Persönliche Lese-Tipps für Sie
Meine Filiale

BuchhändlerInnen im Portrait

Meine Lieblingsbuchhändler

Junge Buchprofis empfehlen
aus der Thalia-Buchhandlung in Hamburg

Gesamte Empfehlungen 41 (ansehen)


Funktion:
Schülerinnen&Schüler aus Hamburg empfehlen ihre Lieblingsbücher!

Meine Empfehlungen

Anna-Lena, 13 Jahre

Junge Buchprofis empfehlen aus der Thalia-Buchhandlung in Hamburg , am 04.09.2014

Die 17jährige Anna macht mit ihren Eltern Urlaub in Venedig. Im Hotel lernt sie Matthias Tasselhoff und seine Eltern kennen. Als die beiden am Canal Grande einkaufen gehen, entdecken sie zwischen all den schwarzen Gondeln eine rote Gondel. Nach ein paar Tagen war der Tag der Regata Storcia (Bootsparade). Die beiden Familien standen auf einem Steg, als Anna auf einmal im Gedrängel in den Kanal fiel. Als sie wieder zu sich kam, bemerkte sie, dass sie keine Kleidung mehr trug und alles um sie herum sehr altmodisch aussah. Dann fand sie heraus, dass sie sich im Jahre 1499 befand!
Bei dem Versuch wieder in die Zukunft –ihre Gegenwart- zu kommen, stellte sie fest, dass es einen Grund für diese Reise gab. Sie musste erst eine Aufgabe erfüllen um wieder nach Hause zu gelangen. Bei dieser Aufgabe solle sie....
Dieses Buch hat ein außergewöhnliches Cover. Es fühlt sich fast an wie Stoff. Der Schreibstiel der Autorin ist sehr gut und fesselnd. Ich konnte mich perfekt in die Geschichte hineinversetzen und konnte mir die Stadt Venedig im Jahr 1499 gut vorstellen. Die Geschichte ist mitreißend und spannend. Man kann das Buch kaum aus den Händen legen. Ich finde es gut, dass die Geschichte als solches abgeschlossen ist, aber es lädt ein, die weiteren Teil ebenfalls zu lesen. Den es gibt einen Hinweis, dass die Geschichte mit Anna weitergeht.

Die magische Gondel / Zeitenzauber Bd. 1 - Eva Völler
Die magische Gondel / Zeitenzauber Bd. 1
von Eva Völler
(22)
Buch (Taschenbuch)
8,00

Eine "Junge Buchprofi-Rezension" von Melanie, 12 Jahre

Junge Buchprofis empfehlen aus der Thalia-Buchhandlung in Hamburg , am 07.11.2012

Ein rätselhaftes Leben
„Daughter of Smoke and Bone 1 – zwischen den Welten“ von Laini Taylor, ist ein unglaublich magisches und phantastisches Buch. Es handelt von einem Mädchen, dessen Leben ein einziges Rätsel ist. Doch dann gibt es eine Begegnung und das Rätsel scheint sich langsam zu lösen.
Karou ist ein außergewöhnliches, blauhaariges Mädchen, mit einem Geheimnis umwitterten Leben, einer außergewöhnlichen Gabe für die Kunst und eine Familie, die noch mysteriöser, als alles zusammen erscheint. Verwirrung spielt in ihrem Leben eine große Rolle. Vor allem nach einer Begegnung, die alles verändert...
Ich liebe, liebe, liebe dieses unglaublich fesselnde und romantische Buch. Hier spielen viele Gefühle eine Rolle, es wird aber nie zu viel davon. Als ich es las, konnte ich mich in Karou hineinversetzen. Dieses Buch hat mich so gefesselt, dass ich die Zeit total vergaß. Auf den 2.Teil zu warten lohnt sich absolut.

