Warenkorb
 

Bewerter

Meine Bewertungen

„Das Haus der schönen Dinge“ von Heidi Rehn

Blubb0butterfly , am 10.05.2017

Eckdaten
Roman
ISBN: 978-3-426-51937-0
9,99 €
2017
Taschenbuch
Droemer Knaur-Verlag
638 Seiten + 13 Seiten Glossar + 1 Seite Von der Autorin + 1 Seite Bildnachweis

Cover
Auf dem Cover ist ein altes Kaufhaus in Schwarzweiß zu sehen. Im Vordergrund sitzt eine junge Frau mit kurzem, braun gelocktem Bob im blauen Kleid und einer Mütze. Sie hat uns ihren Rücken zugewandt.
Ich finde das Cover ziemlich passend.

Inhalt (Klappentext)
Glanz und Elend einer Kaufhausdynastie
Als der jüdische Kaufmann Jacob Hirschvogl 1897 zum Königlich Bayerischen Hoflieferanten ernannt wird, glaubt er sich und seine Familie als gleichwertige Mitglieder der Münchner Gesellschaft anerkannt. Das von ihm begründete Kaufhaus Hirschvogl am Rindermarkt bedeutet für ihn die Verwirklichung eines Lebenstraums. In den „Goldenen Zwanzigern“ folgt ihm Tochter Lily mit ebenso großer Begeisterung in der Leitung des Hauses nach – zunächst mit Erfolg, doch dann muss sie erleben, wie sich ihre Heimat Anfang der 30er Jahre plötzlich gegen sie wendet…
Beinahe 100 Jahre und drei Generationen umfasst die Geschichte einer jüdischen Kaufmannsfamilie, die Bestsellerautorin Heidi Rehn packend und voller Emotionen erzählt – vom glanzvollen Aufstieg über ruhmreiche Zeiten bis hin zum tiefen Fall.

Autorin (Klappentext)
Heidi Rehn wurde 1966 in Koblenz/ Rhein geboren und wuchs in einer Kleinstadt am Mittelrhein auf. Zum Studium der Germanistik, Geschichte, BWL und Kommunikationswissenschaften kam sie nach München. Nach dem Magisterexamen war sie zunächst als Dozentin an der Ludwig-Maximilians-Universität München tätig, anschließend war sie PR-Beraterin in einer Agentur. Seit vielen Jahren arbeitet sie als freie Journalistin und Autorin. Zusammen mit ihrer Familie lebt sie mitten in München.
2014 erhielt die den „Goldenen Homer“ für den besten historischen Beziehungs- und Gesellschaftsroman.
Nach ihren erfolgreichen historischen Romanen betrat sie mit ihren letzten Romanen Tanz des Vergessens und Spiel der Hoffnung inhaltliches Neuland. Die Zeit Anfang des 20. Jahrhunderts in Deutschland ist ihr ein besonderes Anliegen.

Meinung
Ich habe vorher noch nie etwas von der Autorin gelesen und wenn man liest, dass sie eine Bestsellerautorin ist, hat man dementsprechend hohe Erwartungen, die für mich leider nicht erfüllt wurden.
Ich hatte zwar im Blick, dass es um das Kaufhaus der jüdischen Familie geht, aber das der Roman sich fast hauptsächlich darum dreht, hatte ich nicht erwartet und war deshalb enttäuscht und habe das Buch auch abgebrochen.
Die Thematik von Juden fand ich sehr interessant und das war auch mein Hauptgrund, dieses Buch lesen zu wollen. Ich lese generell nicht viele historische Romane, weil die mich meist enttäuschen.
Toll fand ich den Stammbaum der Familie. Nur habe ich mir den gleich zu Beginn angesehen und wusste daher im Hinterkopf immer, dass zum Beispiel der kleine Bruder früh sterben wird.
Das Thema Homosexualität klang auch kurz an. Das hätte ruhig noch weiter vertieft werden können. Schade!

