Warenkorb
 

Bewerter

Meine Bewertungen

Einfach zum Träumen schön!

zauberblume , am 21.05.2019

"Unter dem Limonenhimmel" aus der Feder der Bestseller-Autorin Marie Matisek, entführt uns die Autorin wieder an die traumhafte Amalfi-Küste. Sehnsüchtig habe ich auf die Fortsetzung von "Ein Sommer wie Limoneneis" gewartet. Und das Warten hat sich wirklich gelohnt.

Endlich wieder in Italien bei la famiglia! Ach ist das schön - Marco und Lisabetta sind überglücklich. Nach 20 Jahren sind sie nun endlich ein Paar und schweben im siebten Himmel. Ein gemeinsames Leben an der Amalfi-Küste - nichts könnte schöner sein. Aber dann ziehen die ersten Gewitterwolken auf. Die Limonenplantage der Pantanellas ist gefährdet. Schafft Marco einen Neuanfang oder fallen seine Pläne wie ein Kartenhaus zusammen. Außerdem macht sich Marco in letzter Zeit immer mehr Sorgen um seinen Vater, der ziemlich vergesslich wirkt. Dann schlägt der Blitz auch noch bei Pippo ein. Und Marcos bester Freund ist im nun keine große Hilfe - ist doch auch verständlich, wenn sich alles um amore dreht. Aber die Pantanellas wären keine italienische Familie, denn mit vereinten Kräften wird ein Ausweg aus dem Chaos gesucht .....

Wirklich schade, dass meine Reise in das Land der Zitronen so schnell zu Ende war. Ich habe jetzt noch den Geruch der Zitronen in der Nase und der Spaziergang durch die Zitronenhaine war wieder eine echtes Erlebnis. Schon beim Lesen der ersten Seiten hatte ich das Gefühl nach Hause zu kommen und auf alte Bekannte zu treffen. Bei la famiglia fühlt man sich einfach wohl. Ich habe die herrliche Geschichte regelrecht verschlungen. Ich treffe wieder auf liebenswerte Protagonisten und für Lisabetta und Marco habe ich mich gefreut. Die beiden sind ein absolutes Traumpaar, auch wenn jeder der beiden immer wieder mit seiner Vergangenheit konfrontiert wird. Aber sie sind jetzt eine riesengroße famiglia. Marco hat mir manchmal leid getan, immer wieder werden ihm Steine in den Weg gelegt. Aber mein vereinten Kräften ist alles zu schaffen. Einer meiner ganz besonderen Lieblinge ist auch Pippo. Auch er schleppt eine Altlast mit sich herum. Ihn hätte ich gerne mal in den Arm genommen und gedrückt. Und manche Szenen, besonders das Ende der Geschichte haben mich wirklich sehr berührt. Und dann habe ich mich riesig gefreut. Begeistert hat mich aber auch immer wieder die Zeitreise in der Geschichte. Einfach perfekt!

Ein absolutes Sommer-Sonne-Gute-Laune-Wohlfühlbuch. Ein tolles Lesevergnügen, dass mir unterhaltsame Lesestunden beschert hat. Auch das Cover passt wunderbar. Außerdem gibt es ja wieder ein tolles Rezept von Marco, dass zum Nachmachen einlädt. Eine perfekte Lektüre, für die ich gerne 5 Sterne vergebe.

Unter dem Limonenhimmel - Marie Matisek
Unter dem Limonenhimmel
von Marie Matisek
(14)
Buch (Paperback)
9,99

Eine berührende Familiengeschichte

zauberblume , am 16.05.2019

In ihrem Roman "Gelateria Paradiso" entführt uns die Autorin Steffanie Gerstenberger nach Venetien und ins Bergische Land. Wir lernen die Schwestern Susanne und Francesca kennen, deren gemeinsame Geschichte in Italien im Jahr 1964 beginnt.

