Warenkorb
 

Vicious Love

Roman

Sinners of Saint 1

Die Erfolgsreihe aus den USA — endlich auch auf Deutsch!

Emilia LeBlanc traut ihren Augen nicht, als sie nach zehn Jahren zum ersten Mal wieder Baron "Vicious" Spencer gegenübersteht. Vicious, der ihr das Leben einst zur Hölle gemacht hat. Vicious, der nie nett, immer furchtbar zu ihr war. Vicious, der sie ans andere Ende der USA und weg von ihrer Familie getrieben hat. Vicious, der einzige Mann, den sie je geliebt hat.

Inzwischen ist er ein erfolgreicher Anwalt und leitet mit seinen drei besten Freunden ein Multi-Milliarden-Dollar-Unternehmen. Emilia, die es kaum schafft, sich und ihre kranke Schwester über die Runden zu bringen, weiß, dass Vicious der letzte Mann ist, den sie jetzt in ihrem Leben gebrauchen kann. Und doch kann sie sich wie damals schon einfach nicht von ihm fernhalten ...

Mitreißend, verboten, sexy — die Sinners of Saint werden dein Herz im Sturm erobern!

"Ich liebe diese Reihe!" Kylie Scott, Spiegel-Bestseller-Autorin

Portrait

L. J. Shen lebt mit ihrem Ehemann, ihrem Sohn und einer faulen Katze in Kalifornien. Wenn sie nicht gerade an ihrem neuesten Roman schreibt, genießt sie gern ein gutes Buch mit einem Glas Wein oder schaut ihre Lieblingsserien auf Netflix.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 448
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 27.04.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7363-0686-8
Verlag LYX
Maße (L/B/H) 21,6/13,9/4,3 cm
Gewicht 544 g
Originaltitel Vicious
Auflage 1. Auflage 2018
Übersetzer Patricia Woitynek
Verkaufsrang 1.410
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
12,90
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Sinners of Saint

  • Band 1

    84590374
    Vicious Love
    von L. J. Shen
    (110)
    Buch
    12,90
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    84590099
    Twisted Love
    von L. J. Shen
    (48)
    Buch
    12,90
  • Band 3

    84590309
    Scandal Love
    von L. J. Shen
    (36)
    Buch
    12,90
  • Band 4

    121623702
    Broken Love
    von L. J. Shen
    (23)
    Buch
    12,90

Buchhändler-Empfehlungen

„Kann aus Liebe Hass werden?“

Jaqueline Wießner, Thalia-Buchhandlung Hanau

Vicious... arrogant, selbstverliebt und ein ziemliches Arschloch. Emilia...braves Mädchen, Familien Mensch, loyal. Zwei Welten prassen aufeinander. Vicious legt alles daran Emilias Herz zu brechen und doch begehrt er sie mehr als alles andere.
Hass: großer, tiefer Hass und doch eine reine, leidenschaftliche Liebe. Noch nie habe ich einen Protagonisten so sehr verachtet wie Vicious, und doch habe ich diese Geschichte verschlungen. Ihr werdet dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen!
Vicious... arrogant, selbstverliebt und ein ziemliches Arschloch. Emilia...braves Mädchen, Familien Mensch, loyal. Zwei Welten prassen aufeinander. Vicious legt alles daran Emilias Herz zu brechen und doch begehrt er sie mehr als alles andere.
Hass: großer, tiefer Hass und doch eine reine, leidenschaftliche Liebe. Noch nie habe ich einen Protagonisten so sehr verachtet wie Vicious, und doch habe ich diese Geschichte verschlungen. Ihr werdet dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen!

„Hin- und herge“

Vanessa Roggen, Thalia-Buchhandlung Köln

Shen hat es geschafft mich so zu fesseln, dass ich das Buch kaum zur Seite legen wollte, ich fühlte mich unterhalten. Dabei sträuben sich mir eigentlich wegen der hier gezeigten Rollenbilder die Nackenhaare.
Für Fans der After-Reihe von Anna Todd und alle, die Lust auf eine Bad Boy & Good Girl-Geschichte mit viel Drama haben sicherlich interessant!
Shen hat es geschafft mich so zu fesseln, dass ich das Buch kaum zur Seite legen wollte, ich fühlte mich unterhalten. Dabei sträuben sich mir eigentlich wegen der hier gezeigten Rollenbilder die Nackenhaare.
Für Fans der After-Reihe von Anna Todd und alle, die Lust auf eine Bad Boy & Good Girl-Geschichte mit viel Drama haben sicherlich interessant!

