Warenkorb

BuchhändlerInnen im Portrait

Meine Lieblingsbuchhändler

Karin Thuma
aus der Thalia-Buchhandlung in Dresden

Gesamte Empfehlungen 173 (ansehen)

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.


Meine Empfehlungen

Vom großen Physiker

Karin Thuma aus der Thalia-Buchhandlung in Dresden , am 28.05.2020

Es lohnt schon einmal, den großen Physiker zu lesen. Stephen Hawking konnte seine Erkenntnisse und Theorien sehr anschaulich und bildhaft beschreiben, um auch von Laien auf diesem Gebiet verstanden zu werden. Wie viel hat die Wissenschaft zu unserem Universum entdeckt, wie viele Annahmen mußten revidiert werden, vor wievielen neu aufgekommenen Fragen steht sie! Bei manchen Zukunftsvisionen, wie etwa der Besiedelung des Weltalls durch den Menschen, wird es allerdings ein wenig schwindlig, oder?

Kurze Antworten auf große Fragen - Stephen W. Hawking
Kurze Antworten auf große Fragen
von Stephen W. Hawking
(49)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00

Nicht überzeugend

Karin Thuma aus der Thalia-Buchhandlung in Dresden , am 05.05.2020

Sehr informativ dargestellt ist im Anfangsteil des Buches die Verlogenheit der frühen Jahre der DDR, das konforme "Mitmachen" gewendeter ehemaliger Nazis, der Aufbau des "Buchenwald-Mythos", dessen Risse durch belegte Quellen zutage getreten sind. Allerdings sind mir die Deutungen für unsere Gegenwart zu einseitig und zu verallgemeinernd. Viele herangezogene Zitate überzeugen nicht. Das Spektrum im Osten ist wohl etwas breiter, es auf Haß und unbewältigte Vergangenheit zu reduzieren, ist zu einfach.

Umkämpfte Zone - Ines Geipel
Umkämpfte Zone
von Ines Geipel
(9)
Buch (Taschenbuch)
10,00

Thema Viren

Karin Thuma aus der Thalia-Buchhandlung in Dresden , am 19.04.2020

In Zeiten von Corona drängt es nach Hintergrundwissen zum Thema Viren, nach Wissen über frühere Epidemien. Der Begriff "Spanische Grippe" kommt in den Sinn. In diesem Sachbuch wird man fündig und kann sich über das im kollektiven Bewußtsein von den Weltkriegen überdeckte katastrophale Ereignis sehr detailreich belesen. Es macht unsere momentanen Probleme und Einschränkungen verständlicher und besser nachvollziehbar, ebenso erhellt es den geschichtlichen Blick.

1918 - Die Welt im Fieber - Laura Spinney
1918 - Die Welt im Fieber
von Laura Spinney
(22)
eBook (ePUB)
8,99 bisher 19,99

Einmal wieder Gedichte lesen...

Karin Thuma aus der Thalia-Buchhandlung in Dresden , am 06.04.2020

Die Gedichte Hermann Hesses kann man immer wieder neu lesen als wunderschöne, berührende Schilderung innerer, seelischer Stimmungen. Sie können trostreiche Lektüre zu jeder Zeit des Tages, des Abends sein. In diesem handlichen und zurückhaltend edel gestalteten Band sind sie komplett versammelt.

Die Gedichte 1892–1962 - Hermann Hesse
Die Gedichte 1892–1962
von Hermann Hesse
(3)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00

Berührende Erzählung und Kriminalfall zugleich

Karin Thuma aus der Thalia-Buchhandlung in Dresden , am 01.04.2020

Mit Kunstgriffen läßt der Autor seine anrührende Beschreibung in einem Kriminalfall enden.
Diese Verwandlung erschien mir aber nicht wirklich passend, zu wenig fügt sich die Handlung zu einem nachvollziehbaren Ganzen. Das diffuse Gefühl, mit dem man aus der (spannenden) Lektüre geht, ist sicher gewollt und soll Probleme unserer Gegenwart aufrollen. Jedoch war für mich nur der erste Teil als sehr gut erzählte Vergangenheit im Osten Deutschlands ein wirkliches Leseerlebnis, welches einen Dresdner natürlich besonders angeht, aber darüber hinaus Geschichte und auch die Stimmung der damaligen Zeit sehr gut darstellte..

