Warenkorb
 

Krokodilwächter

Thriller

Kørner & Werner 1

Gerade erst war Julie nach Kopenhagen gezogen, um Literatur zu studieren. Warum musste sie so jung sterben? Erstochen und von Schnitten gezeichnet? Es ist ein schockierender Fall, in dem Jeppe Kørner und Anette Werner ermitteln. Als bei Julies Vermieterin ein Manuskript auftaucht, in dem ein ähnlicher Mord geschildert wird, glauben die beiden, der Aufklärung nahe zu sein. Aber der Täter spielt weiter.
Portrait
Katrine Engberg, geboren 1975 in Kopenhagen, arbeitet für Fernsehen und Theater und ist als Tänzerin, Choreographin und Regisseurin landesweit bekannt. Mit ›Krokodilwächter‹ hat sie in der Welt des skandinavischen Thrillers debütiert. ›Blutmond‹ ist der zweite Fall für Kørner und Werner. Sie lebt mit ihrer Familie in Kopenhagen.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 512
Erscheinungsdatum 28.03.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-07028-6
Verlag Diogenes Verlag AG
Maße (L/B/H) 19/12,2/3 cm
Gewicht 445 g
Originaltitel Krokodillevogteren
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Ulrich Sonnenberg
Verkaufsrang 66.629
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
22,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Kørner & Werner

  • Band 1

    85824966
    Krokodilwächter
    von Katrine Engberg
    (124)
    Buch
    22,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    140193038
    Blutmond
    von Katrine Engberg
    (20)
    Buch
    24,00

Buchhändler-Empfehlungen

„Starke Dramatik“

Anett Nestler, Thalia-Buchhandlung Peine

Der in Kopenhagen angesiedelte Thriller ist exzellent erzählt. Mit seiner gekonnt aufgebauten Geschichte, den ungewöhnlichen Morden und seinen stimmigen Figuren bietet er enorme Spannung und Lesegenuss. Dieses Buch vernascht man wie eine gute Tafel Schokolade. Im Gegensatz zu vielen nordischen Krimis ist er weder morbid noch düster. Dieser Serienauftakt macht Lust auf mehr. Der in Kopenhagen angesiedelte Thriller ist exzellent erzählt. Mit seiner gekonnt aufgebauten Geschichte, den ungewöhnlichen Morden und seinen stimmigen Figuren bietet er enorme Spannung und Lesegenuss. Dieses Buch vernascht man wie eine gute Tafel Schokolade. Im Gegensatz zu vielen nordischen Krimis ist er weder morbid noch düster. Dieser Serienauftakt macht Lust auf mehr.

„Augenstern-Morde“

Beatrice Plümer, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Ein fesselnder Kriminalfall in Kopenhagen, bei dem Lebenssehnsucht der Jungen auf die Weisheit und Enttäuschung der Alten trifft, banale, brutale Realität auf künstlerische Visionen, begeisterungsfähige, irreleitende Naivität auf abgebrühte Manipulationstechnik.
Der durch seine Scheidung gezeichnete Kommissar Jeppe Korner und seine glücklich liierte Kollegin Anette Werner ermitteln in einem verwirrenden Fall.
Mordopfer ist eine junge Studentin, Mieterin im Haus einer weinseligen, emeritierten Professorin, die die literarische Vorlage zum Mord schrieb.
Hinzu gesellen sich illustre Gestalten aus Kunst, Kultur und dem ganz normalen Wahnsinn der dänischen Gesellschaft und ihrer Kinder.
Ohne das Vertrauen auf die eigenen Stärken, die Bereitschaft, sich selbst zu helfen und helfen zu lassen, ohne eine große Ehrlichkeit, bliebe dieser Fall für Jeppe Korner und seine Kollegin wohl ungelöst.
So siegt irgendwie das Leben.
Ein fesselnder Kriminalfall in Kopenhagen, bei dem Lebenssehnsucht der Jungen auf die Weisheit und Enttäuschung der Alten trifft, banale, brutale Realität auf künstlerische Visionen, begeisterungsfähige, irreleitende Naivität auf abgebrühte Manipulationstechnik.
Der durch seine Scheidung gezeichnete Kommissar Jeppe Korner und seine glücklich liierte Kollegin Anette Werner ermitteln in einem verwirrenden Fall.
Mordopfer ist eine junge Studentin, Mieterin im Haus einer weinseligen, emeritierten Professorin, die die literarische Vorlage zum Mord schrieb.
Hinzu gesellen sich illustre Gestalten aus Kunst, Kultur und dem ganz normalen Wahnsinn der dänischen Gesellschaft und ihrer Kinder.
Ohne das Vertrauen auf die eigenen Stärken, die Bereitschaft, sich selbst zu helfen und helfen zu lassen, ohne eine große Ehrlichkeit, bliebe dieser Fall für Jeppe Korner und seine Kollegin wohl ungelöst.
So siegt irgendwie das Leben.

