Warenkorb
 

Bewerter

Meine Bewertungen

Bisher der beste Band der Reihe

Nina Häger , am 24.04.2019

Der dritte Band über die Banshee Livie, hat mir bisher am besten gefallen. Es ist witzig und sehr unterhaltsam. Die Seiten vergehen wie im Flug und man kann das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen.

Die Story spielt in einer kleinen Bucht, fernab vom Wohnsitz der Harrowmores, denn Walt und Livie haben einen schwierigen Auftrag zu erfüllen. Die Bucht ist alles andere als gewöhnlich und die Ruhe und der Frieden trügt.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Es wird aus Livies Sicht berichtet, sodass man einen guten Überblick über ihre Gedanken und Gefühle hat. Zudem ist man gut über die Geschehnisse informiert und kann miträtseln.

Die Protagonisten kennt man schon aus den ersten beiden Bänden und hat sie ins Herz geschlossen. Ich mag Walt, Livie und all die anderen interessanten und geheimnisvollen Charaktere, denn diese machen die Bücher so besonders. Ich bin gespannt, was im nächsten Band so passiert, denn der Epilog klingt schon sehr vielversprechend.

Das Cover zeigt Livie, wie sie auf einer Klippe steht und unter ihr die Wellen toben. Es passt perfekt zum Titel und Inhalt des Buches.

Fazit:
Der dritte Band von Banshee Livie hat mich vom Anfang bis zum Ende sehr gut unterhalten. Ich mag die Story und die Protagonisten sehr gerne und es ist der bisher beste Teil der Reihe.

Banshee Livie 03. Sterben für Profis - Miriam Rademacher
Banshee Livie 03. Sterben für Profis
von Miriam Rademacher
(6)
Buch (Taschenbuch)
12,95

sehr emotional

Nina Häger , am 20.04.2019

Die ganze Seelenwächter Welt ist in Aufruhr, denn Kedos wird immer stärker und bringt alle an ihre Grenzen. Zudem kämpft jeder an verschiedenen Stellen, da die Familie um Jaydee und Jess getrennt wurde. Alle haben Aufgaben zu erfüllen, die sie nur allein bewältigen können.

Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Es steuert alles auf eine oder auch mehrere Katastrophen hinaus und ich ahne für die Zukunft der Seelenwächter nichts gutes.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Es wird aus unterschiedlichen Sichten berichtet, sodass man einen hervorragenden Überblick über die Geschehnisse hat, die zeitgleich, an verschiedenen Orten stattfinden.

Die Protagonisten kennt man jetzt schon sehr lange und jeder Verlust schmerzt sehr. Ich hoffe Nicole Böhm hat erbarmen mit uns und lässt zumindestens die Hauptcharaktere am Leben. Man kämpft mit ihnen zusammen gegen Kedos, der ein scheinbar unbesiegbarer Gegner ist, aber die Seelenwächter werden hoffentlich auch eine Lösung für das Problem finden.

Das Cover ist wieder wunderschön und passt perfekt zum Inhalt und Titel des Buches. Ich liebe die Cover der Reihe und bin schon sehr gespannt, wie die nächsten aussehen werden.

Fazit:
Ich liebe die Chroniken der Seelenwächter und bin wahnsinnig gespannt, wie es weiter geht. Die Story ist der Wahnsinn und unterhält einen von der ersten bis zur letzten Seite, es ist ein absoluter Pageturner und ich kann euch die Reihe wärmstens empfehlen.

Die Chroniken der Seelenwächter - Band 28: Blut und Feuer - Nicole Böhm
Die Chroniken der Seelenwächter - Band 28: Blut und Feuer
von Nicole Böhm
(6)
eBook
2,49

Hexenholz

Nina Häger , am 13.04.2019

Hexenholz macht seinem Namen alle Ehre, denn man erfährt, wo die mächtigen Bäume, mit der starken Essenz wachsen. Natürlich sind sie durch einen Blutschwur geschützt und niemand außer den Einheimischen kennt den genauen Ort, wo sie zu finden sind. Alex und Kyra haben in ihrem Domizil alle Hände voll zu tun und bekommen garantiert keine langeweile. Bran und Anne unterhalten sich und man erfährt, was mit dem Unsterblichen passiert ist und ist verblüfft.

Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Wenn man alle Hinweise richtig deutet, könnte man theoretisch durchschauen, wer der Unsterbliche ist, aber da man das niemals vermutet hätte, ist das eher unwahrscheinlich. Man spürt, dass das Böse immer näher rückt und es nicht mehr lange dauern kann, bis es wieder richtig knallt.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Die unterschiedlichen Protagonisten berichten aus ihrer Sicht von den Geschehnissen, sodass man einen sehr guten Überblick über alles bekommt.

Die Protagonisten begleiten einen jetzt schon einige Zeit und ich bin sehr froh, dass Jen und Alex jetzt endlich mal zueinander finden und zu ihren Gefühlen stehen. Ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht mit den beiden.

Das Cover zeigt im Hintergrund einen Hexenholzbaum, von dem Essenzfäden ausstrahlen und die Person im Vordergrund umwabern. Es passt zum Inhalt und Titel des Buches.

Fazit:
Hexenholz deckt ein paar Geheimnisse auf, aber es kommen dadurch einfach noch viel mehr Fragen auf, als beantwortet werden. Man ist so gespannt, dass man einfach sofort weiterlesen muss.

Das Erbe der Macht - Band 16: Hexenholz - Andreas Suchanek
Das Erbe der Macht - Band 16: Hexenholz
von Andreas Suchanek
(22)
eBook
2,49

Wunderbare Botschaft

Nina Häger , am 10.04.2019

Leon ist ein wunderbarer Roman, der einen zum Nachdenken anregt. Natürlich ist das Buch sehr unterhaltsam und man hat häufig auch etwas zum schmunzeln, aber es geht in Endeffekt um sehr ernste Themen, wie Cybermobbing und das wir Menschen eher negativ eingestellt sind, als positiv. Dabei ist es eigentlich so einfach ein bisschen Glück zu verbreiten. Allein schon, wenn man anderen Menschen mit einem lächeln begegnet, gibt es demjenigen ein gutes Gefühl und man bekommt bestimmt auch ein lächeln zurück.

Die Story ist gut durchdacht und sehr angenehm umgesetzt. Leon ist sehr speziell, was sein tägliches Leben angeht und es ist sehr interessant zu sehen, wie er sich im laufe des Buches entwickelt und über sich hinaus wächst.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Es wird aus Leos Sicht berichtet, sodass man einen sehr guten Überblick über seine Gedanken und Gefühle bekommt. Ich liebe seinen Inneren Kampf, wenn ihm ein fieser Spruch auf dem Lippen liegt und er mit aller Macht versucht ihn für sich zu behalten.

Die Protagonisten sind sehr individuell und liebevoll beschrieben und man muss sie einfach gern haben. Leon ist wie schon gesagt ein sehr eigensinniger Mensch, der es liebt im Internet andere Menschen zu beleidigen und nierderzumachen. Feli ist ein Geistermädchen, das erst wieder aus seinem Leben verschwinden kann, wenn sie ihre Aufgabe erfüllt hat. Stella ist eine junge Frau, die scheinbar zufällig an Leons Tür geklingelt hat.

Das Cover läd zum streicheln ein, denn es fühlt sich sehr samtig an und liegt sehr gut in der Hand. Es zeigt Leon und im Hintergrund, das Mädchen mit dem roten Pony. Ich mag den Farbverlauf und finde das Cover sehr ansprechend.

Fazit:
Leon - Das Glück trägt einen roten Pony, ist vollkommen anders als erwartet und hat mir sehr gut gefallen. Es ist kein typischer 08/15 Roman sondern hat eine sehr wichtige Message für seine Leser.

Leon: Glück trägt einen roten Pony - C. M. Spoerri
Leon: Glück trägt einen roten Pony
von C. M. Spoerri
(11)
Buch (Taschenbuch)
12,95

Es hat Spaß gemacht

Nina Häger , am 28.03.2019

Der zweite Band von Banshee Livie hat mir deutlich besser gefallen, als der erste. Es gibt viel mehr Action und interessante Gefahren, dadurch ist es spannender und man kommt den Protagonisten näher.

