Warenkorb
 

Ein wenig Leben

Roman

Jude, JB, Willem und Malcolm: Vier New Yorker, die sich am College kennengelernt haben. Jude St. Francis, brillant und enigmatisch, ist die charismatische Figur im Zentrum der Gruppe – ein aufopfernd liebender und zugleich innerlich zerbrochener Mensch. Immer tiefer werden die Freunde in Judes dunkle, schmerzhafte Welt hineingesogen, deren Ungeheuer nach und nach hervortreten. »Ein wenig Leben« ist ein rauschhaftes, mit kaum fasslicher Dringlichkeit erzähltes Epos über Trauma, menschliche Güte und Freundschaft als wahre Liebe.
Portrait
Yanagihara, Hanya
Hanya Yanagihara, 1974 geboren, ist eine US-amerikanische Schriftstellerin und Journalistin. Mit ihrem Roman »Ein wenig Leben« gewann sie den Kirkus Prizeund stand auf der Shortlist des Man Booker Prize, des National Book Award und des Baileys Prize. »Ein wenig Leben« ist eines der bestverkauften und meistdiskutierten literarischen Werke der vergangenen Jahre. Eine TV-Serie, produziert von Scott Rudin (The Social Network, No Country for Old Men, Frances Ha, Grand Budapest Hotel), ist in Vorbereitung.

Kleiner, Stephan
Stephan Kleiner, geboren 1975, lebt als literarischer Übersetzer in München. Er übertrug u. a. Geoff Dyer, Chad Harbach, Michel Houellebecq und Hanya Yanagihara ins Deutsche.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 960
Erscheinungsdatum 04.09.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-30870-0
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 20,2/13,9/4,4 cm
Gewicht 710 g
Originaltitel A Little Life
Übersetzer Stephan Kleiner
Verkaufsrang 2034
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
16,00
16,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Ein wenig Leben

Nina Weibrich, Thalia-Buchhandlung Worms

Wut, Trauer, Hilflosigkeit, Leid, Hass und Ekel, aber auch Freude. All diese Emotionen haben mich durch dieses Buch begleitet. Zuerst habe ich etwas gebraucht, um in diese Geschichte zu kommen, aber nach dem sie mich einmal hatte, hat sie mich nicht mehr los gelassen. Ein wenig Leben ist kein Roman, den man einfach mal zwischendurch liest. Ein wenig Leben ist ein Roman, der alles von seinem Leser abverlangt. Der Leser wird in den Bann gezogen und an seine emotionale Grenze gebracht. Dieses Buch erzählt über Schmerz, Liebe und Freundschaft. Diese Geschichte tut weh, treibt einen zur Verzweiflung und zum Weinen. Die Grausamkeit in diesem Buch ist nichts für schwache Nerven. Man mag sich gar nicht vorstellen, dass auf dieser Welt tatsächlich solche schreckliche Dinge geschehen. Es zerreißt und fesselt einen zu gleichen Teilen. Trotz der schwierigen Thematik ist dieses Buch grandios und sehr lesenswert!

Carolin Fröhlich, Thalia-Buchhandlung Köln

Es gibt Geschichten, die einen emotional so sehr fesseln, dass man gar nicht weiß, wie man das Gelesene verarbeiten soll. "Ein wenig Leben" gehört dazu. Ein wirklich tolles Buch!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
135 Bewertungen
Übersicht
110
15
4
3
3

Schlaflose Nächte...
von einer Kundin/einem Kunden am 22.06.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

...sind mit diesem Buch ein Garant! Eine amerikanische Geschichte der besonderen Art mit einer gehörigen Prise an echter Dramatik. Immer ein guter Lesetipp.

"Ein wenig Leben" ist ein Buch über das Leben
von Timo Funken am 29.05.2019

Dieses Buch hat mich sehr beeindruckt. Ein Buch, welches mit tiefem psychologischen Verständnis über die Themen des Lebens schreibt. Die Annäherung an die eigenen Abgründe gelingt ihr auf großartige Weise. Viele Grüße, Timo Funken

packend, berührend, voller emotionen
von einer Kundin/einem Kunden aus Möriken AG am 27.05.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

ein wunderbares buch, über freundschaften, liebe, aber auch abgründe, welche die seele berührt und einem fassungslos macht. kein buch, dass man schnell durchlesen kann, ich musste es zwischendurch mal weglegen, obwohl ich nicht aufhören konnte zu lesen, weil ich meine gedanken wieder sortieren musste. hanya yanagihara beherrscht... ein wunderbares buch, über freundschaften, liebe, aber auch abgründe, welche die seele berührt und einem fassungslos macht. kein buch, dass man schnell durchlesen kann, ich musste es zwischendurch mal weglegen, obwohl ich nicht aufhören konnte zu lesen, weil ich meine gedanken wieder sortieren musste. hanya yanagihara beherrscht esch, alles bis ins detail zu erzählen und zwischen situationen hin- und her zu gleiten. ein wirklich empfehlenswertes buch!