Nämlich genau in diesem Jahr macht sich der junge Italiener Lucio, der in seiner Heimat keine Zukunft sieht, mit seinem Bruder auf den weiten Weg nach Deutschland. Er hofft hier sein Glück zu machen. Und tatsächlich geht sein Traum von einer eigenen Eisdiele in Erfüllung. Doch zu welchem Preis? Hier in Deutschland findet Lucio seine große Liebe, doch in Italien wartet seine Verlobte auf ihn. Dann befinden wir uns im Jahr 2018. Im Bergischen Land soll die Auflösung einer alteingesessenen Eisdiele stattfinden. Die Tischlerin Susanne macht sich auf den Weg um die Möbel zu begutachten. In der Gelateria Paradiso trifft sie auf die elegante Italienerin Francesca. Bei Durchsicht der alten Dinge stoßen die beiden auf ein Familiengeheimnis. Sind sie tatsächlich Halbschwestern? Die Ähnlichlichkeit von Susanne mit dem Eisdielenbesitzer und Francecas Vater ist nämlich verblüffend ......

Einfach spitzenmäßig! Ich konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Die Autorin hat mich wieder einmal mit ihrem herausragenden Schreibstil total begeistert. Ich bin schon auf der ersten Seite in die Geschichte eingetaucht und sie hat mich nicht mehr losgelassen. Noch jetzt laufen vor meinem inneren Auge herrliche Bilder ab. Ich sehe Lucio, wie er im Jahr 1964 auf dem Weg nach Deutschland ist. Seine erste Enttäuschung und seinen Mut das beste daraus zu machen. Durch die genauen Ausführungen kann man sich ein genaues Bild über das Leben der Gastarbeiter zu damaligen Zeit machen. Und dann sehe ich den stolzen Luciano in seiner Eisdiele. Doch die Geschichte, die sich nebenbei abgespielt hat und die Susanne und Francesca betroffen hat, berührt mich wirklich sehr. Man erfährt einiges über Adptionsverfahren und das Leben der beiden. Bewunderswert wie Susanne ihren Weg trotzt vieler Hindernisse gegangen ist und was sie für eine wunderbare Frau geworden ist. Ich begleite sie auf ihrem Weg nach Italien und bin genauso aufgeregt wie sie. Lennart habe ich sofort ins Herz geschlossen, der Kerl muss man doch einfach gernhaben. Ich habe Susanne gewünscht, das sich ihre Träume erfüllen. Und dieses Familiengeheimis ist einfach unglaublich. Und dann ist da Francesca. Sie hätte ich am Schluss auch gerne in den Arm genommen, denn irgendwie konnte ich sie auch verstehen, denn für sie war es sicher nicht einfach in einer Eisdiele groß zu werden. Ich habe den beiden sosehr gewünscht, dass sie glücklich werden und nach vorne in eine schöne Zukunft schauen.

Ein absolutes Traumbuch, ein Lesehighlight, das sich mit vielen Themen beschäftigt hat. Ein Lesevergnügen der Extraklasse. Auch das Cover passt wunderbar. Selbstverständlich vergebe ich für dieses Traumbuch 5 Sterne.

Gelateria Paradiso - Stefanie Gerstenberger
Gelateria Paradiso
von Stefanie Gerstenberger
(19)
Buch (Klappenbroschur)
10,99

Einfach spitze!

zauberblume , am 06.05.2019

Der Autor Dany R. Wood entführt uns in "Nur die Uschi kochte schärfer" wieder ins Saarland. Ich hier dürfen wir Familie Backes nun zum zweiten Mal beim Ermitteln begleiten. Und hier wird es keine Sekunde langweilig.

