Warenkorb
 

Bewerter

Klaudia K. aus Emden

Gesamte Bewertungen 254 (ansehen)


Über mich:
Klaudia K.

Meine Bewertungen

Wer ist Pandolfo?

Klaudia K. aus Emden , am 02.05.2019

Das Hörbuch "Pandolfo " von Michael Römling ist ein phantastisch-historischer Roman.

Mailand 1493:
Ein junger Mann namens Pandolfo wird mit einer schweren Schädelverletzung in einer Seitenstraße einem Abfallhaufen unweit der berühmten Kathedrale von dem Seidenhändler Bernadino Bellapianta gefunden. Bernardino, einer der reichsten Männer der Stadt, nimmt ihn mit nach Hause. Nachdem sich Pandolfo körperlich wieder erholt stellt er fest, dass er durch die Kopfverletzung sein Gedächtnis verloren hat. Eines Tages entdeckt er, dass er ganz offensichtlich sehr gut zeichnen kann. Während sich der Roman entwickelt, erfährt der Leser ganz langsam, wer Pandolfo wirklich ist und in welchem Verhältnis er zu Bernardino steht. Pandolfo entpuppt sich als der Zwillingsbruder Bernardinos. Er arbeitet sogar für den Seidenhändler und entwickelt beiläufig eine Flugmaschine - eine Sensation im 15. Jahrhundert. 

Michael Römling hat einen recht interessanten historischen Roman geschrieben, dessen historische Fakten der Autor ganz offensichtlich sehr gut und präzise recherchiert hat, aber seine Leser über sehr viele Seiten hinweg mit recht detaillierten Schilderungen konfrontiert. Diese sich doch recht lang hinstreckenden Passagen könnten den einen oder anderen Leser langweilen, zumal die Beschreibungen sich manchmal in zu genauen und teilweise ausschweifenden Kleinigkeiten verlieren. Der Roman könnte nach meinem Empfinden durch eine radikale Kürzung dieser Passagen enorm an Qualität gewinnen, denn das Grundthema ist faszinierend und die historische Epoche, in der die Handlung spielt, sehr spannend.  

Die Hörbuchfassung des Romans "Pandolfo" gewinnt durch den erstklassigen Sprecher Frank Stöckle, der die Handlung mit seiner Interpretation hervorragend vorlas und die Protagonisten aufs Beste und mit professioneller Betonung sprach.

Einen herzlichen Dank an den Audiobuch Verlag für das Hörbuch "Pandolfo" von Michael Römling.

Pandolfo - Michael Römling
Pandolfo
von Michael Römling
(8)
Hörbuch (Digital)
15,99 bisher 19,99

Heiratsschwindler...?

Klaudia K. aus Emden , am 29.03.2019

Der achte Teil der unterhaltsamen Reihe rund um die Fälle des Hauptkommissars Bodo Völxen dreht sich um ausgefeilte Betrugsmethoden von Heiratsschwindlern.
Die Sekretärin des Hauptkomissars hat schon seit einiger Zeit einen Geliebten. In ihrem Umfeld ist jedoch niemandem ihr neues Privatleben aufgefallen, obwohl sie sich in jüngerer Zeit ungewöhnlich intensiv um ihr äußeres Erscheinungsbild bemühte, um offensichtlich attraktiver zu wirken. Umso größer ist dann das allgemeine Erstaunen, als sie ihren Geliebten Victor Füssli nicht nur als verschwunden meldet, sondern auch noch zu Protokoll gibt, dass sich dieser Mann ihre ganzen Ersparnisse erschlichen hat. Alle Indizien deuten klar auf einen professionellen Heiratsschwindler hin, dem die Sekretärin zum Opfer fiel. Als eine junge Musikerin, Elisa Pirlo, tot in ihrer Wohnung gefunden wird, weisen alle Umstände darauf hin, dass auch diese junge Frau mit dem im Verdacht stehenden Heiratsschwindler Umgang hatte.
Die sympathischen Charaktere rund um den Hauptkomissar kannte ich bereits aus den vorher erschienenen Episoden dieser Kriminalserie und so freute ich mich ganz besonders diese Romanfiguren auch im aktuellen Fall wieder zu treffen. Jeder Band löst am Ende seinen Fall auf und so ist es nicht nötig, die vorangegangenen Episoden zu kennen.

