Warenkorb
 

Bewerter

Bettina Dworatzek

Gesamte Bewertungen 50 (ansehen)


Über mich:
Lektorin und Bloggerin

Meine Bewertungen

Tell me three things

Bettina Dworatzek , am 02.09.2018

Wenn das Glück in deinem Postfach liegt

Jessie Holmes ist mit ihrem Vater zu seiner neuen Frau gezogen und startet an der neuen Highschool.
Nicht nur, dass sie sich mit einem Stiefbruder und der neuen Frau an der Seite ihres Dads rumschlagen muss – NEIN – auch am ersten Schultag geht erstmal alles schief.
Sie hat sich schon fast damit abgefunden, den Schulalltag einsam und alleine zu bestreiten, da erhält sie eine anonyme Mail mit dem Angebot, ihr durch den Schulalltag zu helfen.
Zuerst widerwillig, aber eben total hilflos, nimmt sie das Angebot an und verliebt sich von Nachricht zu Nachricht immer mehr in den geheimnisvollen Absender.
Doch wer steckt dahinter?

Ich muss sagen – ich liebe dieses Buch! Wahsinn, wie sehr es mich mitgenommen hat in das Highschoolchaos der liebenswürdigen Protagonistin. Und auch ich habe mich von Seite zu Seite in Somebody Nobody verliebt.
Die Idee, sich täglich 3 Dinge zu erzählen, die der andere nicht über einen weiß – und das immer wieder – ist sooo faszinierend. Ich bin ja auch sonst über besonders detaillierte Charaktere in Büchern begeistert, aber Julie Buxbaum hat das hier nochmal getoppt.
Am coolsten finde ich, dass ein Teil dieser 3-Dinge-Nachrichten auf dem Cover zu finden sind.

Bei diesem Buch wollte ich wirklich nicht, dass es endet und gleichzeitig wollte ich es so unbedingt und schnell zu Ende lesen – welch süßes Leiden!

Tell me three things - Julie Buxbaum
Tell me three things
von Julie Buxbaum
Buch (Paperback)
10,00

Ein skurriles Ermittlerteam

Bettina Dworatzek , am 02.09.2018

Ein Fall für die Gesellschaft für unkonventionelle Maßnahmen

Ich lese eher selten Krimis, wobei ich wieder festgestellt habe, dass ich mehr davon lesen sollte. Denn das Lesen dieses Kriminalromans hat mir echt viel Spaß gemacht.
Zum einen, weil es ein skurriles Ermittlerteam gibt, das weder zur Polizei gehört, noch in irgendeiner Weise ein Detektivbüro ist. Eher im Gegenteil. Es sind „ganz normale Menschen“ mit einem ausgeprägten Sinn für Gerechtigkeit und gewissen „Mitteln und Fähigkeiten“.
Unter dem Decknamen der „Gesellschaft für unkonventionelle Maßnahmen“ treten sie für private Personen ein, denen Unrecht geschehen ist, wogegen Polizei und Staat machtlos sind.
Der Fokus ihres ersten Falls liegt auf einer Privatbank, die einfache Leute in den finanziellen Ruin getrieben hat.

Alles liegt sehr nahe am Möglichen, ist aber mit einer Spur Sarkasmus und leichter Übertreibung aufgearbeitet, sodass man darüber schmunzeln kann, im Inneren aber weiß, dass es gar nicht so abwegig ist.

Schmerzensgeld - Michael Opoczynski
Schmerzensgeld
von Michael Opoczynski
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00

Der perfekte Sommerroman

Bettina Dworatzek , am 23.08.2018

Im Wein liegt die Wahrheit Liebe

Das Cover finde ich super schön. Es strahlt Frühlingsgefühle, Wärme und Fröhlichkeit aus. Zudem finde ich den Untertitel ja echt zum Schießen.

Ellie braucht 10.000 – und das so bald wie möglich. Da kommt die Schnapsidee ihrer besten Freundin wie gerufen: Einfach schnell bei „Landliebe“ mitmachen – der TV Show, in der Landwirte nach der wahren Liebe suchen.
Gegen ihren Willen wird sie in ein Dirndl gequetscht (schließlich kommt sie aus München – und da laufen ja alle Frauen in Dirndl rum) und ordentlich aufgebrezelt.

