Warenkorb
 

Bewerter

Weinlachgummi aus Schwarzwald

Gesamte Bewertungen 315 (ansehen)


Meine Bewertungen

Für Klein und Groß

Weinlachgummi aus Schwarzwald , am 28.07.2015

Ich lese immer mal wieder gerne Kinderbücher, besonders wenn diese etwas Düsteres und Geheimnisvolles an sich haben. Das Cover hat mich hier gleich angesprochen, 2 Jungen, die umgeben sind von unheimlichen Schatten, aber trotzdem so mutig wirken. Noch dazu verspricht der Klappentext ein Abenteuer.

Mut bedeutet, Dinge zu wagen, obwohl man Angst hat. Seite 141

Åsa Larsson ist eine bekannte Thriller Autorin Skandinaviens, die Pax Bücher, sind ihre erste Reihe für die jüngere Generation. Dafür hat sie sich Ingela Korsell mit ins Boot geholt, welche schon 2 Krimis für Kinder in Schweden veröffentlicht hat. Die Illustrationen stammen von Henrik Jonsson, er hat für DC Comics z.B an Batman mitgearbeitet.


Die Illustrationen sind ein Highlight im Buch. So findet man am Anfang eine Karte und Bilder der wichtigsten Personen. Vor jedem Kapitel befindet sich ein Rabe, welcher gut zur Geschichte passt. Und auch immer mal wieder gibt es Zeichnungen bei den Texten, die das Geschehen nachgeben. Die Zeichnungen sind zwar "nur" schwarzweiß, aber trotzdem detailliert und haben mir sehr gut gefallen.

Die Zeit beginnt zu pulsieren und die Finsternis sieht ein. Seite 53

Die Hauptcharaktere sind Viggo und sein Bruder Alrik. Viggo ist der jüngere der beiden und hat sehr flinke Finger, diese nützt er gerne um sich etwas anzueignen, was nicht ihm gehört. Alrik liebt Hunde "Alrik spürte eine große Hundesehnsucht in seiner Brust, die fast wehtut. Seite 98" und er versucht auf seinen kleinen Bruder aufzupassen. Die Mutter der beiden hat wohl ein Alkoholproblem und kann sich nicht um sie kümmern. Deswegen leben sie bei Anders und Laylah, von den beiden erfährt man nicht so viel als Leser. Dafür lernt man die Geschwister Magnar und Estrid besser kennen, beide kümmern sich um eine Bibliothek, die so manches Geheimnis enthält. Geheimnisse die behütet werden müssen, doch manchmal entschlüpft auch eins......

Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten. Für mich als Erwachsenen manchmal zu einfach, aber dadurch auch sehr leicht und schnell zu lesen. Ich denke für Kinder/ Jugendliche ab 10 Jahren, wie die Empfehlung lautet, ist das Buch sehr gut zu lesen. Und entspricht der Zielgruppe. Für diese hat es auch einen guten Spannungsbogen und schaurige Elemente. Manche Zeichnungen sind echt gruselig. Aber auch ich als Erwachsene hatte Spaß beim Lesen. Gefallen hat mir auch dieser Nordische Touche, den ich sehr mag. Genauso wie die beiden Jungs, die sich sehr altersentsprechend verhalten. Ich glaube gerade Jungs finden an den beiden gefallen, da sie ziemlich cool und unabhängig rüber kommen.

Fazit:
Tolle Illustrationen und gruselige, abenteuerreiche Geschichte. Für die Zielgruppe ab 10 Jahre, meine volle Leseempfehlung. Auch schön für Erwachsene, die hin und wieder gerne mal ein Kinderbuch lesen. Welche etwas schaurig sind und von Geheimnissen und Monstern handeln.

Der Fluch / PAX Bd.1 - Åsa Larsson, Ingela Korsell
Der Fluch / PAX Bd.1
von Åsa Larsson
(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,99

Besser als Band 1.

Weinlachgummi aus Schwarzwald , am 25.07.2015

Band 1 hat mir nicht so gut gefallen, trotzdem wollte ich noch Band 2 lesen, um dem Autor und der Reihe noch eine Chance zugeben. Ich bereue es nicht, da mich dieser Teil sehr positiv überrascht hat.