Auch die Story "Zärtlich ist der Tod" beginnt wieder sehr spannend. Die vielen unvorhersehbaren Wendungen und die zahllosen Rätsel-Momente machen die Kriminalromane der begnadeten Autorin Susanne Mischke zu einem besonderen, sehr schönen Leseerlebnis. Der Schreibstil ist flüssig, humorvoll und verleiht dem Geschehen einen ganz besonderen Schwung. Ich kann die Krimis von Susanne Mischke einfach nur als "hervorragend" bezeichnen. Sie bereiteten mir wunderschöne, unterhaltsame und äußerst kurzweilige Stunden puren Lesevergnügens. Es ist sehr schade, dass mit diesem achten Band die Reihe mit Bodo Völxen und seinem Team endet. Wer gut geschriebene Kriminalromane schätzt, wird sicherlich die gesamte Serie rund um den Hauptkommissar Bodo Völxen lesen wollen.
Einen herzlichen Dank an NetGalley und Piper Verlag für das Leseexemplar.

Zärtlich ist der Tod - Susanne Mischke
Zärtlich ist der Tod
von Susanne Mischke
(6)
eBook
11,99

Kämpfe aufrecht für deine Zukunft

Klaudia K. aus Emden , am 25.02.2019

Wohin dein Herz mich ruft" ist das zweite Buch von Jennifer Delamere, das aus dem Leben der drei Schwestern Bernay berichtet. Diesmal fokussiert sich die Story auf Julia als Hauptprotagonistin, deren größter Wunsch es ist Ärztin und Missionarin zu werden und nach Afrika gehen zu dürfen.

Im London des Jahres 1881 bereitet sich Julia gerade auf die Prüfungen vor um zum Medizinstudium zugelassen zu werden. Der Beruf der Ärztin wurde den Frauen im ausgehenden Neunzehnten Jahrhundert erst vor Kurzem gesellschaftlich zugänglich gemacht. Als Julia gerade in der U - Bahn auf dem Weg zur Vorlesung einer berühmten Ärztin fährt, erleidet ein elegant gekleideter Mann einen schweren Unfall. Sie ergreift sofort die Initiative und kann ihm durch ihre medizinischen Kenntnisse, die sie während ihrer Ausbildung zur Krankenschwester bereits erworben hat, helfen. Es stellt sich schließlich heraus, dass es sich beim Verunglückten um den Rechtsanwalt Michael Stephenson handelt, dem sie letztendlich durch ihre Assistenz das Leben gerettet hat.
Julia erfährt erst später, dass es ausgerechnet dieser Anwalt ist, der im Auftrag des mächtigen Grafen von Westbridge für die Schließung der London School of Medici for Women plädieren soll. Julias und Michaels Wege kreuzen sich erneut, und als Dank für sein gerettetes Leben erteilt er Julia Nachhilfe in Latein, das sie für ihre bevorstehende Prüfung dringend braucht. Dabei kommen sie sich unbewusst näher. Plötzlich sind Emotionen im Spiel....

Der Autorin gelang ein sehr schöner Roman rund um die viktorianische Zeit, bei dem der Leser auch einen Einblick in all das Elend der armen Bevölkerung erhält. Die sehr authentisch herausgearbeiteten Charaktere werden hervorragend in Szene gesetzt und tragen die Story überzeugend vor realistischer Kulisse, die historisch korrekt die Gesellschaft des ausgehenden Neunzehnten Jahrhunderts portraitiert.

Julia ist eine willensstarke, unabhängige und hübsche junge Frau, die sich oft für benachteiligte Frauen im Armenviertel engagiert. Sie ist mit der Tochter Edith des Grafen befreundete, die gegen den Willen des Vaters Medizin studiert.
Michael ein attraktiver junger Mann hat seine Ziele als Rechtsanwalt klar vor Augen. Den schlechten Ruf seiner Familie hat er gearde überwunden und sucht nun beruflich und gesellschaftlich einen erfolgreichen Weg zu Anerkennung und Reichtum.
In dieser Romanfortsetzung begegnen wir erneut sowohl der Schwester Rosalyn als auch der Jüngsten, Cara. Ich persönlich schätze es sehr, wenn in Romanfortsetzungen immer wieder einmal aus vorhergehenden Bänden bekannte Personen im neuen Geschehen auftauchen - es vermittelt den Eindruck einer in sich geschlossenen "Romanwelt", die es ermöglicht sich als Leser "heimisch" zu fühlen.
Einen besonders schönen Aspekt dieses Werkes fand ich in den Darstellungen zum christlichen Glauben Julias. In allen Dingen und Entscheidungen ihres Lebens vertraute sie stets auf Gott - mag es noch so schlimm gekommen sein, sie betete und baute auf Gott. Sie dabei begleiten zu dürfen, ihre Überlegungen und Gebete mitzuerleben schenken dem Leser Impulse für das eigene Leben. Über die solide Recherchearbeit erfährt der Leser wertvolle Informationen über die Mitbegründerin Dr. Elizabeth Garrett Anderson der London School of Medicine for Women und Vorkämpferin für das Recht von Frauen auf das Medizinstudium.