Auf dem Weingut an der Mosel lernt sie Winzer Tom kennen. ein totaler Sturkopf, der nur seien Weinberg im Kopf hat.

Jana Lukas schreibt mit Charme, Witz und viel Gefühl. Ihre Charaktere sind liebenswürdig und zum Haare raufen. 😉
Der Schreibstil ist total angenehm und die Wendungen kommen immer wieder so unerwartet, dass ich gar nicht aufhören konnte, zu lesen.

Fazit: „Bauer sucht Frau“ auf hohem Niveau

PS: Wo zum Kuckuck ist denn das Moseltal? Jetzt will ich da unbedingt hin und mir einen Sonnenuntergang auf dem Weinberg anschauen. Und wo ist meine Flasche Wein?!

Landliebe - Jana Lukas
Landliebe
von Jana Lukas
Buch (Klappenbroschur)
9,99

Ein einfühlsamer, schöner Roman

Bettina Dworatzek , am 23.08.2018

Laura hat etwas durchgemacht, das schlimmer kaum sein könnte. Vor 2 Jahren verstarb ihr Mann ganz plötzlich und lässt sie mit den Kindern zurück. Nach einer schlimmen Trauerphase ist Laura bewusst, dass sich etwas ändern muss.
Kurzentschlossen bewirbt sie sich auf eine skurrile Anzeige, um im Sommer in einem Café an der Küste von Dorset zu arbeiten.
Unerwarteterweise bekomt sie den Job und fährt mit Lizzie und Nate dorthin. Beim Food Comfort Café handelt es sich aber um alles andere als ein normales Café, wie Laura schnell feststellt.

„Frühstück mit Meerblick“ ist kein normaler Liebesroman und trotz witziger Szenen, die mich zum Kichern brachten, auch keine allzu leichte Lektüre.

Der Schreibstil von Debbie Johnson hat mir gut gefallen, wobei sie eine Vorliebe für englische Serien hat, die ich nicht kenne und so manche Vergleiche für mich nicht nachvollziehbar waren. Das tat dem Buch aber keinen Abbruch.
Das Cover ist modern gestaltet und passt gut zu dem Ambiente, das das Buch vermittelt.
Ich bin sehr gerührt von diesem Roman und empfehle ihn allen herzensguten, verrückten und mutigen Frauen.

Frühstück mit Meerblick - Debbie Johnson
Frühstück mit Meerblick
von Debbie Johnson
Buch (Klappenbroschur)
9,99

Der beste Krimi, den ich je gelesen habe

Bettina Dworatzek , am 23.08.2018

Als ich mir Gedanken machte, was ich in dieser Rezension schreiben sollte, ist mir klar geworden, dass J. K. Rowling, hier alias Robert Galbraith, meine absolute Lieblingsautorin ist. Ich halte sie tatsächlich für die beste Autorin, die ich kenne, weil sie es vermag, den totalen Überblick zu behalten.
In ihren über 600-seitigen Krimis schafft sie es, von Anfang an kleine Details einzuflechten, die am Ende alle, wie Puzzleteile, an die richtige Stelle rutschen und die Lösung des Falls glasklar erscheint. Diesen Überblick über alles zu behalten; die Hinweise einzustreuen, als würden sie genau in diese Szene gehören, ohne dass der Leser vermutet, dass sie für die Aufklärung des Falls essentiell sind; das halte ich für wahres schriftstellerisches Können.
Dabei sind die Szene so bildhaft geschrieben, dass ich beim Lesen die ganze Zeit dachte, ich sei mitten im Geschehen.
Immer wieder faszinierend finde ich dabei, dass Robin, Strikes Assistentin, die einzige Figur ist, die vom Äußerlichen her attraktiv beschrieben wird. Cormoran Strike, mit seiner Prothese und dem „Schamhaar“ auf dem Kopf hingegen, weckt damit sicher keinerlei Identifikationswünsche. Und doch ist er ein Protagonist, den man bewundert.