Das Haus der schönen Dinge - Heidi Rehn
Das Haus der schönen Dinge
von Heidi Rehn
(76)
Buch (Taschenbuch)
9,99

„Marcs Tagebuch“ von Sandra Scott

Blubb0butterfly , am 08.05.2017

Eckdaten
ISBN: 978-3-86277-339-8
erotischer Roman
2013
Blue Panther Books-Verlag
Taschenbuch
224 Seiten

Cover
Das Cover ziert eine dunkelhaarige Frau, die im schwarzen Nachthemd mit passenden Höschen posiert. Dabei legt sie ihren Finger an die Lippen, so als hätte sie dem Leser gerade ein Geheimnis erzählt und dieser müsse Stillschweigen darüber wahren.
Es ist gar nicht mal so schlecht.

Inhalt (Klappentext)
ICH HEISSE MARC UND BIN WISSENSCHAFTLER. IN BARCELONA ERFORSCHE ICH DIE ORGASMEN VON STUDENTEN.
WENN EINE TESTPERSON ALLEIN NICHT ZUM HÖHEPUNKT KOMMT, HELFEN MEINE KOLLEGIN ISABELLE UND ICH GERN EIN WENIG NACH…
MIT ISABELLE TEILE ICH NICHT NUR DEN JOB, SONDERN AUCH DIE WOHNUNG UND DAS BETT.
ALLERDINGS IST NICHT JEDER DARÜBER GLÜCKLICH UND SCHON BALD PASSIERT EIN FOLGENSCHWERER UNFALL…

Meinung
Vom Klappentext hatte eine ganz andere Handlung bzw. einen anderen Schwerpunkt erwartet. Ich hätte gedacht, dass mehr Wert auf die Studie genommen wird. Leider war der Fokus eher auf Sex in allen möglichen Variationen. Schade. Ich hätte gerne z.B. gewusst, was mit den Ergebnissen der Studie angefangen wird. Wozu diente die Studie?
Da dies hier mein zweiter erotischer Roman war, war ich gespannt, wie sich dieser hier entwickelt. Die Idee der Studie fand ich witzig und schwachsinnig zugleich, weshalb ich mich irgendwie gefreut hatte, das Buch zu lesen.
Ich hatte auch erwartet, dass das Buch im Tagebuchstil geschrieben wird. Aber nein. Wir lesen einfach alles aus Marcs Perspektive, der sich schnell vom schüchternen Mann in eine Sexmaschine verwandelt. Dabei werden echt derbe Bezeichnungen der Geschlechtsorgane verwendet, die ich abstoßend fand.
Mich hätte noch interessiert, weshalb Marc in Therapie war. Das ist am Anfang nur so kurz erwähnt worden, was mich aber nur mehr verwirrt hatte.
Mir fehlt es allgemein bei diesem Buch an Handlung. Gegen Ende passiert noch etwas, aber das war irgendwie vorhersehbar.

Scott, S: Marcs TageBuch | Erotischer Roman - Sandra Scott
Scott, S: Marcs TageBuch | Erotischer Roman
von Sandra Scott
(2)
Buch (Taschenbuch)
9,90

„Die unfreiwilligen Erlebnisse eines Handlungsreisenden“ von Winfried Weigelt

Blubb0butterfly , am 06.05.2017

Eckdaten
Persimplex-Verlag
21,90 €
ISBN: 978-3-86440-186-2
2016
399 Seiten
Hardcoverbuch

Cover
Das gesamte Buch ist in Hellblau und auf dem Cover sieht man eine weiße Erdkugel mit einigen Sehenswürdigkeiten, zum Beispiel den Eiffelturm. Ein kleines Flugzeug überfliegt diese.
Insgesamt finde ich das Cover sehr passend zur Thematik des Buches.

Inhalt (Klappentext)
Dieses Buch soll in erster Linie als Erzählung seine Daseinsberechtigung finden dürfen. Es führt uns kreuz und quer durch die wunderschöne und vielfältige Welt der unterschiedlichsten Kulturen und Religionen und handelt von Menschen und Charakteren, welche mir in meiner über 30jährigen Reisezeit begegneten.
Es gibt zum Glück überwiegend lustige, amüsante, ja geradezu komische Geschichten zu erzählen.
Leider gab es auch heikle Situationen zu bewältigen, traurige Momente und Eindrücke [Komma fehlt] die nachdenklich stimmten und zu verarbeiten waren.
Es gab einerseits flüchtige, [überflüssiges Komma] Begegnungen, andererseits beziehen sich meine Schilderungen auf Begegnungen mit meinen Kunden beziehungsweise auf Situationen, die ich mit meinen Kunden erleben durfte. Orte, Länder, Zeiten und die Menschen sind nicht austauschbar, da sie real sind.