Daughter of Smoke and Bone / Zwischen den Welten Bd.1 - Laini Taylor
Daughter of Smoke and Bone / Zwischen den Welten Bd.1
von Laini Taylor
(101)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,99

Eine "Junge Buchprofi-Rezension" von Christin, 15 Jahre

Junge Buchprofis empfehlen aus der Thalia-Buchhandlung in Hamburg , am 07.07.2012

„Für historisch und kulturell interessierte Menschen ein Muss!“
Japan, 1611
Jack schrie, für ihn bestand die Welt für einen Augenblick nur aus Schmerzen. Er konnte an nichts anders denken, als an die sengenden Schmerzen in seinem Arm.
Sein Zustand wechselte zwischen tiefer Bewusstlosigkeit und klaren Momenten.
Dabei kamen erst langsam und dann immer heftiger fehlende Teile seiner Erinnerung zurück. Meist Regen, ein Schiff … die Alexandria, sie sank!
Männer in schwarzen Anzügen … Schattenkrieger. Ein smaragdgrünes Auge!
Der, dem es gehörte, über seinen Vater gebeugt.
Erschrocken wacht Jack in einem japanischen Dorf auf. Ohne Sprachkenntnisse, ohne ein bekanntes Gesicht. Für ihn, aus England kommend, ein Kulturschock.
Jack wird vom Samurai-Meister Masamoto Takeshi adoptiert und lernt mit Hilfe von Masamotos Nichte Akiko und dem katholischen Priester Pater Lucius Japanisch. Zudem beginnt er sich immer mehr für die Kampfeskunst zu interessieren und macht schnell Fortschritte. Von seiner Willensstärke beeindruckt und um ihn vor dem grünäugigen Schatten Dokugan Rya, der seinen Vater getötet hat, schützen zu können, wird Jack von seinem Adoptivvater auf eine Samuraischule geschickt und dort ausgebildet. Hier muss er sich immer wieder gegen Vorurteile durchsetzen um die Anerkennung der anderen zu verdienen …
„Samurai, der Weg des Kämpfers“ beschreibt nicht nur die Geschichte eines zwölfjährigen Jungen, der seine Familie verloren hat und nun allein in Japan gestrandet ist. Nein, die Geschichte geht weit über dies hinaus. Chris Bradford gewährt einen Einblick in die japanische Mentalität und Sprache. Er zeigt, was es damals bedeutete ein Samurai zu sein. In das Buch hat er seine eigenen Erfahrungen mit Japans Kultur einfließen lassen, was das Buch so lebendig macht.
Zudem finde ich die Figur des „Jack“ sehr passend gewählt, man kann seine Gefühle und Empfindungen nachvollziehen, sieht seine Stärken und Schwächen - kurz, man kann ihn verstehen.
Chris Bradford hat es geschafft informativ, doch gleichzeitig auch spannend, mitreißend und mitfühlend zu schreiben, somit ist „Samurai“ nicht nur etwas für Kinder, sondern auch für Erwachsene. (Auch meine Mutter hat das Buch gelesen und war begeistert.)

Der Weg des Kämpfers / Samurai Bd.1 - Chris Bradford
Der Weg des Kämpfers / Samurai Bd.1
von Chris Bradford
(9)
Buch (Taschenbuch)
9,99

Eine "Junge Buchprofi-Rezension" von Nike, 12 Jahre

Junge Buchprofis empfehlen aus der Thalia-Buchhandlung in Hamburg , am 07.07.2012

Zahlreiche Schlachten haben Eragon und Saphira schon gekämpft. Zahlreiche Gegner haben sie bezwungen. Viel Blut ist geflossen. Die Städte, die Eragon zusammen mit den Varden einnimmt, kommen immer näher an Uru’bean heran. Aber auch die Gegner, die sie bezwingen werden stärker.
Auch Roran muss sich beweisen. Er wird nach Aroughs gerufen, um die Lage dort zu retten, doch die Stadt scheint wie eine uneinnehmbare Festung. Nur durch einen ausgeklügelten, aber nicht risikoreichen Plan kann Roran die Stadt einnehmen, jedoch nicht, ohne dass er Verletzungen davon trägt.
Doch hinsichtlich der Macht Galbatorix’ und Murthags ist die Hoffnung auf den Sieg schier unerreichbar. Wird der Felsen von Kuthian Eragon helfen können, wenn er vor den Toren Uru’baens steht und dem dunklen Tyrann Auge in Auge entgegen steht?