Der 2. Fall führt Robin und Cormoran in die Verlagsbranche. Sie ermitteln, zeitgleich mit der Polizei, im Mordfall eines Autoren, dessen Werke ich als pornografisch widerwärtig und total durchgeknallt bezeichnen würde.
Robin ist froh, dass sie bei Strike weiterarbeiten kann und versucht ihn dazu zu bewegen, sie als Ermittlerin auszubilden.

Die Fälle von Cormoran Strike sind die besten Krimis, die ich je gelesen habe. Ich freue mich schon sehr auf den Folgeband.

Mein Dank geht an die Übersetzer Wulf Bergner, Christoph Göhler und Kristof Kurz für ihre sicher mühevolle aber ausgezeichnete Arbeit.

Der Seidenspinner - Robert Galbraith (Pseudonym von J.K. Rowling)
Der Seidenspinner
von Robert Galbraith (Pseudonym von J.K. Rowling)
Buch (Klappenbroschur)
10,99

Ein absolut geniales Hörbuch

Bettina Dworatzek , am 23.08.2018

1 Küstenstädtchen – 1 Vorschulklasse – 1 Mord

Jane ist mit ihrem 5-jährigen Sohn nach Pirriwee, einem kleinen Küstenort in Australien, gezogen, um erneut vor ihrer Vergangenheit zu fliehen. Dort lernt sie Madeline und Celeste kennen, zwei Mütter deren Kinder ebenfalls in die Vorschulklasse gehen.

Gleich zu Beginn des Hörbuchs ist klar, dass es beim Quiz-Abend einen Todesfall gibt. Dann wird in die Vergangenheit gesprungen und die einzelnen Kapitel werden mit einem Countdown bis zum Quiz-Abend betitelt.
Zudem gibt es Zwischensequenzen, in denen einzelne Eltern und Lehrer der Schule zu den Vorfällen befragt werden.

Inhaltlich finde ich dieses Hörbuch sehr interessant, denn es werden verschiedene (gesellschafts-)kritische Themen angesprochen. Häusliche und sexuelle Gewalt werden auf eine einfühlsame und interessante Weise aufgearbeitet.

Zu Anfang habe ich mich etwas schwer getan mit dem Aufbau der Story. Die Sicht wechselt zwischen Madeline, Celeste und Jane. Dazwischen die Kurzsequenzen mit den Kommentaren der anderen Vorschuleltern, die ihre Spekulationen kundtun. Doch je weiter das Hörbuch fortschritt, desto besser fand ich es. Zumal bis zum Schluss nicht klar ist, wer stirbt und wie.

Sowohl vom Inhalt, als auch vom Aufbau, fand ich dieses Hörbuch absolut genial.

Tausend kleine Lügen - Liane Moriarty
Tausend kleine Lügen
von Liane Moriarty
Hörbuch (MP3-CD)
7,39 bisher 8,99

Band 2 der Rose-Harbor-Reihe

Bettina Dworatzek , am 23.08.2018

Führlingsnächte ist Band 2 der Rose Harbor-Reihe von Debbie Macomber. Wie in jedem Buch dieser Reihe, spielt Jo-Marie Rose die zentrale Rolle. Vor nun etwa 1 1/2 Jahren starb ihr Mann bei einem Helikopterabsturz bei einem Einsatz der Army. Um ihre Trauer zu bewältigen und wieder voraus zu blicken, eröffnet sie ein B&B.
Und es scheint so, dass alle Gäste dort mit Sorgen, Problemen oder Streit ankommen jedoch erleichter, glücklich und fröhlich wieder abreisen.

Jo-Marie hat meist 2 Gäste, mit denen sie sich enger befasst.
Dieses Mal sind es Mary, eine Karrierefrau wie sie im Buche steht, die aber am Tiefpunkt ihres Lebens angekommen scheint und Annie, jung und frisch getrennt.

Annie hat mit ihrer Trennung zu kämpfen, bzw. wohl eher mit dem Typ, der dazugehört. In Cedar Cove plant sie für die Goldhochzeit ihrer Großeltern ein großes Fest. Diese werden vom „Nachbarsjungen“ hergefahren, der schon lange ein Auge auf Annie geworfen hat.
Mary war ganz oben auf der Karriereleiter angekommen, bist sie die Diagnose Krebs erhält. Mit der Ausrede, Urlaub von der Krankheit zu benötiegn, bevor die nächsten Behandlungen beginnen, reist sie nach Cedar Cove. Doch eigentlich zieht sie etwas ganz anderes dorthin. Eine starke Sehnsucht und ein schwerwiegendes Geheimnis, das sie nicht mit ins Grab nehmen wollte, sollte sie den Kampf gegen den Krebs verlieren.

