Warenkorb
 

Ein ganz neues Leben

Lou und Will Band 2

Die Fortsetzung des Welterfolgs «Ein ganzes halbes Jahr». Millionen Leserinnen haben bei der Liebesgeschichte von Will und Lou mitgelacht und mitgeweint – nun geht Lous Geschichte weiter!

«Du hast mich mitten ins Herz getroffen, Clark. Vom ersten Tag an, an dem du mit deinen lächerlichen Klamotten hereingestapft bist. Du hast mein Leben verändert.»

Sechs Monate hatten Louisa Clark und Will Traynor zusammen. Ein ganzes halbes Jahr. Und diese sechs Monate haben beide verändert. Lou ist nicht mehr das Mädchen aus der Kleinstadt, das Angst vor seinen eigenen Träumen hat. Aber sie führt auch nicht das unerschrockene Leben, das Will sich für sie gewünscht hat. Denn wie lebt man weiter, wenn man den Menschen verliert, den man am meisten liebt? Eine Welt ohne Will, das ist für Lou immer noch schwer zu ertragen. Ein einsames Apartment, ein trister Job am Flughafen – Lou existiert, aber ein Leben ist das nicht. Bis es eines Tages an der Tür klingelt – und sich eine Verbindung zu Will auftut, von der niemand geahnt hat. Endlich schöpft Lou wieder Hoffnung. Hoffnung auf ein ganz neues Leben.

Rezension
Seit dem Erfolg von "Ein ganzes halbes Jahr" ist Jojo Moyes das Aushängeschild einer neuen Frauen-Literatur. Welt am Sonntag
Portrait

Jojo Moyes, geboren 1969, hat Journalistik studiert und für die «Sunday Morning Post» in Hongkong und den «Independent» in London gearbeitet. Der Roman «Ein ganzes halbes Jahr» machte sie international zur Bestsellerautorin. Zahlreiche weitere Nr. 1-Bestseller folgten. Jojo Moyes lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern auf dem Land in Essex.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 528
Erscheinungsdatum 20.07.2017
Sprache Deutsch, Französisch
ISBN 978-3-499-29139-5
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/12,4/4,5 cm
Gewicht 455 g
Originaltitel After you
Auflage 12. Auflage
Übersetzer Karolina Fell
Verkaufsrang 217
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Lou und Will

  • Band 1

    42492196
    Ein ganzes halbes Jahr / Lou & Will Bd. 1
    von Jojo Moyes
    (589)
    Buch
    12,00
  • Band 2

    47775115
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (174)
    Buch
    12,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    141273293
    Mein Herz in zwei Welten
    von Jojo Moyes
    (89)
    Buch
    12,00

Buchhändler-Empfehlungen

Louisa geht ein paar Schritte zurück, um nach vorn schauen zu können - es zieht sich allerdings.

Ingbert Edenhofer, Thalia-Buchhandlung Essen

Am Ende von "Ein ganzes halbes Jahr" ist Louisa erwachsen geworden. Am Anfang von "Ein ganz neues Leben" ist davon zunächst nicht mehr viel zu spüren. Sie scheint sich ziemlich aufgegeben zu haben, und es dauert, bis sie wieder in die Aktivität findet. Wenn ich es richtig verstehe, war ursprünglich keine Fortsetzung geplant - möglicherweise wäre Louisa sonst am Ende des ersten Teils nicht so komplett geworden. Um mehr Entwicklungspotentzial zu haben, muss sie also erstmal wieder demontiert werden. Verständlich, aber ein bisschen langweilig und ein bisschen ärgerlich. Das heißt nicht, dass das Buch schlecht ist. Das ist es nicht. Die beiden zentralen neuen Figuren - Lily und Sam - stürzen Louisa in Konstellation, die sie noch nicht hatte, und lassen sie vergleichsweise langfristiger wachsen. Camilla Traynor, meine heimliche Lieblingsfigur, kommt nur sporadisch vor, zeigt aber ihre Vielseitigkeit wieder einmal. Luise Helm wertet den Text wieder mit ihrer emotionalen Plastizität auf, und trotz eigentlicher Längen kommt das Werk recht kurzweilig daher. So ist "Ein ganz neues Leben" in sich kein großer Wurf, bringt aber die Louisa aus "Ein ganzes halbes Jahr" dahin, wo sie für "Mein Herz in zwei Welten" sein muss - die Lektüre lohnt sich also schon.

Louisa kommt endlich aus ihrem Schneckenhaus

Ute Ziegert, Thalia-Buchhandlung Freital

Die Geschichte von Louisa geht weiter. Traurig erst , aber als plötzlich die Tochter ihrer verstorbenen grossen Liebe Will auftaucht , wird ihr Leben total auf den Kopf gestellt . Niemand wusste von dem Kind und so ändert sich auch das Leben einiger Menschen , die Will sehr nahe standen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
174 Bewertungen
Übersicht
91
50
20
11
2

Es geht weiter
von einer Kundin/einem Kunden am 16.02.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Nach dem traurigen Endes des ersten Teiles, habe ich mich auf den zweiten Teil schon sehr gefreut. Wie geht es mit Louisa Clark weiter nachdem sie den Menschen verloren hat, den sie am meisten liebt? Auch dieses Buch bekommt von mir eine klare Leseempfehlung und ich freue mich schon auf den dritten Teil, wo Lou hoffentlich ihr... Nach dem traurigen Endes des ersten Teiles, habe ich mich auf den zweiten Teil schon sehr gefreut. Wie geht es mit Louisa Clark weiter nachdem sie den Menschen verloren hat, den sie am meisten liebt? Auch dieses Buch bekommt von mir eine klare Leseempfehlung und ich freue mich schon auf den dritten Teil, wo Lou hoffentlich ihr Happy End findet!

Irgendwie klischeehaft
von einer Kundin/einem Kunden aus Tostedt am 01.01.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich habe mich lange vehement dagegen gewährt, "Ein ganzes halbes Jahr" zu lesen. Ich wurde eines besseren belehrt und habe das Buch regelrecht verschlungen. Mehrfach. Nach anfänglichem Zögern überwog dann die Neugier auf Teil 2, die jedoch nur bis zum Kapitel 6 anhielt, als Wills Tochter plötzlich vor Lous Tür steht und von ihr ... Ich habe mich lange vehement dagegen gewährt, "Ein ganzes halbes Jahr" zu lesen. Ich wurde eines besseren belehrt und habe das Buch regelrecht verschlungen. Mehrfach. Nach anfänglichem Zögern überwog dann die Neugier auf Teil 2, die jedoch nur bis zum Kapitel 6 anhielt, als Wills Tochter plötzlich vor Lous Tür steht und von ihr etwas über ihren Vater erfahren möchte. Wenn man das Bild von Will, welches im ersten Teil dargestellt wird, aufrecht erhalten möchte, tut man glaube ich gut daran, den zweiten Teil nicht zu lesen. Das war auch mein Beweggrund dafür, ihn nicht weiterzulesen. Außerdem finde ich, dass die Geschichte in Teil 2 ein Klischee bedient. Er stirbt und aus heiterem Himmel kommt plötzlich ans Licht, dass er eine Tochter hatte. Gibt es denn keine andere Person mit Verbindung zu Will, der Lou hätte über den Weg laufen können?

Ganz ok
von einer Kundin/einem Kunden am 29.12.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich habe den ersten Teil verschlungen... den aber nicht. Fortsetzungen sind oft nicht so gut wie das erste Buch aber trotz allem wollte ich wissen wie es weiter mit Lou geht... ich werde trotzdem mal den 3. Teil lesen. Dieser soll besser als der zweite sein.