Sie können uns töten, bis keiner mehr von uns übrig ist, aber sie können nicht töten - können niemals töten -, was in uns überdauert. Seite 74

Cassie, in Band 1 noch eine Hauptprotagonistin, rückt hier etwas zurück. Da ich mich mit ihr nicht so recht anfreunden konnte, begrüßte ich dies. Aber auch wenn es dann mal Kapitel aus ihrer Sicht gab, fand ich diese viel weniger nervig als in Band 1. Die meiste Zeit begleitet der Leser wohl Ringer. So lernt man sie um einiges besser kennen. Doch ist sie für mich auch kein Charakter, mit dem ich mich identifizieren kann oder den ich besonders lieb gewann. Dies hat mir leider im Buch gefehlt, jemanden den ich wirklich mag. Und somit auch mit ihm mitfühlen und leiden kann.

Du bist verbogen, aber nicht gebrochen. Der Stahl muss geschmolzen werden, eher das Schwer geschmiedet werden kann. Seite 330

Es passiert zu erst und auch immer mal wieder über längere Zeit nicht viel Spannendes und actionreiches. Trotzdem konnte es mich mehr fesselnd als sein Vorgänger. Die Gruppe steht auch länger still, aber mir fehlte nicht die Dynamik. Ich fand es spannend mit zu verfolgen, wie sich alles entwickelt. Nur gegen Ende wurde es mir etwas langweilig bei Ringer, dafür gab es aber kurz darauf sehr viel Action und auch noch ein paar Überraschungen. Gegen Ende gab es auch eine Szene, bei der mir der Mund offen stand und welche ich zweimal lesen musste, ein schöner Schocker. Nun bin ich sehr gespannt auf Band 3.

Fazit:
Hat mir besser gefallen als Band 1. Es geht zwar etwas ruhiger zu, trotzdem fand ich es sehr spannend und fesselnd. Die Charaktere konnte ich immer noch nicht lieb gewinne, so fehlt mir die Emotionale ebene beim lesen.

Das unendliche Meer - Rick Yancey
Das unendliche Meer
von Rick Yancey
(29)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,99

Gehämmert

Weinlachgummi aus Schwarzwald , am 24.04.2015

Charaktere:
Atticus steht ganz klar im Vordergrund, er ist die Hauptperson. Sympathisch ist er mir ja schon, der letzte Druide, aber seine Überheblichkeit nervt schon manchmal. Wie kann ein so intelligenter Mann, nur so oft Misst bauen. Gut fand ich, dass der Leser in diesem Band mehr über seine Vergangenheit erfahren hat, das hat ihn mir sympathischer und greifbarer gemacht. Oberon, sein irischer Wolfshund ist mein Liebling, er und Atticus können sich über ihre Gedanken verständigen. Oberon lockert den Roman deutlich auf, schade, dass er in diesem Teil nicht so oft vorkam, seine humoristischen Kommentare sind einfach klasse. Leif und Gunnar, Vampir und Werwolf Anwalt mochte ich auch gerne, beide sind sehr alt und haben so etwas edles, erhabenes an sich. Mein Highlight Charakter neben Oberon war Perun, ein Donnergott, der gerne Wodka trinkt und mehr Haare hat als ein Bär, seine Szenen waren oft sehr witzig. Thor ist hier der Hasscharakter schlechthin, der Leser erfährt viele seiner Missetaten und man entwickelt eine Abneigung gegen ihn. Ach und Jesus und einem riesigen Eichhörnchen begegnet der Leser auch noch.


Schreibstil:
Kevin Hearne schreibt leicht verständlich und sehr Actionreich. Es gibt jede menge Kampfszenen und Verfolgungsjagden. Auch der Humor kommt nicht zu kurz. Leider bleibt dabei etwas der Tiefgang auf der Strecke. Auch eine Lovestory sucht man hier vergebens, dafür wird man aber noch etwas dazu lernen, wenn es um die Götter geht.

Meinung:
Ich habe mich sehr gefreut, endlich Gehämmert in den Händen zu halten. Ein neues Abenteuer von Atticus. Wie schon bei den beiden Vorgängern habe ich mich wieder gut unterhalten gefühlt. Langweilig wurde es beim lesen nie. Man verweilt auch nie lange auf einer Stelle, sondern das Tempo ist gut angezogen. Für mich ging es manchmal etwas zu schnell.