Die Autorin schreibt tiefgründig, kraftvoll und herzergreifend. Ihre flüssige, mühelos verständliche Sprache lässt die Lektüre des Romans zu einem reinen Lesevergnügen werden. Jennifer Delamere hat einen äußerst spannenden und informativen Roman geschrieben der seine Leser bis zu Letzt in Atem hält. Die hochinteressanten historischen Tatsachen und Hintergründe werden durch den raffinierten Stil der Autorin in eine spannende, kurzweilige und fesselnde Handlung eingewoben.
Dieses informative und zugleich spannend-romantische Werk ist in meinen Augen unengeschränkt zu empfehlen. Einen herzlichen Dank an SCM Hänssler Verlag für das Leseexemplar

Wohin dein Herz mich ruft - Jennifer Delamere
Wohin dein Herz mich ruft
von Jennifer Delamere
(5)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,99

Mystik im Alltag

Klaudia K. aus Emden , am 25.02.2019

Das Hörbuch "Der Herzschlag der Steine" von Isabel Morland entführt seine Leser auf eine spannende, mystische Reise in die Hybriden.

Ailsa ist auf "Lewis", einer Insel der Äußeren Hybriden an der Westküste Schottlands, aufgewachsen. Schon in ihrer Jugend verließ sie ihre Heimat, um in Toronto ihr Glück zu suchen. Seit vielen Jahren ist sie mit Paul verheiratet und wähnt sich glücklich zu sein. Als sie jedoch erkennen muss, dass Paul sie betrügt möchte sie sich von ihm scheiden lassen. Ohnehin steht das Familienhäuschen auf "Lewis" zum Verkauf an und so entschließt sie sich auf die Insel "Lewis" - ihrer alten Heimal - zurückzukehren. Als sie merkt wieviel ihr die alten Freundschaften und die Gegend bedeuten entschließt sie sich zu bleiben. Ihre erste große Liebe, Grayson, ist auch vor einigen Jahren wieder aus der Ferne in die Heimat zurückgekehrt und führt auf "Lewis" ein Hotel. Blair der Ponyzüchter, der auch zu ihren engen Freunden gehörte, ist jetzt verheiratet. Kann Ailsa diesmal ihre Gefühle für Grayson verleugnen? Die Liebe findet immer ihren Weg....

Ganz besonders fasziniert dieser Roman mit seinen malerischen Landschafts- und Naturbeschreibungen der rauen Schottischen Inseln. Die nahezu unberührte Natur lässt im Leser die Sehnsucht wachsen dort hin zu reisen, um diese gewaltigen Schönheiten mit eigenen Augen zu sehen. Isabel Morgan unterstreicht die faszinierende Stimmung durch hochinteressante Informationen zu alten Mythen und Legenden rund um die Kultur der Schottischen Inseln. Allein die Darstellungen rund um die Geheimnisse der dort vorzufindenden uralten Steinkreise sind eines der vielen faszinierenden Highlights dieses außerordentlich gelungenen Werks. Die Autorin beschreibt dies mit den Worten: "Die Steinkreise auf Lewis wurden vor ca. 5000 Jahren errichtet und sind damit älter als die Pyramiden in Gizeh. Als ich das erste Mal von ihnen hörte, war ich vom Fleck weg begeistert. Bis heute konnte das Geheimnis um den Steinkreis in Callanish nicht ganz gelüftet werden. Von oben gesehen bildet er die Form eines keltischen Kreuzes, obwohl er 2000 Jahre vor der Entstehung des Christentums errichtet wurde."

Die Story wird durch die hervorragend herausgearbeiteten Charaktere der Romanfiguren bestens getragen. Ihre feine Ausarbeitung lassen sie authentisch in ihren Szenen agieren, überzeugen durch ihre vielen Ecken und Kanten und geben dem Leser das Gefühl - einem Kopfkino gleich - mitten im Geschehen zu sein.

Die Hörbuchversion des Romans erhält durch die Stimme von Svenja Pages eine einmalige und eindrucksvolle Betonung. Dieser erstklassigen Sprecherin gelang es hervorragend, gerade die geheimnisvollen Passagen nahezu orakelhaft zu betonen - ein Hörgenuß der Extraklasse!

Somit entwickelt gerade die Hörbuchausgabe ein besonders Flair rund um die schottische Mystik des Landes. Als echter Roman kommt auch die Liebe nicht zu kurz und lässt den Leser in der sich entwickelnden Romantik schwelgen. Ich kann dieses Hörbuch und diesen Roman ausdrücklich jedem empfehlen, denn es bietet eine ganz besondere Unterhaltung für angenehme Stunden, die den Alltag vergessen lassen.
Einen besonders herzlichen Dank an Steinbach Sprechende Bücher für das über die Regie und die Stimme Svenja Pages liebevoll ausgestattete, sehr bemerkenswerte Hörbuch.