Familie Backes wohnt im Saarland im schönen Hirschweiler. Alles plätschert so seinen Gang. Nur Oma Käthe hat mächtig Stress. Will sie doch im Alter, Käthe ist immerhin 81 Jahre, nicht allein sein. Nach einigen erfolglosen Dates verliebt sie sich in einen pensionierten Französischlehrer, der zu einem Klassentreffen im Dorf weilt. Doch leider hat Käthe nich so viel Glück. Monsieur liegt am Morgen nach dem Klassentreffen tot in seinem Bett. Herzinfarkt! Doch Käthe glaubt nicht an einen natürlichen Tod. Und so muss Dorfpolizist und Schwiegersohn Jupp ran. Doch eigentlich hat Jupp ja keine Zeit, ist doch zuhause Eherettung angesagt. Aber die Oma lässt nicht locker und schon bald stecken die Backes im 2. Fall. Leider stellt sich heraus, dass Monsieur kein Unschuldslamm war. Der Herr lies in der Damenwelt nichts anbrennen. Oma Käthe ist stinksauer......

Einfach spitzenmäßig. Noch jetzt habe ich Lachtränen in den Augen. Die Backes sind einfach genial. Und der Autor versteht es prächtig, alles bildlich in Szene zu setzen. Ich hatte das Gefühl, von Anfang an in Hirschweiler mit dabei gewesen zu sein. Vor meinem inneren Auge läuft ein toller Film ab, in dem Oma Käthe, die mir ja schon ans Herz gewachsen ist, im Vordergrund steht. Von der alten Dame könnte sich so mancher ein Stück abschneiden. Wenn ich mir jetzt noch einige Szenen vorstelle, bringe ich das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht. Oma führt ja bei den Backes das Kommando. Sie zeigt Jupp und Inge wo es lang geht. Eine äußerst liebenswerte Familie, die mir schon so vertraut ist. Man hat einfach das Gefühl alte Bekannte zu besuchen. Auf dem Dorf ist es ja wirklich schön. Auch Jupp hat mich begeistert, versteht er es doch immer geschickt ans Ziel zu kommen. Grins.... Aber nur durch das Geschick und den Zusammenhalt der Familie Backes wird dieser Fall gelöst. Ich bin schon richtig süchtig, nach diesem Ermittlertrio aus dem Saarland.

Das Cover ist ja auch wieder ein echter Hingucker. Und erwähnen muss ich auch das SAAR-ABC am Ende des Buches, dies ist ja manchmal doch hilfreich. Für mich ist dieser Dorfkrimi wieder ein Lesehighlight, ein Lesevergnügen der Extraklasse, das mir unterhaltsame Lesestunden beschert hat. Selbstverständlich vergebe ich für diese Gute-Laune-Lektüre, der es auch an Spannung nicht fehlt, 5 Sterne und freue mich jetzt schon auf Neuigkeiten von den Backes.

Nur Uschi kochte schärfer - Dany R. Wood
Nur Uschi kochte schärfer
von Dany R. Wood
(20)
Buch (Paperback)
9,99

Sehr interessant und berührend!

zauberblume , am 02.05.2019

"Das Versprechen der Schwestern" ist der erste Roman, den ich von der Autorin Karin Baldvinsson gelesen habe. Und ich bin und war von der ersten bis zur letzten Seite total begeistert. Die Autorin entführt uns nach Island und man merkt, dass sie mit diesem Land etwas Besonderes verbindet.

Aber nun zur Geschichte: 2017 macht sich Pia zusammen mit ihrer Großmutter Margarete mit dem Auto auf den Weg nach Island. Hier feiert nämlich Großmutters Schwester Helga ihren 90. Geburtstag. Diese Reise ist wirklich etwas ganz besonderes, denn Margarete und Helga hatten seit Jahrzehnten keinen Kontakt mehr zueinander. Pia ist nun neugierig, ob sie den Grund dafür auf Island erfährt und ob das Geheimnis der beiden Schwestern nun endlich gelüftet wird ....
Eigentlich beginnt aber die Geschichte im Jahr 1949. Die Schwestern verlassen Deutschland, denn nach dem Krieg gibt es hier keine Zukunftsperspektive für sie. Sie wollen in Island auf einem Bauernhof arbeiten und sich ein neues Leben aufbauen. Doch Helga wird vom Heimweh geplagt und kommt schlecht mit dem rauen, im Winter stets dunklen Land zurecht. Aber Margaret verliebt sich in Theo und will sich mit ihm eine neue Zukunft aufbauen. Doch dann kommt alles anders......