„Auftakt einer spannenden Reihe“

Sandra Mertesdorf, Thalia-Buchhandlung Pirmasens

Nach 10 Jahren die Emilia weit entfernt von zu Hause verbracht hat um Vicious aus dem Weg zu gehen taucht dieser plötzlich in New York auf. Und obwohl Emilia genau weiß, dass er ihr nicht gut tut kann sie sich doch nicht von ihm fern halten. Vor allem, da er ihr ein Angebot macht, dass sie einfach nicht ablehnen kann Nach 10 Jahren die Emilia weit entfernt von zu Hause verbracht hat um Vicious aus dem Weg zu gehen taucht dieser plötzlich in New York auf. Und obwohl Emilia genau weiß, dass er ihr nicht gut tut kann sie sich doch nicht von ihm fern halten. Vor allem, da er ihr ein Angebot macht, dass sie einfach nicht ablehnen kann

„Hätte ich nicht erwartet!“

Lisa Leiteritz, Thalia-Buchhandlung Marburg

Also ich bin von den Socken. Klar, die Geschichte ist zwischenzeitlich völlig übertrieben. Diese ganze Hass-Liebe ist echt krass und teilweise so bekloppt. Aber Mann, ich konnte nicht aufhören zu lesen. Emilia ist taff und cool. Vicious ist einfach nur durchgeknallt und trotzdem irgendwie hot. Es ist eine ganz merkwürdige Mischung, die mich zugleich abgestoßen und angezogen hat. Also ich bin von den Socken. Klar, die Geschichte ist zwischenzeitlich völlig übertrieben. Diese ganze Hass-Liebe ist echt krass und teilweise so bekloppt. Aber Mann, ich konnte nicht aufhören zu lesen. Emilia ist taff und cool. Vicious ist einfach nur durchgeknallt und trotzdem irgendwie hot. Es ist eine ganz merkwürdige Mischung, die mich zugleich abgestoßen und angezogen hat.

„Verboten gut“

N. Zieger, Thalia-Buchhandlung Halle

Emilia wird von allen Millie genannt und hat nicht viel am Hut mit Partys, Alkohol oder Drogen. Als ihre Eltern einen neuen Job bekommen, wird sie genau in diese Welt hineingeworfen. Was für ein Schock. Und dann begegnet sie Vicious Spencer und ihr ganzes Leben wird sich ändern.
10 Jahre später lebt sie mit ihrer kleinen schwerkranken Schwester in New York und hat ein eigenes Leben. Es ist hart und schwer, aber sie braucht niemandes Hilfe. Schon gar nicht die Hilfe von einem arroganten, selbstgefälligen Vicious Spencer. Aber er akzeptiert ihre Ablehnung nicht.
Ich liebe dieses Buch. Dunkel, düster, sexy. Vicious ist ein ziemlicher Arsch, aber man erkennt nach und nach warum er so ist, und was alles dahinter steckt. Es ist wirklich spannend geschrieben.
Und auch Emilia schleppt mehr mit sich herum als man auf den ersten Blick meint.
Was mir besonders gefallen hat, waren die Nebencharaktere. Man merkt das die Autorin diese nicht "unter den Tisch" fallen lassen wollte, und spürt die verschiedenen Persönlichkeiten dahinter.
Ich war absolut begeistert von der Geschichte und freue mich auf mehr.
Emilia wird von allen Millie genannt und hat nicht viel am Hut mit Partys, Alkohol oder Drogen. Als ihre Eltern einen neuen Job bekommen, wird sie genau in diese Welt hineingeworfen. Was für ein Schock. Und dann begegnet sie Vicious Spencer und ihr ganzes Leben wird sich ändern.
10 Jahre später lebt sie mit ihrer kleinen schwerkranken Schwester in New York und hat ein eigenes Leben. Es ist hart und schwer, aber sie braucht niemandes Hilfe. Schon gar nicht die Hilfe von einem arroganten, selbstgefälligen Vicious Spencer. Aber er akzeptiert ihre Ablehnung nicht.
Ich liebe dieses Buch. Dunkel, düster, sexy. Vicious ist ein ziemlicher Arsch, aber man erkennt nach und nach warum er so ist, und was alles dahinter steckt. Es ist wirklich spannend geschrieben.
Und auch Emilia schleppt mehr mit sich herum als man auf den ersten Blick meint.
Was mir besonders gefallen hat, waren die Nebencharaktere. Man merkt das die Autorin diese nicht "unter den Tisch" fallen lassen wollte, und spürt die verschiedenen Persönlichkeiten dahinter.
Ich war absolut begeistert von der Geschichte und freue mich auf mehr.