Wow. Das ist alles, was ich gedacht habe, als ich das Buch durchgelesen hatte. Der vierte Band der Drachenreiter-Saga von Christopher Paolini ist ein wahres Meisterstück. Ich habe dieses Buch verschlungen, wie ich es auch bei den anderen drei Eragon-Bänden gemacht habe. Stilistisch ist das Buch echt gut, denn Paolini hat sich in die Figuren hineinversetzt und sich wirklich Gedanken gemacht. Die Wortwahl hat sich seit dem ersten Band verändert, aber trotzdem ist die Art zu schreiben immer noch sehr gut.
Die Geschichte ist gut, weil sie einfach spannend ist und gut verständlich. Es werden also keine völlig abwegigen Dinge beschrieben, aber es wird nicht nur das beschrieben, was wirklich für den Verlauf den Romans wichtig ist. Die Kapitel beschreiben auch, was andere Personen machen und es steht nicht immer nur Eragon im Mittelpunkt, sondern auch mal Roran und andere.
Es empfiehlt sich jedoch, alle vorherigen Bände gelesen zu haben, denn es wird viel auf die Bände I-III angespielt.
Mein Fazit: Ein sehr gutes Buch, super Story, spannend und einfach klasse.

Eragon 4 - Das Erbe der Macht - Christopher Paolini
Eragon 4 - Das Erbe der Macht
von Christopher Paolini
(88)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,99

eine "Junge Buchprofi"-Rezension von Christin , 15, 9. Klasse

Junge Buchprofis empfehlen aus der Thalia-Buchhandlung in Hamburg , am 02.08.2011

Am Anfang waren wir zu neunt.
Drei sind schon tot.
Ich bin Nummer vier.
„Die Erde bebte und Licht und Explosionen erleuchteten den Himmel.“ Das war das Ende von Lorien – nach einem Angriff der Magadori ist der Planet fast vollständig zerstört, und Leben auf ihm unmöglich. 18 Menschen schaffen es sich zu retten, 9 Kinder mit außergewöhnlichen Fähigkeiten und ihre Wächter. Sie sollen sich auf der Erde verstecken und warten bis die Zeit für den Kampf gekommen ist.
Immer wieder umziehen, eine neue Stadt, eine neue Schule, ein neues Haus und einen neuen Namen. John kannte es nie anders, seit er 5 Jahre alt ist, ist das sein Leben. Auf der Flucht vor den Feinden,↨ die seinen Tod wollen.

Vielleicht denken einige „Ohh, dass doch nichts Neues“, doch das Geniale ist nicht die Geschichte, sondern die Sprache. Mit derben Sprüchen, ironischen Kommentaren und einer Menge Sarkasmus schafft es Pittacus Lore seine Leser zum Lachen zu bringen- garantiert. Besonders wen man sich in den Ausdrücken wieder-erkennt, was bei mir, nicht nur einmal, der Fall war. Dazu kommen die unterschiedlichsten Charaktere und eine authentische Handlung in der nicht immer das passiert was man erwartet, was die Spannung die ganze Zeit ganz oben hält.
Warte sehnsüchtig und freu mich schon riesig auf die nächsten Bände!!!

Ich bin Nummer Vier / Das Erbe von Lorien Bd.1 - Pittacus Lore
Ich bin Nummer Vier / Das Erbe von Lorien Bd.1
von Pittacus Lore
(24)
Buch (gebundene Ausgabe)
14,95

eine "Junge Buchprofi"-Rezension von Zoë-Theresa , 15, 9. Klasse

Junge Buchprofis empfehlen aus der Thalia-Buchhandlung in Hamburg , am 02.08.2011