„Luft nach oben“

Anne Feldhaus, Thalia-Buchhandlung Bremen

Ein ungleiches Ermittlerpaar, ausgestattet mit arg stereotypen Marotten, nimmt hier seinen Dienst auf. Sprachlich ordentlich, aber mit einem tüchtigen Schuß Effekthascherei wird dem Täter zu Leibe gerückt.
Leider wußte ich bei der Einführung der Figur augenblicklich, daß sie sich als der Mörder herausstellen würde. Zu geradlinig der Plot, wenn auch mit überraschenden Einzelheiten bei der Auflösung.
3 Sterne, weil ich sicher schon Schlechteres gelesen habe und die Hoffnung hege, daß das farblose Duo im 2. Teil die Nüchternheit und Distanz im Umgang miteinander ablegt.
Kein Kracher, für ein Debut aber ganz in Ordnung.
Ein ungleiches Ermittlerpaar, ausgestattet mit arg stereotypen Marotten, nimmt hier seinen Dienst auf. Sprachlich ordentlich, aber mit einem tüchtigen Schuß Effekthascherei wird dem Täter zu Leibe gerückt.
Leider wußte ich bei der Einführung der Figur augenblicklich, daß sie sich als der Mörder herausstellen würde. Zu geradlinig der Plot, wenn auch mit überraschenden Einzelheiten bei der Auflösung.
3 Sterne, weil ich sicher schon Schlechteres gelesen habe und die Hoffnung hege, daß das farblose Duo im 2. Teil die Nüchternheit und Distanz im Umgang miteinander ablegt.
Kein Kracher, für ein Debut aber ganz in Ordnung.

„Gelungener erster Fall.“

Petra Kurbach, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Verwickelter Krimi mit Schauplatz Kopenhagen. Die Motive eines unveröffentlichten Krimimanuskriptss (das nur drei Personen kennen) tauchen bei einem Mord auf. Einfache Ermittlung? Denkste. Wirklich top! Verwickelter Krimi mit Schauplatz Kopenhagen. Die Motive eines unveröffentlichten Krimimanuskriptss (das nur drei Personen kennen) tauchen bei einem Mord auf. Einfache Ermittlung? Denkste. Wirklich top!

Julian Nagel, Thalia-Buchhandlung Bayreuth

Sehr literarischer Thriller mit spannender, gut ausgearbeiteter Story und sympathischen Charakteren. Kein Hau-Drauf, aber gerade deshalb besonders gut! Sehr literarischer Thriller mit spannender, gut ausgearbeiteter Story und sympathischen Charakteren. Kein Hau-Drauf, aber gerade deshalb besonders gut!

„Ein toller Krimi der begeistert“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hamm

Das erste Buch von Karin Engberg und dann gleich ein Volltreffer. Genial die Geschichte. Super die Umsetzung. Sehr zu empfehlen. Das erste Buch von Karin Engberg und dann gleich ein Volltreffer. Genial die Geschichte. Super die Umsetzung. Sehr zu empfehlen.

Philipp Roth, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Was ist Fiktion und was Realität? Eine Studentin wird in Kopenhagen brutal ermordet, ihre Vermieterin hat die Tat zuvor in einem Krimimanuskript "vorhergesagt". Spannender Auftakt! Was ist Fiktion und was Realität? Eine Studentin wird in Kopenhagen brutal ermordet, ihre Vermieterin hat die Tat zuvor in einem Krimimanuskript "vorhergesagt". Spannender Auftakt!