Dieses Buch ist keine Gebrauchsanweisung für Exportleute, gleichwohl prägten diese Erfahrungen mein Weltbild, meine Grundlagen und Vorgehensweisen bei Reisen und Geschäftsabschlüssen.

Daher ist es nur zum Teil eine Biografie über mich, eine komplette Biografie wäre auch Blödsinn, da ich weder prominent, berühmt und schon gar nicht berüchtigt bin.
Allerdings wird doch einiges über mich bekannt, was aber sekundär ist, da mich wie gesagt eh keiner kennt…

Meinung
Ich war anfangs ziemlich angetan von dem Buch. Denn ich konnte den Autor auf seinen Reisen durch die Welt begleiten. Leider war ich dann doch etwas enttäuscht, weil mir der Schreibstil nicht so ganz gefallen hatte bzw. der Inhalt einiger Kapitel empfand ich als uninteressant. Letztendlich habe ich mir nur die Kapitel mit den für mich interessanten Länder durchgelesen, was ziemlich schade war, aber die anderen Kapitel haben mich eben nicht interessiert.
Die Zeichnungen und Fotos fand ich doch ziemlich unterhaltsam und schön.
Toll fand ich auch, dass nicht nur Sehenswürdigkeiten genannt wurden, sondern auch kulinarische Besonderheiten hervorgehoben wurden.

Die unfreiwilligen Erlebnisse eines Handlungsreisenden - Winfried Weigelt
Die unfreiwilligen Erlebnisse eines Handlungsreisenden
von Winfried Weigelt
(3)
Buch (gebundene Ausgabe)
21,90

„Für dich bis ans Ende der Welt: Ein Neuseeland-Roman“ von Kate Dakota

Blubb0butterfly , am 04.05.2017

Eckdaten
eBook
Neuseeland-Roman
Forever-Verlag (Ullstein Buchverlag)
2017
ISBN: 978-3-95818-175-5
4,99 €
638 Seiten + 16 Seiten Leseprobe „Tage mit dir“ von Kate Dakota + 2 Seiten Buchvorstellungen

Cover
Das Cover ist wunderschön und wirkt träumerisch. Aufgrund des Titels nehme ich an, dass man eine Landschaft Neuseelands sieht, die atemberaubend ist. Diese Farben! Einfach klasse! Eine rothaarige Frau sitzt an einem Felsvorhang und betrachtet die Landschaft.

Inhalt (Klappentext)
Große Gefühle vor der beeindruckenden Kulisse Neuseelands
Ein Unfall hat Madeleines Leben dramatisch verändert. Um sich über einiges klar zu werden, braucht sie dringend einen Tapetenwechsel. Da kommt ihr Angebot von Victoria Hall gerade recht. Die ältere Dame lebt auf einer Farm in Neuseeland und sucht über eine Anzeige in der Zeitung nach einer Betreuerin. Kurzerhand packt Madeline ihre Sachen und macht sich auf den Weg ans andere Ende der Welt. Dort angekommen trifft sie nicht nur auf ihre geheimnisvolle neue Chefin, sondern auch auf deren verschlossenen Enkelsohn Matthew. Obwohl Matt unter seiner Vergangenheit leidet, kommen die beiden sich schließlich näher. Doch schnell wird klar, dass die Halls etwas verbergen. Und unversehens kommt Madeleine einem alten Familiengeheimnis auf die Spur…

Autorin (Klappentext)
Kate Dakota wurde 1968 in Rheine / Nordrhein-Westfalen geboren. Aufgewachsen ist die unter einem Pseudonym schreibende Autorin in einem kleinen Ort im südlichen Emsland in Niedersachsen, als jüngstes von sieben Kindern. Dort lebt sie noch heute. Mit dreiundzwanzig Jahren entdeckte sie ihre Leidenschaft für Genealogie sowie für die orts- und regionalgeschichtliche Forschung. Fast zeitgleich regte sich auch eine andere Passion, nämlich die des Schreibens. Von 1995 bis 1997 absolvierte sie ein Autorenstudium an der Fernuniversität Hamburg. 1998 erfolgte unter ihrem richtigen Namen ihre erste Buchveröffentlichung zu einem regionalhistorischen Thema, der weitere Publikationen folgten. Daraufhin wurde auch ihr Wunsch, fiktive Geschichten zu schreiben, immer größer. Im Februar 2014 schließlich veröffentlichte sie ihren ersten Roman.

