Meine Filiale

Ich habe recht. Du nicht.

Philosophische Gespräche

Timothy Williamson

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,95
14,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

14,95 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Vier Menschen mit unterschiedlichsten Ansichten unterhalten sich während einer Zugfahrt darüber, an was sie glauben und was sie für richtig halten. Die Gespräche wechseln zwischen kühler Logik, hitzigem Streit und emotionalem Geplänkel. Jeder Gesprächspartner ist zu Beginn der Meinung, allein Recht zu haben. Doch das kann sich ändern …
Seit Platon dient die Form des Dialogs dazu, große Themen der Philosophie verständlich zu behandeln: Was ist wahr, und was ist falsch? Kann man jede Meinung widerlegen? Wie kann man sein Gegenüber ernstnehmen, auch wenn es anderer Meinung ist? Williamson belebt diese Form neu. Ein Buch, für das man keine philosophischen Vorkenntnisse braucht, eine Einübung in philosophisches Denken und die Kunst des fruchtbaren Gesprächs.

Timothy Williamson, geb. 1955, ist Philosophieprofessor in Oxford; einer seiner Forschungsschwerpunkte ist die Logik, sein Hauptinteresse gilt der Wissensvermittlung.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 160
Erscheinungsdatum 29.09.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-15-020469-6
Verlag Reclam, Philipp
Maße (L/B/H) 19/11,8/1,7 cm
Gewicht 161 g
Übersetzer Ute Kruse-Ebeling

Buchhändler-Empfehlungen

Agata Jankowski, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Verständlich, dass dieses Werk Lektüre im Philosophiestudium ist, da mit viel Logik und Fehlschlüssen gearbeitet wird. Privat liest es sich jedoch nach etwas, von dem man sich gern distanzieren wollen würde.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0
  • Teil 1: Die Fallstricke der Friedensstiftung
    Teil 2: Die Widrigkeiten der Wahrheit
    Teil 3: Die Annehmlichkeiten der Arroganz
    Teil 4: Die Misslichkeiten der Moral

    Danksagung