Ich finde die alten Mythen über die Götter besonders über die nordischen sehr interessant, weswegen das Buch bei mir auch noch mal einen Pluspunkt bekommen hat. Leider fehlt wieder das Glossar am Ende, um dem Leser noch mal etwas auf die Sprünge zu helfen, wäre gerade bei den Irischen Göttern hilfreich gewesen, da die kaum jemand kennt. Ich hatte da nicht so große Probleme, da mir die Götter noch gut im Gedächtnis waren und ich auch schon das ein oder andere Sachbuch durch blättert habe. Wer sich aber noch nie mit den verschiedenen Göttern auseinander gesetzt hat, könnte hier Probleme bekommen.

Gegen Ende sind dann ein paar Dinge passiert, die ich nicht so gut fand. Nun bin ich sehr gespannt, welche Konsequenzen sich daraus ergeben und wie es weiter gehen wird. Ich hoffe der nächste Band wird schnell Übersetzt, den im englischen kann man die Reihe schon bis zu Band 7 weiter lesen.

Fazit:Sehr spannend und Unterhaltsam.
Viel Action und Humor.
Empfehlung gerade an die Männlichen Fantasy Leser.
Im Vergleich zu Band 2, hat mir dieser besser gefallen, da es doch etwas mehr Tiefgang gab.

Gehämmert / Die Chronik des Eisernen Druiden Bd.3 - Kevin Hearne
Gehämmert / Die Chronik des Eisernen Druiden Bd.3
von Kevin Hearne
(14)
Buch (Taschenbuch)
16,95

Revival

Weinlachgummi aus Schwarzwald , am 18.04.2015

Meinung:
Der Roman zeichnet nicht, wie für viele King typisch durch die Horrorelemente aus, sondern durch seine ruhige Art. Ganz langsam wird eine Spannung erzeugt, die gegen Ende entladen wird. Im Vordergrund steht die meiste Zeit Jamie und sein Schicksal, oder sollte ich lieber Schicksalsschläge sagen. Wie oben erwähnt erzählt Jamie in diesem Buch seine Geschichte, da diese durch seine Lebensjahre sehr lange ist, liegt der Schwerpunkt nur auf einigen Lebensabschnitten, viel wird überflogen. Für mich wurde hier zu lange beim Thema Musik verweilt, die namentliche Erwähnung unzähliger Bands war mir hier zu viel.

Auch hat es recht lange gedauert, bis die Geschichte so richtig in Gang kommt. Wirkliche Schocker gibt es nur vereinzelt, dafür aber dann gegen Ende gewallt. Ich habe die ersten 200 Seiten mit Spannung gelesen, doch dann kam ich an den Punkt, an dem ich mich fragte, passiert noch etwas?

Ich hatte zwar schon nach dem ersten schweren Schicksalsschlag, eine Vorahnung oder eher Befürchtung, wohin die Geschichte gehen könnte. Mit welcher ich auch Richtig lag. Doch hatte ich zwischendurch das Gefühl, nie an diesen Ausgangspunkt zu kommen. Es gab durchaus Momente in denen ich mich gegruselt habe, diese waren aber rar.

Das Ende fand ich ziemlich nun ja, King typisch, er schreibt großartige Romane, aber das Ende, ist meist so eine Sache bei ihm. Es war ok, nur fand ich es irgendwie nicht so passen. Super fand ich aber Namenswahl gegen Ende und die damit verbundene Anspielung an einen Horrorklassiker.

Fazit: Nicht unbedingt viele Horrorelemente, aber trotzdem Spannend und lesenswert. Ein ruhiger King, der gegen Ende voll aufdreht.

Revival - Stephen King
Revival
von Stephen King
(35)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,99

3,5 Sterne

Weinlachgummi aus Schwarzwald , am 27.03.2015

Der Schreibstil ist, wie man es von einen Jugendbuch erwachtet, leicht und locker zu lesen. Es wird aus der Ich-Perspektive geschrieben in Form von Chroniken, was soviel heißt wie Tagebucheinträgen. Ich denke hier kommt der Geschichte zugute, dass sie von einer weiblichen und einer männlichen Person geschrieben wurde. Da so beide Geschlechtsspezifischen Aspekte gut rüber gebracht werden können.Es gab immer mal wieder Kraftausdrücke, ich bin da vermutlich etwas altmodisch, aber mich haben sie gestört.

