Warenkorb
 

BuchhändlerInnen im Portrait

Christian Oertel
aus der Thalia-Buchhandlung in Düsseldorf

Gesamte Empfehlungen 85 (ansehen)


Alter:
38 Jahre
Abteilung:
Belletristik
Funktion:
Warengruppenleitung

Meine Empfehlungen

Welche Schuhgröße haben Sie?

Christian Oertel aus der Thalia-Buchhandlung in Düsseldorf , am 15.06.2013

Ein alter Mann, einst Hochschulprofessor. Sein Kurzzeitgedächtnis funktioniert nicht mehr. Er ist nicht etwa senil, seine Geisteskraft ist unvermindert groß. Nur das Gedächtnis des Professors erlischt nach exakt achtzig Minuten. Seine einzige Leidenschaft gilt dem Geheimnis der Zahlen.
Jeden Tag trägt er ausnahmslos einen Anzug mit Krawatte, an dem unzählige Memos haften, Erinnerungsstützen, was er nicht vergessen darf. Und nicht nur sein Verschleiß an Notizzetteln ist groß, auch der seiner Haushälterinnen. Die Neunte wird bleiben - für immer.

DAS GEHEIMNIS DER EULERSCHEN FORMEL beweist, dass das Glück in Momenten stattfindet, ganz still und unaufgeregt, doch kraftvoll und ebenso wahr und unveränderlich wie die Eulersche Formel. Yoko Ogowa bringt mit diesem Kokon verborgener Schönheit Gewissheit, dass eine unsichtbare Welt der sichtbaren Halt bieten kann.
Ergreifend.

Das Geheimnis der Eulerschen Formel - Yoko Ogawa
Das Geheimnis der Eulerschen Formel
von Yoko Ogawa
(30)
Buch (Taschenbuch)
9,99

Die Unlogik der Liebe

Christian Oertel aus der Thalia-Buchhandlung in Düsseldorf , am 15.06.2013

"Küsse im Schlafzimmer, Frühstück am Morgen, beruhigende Rituale ..."

Schön, nicht? Aber:

"... Rituale, die zur Manie werden, Gespräche im Wohnzimmer, die sich immer mehr wiederholen, praktische Fragen, die belastender werden, Perspektiven, die Jahrzehnte im Voraus erwogen werden ..."

So in etwa ließe sich der Beziehungsalltag von Clare und Stefano definieren - aus der Sicht Clares. "... morgens, abends, samstags, sonntags, heimkommen, aufwachen, einschlafen ... ständiges Nebeneinander ...".
Clare ist eine aufrichtige Träumerin, die Konflikte hasst, Stefano ein engstirniger Kontrolleur. Bis, ja bis zu jenem schicksalhaften Unfall, als Daniel in ihr Leben braust, im Wortsinn, whiskeybenebelt, mit seinem alten Jaguar. DER Daniel, bekannter Romanautor, dank Erfolglosigkeit und Alkohol nun launischer Zyniker und egozentrischer Macho, der aber eine unerklärliche magnetische Anziehung auf Clare ausstrahlt. Was folgt sind Beklommenheit, Verlegenheit, Begehren, Widerstreben, Leichtsinn, Ungeduld, Neugier, Lust, Verlangen, Angst.

Andrea De Carlos SIE UND ER ist ein intelligenter, geistreicher und tiefgründiger Roman über die Liebe.
De Carlo fabuliert elegant, präzis und unerschöpflich. Formen, Farben, Aromen, Blicke, Geräusche, Bewegungen. Charaktere, die allmählich aus den Seiten hervortreten, überraschende Einsichten, umfassende Beschreibungen. SIE UND ER hinterlässt Eindrücke und Empfindungen, die eine nachhaltige Wirkung haben.

Sie und Er - Andrea DeCarlo
Sie und Er
von Andrea DeCarlo
(14)
Buch (Taschenbuch)
14,00

Über komplexe Erscheinungen - wie zum Beispiel Mädchen

Christian Oertel aus der Thalia-Buchhandlung in Düsseldorf , am 15.06.2013

Will Miller ist Vegetarier, trübselig, mit schlechter Haltung, weder Frosch noch Prinz, mit riesigem Kassenmodell bebrillt, der Schulpsychologe sein einziger Freund.
Der Vater und seine Brüder sind muskelgestählte, sonnenstudiogebräunte Bodybuilder in winzigen Speedos. Die Mutter hat den Kampf gegen den Krebs verloren.
Die neue Frau im Hause Miller bringt eine Tochter mit. Will und seine Stiefschwester Lulu wachsen zusammen wie zwei Stängel zu einer Pflanze. Während Will Lulus Körper erkunden darf, erzählt sie ihm ornithologische Geschichten.
Doch als Lulu aus dem Cheerleading-Lager zurückkehrt, in dem sie den Sommer verbracht hat, ist sie nicht mehr dieselbe. Distanziert und unnahbar zeigt sie Will die kalte Schulter. In unerträglich schmerzhafter Sehnsucht füllt Will Notizbücher in enzyklopädischem Ausmaß, mit Fantasien über seine Stiefschwester. Was, verdammt, war passiert?