Meinung
Der Schreibstil hat mich sehr gut gefallen und die Geschichte ließ sich super einfach lesen. Vor allem war sie super spannend, sodass ich sie kaum aus der Hand legen konnte. Ich hätte sie sogar am Stück gelesen, wenn ich die Zeit dazu gehabt hätte.
Die Landschaftbeschreibungen haben meine Sehnsucht nach Neuseeland noch weiter geschürt. Ich möchte jetzt unbedingt nach Neuseeland reisen! :D
Die Geschichte bietet alles: Dramatik, große Gefühle, das Thema Behinderung, Natur und mehrere Vorfälle aus der Vergangenheit, die drei Familien schicksalhaft miteinander verbindet.
Ich weiß ehrlich gesagt nicht so genau, was ich schreiben soll. Man muss die Geschichte einfach selbst gelesen haben. Sie ist einfach wunderbar! Ich kann sie nur empfehlen!

3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.
Für dich bis ans Ende der Welt - Kate Dakota
Für dich bis ans Ende der Welt
von Kate Dakota
(16)
eBook
4,99

„Blütenpracht und Schmetterlingszauber. Zum Ausmalen, Basteln und Verschicken“ von Rebecca Jones

Blubb0butterfly , am 29.04.2017

Eckdaten
24 Karten, Briefumschläge und Sticker
12 €
ISBN: 978-3-414-82483-7
2017
Boje-Verlag (Bastei Lübbe)

Cover
Das Cover finde ich wunderschön! Es sind Blumen und Schmetterlinge zu sehen, die z.T. noch nicht vollständig ausgemalt sind, was den Betrachter nahezu verleitet, sich Stifte zu nehmen und weiter zu malen.
Der Hintergrund ist grün.

Inhalt (Klappentext)
Mit diesem Malbuch ist es ganz leicht, selbst kreativ zu werden. Die 24 wunderschönen Design mit Blumen, Vögeln und Schmetterlingen laden nicht nur zum Ausmalen ein, sondern wecken auch Frühlingsgefühle. Und das Schönste: Die kleinen Kunstwerke lassen sich heraustrennen, verschenken und verschicken. So ist es ganz leicht, Familie und Freunden eine besondere Freude zu machen.

Fazit
Ich finde dieses Buch super! Für mich viel zu wenig und ich hätte auf jeden Fall gerne mehr davon! Ich kann nicht genug davon bekommen. Vor allem ist das Ausmalen so entspannend. Die Motive sind einfach wunderschön!
Die Idee dahinter finde ich auch super.

Blütenpracht und Schmetterlingszauber - Rebecca Jones
Blütenpracht und Schmetterlingszauber
von Rebecca Jones
(19)
Buch (Taschenbuch)
12,00

„Das Geheimnis von Chaleran Castle“ von Elaine Winter

Blubb0butterfly , am 25.04.2017

Eckdaten
eBook
ISBN: 978-3-7325-3149-3
264 Seiten
beHeartbeat by Bastei Entertainment
2017
6,99€

Cover
Das Cover ist wunderschön. Es ist ein altes Schloss zu sehen mit blauen Himmel und einer grünen Landschaft. Die rosa Blumen am oberen linken Rand lassen das Cover sehr verträumt wirken, wie auch der Name der Autorin.

Inhalt (Klappentext)
Ein spanischer Obsthof um 1900: Als ein äußerst attraktiver und zuvorkommender Schotte Zitronenbäume kaufen will, verliebt sich Sofia, die Tochter des Obstbauern, mit Haut und Haaren in ihn. Sie muss jedoch gegen ihre Gefühle kämpfen, denn ein Zusammensein ist ausgeschlossen [en → Fehler]. Logan ist bereits verlobt und wird nach seiner Rückkehr in die Heimat heiraten. Doch dann sorgt eine Mondscheinnacht für weitreichende Konsequenzen…
Schottland, 2016: Reisejournalistin Felicia ist begeistert, als sie für ein Magazin einen Bericht über Schottland schreiben soll. Sie liebt die raue Natur dort und zur Isle of Skye spürt sie sofort eine tiefe Verbundenheit. Doch als Amelia Chaleran, die Besitzerin ihrer Unterkunft, ihr für die Recherche eine Holzschatulle mit Briefen und Tagebuchaufzeichnungen ihrer Vorfahren anvertraut, stößt Felicia auf eine schmerzliche Familientragödie, die sie zutiefst schockiert.