Die Story ist gut durchdacht und angenehm umgesetzt. Man begibt sich mit Livie auf ein Abenteuer und lernt immer mehr aus ihrer Welt kennen. Es ist spannend und unterhaltsam. Ich bin gespannt, wie es in Band 3 weiter geht.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Es wird aus Livies Sicht von den Geschehnissen berichtet, sodass man einen guten Überblick über ihre Gedanken und Gefühle hat.

Die meisten Protagonisten kennt man schon aus dem ersten Band, aber es sind noch ein paar liebenswürdige Geschöpfe hinzugekommen. Ich finde es richtig witzig, wie Eifersüchtig Walt werden kann, wenn eine andere männliche Person Livie zu nahe kommt. Ich mag Chris, Gina, Zach und Kube sehr gerne, denn sie bilden eine lustige Truppe.

Das Cover zeigt Livie in London mit der Tower Bridge, dem London Eye und dem Big Ben. Es gefällt mir gut und passt perfekt zum Inhalt und Titel des Buches.

Fazit:
Der zweite Band der Banshee Livie Reihe hat mir eindeutig besser gefallen, als der erste. Die Story konnte mich überzeugen und die Gefühle zwischen Livie und Walt sind besser zur Geltung gekommen. Ich bin gespannt, wie es weiter geht.

Banshee Livie 02: Weltrettung für Fortgeschrittene - Miriam Rademacher
Banshee Livie 02: Weltrettung für Fortgeschrittene
von Miriam Rademacher
(6)
Buch (Taschenbuch)
12,95

Der erste Band konnte mich leider nicht ganz überzeugen

Nina Häger , am 20.03.2019

Banshee Livie ist ein nettes Buch für Zwischendurch. Ich muss aber leider sagen, dass ich mit der Geschichte nicht wirklich warm geworden bin. Ich hatte von Anfang an Schwierigkeiten mich in die Story einzufinden und das hat sich auch bis zum Ende nicht geändert. Ich werde aber den Folgebänden noch eine Chance geben, mich zu überzeugen und vielleicht trifft die Autorin dabei etwas besser meinen Geschmack.

Die Idee der Story ist interessant und auch gut durchdacht, nur die Umsetzung ist etwas holperig geworden. Die Liebesgeschichte zwischen Livie und Walt hat mich garnicht berührt und war mir viel zu oberflächig, denn da hätte man noch viel mehr rausholen können. Dagegen ist die Verbindung zwischen Millie und Ghorm sehr gut gelungen und man merkt bei beiden, wie die Funken am Anfang sprühen. Die Freundschaft, die sich zwischen Millie und Livie entwickelt finde ich gut und ich liebe Sniff den kleinen süßen Wassergeist. Livie hat als Banshee bei der Familie sehr viel zu tun, da sich ständig irgendwer in Lebensgefahr begibt, aber gegen Ende passiert scheinbar Tagelang nichts und Livie kann sich der Rettung von Millie widmen. Erst ganz zum Schluss passiert einem Familienmitglied wieder etwas, so als hätten sie geahnt, dass sie keine Zeit hat sie zu warnen, was ich etwas seltsam finde.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Es wird aus Liveis Sicht von den Geschehnissen berichtet, sodass man einen guten Überblick über die Geschehnisse bekommt. Ihre verwirrten Gefühle am Anfang sind nachvollziehbar und es ist schön zu sehen, dass sie sich in ihr Schicksal einfindet.

Die Protagonisten sind individuell beschrieben und lassen auch noch genügend Freiraum für die eigenen Vorstellung. Als Livie stirbt und zur Banshee wird, kann sie es erst nicht fassen, aber sie wächst mit ihren Aufgaben. Walt ist ein Geheimnisvoller Mann und versteckt sich unter einer Kutte, sodass man sein Gesicht nicht sehen kann. Er sagt Livie immer, was sie zu tun hat und hilft ihr die Familie Harrowmore zu beschützen. Millie gehört mit zu der Familie und bringt sich auch ständig in Gefahr, sodass beide alle Hände voll zu tun haben, um sie zu retten.

Das Cover zeigt Livie vor der Druideneiche und im Hintergrund sieht man das Schloss Harrowmore. Ich mag die Gestaltung und den Farbverlauf sehr schön und es ist ein Hingucker im Bücherregal.

Fazit:
Der erste Band der Banshee Livie Reihe konnte mich leider nicht ganz überzeugen, aber für Zwischenduch ist es vollkommen in Ordnung und man kann es lesen. Zum Glück sind Geschmäcker verschieden und es gibt sicher viele, die das Buch sehr lieben.

