Persönliche Lese-Tipps für Sie
Meine Filiale

BuchhändlerInnen im Portrait

Meine Lieblingsbuchhändler

Ulrike Klessmann
aus der Thalia-Buchhandlung in Lemgo

Gesamte Empfehlungen 5 (ansehen)


Lieblingsautoren:
Thomas Mann Walter Kempowski John von Düffel Eugen Roth Ephraim Kishon
An meinem Beruf gefällt mir:
netten Kunden in unserer schönen Filiale gute Bücher zu zeigen
Im Beruf seit:
1996
Das beste Buch aller Zeiten:
ich kenne viele schöne Bücher

Meine Empfehlungen



einfach liebenswert

Ulrike Klessmann aus der Thalia-Buchhandlung in Lemgo , am 05.07.2011

"Die hellen Tage behalte ich- die dunklen Tage gebe ich dem Schicksal zurück"

Dieses wunderbare Zitat steht für ein überaus stimmungsvoll gezeichnetes Leben, innige Details dreier Familien- jede für sich zerbrechlich und zart.

Die hellen Tage - Zsuzsa Bánk
Die hellen Tage
von Zsuzsa Bánk
(98)
Buch (gebundene Ausgabe)
21,95

Jedes Kind kann es erleben

Ulrike Klessmann aus der Thalia-Buchhandlung in Lemgo , am 28.07.2010

Ein Elternteil bleibt pflegebedürftig zurück. Und jetzt?
Hilflos beginnt die verzweifelte Suche nach einer für alle glücklichen Lösung.

Pflegeheime kommen oft nicht in Frage, häusliche Pflege ist nicht bezahlbar, immer wieder kommen die Kinder auf sich selbst zurück.

In diesem Buch schildert der Autor sachlich und konzentriert alle Situationen bis zum Ende, das dann aber auch wieder keine Endgültigkeit garantiert.

Der Leser wird berührt und kann nicht anders, als auf sein eigenes Leben zu sehen.

Wohin mit Vater? - Anonymus
Wohin mit Vater?
von Anonymus
(3)
Buch (Taschenbuch)
8,95

Glückliche Ehe

Ulrike Klessmann aus der Thalia-Buchhandlung in Lemgo , am 23.02.2010

Diese Neuerscheinung hat mich ein Wochenende lang gefesselt.

Unausweichlich geht die fünfzigjährige Margaret auf ihr Lebensende zu – begleitet von ihrem Ehemann Enrique.
Mit Respekt vor dem Tod, nahezu verstörend offen in den Details dieser schlimmsten Krankheit schreibt der Autor ein mutiges Buch!
Der Leser ahnt, dass vieles erlebt sein könnte.

Wir können ausruhen in den rückblickenden Kapiteln einer intensiv gelebten Ehe, dem lockeren Stil der Worte in der Phase des Kennenlernens, des wachsenden tiefen Vertrauens und der Gefühle.
Wir werden Zeugen eines bewussten Abschieds von Freunden und Familie, in denen Enrique glaubt, alles kontrollieren zu können und selbst das größte Wunder erlebt.

Eine glückliche, keinesfalls überirdische Ehe.

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.
Glückliche Ehe - Rafael Yglesias
Glückliche Ehe
von Rafael Yglesias
(31)
Buch (gebundene Ausgabe)
23,00

Es darf auch mal ein Klassiker sein

Ulrike Klessmann aus der Thalia-Buchhandlung in Lemgo , am 31.01.2010

Hermann Hesses Erzählung „Unterm Rad“ ist 100 Jahre alt und auch in dieser wunderbar „altmodischen“ Sprache absolut aktuell.

-Unter großem Druck wird der begabte Schüler Hans von seinem Vater, seinen Lehrern und den Würdenträgern seines Heimatstädtchens im Schwarzwald auf ein Stipendium vorbereitet.
Spiel, Freunde und seine geliebte Natur finden keinen Raum mehr.

Hans besteht alle Prüfungen, zieht in die Klosterschule Maulbronn ein und scheitert an seinem Ehrgeiz, den Anderen, dem Leben.

Hesse hat sicher seine eigenen leidvollen Erfahrungen mit Leistungsdruck und Erwachsenwerden eingewoben.

Nur das Ende – dem Leser bleibt es überlassen, es zu deuten.

Unterm Rad - Hermann Hesse
Unterm Rad
von Hermann Hesse
(18)
Buch (Taschenbuch)
7,00