Noch jetzt bin ich total gerührt. Tief berührt hat mich das Schicksal von Helga und Margarete, die ja voller Hoffnung nach Island gekommen sind. Die Beschreibungen des Landes sind übrigens traumhaft. Ich habe ein herrliches Bild vor Augen. Aber an das raue Klima, die Sprache und die Mentalität der Menschen muss man sich erst gewöhnen. Ich sehe die beiden Schwester vor mir, wie sie die neue Heimat betreten, versuchen sich einzugewöhnen, die Sprache zu lernen. Ich bewundere sie für ihren Mut. Doch ein unglückliches Ereignis entzweit die Schwestern und Helga bleibt allein auf Island zurück. Und nun ins Hier und Jetzt.
Ich lerne Pia und Leonie kennen. Pia kämpft mit ihrer pubertierenden Tochter. Ich bewundere sie, die lange Reise nach Island mit dem Auto zu bewältigen. Und hier auf Island scheinen die Uhren wirklich anders zu ticken. Pia genießt ihre Zeit und dann lernt sie ja noch einen smarten Isländer kennen, der für Schmetterling im Bauch sorgt. Und dann kommt das Geheimnis von Helga und Margarete ans Licht....

Eine tolle Geschichte, die mich manchmal zum Schmunzeln gebracht, mich nachdenklich gemacht und sehr berührt hat. Ein wunderbares Lesevergnügen.
Das Cover gefällt mir auch sehr gut, passt wunderbar zur Geschichte. Gerne vergebe ich für diese Traumlektüre 5 Sterne.

Das Versprechen der Islandschwestern - Karin Baldvinsson
Das Versprechen der Islandschwestern
von Karin Baldvinsson
(64)
Buch (Taschenbuch)
9,99

Eine packende Geschichte, ein gelungener Auftakt

zauberblume , am 29.04.2019

„Dunmor Castle – Das Licht im Dunkeln“ aus der Feder der Autorin Kathryn Taylor ist Band 1 der DC-Reihe. Und hier in Irland werde ich von einer atemberaubenden Geschichte gefangengenommen und nicht mehr losgelassen.

Die junge Designerin Lexie bekommt von ihrem Chef einen ganz besonderen Auftrag. Sie wird in den sturmumtosten Norden Irlands geschickt. Hier soll sie Dunmor Castle zum Renovieren vorbereiten und Vorschläge für die zukünftige Gestaltung unterbreiten. Was jedoch seltsam ist – das herrschaftliche Anwesen und die Umgebung kommen Lexie seltsam vertraut vor. Und mit der Zeit kehrt die Erinnerung in kleinen Stücken zurück. Lexie war als Kind schon mal auf Dunmor Castle. Und als Vollwaise ist sie ja noch immer auf der Suche nach ihren Wurzeln. Ist sie nun endlich am Ziel? Trost und Hilfe findet sie ausgerechnet bei Grayson, dem Sohn des Hauses. Doch Lexie hat ihre Zweifel, kann sie ihm wirklich vertrauen …..