„Toller Auftakt der Kopenhagen-Thriller-Serie!!!“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Spannender Psychothriller, der mit dem Mord an einer Studentin beginnt. Unter Verdacht: Die Vermieterin der jungen Frau - der Entwurf ihres Kriminalromans beschreibt exakt den Mord an der jungen Frau. Ganz so schnell ist der Fall dann doch nicht aufgeklärt. Die Autorin steigt in ihrem Debut um das Ermittlerteam Jeppe Körner und Anette Werner tief hinab in die Abgründe der menschlichen Seele.
Überzeugend ausgearbeitete und gut geschriebene Geschichte, die mich sehr gefesselt hat und mich das Buch hat nur schwer aus der Hand legen lassen.
Freue mich schon auf weitere Teile der Serie!!!
Spannender Psychothriller, der mit dem Mord an einer Studentin beginnt. Unter Verdacht: Die Vermieterin der jungen Frau - der Entwurf ihres Kriminalromans beschreibt exakt den Mord an der jungen Frau. Ganz so schnell ist der Fall dann doch nicht aufgeklärt. Die Autorin steigt in ihrem Debut um das Ermittlerteam Jeppe Körner und Anette Werner tief hinab in die Abgründe der menschlichen Seele.
Überzeugend ausgearbeitete und gut geschriebene Geschichte, die mich sehr gefesselt hat und mich das Buch hat nur schwer aus der Hand legen lassen.
Freue mich schon auf weitere Teile der Serie!!!

„Macht Lust auf mehr!“

Rafael Ulbrich, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Ein sehr stimmiger Krimi mit einem psychologisch äußerst interessanten Plot und einem wirklich sehr erschreckend detailreich beschriebenen ersten Mord. Hinzu kommt noch ein tolles Verwirrspiel zwischen Literatur und Wirklichkeit. Das Ermittlerteam ist in seinem ersten Fall schon recht gut charakterisiert, hat aber sicher noch Potenzial. Auf jeden Fall macht der Krimi Lust auf mehr.
Ein sehr stimmiger Krimi mit einem psychologisch äußerst interessanten Plot und einem wirklich sehr erschreckend detailreich beschriebenen ersten Mord. Hinzu kommt noch ein tolles Verwirrspiel zwischen Literatur und Wirklichkeit. Das Ermittlerteam ist in seinem ersten Fall schon recht gut charakterisiert, hat aber sicher noch Potenzial. Auf jeden Fall macht der Krimi Lust auf mehr.

Susanne Brückner, Thalia-Buchhandlung Bonn

Abgründe der menschlichen Seele, psychologische Hochspannung, ein sympathischer Ermittler in der Midlife Crisis - das Ganze im hochsommerlichen Kopenhagen - macht Lust auf mehr!!! Abgründe der menschlichen Seele, psychologische Hochspannung, ein sympathischer Ermittler in der Midlife Crisis - das Ganze im hochsommerlichen Kopenhagen - macht Lust auf mehr!!!

„Tolles Debüt. “

Britta Klöter, Thalia-Buchhandlung Hilden

Beim ersten lesen des Klappentextes dachte ich noch. Mensch, schon wieder so ein düsterer Krimi aus Skandinavien, aber weit gefehlt.
Eine tragische Familiengeschichte voller Leidenschaft, eine Schriftstellerin deren Roman als Mordvorlage missbraucht wird und zwei sehr gegensätzliche Ermittler. Auf der einen Seite der typisch nordische Kommissar, Jeppe Kørner, der nach seiner Scheidung in Selbstmitleid ertrinkt, von Tabletten abhängig ist und sein Leben irgendwie nicht im Griff hat. Und auf der anderen Seite, Kommissarin Anette Werner, die eine Bilderbuchehe führt, mit einem Ehemann, der auch noch bei den außergewöhnlichsten Arbeitszeiten totales Verständnis aufbringt. Man darf gespannt sein, ob das im 2. Teil so bleibt.
Spannend und gut geschrieben.
Beim ersten lesen des Klappentextes dachte ich noch. Mensch, schon wieder so ein düsterer Krimi aus Skandinavien, aber weit gefehlt.
Eine tragische Familiengeschichte voller Leidenschaft, eine Schriftstellerin deren Roman als Mordvorlage missbraucht wird und zwei sehr gegensätzliche Ermittler. Auf der einen Seite der typisch nordische Kommissar, Jeppe Kørner, der nach seiner Scheidung in Selbstmitleid ertrinkt, von Tabletten abhängig ist und sein Leben irgendwie nicht im Griff hat. Und auf der anderen Seite, Kommissarin Anette Werner, die eine Bilderbuchehe führt, mit einem Ehemann, der auch noch bei den außergewöhnlichsten Arbeitszeiten totales Verständnis aufbringt. Man darf gespannt sein, ob das im 2. Teil so bleibt.
Spannend und gut geschrieben.

