Warenkorb

Bewerter

Karina Hofmann aus Fürth

Gesamte Bewertungen 297 (ansehen)


Meine Bewertungen

Hardcore

Karina Hofmann aus Fürth , am 02.12.2019

Meine Meinung

Das Cover des Buches lädt schon mal richtig auf die Geschichten im Inneren ein. Denn es ist nichts für jedermann. Nur die unempfindlichsten Leser kommen hier auf ihre kosten.

Im Buch befinden sich 13 Kurzgeschichten die es in sich haben. Wir sprechen hier von Leichenfledderei, Vergewaltigung und Mord. Meiner Meinung nach sind die Geschichten gut zusammengewürfelt. Man hat von allem etwas.

Im Voraus bekommt man vom Autor noch eine kleine Einführung in die Geschichte. Dort schreibt er nieder wie der auf die Geschichte kam, was ihn inspirierte. Mich hat das sehr angesprochen, ich finde es schön so etwas zu erfahren.
Bei einer Geschichte gibt es sogar eine Triggerwarnung, was ich sehr gut finde. Klar, man weiß auf was man sich bei den Geschichten einlässt, aber bei sensiblen Themen ist das auf jeden Fall angebracht.

Der Schreibstil der Geschichten variiert. Man merkt wie sich der Autor im laufe der Zeit entwickelt hat, da die Geschichten zwischen 1998 und 2011 geschrieben wurden, hatte er auch einige Zeit dazu. Mir haben an sich alle Geschichten gefallen, bis auf die längste unter ihnen (Diese hatte über 100 Seiten), das war mir dann doch etwas zu viel.

An sich kann ich sagen, das ich gerne noch mehr von dem Autor lesen würde. Die Storys konnten mich unterhalten und schockieren.

Fazit:
Nichts für zart besaitete Menschen, aber für Hardcore Fans auf jeden Fall ein Hingucker.

Cronology - Marc Gore
Cronology
von Marc Gore
(1)
eBook
4,99

Super

Karina Hofmann aus Fürth , am 26.11.2019

Meine Meinung

Ich liebe diese Reihe einfach. Bereits seit Band 1 bin ich total im Ivy Years Fieber und jede Geschichte hat etwas für sich. Auch Band 5 konnte mich nicht enttäuschen.

Vom Cover her passt das Buch perfekt zur Reihe, meiner Meinung nach ist das blaue eins der schönsten.

Die Protagonisten sind diesmal die junge Schauspielerin Lianne und der Eishockeyspieler DJ. Beide mochte ich gerne. Besonders Lianne hat ein aufregendes Leben geführt und viele Menschen kennen sie. Sie ist ein kleiner Start und hat es deshalb aber nicht immer leicht. Auf das Harkness College zu gehen, war ihre Entscheidung, was ich sehr gut finde. Sie ist fleissig und hat aber auch fernab von der Schule einen interessanten Geschmack. Sie spielt gerne Videospiele, weshalb ich mich wohl gut mit ihr identifizieren konnte und ist ein herzlicher Mensch.
DJ ist einer der Eishockeyspieler, von denen wir in jedem Buch lesen. Er ist frei gestellt von den Spielen und darf sich um die Musik im Stadion kümmern, während die anderen spielen. Leider ist er nicht freiwillig von den Spielen weg, sondern ihm umgibt ein tragisches Geheimnis, das wir während des Buches auch rausfinden.

Der Schreibstil war wieder gut zu lesen. Die Autorin hällt den Leser gut am Ball, indem sie einem nur häppchenweise Details liefert, die aber wundervoll in einer Liebesgeschichte verpackt sind. Ich konnte in diesem Buch wieder träumen und habe natürlich gehofft das das ganze gut ausgehen wird.
Auch alte Charaktere sind hin und wieder einmal aufgetaucht und konnten Erinnerungen wach rufen.

Fazit:

Wieder ein großartiges Buch, leider wohl das letzte dieser Reihe.

The Ivy Years - Bis wir uns finden - Sarina Bowen
The Ivy Years - Bis wir uns finden
von Sarina Bowen
(40)
Buch (Paperback)
12,90

Geheimnisvoll und spannend

Karina Hofmann aus Fürth , am 24.11.2019

Meine Meinung:

Bereits das Cover macht schon Lust aufs Lesen. Die drei Schatten auf dem Bootssteg am tiefschwarzen See ist einfach perfekt für das Buch.

