Die Moortochter

Psychothriller

(23)
Helena Pelletier lebt in Michigan auf der einsamen Upper Peninsula. Sie ist eine ausgezeichnete Fährtenleserin und Jägerin – Fähigkeiten, die sie als Kind von ihrem Vater gelernt hat, als sie in einer Blockhütte mitten im Moor lebten. Für Helena war ihr Vater immer ein Held – bis sie vor fünfzehn Jahren erfahren musste, dass er in Wahrheit ein gefährlicher Psychopath ist, der ihre Mutter entführt hatte. Helena hatte daraufhin für seine Festnahme gesorgt, und seit Jahren sitzt er nun im Hochsicherheitsgefängnis. Doch als Helena eines Tages in den Nachrichten hört, dass ein Gefangener von dort entkommen ist, weiß sie sofort, dass es ihr Vater ist und dass er sich im Moor versteckt. Nur Helena hat die Fähigkeiten, ihn aufzuspüren. Es wird eine brutale Jagd, denn er hat noch eine Rechnung mit ihr offen ...

Portrait
Karen Dionne hat in jungen Jahren mit ihrem Mann und ihrer kleinen Tochter ein alternatives Leben in einer Hütte auf der Upper Peninsula geführt. Ihre damaligen Erfahrungen in der Wildnis hat sie nun in ihren außergewöhnlichen Psychothriller "Die Moortochter" eingebracht. Heute lebt Karen Dionne mit ihrem Mann in einem Vorort von Detroit, wo sie an ihrem nächsten Psychothriller schreibt.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 24.07.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-20535-6
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 20,5/13,5/3,5 cm
Gewicht 501 g
Originaltitel The Marsh King's Daughter
Übersetzer Andreas Jäger
Verkaufsrang 7.800
Buch (Paperback)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Zack Herry / Die Fährte des Wolfes
    von Mons Kallentoft, Markus Lutteman
    (78)
    Buch (Paperback)
    16,95
  • Die 13. Schuld
    von James Patterson, Maxine Paetro
    (7)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • Oxen. Das erste Opfer
    von Jens Henrik Jensen
    (115)
    Buch (Taschenbuch)
    16,90
  • Das Kind
    von Sebastian Fitzek
    (68)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Schwesterherz
    von Kristina Ohlsson
    (45)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • Nummer 25
    von Frank Kodiak
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Warte, bis du schläfst
    von Mary Higgins Clark
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • Novemberwut
    von Ulrich Behmann
    (2)
    Buch (Klappenbroschur)
    15,00
  • Schwarzwasser / Kreuthner und Wallner Bd. 7
    von Andreas Föhr
    (20)
    Buch (Broschur)
    14,99
  • Das Porzellanmädchen
    von Max Bentow
    (52)
    Buch (Paperback)
    15,00
  • Grabesgrün / Cassie Maddox Bd.1
    von Tana French
    (73)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Die Entscheidung
    von Charlotte Link
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • Herzgrab
    von Andreas Gruber
    (18)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • Retour
    von Alexander Oetker
    (34)
    Buch (Paperback)
    16,00
  • Die Form des Wassers / Commissario Montalbano Bd.1
    von Andrea Camilleri
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Wir Sind Die Guten / Karl Sönnigsen Bd.2
    von Dora Heldt
    (22)
    Buch (Taschenbuch)
    15,90
  • Kaiserschmarrndrama / Franz Eberhofer Bd.9
    von Rita Falk
    (41)
    Buch (Taschenbuch)
    15,90
  • Totenkalt
    von Stuart MacBride
    (13)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • Bruderlüge
    von Kristina Ohlsson
    (15)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • The Watcher - Sie sieht dich
    von Ross Armstrong
    (12)
    Buch (Paperback)
    14,99

Wird oft zusammen gekauft

Die Moortochter

Die Moortochter

von Karen Dionne
(69)
Buch (Paperback)
12,99
+
=
Böse Seelen / Kate Burkholder Bd.8

Böse Seelen / Kate Burkholder Bd.8

von Linda Castillo
(38)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

22,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Tolles Buch dessen Handlung an einem außergewöhnlichen Schauplatz spielt.“