„Grausames Kopenhagen“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Jena

Typisch skandinavischer Krimi, mit problembeladenen Ermittlern, düsterer Stimmung und einem grausamen Mord - fesselnd, anspruchsvoll, raffiniert... An meine "nordischen Favoriten" von A.Indridason und H.Mankell kam er jedoch nicht ganz heran. Typisch skandinavischer Krimi, mit problembeladenen Ermittlern, düsterer Stimmung und einem grausamen Mord - fesselnd, anspruchsvoll, raffiniert... An meine "nordischen Favoriten" von A.Indridason und H.Mankell kam er jedoch nicht ganz heran.

Ursula Schirmer, Thalia-Buchhandlung Hamm

Ein außergewöhnlich spannender dänischer Krimi, dessen unerwartete Wendungen den Leser gefangen halten. Absolut lesenswert! Ein außergewöhnlich spannender dänischer Krimi, dessen unerwartete Wendungen den Leser gefangen halten. Absolut lesenswert!

Katrine Engberg ist ein spannender Krimi mit interessantem Plot gelungen. Anspruchsvoller, flüssiger Schreibstil und ein charismatischer Kommissar machen Lust auf weitere Bände. Katrine Engberg ist ein spannender Krimi mit interessantem Plot gelungen. Anspruchsvoller, flüssiger Schreibstil und ein charismatischer Kommissar machen Lust auf weitere Bände.

Stephanie Hepp, Thalia-Buchhandlung Saarbruecken

Ein spannender Auftakt zu einer neuen Krimireihe aus Dänemark. Sympathische, authentische Ermittler von denen man auf jeden sehr gerne mehr lesen möchte. Ein spannender Auftakt zu einer neuen Krimireihe aus Dänemark. Sympathische, authentische Ermittler von denen man auf jeden sehr gerne mehr lesen möchte.

„Interessanter Einstieg in eine neue Kopenhagen-Krimi-Reihe“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Der Titel dieses Diogenes-Kriminalromans gibt mir Rätsel auf : was sind Krokodilwächter und was haben sie mit dem Mord zu tun, um den es hier geht ? Erklärt wird`s erst gegen Ende….
Autorin Katrine Engberg arbeitet fürs dänische Fernsehen und Theater, was durchaus auch in ihr Krimi-Debüt einfließt. Ein junges Mädchen vom Land ist nach Kopenhagen gezogen und wird wenige Monate später in ihrer WG-Wohnung ermordet, dabei ihr Gesicht mit Schnitten „verziert“.
Die zwei zuständigen Ermittler stehen vor einem Rätsel: der Täter war extrem vorsichtig und es gibt so gut wie keine Hinweise, aus welchem Grund Julie Stender sterben musste.
Engbergs Polizeiassistenten Jeppe Kerner und Anette Werner sind Menschen wie Du und ich und ergänzen sich stimmig: Anette ist glücklich verheiratet, Süßigkeiten-Junkie und meist gut drauf, während Jeppe an seiner zerbrochenen Ehe krankt und mit psychosomatischen Rückenschmerzen noch nicht wieder problemlos einsatzfähig zu sein scheint - was ihn etwas mehr in den Vordergrund stellt.
Flüssig zu lesen, ist dieses Debüt für mich definitiv kein Thriller, sondern ein sich spannungstechnisch steigernder Kriminalroman, der die akribische Ermittlungsarbeit, deren Stillstand ebenso wie die überraschenden Wendungen klug zusammensetzt und seine Protagonisten lebensecht wirken lässt.
Hervorragend gelungen finde ich übrigens die Einbandgestaltung(s. die Messerschnitte des Mordes) .
Der Titel dieses Diogenes-Kriminalromans gibt mir Rätsel auf : was sind Krokodilwächter und was haben sie mit dem Mord zu tun, um den es hier geht ? Erklärt wird`s erst gegen Ende….
Autorin Katrine Engberg arbeitet fürs dänische Fernsehen und Theater, was durchaus auch in ihr Krimi-Debüt einfließt. Ein junges Mädchen vom Land ist nach Kopenhagen gezogen und wird wenige Monate später in ihrer WG-Wohnung ermordet, dabei ihr Gesicht mit Schnitten „verziert“.
Die zwei zuständigen Ermittler stehen vor einem Rätsel: der Täter war extrem vorsichtig und es gibt so gut wie keine Hinweise, aus welchem Grund Julie Stender sterben musste.
Engbergs Polizeiassistenten Jeppe Kerner und Anette Werner sind Menschen wie Du und ich und ergänzen sich stimmig: Anette ist glücklich verheiratet, Süßigkeiten-Junkie und meist gut drauf, während Jeppe an seiner zerbrochenen Ehe krankt und mit psychosomatischen Rückenschmerzen noch nicht wieder problemlos einsatzfähig zu sein scheint - was ihn etwas mehr in den Vordergrund stellt.
Flüssig zu lesen, ist dieses Debüt für mich definitiv kein Thriller, sondern ein sich spannungstechnisch steigernder Kriminalroman, der die akribische Ermittlungsarbeit, deren Stillstand ebenso wie die überraschenden Wendungen klug zusammensetzt und seine Protagonisten lebensecht wirken lässt.
Hervorragend gelungen finde ich übrigens die Einbandgestaltung(s. die Messerschnitte des Mordes) .