Ein Buch darüber, dass die Liebe und das Leben ab und an schockierend schmerzhaft sein können. Und die Milchstraße nicht aus Milch besteht, schon gar nicht Erdbeer!

Alles über Lulu - Jonathan Evison
Alles über Lulu
von Jonathan Evison
(21)
eBook
9,99

Was der menschlichen Rasse wirklich gut täte ...

Christian Oertel aus der Thalia-Buchhandlung in Düsseldorf , am 15.06.2013

... wäre eine zünftige Seuche."

Cason Statler hat´s verkackt. Beim Militär wurden ihm Orden verliehen, Afghanistan aber hat ihn verkorkst. Ausgemustert. Als Journalist war er pulitzerpreisverdächtig. Gefeuert. Seine Ex wechselt kein Wort mehr mit ihm. Was bleibt ist der Suff.
Zurückgekehrt nach Camp Rapture, dem Ort seiner Kindheit, wohnt er bei seinen Eltern. Das hiesige Lokalblatt wittert Auflage und engagiert Cason, den Pulitzernominierten, als Kolumnist für die Sonntagsausgabe. In den Aufzeichnungen seines Vorgängers stößt er auf den Fall der vermissten Studentin Caroline Allison. Wie sich alsbald herausstellt ein erpresserisches Campusflittchen, das grauenhafte Spiele spielte.

Joe R. Lansdales Sätze sind mitnichten als Weisheiten für Glückskekse geeignet. Er beherrscht aber eine Sprache von atmosphärischer Dichte, und in seiner maskulinen, rotzigen Obszönität ist Lansdale sogar ab und an poetisch.

GAUKLERSOMMER versprüht den angenehm verstaubten Ton eines Texas der 50er Jahre (obwohl der Roman in der Jetztzeit spielt). Ich stelle mir da aufgerollte Hemdsärmel vor, große staubige Stiefel und noch größere Gürtelschnallen. Ein Quentchen Campusroman um Sex und Geld und Macht. Und schließlich gipfelt GAUKLERSOMMER in Erpressung, Entführung und bestialischem Morden in einem Hardcore-Thriller.

Gluthitze - Joe R. Lansdale
Gluthitze
von Joe R. Lansdale
(3)
Buch (Taschenbuch)
8,99

Ein episches Massaker

Christian Oertel aus der Thalia-Buchhandlung in Düsseldorf , am 21.05.2013

Siem Sigerius, Universitätsrektor und promovierter Mathematiker, ist ein Mann zu dem man aufsieht. Er liebt seine Frau, seine Stieftöchter Joni und Janis erfüllen ihn mit Stolz. Kurzum eine glückliche und sorgenfreie Familie. Lääächeln! Klack. Das Abbild der perfekten Patchwork-Familie, gold gerahmt.

Bis zu jener Dienstreise. Siem, in der Fremde und Anonymität eines Hotelzimmers, klickt sich auf einer kostenpflichtigen Amateursexseite von Bildchen zu Bildchen und - ein Schlag unter die Gürtellinie - meint seine Tochter zu erkennen. Wahnhaft geht er der ihn zutiefst besorgenden Mutmaßung nach, seine Tochter könne sich im Internet prostituieren.

Siem wird erpresst. Steckt Wilbert, der Abschaum der Familie, dahinter? Sein krimineller Brutalo-Sohn Wilbert, der wegen Mordes im Gefängnis sitzt und noch eine saftige Rechnung offen hat. Die Haftentlassung naht.

Während der Sigerius-Clan von der Feuerwerkskatastrophe in Enschede, die die Stadt in Schutt und Asche legt, verschont bleibt, zerbirst das auf Hochglanz polierte Porträt einer, der einst ehrbarsten, Familie des Landes mit einem Knall zu einem Scherbenhaufen.



BONITA AVENUE hat alles was einen exzellenten Roman ausmacht. Liebe und Geheimnis, Sex und Skandal, Verrat und Erpressung. Wohl bekannte Spektren menschlicher Reaktionen, die bei Buwalda aber eine zerstörerische Wirkung haben, die den Leser schockieren wie eine Ohrfeige, die man nicht erwartet.

Ein 638-seitiger Koloss, der durch mehrerlei Perspektiven und Zeitebenen, sprachliche Kunstfertigkeit und unerschöpfliche Detail-Ressourcen die ganze Aufmerksamkeit des Lesers fordert. Dabei verblüfft Buwalda mit unvorhersehbaren und schonungslosen Schlüsselmomenten, die man ein Leserleben lang nicht wieder vergessen wird.
Die anhaltende Spannung kulminiert schließlich - die Nerven ohnehin schon blank - in einem gewaltsamen, definitiven, unbarmherzigen Finale.