Ulrike Keller-Kotterba, Thalia-Buchhandlung Mannheim


Nachdem Helens Vater aus dem Gefängnis geflohen ist, macht sie sich auf den Weg, ihn wieder zurück zu bringen. Rückblickend schildert sie ihre Kindheit im Moor und die zwiespältigen Gefühle ihrem Vater gegenüber.
Voller Spannung verfolgt man ihre Suche.
Beeindruckende Einblicke in die Welt der nordamerikanischen Indianer gepaart mit der spannenden Schilderung eines außergewöhnlichen Verbrechens machen den Reiz dieses Buches aus.
Mich hat es sehr begeistert!

Nachdem Helens Vater aus dem Gefängnis geflohen ist, macht sie sich auf den Weg, ihn wieder zurück zu bringen. Rückblickend schildert sie ihre Kindheit im Moor und die zwiespältigen Gefühle ihrem Vater gegenüber.
Voller Spannung verfolgt man ihre Suche.
Beeindruckende Einblicke in die Welt der nordamerikanischen Indianer gepaart mit der spannenden Schilderung eines außergewöhnlichen Verbrechens machen den Reiz dieses Buches aus.
Mich hat es sehr begeistert!

„Wo ist der Moorkönig?“

Beate Müller-Egberink, Thalia-Buchhandlung Landau

Helena wächst in der Wildnis auf. Mitten im Moor, in einer abgelegenen Hütte. Sie wurde dort geboren.
Was sie erst viel später erfahren sollte ist, das ihr Vater ihre Mutter als Teenager entführte. Als ihre Mutter 17 Jahre alt war, wurde sie geboren.
Sie kennt nur dieses karge Leben im Moor, liebte es wie auch ihren Vater, der ihr alles beibrachte was sie zum Leben brauchte.
Als sie 12 war, wurde ihr Vater verhaftet.
Mehr als ein Jahrzehnt später ist sie selbst glückliche Mutter von 2 kleinen Töchtern und in einer guten Beziehung. Ihr Leben hat sich geordnet.
Doch dann kann ihr Vater fliehen. Er tötet zwei Bewacher während seiner Flucht und seine Spur verliert sich in der Wildnis.
Doch was hat er vor? Helena weiß, nur sie kann ihren Vater aufspüren, nur sie kennt sich in der Wildnis aus, nur Sie kennt den "Moorkönig" wirklich, weiß wie er tickt.
Eine wilde Jagd beginnt.
Spannend, psychologisch tiefgründig, und gut erzählt. Dieser Thriller ist wirklich sehr kurzweilig.
Helena wächst in der Wildnis auf. Mitten im Moor, in einer abgelegenen Hütte. Sie wurde dort geboren.
Was sie erst viel später erfahren sollte ist, das ihr Vater ihre Mutter als Teenager entführte. Als ihre Mutter 17 Jahre alt war, wurde sie geboren.
Sie kennt nur dieses karge Leben im Moor, liebte es wie auch ihren Vater, der ihr alles beibrachte was sie zum Leben brauchte.
Als sie 12 war, wurde ihr Vater verhaftet.
Mehr als ein Jahrzehnt später ist sie selbst glückliche Mutter von 2 kleinen Töchtern und in einer guten Beziehung. Ihr Leben hat sich geordnet.
Doch dann kann ihr Vater fliehen. Er tötet zwei Bewacher während seiner Flucht und seine Spur verliert sich in der Wildnis.
Doch was hat er vor? Helena weiß, nur sie kann ihren Vater aufspüren, nur sie kennt sich in der Wildnis aus, nur Sie kennt den "Moorkönig" wirklich, weiß wie er tickt.
Eine wilde Jagd beginnt.
Spannend, psychologisch tiefgründig, und gut erzählt. Dieser Thriller ist wirklich sehr kurzweilig.