Haike Zimmer, Thalia-Buchhandlung Dresden

Toller Kriminalroman !! Vielschichtig ,spannend und
mit ausgefeiltem Stil geschrieben. Eben Diogenes .
Toller Kriminalroman !! Vielschichtig ,spannend und
mit ausgefeiltem Stil geschrieben. Eben Diogenes .

„Man kann leider niemanden dazu zwingen...“

Matthias Kesper, Thalia-Buchhandlung Paderborn

...diesen Roman zu lesen! Leider! Denn er ist schlicht das beste im klassischen Krimi-Bereich, das seit langem erschienen ist, wohltuend ruhig, einfach "nur" ein äußerst spannender Fall, ohne einen völli verrückten Serienkiller oder ähnliches...

Esther de Laurenti, Professorin im Ruhestand, genießt die neue Freiheit. Sie schläft lang, trinkt etwas viel Rotwein am Abend, und schreibt. Keine Fachliteratur mehr, sondern einen Krimi. Die ersten Kapitel diskutiert sie mit zwei weiteren Autoren in einem geschlossen Blog, zu dem niemand sonst Zugang hat. Nur: Als die junge Julia, die über ihr wohnt, ermordet aufgefunden wird, scheint sich der Mörder an Esthers Buch orientiert zu haben. Wenig später passiert ein weiterer Mord - an ihrem jungen Protege` Kristoffer. Das neue "Dream-Team" des skandinavischen Thrillers, Jeppe Koerner & Anette Werner von der Mordkommission Kopenhagen, stehen vor mehr als einem Rätsel. Denn die Spuren führen in viel zu viel verschiedene Richtungen, in Kopenhagens bessere Gesellschaft ebenso, wie auf das jütländische Festland...

Ein wirklich mehr als gelungener Auftakt zu dieser dänischen Serie, authentisch, echt und, wie gesagt, höchst spannend. Unterhaltung auf ganz hohem Niveau, wie, fast immer, bei Büchern des Diogenes Verlag...

...diesen Roman zu lesen! Leider! Denn er ist schlicht das beste im klassischen Krimi-Bereich, das seit langem erschienen ist, wohltuend ruhig, einfach "nur" ein äußerst spannender Fall, ohne einen völli verrückten Serienkiller oder ähnliches...

Esther de Laurenti, Professorin im Ruhestand, genießt die neue Freiheit. Sie schläft lang, trinkt etwas viel Rotwein am Abend, und schreibt. Keine Fachliteratur mehr, sondern einen Krimi. Die ersten Kapitel diskutiert sie mit zwei weiteren Autoren in einem geschlossen Blog, zu dem niemand sonst Zugang hat. Nur: Als die junge Julia, die über ihr wohnt, ermordet aufgefunden wird, scheint sich der Mörder an Esthers Buch orientiert zu haben. Wenig später passiert ein weiterer Mord - an ihrem jungen Protege` Kristoffer. Das neue "Dream-Team" des skandinavischen Thrillers, Jeppe Koerner & Anette Werner von der Mordkommission Kopenhagen, stehen vor mehr als einem Rätsel. Denn die Spuren führen in viel zu viel verschiedene Richtungen, in Kopenhagens bessere Gesellschaft ebenso, wie auf das jütländische Festland...

Ein wirklich mehr als gelungener Auftakt zu dieser dänischen Serie, authentisch, echt und, wie gesagt, höchst spannend. Unterhaltung auf ganz hohem Niveau, wie, fast immer, bei Büchern des Diogenes Verlag...