BONITA AVENUE ist ein ... Ta ta ta taa! (in ansteigender Tonleiter und Lautstärke) ... episches Wunder, wie es vielleicht einmal in zehn Jahren vorkommt. Ausrufezeichen.

Bonita Avenue - Peter Buwalda
Bonita Avenue
von Peter Buwalda
(18)
eBook
9,99

Orient - Europa in einundzwanzig Tagen

Christian Oertel aus der Thalia-Buchhandlung in Düsseldorf , am 05.05.2013

1954. Michael ist elf Jahre alt und völlig ahnungslos, als beschlossen wird, dass er den Ort seiner Kindheit verlassen und auf Reisen soll. An Bord eines Passagierschiffs, von Colombo (Sri Lanka) nach Tilbury (England), zu seiner Mutter, einer Fremden.
Am Katzentisch - in weitester Entfernung zum Tisch des Kapitäns und somit von geringstem gesellschaftlichen Prestige - freundet er sich rasch mit zwei Jungen in seinem Alter an. Einundzwanzig Tage stromern die drei, auf und unter Deck, umher und erleben ständig irgendwelche Abenteuer. Zwangsläufig unter ihnen, auf engstem Raum, erkunden sie das eigentümliche Verhalten der Erwachsenen.

Wikipedia verrät, dass die biografischen Eckdaten des Roman-Michas auch die des gleichnamigen Autoren sind. Verrückt! Ein Autobiografischer Roman? Sei's drum!
Ondaatjes KATZENTISCH ist ein Abenteuerroman erster Klasse, der sich liest wie ein Klassiker der Weltliteratur. Sprachlicher Balsam und dabei vergnügliche Unterhaltung!

Katzentisch - Michael Ondaatje
Katzentisch
von Michael Ondaatje
(33)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,90

Funktionieren oder verschwinden

Christian Oertel aus der Thalia-Buchhandlung in Düsseldorf , am 03.05.2013

Ein strahlend schöner Samstag im August. Ein junger Mann, Mitte zwanzig, ist mit seiner Frau auf dem Weg zu einem Tennismatch. Er gibt vor seinen Tennisschläger vergessen zu haben, kehrt allein zum Haus zurück, steigt in den Keller und erschießt sich. Kopfschuss, mit einem sorgfältig dafür präparierten Gewehr. Einen Abschiedsbrief hinterlässt er nicht.

Aus der Perspektive eines Freundes erzählt Édouard Levé die Geschichte eines Selbstmörders. Liebevoll, fast zärtlich geschilderte Erinnerungen. Wie ein sorgfältig verlesenes Album künstlerischer Schwarz/Weiß-Aufnahmen, in seiner Chronologie willkürlich. Schnappschüsse eines Lebens.
Ein junger, starker, gesunder Mann. Der Familie hatte, eine Frau, Freunde, ein Haus, auch Geld.
Rückblickend wird immer klarer, dass der Moment des Schusses nur ein Punkt auf einem Zeitstrahl war. Eine Selbsttötung in Zeitlupe. Immer wieder Phasen schlechter seelischer Verfassung. Schweigen, Zweifel, Niedergeschlagenheit. Sein abwesender, trauriger Blick.
Erklärungen und Antworten auf das Warum?-Warum?-Warum? gibt Levé nicht. Vielmehr stellt sich in SELBSTMORD eine Frage: Was wissen wir schon von der Hölle des Anderen?
Nach Vollendung des Buches hat sich Édouard Levé erhängt.

Ein ergreifendes beeindruckendes Buch!

Selbstmord - Édouard Levé
Selbstmord
von Édouard Levé
(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
17,90

Vollkommen!

Christian Oertel aus der Thalia-Buchhandlung in Düsseldorf , am 01.05.2013

Ein Dorf im Oberpfälzischen. Der Brauersche Hof und seine Bewohner. Im Erdgeschoss bewohnt ein Esel sein eigenes Zimmer. Dieses Wohnrecht verdankt er Mutter Hanna, die sich alsbald - wirr im Kopf - vom Balkon stürzt. Vater Randolph, nunmehr Witwer, tieftraurig und dauerbeschwipst. Und neben der grantigen Haushälterin, Herzjesuleins treueste Anhängerin und dem schlüpfrigen Dauermieter, immer eine Frauengeschichte auf Lager, schließlich und endlich die Buben Lorenz und Karl. In ihrem Kopf wirbelt Elsa umher. Narrisch nach ihr, raubt sie den Brüdern den Schlaf. Die kleine Elsa mit den dürren Ärmchen. Nebst Krokodillederhandtasche und Lackstiefeln trägt sie die viel zu großen Negligés ihrer Mutter (die einst einem beträchtlichen Teil der männlichen Dorfpopulation zugetan war).