„Perfekt“

Antonia König, Thalia-Buchhandlung Peine

Super Buch. Vicious ist ein sehr egoistischer Charakter. Ich finde, dass viel damit aus seiner Vergangenheit zusammenhängt. Was ich sehr bewundere ist seine Liebe für sie. Es war sehr gut zu sehen wie er sich nach der Zeit gegenüber ihr geöffnet hat. Insgesamt ein sehr gelungenes Buch. Super Buch. Vicious ist ein sehr egoistischer Charakter. Ich finde, dass viel damit aus seiner Vergangenheit zusammenhängt. Was ich sehr bewundere ist seine Liebe für sie. Es war sehr gut zu sehen wie er sich nach der Zeit gegenüber ihr geöffnet hat. Insgesamt ein sehr gelungenes Buch.

„Toller Auftakt“

Lisa, Thalia-Buchhandlung Wuppertal

Vicious Spencer ist der absolute Inbegriff eines Bad Boys. Er ist arrogant, stinkreich und Emilia gegenüber absolut respektlos! Vor 10 Jahren brach er nicht nur ihr Herz, sondern zerstörte auch ihre Familie. Jahre später treffen die beiden wieder aufeinander, aber kann Emilia ihm seine Taten wirklich verzeihen, oder ist der Hass ihm gegenüber einfach noch zu präsent?
Diese Geschichte ist absolut spannend und sehr intensiv, sodass man gar nicht aufhören möchte zu lesen! Vicious Love ist wirklich ein toller Auftakt der Sinners of Saint- Reihe, weshalb Band 2 sehnlichst erwartet wird!
Vicious Spencer ist der absolute Inbegriff eines Bad Boys. Er ist arrogant, stinkreich und Emilia gegenüber absolut respektlos! Vor 10 Jahren brach er nicht nur ihr Herz, sondern zerstörte auch ihre Familie. Jahre später treffen die beiden wieder aufeinander, aber kann Emilia ihm seine Taten wirklich verzeihen, oder ist der Hass ihm gegenüber einfach noch zu präsent?
Diese Geschichte ist absolut spannend und sehr intensiv, sodass man gar nicht aufhören möchte zu lesen! Vicious Love ist wirklich ein toller Auftakt der Sinners of Saint- Reihe, weshalb Band 2 sehnlichst erwartet wird!

„Hass oder doch Liebe?“

Theresa Zimmermann, Thalia-Buchhandlung Köln

"Man sagt, das Liebe und Hass ein und das selbe Gefühl sind, nur unter verschiedenen Vorzeichen erlebt. Bei beiden empfindet man Leidenschaft. Und Schmerz."

Ich glaube dieses Zitat beschreibt die Geschichte von Emilia und Baron "Vicious" Spencer, absolut perfekt.
Wer hier eine typische Lovestory erwartet, in der der reiche Kerl alles für seine Angebetete macht, liegt weit daneben, denn diese Geschichte ist völlig anders.

Dennoch oder eben deswegen hat mich diese Geschichte angezogen und schlussendlich überzeugt.
"Man sagt, das Liebe und Hass ein und das selbe Gefühl sind, nur unter verschiedenen Vorzeichen erlebt. Bei beiden empfindet man Leidenschaft. Und Schmerz."