Die Protagonistin Emma hat vieles durch gemacht. Als sie damals in ihrer Jugend im Sommerlager war, verschwanden 3 Mädchen spurlos. Dieses Ereignis beschäftigt sie ihr ganzes Leben. Als Künstlerin im Erwachsenenalter ist sie immer noch dabei das traumatische Erlebnis zu verarbeiten. Und nun soll sie wieder in das Sommercamp zurück, das ihr niemals mehr aus dem Kopf gegangen ist.
Ich muss sagen Emma ist eine tolle Protagonistin gewesen. Ich konnte sehr gut nachvollziehen wie es ihr geht und fand es toll, das sie in der Kunst versucht hat ihre Erinnerungen zu verarbeiten.
Auch die jungen Mädchen mochte ich gerne. Ich konnte sie mir gut vorstellen und auch ihre Handlungen waren authentisch und typisch jugendlich.

Der Schreibstil hat mich fesseln können. Es war gut geschrieben und ich bin nur so durchs Buch geflogen. Es war spannend und man wollte immer wissen wie es weiter geht, was damals passiert ist und was aktuell geschehen ist. Viele Personen im Buch konnte man nicht richtig einschätzen und man verdächtigte irgendwann einfach jeden.
Das Ende war toll gemacht und war stimmig. Ich habe mich gefreut, das es hier noch eine Wende gab, die mich überrascht hat.

Fazit:
Ein toller Thriller, der in den Sommer passt.

Schwarzer See - Riley Sager
Schwarzer See
von Riley Sager
(18)
Buch (Taschenbuch)
9,95

Zuckersüß

Karina Hofmann aus Fürth , am 24.11.2019

Meine Meinung
Als ich dieses Buch sah, wusste ich bereits, das ist genau das richtige für mich. Ich liebe Halloween und ich liebe süße Kindergeschichten. Beides zusammen ist natürlich der Hit.
Als das Buch bei mir ankam war ich wirklich begeistert, die Zeichnungen im Buch sind unfassbar schön gemacht und auch die Geschichte konnte mich vollends überzeugen.
Das kleine Zombiemädchen Mortina ist schon wirklich unverkennbar. Sie hat sehr blasse Haut und Augenringe bis zum Mond. Doch als Zombie ist das normal. Ihre Tante ist leider sehr streng, weshalb sie sie nicht mit den menschlichen Kindern spielen lässt.
Bei den Bildern sind immer wieder kleine Gegenstände ect. versteckt, die mit einem kurzen Text genauer erläutert werden. Auch das fand ich schön und hat das Buch noch einmal aufgewertet.
Beruhigend fand ich das das Buch überhaupt nicht nach Farbe gestunken hat, was man des öfteren bei komplett bebilderten Büchern hat. So was finde ich immer extrem störend.
Fazit:
Das Buch ist einfach ein muss für alle Halloween Fans. Ich liebe die kleine Mortina und für mich war das Buch ein Highlight dieses Jahr.

Mortina - Ein Mädchen voller Überraschungen - Barbara Cantini
Mortina - Ein Mädchen voller Überraschungen
von Barbara Cantini
(11)
Buch (gebundene Ausgabe)
10,95

Ein Highlight

Karina Hofmann aus Fürth , am 30.10.2019

Meine Meinung:
Das Cover ist wunderschön. Man sieht eine Frau im weißen Kleid und Krähen die herumfliegen, es spiegelt und ist somit etwas ganz besonderes.

Die Protagonistin Aria lebt nach dem tödlichen Unfall ihrer Eltern bei ihrer Tante. Nichts könnte unterschiedlicher sein als das Leben in New York das sie vorher hatte und das Leben auf einer Ranch in Texas, das sie jetzt hat.
Sie findet eher schlecht Anschluss und die Oberzicke aus ihrer Klasse Mobbt sie. Ich konnte gut nachvollziehen wie sie sich fühlt und auch das sie manchmal einfach keine Lust mehr hatte. Die Jugendlichen dieser Schule waren schrecklich und haben sich einiges einfallen lassen um ihr weh zu tun.

Doch nicht nur das beschäftigt Aria. Auch das Tiersterben durch verseuchtes Wasser und unheimliche Gewitter die aus dem nichts kommen, sind nicht ohne. Eines Tages wacht sie nach einem seltsamen Traum sogar mit weißen Haaren auf. Ob das alles zusammenhängt?

