Warenkorb
 

Bewerter

René Herrmann-Zielonka aus Regensburg (Donau EKZ)

Gesamte Bewertungen 260 (ansehen)


Über mich:
bin was ich lese!
Alter:
38 Jahre
Abteilung:
Fantasy, Science Fiction, Horror/Vampire, Krimi, Kalender, Computerbuch, Modernes Antiquariat, E-Reader, Thawisexperte und MC-Coach.
Funktion:
Mitarbeiter im Verkauf.
Lieblingsautoren:
R.A. Salvatore, David Eddings, Raymond Feist, Michael A. Stackpole, Peter V. Brett, Brent Weeks, Jim Butcher
Im Beruf seit:
2003
Das beste Buch aller Zeiten:
Die Battletech Warrior Trilogie!

Meine Favoriten

Meine Bewertungen

Allein unter Freigeborenen, die Hölle für einen Claner.

René Herrmann-Zielonka aus Regensburg (Donau EKZ) , am 10.07.2013

Arous Brokens Bear-Zyklus geht in die vierte Runde und meiner Meinung nach ist Band Vier „Erster Kontakt“ der bisher beste Teil.

George und seine neue „Familie“ die Söldner der Doom Angels kehren nach Outreach zurück und wollen sich wieder aufrüsten und ein wenig erholen. Nach einer völlig überraschen Mordanschlagsserie auf die Doom Angels und der damit fast vollständigen Vernichtung der Einheit, ist George plötzlich vollkommen mittellos auf einem Planeten gestrandet, den er weder kennt noch versteht. Nur sein 25T Kommando ist ihm geblieben und ihm bleibt keine andere Möglichkeit, als seine eigene Söldnereinheit zu gründen…

Ich fand die Geschichte sehr gelungen und war öfters amüsiert über die Ansichten des Claners und der Wirklichkeit des Söldnerlebens. Gern hätte man die ein oder andere Stelle noch ausbaun können, aber die Vorfreude auf weitere Abenteuer ist bereits jetzt sehr groß!

BattleTech 22: Bear-Zyklus 4 - Arous Brocken
BattleTech 22: Bear-Zyklus 4
von Arous Brocken
(1)
eBook
9,99

Unglaublich genial!!!

René Herrmann-Zielonka aus Regensburg (Donau EKZ) , am 10.07.2013

Ich war regelrecht enttäuscht als ich „Die blendende Klinge„ ausgelesen hatte… Aber nicht weil mir das Buch nicht gefallen hat, ganz im Gegenteil, weil es wohl eines der besten Bücher überhaupt war die ich jemals in die Finger bekommen habe!

Nach Band Eins war man ja schon regelrecht gefesselt und dachte besser kann es fast nicht mehr werden, aber Brent Weeks hat die Latte tatsächlich noch einmal höher legen können und die Handlung so unvorhersehbar geschrieben, daß man ständig am grübeln war, passiert jetzt dies oder jenes und am Ende kam es komplett anders als gedacht.
Die Geschichte wird auch immer komplexer und egal bei welchem Handlungsstrang, kann man kaum erwarten wie es weitergeht und ist regelrecht traurig wenn dann ein Szenenwechsel ansteht.

Für mich eines der besten Bücher überhaupt und ich bin jetzt schon ganz hippelig wenn ich nur daran denke wie es wohl weitergehen wird und hoffe der Autor kann das Level halten und vielleicht noch einmal steigern…?

Die blendende Klinge - Brent Weeks
Die blendende Klinge
von Brent Weeks
(7)
Buch (Paperback)
16,00

• Ein Battletech Soloroman.

René Herrmann-Zielonka aus Regensburg (Donau EKZ) , am 10.07.2013

Das Battletech-Universum ist riesig. Dieser Roman von Caroline Möbis ist ein Soloroman, ohne Bezüge auf bereits erschienen Bücher. Hervorragend geschrieben, fesselt er den Leser von Seite eins an und läßt ihn nicht mehr los. Dieses Buch ist nicht nur für Battletechfans ein Genuß.

BattleTech 16: Duo Infernale - Carolina Möbis
BattleTech 16: Duo Infernale
von Carolina Möbis
(2)
eBook
7,99

Drei Menschen, drei Wege, drei Geschichten!