Ich glaube dieses Zitat beschreibt die Geschichte von Emilia und Baron "Vicious" Spencer, absolut perfekt.
Wer hier eine typische Lovestory erwartet, in der der reiche Kerl alles für seine Angebetete macht, liegt weit daneben, denn diese Geschichte ist völlig anders.

Dennoch oder eben deswegen hat mich diese Geschichte angezogen und schlussendlich überzeugt.

„Vicious Love “

K. Wölfel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Wer mit einer typischen Geschichte rund um einen Bad Boy rechnet, der sein Leben für das süße Mädchen von nebenan völlig verändert ist hier eher auf dem Holzweg, den Vicious ist und bleibt ein Arsch. Obwohl er Emilia gegenüber oft anders ist und ihr auch andere Seiten zeigt, ist er ein rauer, leidenschaftlicher und oft unhöflicher Mann. Doch Emilia kann mit diesen Seiten sehr gut umgehen und bietet ihm oft Paroli, was oft zu witzigen Wortgefechten und Auseinandersetzungen führt. Es gefällt mir sehr gut, dass man durch Flashbacks immer wieder erfährt was früher passiert ist, da man die Geschichte so vesser versteht. Außerdem macht es die Handlung noch interessanter und spannender. Auch die Briefe zwischen den beiden haben mich fasziniert, da sie von beiden Charakteren eine ganz andere Seite gezeigt haben.
Trotzdem gibt es ein paar unnötige Längen und einige Details werden zu oft wiederholt. Dadurch ist der ansich flüssige Schreibstil etwas ins Stocken geraten. Die Geschichte habe ich trotzdem an einem Tag gelesen, da sie unterhaltsam, leidenschaftlich und super zum Abschalten war.
Ich bin gespannt wie es in den nächsten Bänden weiter geht, da man von den anderen Männern bisher noch keinen sonderlich positiven Eindruck bekommen hat.
Wer mit einer typischen Geschichte rund um einen Bad Boy rechnet, der sein Leben für das süße Mädchen von nebenan völlig verändert ist hier eher auf dem Holzweg, den Vicious ist und bleibt ein Arsch. Obwohl er Emilia gegenüber oft anders ist und ihr auch andere Seiten zeigt, ist er ein rauer, leidenschaftlicher und oft unhöflicher Mann. Doch Emilia kann mit diesen Seiten sehr gut umgehen und bietet ihm oft Paroli, was oft zu witzigen Wortgefechten und Auseinandersetzungen führt. Es gefällt mir sehr gut, dass man durch Flashbacks immer wieder erfährt was früher passiert ist, da man die Geschichte so vesser versteht. Außerdem macht es die Handlung noch interessanter und spannender. Auch die Briefe zwischen den beiden haben mich fasziniert, da sie von beiden Charakteren eine ganz andere Seite gezeigt haben.
Trotzdem gibt es ein paar unnötige Längen und einige Details werden zu oft wiederholt. Dadurch ist der ansich flüssige Schreibstil etwas ins Stocken geraten. Die Geschichte habe ich trotzdem an einem Tag gelesen, da sie unterhaltsam, leidenschaftlich und super zum Abschalten war.
Ich bin gespannt wie es in den nächsten Bänden weiter geht, da man von den anderen Männern bisher noch keinen sonderlich positiven Eindruck bekommen hat.

„Vic und Emilia - eine düstere Liebesgeschichte“

Nancy Nguyen, Thalia-Buchhandlung Plauen

Dies ist der Auftakt der Bestseller - Reihe aus den USA.

Die beiden Hauptcharaktere Vic und Emilia haben eine gemeinsame Vergangenheit, die vor allem Emilia lieber vergessen möchte. Doch dann taucht Vic nach 10 Jahren wieder in ihrem Leben auf und stellt alles auf den Kopf.

Vic ist ein harter und gefühlskalter Mann, den man anfangs nicht unbedingt leiden kann. Er ist schlimmer als ein Bad Boy und nimmt keine Rücksicht auf Gefühle oder das Leben der Betroffenen, um seine Ziele zu erreichen und seinen Willen zu bekommen. Dies bekommt Emilia auf harte Weise zu spüren.

