Warenkorb
 

BuchhändlerInnen im Portrait

Gina Weigmann
aus der Thalia-Buchhandlung in Brandenburg an der Havel

Gesamte Empfehlungen 48 (ansehen)


Abteilung:
Belletristik
Lieblingsautoren:
Rebecca Gable, Ken Follett, Rainer Maria Schröder,

Meine Empfehlungen

Im Sumpf des Verbrechens

Gina Weigmann aus der Thalia-Buchhandlung in Brandenburg an der Havel , am 17.03.2015

Deutschland am Vorabend der Machtübernahme durch Hitler. Während die politischen Kämpfe zwischen Kommunisten und Nationalsozialisten auch in Berlin immer blutiger auf der offenen Straße ausgetragen werden und die Arbeitslosigkeit steigt, findet man dennoch Luxus und Amüsement in der nimmermüden Großstadt: Im Haus Vaterland, betrieben von der damals bereits namhaften Firma Kempinski. Und mittendrin ein Mord an einem Lieferanten ausgezeichneter Spirituosen - ertrunken in einem Aufzug. Die Ermittlungen dieses mysteriösen Falls übernimmt Gereon Rath zunächst eher widerwillig, denn endlich hält er Charly wieder in seinen Armen. Doch weitere Morde tauchen auf und Kommissar Rath folgt einer Spur nach Ostpreußen. Genau dorthin, wo man sich in jenen Tagen besonders treu zum Deutschen Reich und gegen Polen stellt. Immer tiefer gelangt er - im wahrsten Sinne - in den Sumpf des Verbrechens.

Jörg Kutscher erzählt mit dem vierten Fall Gereon Raths nicht nur eine brillante Kriminalgeschichte sondern bettet diese trefflich gleich mehrfach in die jüngere deutsche Vergangenheit ein: Die besondere Rolle Ostpreußens nach dem Ersten Weltkrieg und das sozialdemokratische Preußen bei seiner Entmachtung durch die Reichsregierung – sehr gut recherchierte Geschichte „zum Anfassen“. Dazu gibt es natürlich wieder jede Menge Berliner Lokalkolorit.

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.
Die Akte Vaterland / Kommissar Gereon Rath Bd.4 - Volker Kutscher
Die Akte Vaterland / Kommissar Gereon Rath Bd.4
von Volker Kutscher
(42)
Buch (Taschenbuch)
12,00

Der Duft Umbriens

Gina Weigmann aus der Thalia-Buchhandlung in Brandenburg an der Havel , am 17.03.2015

Die Journalistin Hannah reist nach dem Tod ihrer Tante Eli, der sie einmal sehr nahe gestanden hatte, in deren Haus nach Umbrien. Beim Stöbern im Haus findet sie alte Briefe, in denen Eli von Stationen ihres Lebens erzählt, die Hannah völlig unbekannt sind. In der Umgebung entdeckt sie ein Grundstück, dessen Bewohner alte Obstsorten sammelt. Zuerst reizt sie nur die Story für ihre Zeitschrift, aber bald ist sie sowohl von der Landschaft als auch von dem Mann so fasziniert, dass sie weiter forscht.

Der Apfelsammler - Anja Jonuleit
Der Apfelsammler
von Anja Jonuleit
(33)
Buch (Paperback)
14,90

Fleur de Sel – Der Tod schmeckt salzig

Gina Weigmann aus der Thalia-Buchhandlung in Brandenburg an der Havel , am 07.07.2014


Eigentlich wollte Kommissar Dupin nur einen kurzen Blick in die bretonischen Salzgärten werfen, um dort auf Bitten der befreundeten Journalistin Lilou Breval nach rätselhaften, blauen Plastikfässern zu schauen. Sie scheint dort einem Betrug auf der Spur. Doch kaum hat Dupin die Saline betreten, fliegen ihm Kugeln um den Kopf. Zu seiner Rettung eilt die für das Revier Guérande verantwortliche Kommissarin Rose, an deren Seite er die Ermittlungen aufnimmt. Als kurz darauf Lilous Leiche gefunden und auch ein mit ihr befreundeter Salzbauer zu Tode kommt, fahnden die beiden Kommissare fieberhaft nach Motiven und Tätern. Alle möglichen Verdächtigen scheinen unter einander verbunden und verstrickt. Ob das Salz der Schlüssel zu allem ist? Bei einem einsamen Gang durch das Gewirr der unzähligen Salzbecken stößt Dupin schließlich auf eine vage Spur.
Bannalec gelingt in diesem spannungsgeladenen Krimi neben einer temporeichen Handlung die Beschreibung der vielfältigen kulinarischen Köstlichkeiten und der reizenden Landschaft am Golfe du Morbihan so großartig, dass man sofort Fernweh bekommt