„Dunkle Geheimnisse“

Simone Büchner, Thalia-Buchhandlung Coburg

Weil man sehr viel über akribische Polizeiarbeit in Dänemark erfährt und das Ermittlerteam Werner/Kørner bei der spannenden Spurensuchen nach dem Täter begleitet, handelt es sich bei dem Buch für mich eher um einen sehr guten Kriminalroman, als einen Thriller. Es ist ohne Belang - weil die tiefgründige Handlung des Buches mich mitgerissen und sehr gut unterhalten hat. Die Aufklärung des Falles zum Ende hin ist stimmig, glaubwürdig und gelungen. Toll! Weil man sehr viel über akribische Polizeiarbeit in Dänemark erfährt und das Ermittlerteam Werner/Kørner bei der spannenden Spurensuchen nach dem Täter begleitet, handelt es sich bei dem Buch für mich eher um einen sehr guten Kriminalroman, als einen Thriller. Es ist ohne Belang - weil die tiefgründige Handlung des Buches mich mitgerissen und sehr gut unterhalten hat. Die Aufklärung des Falles zum Ende hin ist stimmig, glaubwürdig und gelungen. Toll!

„Krokodilwächter“

Anke Hackler, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Mit ihrem Erstlingswerk ist Katerine Engberg ein fulminanter Start gelungen.

Eine junge Frau wird in ihrer Wohnung grausam ermordet. Der Täter hat in ihrem Gesicht eine Zeichnung hinterlassen, die den Tattoos auf dem Körper der Studentin eine weitere Inschrift hinzufügt.

Dichtung und Wahrheit - nach diesem Rezept mordet ein Serienkiller in Dänemark. Seine Methode: Er tötet nach einer Manuskriptvorlage.

Ein toller Thriller - made in Dänemark!
Mit ihrem Erstlingswerk ist Katerine Engberg ein fulminanter Start gelungen.

Eine junge Frau wird in ihrer Wohnung grausam ermordet. Der Täter hat in ihrem Gesicht eine Zeichnung hinterlassen, die den Tattoos auf dem Körper der Studentin eine weitere Inschrift hinzufügt.

Dichtung und Wahrheit - nach diesem Rezept mordet ein Serienkiller in Dänemark. Seine Methode: Er tötet nach einer Manuskriptvorlage.

Ein toller Thriller - made in Dänemark!

Kerstin Ehlert, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Lesen Sie unbedingt dieses Buch!
Einmal begonnen möchten Sie es nicht mehr aus den Händen legen.
Grandioser Auftakt eines neuen dänischen Ermittlerduos.
Lesen Sie unbedingt dieses Buch!
Einmal begonnen möchten Sie es nicht mehr aus den Händen legen.
Grandioser Auftakt eines neuen dänischen Ermittlerduos.

„Spannend“

Yvonne Delvos, Thalia-Buchhandlung Mülheim

Warum musste eine junge Frau, die mitten im Leben stand, plötzlich sterben?

Mit dieser Frage müssen sich die Kommissare Jeppe Korner und Anette Werner auseinander setzen, als die Studentin Julie tot in ihrer Kopenhagener Wohnung aufgefunden wird. Julie wurde Opfer eines grausamen Verbrechens, ihr Gesicht vor und nach ihrem Tod mit einem Messer entstellt.

Spannender Krimi
Warum musste eine junge Frau, die mitten im Leben stand, plötzlich sterben?

Mit dieser Frage müssen sich die Kommissare Jeppe Korner und Anette Werner auseinander setzen, als die Studentin Julie tot in ihrer Kopenhagener Wohnung aufgefunden wird. Julie wurde Opfer eines grausamen Verbrechens, ihr Gesicht vor und nach ihrem Tod mit einem Messer entstellt.

Spannender Krimi

Hannelore Wolter, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Ein geheimnisvolles Manuskript, eine ungewöhnliche Vater-Tochter Beziehung und ein neues Ermittlerpaar Stoff für einen packenden Krimi in Kopenhagen. Klasse. Ein geheimnisvolles Manuskript, eine ungewöhnliche Vater-Tochter Beziehung und ein neues Ermittlerpaar Stoff für einen packenden Krimi in Kopenhagen. Klasse.