Alle Cover der Reihe finde ich sehr schön und passend zum Titel gestaltet.
Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und berührt mich immer weider.
Mir gefällt an der Reihe von Debbie Macomber, dass man nicht nur die Geschichte einer Person verfolgt, sondern die von dreien.
Eine kleine zusätzliche Überraschung war, dass man etwas von Joshua Weaver und Abby Kincaid erfährt, die einige Monate zuvor Gäste im Rose Harbor-Inn waren.

Ich freue mich schon auf den nächsten Teil.

Frühlingsnächte - Debbie Macomber
Frühlingsnächte
von Debbie Macomber
Buch (Klappenbroschur)
9,99

;) Ziemlich heiße Sache

Bettina Dworatzek , am 23.08.2018

Matt Hamilton ist der Sohn des ehemaligen Präsidenten, der bei einem Attentat ermordet wurde. Eigentlich wollte er nie kandidieren, auch wenn sein Vater das immer schon vorausgesagt hat.
Das Weiße Haus hat ihm viel genommen. Doch der Mord an seinem Vater verfolgt ihn, lässt ihn nicht los. Gleichzeitig liebt er Amerika. Also kandidiert er doch, aus dem Beweggrund, die Welt verbessern zu wollen – von der mächtigsten Position des Landes.

Charlotte Wells ist die Tochter eines Senators und will sich bei der Politik des Landes weitestgehend heraushalten. Aber auch sie hat ein großes Herz und möchte die Welt verbessern. Als Matt Hamilton sie bittet, in seinem Wahlteam mitzuarbeiten, kann sie nicht anders als zuzusagen.

Erotische Liebesrimane lese ich ehrlich gesagt eher selten – einfach aus dem Grund, weil Lesen Genuss für den Kopf sein soll und nicht lustvoll im erotischen Sinn – da ist mir die Realität nämlich lieber. Ich bin da einfach prüde – stehe aber dazu.

Trotzdem finde ich dieses Buch gelungen, da Katy Evans es mit der Erotik nicht allzu übertrieben hat und auch eine Handlung dahinter steht, die einen roten Faden aufzuweisen hat. Zudem haben wir hier zwei äußerst sympathische Hauptcharaktere.

Lesen sollte man das Buch aber nur, wenn man etwas mit erotischen Liebesromanen anfangen kann.

Auf der letzten Seite wurde mir dann auch klar, dass es eine Fortsetzung geben wird, auf die ich sehr gespannt bin.

Mr. President – Macht ist sexy - Katy Evans
Mr. President – Macht ist sexy
von Katy Evans
Buch (Taschenbuch)
10,00

Ein superlustiger und gleichzeitig romantischer Liebesroman

Bettina Dworatzek , am 23.08.2018

Tim und Felix sind Zwillinge. Bis auf ein Muttermal gleichen sie sich wie ein Ei dem anderen. Nur was die Charektere betrifft, sind sie unterschiedlich. Tim ist eher ein Tollpatsch und Felix gut strukturiert. Schon früher musste Felix Tim immer aus der Patsche helfen, doch dieses Mal geht wirklich alles schief.

Tim möchte Nelli heiraten, doch verpasst den Rückflug von seiner Junggesellenabschiedstour in Las Vegas.
Felix springt ein und heiratet Nelli, um die Ehe seines Bruders zu retten. Doch auch zum Start der Flitterwochen wird Tim nicht rechtzeitig zurück sein, weil er versehentlich seine Jugendfreundin in einer Elvis-Kapelle geheiratet hat.
Also muss Felix auch mit Nelli nach Nizza fliegen. Er bemüht sich nonstop, dass sie nicht bemerkt, dass er eigentlich der Falsche ist, bis er bemerkt, dass sie die Richtige ist.

Nelli ist eine herzensgute Frau. Zuhause muss sie Tim immer hinterherräumen und in den Flitterwochen ist er plötzlich so um sie bemüht.