Anfangs kann man die Beweggründe von Vic und Emilia nicht nachvollziehen und ich habe oft den Kopf geschüttelt, was sich Emilia alles von Vic gefallen ließ. Aber mit der Zeit erfährt man sehr viel über die Vergangenheit der beiden und kann zumindest teilweise die Verhaltensweisen verstehen.

Das Buch ist fesselnd und spannend geschrieben und konnte mich gut unterhalten. Die Liebesgeschichte ist eher düster und mit keiner von mir bisher gelesenen zu vergleichen. Ich bin sehr gespannt, auf die weiteren Bücher der Reihe, die sich um die Freunde von Vic drehen werden.
Dies ist der Auftakt der Bestseller - Reihe aus den USA.

Die beiden Hauptcharaktere Vic und Emilia haben eine gemeinsame Vergangenheit, die vor allem Emilia lieber vergessen möchte. Doch dann taucht Vic nach 10 Jahren wieder in ihrem Leben auf und stellt alles auf den Kopf.

Vic ist ein harter und gefühlskalter Mann, den man anfangs nicht unbedingt leiden kann. Er ist schlimmer als ein Bad Boy und nimmt keine Rücksicht auf Gefühle oder das Leben der Betroffenen, um seine Ziele zu erreichen und seinen Willen zu bekommen. Dies bekommt Emilia auf harte Weise zu spüren.

Anfangs kann man die Beweggründe von Vic und Emilia nicht nachvollziehen und ich habe oft den Kopf geschüttelt, was sich Emilia alles von Vic gefallen ließ. Aber mit der Zeit erfährt man sehr viel über die Vergangenheit der beiden und kann zumindest teilweise die Verhaltensweisen verstehen.

Das Buch ist fesselnd und spannend geschrieben und konnte mich gut unterhalten. Die Liebesgeschichte ist eher düster und mit keiner von mir bisher gelesenen zu vergleichen. Ich bin sehr gespannt, auf die weiteren Bücher der Reihe, die sich um die Freunde von Vic drehen werden.

„Ich weiß ja nicht...“

Jana Bonk

Da ich für große Liebesgeschichten ja immer zu haben bin, habe ich mich voller Vorfreude an Vicious Love gesetzt.
Die Geschichte um Emilia LeBlanc und Baron "Vicious" Spencer Jr. wird zum einen in der Gegenwart und zum anderen in ihrem letzten Jahr an der High School erzählt. Vicious macht Emilia das Leben auf der High School zur Hölle und ich hatte von Anfang an kein gutes Bild von ihm; was natürlich auch so von der Autorin gewollt war. Wir kennen das altbekannte Rezept des Bad Boy und Good Girl Klischees ja.
Die Story braucht recht lang, um in Fahrt zu kommen und die erste Hälfte des Buches ist geradezu langatmig, was ich aus dem Genre so gar nicht kenne.
Emilia blieb mir viel zu lange zu farblos und mit Vicious konnte ich gar nicht warm werden. Selbstverständlich hat er in seiner Kindheit schwere Traumata erlitten und sollte meiner Meinung nach deshalb dringend einen Therapeuten aufsuchen, anstatt sich weiterhin so unverschämt und gesetzeswidrig zu verhalten. Er hat mir als Charakter wirklich Sorgen gemacht und eine Entwicklung habe ich bei ihm lediglich hinsichtlich seines Verhaltens Emilia gegenüber gesehen.
Was mich jedoch köstlich amüsiert hat, waren die teilweise eher fragwürdigen Sätze, die mich immer wieder zum Staunen, Lachen und Stirnrunzeln gebracht haben.
Um nur zwei Beispiele zu nennen:
"Natürlich hatte ich einen Ständer. Sie sah aus wie ein Regenbogen."
"Sein Glied drückte gegen meine Rudolph mit der roten Nase Leggings..."
Ich habe mir so einige Stellen dieser Art markiert und werde das Buch auf keinen Fall so bald vergessen.
Wer auf Bad Boy meets Good Girl steht und sich an einem langatmigen Einstieg nicht stört, kann jedoch sicher seinen Spaß mit dem Buch haben.
Da ich für große Liebesgeschichten ja immer zu haben bin, habe ich mich voller Vorfreude an Vicious Love gesetzt.
Die Geschichte um Emilia LeBlanc und Baron "Vicious" Spencer Jr. wird zum einen in der Gegenwart und zum anderen in ihrem letzten Jahr an der High School erzählt. Vicious macht Emilia das Leben auf der High School zur Hölle und ich hatte von Anfang an kein gutes Bild von ihm; was natürlich auch so von der Autorin gewollt war. Wir kennen das altbekannte Rezept des Bad Boy und Good Girl Klischees ja.
Die Story braucht recht lang, um in Fahrt zu kommen und die erste Hälfte des Buches ist geradezu langatmig, was ich aus dem Genre so gar nicht kenne.
Emilia blieb mir viel zu lange zu farblos und mit Vicious konnte ich gar nicht warm werden. Selbstverständlich hat er in seiner Kindheit schwere Traumata erlitten und sollte meiner Meinung nach deshalb dringend einen Therapeuten aufsuchen, anstatt sich weiterhin so unverschämt und gesetzeswidrig zu verhalten. Er hat mir als Charakter wirklich Sorgen gemacht und eine Entwicklung habe ich bei ihm lediglich hinsichtlich seines Verhaltens Emilia gegenüber gesehen.
Was mich jedoch köstlich amüsiert hat, waren die teilweise eher fragwürdigen Sätze, die mich immer wieder zum Staunen, Lachen und Stirnrunzeln gebracht haben.
Um nur zwei Beispiele zu nennen:
"Natürlich hatte ich einen Ständer. Sie sah aus wie ein Regenbogen."
"Sein Glied drückte gegen meine Rudolph mit der roten Nase Leggings..."
Ich habe mir so einige Stellen dieser Art markiert und werde das Buch auf keinen Fall so bald vergessen.
Wer auf Bad Boy meets Good Girl steht und sich an einem langatmigen Einstieg nicht stört, kann jedoch sicher seinen Spaß mit dem Buch haben.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
76 Bewertungen
Übersicht
38
26
10
2
0

