Warenkorb
 

Bewerter

Daniela Ammann aus Wien

Gesamte Bewertungen 48 (ansehen)


Über mich:
bin Studentin der Germanistik, absolut vernarrt in österreichische Literatur und Fantasy.
Alter:
32 Jahre
Abteilung:
Abholfach
Lieblingsautoren:
Thomas Bernhard, Daniel Kehlmann, Karl Kraus, Robert Musil, Franz Kafka, J.K. Rowling, Ödön von Horváth, Marlen Haushofer, Hugo von Hofmannsthal, Thomas Mann, Michael Köhlmeier, Peter Handke.
An meinem Beruf gefällt mir:
Die Arbeit mit dem Sortiment, immer etwas Neues zu entdecken und unsere Kunden auf diese Entdeckungsreise mitzunehmen, um zu finden, was gesucht wird und zu suchen, was gefunden werden will.
Im Beruf seit:
11/2012
Das beste Buch aller Zeiten:
"Unter der Sonne - Erzählungen" von Daniel Kehlmann

Meine Favoriten

Meine Bewertungen

Wie das Leben so spielt

Daniela Ammann aus Wien , am 15.02.2013

Reflexion über die eigene Berufsentscheidung ... warum will man ein Lehrer werden? Ein gute Frage, die Antworten verlangt. Und doch kann diese nie wirklich zufriedenstellen beantwortet werden. Ein Teufelskreis wie das Bildungssystem in Österreich selbst.

Professionalität im Kontext von Schule - Daniela Ammann
Professionalität im Kontext von Schule
von Daniela Ammann
(1)
Buch (Taschenbuch)
12,99

Schreiben bis der Arzt kommt

Daniela Ammann aus Wien , am 15.02.2013

Wer hätte je gedacht, dass das Schreiben an sich, essentiell für das Germanistik-Studium ist? Also ich nicht. Wäre doch sehr abwegig.

Nichts desto trotz entstanden einige zufriedenstellende Texte während dieses Semesters und es wäre ein Sakrileg diese vor der Welt zu verbergen. Jeder sollte sich an ihnen erfreuen können und vielleicht dienen sie dem einen oder anderen als Inspiration.

Kreatives Schreiben: Elf kreative Textproduktionen - Daniela Ammann
Kreatives Schreiben: Elf kreative Textproduktionen
von Daniela Ammann
(2)
Buch (Taschenbuch)
10,99

Grundwerkzeug des Studiums

Daniela Ammann aus Wien , am 14.02.2013

Richtiges bibliographieren ist Voraussetzung in einem Studium. Man braucht es für kleine Arbeiten bis hin zur Abschlussarbeit und auch noch danach wenn man sich wissenschaftlich betätigt.

Dieses kleine Werk ergänzt hervorragend Jeßings anderes Hilfsmittel "Arbeitstechniken des literaturwissenschaftlichen Studiums" und sollte gleich neben diesem im Regal eines jeden Studenten stehen.

Bibliographieren für Literaturwissenschaftler - Benedikt Jessing
Bibliographieren für Literaturwissenschaftler
von Benedikt Jessing
(1)
Buch (Taschenbuch)
3,80

Top Helferlein

Daniela Ammann aus Wien , am 14.02.2013

Bei einer Abschlussarbeit kann vieles schiefgehen, unerwartetes passiert, die Zeit verstreicht.
Wie man dem entgegenwirkt, sagt einem Umberto Eco. Mit zahlreichen Beispielen aus seiner eigenen Lehrtätigkeit fängt er bei den einfachen Problemen an, wie der Themenwahl, bis hin zu den großen Problemen wie der Zeit oder einem falschen Betreuer.

Das Besondere, dieses Werk lässt sich auf jedwede Art von Arbeit bzw. Abschlussarbeit anwenden und sollte daher einen fixen Platz in den Bücherregalen eines jeden Studenten haben.

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.
Wie man eine wissenschaftliche Abschlußarbeit schreibt - Umberto Eco
Wie man eine wissenschaftliche Abschlußarbeit schreibt
von Umberto Eco
(2)
Buch (Taschenbuch)
15,90

Geschichte mal anders

Daniela Ammann aus Wien , am 14.02.2013

Wer schon immer wissen wollte, wie der großartigste Sport der Zaubererwelt enstand, ist mit diesem Buch gut beraten. Quidditch im Wandel der Zeiten beschreibt die Entwicklung und die wichtigsten Eckdaten dieses grandiosen Sports.

Ein Muss für jeden Fan der Harry-Potter-Welt und Sportbegeisterte.