Oma Ilse hat das Spiel auf der Hochzeit schon durchschaut. Aber nicht nur dahingehend hat sie den vollen Durchblick.

Es hat richtig Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen. Und das aus gleich mehreren Gründen. Die Charaktere waren alle sehr sympathisch, der Schreibstil locker und leicht zu lesen und gespickt mit lustigen Worten, die aber immer genau zur Situation gepasst haben.

Ein wirklich lustiges und zugleich herzerweichendes Buch.

Vorübergehend verschossen - Anke Maiberg
Vorübergehend verschossen
von Anke Maiberg
Buch (Taschenbuch)
9,90

Ein rasanter historischer Roman

Bettina Dworatzek , am 23.08.2018

Dieses Buch habe ich in einer Leserunde der Lesejury gelesen und Danke der Bastei Lübbe für das Bereitstellen des Buches.

Alessa ist 20 Jahre alt. Ihre Eltern starben früh und so wurde sie von ihrem Großvater und ihrer Tante aufgezogen. Ihr Großvater lehrte sie, wie man stiehlt und ihre Tante brachte ihr vieles über Theater und Schauspiel bei.

Pietro Ferretti ist Alessas Großvater. Einige Informationen aus Alessas früher Kindheit, behält er für sich, um sie zu schützen. Zenobia ist Alessas Tante. Zu Beginn des Buches ist sie schwer krank und stirbt bald darauf.

Kurz bevor Zenobia stirbt, fordert sie Pietro auf, Alessa zu informieren, warum ihre Eltern damals starben – bzw. umgebracht wurden. Herbei spielt das blaue Medaillon eine große Rolle. Daraufhin wird eine Kette an Ereignissen in Gang gesetzt, was dazu führt, dass Pietro von einem venezianischen Auftragsmörder umgebracht wird. Alessa muss fliehen.

Um vor Mezanotte zu flüchten, schließt sie sich der Schauspielerfamilie Sartori an, die auf dem Weg nach Deutschland sind, um am Hof eines Herzogs aufzutreten. Dort lebt ihr einziger verbliebener Verwandter.

Dieser historische Roman wird mir auf jeden Fall lange in Erinnerung bleiben.
Ich liebe die Charaktere – allen voran Alessa, Flori und Arthur. Einfach weil sie mutig, aufrichtig und leidenschaftlich sind.
Gleichzeitig fand ich es wieder mal ungemein spannend, in eine andere Zeit einzutauchen. Vor allem für Venedig habe ich da eine Schwäche, aber auch die Kapitel am Hof fand ich toll.

Zudem hatten wir hier ja eine Robin-Hood-ähnliche Szenerie mit Alessa als Meisterdiebin. Das fand ich auch sehr spannend und daher war das Lesen sehr kurzweilig.

Natürlich lese ich viele Bücher – die meisten davon gute bis sehr gute. Trotzdem muss ich sagen, dass mir schon lange keines mehr so kurzweilig erschien, mich so gefesselt hat und mich in freudiger Erwartung gestimmt hat, wenn ich wusste, dass ich bald weiterlesen darf.

Eine Aussage von Alessa hat mich dabei beeinduckt und nachdenklich gestimmt: „Ich glaube nicht, dass jemals ein Herrscher für längere Zeit mächtig blieb, der nicht bereit war, seine Macht auch durch Erpressung und Mord zu verteidigen.“
Darin liegt (leider) so viel Wahrheit und ist damit irgendwie auch Essenz unserer menschlichen Geschichte.
Morde geschehen bei weitem in unserer Gesellschaft (zumindest in Europa) nicht mehr so viele wie damals, doch geht das ganze nun viel perfider zugange.

Auch den Verlauf der Story, die unerwarteten Wendungen und den Abschluss fand ich super und sehr passend. Vor allem, dass das Cover ja wie die Faust aufs Auge passt 🙂

Von Martha Sophie Marcus werde ich sehr gerne wieder etwas lesen. Eine rundum gelungene Leserunde.

Das blaue Medaillon - Martha Sophie Marcus
Das blaue Medaillon
von Martha Sophie Marcus
Buch (Taschenbuch)
11,00

 
zurück