Die Story war gut geschrieben und hat mir viel Freude beim lesen bereitet. Ich würde sogar so weit gehen und sagen die Idee und die Umsetzung lassen das Buch zu einem Highlight für mich werden. Auch wenn die Geschichte ab und zu etwas langatmig wirkt und gefühlt nichts passiert fand ich es dennoch immer angenehm zu lesen.
Die Entwicklung der Protagonisten war für mich deutlich zu sehen, was die Geschichte auch interessant gemacht hat.

Das Ende war überraschend und macht Lust auf den zweiten Band. Dieser wird Ende März 2020 rauskommen, wir müssen uns also noch etwas gedulden.

Fazit:
Ein Highlight für mich. Tolle Charaktere und die Story hat mir gefallen.

Autorin:
Kira Licht ist in Japan und Deutschland aufgewachsen. In Japan besuchte sie eine internationale Schule, überlebte ein Erdbeben und machte ein deutsches Abitur. Danach studierte sie Biologie und Humanmedizin. Sie lebt, liebt und schreibt in Bochum, reist aber gerne um die Welt und besucht Freunde.

Lovely Curse, Band 1: Erbin der Finsternis - Kira Licht
Lovely Curse, Band 1: Erbin der Finsternis
von Kira Licht
(65)
Buch (Taschenbuch)
14,99

Wüstenprinzessin

Karina Hofmann aus Fürth , am 16.10.2019

Cover:
Das Cover hat mich vollends vom Hocker gerissen, ich liebe es. Die Krone mit den Eiskristallen und drum herum Wüstensand. Dazu das schöne Ornament am oberen Rand, einfach schön.

Meine Meinung:
Im Buch geht es um eine junge Prinzessin, die leider Magisch wenig begabt ist und deshalb in ein fernes, eisiges Land verheiratet wird.
Dort arbeitet sie auch für ihren Vater als eine Art Spitzel und merkt gar nicht das sie nur die Marionette in seinem Spiel ist. Obwohl er ihr sehr weg getan hat, verlässt sie sich auf ihn ohne etwas zu hinterfragen. Sie hat wenig eigenes Denkvermögen, was ich unglaublich schade fand. An diese Protagonistin bin ich nicht so recht heran gekommen und konnte deswegen auch ihre Handlungen nicht nachvollziehen.

Dennoch ist die Story schön geschrieben. Der Schreibstil ist flüssig und auch die Magie hat mir gefallen. Die Szenen sind toll beschrieben und man kann sich alles sehr gut vorstellen. Vor allem was die Landschaften angeht, fand ich das Worldbuilding sehr gut.

Auch das Ende hat meiner Meinung nach gut zur Geschichte gepasst.

Fazit:
Die Protagonistin hat mich nicht überzeugen können, dafür umso mehr der Schreibstil.

Wüstenprinzessin des Ewigen Eises - Ellie Sparrow
Wüstenprinzessin des Ewigen Eises
von Ellie Sparrow
(13)
eBook
3,99

Berührend

Karina Hofmann aus Fürth , am 15.10.2019

Cover:
Auf dem Cover sieht man die Silhouette einer Frau. Es ist in rot gehalten und passt gut zur Geschichte

Meine Meinung:
Die Protagonistin Antonia „Toni“ hat sehr zu kämpfen mit dem Tod ihrer Schwester. Diese ist bei einem Autounfall ums Leben gekommen und keiner weiß ob es wirklich ein Unfall oder Absicht war. Doch Zoe ist nicht alleine gestorben, sie hatte einen jungen Mann namens Max mit dabei, der wohl ihr Freund war. Gemeinsam mit Max´Bruder liest Toni das Tagebuch ihrer Schwester und findet so heraus, das sie viel weniger über sie wusste, als sie dachte.

Für mich war die Geschichte berührend und schön gemacht. Das einzige was mich sehr gestört hat war das Toni immer mehr zu einer billigen Kopie ihrer Schwester wurde. Sie hat sich die Haare so schneiden lassen, hatte auf einmal die gleichen Hobbies und zog ihre Kleider an. Das war für mich irgendwie seltsam, da es die echte Toni irgendwann einfach nicht mehr gab.

Das Ende war gut gemacht, ich hätte gerne noch gewusst wie die Geschichte weiter gegangen ist, aber hier gab es keinen richtigen Epilog. Dennoch kann man sich als Leser auch einiges denken.

Fazit:
Eine tolle Idee und schön umgesetzt, nur die Protagonistin war etwas seltsam.

My Dead Sister's Love Story (Roman) - Lea Melcher
My Dead Sister's Love Story (Roman)
von Lea Melcher
(9)
eBook
3,99

Zu verwirrend

Karina Hofmann aus Fürth , am 15.10.2019

Cover:
Das Cover zeigt eine jungen Frau und einen Raben im Mondlicht. Es wirkt mysteriös und dunkel.