Der Herzschlag der Steine - Isabel Morland
Der Herzschlag der Steine
von Isabel Morland
(23)
Hörbuch (MP3-CD)
11,19 bisher 12,99

Erleichtert das Verständnis der biblischen Botschaften

Klaudia K. aus Emden , am 24.02.2019

"Jesus, ich bin das Licht der Welt" von Jack Countryman interpretiert wesentliche und wichtige Bibelstellen von Jesus Christus die für eine tägliche Andacht bestens geeignet sind. 

Schlägt man das Buch auf, so steht auf einer Seite immer eine der vielen zentralen Bibelstellen des Neuen Testaments dessen Interpretation und Erklärung auf der anderen Seite gegenüber. Die dabei eingesetzten Beispiele finden sich im täglichen Leben eines jeden Menschen wieder und ermöglichen so den erkenntnisreichen Zugang zu wichtigen Botschaften Jesu Christi auch in unserer heutigen Zeit. 

Jack Countryman lässt den Leser damit auf leicht verständliche Weise den Sinn der für uns heute so wichtigen Bibelstellen erfassen und gibt darüber hinaus wertvolle Hintergrundinformationen zu dieser Botschaft.  

Das Buch ist zweifarbig gestaltet und eignet sich über die gekonnte Gliederung in Bibelstelle und Interpretation hervorragend dazu über einen längeren Zeitraum die Worte und Bedeutung wichtiger Zentralbotschaften des Neuen Testaments zu erfassen und sich im persönlich - täglichen Leben selbständig eigene Gedanken darüber zu machen. Dieser Weg die Botschaften Christi im eigenen Leben zu entdecken und deren Anwendung selbst zu erleben machen das Buch in meinen Augen so wertvoll. Die Liebe Gottes, die sich in seinem Wirken als Jesus Christus und damit in seinem Wort an uns verschenkt, hilft uns ein glücklicheres Leben zu führen, auch wenn es finster um uns wird.     

Die aufwändige Ausstattung des Buches und das elegante, in Weinrot gehaltene Cover rundet den mehr als eindrucksvollen Gesamteindruck auf's Beste.   

Dieses  wertvolle Büchlein eignet sich als sinnvolles, sehr schönes Geschenk das man immer wieder gerne, auch oder gerade in schweren Zeiten, in die Hand nimmt, um Hoffnung und Zuversicht zu schöpfen. Mein Mann und ich lesen Tag für Tag gemeinsam jeweils einen Vers als auch die Interpretation kurz vor dem zu Bett gehen, um den Tag in Andacht zu beenden. "Jesus, ich bin das Licht der Welt" von Jack Countryman wird uns somit für längere Zeit begleiten. Einen herzlichen Dank an den Gerth Medien Verlag dafür, dass dieses sehr wertvolle Buch in bester handwerklicher Qualität auch in Deutschland publiziert wird. 

Jesus - Ich bin das Licht der Welt - Jack Countryman
Jesus - Ich bin das Licht der Welt
von Jack Countryman
(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
15,00

Die Schwesternglocken

Klaudia K. aus Emden , am 21.02.2019

Der Roman "Die Glocke im See" von Lars Mytting spielt in Norwegen im Jahr 1880.

Die junge wissbegierige und hübsche Astrid Hekne sieht den Sinn ihres Lebens in ganz anderen Zielen als die, welche die übrigen Mädchen des Dorfes haben. Ihr Wunsch ist es andere Länder und Kulturen sehen und erfahren zu können. Das schlichte "Heiraten und Kinderkriegen" erscheint ihr dagegen als viel zu eintönig.
Kai Schweigaard ist der neue junge Pfarrer, der die 700 Jahre alte Stabkirche in Butangen übernahm. Dieses in seinen viel zu kleine Haus möchte er durch einen angemessen großen Bau ersetzen. So nimmt er Kontakt mit der Dresdner Kunstakademie auf. In Gerhard Schönauer findet er dort einen begabten Architekturstudenten, der schließlich zu ihm entsendet wird. Die Aufgabe des jungen Studenten ist es, den Abtransport und Aufbau der Stabkirche zu überwachen. Diese Kirche, ganz besonders das Portal, ist reich an historisch wertvollen Schnitzereien, Schlangen- und Drachensymbolen. Die Stabkirche ist in ihrer wertvollen und präzisen Ausführung ein kulturhistorisch bedeutsames Objekt.
Astrid möchte jedoch die zwei Glocken - Schwesternglocken genannt - nicht mitverkaufen. Diese beiden Glocken hat einer ihrer Vorfahren der Kirche gespendet. Astrid und Gerhard verlieben sich ineinander. Die damit verbundenen Möglichkeiten erscheinen die Verwirklichung ihrer lange gehegten Wünsche in greifbare Nähe zu rücken. Doch das Schicksal meint es nicht gut mit den Beiden...