Banshee Livie 01: Dämonenjagd für Anfänger - Miriam Rademacher
Banshee Livie 01: Dämonenjagd für Anfänger
von Miriam Rademacher
(17)
Buch (Taschenbuch)
12,95

sehr angenehm zu lesen

Nina Häger , am 16.03.2019

Ich liebe die Bücher über Jessie Jefferson und auch dieses hat mich wieder wunderbar unterhalten. Einmal angefangen ist es ein absoluter Pageturner und man vergisst einfach alles um einen herum.

Die Story geht nahtlos weiter und Jessies Leben ist so turbulent, das sie kaum zur Ruhe kommt. Man begleitet sie auf dem Weg zu sich selbst und erlebt sehr unterhaltsame Dinge mit ihr. Ich liebe die Liebesgeschichte zwischen ihr und Jack und würde mich freuen, wenn die beiden in den weiteren Büchern von Paige Toon nochmal auftauchen würden.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen und man taucht mit Jessie in die Welt der schönen und reichen ein. Es wird aus ihrer Sicht berichtet, sodass man immer einen guten Überblick über ihre Gedanken und Gefühle hat.

Die Protagonisten habe ich alle sehr lieb gewonnen. Jessie wird langsam erwachsen und dafür, dass sie am Anfang so den Boden unter den Füßen verloren hat, hat sie sich prächtig entwickelt. Ich liebe Johnny, Meg, Barney, Phoenix und Stu, denn sie sind einfach eine tolle Familie, Ja und Jack ist einfach heiß und so süß.

Das Cover passt zu den vorherigen und zeigt die Umrisse von Jessie vor der Kulisse von Hollywood.

Fazit:
Das unglaubliche Leben der Jessie Jefferson hat mich von der ersten bis zur letzten Seite vollkommen überzeugt. Ich liebe die Story und die Protagonisten. Absoluter Pageturner und ein must read.

Das unglaubliche Leben der Jessie Jefferson - Paige Toon
Das unglaubliche Leben der Jessie Jefferson
von Paige Toon
(13)
Buch (Paperback)
14,99

Ich liebe die Bücher von Paige Toon

Nina Häger , am 14.03.2019

Auch der zweite Band über das Leben von Jessie Jefferson hat mir sehr gut gefallen. Es geht nahtlos weiter und ist durchgehend unterhaltsam und ein absoluter Pageturner.

Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt.Jessie ist zurück in England und hofft, dass ihr Geheimnis noch eine Zeit lang nicht an die Öffentlichkeit kommt. Sie trifft sich mit Freunden und findet einen Freund. Doch dann beginnt ein Spießrutenlauf und sie mus zurück nach L.A. und irgendwie ihr Leben neu sortieren.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Es wird aus Jessies Sicht berichtet, sodass man einen sehr guten Überblick über ihrer Gedanken und Geühle hat. Man kann so ihre Reaktionen nachvollziehen und merkt wann es ihr schlecht geht.

Die Protagonisten sind alle toll. Ich liebe es, wie Jessie Verantwortung übernimmt und langsam erwachsen wird. Tom ist der nette Junge von nebenan, man muss ihn einfach gern haben. Jack ist der Bad Boy und absolut heiß und das weiß er auch. Es ist absolut nicht leicht für Jessie sich für einen von beiden zu entscheiden.

Das Cover ist schön und passt perfekt zum Inhalt und Titel des Buches.

Fazit:
Mir hat der zweite Band über Jessie Jefferson sehr gut gefallen und ich wurde von der ersten bis zur letzten Seite sehr gut unterhalten. Ich liebe die Story und bin gespannt, was mich im letzten Band erwartet.

Das wilde Leben der Jessie Jefferson / Jessie Jefferson Bd.2 - Paige Toon
Das wilde Leben der Jessie Jefferson / Jessie Jefferson Bd.2
von Paige Toon
(12)
Buch (Taschenbuch)
15,00

gelungener Auftakt

Nina Häger , am 12.03.2019

Phoenix - Tochter der Asche ist ein gelungener Auftakt für eine Dystopische Trilogie. Es ist spannend, aufregend und hat mich vom Anfang bis zum Ende sehr gut unterhalten.

Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Es spielt in der Zukunft nach einem missglücktem Experiment. Die Saiwalo regieren die Welt und die Kontinentalarmee setzt ihrer Regeln durch. Sie jagen Seelenlose ohne Gnade. Zu denen gehört auch Tavi, eine über tausend Jahre alte Phoenix. Es ereignen sich seltsame Morde in Hamburg und auf der Suche nach dem Mörder treffen Tavi und Leon (ein Ermittler der Kontinentalarmee) aufeinander und ein spannender Kampf ums überleben beginnt.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Tavi und Leon berichten abwechselnd von den Geschehnissen, sodass man einen guten Überblick über die Gedanken und Gefühle der jeweiligen Person hat. Dadurch kommt auch der Innere Zwiespalt der beiden gut zur Geltung.

Die Protagonisten sind individuell und liebevoll beschrieben. Tavi ist eine starke Persönlichkeit, die alles für die Menschen tut, die sie in ihr Herz geschlossen hat. Ich mag ihre Fähigkeiten und bin gespannt, was sie noch so alles kann. Leon arbeitet als Ermittler bei der Kontinentalarmee und würde alles dafür tun, um die Karriereleiter höher zu steigen. Nathan ist Tavis Schützling und sie kümmert sich rührend um ihn.

Das Cover zeigt Tavi als Phoenix auf dem Dach eines Gebäudes, den Blick über das nicht wiederzuerkennende Hamburg gerichtet. Mir gefällt es sehr gut und es vermittelt gut diese düstere und gedrückte Stimmung.

Fazit:
Phoenix - Tochter der Asche ist ein gelungener Auftakt der Trilogie. Es ist spannend, rasant und ich muss unbedingt wissen, wie es mit Tavi und Leon weitergeht.

Phoenix - Tochter der Asche - Ann-Kathrin Karschnick
Phoenix - Tochter der Asche
von Ann-Kathrin Karschnick
(48)
Buch (Taschenbuch)
14,95

Ich liebe es

Nina Häger , am 06.03.2019

Ich weiß nicht, wann mich das letzte mal eine Buchreihe so zum weinen gebracht hat, denn auch Fabula Lux hat mich mehrfach feuchte Augen bekommen lassen. Ich liebe die Bücher mit allem drum und dran, denn sie sind einfach perfekt, so wie sie sind.

Die Story ist genial und wahnsinnig gut durchdacht. Diesmal wird die Geschichte von Lia erzählt und da man weiß worauf es hinausläuft, wenn man Krieger des Lichts gelesen hat, ist der Verlauf aufreibend und auch sehr traurig. Aber das Ende lässt einen dennoch fassungslos zurück, denn er verändert einfach alles und es ist schwer zu begreifen.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Ich liebe die humorvolle Schreibweise und die Art, wie die Gefühle rübergebracht werden. Es wird aus Lias Sicht berichtet, sodass man einen hervorragenden Überblick über ihre Gedanken und Gefühle hat.

Die Protagonisten kennt man schon alle aus den Kriegern des Lichts und man hat sie schon längst ins Herz geschlossen.Lia und Mia haben einen ganz ähnlichen " Freundeskreis" und es macht sehr viel Spaß zu erfahren, wie Lia die Personen kennengelernt hat und ähnliche Verhältnisse zu ihnen aufbaut, wie später ihre Tochter. Keon als Kind zu erleben ist einfach göttlich. Er ist ein Rebell durch und durch, aber hat ein großes Herz, für alle, die er liebt, obwohl ihn das blonde Mädchen tierisch nervt.

Das Cover ist wunderschön und passt perfekt zum Inhalt des Buches. Es zeigt die weißen Flügel der Engel und davor sieht man das Ordenslogo der Ars Vivendi.

Fazit:
Fabula Lux hat mich gefesselt, denn ich liebe die Geschichte von Lia und wie alles seinen Anfang gefunden hat. Es ist das Ende und zeitgleich ein neuer Anfang. Ich bin verwirrt, traurig aber auch glücklich, denn ich liebe es.

Fabula Lux (Sammelband) - Jasmin Romana Welsch
Fabula Lux (Sammelband)
von Jasmin Romana Welsch
(1)
Buch (Taschenbuch)
16,95

 
zurück