„Das Grauen liegt ganz nah“

Heike Mechler, Thalia-Buchhandlung Cottbus

Eine Vater-Tochter-Beziehung wie man sie nicht erleben möchte.Für mich ist diese Buch kein Psycho-Thriller, dennoch ist "Die Moortochter" sehr spannend geschrieben und hat außerordentlich schöne Landshaftsbeschreibungen. Ich hatte zeitweise das Gefühl, selbst im Moor zu stehen, das knacken der Bäume zu hören und nach wilden Tieren zu spähen.
Eine Buchempfehlung!
Eine Vater-Tochter-Beziehung wie man sie nicht erleben möchte.Für mich ist diese Buch kein Psycho-Thriller, dennoch ist "Die Moortochter" sehr spannend geschrieben und hat außerordentlich schöne Landshaftsbeschreibungen. Ich hatte zeitweise das Gefühl, selbst im Moor zu stehen, das knacken der Bäume zu hören und nach wilden Tieren zu spähen.
Eine Buchempfehlung!

„Wer jagt wen? Überleben in der Wildnis“

Elvira Sperling, Thalia-Buchhandlung Bautzen

Helena ist die ersten zwölf Jahre ihres Lebens abgeschieden von der Außenwelt im Moor aufgewachsen. Dort lernt sie von ihrem von ihr vergötterten Vater jagen, fischen, Spuren lesen- eben alles, was man in der Wildnis braucht. Aber im Laufe der Jahre wird ihr Vater immer sadistischer. Als sich im Schneesturm ein Mann zu ihnen verirrt, erfährt sie, das ihr Vater ihre Mutter als Jugendliche entführt hatte und sie nicht freiwillig bei ihm geblieben ist. Als Helena und ihre Mutter entkommen können, wird ihr Vater verurteilt und kommt ins Gefängnis. Jahre später- Helena hat inzwischen Ehemann und Kinder, flieht ihr Vater aus dem Gefängnis. Und nun fängt die Geschichte erst richtig an! Wird er sich an ihr rächen wollen? Dieses Buch ist atmosphärisch dicht erzählt, man kann die Ängste dieser Frau, die Zweifel, das Hin- und Hergerissen sein förmlich am eigenen Leib spüren. Helena ist die ersten zwölf Jahre ihres Lebens abgeschieden von der Außenwelt im Moor aufgewachsen. Dort lernt sie von ihrem von ihr vergötterten Vater jagen, fischen, Spuren lesen- eben alles, was man in der Wildnis braucht. Aber im Laufe der Jahre wird ihr Vater immer sadistischer. Als sich im Schneesturm ein Mann zu ihnen verirrt, erfährt sie, das ihr Vater ihre Mutter als Jugendliche entführt hatte und sie nicht freiwillig bei ihm geblieben ist. Als Helena und ihre Mutter entkommen können, wird ihr Vater verurteilt und kommt ins Gefängnis. Jahre später- Helena hat inzwischen Ehemann und Kinder, flieht ihr Vater aus dem Gefängnis. Und nun fängt die Geschichte erst richtig an! Wird er sich an ihr rächen wollen? Dieses Buch ist atmosphärisch dicht erzählt, man kann die Ängste dieser Frau, die Zweifel, das Hin- und Hergerissen sein förmlich am eigenen Leib spüren.

„Toller psychologischer Thriller“

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Großartiger Thriller mit Hintergrund - im Grunde das tiefsinnige Psychogramm eines Soziopathen und seiner Tochter. Abgrundtief spannend ist die Verfolgungsjagd durch das Moor. Großartiger Thriller mit Hintergrund - im Grunde das tiefsinnige Psychogramm eines Soziopathen und seiner Tochter. Abgrundtief spannend ist die Verfolgungsjagd durch das Moor.

„Psychothriller? Eher das lesenswerte Psychogramm einer Entführung....“

Simone Büchner, Thalia-Buchhandlung Coburg

Dieser "Roman" lebt von der wunderschön beschriebenen Landschaft Upper Peninsula bei Michigan und den vielen verschiedenen Lebewesen, denen das Moor ein Zuhause bietet. Man merkt der Autorin an, dass sie einige Jahre dort gelebt hat. Da ich keine Erwartungshaltung bezüglich des von Verlagsseite angepriesenen Psychothrillers hatte, wurde ich nicht enttäuscht, sondern sehr gut unterhalten.


.