Autorin (Klappentext)
Elaine Winter hat schon als Kind gerne Geschichten erfunden. Sie studierte Germanistik und Anglistik, probierte sich in verschiedenen Jobs in der Medienbranche aus und kehrte bald zum Geschichten erfinden zurück. Inzwischen ist sie seit mehr als zwanzig Jahren Autorin und hat den Spaß am Erdenken schicksalhafter Wendungen und romantischer Begegnungen bis heute nicht verloren.

Fazit
Ich liebe Geschichten über Schottland. Seit ich ein Mal dort gewesen bin, bin ich von der Landschaft und dem Land generell fasziniert und lese daher gerne alles, was mit Schottland zu tun hat.
Anfangs war ich mir unsicher, was diese beiden verschiedenen Andeutungen in der Inhaltsangabe zu tun hatten und dann auch noch der Anfang. War doch alles ziemlich verwirrend für mich. Doch letztendlich hat sich alles geklärt und es endet für alle glücklich und zufrieden, wobei sich die Ereignisse gegen Ende zu schnell entwickelt haben, für meinen Geschmack jedenfalls.
Die Zeitsprünge fand ich durchaus interessant und angebracht. Gut war auch, dass die Jahreszahlen immer dabei standen, sodass man immer wusste, zu welchem Teil der Geschichte der Abschnitt gerade gehört.
Der Schreibstil war auch gut und die Geschichte ließ sich gut lesen.

Das Geheimnis von Chaleran Castle - Elaine Winter
Das Geheimnis von Chaleran Castle
von Elaine Winter
(19)
eBook
6,99

„Rendezvous mit einem Mörder“ von J.D.Robb

Blubb0butterfly , am 05.04.2017

Eckdaten
2001
Roman
Blanvalet-Verlag
ISBN: 978-3-442-35450-4
382 Seiten
Übersetzung: Uta Hege
Band 1

Cover
Das Cover ist hauptsächlich schwarz und im Vordergrund ist ein Gegenstand zu sehen. Bei der neueren Auflage ist es eine blaue Blume. Ich kann mich nicht mehr genau an mein Cover erinnern, aber es war keine blaue Blume.
Ich finde, dass das Cover ziemlich schlicht ist, was gut ist. Der Inhalt soll doch den Leser überzeugen. Das Cover sollte eher eine nebensächlichere Rolle einnehmen.

Inhalt (Klappentext)
In den zehn Jahren ihres aufreibenden Berufes als Lieutenant der New Yorker Polizei hat die gewitzte, mutige Eve Dallas viel Schreckliches gesehen und, für eine so junge, schöne Frau wie sie, viel zu viel erlebt. Doch sie weiß, dass sie sich auf eines garantiert verlassen kann: auf ihren Instinkt. Bei der Jagd nach einem brutalen Serienmörder, der New York in lähmende Angst versetzt, gerät sie an den undurchsichtigen irischen Milliardär Roarke. Alle Indizien weisen darauf hin, dass er nicht so unschuldig ist, wie er vorgibt zu sein. Doch wider jede Vernunft sprechen Eves Gefühle eine andere Sprache. Sie lässt sich von einem hinreißenden Mann verführen, von dem sie nichts weiß, außer dass er als Killer verdächtigt wird – und ihr Herz erobert hat…

Autorin (Klappentext)
J.D.Robb ist da Pseudonym der international höchst erfolgreichen Autorin Nora Roberts. Durch einen Blizzard entdeckte Nora Roberts ihre Leidenschaft fürs Schreiben: Tagelang fesselte 1979 ein eisiger Schneesturm sie in ihrer Heimat Maryland ans Haus. Um sich zu beschäftigen, schrieb sie ihren ersten Roman. Zum Glück – denn inzwischen zählt Nora Roberts zu den meistgelesenen Autorinnen der Welt. Unter dem Namen J.D.Robb veröffentlicht sie seit Jahren ebenso erfolgreich Kriminalromane. Auch in Deutschland sind ihre Bücher von den Bestsellerlisten nicht mehr wegzudenken.