René Herrmann-Zielonka aus Regensburg (Donau EKZ) , am 27.03.2013

Dieses Buch ist entstanden durch Gespräche mit den Brüdern Jérôme und George und mit der Billigung des Dritten, Kevin. Alles in allem bekommt man sehr interessanten Lesestoff, welcher einem ein paar Blicke hinter die Kulissen des Fußballs gibt und die unterschiedlichen Versuche über Profiwerden von drei unterschiedlichen Charakteren.


Es geht (wie der Titel bereits verrät) um die drei recht ungleichen Brüder Boateng, welche den gleichen Vater aber zwei unterschiedliche Mütter haben und somit auch in zwei unterschiedlichen Stadtteilen von Berlin aufwachsen. Es geht um die Widrigkeiten in diesen „Ghettos“ (Alkohol/Drogen/Kriminalität/Arbeitslosigkeit/), die rassistischen Anfeindungen andere Eltern
und die Problematik von Images, welche man sich teilweise selber nicht ausgesucht hat, aber liebend gerne annimmt und dann bedauert.


Es ist aus mehreren Gründen höchst interessanter Lesestoff, denn die erzählte Geschichte ist noch nicht wirklich alt und es wird von 3 Leben erzählt, die noch viele Jahre Profifußball vor sich haben. Des Weiteren natürlich der Aspekt der „Integration“ bzw. anderen Hautfarbe und nicht zu vergessen die doch extreme Medienaufmerksamkeit und die teilweise doch sehr bösartigen Artikel und die Lust auf schnelle schlagkräftige Artikel, ohne dahinter schauen zu wollen.


Ich persönlich kann durch diesen kleinen Blick hinter die Kulissen die Brüder besser verstehen und finde dadurch Jérôme noch sympathischer und auch Kevin kommt dadurch ins bessere Licht, aber man muß kein Hellseher sein, um sagen zu können die nächste Schlagzeile wird definitiv kommen, ob gewollt oder nicht.


Ich finde es hat sich gelohnt, da die erzählte Geschichte weniger eine Biografie ist, sondern eher ein Erfahrungsbericht, der aus jeder X-beliebige Stadt stammen könnte mit X-beliebigen Hauptpersonen, nur daß in diesem Fall zwei in Deutschland bekannte Profispieler ihre Geschichte aufzeigen. Es ist zwar schade, daß Kevin-Prince Boateng nur seine Billigung gegeben hat, aber leider nicht offensiv daran mitarbeitete. Allerdings muß der Wunsch, seine eigene Geschichte irgendwann einmal erzählen zu wollen, toleriert werden und umso gespannter kann man auf seine Sicht der Dinge sein.

Die Brüder Boateng - Michael Horeni
Die Brüder Boateng
von Michael Horeni
(5)
Schulbuch (Taschenbuch)
7,50

Dritter Teil des Bear-Zyklus.

René Herrmann-Zielonka aus Regensburg (Donau EKZ) , am 12.03.2013

Nach den ersten beiden Teilen um George den Clankrieger, ist dies der Abschluß einer wirklich hervorragenden Trilogie. - Erneut wird George gefangen genommen, nur diesmal nicht von einem anderen Clan sondern von Sölndern. Aber wie es bei den Clans üblich ist, schließt er sich an und kämpft nun Seite an Seite mit ihnen und muß feststellen, daß das Söldnerleben dem der Claner in vielerlei ähneln kann.

BattleTech 14: Bear-Zyklus 3 - Arous Brocken
BattleTech 14: Bear-Zyklus 3
von Arous Brocken
(2)
eBook
7,99

Bear Zyklus 01.

René Herrmann-Zielonka aus Regensburg (Donau EKZ) , am 12.03.2013

„Katze unter Bären“ ist der Auftakt des Bear Zyklus. Es geht um einen Mechkrieger der Novakatzen, der nach einem Gefecht mit den Geisterbären als Leibeigener genommen wird und wie er sich Stück für Stück in sein neues Leben fügen muß. Denn Clan ist nicht gleich Clan…

Mir hat "Katze unter Bären" sehr viel Spaß bereitet und ich freue mich schon riesig auf die nächsten Bücher des Bear-Zyklus und bin gespannt wie sich das Leben von George weiterentwickelt.

BattleTech 11: Bear-Zyklus 1 - Arous Brocken
BattleTech 11: Bear-Zyklus 1
von Arous Brocken
(3)
eBook
7,99

Gelungene Neuauflage.