Bretonisches Gold - Jean-Luc Bannalec
Bretonisches Gold
von Jean-Luc Bannalec
(38)
eBook
9,99

Am Anfang war der Küchentisch

Gina Weigmann aus der Thalia-Buchhandlung in Brandenburg an der Havel , am 02.07.2014



den der Buchhändler Jean Perdu seiner neuen Nachbarin leiht und in dessen Schubfach der Brief seiner verlorenen Liebe Manon steckt, die ihn vor einundzwanzig Jahren verließ. Nach dieser langen Zeit beschließt Perdu, der für jeden Kunden das richtige Buch findet, mit seinem Bücherschiff auf eine abenteuerliche Reise in die Provence und in seine schmerzliche Vergangenheit zu gehen. Gemeinsam mit seinem Nachbarn, einem jungen Autor mit Schreibhemmung begegnet er besonderen Menschen, die sein Leben verändern werden.
Eine warmherzige, amüsante Geschichte. Unbedingt lesen!

Das Lavendelzimmer - Nina George
Das Lavendelzimmer
von Nina George
(40)
Buch (Paperback)
9,99

Germania

Gina Weigmann aus der Thalia-Buchhandlung in Brandenburg an der Havel , am 02.07.2014

Harald Gilbers bietet in seinem Buch mehr als die spektakuläre Ermittlung und Aufklärung von abscheulichen Serienmorden vor der Kulisse Berlins im letzten Kriegsjahr 1944. Es ist gleichzeitig ein sehr authentisch wirkendes, wenngleich fiktives Bild der von den täglichen Angriffen alliierter Bomber gezeichneten Stadt und ihrer Bewohner. Kriegsschrecken und Leid sowie Terror und Herrschaftswahn lassen sich aus der Sicht der jeweiligen Protagonisten überzeugend nachfühlen. Detailliert, doch ohne zu überlasten geben sorgfältig recherchierte historische Fakten, Ortsbeschreibungen und Personen jener Zeit der spannenden Kriminalhandlung einen überaus treffenden Rahmen.

Doch das überraschendste an diesem Buch ist seine Hauptfigur, der suspendierte, jüdische Kommissar Richard Oppenheimer. Ihm, der bisher nur aufgrund glücklicher Umstände der Deportation in ein Konzentrationslager entging, geschieht das undenkbarste, was man sich in der damaligen Zeit wohl vorstellen kann: Die SS beauftragt ihn mit der Ermittlung in einem politisch brisanten Fall. Zusammen mit Kommissar Oppenheimer erhält der Leser dadurch Einblicke in das innerste des Machtapparates des Dritten Reiches und die Ränkespiele zwischen SS, Gestapo und Wehrmacht - Facetten, die in den üblichen Geschichtsbüchern kaum zu finden sind. Der eingebettete Kriminalfall bleibt bis zum Schluss spannungsgeladen und hält immer wieder interessante Wendungen bereit.

Das Buch fesselt nicht nur durch seine Handlung und Atmosphäre, es liest sich zudem durch seinen guten Schreibstil sehr flüssig. Auf jeden Fall eine klare Leseempfehlung für diesen wohl ungewöhnlichsten Berliner Ermittler.

Germania / Kommissar Oppenheimer Bd.1 - Harald Gilbers
Germania / Kommissar Oppenheimer Bd.1
von Harald Gilbers
(30)
Buch (Taschenbuch)
9,99

Am Ende wird alles gut ??!

Gina Weigmann aus der Thalia-Buchhandlung in Brandenburg an der Havel , am 02.07.2014

Jess hat zwei Jobs, um sich und ihre Kinder durchzubringen, nachdem ihr Mann vor zwei Jahren abgehauen ist. Als ihre Tochter Tanzie ein Hochbegabtenstipendium für eine Eliteschule bekommen soll, begeht sie in ihrer Not einen fatalen Fehler, um an das restliche Geld zu kommen. Dadurch gerät sie an Ed, einen Computernerd, der wegen Insiderhandel aus seiner Firma geflogen ist, nachdem ihn eine ehemalige Kommilitonin gelinkt hat. Alle gemeinsam brechen mit maximal 39 Meilen pro Stunde zu einer Matheolympiade nach Schottland auf und lernen sich bei diesem Roadtrip besser kennen, als ihnen lieb ist.
Eine warmherzige Geschichte mit etwas schrägen Charakteren, die einem von der ersten Seite an ans Herz wachsen.