Wahnsinn! Einfach unglaublich! Ein richtiger Pageturner. Noch jetzt, nach Beendigung des Buches habe ich ein Gänsehautfeeling so spannend ging das Buch zu Ende. Ein wahrer Krimi, doch wie geht es weiter? Bis der nächste Teil der DC-Reihe erscheint, kann man sein Kopfkino laufen lassen. Aber nun zu Dunmor Castle und seinen Bewohnern. Lexie wurde ja nicht gerade mit offenen Armen empfangen, was auch verständlich ist. Doch warum soll das tolle Anwesen – das man sich die wunderbaren Beschreibungen bildlich vorstellen kann - an einen Investor verkauft werden? Fragen über Fragen stellen sich Lexie. Und dann stößt sie ja noch auf ein Geheimnis, das ihr schwer zu schaffen macht. Mir tut Lexie wirklich leid, was hat sie denn den Dorfbewohner getan, dass sie bei manchen auf so große Abneigung stößt? Und dann passieren ja einige schreckliche Dinge, die jetzt noch für erhöhten Puls sorgen. Wer steckt hinter diesen Anschlägen? Wer will Lexie vertreiben und was habe manche Bewohner von Dunmor Castle zu verbergen? Die Spannung steigt von Seite zu Seite und man kann das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Ein perfektes Gesamtpaket.

Ein absolutes Lesehighlight, das für unterhaltsame, aufregende und spannende Lesestunden gesorgt hat. Ein Lesevergnügen der Extraklasse. Das Cover ist ja auch ein echter Hingucker. Gerne vergebe ich für diese Traumlektüre 5 Sterne und warte voller Neugierde auf die Fortsetzung.

Dunmor Castle - Das Licht im Dunkeln - Kathryn Taylor
Dunmor Castle - Das Licht im Dunkeln
von Kathryn Taylor
(24)
Buch (Taschenbuch)
10,00

Eine packende Geschichte, ein gelungener Auftakt

zauberblume , am 29.04.2019

„Dunmor Castle – Das Licht im Dunkeln“ aus der Feder der Autorin Kathryn Taylor ist Band 1 der DC-Reihe. Und hier in Irland werde ich von einer atemberaubenden Geschichte gefangengenommen und nicht mehr losgelassen.

Die junge Designerin Lexie bekommt von ihrem Chef einen ganz besonderen Auftrag. Sie wird in den sturmumtosten Norden Irlands geschickt. Hier soll sie Dunmor Castle zum Renovieren vorbereiten und Vorschläge für die zukünftige Gestaltung unterbreiten. Was jedoch seltsam ist – das herrschaftliche Anwesen und die Umgebung kommen Lexie seltsam vertraut vor. Und mit der Zeit kehrt die Erinnerung in kleinen Stücken zurück. Lexie war als Kind schon mal auf Dunmor Castle. Und als Vollwaise ist sie ja noch immer auf der Suche nach ihren Wurzeln. Ist sie nun endlich am Ziel? Trost und Hilfe findet sie ausgerechnet bei Grayson, dem Sohn des Hauses. Doch Lexie hat ihre Zweifel, kann sie ihm wirklich vertrauen …..

Wahnsinn! Einfach unglaublich! Ein richtiger Pageturner. Noch jetzt, nach Beendigung des Buches habe ich ein Gänsehautfeeling so spannend ging das Buch zu Ende. Ein wahrer Krimi, doch wie geht es weiter? Bis der nächste Teil der DC-Reihe erscheint, kann man sein Kopfkino laufen lassen. Aber nun zu Dunmor Castle und seinen Bewohnern. Lexie wurde ja nicht gerade mit offenen Armen empfangen, was auch verständlich ist. Doch warum soll das tolle Anwesen – das man sich die wunderbaren Beschreibungen bildlich vorstellen kann - an einen Investor verkauft werden? Fragen über Fragen stellen sich Lexie. Und dann stößt sie ja noch auf ein Geheimnis, das ihr schwer zu schaffen macht. Mir tut Lexie wirklich leid, was hat sie denn den Dorfbewohner getan, dass sie bei manchen auf so große Abneigung stößt? Und dann passieren ja einige schreckliche Dinge, die jetzt noch für erhöhten Puls sorgen. Wer steckt hinter diesen Anschlägen? Wer will Lexie vertreiben und was habe manche Bewohner von Dunmor Castle zu verbergen? Die Spannung steigt von Seite zu Seite und man kann das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Ein perfektes Gesamtpaket.