Der wunderschöne, poetische Schreibstil schenkt dem Roman eine nahezu malerische Tiefe. Der allseits verbreitete heute kaum mehr nachvollziehbare Aberglaube der damaligen Zeit breitet sich vor dem staunenden Leser in eindrucksvoll ausgeschmückten Szenen aus. Der neue Pfarrer versucht die Bevölkerung zu überzeugen einzig und allein an Gott zu glauben und die vielen heidnisch anmutenden Aspekte des allzeit vorherrschenden Aberglaubens hinter sich zu lassen. Dies ist für ihn alles andere als eine leichte Aufgabe.

Lars Mytting erschuf mit dem Roman "Die Glocke im See" eine emotionale, malerisch düstere, nahezu magische Geschichte. Der Leser wird in eine längst vergangene Zeit des Norwegischen Brauchtums versetzt, das von längst vergessen gewähntem "Alten Glaubens" durchsetzt ist. Lässt man sich auf die Symbolik und Mystik ein, erschließt sich dem Leser eine faszinierende Sicht auf diesen Naturglauben der ländlichen Bevölkerung Norwegens um 1880. Hochinteressant und faszinierend zugleich ist in diesem Zusammenhang der eigentliche Sinn hinter den Schwesternglocken, wie diese entstanden und was ihr Läuten eigentlich bedeutete.
Der Autor unterstreicht seine Story mit hervorragend und vielfältig gestalteten Charakteren, die perfekt in ihre jeweilige Rolle eingesetzt sind.
Die Hörbuchausgabe des Romans ist obendrein mit der fantastischen Stimme von Beate Rysopp beschenkt, die unfassbar lebendig vorliest. Ihre Intonation und Interpretation gibt dem Werk nochmals einen enormen Schub und erzeugt ein mehr als fesselndes Kopfkino, das seine Hörer von der ersten bis zur letzten Minute nicht loslässt.

"Die Glocke" ist der erste Teil eines Fortsetzungsromans. Ich freue mich schon auf die nächste Folge der Geschichte - hoffentlich wieder mit der Sprecherin Beate Rysopp.
Einen herzlichen Dank an "Steinbach Sprechende Bücher" für die erstklassige Ausstattung dieses sehr schönen Hörbuchs.

Die Glocke im See - Lars Mytting
Die Glocke im See
von Lars Mytting
(24)
Hörbuch (MP3-CD)
21,99 bisher 24,99

Eine zweite Chance..

Klaudia K. aus Emden , am 21.02.2019

Der Roman "Das kleine Hotel an der Küste" von Carla Laureano ist bei uns in Deutschland als Debütwerk der Autorin erschienen. In USA wurde das Buch bereits mit dem RITA Award for Romantic Novels ausgezeichnet.
Andrea Sullivan ist eine ausgezeichnete Unternehmensberaterin. Ihr nächster Auftrag führt sie nach Schottland, um die Besitzer eines kleinen Hotels zu beraten. Dabei lernt sie den berühmten Koch James MacDonald und seine Familie kennen. Andrea und James kämpfen beide noch mit Verletzungen aus vergangenen Beziehungen, die es ihnen unmöglich machen sich auf eine neue Liebe einzulassen. Dennoch verlängert Andrea ihren Aufenthalt auf der Insel Skye, um sich von James die vielen Sehenswürdigkeiten zeigen zu lassen. Schon bald fühlen sie sich zueinander hingezogen. Ob sie eine gemeinsame Zukunft haben werden?

Die Autorin setzt ihre Story in eine malerisch beschriebene Landschaft ein, die ihre Leser ganz besonders durch ihre atemberaubende Naturkulisse begeistert. Die malerische Sprache der Autorin zeichnet sich durch einen beschwingten, spritzigen und humorvollen Schreibstil aus, die ihre Leser von der ersten Seite an fesselt und auf's Beste unterhält. Die hervorragende Übersetzung gibt diese herrlich leicht lesbare und unterhaltsame Sprache der U.S. amerikanischen Autorin auch an ihre deutschsprachigen Leser weiter.

James ist ein attraktiver und liebenswerter junger Mann, der sich viel Zeit für seine Familie nimmt. So kocht er auch für sie und unterstützt sogar benachteiligte Jugendliche.
Andrea, ist eine als überaus flott zu bezeichnende junge Dame, hat rotbraune Haare und verfügt über einen außergewöhnlich exotischen Charme. Darüberhinaus ist sie eine sehr begabte Pianistin. Ian, James Bruder, ist ein verantwortungsbewusster Anwalt. Mit von der Partie ist auch noch die Schwester Serena mit ihren lieben Kindern und natürlich Tante Muriel. Alle Charaktere sind lebensecht, mit für sie typischen Ecken und Kanten und überaus farbenfroh beschrieben - ich mochte sie alle gern.