Interessanter Start in die Reihe
von KittyCatina am 28.04.2019

In ihrem letzten Highschooljahr zieht Emilia mit ihrer Familie auf das Anwesen der Spencers, wo ihre Eltern als Dienstpersonal arbeiten. Dort macht ihr Baron „Vicious“ Spencer, in den sie heimlich verliebt ist, vom ersten Tag an das Leben zur Hölle, bis er sie sogar dazu bringt, das Grundstück zu... In ihrem letzten Highschooljahr zieht Emilia mit ihrer Familie auf das Anwesen der Spencers, wo ihre Eltern als Dienstpersonal arbeiten. Dort macht ihr Baron „Vicious“ Spencer, in den sie heimlich verliebt ist, vom ersten Tag an das Leben zur Hölle, bis er sie sogar dazu bringt, das Grundstück zu verlassen und damit auch ihre Familie. Zehn Jahre später, Emilia führt ein einfaches Leben, platzt Vicious, unerwartet wieder in ihr Leben. Dieser ist inzwischen ein erfolgreicher und millionenschwerer Anwalt für die Firma, die er zusammen mit seinen drei besten Freunden gegründet hat und bringt Emilias Leben wieder einmal gehörig durcheinander. Nun ist es an ihr, ob sie ihm jemals vergeben kann. Auch dieses Buch war, wie schon einige vorher, wieder eines, welches ich mir vor einiger Zeit eher spontan gekauft habe und ich muss sagen, dass es sich absolut gelohnt hat, die Geschichte von Emilia und Vicious zu lesen, denn sie konnte mich wirklich super mitnehmen und unterhalten. Schon allein der Schreibstil von L.J. Shen ist einfach toll. Nicht nur, dass er passend zur Geschichte recht schnell und einfach zu lesen ist, war er auch noch ziemlich humorvoll. Mich konnte sie mit ihm jedenfalls von der ersten Seite an packen und ich bin förmlich durch das Buch hindurch geflogen. Ebenfalls hat mir die Handlung richtig gut gefallen. Natürlich wurde auch hier das Rad nicht komplett neu erfunden, dennoch gab es einige Aspekte an der Geschichte, die ich so noch nicht gelesen habe. Außerdem mochte ich die außergewöhnliche Chemie zwischen den Protagonisten, genauso wie das Gefühlschaos, welches die beiden durchmachen und an dem sie den Leser teilhaben lassen. Ich denke zwar, dass manchen gerade das nicht gefallen könnte, aber ich finde, dass es die Geschichte realistischer und lebendiger macht. Auch hat mir super gut gefallen, dass die Sexszenen doch verhältnismäßig einfach und nicht zu detailreich erzählt und dadurch nicht zu sehr in den Mittelpunkt gerückt wurden. Und trotzdem ist das Prickeln wirklich klasse rüber gekommen. Nur, wenn man die großen Emotionen, mal abgesehen von Rache, was ein großes Thema in diesem Roman ist, erwartet, wird man hier nicht wirklich bedient, was mich allerdings gar nicht gestört hat. Das einzige Manko an der Geschichte war für mich allerdings, dass es dann doch ein paar Stellen gab, an denen sich die Geschichte ein bisschen gezogen hat. Auch die Charaktere haben mir richtig gut gefallen. Die Autorin hat Persönlichkeiten geschaffen, die wahnsinnig realistisch wirken und deren Geschichte man gerne verfolgt, egal ob man sie liebt oder verabscheut. Dabei habe ich gerade Emilia sehr ins Herz geschlossen, weil sie mit ihrer unkonventionellen Art einfach einzigartig ist und sich nicht von Vicious einschüchtern lässt. Wenn man nämlich den Bad Boy schlechthin sucht, dann ist man bei ihm genau an der richtigen Adresse, weil dieser Mann nicht nur so tut, sondern wirklich ein Ekel ist und das auch noch aus voller Überzeugung. Umso interessanter war es für mich, seine Entwicklung zu verfolgen. Ich bin mit diesem Buch auf jeden Fall super gut in die Reihe gestartet, auch wenn nach oben noch ein kleines bisschen Platz ist. Dennoch hat mir der Schreibstil sehr zugesagt, genauso wie die tolle Geschichte und die einzigartigen Charaktere mag ich sowieso. Wer also eine prickelnde Liebesgeschichte sucht, die nicht zu sehr auf die Tränendrüsen drückt, sollte dieses Buch lesen.