„Neue Krimi-Entdeckung!“

Ulrike Kaiser, Thalia-Buchhandlung Mülheim Rhein-Ruhr-Zentrum

Der erste Fall einer neuen Krimi-Reihe, die in Kopenhagen spielt und mit Hauptfigur Jeppe einen Ermittler mit persönlicher Geschichte auf Spurensuche schickt.
In diesem Fall öffnet die Suche nach dem Motiv für den grausamen Mord an einer jungen Frau den Polizisten den Blick auf den Täter.
Sehr, sehr spannend, aber auch sprachlich gut und mit der dänischen Metropole mal wieder ein neuer, interessanter Schauplatz. Meine absolute Empfehlung für alle Krimileser!
Der erste Fall einer neuen Krimi-Reihe, die in Kopenhagen spielt und mit Hauptfigur Jeppe einen Ermittler mit persönlicher Geschichte auf Spurensuche schickt.
In diesem Fall öffnet die Suche nach dem Motiv für den grausamen Mord an einer jungen Frau den Polizisten den Blick auf den Täter.
Sehr, sehr spannend, aber auch sprachlich gut und mit der dänischen Metropole mal wieder ein neuer, interessanter Schauplatz. Meine absolute Empfehlung für alle Krimileser!

„Sommer in Kopenhagen“

Evelyn Röwekamp, Thalia-Buchhandlung Rostock

Auftakt zu einer Thriller-Serie und ein ganz typischer skandinavischer Krimi. Eine ehemalige Professorin ist froh dem Universitätsbetrieb entkommen zu sein. Sie ist mit Freunden viel unterwegs und schreibt an einem blutigen Krimi. Verstörend wird es als ein Mord in ihrer Umgebung passiert, der merkwürdigerweise ihrem Krimi-Plot folgt.
Also, interessantes Personal und ein Ermittler, der an den frühen Wallander erinnert. Furioses Ende und der Leser darf gespannt auf den zweiten Band sein.
Auftakt zu einer Thriller-Serie und ein ganz typischer skandinavischer Krimi. Eine ehemalige Professorin ist froh dem Universitätsbetrieb entkommen zu sein. Sie ist mit Freunden viel unterwegs und schreibt an einem blutigen Krimi. Verstörend wird es als ein Mord in ihrer Umgebung passiert, der merkwürdigerweise ihrem Krimi-Plot folgt.
Also, interessantes Personal und ein Ermittler, der an den frühen Wallander erinnert. Furioses Ende und der Leser darf gespannt auf den zweiten Band sein.

Thomas Canje, Thalia-Buchhandlung Krefeld

Spannender Kriminalroman aus Dänemark. Dank eines sehr eigenwilligen Ermittlers und zahlreicher Wendungen packend bis zum grandiosen Finale. Spannender Kriminalroman aus Dänemark. Dank eines sehr eigenwilligen Ermittlers und zahlreicher Wendungen packend bis zum grandiosen Finale.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
124 Bewertungen
Übersicht
81
38
5
0
0

Solide, aber nicht außergewöhnlich
von einer Kundin/einem Kunden aus Manching am 15.05.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Die junge Julie ist frisch nach Kopenhagen gezogen um zu studieren. Sie endet als Mordopfer. Brutal erstochen und das Gesicht mit Schnitten übersät. Bei ihrer Vermieterin finden die Ermittler Jeppe Kørner und Anette Werner ein Manuskript, das den Mord genau beschreibt. Sie hoffen, dass der Fall damit gelöst ist.... Die junge Julie ist frisch nach Kopenhagen gezogen um zu studieren. Sie endet als Mordopfer. Brutal erstochen und das Gesicht mit Schnitten übersät. Bei ihrer Vermieterin finden die Ermittler Jeppe Kørner und Anette Werner ein Manuskript, das den Mord genau beschreibt. Sie hoffen, dass der Fall damit gelöst ist. Doch der Täter ist noch nicht fertig mit seinem Werk. Anfangs ist der Wechsel zwischen der Realität und dem fiktiven Manuskript etwas verwirrend. Aber man gewöhnt sich daran. Anfangs gefiel mir das Buch sehr gut. Allerdings haben sich dann einige Längen eingeschlichen und über die männlichen Probleme von Jeppe Kørner muss ich jetzt ehrlich nichts lesen. Bei den Ermittlern muss man sagen, dass sie gut beschrieben sind, aber nicht wirklich mit Besonderheiten überzeugen. Das Ende kam für mich etwas überraschend und war auch etwas komplizierter. An sich ein solider Thriller.