Unser christlicher Glaube wird in den Gesprächen von James und Andrea oft erwähnt . Die Art und Weise wie die Romanfiguren über ihre geistlichen Einstellungen denken und was sie in ihrem Leben zaudern lässt ist für den Leser letztendlich eine Quelle wertvoller Inspirationen. Die Story des Romans fokussiert sich überwiegend auf das Leben von James und Andrea. Der Leser begleitet diese auf ihrer Erkundungsreise während ihres Inselaufenthalts, bestaunt mit ihnen die faszinierende Natur und begleitet Andrea dabei, wie diese langsam ihre Ruhe wiederfindet und sich dabei immer mehr in James verliebt. Wie schön ist es mitzufühlen, wie auch James beginnt an eine zweite Liebe zu glauben.

Das mehr als gelungene Cover lässt uns von einem romantischen Urlaub am Meer träumen. Der Roman war so schön, dass ich mich über eine Fortsetzung sehr freuen würde.
Wie immer hat Gerth Medien das Werk mit bester Buchbindearbeit ausgestattet und bietet dem Leser somit ein handwerklich bestens produziertes Buch. Produkte dieses Verlags nimmt man daher - im wahrsten Sinne des Wortes - immer wieder sehr gerne in die Hand. In heutiger Zeit ist das alles andere als selbstverständlich.

Einen herzlichen Dank an Gerth Medien für den erneut sehr schönen, unterhaltsamen Roman.

Das kleine Hotel an der Küste - Carla Laureano
Das kleine Hotel an der Küste
von Carla Laureano
(10)
Buch (gebundene Ausgabe)
17,00

Matt bangt um sein Leben

Klaudia K. aus Emden , am 16.02.2019

Dies ist die siebzehnte Episode rund um die Abenteuer der Profilerin Sadie Whitman. Schon sind zwei Jahre vergangen seit Matt, Sadies Ehemann, von der Stalkerin Stacy Gallagher angegriffen und beinahe seine Familie zerstört wurde. Seit dieser Zeit gelang es Matt die dramatischen Ereignisse in der Nacht im Krankenhaus zu verdrängen, bei denen Stacy schließlich ihr Leben verlor.

Sadie und Matt fallen aus allen Wolken als plötzlich die Polizei vor der Tür steht und Matt wegen Mordes an Stacy festnimmt. Im Lauf der Festnahme durchsuchen die Beamten das ganze Haus und beschlagnahmen sogar die Computer des Paars. Als man schließlich eine belastende eMail auf LIbbys Computer findet, ist Matt am Boden zerstört. Was soll er nur tun? Wenn er weiterhin schweigt riskiert er die Todesstrafe!  Also gesteht er widerwillig um sein Leben zu retten - jedoch scheint nun die gemeinsame Zukunft mit seiner Familie für immer zerstört zu sein.  

Für den besten Lesegenuß wäre es von großem Vorteil, wenn man an die vorangegangenen Teile dieses faszinierenden Kriminalsequels bereits gelesen hätte um die Tiefen, Perspektiven und Problematiken des aktuellen Falles völlig zu verstehen. 

Die wie immer hervorragend ausgearbeiteten Charaktere agieren lebensecht in bestens arrangierter Umgebung und sind den treuen Lesern dieser Romanserie schon bekannt und lieb geworden.  Auch in diesem Roman überzeugt der geschliffene, flüssige und leicht lesbare Schreibstil der Autorin mit seinen fachlich präzise untermauerten Fakten und kriminaltechnischen Methoden. Diese Episode handelt überwiegend bei Gericht und im Gefängnis. Diese Art hat mir sehr gut gefallen zumal sich Matts Verteidiger Andrew Rhodes als intelligent agierender Spitzenanwalt präsentiert und seine Leser mit vielen rechtswirksamen Kniffen und Tricks überraschte und damit auf's Beste unterhielt. Auch die beiden im Verfahren auftretenden Gutachter ermöglichten dem Leser Fachwissen zum Thema Traumapsychologie und kognitiver Befragung zu bestaunen. Es ist klar, dass der Autorin besonders diese Passagen sehr viel Wissen und Recherchearbeit abverlangt haben mussten.  

Matts Erlebnisse im Gefängnis sind in der für Dania Dickens typischen Erzählkunst so realistisch wieder gegeben, dass sich vor dem geistigen Auge des faszinierten Lesers ein spannendes, bildhaftes Kopfkino einer fremden, brutalen Welt entfaltet.  

Sadies Alltag war auch in dieser Episode von Bangen und Zittern um Matt und ihrem Familienleben erfüllt. Die auf ihr lastende Verantwortung scheint sie nahezu zu erdrücken: Zwei Kinder zu versorgen und die schwierigen Anforderungen des Lebens mit all seinen Verpflichtungen alleine zu bewältigen ist eine schwere Aufgabe. Doch Sadie hat viele helfende Hände. Diese guten Menschen mit ihren Gesten und Ihre Art der Unterstützung berühren den Leser sehr.  