Quidditch im Wandel der Zeiten - Joanne K. Rowling, Kennilworthy Whisp
Quidditch im Wandel der Zeiten
von Joanne K. Rowling
(38)
Buch (Taschenbuch)
5,99

Neue alte Märchen

Daniela Ammann aus Wien , am 14.02.2013

Dieses Buch spielt eine Hauptrolle im letzten Harry-Potter-Abenteuer. Doch hat es weit mehr zu bieten als das Märchen von den drei Brüdern. Es werden wunderbare Geschichten erzählt und so auch die Moralvorstellungen der Zauberer.

Vergessen wir Schneewittchen, diese Märchen sollten erzählt werden.

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.
Die Märchen von Beedle dem Barden - Joanne K. Rowling
Die Märchen von Beedle dem Barden
von Joanne K. Rowling
(54)
Buch (Taschenbuch)
6,99

Es war einmal ...

Daniela Ammann aus Wien , am 14.02.2013

Fast jeder wird früher oder später mit den wunderbaren Versen des Nibelungenliedes konfrontiert. Und mag es auch nur die erste Strophe sein.

Diese Büchlein bietet wohl einen einerseits sehr guten editierten Text sowie eine gleich daneben stehende Übersetzung andererseits. Dies macht es zu einer der günstigsten aber qualitativ hochwertigsten Alternativen für alle die sich mit der Vollversion des Textes auseinandersetzen wollen.

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.
Das Nibelungenlied
Das Nibelungenlied
(3)
Buch (Taschenbuch)
16,80

Was geschah nach ...

Daniela Ammann aus Wien , am 12.02.2013

Anknüpfend an das große Werk "Österreichische Literatur seit 1650" folgt nun ein ebenso wichtiges Werk. Zeyringer zeigt das literarisch Werk nach 1945 in Österreich sehr gekonnt, thematisch interessant aufgearbeitet und ebenso wie das Gemeinschaftswerk, ist dieses als künftiges Standardwerk anzusehen.
Eine Errungenschaft in der literaturgeschichtlichen Forschung Österreichs.

Österreichische Literatur seit 1945 - Klaus Zeyringer
Österreichische Literatur seit 1945
von Klaus Zeyringer
(1)
Buch (Kunststoff-Einband)
39,90

Lang lebe Österreich

Daniela Ammann aus Wien , am 12.02.2013

... und seine literarischen Schätze. Gerade in der Literatur wird häufig von der deutschen Literatur gesprochen. Auch wenn die deutsche Literatur oft wegweisend war, man denke an Goethe, ist es doch falsch die Literatur aus Österreich mit der aus Deutschland in einen Topf zu werfen. Dieses Werk von Gollner und Zeyringer ist wegweisend und ein Standardwerk für Germanisten und Interessierte, die sich näher mit der rein österreichischen Literatur auseinander setzen wollen. Auch wenn das durch zahlreiche Grenzverschiebungen durch die Geschichte nicht wirklich leicht einzugrenzen ist. Jedoch ist das Werk keine endlose Aneinanderreihung von Zahlen und Fakten sondern thematisch gegliedert und interessant zu lesen. Ein Durchbruch in der literaturgeschichtlichen Arbeit.

Eine Literaturgeschichte: Österreich seit 1650 - Klaus Zeyringer, Helmut Gollner
Eine Literaturgeschichte: Österreich seit 1650
von Klaus Zeyringer
(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
39,90

Jelinek in Reinkultur

Daniela Ammann aus Wien , am 12.02.2013

"Theaterstücke" bietet eine Aufstellung der wohl bekanntesten Stücke Jelineks. Im Zentrum stets die unterdrückte Frau, die sich von ihrem Mann zu befreien versucht. Egal ob "Was geschah als Nora ihren Mann verließ oder Stützen der Gesellschaft" angeknüpft an das gleichnamige Stück von Henrik Ibsen, "Burgtheater" oder "Clara S. musikalische Tragödie". Dieses Sammelwerk bietet einen umfassenden Einblick in das Schaffen der österreichischen Nobelpreisträgerin. So umstritten die damalige Verleihung und als Nestbeschmutzerin propagiert, reiht sie sich in die gleiche Riege wie Thomas Bernhard ein, die einfach schreiben, wie sie die Dinge sehen, egal was andere darüber denken. Daher sei die Meinung über ihr Werk auch jedem selbst überlassen, jedoch sollte man, wenn man sich in die Riege der Kritiker einreihen möchte, einige Werke von ihre auch gelesen haben.

Theaterstücke - Elfriede Jelinek
Theaterstücke
von Elfriede Jelinek
(1)
Buch (Taschenbuch)
12,00

 
zurück