Meine Filiale

Agatha Raisins erster Fall - Eine Agatha-Raisin-Kurzgeschichte

Eine Agatha-Raisin-Kurzgeschichte

M. C. Beaton

(4)
eBook
eBook
1,99
1,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Beschreibung

Agatha Raisin ist jung und ehrgeizig, als sie den Sprung aus dem Armenviertel von Birmingham ins schicke Londoner Mayfair schafft, wo sie in der PR-Branche Karriere machen will. Doch erst als der reiche Sir Bryce Teller unter Verdacht gerät, seine Frau ermordet zu haben, bekommt die kleine Assistentin ihre große Chance. Durch ihre Ermittlungen kann Agatha beweisen, dass sie eine ausgebuffte Pressefrau ist und ein untrügliches Gespür für knifflige Kriminalfälle besitzt - ein Gespür, das ihr Jahre später zu lokaler Berühmtheit verhelfen wird -

Eine spannende und unterhaltsame Kurzgeschichte über die ersten Schritte der britischen Privatermittlerin Agatha Raisin. Exklusiv als E-Book und mit ausführlicher Leseprobe vom neuen Buch der Cozy-Crime-Reihe "Agatha Raisin und der Tote im Wasser".

Weitere Kriminalfälle um Agatha Raisin von M.C. Beaton:

Agatha Raisin und der tote Richter,
Agatha Raisin und der tote Tierarzt,
Agatha Raisin und die tote Gärtnerin,
Agatha Raisin und die Tote im Feld,
Agatha Raisin und der tote Ehemann,
Agatha Raisin und die tote Urlauberin,
Agatha Raisin und der Tote im Wasser.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 64 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 24.03.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783732519965
Verlag Lübbe
Originaltitel Agatha's First Case
Dateigröße 1950 KB
Übersetzer Sabine Schilasky
Verkaufsrang 88157

Buchhändler-Empfehlungen

Jan F. Kahle, Thalia-Buchhandlung Duisburg

Eine Kurzgeschichte zur beliebten Cosy-Crime-Reihe, ideal um die Wartezeit bis zum nächsten Teil zu verkürzen.

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Für Fans ein must-have, ist diese nachträglich verfasste Einführungsstory in Aggies Werdegang schnell gelesene Mini-Lektüre und auch nicht übermäßig spannend. Klärt aber einiges...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
0
1
3
0
0

Wie alles begann...
von Siderea am 07.08.2017

Sir Teller steht unter dem Verdacht, seine Frau ermordet zu haben. Seine übliche PR-Agentur soll zumindest die Schlagzeilen kontrollieren, wenn schon nicht die Richtung, in die die Polizei ermittelt. Doch der Chefin der Agentur ist dieser Fall zu heiß, sie schickt ihre Assistentin Agatha Raisin, um Sir Teller höflich aber bestim... Sir Teller steht unter dem Verdacht, seine Frau ermordet zu haben. Seine übliche PR-Agentur soll zumindest die Schlagzeilen kontrollieren, wenn schon nicht die Richtung, in die die Polizei ermittelt. Doch der Chefin der Agentur ist dieser Fall zu heiß, sie schickt ihre Assistentin Agatha Raisin, um Sir Teller höflich aber bestimmt eine Abfuhr zu erteilen. Hier bietet sich Agatha die Chance ihres Lebens... "Agatha Raisins erster Fall" ist kein ganzer Roman, sondern eine Kurzgeschichte, in der man die junge Aggie kennenlernt. Aufgewachsen in schwierigen Verhältnissen in Birmingham, ist sie noch lange nicht die elegante Frau von Welt, die der Leser später in den Romanen kennenlernt, sondern eine eher unsichere junge Frau, die nicht davon überzeugt ist, dass sie in London und in der harten PR-Branche bestehen kann. In kurzen 70 Seiten wird Mord an Lady Teller aufgeklärt und der Leser erfährt, wie Agatha ihre ersten Schritte zur erfolgreichen PR-Frau geht. Davon war ich nebenbei bemerkt ein wenig enttäuscht, denn man hat eigentlich immer den Eindruck, in Agatha eine knallharte Geschäftsfrau vor sich zu haben, die ihre eigene Agentur (und sich selbst) aus dem Nichts erschaffen hat - hier stellt sich dann allerdings etwas anderes heraus. Der Mordfall ist aufgrund der Kürze relativ einfach gestrickt, und am Ende wird ein überraschender Täter präsentiert, den ich jetzt allerdings nicht ganz so überzeugend fand. "Agatha Raisins erster Fall" war insgesamt eine aufschlussreiche Rückblende in die jungen Jahre der späteren Hobby-Detektivin, für große Fans der Reihe auf jeden Fall empfehlenswert, für alle anderen reicht es aber auch, einfach mit dem ersten Roman "Agatha Raisin und der tote Richter" einzusteigen.

Wie alles begann...
von einer Kundin/einem Kunden am 21.06.2016

Agatha Raisin wurde nicht erst im "Ruhestand" zur Spürnase in Kriminalfällen, sondern bereits als junge Frau am Beginn Ihrer Karriere. Hier ihr erster "Fall"! Witzig geschrieben, wie auch ihre späteren Geschichten. Ein Muss für Aggie-Fans


  • Artikelbild-0