Fazit
Ich kenne ja schon einige Bücher aus dieser Reihe, aber der erste Band ist mir immer noch am liebsten! Ich liebe Eve Dallas. Sie ist eigentlich eine untypische Figur, ganz anders als die Figuren, die die Autorin sonst so erfindet. Eve Dallas ist in keinem Sinne einer dieser Modepüppchen und ihr Aussehen interessiert sie auch nicht wirklich. Sie ist aber eine ehrenhafte Polizistin, die für ihre Fehler und Vergehen geradesteht. Sie tut alles, um ihren Opfer Gerechtigkeit zu bringen. Dabei versetzt sie sich in den Mörder und versucht so, den Tathergang zu rekonstruieren. Über ihre Vergangenheit wird nicht viel erzählt, aber das kommt noch in den weiteren Bänden. Ihre einzigen Freunde duzt sie, alle anderen werden immer noch gesiezt.
Roarke ist auch eine sehr interessante Person. Unverschämt gutaussehend und super reich. Auch über seine Vergangenheit erfahren wir (noch) nicht viel. Aber die beiden geben ein tolles Paar ab. Sie sind nicht das typische Liebespaar, sondern wachsen miteinander. Seltsam finde ich ja immer noch, dass Roarke nur so heißt, wobei Roarke doch eigentlich sein Nachname ist/war. Vielleicht wird das noch in einem anderen Band geklärt?
Die Geschichte spielt in der Zukunft, aber es tauchen Mordwaffen aus unserer heutigen Zeit auf. Und die Themen, die hier angesprochen werden, sind auch heute noch aktuell. Korruption, politische Spiele, Macht und Geld. Das wird sich wohl nie ändern.

Rendezvous mit einem Mörder / Eve Dallas Bd.1 - J. D. Robb
Rendezvous mit einem Mörder / Eve Dallas Bd.1
von J. D. Robb
(28)
Buch (Taschenbuch)
9,99

„Wie ein Ruf in der Stille“ von Sandra Brown

Blubb0butterfly , am 05.04.2017

Eckdaten
2007
Roman
Blanvalet-Verlag
ISBN: 978-3-442-36695-8
288 Seiten (+ Leseprobe „Ein Kuss für die Ewigkeit“ von Sandra Brown)
Übersetzung: Beate Darius

Cover
Im Fokus des Covers sieht man eine weiße Rose, die an ein Gesicht gehalten wird, das nur verschwommen zu sehen ist. Es handelt sich dabei eindeutig um einen Frauenmund, da die Lippen geschminkt sind.
Leider habe ich keine Ahnung, weshalb dieses Cover ausgewählt wurde. Ich kann die weiße Rose in keiner Beziehung zu der Geschichte setzen. Ein passenderes Cover wäre besser gewesen.

Inhalt (Klappentext)
Lauri Parrish ist eine begabte Taubstummenlehrerin. Doch hinter einer Fassade aus Unbekümmertheit und beruflichen Erfolg versteckt die junge Frau schlimme seelische Verletzungen. Auch Drake Sloan, ein beliebter Fernsehserienstar, hat Geheimnisse: Er kann seine verstorbene Frau nicht vergessen, und er glaubt, seine kleine Tochter könne nie ein normales Leben führen. Denn Jennifer ist hörgeschädigt. Als Lauri engagiert wird, um ihr den Umgang mit ihrer Taubheit und dem Sprechen beizubringen, bricht für diese drei einsamen Menschen eine neue Zeit an. Lauri und Drake kommen einander näher, und in der schönen Landschaft von New Mexico bekommen sie die einmalige Chance, eine richtige Familie zu werden. Wenn nur nicht die dummen Missverständnisse und das tiefe Misstrauen wären, die sie immer wieder auseinanderreißen. Bis zu dem Zeitpunkt, an dem ein schrecklicher Vorfall sie zwingt, ihre tiefsten Ängste und größten Bedürfnisse auszusprechen – und endlich ihre Liebe mit ganzem Herzen zu begrüßen…

Autorin (Klappentext)
Sandra Brown war Schauspielerin und TV-Journalistin, bevor sie mit ihrem Roman „Trügerischer Spiegel“ auf Anhieb einen großen Erfolg landete. Inzwischen ist sie eine der beliebtesten Autorinnen, die mit jedem ihrer Bücher die Spitzenplätze der „New-York-Times“-Bestsellerliste erreicht! Sandra Brown lebt mit ihrer Familie abwechselnd in Texas und South Carolina.