Verbesserungswürdig
von Nannchen am 21.04.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Der verwöhnte reiche Sprössling Baron "Vicious" Spencer hat die gesamte Highschoolzeit damit verbracht, Emilia LeBlanc das Leben nicht nur schwer, sondern regelrecht zur Hölle zu machen. 10 Jahre später treffen sie erneut aufeinander und Vicious nutzt die Notlage von Emilia aus, um sie für seine Zwecke einzuspannen. Dabei lässt... Der verwöhnte reiche Sprössling Baron "Vicious" Spencer hat die gesamte Highschoolzeit damit verbracht, Emilia LeBlanc das Leben nicht nur schwer, sondern regelrecht zur Hölle zu machen. 10 Jahre später treffen sie erneut aufeinander und Vicious nutzt die Notlage von Emilia aus, um sie für seine Zwecke einzuspannen. Dabei lässt sich eine eindeutige erotische Anziehungskraft zwischen beiden nicht leugnen. Von der ersten Seite an habe ich die männliche Hauptfigur "Vicious" regelrecht gehasst. Leider hielt sich diese Antipathie bis zum vorletzten Kapitel. Nach und nach erhält man zwar einen Eindruck davon, warum sich sein Charakter in diese Richtung entwickelte. Doch dieses Trauma in der Kindheit kann für mich persönlich keinesfalls schlüssig erklären, warum er sich ausgerechnet gegenüber Emilia so dermaßen fies und ungerecht verhält. So bleiben für mich die Beweggründe für sein Verhalten bis zum Schluss nicht nachvollziehbar. Leider hat dies die Lesefreude extrem geschmälert.

Vcious Love
von einer Kundin/einem Kunden aus Asten am 07.04.2019

Hab das Buch in die Hand genommen und nicht mehr weggelegt. Ein Bad Boy verliebt sich in ein anständiges Mädchen... Kein neues Thema aber gut zu lesen so das man nich mehr aufhören möchte. Werde auch die anderen Bücher dieser Reihe lesen!