Meine Filiale

Funkenmord

Kluftingers neuer Fall

Kluftinger-Krimis Band 11

Volker Klüpfel, Michael Kobr

(94)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,99
22,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

22,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

17,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

22,99 €

Accordion öffnen
  • Funkenmord (Ein Kluftinger-Krimi 11)

    12 CD (2020)

    Sofort lieferbar

    22,99 €

    28,99 €

    12 CD (2020)

Hörbuch-Download

22,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Kluftinger räumt auf

Kluftinger steht vor einem Rätsel: Wie um Himmels Willen funktioniert eine Waschmaschine? Wieso gibt es verschiedene Sorten Waschmittel? Und wie überlebt man eine Verkaufsparty für Küchenmaschinen bei Doktor Langhammer? Weil seine Frau Erika krank ist und zu Hause ausfällt, muss sich Kluftinger mit derartig ungewohnten Fragen herumschlagen. Die Aufgaben im Präsidium sind nicht weniger anspruchsvoll: Der Kommissar will nach über dreißig Jahren endlich den grausamen Mord an einer Lehrerin aufklären. Die junge Frau wurde am Funkensonntag an einem Kreuz verbrannt. Doch das Team des Kommissars zeigt wenig Interesse am Fall »Funkenmord«. Nur die neue Kollegin Lucy Beer steht dem Kommissar mit ihren unkonventionellen Methoden zur Seite. Der letzte Brief des Mordopfers bringt die beiden auf eine heiße Spur.

Endlich: Die Bestseller-Serie um den Kultkommissar geht weiter

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 496
Erscheinungsdatum 29.09.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-550-08180-4
Verlag Ullstein Buchverlage
Maße (L/B/H) 22,1/14,2/4,8 cm
Gewicht 682 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 10

Weitere Bände von Kluftinger-Krimis

mehr
  • Band 10

    Kluftinger Kluftinger Volker Klüpfel
    • Kluftinger
    • von Volker Klüpfel
    • (137)
    • Buch
    • 12,00
  • Band 11

    Funkenmord Funkenmord Volker Klüpfel
    • Funkenmord
    • von Volker Klüpfel
    • (94)
    • Buch
    • 22,99

Buchhändler-Empfehlungen

Kluftinger und ein Fall aus seiner Vergangenheit

Simone Page, Thalia-Buchhandlung Kaufbeuren

In seinem neuen Fall wird Kluftinger mit den Anfängen seiner Ermittlerarbeit konfroniert. Trotz der Verurteilung des damaligen "Täters" vor 30 Jahren, hat Kluftinger dieser Fall nie losgelassen.Aufmerksame Fans von ihm merken schnell, daß dieser Band nahtlos an den Vorgänger anschließt. Der Kommisar ist im Beruf reifer geworden aber immer noch genau so tolpatschig in Sachen Haushalt wie eh und je. Wie soll er es bloß ohne Erikas Kässpatzen aushalten und wer macht die Wäsche? Die kleinen Kabbeleien zwischen ihm und Dr.Langhammer tragen ebenfalls zum Lesevergnügen bei.Alles in allem ist es wieder ein sehr gelungener Krimi mit viel Potential zum Lachen und schmunzeln.

Nicht so ganz zeitgemäß

Ingbert Edenhofer, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Kluftinger und seine Autoren Klüpfel und Kobr sind wohl nicht die Krone des Fortschritts. Ich finde es schwer einzuschätzen, wie viel davon satirisch gemeint ist, um Kluftinger als altbacken daherkommen zu lassen und wie viel davon den Autoren selber anzulasten ist. Immerhin lesen sie ihre Hörbücher ja zu einem großen Teil selber und sind so auch akustisch mitverantwortlich für die überzogenen akustischen Klischees, wenn es um die russische Thermomix-Verkäuferin oder den indischen Pfarrer geht. Das wirkt dann doch alles nach eher der Sensibilität des 20. Jahrhunderts. Und es gibt im Kluftinger-Universum ja durchaus auch Ausländer, die nicht zu Witzfiguren verkommen. Yumiko, Kluftingers japanische Schwiegertochter, ist so ein Beispiel, aber auch die syrischen Kinder, die diesmal eine Bedeutung bekommen. Mehr davon bitte. Ansonsten ist "Funkenmord" total okay für Kluftinger-Freunde. Langhammer und Maier sind beide recht präsent und Lucy, die Neue in Kluftingers Team, bringt auch ein wenig neuen Wind in die Serie. Mal schauen, wohin sie sich noch entwickelt. Auch mag ich die stärkere Einbindung von Kluftingers Eltern. Führen wir jetzt die Figuren wieder mehr ins Heute, und schon kann Band 12 wieder ein Hit werden!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
94 Bewertungen
Übersicht
75
11
5
2
1