Ein absolutes Lesehighlight, das für unterhaltsame, aufregende und spannende Lesestunden gesorgt hat. Ein Lesevergnügen der Extraklasse. Das Cover ist ja auch ein echter Hingucker. Gerne vergebe ich für diese Traumlektüre 5 Sterne und warte voller Neugierde auf die Fortsetzung.

The Last Night - Cesca Major
The Last Night
von Cesca Major
(1)
Buch (Taschenbuch)
9,99

Einfach zum Träumen schön!

zauberblume , am 28.04.2019

In ihrem neuen Roman „Nur aus Liebe, Flamingo“ entführt uns die Autorin von dem kalten, verregneten Wien in die Karibik. Hier auf Turks hat unsere Protagonistin Lisa einen ganz besonderen Auftrag.

Lisa soll in nur sechs Wochen ein Drehbuch schreiben. Und das ist wirklich eine große Herausforderung, denn ihre Chefin Christina, die gleichzeitig ihre beste Freundin ist, stellt wirklich hohe Ansprüche. Kaum auf Turks lernt Lisa ihren neuen Nachbarn Nat kennen, der sie vom ersten Augenblick an mit seinem Klavierspiel nervt. Doch das ändert sich, als sie gemeinsam einen Hurrikan überstehen. Lisas Welt wird völlig auf den Kopf gestellt.

Mit Mira Mortons Geschichten kann man einfach nur träumen. Wieder entführt sie uns in eine Traumgegend, die man sich aufgrund ihrer herrlichen Beschreibungen einfach bildlich vorstellen kann. Außerdem lernen wir wieder liebenswerte Protagonisten kennen. Allen voran Lisa, die bisher mit Männern nicht sonderlich viel Glück hatte. Mit ihren 41 Jahren träumt sie jedoch auch von Familie und Kindern. Dann lernt sie Nat kennen. Den Klavierspieler umgibt allerdings ein Geheimnis.
Schon nach kurzer Zeit beginnt die Luft zwischen beiden zu knistern. Der Funkenflug ist förmlich zu spüren. Doch dann verlangt Nat schier unmögliches von Lisa. Geht Lisa auf seine Bedingungen ein?
Während des Lesens hatte ich des Öfteren ein Schmunzeln im Gesicht. Doch die traumhafte Geschichte hat mich auch zu Tränen gerührt. Einfach klasse!

Ein absolutes Gute-Laune-Sommer-Sonne-Wohlfühlbuch. Ein ganz besonderes Lesevergnügen, das mich von der ersten bis zur letzten Seite begeistert hat. Mira Morton ist einfach eine Meisterin ihres Fachs. Sie lädt den Leser immer wieder zum Träumen ein. Selbstverständlich vergebe ich für dieses Traumlektüre gerne 5 Sterne und freue mich jetzt schon auf den nächsten Roman der Autorin.

Das herrliche Cover ist auch ein echter Hingucker. Man glaubt selbst in der Karibik zu sein. Und Flamingos spielen in der Geschichte ja auch eine Rolle. Passt einfach perfekt!

Nur aus Liebe, Flamingo - Mira Morton
Nur aus Liebe, Flamingo
von Mira Morton
(4)
eBook
0,99

Eine Traumgeschichte zum Verlieben

zauberblume , am 20.04.2019

Das zauberhafte Cover hat mich als Katzenfan schon neugierig auf dieses Buch gemacht. Und "Eine Samtpfote zum Verlieben" aus der Feder der Autorin Melinda Metz ist wirklich eine Geschichte zum Verlieben. Freut mich, dass dies der Auftakt zu einer ganzen Buchreihe ist.