Fazit
Wie ich es schon von Sandra Brown kenne, ist der Schreibstil sehr schön und das Buch ist leicht und zügig zu lesen.
Die Thematik hat mich sehr interessiert, da ich selbst in diese Richtung studiere. ^^ Ich fand zudem, dass gut recherchiert wurde. Toll wäre vielleicht noch gewesen, wenn man als Nachtrag etwas mehr über die amerikanische Gebärdensprache erfahren hätte. Aber es sollte mehr Bücher über diese Thematik geben. Wahrscheinlich gibt es das sogar, nur dass ich noch nicht darüber gestolpert bin. 
Das Ende war natürlich vorhersehbar, wie eigentlich immer bei solchen Liebesgeschichten. Aber es war interessant zu lesen, welche Hindernisse das Liebespaar dafür überwinden musste.
Ich möchte ebenfalls eine solch tolle Lehrerin werden wie Lauri.  Ich finde, dass sie eine bemerkenswerte Frau ist, auch wenn sie nur erfunden ist.
Das Buch zeigt, wie mit einer Behinderung umgegangen wird, sowohl die positiven als auch die negativen Seiten. Viele Menschen sind auch noch nie damit konfrontiert worden und sind deshalb verständlicherweise verunsichert und wissen nicht, wie sie sich richtig verhandeln oder wie sie mit diesem Menschen umgehen sollen.

Wie ein Ruf in der Stille - Sandra Brown
Wie ein Ruf in der Stille
von Sandra Brown
(15)
Buch (Taschenbuch)
8,99

„Liebestrank & Lebenselixier“ von Monika Aschl

Blubb0butterfly , am 01.04.2017

Eckdaten
14,50€
BoD – Books on Demand-Verlag
ISBN: 978-3-7412-8521-9
166 Seiten (+ kleines Nachwort, Danksagung, Literaturquellen, Index) und eine Seite Buchvorstellung
2017

Cover
Das Cover ist rot mit schwarzen Mustern. Wenn man länger darauf schaut, ist es wie eine optische Täuschung. Der Titel ist in schwarz und ist farblich vom Rest des Covers abgetrennt (gelber Banner).
Ich hätte mir ein passenderes Cover gewünscht. Vielleicht etwas mit Liebe?

Inhalt (Klappentext)
Das lustfreundliche Kompendium dreht sich um das Schönste der Welt, der Liebe. Es handelt von Kräuterdekokten, Likörchen, Geisten, Elixieren, Ölen, Spezereien, Räuchereien, guten Ratschlägen, Pflanzen, die sich um Eros ranken, und Geschichtchen darüber. Der Leser unternimmt mit der Autorin und diplomierten Biologin einen Ausflug in die Welt der grünen Aphrodisiaka. Wer gerne selbst zur Tat schreitet, findet reichlich Rezepturen und Mixturen, um die Leidenschaft zu entfachen.

Autorin (Klappentext)
Mag. Monika Aschl, geboren 1968, studierte Biologie und hat ihre Begeisterung für die grünen Wegbegleiter nie aus den Augen verloren.
Auf Basis ihrer Skripten zu ihren Kursen und Vorträgen entstand dieses Buch mit dem Titel ‘Liebestrank und Lebenselixier‘ sowie das Buch ‘Mit Gewürzen und Kräutern kochen und heilen‘, welches im Ennsthaler Verlag erschien[en, kleiner Fehler] ist.

Fazit
Der Schrifttyp und die Gestaltung des Buches sind super und schön anzusehen. Es macht richtig Spaß, das Buch durchzublättern.
Es ist einfach etwas ganz Anderes, was ich sonst lese oder in die Hand nehme. Ich fühle mich wie in „Harry Potter“, nur dass ich all die Rezepte wirklich selbst ausprobieren kann und keine ekligen Zutaten brauche. ;)
Toll finde ich auch, dass man zu einigen Pflanzen noch mehr Informationen bekommt und es Bilder dazu gibt.