René Herrmann-Zielonka aus Regensburg (Donau EKZ) , am 16.02.2013

Operation Rainbow ist für mich einer der besten Clancy-Romane überhaupt. Es geht um eine schnelle Eingreiftruppe bestehend aus Engländern und Amerikanern, welche bei Geiselnahmen etc. die Situationen entschärfen soll. Ein Großteil der Geschichte dreht sich um die Ausbildung und die ersten Einsätze der Einheit, bis sich (logischerweise) eine größere Bedrohung am Horizont auftut, die das komplette Geschick der Truppe benötigen wird.

Sehr flüssig geschrieben, manchmal etwas langatmig, aber trotzdem ein wirklich sensationeller Militärthriller!

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.
Operation Rainbow - Tom Clancy
Operation Rainbow
von Tom Clancy
(7)
eBook
9,99

Die vergessenen Welten 05+06.

René Herrmann-Zielonka aus Regensburg (Donau EKZ) , am 16.02.2013

Dieses Buch enthält die bereits vor Jahren erschienen Bücher „Der magische Stein“ und „Der ewige Traum“ in einem Band. Blanvalet veröffentlicht somit eine überarbeitete Fassung, welche der amerikanischen Originalausgabe entspricht, wo die Bände nicht aufgesplittet sind.

Regis der Halbling wurde von dem Assasinen Artemis Entreri entführt und soll dem König der Unterwelt ausgeliefert werden. Drizzt macht sich auf die Verfolgung und versucht seinen Freund Regis zu befreien. Die Entführung dient aber nicht nur den Interessen des Auftraggebers, denn auch Entreri erhofft sich von der Entführung, den lang ersehnten Kampf gegen Drizzt Do´Urden.

Der magische Stein - R.A. Salvatore
Der magische Stein
von R.A. Salvatore
(4)
eBook
9,99

Dark Age Band 19!

René Herrmann-Zielonka aus Regensburg (Donau EKZ) , am 16.02.2013

Band 19 der Dark Age Reihe hebt sich ein wenig von den „normalen“ Battletech-Romanen ab. Die Autorin hat eher einen Krimi verfasst, als einen klassischen BT-Roman. Aber ich finde zur Abwechslung ist das wirklich mal eine nette Idee. Außerdem legt Ilsa J. Bick im Grunde den Finger auf eine womöglich sehr weitreichende Verschwörung, wobei nicht ganz aufgeklärt wird, wer nun wirklich dahinter steckt.

Schön wäre es, wenn sie noch weitere Bücher verfassen würde, da sie einen neuen frischen Wind ins „alte“ BT-Universum bringt und ihre eigene Steilvorlage verarbeiten könnte!

Blut-Avatar - Ilsa J. Bick
Blut-Avatar
von Ilsa J. Bick
(2)
Buch (Kunststoff-Einband)
11,95

Neues aus dem Metroversum!

René Herrmann-Zielonka aus Regensburg (Donau EKZ) , am 16.02.2013

„Die Reise in die Dunkelheit“ ist bereits Andrej Djakows zweiter Metroversum-Roman. Auch diesmal sind der Stalker Taran und sein Ziehsohn Gleb die Hauptpersonen.

Am Ende ihres letzten Abenteuers haben sie im finnischen Meerbusen eine bewohnte, unverstrahlte Insel gefunden. Trotzdem sind sie in die Metro heimgekehrt. Nun wurde durch einen feigen, hinterhältigen Anschlag einer der vielleicht letzten an der Oberfläche bewohnbaren Flecken Erde zerstört wurden. Die Überleben der Kolonie machen sich nach Sankt Petersburg auf und drohen mit einem Senfgasanschlag, wenn die Täter nicht gefunden und ausgeliefert werden. Taran wird mit der Aufgabe betreut die Täter zu finden. Währenddessen wird Gleb entführt und trifft auf ein Mädchen aus „Eden“. Einer geheimen Bunkeranlage unterhalb der Metro…

Für mich ist Andrej Djakow der bisher besten Autor im Metroversum. Seine Bücher sind spannend, die Handlung flüssig und er schreibt nicht übertrieben düster.

Die Reise in die Dunkelheit - Andrej Djakow
Die Reise in die Dunkelheit
von Andrej Djakow
(4)
Buch (Paperback)
14,99

 
zurück