Weit weg und ganz nah - Jojo Moyes
Weit weg und ganz nah
von Jojo Moyes
(131)
Buch (Paperback)
14,99

Ruhet in Frieden !

Gina Weigmann aus der Thalia-Buchhandlung in Brandenburg an der Havel , am 02.07.2014

Blum lebt glücklich mit Mann, Töchtern und Schwiegervater im geerbten Haus und führt das Bestattungsunternehmen ihrer verstorbenen Adoptiveltern, als ihr Mann Marc, ein Polizist, bei einem Unfall mit Fahrerflucht getötet wird. Sie stößt in seinen Unterlagen auf Recherchen zu seinem letzten Fall und ist sich plötzlich nicht mehr sicher, ob sein Tod Unfall oder Mord war. Immer tiefer dringt sie in die heimlichen Spiele der „Herren mit der weißen Weste“ ein. Und plötzlich entpuppt sich die bisher so liebevolle und lebensfrohe Blum als willensstarke und gnadenlose Rächerin ihres geliebten Ehemanns, die bereits Jahre zuvor zwei Menschen für an ihr verübtes Unrecht ertrinken lies. Spannender Lesestoff mit Sogwirkung

Totenfrau / Totenfrau-Trilogie Bd.1 - Bernhard Aichner
Totenfrau / Totenfrau-Trilogie Bd.1
von Bernhard Aichner
(113)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99

Powerfrau trifft Superhirn

Gina Weigmann aus der Thalia-Buchhandlung in Brandenburg an der Havel , am 02.07.2014

Nachdem sie dem französischen Präsidenten bei einem Attentat das Leben gerettet hat, reist Isabelle Bonnet zur Erholung in ihren Geburtsort nahe der Côte d'Azur. Als sie gerade anfängt, sich mit dem charmanten Bürgermeister dem savoir vivre hinzugeben, bekommt sie das Angebot vor Ort in einem Mordfall zu ermitteln, sehr zum Missfallen der bisher zuständigen Kollegen. Zusammen mit ihrem neuen Assistenten Apollinaire, der froh ist dem Archiv entronnen zu sein, bilden sie ein kongeniales Paar, dass bald nicht nur den Engländer findet und die Identität seiner Gespielin ermittelt, sondern auch dem Täter gefährlich nahe kommt.
Herrliche Charaktere, ich bin Fan von Apollinaire!

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.
Madame le Commissaire und der verschwundene Engländer - Pierre Martin
Madame le Commissaire und der verschwundene Engländer
von Pierre Martin
(32)
Buch (Taschenbuch)
9,99

Keine Angst vorm Treppensteigen

Gina Weigmann aus der Thalia-Buchhandlung in Brandenburg an der Havel , am 02.07.2014

Nach einer endzeitartigen Katastrophe konnten sich die wenigen Überlebenden in ein riesiges unterirdisches Silo retten. Dies ist nun seit Generationen ihre Welt. Wer gegen die dort geltenden Regeln verstößt, muss zur Strafe die Scheiben in der verseuchten Außenwelt reinigen. Sheriff Holston übernimmt diese Aufgabe freiwillig, weil er im Nachlass seiner drei Jahre zuvor verstorbenen Frau auf Ungereimtheiten gestoßen ist. Er will wissen, was dort draußen ist und kehrt nicht mehr zum Silo zurück. Seine Nachfolgerin Jules, eine begnadete Mechanikerin wird kurz nach ihrem Amtsantritt durch eine Intrige ihres Postens enthoben und entdeckt bei ihrer Strafexkursion ungeheuerliches hinter dem nächsten Hügel, der vom Silo aus gesehen bisher das Ende der Welt war. Ein spannender, beklemmender Dystopie-Roman.

Silo - Hugh Howey
Silo
von Hugh Howey
(51)
Buch (Taschenbuch)
12,00

Romane sind wie Reisen…

Gina Weigmann aus der Thalia-Buchhandlung in Brandenburg an der Havel , am 24.05.2011

Im Orchideenhaus reisen wir mit der jungen erfolgreichen Pianistin Julia aus ihrer französischen Wahlheimat zurück nach Norfolk an den liebsten Ort ihrer Kindheit und mit Hilfe eines Tagebuchs, ihres verstorbenen Großvaters, in die Zeit des Zweiten Weltkrieges in England und Thailand. Eine tragische Liebesgeschichte und ein Familiengeheimnis vor exotischer Kulisse. Wunderbarer Lesegenuss zum Träumen !

Das Orchideenhaus - Lucinda Riley
Das Orchideenhaus
von Lucinda Riley
(191)
Buch (Klappenbroschur)
10,99