Wenn eine Geschichte Wirklichkeit wird
von FrauSchafski am 30.03.2019

Vor Kurzem ist ja nun der zweite Teil des Kopenhagener Ermittlerteams erschienen, da dachte ich mir, bevor ich mir den gleich zulege, lese ich vielleicht erst mal „Krokodilwächter“ von dem so viele schwärmen. Zustimmen kann ich dem zwar nicht uneingeschränkt, aber lesenswert ist der Krimi allemal. Was mir wirklich gefallen... Vor Kurzem ist ja nun der zweite Teil des Kopenhagener Ermittlerteams erschienen, da dachte ich mir, bevor ich mir den gleich zulege, lese ich vielleicht erst mal „Krokodilwächter“ von dem so viele schwärmen. Zustimmen kann ich dem zwar nicht uneingeschränkt, aber lesenswert ist der Krimi allemal. Was mir wirklich gefallen hat, ist die Idee, die der Handlung ihre Grundlage gibt: Ein Manuskript beschreibt den verübten Mord bereits vor der Tat. Das verrät bereits der Klappentext. Diese Verschränkung von Realität und Fiktion innerhalb der Fiktion ist ein spannendes Konstrukt und trägtin meinen Augen den Großteil der Handlung. In dem Einheitsbrei von Action und Effekthascherei, die das Genre in großen Teilen begleitt, sind solche Ideen eine willkommene Abwechslung. Außderdem geht es recht unblutig zu, ohne dass die Spannung darunter leiden würde. Diese lebt vor allem durch die vielen am Fall beteiligten Figuren, die alle ein Geheimnis mit sich heraumtragen. Das würde ich jetzt mal als eher klassisches Vorgehen bezeichen: Viele undurchsichtige Verdächtige, viele potenzielle Täter, nicht alle sind Sympathieträger. Soweit, so gut. Doch jetzt kommt mein Aber: Leider fand ich die Ermittlerfiguren sehr farblos. Ich habe bereits jetzt Probleme, mir sie in Erinnerung zu rufen. Da fehlen Charisma, Ecken und Kanten, irgendwas, das im Gedächtnis bliebt. Auch das Zusammenspiel zwischen Jeppe und Anette wirkt nicht so richtig echt. Für den Auftakt einer Krimireihe ist das natürlich problematisch, hier muss die Autorin in den Folgebänden noch nachlegen. Ach ja, und das Ende ... das war mir dann nach den komplizierten Verstickungen der Handlung zu platt und einseitig. Fazit: Für ein Debüt ist das eine ordentliche Leistung, die ich gerne mit drei Sternen bedenke. Und somit werde ich mir den zweite Teil „Blutmond“ ganz sicher irgendwann schnappen, um zu sehen, ob die Ermittlerfiguren etwas mehr Profil entwickeln.

Der Skriptmord
von margaret k. am 23.03.2019

Julie zieht für ihr Studium nach Kopenhagen. Kurz danach wird sie ermordet in ihrer Wohnung aufgefunden. Plötzlich finden die Ermittler heraus, dass der Mord genauso in dem Skript von Julies alter Vermieterin steht, doch die Spuren scheinen sie im Kreis zu führen. Die Autorin hat ein Talent einen guten Krimi... Julie zieht für ihr Studium nach Kopenhagen. Kurz danach wird sie ermordet in ihrer Wohnung aufgefunden. Plötzlich finden die Ermittler heraus, dass der Mord genauso in dem Skript von Julies alter Vermieterin steht, doch die Spuren scheinen sie im Kreis zu führen. Die Autorin hat ein Talent einen guten Krimi zu schreiben und doch die Dinge so zu beschreiben, dass man mitfühlen kann. Der Schreibstil ist locker, sodass man gut in den Fall eintauchen kann und ich war schon vom ersten Kapitel an gefesselt von dem Buch. Die Personen wirken richtig menschlich und besonders die Ermittler machen die Geschichte noch einfühlsamer. Dabei ist die Handlung durchgehend spannend. Ich konnte die ganze Zeit miträtseln und der Fall hat mich nicht mehr losgelassen, sodass ich ständig weiterlesen wollte. Dabei hat sich die Spannung bis zum Ende richtig hochgeschaukelt und ist sehr intensiv geworden. Dabei ist der Fall an sich wirklich interessant und war total undurchschaubar. Es wirkt auch alles logisch und man bekommt als Leser die Informationen wie bei einem Puzzle erst nach und nach, was wirklich gut gemacht wurde. Letztendlich bin ich begeistert von diesem Krimi und kann den Hype um die Autorin wirklich gut verstehen. Sie hat hier einen wirklich tolle und spannenden Fall erschaffen, den ich regelrecht verschlungen habe. Ich freue mich schon sehr noch mehr von ihr zu lesen.