Klufti is back!
von einer Kundin/einem Kunden aus Eichstetten am 30.10.2020

Endlich ist Klufti wieder da! Sein neuer (alter) Fall ist wirklich gut gelungen. Vor dreißig Jahren wurde eine junge Lehrerin beim Funkenfeuer qualvoll an einem Kreuz verbrannt. Klufti war sich nie sicher, ob wirklich der richtige Täter gefasst wurde. Er rollt den alten Fall wieder auf, allerdings mit wenig Zustimmung seiner Kol... Endlich ist Klufti wieder da! Sein neuer (alter) Fall ist wirklich gut gelungen. Vor dreißig Jahren wurde eine junge Lehrerin beim Funkenfeuer qualvoll an einem Kreuz verbrannt. Klufti war sich nie sicher, ob wirklich der richtige Täter gefasst wurde. Er rollt den alten Fall wieder auf, allerdings mit wenig Zustimmung seiner Kollegen. Diese sind noch im Schockzustand, da Kollege Strobl im letzten Fall verstorben ist. Wie soll es nur ohne Strobl weitergehen? Eine neue Kollegin kommt ins Team. Sie ist jung und quirlig und bringt vorhersehbares Chaos mit sich. Zu Hause geht es weiter mit den Sorgen. Erika geht es nicht gut und Klufti soll nun den Haushalt schmeißen. Waschmaschine und Haushalt sind für ihn Neuland und Dr. Langhammer belästigt ihn auch noch mit seinen gutgemeinten Tipps. Rund um ist also viel los. Der Fall ist spannend und macht Laune.

Ruhiger Krimi mit viel Witz
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 30.10.2020

Hauptkommissar Kluftinger und seine Kollegen sowie das neue Teammitglied Lucy untersuchen einen Fall von 1985, bei dem unter Mitwirken Kluftingers ein Unschuldiger verurteilt wurde. Der Fall ist für Kluftinger persönlich, da er im Zusammenhang mit dem alten Fall entführt wurde. Außerdem muss sich Kluftinger auch noch kommissaris... Hauptkommissar Kluftinger und seine Kollegen sowie das neue Teammitglied Lucy untersuchen einen Fall von 1985, bei dem unter Mitwirken Kluftingers ein Unschuldiger verurteilt wurde. Der Fall ist für Kluftinger persönlich, da er im Zusammenhang mit dem alten Fall entführt wurde. Außerdem muss sich Kluftinger auch noch kommissarisch um präsidiale Aufgaben kümmern und seiner Frau geht es auch nicht besonders gut, sodass er sehr viel zu tun hat... Ich habe bisher keinen der Kriminalromane um Kluftinger gelesen, wohl auch weil ich Sorge vor zu viel Klamauk hatte. Dieser Teil der Reihe baut auf dem vorigen Buch auf, allerdings war das für das Verständnis kein Problem. Auch bezogen auf die Charaktere und deren Beziehung zueinander habe ich kaum Anlaufschwierigkeiten gehabt. Der Schreibstil ist fesselnd und lässt sich sehr gut lesen. Das Bayerisch der Protagonisten war für mich als Nordlicht keine ernsthafte Schwierigkeit und trägt als Stilmittel zur Authentizität der Charaktere bei. Es gibt im positivsten Sinne zahlreiche komische Passagen. Ich kann mich nicht erinnern, wann ich bei der Lektüre eines Buches zuletzt so viel gelacht habe. Die Charaktere sind liebevoll und detailreich gezeichnet. Der Kriminalfall wird sehr ruhig und bedächtig aufgebaut und der Leser oder die Leserin begleitet die ErmittlerInnen bei der klassischen Aufklärungsarbeit. Vor allem wird aber den Protagonisten viel Raum gegeben. Für mich ist nach dem Lesen des elften Krimis der Kluftinger-Reihe klar, dass ich die anderen Bände definitiv noch lesen werde. Meines Erachtens ist eine gute Mischung aus Krimi und Humor und Lokalkolorit gelungen. Wen ein etwas gemütlicherer Krimi mit viel Witz anspricht, der sollte sich an "Funkenmord" versuchen.

Kluftinger wie gewohnt lustig
von einer Kundin/einem Kunden aus Kassel am 30.10.2020
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

ein tolles Hörbuch ,wie gewohnt lustig und spannend ,mir hatte es viel Spass gemacht dieses Hörbuch zu hören .5 Sternchen.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3