Meine Meinung:
Die Protagonistin Lucia weiß überhaupt nicht mehr was Traum und was Wirklichkeit ist, sie verschwimmt zwischen zwei Phasen und auch die Personen um sie herum geben mehr Rätsel auf, als das sie Fragen beantworten.
Leider mochte ich Lucia nicht wirklich. Sie ist egoistisch und alles muss sich um sie drehen. Ihre Handlungen waren für mich manchmal nicht nachvollziehbar.

Auch der Plot an sich hat eher verwirrt als das man einen richtigen roten Faden in der Geschichte hatte. Man wusste selbst nie was nun Wirklichkeit und was Traum ist. Dazu kamen noch sehr seltsame Protagonisten, die man gut mal böse waren. Für mich war es einfach nicht greifbar.

Das Ende war dann für meinen Geschmack zu kurz und hin geklatscht. Man baut nicht eine Geschichte auf um sie in 5 Seiten am Ende abzuhandeln. Das fand ich sehr schade.

Fazit:
Leider hat mir die Geschichte nicht zugesagt, sehr schade.

Sun & Moon. Königslicht - Anie To
Sun & Moon. Königslicht
von Anie To
(5)
eBook
3,99

Eine andere Welt

Karina Hofmann aus Fürth , am 12.10.2019

Cover:
Das Cover zeigt einen Wald mit einem Buch und ein Frauengesicht. Meiner Meinung nach hätte das Gesicht nicht sein müssen, da es in der Symbiose irgendwie stört.

Meine Meinung:
Im Buch geht es um Mia, die ihren Opa verliert. Von ihm Erbt sie ein Buch mit dem sie in eine andere Welt reisen kann.
Natürlich ist das alles aufregend und spannend, doch es gibt auch große Gefahren für sie.

Sie war eine tolle Protagonistin, mit der ich mitfiebern konnte. Sie war mir sympathisch und hat nachvollziehbare Entscheidungen getroffen. Auch die anderen Charaktere wurden schön gestaltet. Hier hat man gemerkt die Autorin hat sich mühe gegeben.

Die Welt in der Mia landet ist toll aufgebaut. Ich konnte mir durch den Schreibstil alles gut vorstellen und war begeistert durch diese Welt zu streifen, auch wenn sie nicht immer schön war.
An Spannung fehlt es auch überhaupt nicht, es gibt so viele Überraschungen und Dinge zu entdecken, das man als Leser einfach nur staunen kann. Natürlich gibt es dort auch Magie, die in keinem Fantasyroman fehlen darf.

Das Ende hat mir ebenfalls gut gefallen und ich freue mich auf den nächsten Band der Reihe.

Fazit:
Ein toller erster Band, da bekommt man Lust auf mehr.

Fabula Magicae 1: Der Ruf der Bücherwelt - Aurelia L. Night
Fabula Magicae 1: Der Ruf der Bücherwelt
von Aurelia L. Night
(17)
eBook
3,99

Tolle Zeichnungen, super Geschichte

Karina Hofmann aus Fürth , am 12.10.2019

Cover:
Das Cover zeigt ein nacktes Mädchen bzw. Frau, die ein Android zu sein scheint. Im Hintergrund sieht man eine Stadt die wohl Tokio darstellen soll

Meine Meinung:
Die Idee der Geschichte finde ich persönlich echt super. Eine Welt in der es Waffen gibt, die unbesiegbar erscheinen und zusammengesetzt eine Vernichtungsmaschine ergeben. Es hörte sich sehr interessant an und die Geschichte ist einfach mit totaler Spannung durchzogen.
Die Zeichnungen haben mir besonders gut gefallen, auch wenn sie manchmal sehr Ecchi (im Sinne von zeigen von Brüsten oder Höschen) waren. Da mir so was aber nichts ausmacht, habe ich den Manga als Kunst angesehen.
Die Protagonisten wachsen einem auch ziemlich schnell ans Herz. Vor allem der Hauptprotagonist Akira, der hier noch am normalsten wirkt und gar nicht weiß wie ihm geschieht.

Fazit:
Ein toller erster Band, der Lust auf mehr macht. Ich werde mir die Reihe weiter kaufen

Ex-Arm 1 - HiRock
Ex-Arm 1
von HiRock
(6)
Buch (Taschenbuch)
10,00

 
zurück