Astrid Rosenfeld beweist mit ELSA UNGEHEUER einmal mehr, dass sie eine begnadet-talentierte Erzählerin ist. Wie schon in ADAMS ERBE lässt sie auch in diesem Roman liebevoll intonierte schrullige Helden von einem Anekdötchen um Kindheit, Herkunft und Heimat ins nächste schlittern. Figuren (inklusive Metzgersohn Schweinewilli) die man sich zum Freunde wünscht.

Ein zweifelsohne vollkommenes, anrührend-komisches Buch.

Elsa ungeheuer - Astrid Rosenfeld
Elsa ungeheuer
von Astrid Rosenfeld
(44)
eBook
9,99

Fingernägel auf Tafel

Christian Oertel aus der Thalia-Buchhandlung in Düsseldorf , am 01.05.2013

Die Krankenschwester Liddy hatte es nie leicht. Als Säugling misshandelt, als Kind geduldet, als Heranwachsende missbraucht, meint es das Schicksal endlich gut mit ihr. Arthur - erfolgreich, verdammt gut aussehend und sehr geduldig, außer im Schlafzimmer. Sie heiraten. Doch seine Reizbarkeit nimmt ungeahnte Ausmaße an. Immer öfter schlägt Arthur Liddy zusammen. Auch ihr kleiner Sohn Robert verhält sich zunehmend auffällig. Und bald muss sie feststellen, dass sie mit einem Verrückten, einem Wahnsinnigen zusammenlebt, dessen Vorlieben bei Fesseln und Karabinern nicht aufhören.

Die Karten die das Leben Liddy ausgeteilt hat, sind nicht die besten. Und auch dem Leser bleibt nichts erspart. Ketchum konfrontiert uns in WAHNSINN mit unverhofften, unvorstellbaren Grausamkeiten, furchtbaren, verabscheuungswürdigen Verbrechen. Mit Verdachtsmomenten, Anzeichen, Warnsignalen spielt Ketchum nicht. WAHNSINN erschüttert in seiner erschütternden Gewissheit.

Wahnsinn - Jack Ketchum
Wahnsinn
von Jack Ketchum
(22)
Buch (Taschenbuch)
8,95

They tried to make me go to rehab. But i said no, no, no.

Christian Oertel aus der Thalia-Buchhandlung in Düsseldorf , am 21.04.2013

Jeffreys Leben ist kaputt. Sein Gönner und Liebhaber stirbt bei einem letzten Ausritt ... mit seinem Toyboy. Lumpiges Erbe des Junkie und Strichers ist ein Schmuddelfilm. Die Schnauze voll begibt er sich in Entzug. Dort lernt er Randal kennen.

Randal, Sproß eines Filmstudio-Magnaten Hollywoods, muss sich nicht prostituieren, um seine Drogensucht zu finanzieren. Alle paar Jahre nötigt ihn seine Familie in eine Entzugsklinik, sonst droht die Enterbung.

Gemeinsam hecken Jeffrey und Randal einen Plan aus, so viel Geld zu verdienen, um endlich aussteigen zu können. Freiheit. Unabhängigkeit. Ein sauberer Bruch, die Chance neu zu beginnen.

Das Geld soll vom Verkauf des Films kommen. Denn der Sexfilm ist mitnichten nur schnöder Porno, sondern Millionen Dollar schweres Zelluloid. Der Streifen, den noch niemand gesehen hatte, seit er gedreht wurde, zeigt die von der Manson-Familie abgeschlachtete Filmlegende Sharon Tate.

Alles andere als rehabilitiert beginnt ihr Streifzug durch Los Angeles, auf der Suche nach dem richtigen Käufer.


SICK CITY ist ein halluzinierender Wahnsinn, entlarvend und zynisch. Tony O'Neill zerfleddert das glitzernde, traumhaft schöne Reisebüro-Katalog-L.A. und Touristenideal und collagiert daraus ein ödes, rauch-gilbes Vereinszimmer degenerierter Freaks. Dealer, Huren und Junkies. Chronischer Missbrauch. Klausel für alles - glühend und glorreich - ist Gott. Und das Fernsehen.

Sollten Sie nicht nur auf rastloser Suche nach guten Büchern sein, sondern auch eine hochwertige Ausstattung zu schätzen wissen, legen Sie sich diese gebundene und illustrierte Ausgabe des Walde+Graf-Verlages zu. Die Damen und Herren Verleger verstehen es, mit ihrem Programm, dem Leser das Bibliophilen-Herz bis zum Halse schlagen zu lassen.

"Halle-fucking-lujah."

Sick City - Tony O'Neil
Sick City
von Tony O'Neil
(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,95

 
zurück