Dania Dicken hat sich erneut mit dem Roman "Blackout" selbst übertroffen. Es ist kaum zu glauben, wie es der Autorin nach so vielen Fortsetzungen immer wieder gelingt sich zu steigern, Unerwartetes zu präsentieren und ihre Leser jedes Mal und mit jeder Fortsetzung zu überraschen. So ist auch diese Fortsetzung einfach nur einmalig und spannend bis zum Schluß.  


Ich kann jedem, der Psychothriller und Kriminalromane liebt nur ausdrücklich empfehlen diese einzigartige und mehr als gelungene Reihe um Sadie Whitman von Anfang an zu lesen. Es lohnt sich! Einen lieben Dank an Dania Dicken für den erstklassigen und erneut außergewöhnlichen Psychothriller. 

Die Seele des Bösen - Blackout - Dania Dicken
Die Seele des Bösen - Blackout
von Dania Dicken
(13)
eBook
3,99

Auch im Krieg finden Herzen zueinander

Klaudia K. aus Emden , am 03.02.2019

Carnton Plantage, Franklin 1864 zur Zeit des Sezessionskriegs:  

Dieser Roman basiert auf authentischen Erlebnissen zahlreicher Menschen, die nach dem schicksalshaften Datum des November 1864 auf der Carnton Plantage lebten und mit den Folgen der Schlacht von Franklin zurecht kommen mussten. 

Lizzy Clouston ist Gouvernante und Lehrerin auf der Carnton Platage. Ihr sind die Kinder Hattie und Winder der Familie des Oberst McGavock und seiner Frau Carrie sowie die Cousine Sallie anvertraut. Mit großer Aufopferung widmet sie sich der Erziehung ihrer Schützlinge. Insgeheim wünscht sie sich eigene Kinder, was durch ihre Verlobung mit ihrem Kindheitsfreund Towny schon bald in Erfüllung zu gehen scheint. Als das friedliche Carnton von den Unruhen des amerikanischen Sezessionskrieges erfaßt wird, sind all ihre Wünsche und Träume in weite Ferne gerückt. Lizzy ist heimliche Gegnerin der Sklaverei und wagt es schon deswegen heimlich die Sklaven Tempy und Georg zu unterrichten, was in dieser Zeit streng verboten ist.  Sie pflegt viele verwundete Soldaten, unter denen sich auch der charmante Hauptmann Roland Jones befindet und in den sie sich mit der Zeit verliebt. Sie gerät dadurch in arge Gewissensnot, denn sie möchte ihr Verlobungsversprechen nicht brechen.  
Tamera Alexander stellt dem Leser die ganze Grausamkeit des Sezessionskrieges authentisch und drastisch vor Augen. Ihre Erzählkunst lässt diese dunkle Zeit in beklemmender Nähe miterleben, wobei dem Leser durch die hervorragende Recherchearbeit der Autorin bei jeder Zeile bewußt ist, dass mit der Story keine Fiktion sondern geschichtliche Realität beschrieben wird. Es ist kaum zu ertragen was  die verletzten Soldaten erdulden mussten und welche schlimmen Konsequenzen die Weigerung der Sklavenbesitzer das Freiheitsrecht der farbigen Bevölkerung endlich anzuerkennen mit sich bringen muss. Die egoistische Angst der reichen und verwöhnten Großgrundbesitzer den gewohnt hohen Lebensstandard nun ohne Sklaven wohl nicht weiter erhalten zu können wird über die Story des Romans eindringlich vor Augen geführt und als eine der Hauptursachen der schlimmen sozialen Strömungen in der Nachsezessionskriegszeit der Südstaaten herausgearbeitet.   