Dieser "Roman" lebt von der wunderschön beschriebenen Landschaft Upper Peninsula bei Michigan und den vielen verschiedenen Lebewesen, denen das Moor ein Zuhause bietet. Man merkt der Autorin an, dass sie einige Jahre dort gelebt hat. Da ich keine Erwartungshaltung bezüglich des von Verlagsseite angepriesenen Psychothrillers hatte, wurde ich nicht enttäuscht, sondern sehr gut unterhalten.


.


„Das Moor birgt viele Geheimnisse.... “

Julia Joachimmeyer, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Die düstere Moorlandschaft Michigans ist die eigentliche Hauptfigur in diesem packenden Thriller, der von der ersten Seite an fesselt und den Leser in Hochspannung versetzt.
Für Fans von Tess Gerritsen und Linda Castillo.
Die düstere Moorlandschaft Michigans ist die eigentliche Hauptfigur in diesem packenden Thriller, der von der ersten Seite an fesselt und den Leser in Hochspannung versetzt.
Für Fans von Tess Gerritsen und Linda Castillo.

„Psychologisches Katz und Maus Spiel“

A. Fischer, Thalia-Buchhandlung Brühl

Packender Psychothriller in einzigartiger Kulisse. Ein Kampf zwischen Tochter und Vater. Wer gewinnt die gefährliche Jagd durch das undurchdringliche Moor? Packender Psychothriller in einzigartiger Kulisse. Ein Kampf zwischen Tochter und Vater. Wer gewinnt die gefährliche Jagd durch das undurchdringliche Moor?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
23 Bewertungen
Übersicht
9
11
3
0
0

In den Tiefen des Moors...
von einer Kundin/einem Kunden am 02.02.2018

...gibt es manche Geheimnisse. Ein Mädchen, das in einer einsamen Hütte mit ihrem Vater und ihrer Mutter lebt zum Beispiel. Aber hinter dem einfachen Hüttenleben der kleinen Familie steckt ein Verbrechen. Diese Geschichte erzählt uns Helena, das kleine Mädchen aus der Hütte, die mittlerweile eine erwachsene Frau geworden ist und... ...gibt es manche Geheimnisse. Ein Mädchen, das in einer einsamen Hütte mit ihrem Vater und ihrer Mutter lebt zum Beispiel. Aber hinter dem einfachen Hüttenleben der kleinen Familie steckt ein Verbrechen. Diese Geschichte erzählt uns Helena, das kleine Mädchen aus der Hütte, die mittlerweile eine erwachsene Frau geworden ist und hinter ihrem Vater her ist, der sich wieder im scheinbar undurchdringlichen Moor versteckt - oder etwa doch nicht...? Ein toll geschriebener Roman bzw. Krimi, der eine gleichmässige Spannung aufrecht erhält und mich vor allem durch den tollen Schreibstil und die Schilderung der Naturerlebnisse gefesselt hat. Das einzige, was vielleicht etwas zu kurz kam, war die Ausarbeitung des emotionalen Zwiespalts von Helena. Da hätte man etwas mehr rausholen können. Ansonsten topp!

Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite
von einer Kundin/einem Kunden aus Hirschegg-Pack am 08.12.2017

Bekam das Buch von einer Freundin empfohlen - kannte nur den Klappentext. Und ich war restlos begeistert! Eine Geschichte die absolut fesselt, mit unerwarteten Wendungen und tollem Lesefluss. Man ärgert sich eigentlich, dass man zwischendurch auch mal schlafen muss. Absolut TOP und empfehlenswert.

Fesselnd bis zum Schluss
von einer Kundin/einem Kunden aus Bornheim am 29.11.2017

Tolles Buch! Von Anfang bis Ende eine packende Story. Man mag es kaum aus der Hand legen und ist gespannt wie es weitergeht. Die Beschreibungen der Figuren und der Umgebung sind so detailreich, dass man als Leser alles förmlich vor sich sieht. Würde mich nicht wundern wenn das Buch... Tolles Buch! Von Anfang bis Ende eine packende Story. Man mag es kaum aus der Hand legen und ist gespannt wie es weitergeht. Die Beschreibungen der Figuren und der Umgebung sind so detailreich, dass man als Leser alles förmlich vor sich sieht. Würde mich nicht wundern wenn das Buch irgendwann verfilmt wird.