Der Charakter Ethan war mir gleich zu Beginn sympathisch. Ich mochte seine witzige und sarkastische Art. Dann würde Ethan zu Drew, und Drew hat sich immer mehr entwickelt, Ethan ist immer mehr in seine neue Persönlichkeit hineingewachsen. Und Rückblickend, mochte ich Ethan lieber. Drews verhalten war für mich nicht immer so nachvollziehbar, gerade mit dem Wissen, dass sie noch vor kurzem ein Junge war. Chase kam für mich etwas zu kurz, über ihn hätte ich gerne mehr Erfahren.

Allgemeinen Meinung. Ich war sehr gespannt auf das Buch. Ein Junger, der als ein Mädchen aufwacht, dann noch eine undurchsichtige Organisation, mein Interesse war geweckt. Der erste Satz war dann auch richtig super, er hat die ganze Seite eingenommen und wohl der längste den ich je gelesen habe. Da stiegen meine Erwartungen nochmal höher. Leider wurde ich dann enttäuscht. Es gab kaum Spannung, nicht dass das Buch langweilig war, aber die Höhepunkte haben gefehlt. Und wenn dann mal etwas interessantes passiert ist, war das Kapitel vorbei und es ging erst einige Tage später weiter. Sodass man als Leser noch bei dem alten Geschehen war, sich aber nun in einer völlig anderen Situation wiederfand, in der ein Bezug mehr zum alten genommen wurde. Bei Teil Eins einer Reihe, lässt man den Leser ja gerne noch im Ungewissen. Mir haben hier aber trotzdem ein paar mehr Hintergrundinformationen gefehlt, viel zu viel blieb ungeschrieben.Ich bin ich gespannt wie es weiter geht und wie sich noch alles Entwickeln wird und freue mich, auch wenn mir dieser nicht vollständig überzeugen konnte, auf Band 2 der Reihe.

Fazit: Super Grundidee, Umsetzung leider nicht so gut. Kaum Spannung, aber trotzdem schön zu lesen.
Ich versuche auf halbe Weingummis zu verzichten, wer mag schon was angebissenes 3,5 Sterne

Drew / Changers Bd.1 - T. Cooper, Allison Glock-Cooper
Drew / Changers Bd.1
von T. Cooper
(47)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,99

Scary Harry - Meister aller Geister

Weinlachgummi aus Schwarzwald , am 19.02.2015

Meister aller Geister ist der 3 Teil der Scary Harry Reihe. Man kann ihn unabhängig von den anderen lesen. Aber es macht mehr Spaß, wenn man die vorherigen Teile kennt. Deswegen werde ich mir diese auch bald zu Gemüte führen.

Die Aufmachung des Buches ist richtig toll. Es wurde von Fréderic Bertrand illustriert. Die Zeichnungen sind sehr schön anzusehen und fangen die Momente gut ein. Zu jeder Seitenzahl am Buchrand sieht man eine kleine Fledermaus ( Vincent) und auch manchmal zwischen den Texten taucht er auf. Das Cover macht auch einen guten Eindruck. Es zeigt eine Zeichnung, die gut zur Geschichte passt und "cool" ausschaut, somit spricht es die jungen Leser bestimmt an. Besonders gut gefallen hat mir, dass das Cover eine Struktur hat, dies mochte ich schon als Kind. Die Qualität des Buches ist hochwertig. Die Seiten sind schön dick und auch der Einband macht einen robusten Eindruck.

Ich gehöre nicht unbedingt zur Zielgruppe des Buches, doch auch als Erwachsene konnte mich das Buch begeistern. Besonders Vincent, die kleine Fledermaus ist mir ans Herz gewachsen, er ist einfach soo süß und frech. Auch die anderen Charaktere sind liebevoll gezeichnet. Besonders gut haben mir die vielen kleinen Details gefallen z.B werden Seelen in Gurkengläsern eingesammelt oder Sensenfrau. Ich finde es ist auch eine gute Art so Kindern etwas die Angst vor dem Tod / sterben zu nehmen, mit so witzigen und schrägen Geschichten.

Mein Fazit, es ist eine lustig und spannende Geschichte, mit liebevollen Charakteren und super Zeichnungen. Nicht unbedingt nur für Kinder, sondern auch für solche unter uns, die trotz ihres altern, gerne noch in die kindliche Welt abtauchen, in der alles möglich erscheint.

Meister aller Geister / Scary Harry Bd.3 - Sonja Kaiblinger
Meister aller Geister / Scary Harry Bd.3
von Sonja Kaiblinger
(9)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,95

 
weiter