Warenkorb
 

Es geht uns gut

Roman. Ausgezeichnet mit dem Deutschen Buchpreis 2005 und dem Friedrich-Hölderlin-Förderpreis 2005

Der Bestseller jetzt in neuer Rechtschreibung

Philipp Erlach hat in der Wiener Vorstadt das Haus seiner Großmutter geerbt, und die Familiengeschichte sitzt ihm nun im Nacken. Arno Geiger erzählt sie so, als wäre jeder Tag der Vergangenheit unsere Gegenwart. Er schildert das Schicksal von Alma und Richard, die 1938 gerade Ingrid bekommen und nichts mit den Nazis zu tun haben wollen. Vom 15-jährigen Peter, der 1945 mit den letzten Hitlerjungen durch die zerbombten Straßen läuft. Von Ingrid, die mit dem Studenten Peter eine eigene Familie gründen will, und von Philipp, dem Sohn der beiden. Arno Geiger erweckt ein trauriges und komisches Jahrhundert zum Leben.

Rezension
"...vom ersten Satz an verfällt man Geigers berückend leichter, genau beobachtender Erzählweise und den erfrischend normalen Charakteren."
Buchwoche 07.07.2007
Portrait
Arno Geiger, geboren 1968 in Bregenz, wuchs in Wolfurt/Vorarlberg auf. Er studierte Deutsche Philologie, Alte Geschichte und vergleichende Literaturwissenschaft in Innsbruck und Wien.
1997 debütierte Arno Geiger mit dem Roman ›Kleine Schule des Karussellfahrens‹, 1999 folgt ›Irrlichterloh‹. 1998 erhielt er den New Yorker Abraham-Woursell- Award, 2005 für ›Schöne Freunde‹ den Friedrich-Hölderlin-Förderpreis und den Deutschen Buchpreis für ›Es geht uns gut‹. 2008 wurde ihm der Johann Peter Hebel-Preis verliehen, 2011 der Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung. 2007 erschienen Erzählungen mit dem Titel ›Anna nicht vergessen‹, 2010 der Roman ›Alles über Sally‹, 2011 das Buch ›Der alte König in seinem Exil‹, 2015 der Roman ›Selbstporträt mit Flusspferd‹. Für den Roman ›Unter der Drachenwand‹, der auch für den Deutschen Buchpreis nominiert war, erhielt Arno Geiger den Literaturpreis der Stadt Bremen. 2018 wurde Arno Geiger mit dem Joseph-Breitbach-Preis ausgezeichnet.
Arno Geiger lebt in Wolfurt und Wien.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 480
Erscheinungsdatum 09.03.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-14650-0
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19/12,1/2,7 cm
Gewicht 392 g
Verkaufsrang 16357
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,90
11,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Laura Donauer, Thalia-Buchhandlung Landau

Geiger in Hochform - die etwas andere Familiengeschichte handelt von Liebe, unerwarteten Wendungen und einem Band, das uns alle mit einander verbindet. Lesenswert!

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Einfühlsam und detailreich wird das Leben dreier Wiener Generationen von der Vergangenheit bis in die Gegenwart beschrieben. Dies geschieht lebendig und mit einer Spur Komik.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
6
4
1
1
0

Österreichische Literatur
von einer Kundin/einem Kunden am 01.05.2015
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Eine interessante Lebensgeschichte über 3 Generationen. Eigentlich dreht es sich um die Villa der Familie Erlach in Wien, von 1938 - 2001. Die Lebensgeschichte der Familienmitglieder ist die Geschichte des Hauses. Eine, durch den Krieg geprägte, Geschichte der ältesten Generation. Eine, durch den Aufbruch geprägte, Geschichte de... Eine interessante Lebensgeschichte über 3 Generationen. Eigentlich dreht es sich um die Villa der Familie Erlach in Wien, von 1938 - 2001. Die Lebensgeschichte der Familienmitglieder ist die Geschichte des Hauses. Eine, durch den Krieg geprägte, Geschichte der ältesten Generation. Eine, durch den Aufbruch geprägte, Geschichte der zweiten Generation und eine, durch Resignation bestimmte Geschichte, der erbenden Generation. Faszinierend zu lesen. Macht neugierig wie es weitergeht und fast ein wenig traurig ob der vergebenen zwischenmenschlichen Beziehungen.

Eine alte Villa in Wien.
von einer Kundin/einem Kunden aus Frankenthal am 17.06.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ein brillanter Familienroman, sprachgewaltig, intelligent und großartig geschrieben. Wie viel Familiengeschichte doch in einer alten Villa stecken kann. Zu Recht mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet.

von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 13.06.2016
Bewertet: anderes Format

Arno Geiger ist ein hervorragender Erzähler.