Lizzy ist mitfühlend, liebevoll und eine stille Schönheit. Sie versorgt die verwundeten Soldaten mit großer Hingabe und verliebt sich im Laufe der Zeit in den Hauptmann Jones, der jedoch zu ihrem Leidwesen ebenfalls ein Sklavenhalter ist. Lizzy begleitet Sterbende, denen sie ihren letzten Wunsch erfüllt, schenkt ihnen Hoffnung und assistiert dem Arzt bei den oft grausam-primitiven Operationen. Gleichzeitig kümmert sie sich um die Kinder der Familie McGavock und liest Geschichten vor. Von ihren Gefühlen hin und hergerissen denkt und betet sie jedoch auch für ihren Verlobten Towny, dass er doch unverwundet aus diesem schrecklichen Krieg heimkehren möge. Während seines Hospitalaufenthaltes spricht Hauptmann Roland Jones sehr gerne mit Lizzy und findet durch ihre Gegenwart Trost in der düsteren Zeit seiner Schmerzen. Dabei stellt sich heraus, wie unterschiedlich die beiden Menschen über die Sklaverei denken. In dieser Zeit bekommt Roland von Lizzy viele Denkanstöße und überzeugt erkennt er schließlich wie klug sein Sklave Georg in Wahrheit ist. Kann er seine Meinung über die Sklaverei endlich ändern? Er beginnt wieder zu Gott zu beten und erhält Gutes geschenkt, von dem er nicht mehr zu wagen hoffte es jemals zu bekommen. Lizzys Satz :"Echte Helden tun das Richtige, auch wenn niemand hinschaut und geben einem anderen Menschen etwas von sich, auch wenn es sie viel kostet" lässt ihn nicht mehr los. Als besonders gelungenen Kunstgriff der Autorin empfand ich das Einflechten von  Briefen was erheblich zu Auflockerung der Geschichte beitrug und das Lesevergnügen steigerte.   
Auch das Cover empfand ich als besonders gelungen. Man sieht eine Frau in blauem Kleid, die vermutlich die Hauptprotagonistin Lizzy darstellt, traurig oder sehnsuchtsvoll vor dem Carnton Gebäude aus in die Ferne blickend. Dieses Bauwerk kann heute noch besichtigt werden. Dieser Roman "Ich gab ihm mein Wort" von Tamera Alexander beruht auf Tatsachen. Die Story ist - aufgrund der historischen Grundlagen - grausam aber in seiner Kernbotschaft auch Hoffnung spendend und auf jeden Fall lesenswert. Auch wenn es manch kleine Längen darin gibt erfährt man viele interessante Begebenheiten und historische Hintergründe der amerikanischen Geschichte in der Zeit des Sezessionskrieges.  Einen herzlichen Dank an die Autorin für die immense Arbeit und Recherche für diesen Roman.  Vielen Dank dem Francke Verlag für diesen so informativen Roman.   

Ich gab ihm mein Wort - Tamera Alexander
Ich gab ihm mein Wort
von Tamera Alexander
(6)
Buch (Paperback)
16,95

Neill findet seine Liebe

Klaudia K. aus Emden , am 03.02.2019

In der Reihe "Kleine Auszeit - Romane" erschien das Buch "Ein Job für Neill Archer" von Karen Witemeyer das mir wunderschöne Lesestunden schenkte.  Neill Archer, der jüngste Bruder der Archer Familie möchte endlich selbständig sein und begibt sich auf eine Reise, um durch Gelegenheitsarbeiten genügend Geld für die Bewirtschaftung seines eigenen Landes zu verdienen. Als er in Dry Gulch bei einer jungen Witwe Clara Danvers das Dach reparieren soll, wird er von dieser zunächst misstrauisch empfangen. Neill besitzt jedoch genug Überzeugungskraft und Liebenswürdigkeit um Claras Vertrauen zu gewinnen, die Fremden stets sehr zurückhaltend begegnet, da sie schon recht schlechte Erfahrungen mit Menschen hinter sich bringen musste. Obendrein hat sie ihr verstorbener Ehemann sehr enttäuscht und sie hat immer noch massive Probleme mit ihrem Schwiegervater.  

Neill ist groß, ehrenhaft und sehr verlässlich. Mit seiner Art gewinnt er das Vertrauen der Menschen; sogar das der stets skeptischen Clara. Schon bald erkennt er in ihr einen herzlichen, fürsorglichen aber zutiefst verletzten Menschen. Er beschließt ihr beizustehen. Doch plötzlich entwickelt sich nicht nur Freundschaft...  

Clara ist eine exotische Schönheit, charakterlich stark und stolz aber im Kern ihres Herzens eine liebevolle und treue Frau. Hochschwanger fürchtet sie sich vor ihrem schwierigen Schwiegervater und begegnet schließlich Neill...   

Der angenehm leicht zu lesende Stil der Autorin Karen Witemeyer wird durch sehr gut getroffene Romancharaktere zu einem lebendigen Roman voller Gefühl und Humor ergänzt. Sowohl Clara als auch Neill wachsen dem Leser an's Herz; aber auch all seine Brüder, die in ihrer Art sehr verschieden sind.  Die Kernbotschaft der spritzigen Story ist die Hilfsbereitschaft von Menschen, die Akzeptanz anderer Hautfarbe und der Zusammenhalt in schwierigen Situationen.  

 Ich freue mich jedes mal auf die Romane von Karen Witemeyer, die eine vergnügliche Lektüre und ein Entfliehen aus dem Alltag garantieren.  Somit kann ich erneut von Herzen "Dankeschön " sagen. Diese Story ist jedem zu empfehlen, der eine entspannte und glückliche Zeit des Lesens schätzt. 

Ein Job für Neill Archer - Karen Witemeyer
Ein Job für Neill Archer
von Karen Witemeyer
(6)
Buch (gebundene Ausgabe)
10,00