"Göttlich verdammt" zum Weiterlesen!
Helen Hamilton ist 16 Jahre alt und lebt mit ihrem Vater Jerry auf der Insel Nantucket. An ihre Mutter kann sie sich nicht mehr erinnern, das einzige, was Helen von ihrer Mutter geblieben ist, ist eine Kette mit einem Herzanhänger, die sie jeden Tag um ihren Hals trägt.
Zusammen mit ihrer besten Freundin Claire geht sie zur High School, wie es sich für eine Sechzehnjährige gehört, das einzige was in ihrem Leben anders läuft, ist, dass Helen extrem schüchtern ist und sie bei viel Aufmerksamkeit sofort Magenkrämpfe bekommt. Kurz bevor das neue Schuljahr beginnt erfährt Helen, dass eine neue Familie auf die Insel gezogen ist. Claire erzählt ganz aufgeregt, dass zwei der Jungen, Lucas und Jason Delos, in ihre Klassenstufe kommen und somit für beide ein Traumtyp dabei wäre. Seit die Familie Delos auf der Insel ist, hat Helen das Gefühl irgendwas sei anders auch ihre Alpträume sind ihr ein Rätsel und daher versteht Helen den ganzen Hype um die Familie Delos nicht.
Als Helen Lucas das erste Mal sieht, erfüllt sie plötzlich unglaubliche Wut und großer Hass und sie greift ihn an. Von da an steht ihr Leben völlig auf dem Kopf. Helen wusste zwar schon immer, dass sie anders ist, aber mit dem, was sie über sich und die Delos Familie erfahren wird, hätte sie nicht gerechnet.

Der Roman “Göttlich verdammt“ zählt zu den besten Büchern, die ich je gelesen habe. Es ist die perfekte Mischung aus Liebe, Familientragödie, Action und griechischen Mythen. Der Autorin, Josephine Angelini, gelingt es problemlos den Leser in den Bann der Geschichte zu ziehen. Die genaue Beschreibung ermöglicht es einem in die Welt von Lucas und Helen zu schlüpfen, lässt einem allerdings noch genug Platz diese mit seiner eigenen Vorstellungskraft auszuschmücken.
Ich war “Göttlich verdammt“ zum Weiterlesen und empfehle jedem diese spannende Saga zu lesen. Ihr werdet den Roman nicht aus den Händen legen können.

Göttlich verdammt / Göttlich Trilogie Bd. 1 - Josephine Angelini
Göttlich verdammt / Göttlich Trilogie Bd. 1
von Josephine Angelini
(152)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95

eine "Junge Buchprofi"-Rezension von Stella, 15, 9. Klasse

Junge Buchprofis empfehlen aus der Thalia-Buchhandlung in Hamburg , am 29.06.2011

In dem Fantasy-Roman “Mitternacht“ aus der zweiten Staffel von „Warrior Cats“ des Autorinnen-Trios Erin Hunter geht es um sechs wilde Katzen, die sich nach einer geheimnisvollen Prophezeiung auf einen unbekannten Weg begeben, um ihren Wald zu retten.
Die vier Clan-Katzen Brombeerkralle, Federschweif, Bernsteinpelz und Krähenpfote bekommen alle den gleichen Traum: sie sollen den Wald vor großem Unheil retten. Gemeinsam mit zwei anderen Katzen, Federschweifs Bruder und Brombeerkralles vorlauten und sturen Clan-Genossin, begeben sich die vier auf eine weite Reise. Es gibt viele unbekannte Gefahren auf dem Weg zum “Wassernest der Sonne“.

Wahnsinn! „Mitternacht“ ist sogar noch spannender als die Bände der ersten Staffel. Es hat mich von Anfang an gefesselt, der Schreibstil ist einfach klasse.
Es ist hilfreich die erste Staffel gelesen zu haben. Aber anders als in der wird hier alles aus der Sicht des jungen Kriegers Brombeerkralle oder der Heiler-Schülerin Blattpfote erzählt. Ein wenig habe ich Feuersterns Gedanken vermisst, aber es tut dem Buch trotzdem keinen Abbruch.
Eine Empfehlung für alle Jungs und Mädels, die spannende Bücher mit viel Abenteuer lieben

Warrior Cats - Die neue Prophezeiung. Mitternacht - Erin Hunter
Warrior Cats - Die neue Prophezeiung. Mitternacht
von Erin Hunter
(16)
Buch (gebundene Ausgabe)
14,95

 
weiter