Liebestrank & Lebenselixier - Monika Aschl
Liebestrank & Lebenselixier
von Monika Aschl
(1)
Buch (Taschenbuch)
14,50

„Die kleine Schusselhexe greift ein“ von Anu Stohner

Blubb0butterfly , am 01.04.2017

Eckdaten
Illustratorin: Henrike Wilson
dtv Verlag
Reihe Hanser
2017
ISBN: 978-3-423-64030-5
75 Seiten + 2 Seiten Buchvorstellungen
12,95€

Cover
Das Cover ist überwiegend hellblau und man kann die kleine Schusselhexe und den blauen Hasen auf dem Besen, während fliegende Autos um sie herumfliegen. Die fliegenden Autos erinnern mich an „Harry Potter“.
Schade nur, dass man das Gesicht der Schusselhexe nicht sehen kann. Auch im gesamten Buch sieht man kein einziges Mal das Gesicht der kleinen Schusselhexe. Ist das Absicht?

Inhalt (Klappentext)
Mit ihren 99 Jahren ist die kleine Schusselhexe noch ein junger Hüpfer! Und wer jung ist, darf auch ein bisschen schusselig sein. Wer kann sich schon all die Zaubersprüche merken? Die kleine Schusselhexe jedenfalls nicht. Aber sie hat ihr Herz am rechten Fleck, und deswegen lieben sie alle. Auch die Tiere im Wald, die dringend ihre Hilfe brauchen. Seit die Menschen in lauten Brummkisten durch die Natur knattern, haben Igel, Eule, Bär und Elch keine Ruhe mehr. Wie gut, dass es die kleine Schusselhexe gibt! Die weiß einen Zauber! Jetzt muss sie ihn nur noch hinkriegen…

Autorin (Klappentext)
Anu Stohner, geboren 1952 in Helsinki, lebt als Autorin und Übersetzerin in Altlußheim am Rhein. Für ihre Übersetzungen aus dem Finnischen, Schwedischen und Englischen wurde sie mehrfach ausgezeichnet. In der Reihe Hanser sind u.a. „Ach du krümeliger Pfefferkuchen“ (dtv 62504) sowie „Gretas Ferien“ (dtv 64012) und „Gretas Entschuldigungen“ (dtv 62613) mit Bildern von Hildegard Müller erschienen.

Illustratorin (Klappentext)
Henrike Wilson, geboren 1961 in Köln, studierte dort und in den USA Grafikdesign und Malerei. Heute lebt sie als freie Illustratorin in Berlin. Sie hat auch die Bilderbücher von der „Kleinen Schusselhexe“ gemalt. Ihre Bilderbücher - mit Texten von Anu Stohner – sind weltweite Erfolge.

Fazit
Meine neunjährige Schwester und ich haben das Buch unabhängig voneinander gelesen und uns danach zusammen ausgetauscht.
Wir beide fanden die Zeichnungen in dem Buch toll und immer passend zu der jeweiligen Handlung.
Den Igel fanden wir beide anfangs doof, weil er so unhöflich war und dauernd rumgemotzt hat. Und was er von sich gegeben hat, war überhaupt nicht nett.
Wie der Name schon sagt, ist die Schusselhexe sehr schusselig. Kommt das daher, dass sie noch so jung ist? Für uns Menschen sind 99 Jahre schon uralt. Komisch ist auch, dass man nie das Gesicht der Schusselhexe sieht. Von allen anderen Hexen und auch Tieren sieht man die Gesichter, nur von ihr nicht. Wieso?
Wieso hat die Schusselhexe außerdem einen blauen Hasen anstatt einem schwarzen Raben? Normalerweise kennt man es doch, dass Hexen einen schwarzen Raben als Begleiter haben.
Die Geschichte ist ganz gut erzählt, aber für meine Schwester war sie schon zu „langweilig“. Ich fand, dass sie die Sicht der Tiere im Bezug zu den Menschen ganz gut erklärt.

Die kleine Schusselhexe greift ein - Anu Stohner
Die kleine Schusselhexe greift ein
von Anu Stohner
(8)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,95

 
weiter