Die rechtschaffenen Mörder - Ingo Schulze
Die rechtschaffenen Mörder
von Ingo Schulze
(25)
Buch (gebundene Ausgabe)
21,00

Alte Mythen und aktuelle Erfahrungen

Karin Thuma aus der Thalia-Buchhandlung in Dresden , am 27.03.2020

Manchem Kapitel dieses Buches möchte man fast mehr als "5 Sterne" geben... Negative menschliche Empfindungen wie Neid, Eifersucht, Mißtrauen, werden anhand neu erzählter, jedoch uralter Mythen und Geschichten besprochen. Damit tauchen wir wieder einmal in die lesenswerten einstigen Sagen ein und Konrad Paul Liessmann stellt fest, wie zeitlos doch all diese Gefühle und die daraus entspringenden Handlungen sind. Er hält sehr deutlich und zeitbezogen einen Spiegel vor das Gesicht all jener, die sich heute so gern als moralisch unfehlbar geben und dabei gerade eben nicht frei von destruktiven Mechanismen sind.

Der werfe den ersten Stein - Michael Köhlmeier, Konrad Paul Liessmann
Der werfe den ersten Stein
von Michael Köhlmeier
(4)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00

Berührend

Karin Thuma aus der Thalia-Buchhandlung in Dresden , am 18.03.2020

Vieles ist zu erfahren in diesem sehr gut geschriebenen Buch: Sowjetische Geschichte in den Jahren Stalins, Schicksale verschiedener Schriftsteller in dieser Zeit, das Leben und Innenleben Boris Pasternaks. Obgleich diese Biographie der langjährigen Geliebten des Autors von "Doktor Schiwago" gewidmet ist, erhellt sie sehr feinfühlig fast mehr dessen Innenleben und Charakter. Die Personen dieser Erzählung, ihr Lieben und Leiden, ihre Lebensumstände rücken berührend nahe.

LARA - Anna Pasternak
LARA
von Anna Pasternak
(3)
Buch (Taschenbuch)
12,00

Große Entzauberung

Karin Thuma aus der Thalia-Buchhandlung in Dresden , am 14.03.2020

Ja, der Autor trifft mit seinen kritischen Feststellungen durchaus die Merkmale unserer heutigen, auf Erfolgsdruck und Konsumdenken beruhenden, in vielerlei Hinsicht digital dominierten Zeit. Interessante Zitate sind nachzulesen. Allerdings bleibt das Buch bei dieser Beschreibung stehen und vermittelt den (falschen) Eindruck, der Einzelne könne sich der "großen Entzauberung" oder den gesellschaftlichen "Trends" nicht entziehen.

Die große Entzauberung - Tobias Haberl
Die große Entzauberung
von Tobias Haberl
(8)
Buch (Klappenbroschur)
18,00

Erschütternd

Karin Thuma aus der Thalia-Buchhandlung in Dresden , am 13.03.2020

Erschütternd sind die hier festgehaltenen, akribisch recherchierten Tatsachen, Lebensläufe, Schicksale. Eine äußerst umfangreiche Faktensammlung hat der Historiker Andreas Petersen für dieses Buch zusammengestellt. Gegen das Vergessen, und auch als Warnung, so könnte man das unter anderem interpretieren. Man weiß vom Terror in der Sowjetunion vor und während der Stalinzeit. Doch diese hier beschriebenen Dimensionen, das Räderwerk, dem so gut wie nicht zu entkommen war, die innerliche Entstellung der darunter Leidenden, der ganzen Gesellschaft, sind kaum faßbar. Wie dieses Trauma in die Gründungszeit der DDR hineinwirkte, später nie aufgearbeitet wurde, sich als großes Schweigen ausbreitete und über das Land legte, hier ist es, ebenso anhand von Fakten und Biographien, beschrieben. Ein äußerst lesenswertes Buch zur Vertiefung der eigenen Geschichtskenntnisse und damit auch zur inneren geistigen Orientierung.

Die Moskauer - Andreas Petersen
Die Moskauer
von Andreas Petersen
(3)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,00

 
zurück