Und nun zur Geschichte: Jamie nimmt sich nach dem Tod ihrer Mutter ein Jahr Auszeit. Mit ihrem Beruf als Geschichtslehrerin ist sie nicht mehr so recht glücklich. Sie mietet sich in einem Stadtteil von Los Angeles ein kleines Häuschen. Hier will sie mit ihrem besonderen Kater, MacGyver, eine Jamie-Liste erstellen und abarbeiten. MacGyver ist eben ein ganz besonderer Kater mit besonderen Fähigkeiten. Er kann nämlich die Einsamkeit der Menschen riechen. Das Jamie keinen Mann braucht, findet er für Quatsch. Und dann lernt MacGyver David kennen und dieser riecht genauso wie Jamie. Die beiden würden seiner Meinung nach perfekt zusammen passen. Aber wie bringt man diese zwei Menschen zusammen? MacGyver hat eine geniale Idee. Und sie bekommen beide die nächste Zeit wunderbare Geschenke. MacGyver wird zum Dieb auf Samtpfoten. Schließlich kommt sogar ein Detektiv ins Spiel .......

Noch jetzt nach Beendigung dieses herrlichen Katzenromans habe ich ein Dauergrinsen im Gesicht. Ich habe mich in den kleinen Meisterdieb verliebt und würde in am liebsten sofort adoptieren. Vor meinem inneren Auge läuft die ganze meistergültige Lektüre wie ein Film ab. Ich sehe MacGyver bei seinen abenteuerlichen Aktionen und sehe förmlich die verdutzten Gesichter von Jamie und David vor mir, als sie die besonderen Geschenke vor ihrer Haustüre finden. Der Kater setzt ja wirklich alles daran die beiden liebenswerten Menschen glücklich zu machen. Aber nicht nur bei den beiden spielt er Amor auf zwei Pfoten. Er riecht bei einigen Menschen, dass sie einsam sind und will ihnen zu ihrem Glück verhelfen. Als dann der Detektiv ins Spiel kommt, wird es ja hochinteressant. Wenn ich mir einige Szenen aus dem Buch vorstellen, da sind zum Beispiel einige Dates, kann ich mir ein Lachen nicht verkneifen. Einfach klasse!

Eine perfekt Unterhaltungslektüre, eine absolutes Gute-Laune-Wohlfühlbuch, nicht nur für Katzenliebhaber. An dieser herrlichen Geschichte hat jeder seine wahre Freude. Ein Lesevergnügen der Extraklasse. Selbstverständlich vergebe ich gerne 5 Sterne und freue mich jetzt schon riesig auf die nächste Samtpfoten-Geschichte.

Eine Samtpfote zum Verlieben - Melinda Metz
Eine Samtpfote zum Verlieben
von Melinda Metz
(51)
Buch (Taschenbuch)
9,99

Eine interssante Lektüre

zauberblume , am 12.04.2019

"Eine eigene Zukunft" ist der erste Roman, den ich aus der Feder der spanischen Autorin Maria Duenas gelesen habe. Sie entführt uns von der andalusischen Provinz nach New York.

Im Jahr 1936 holt Emilio seine drei Töchter nach New York. In seinem bisherigen Leben hat er schon viele unterschiedliche Jobs ausgeführt. Doch nun scheint er endlich am Ziel seiner Träume zu sein. Ein eigenes Restaurant mit andalusischen Spezialitäten. Seine drei Töchter sollen ihn unterstützen. Durch einen tragischen Unglücksfall kommt Emilio ums Leben. Mittellos bleiben seine Frau und die drei Töchter zurück. Doch Victoria,Mona und Luz wissen sich zu helfen. Sie verwandeln das Lokal ihres Vaters in einen Nachtclub. Ein großes Abenteuer beginnt...

Ein ganz besonderes Lesevergnügen. Der Schreibstil der Autorin hat mich sofort begeistert. Und ich konnte diesen Pageturner nicht mehr aus der Hand legen. Sie vermittelt mir ein genaues Bild von New York im Jahr 1936. Ich sehe das lebhafte Treiben, das hier herrscht, förmlich vor mir. Und dann lerne ich Emilio kennen, der kämpft und kämpft und sich mit seinem Restaurant, seinem Lebenstraum nicht richtig durchsetzen kann. Als jedoch das Lokal nach seinem Tod ein Nachtclub wird, scheinen seine drei Töchter am Ziel zu sein. Doch leider kommt es meistens anders als man denkt. Ich habe Voctoria, Mona und Luz eine ganze Weile begleitet und während des Lesens viele Emotionen durchlebt.

Eine unglaubliche, außergewöhnlich, berührende Geschichte, die mir traumhafte Lesestunden beschert hat. Ich habe diese Lektüre von der ersten bis zur leztzten Seite genossen. Das auf mich etwas melancholisch wirkende Cover passt wunderbar. Gerne vergebe ich für dieses Lesevergnügen 5 Sterne.

Eine eigene Zukunft - María Dueñas
Eine eigene Zukunft
von María Dueñas
(47)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,00

Schön war es auf Föhr!

zauberblume , am 12.04.2019

In ihrem neuen Roman "Schäfchenwolkenhimmel" entführt uns die Autorin Gabriella Engelmann auf eine Trauminsel in der Nordsee, und zwar nach Föhr - ich bin jetzt richtig, wie heißt es so schön "Föhrliebt".

Und nur zur Geschichte. Als Minnie die Gangwas des Wyker Fähranlegers hinuntergeht, hat sie ein ganz besonderes Gefühl. Endlich ist sie wieder zuhause, sie liebt diese Insel, auf der ihre Großmutter gelebt hat. Hier hat sie in ihrer Kindheit traumhafte Ferien verbracht. Nun ist sie beruflich auf Föhr. Sie soll für ihren Arbeitgeber Travel TV für eine Fernsehsendung recherieren. Doch dann kommt alles anders. Ein hilfloses Lämmchen kreutz Minnies Weg und plötzlich nimmt ihr Aufenthalt auf der Insel andere Wendung.....

Wenn ich die Augen schließe, sehe ich die Schäfchenwölkchen, spüre den Wind auf meiner Haut, höre das Gekreische der Möwen und rieche das Salz in der Luft. Durch den tollen Schreibstil der Autorin laufen vor meinem inneren Auge wunderbare Bilder ab und ich habe das Gefühl selbst auf der Insel, in die ich mich nach dem Lesen dieses Buches verliebt habe, zu sein. Föhr übt einen ganz besonderen Reiz auf mich aus und man fühlt sich hier einfach sofort pudelwohl. Daher kann ich unsere Protagonistin Minnie so gut verstehen. Ich verstehe ihre Trauer über das verkaufte Haus ihrer Großmutter. Sie verbindet nur schöne Erinnerungen mit Föhr. Liebenswerte Menschen, die in dieser Geschcihte auch eine Rolle spielen, haben mich ab und an mit ihren Broken auf Platt begeistert. Sogar Minnie hat nichts verlernt. Und dann ist da noch das kleine Lämmchen, das ich am liebsten sofort adoptiert hätte und das in Minnie einen Mutterersatz gefunden hat. Ja und dann gibt es da noch ein männliches Wesen, dass bei Minnie für Schmetterlinge im Bauch sorgt. Föhr hält für Minnie und für uns die eine oder andere Überraschung bereit.

Ein absolutes Gute-Laune-Wohlfühlbuch, das ich von der ersten bis zur letzten Seite genossen habe. "Genau meins"!
Das Cover ist auch ein echter Hingucker. Man bekommt beim Betrachten richtiges Sommer-Sonne-Urlaubsfeeling.
Selbstverständlich vergebe ich für dieses Lesevergnügen der Extraklasse gerne 5 Sterne.

Schäfchenwolkenhimmel - Gabriela Engelmann
Schäfchenwolkenhimmel
von Gabriela Engelmann
(10)
Buch (Taschenbuch)
9,99

 
zurück