Warenkorb
 

BuchhändlerInnen im Portrait

Meine Empfehlungen



Picknick mit Bären

Johanna Harter , am 07.01.2010

Bill Bryson wurde schon als der beliebteste und witzigste
Sachbuchautor unserer Zeit bezeichnet - wer seine Bücher kennt, weiss
auch warum.
"Picknick mit Bären" ist ein wunderbares, ein reiches Buch, voller
Geschichten die Bryson auf seiner Wanderung auf dem längsten
Wanderweg der Welt - dem Appalachian Trail - erlebt und den
Beobachtungen die er unterwegs macht. Egal ob es um die Frage geht,
was man auf eine solche Reise mitnimmt - und: Wen? - oder um die
Begegnung mit so manch kauzigem Wanderer auf dem Weg - immer hat man
das Gefühl selber als Weggefährte mit Bryson unterwegs zu sein, die
wunderschöne Natur mit wahrzunehmen, die Geschichte der am Wegesrand
des durch zwölf Bundestaaten der USA liegenden Orte nachzuempfinden
und die Sorgen und Ängste zu teilen.

Telefon abschalten, gemütlich machen, loswandern!

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.
Picknick mit Bären - Bill Bryson
Picknick mit Bären
von Bill Bryson
(15)
Buch (Taschenbuch)
10,00

Spannung pur

Johanna Harter , am 06.01.2010

Die Pest im 20. Jahrhundert in Paris?
Nur ein Gerücht oder wahr? Kommissar Adamsberg
wird mit einem schrecklichem Verdacht konfrontiert.
Das Buch fesselt von der ersten bis zur letzten Seite. Ein Krimi bei dem man nicht schon nach der Hälfte ahnt wie es ausgeht. Fred Vargas schafft es immer wieder den Leser in die Irre zu führen

Fliehe weit und schnell - Fred Vargas
Fliehe weit und schnell
von Fred Vargas
(18)
Buch (Taschenbuch)
10,99

Bühne frei für Rosie Winter

Johanna Harter , am 06.01.2010

Als Broadway-Schauspielerin ohne Job verdient sich Rosie Winter ihren Lebensunterhalt in einem Detektivbüro. Leider nur solange bis sie ihren Chef erhängt in seinem Büro auffindet. Der Privatdetektiv McCain hatte neben der normalen Kundschaft auch die Rosie unbekannte Feuerleiter-Kundschaft. Der ermittelnde Polizist verbucht den Fall sofort unter Selbstmord. Rosie dagegen, will die Ehre ihres Chefs wieder herstellen, nun als Detektivin ohne Lizenz.
Mit viel Witz und Humor geschrieben.
Man wartet auf die Fortsetzung!

Miss Winters Hang zum Risiko - Kathryn Miller Haines
Miss Winters Hang zum Risiko
von Kathryn Miller Haines
(6)
Buch (Taschenbuch)
9,95

Der kleine Bruder

Johanna Harter , am 06.01.2010

Nach „Herr Lehmann“ und „Neue Vahr Süd“ strickt Sven Regener weiter an der Geschichte von Frank Lehmann. „Der kleine Bruder“ ist – obwohl zuletzt erschienen – zeitlich zwischen den beiden anderen Romanen angesiedelt und erzählt die Geschichte von Frank, der nach Abbruch der Bundeswehr und der Auflösung seiner WG beschließt, erst einmal nach Berlin zu seinem großen Bruder Manni abzuhauen. Bis er den jedoch endlich zu Gesicht bekommt erlebt Frank so einige verschrobene Dinge – die nicht nur mit den schrillen 80ern zu tun haben.

Sven Regener ist wunderbar ruhig zu lesen. Frank Lehmann zu begleiten heißt, seinen Entwicklungsprozess zu erleben.

Der kleine Bruder - Sven Regener
Der kleine Bruder
von Sven Regener
(19)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95

Zwei Esel auf dem Jakobsweg

Johanna Harter , am 03.01.2010

Spätestens seit Hape Kerkelings "Ich bin dann mal weg" haben Bücher
zum Thema "Jakobsweg" Hochkonjunktur.
Tim Moore´s Buch "Zwei Esel auf dem Jakobsweg" lässt uns an seinen
Pilgererfahrungen teilnehmen, die vor allem eines sind: Herrlich witzig.
Moore, der keine Ahnung von Eseln hat entscheidet sich für einen
ebensolchen als Weggefährten - damit er zumindest das Gepäck auf der
langen Wanderung nicht auch noch selber tragen muss...
Man ahnt es schon: Der tierische Wegbegleiter stellt sich als das heraus, wofür Esel nun mal bekannt sind. Er ist störrisch und bald bestimmen die Launen und die Bedürfnisse des Esels den täglichen
Ablauf des Pilgerns.
Neben all den urkomischen Situationen, die Tim Moore mit typisch englischem Humor gewürzt erzählt, ist dieses Buch auch die
Geschichte einer wunderbaren (Esels-)Freundschaft.
Sehr vergnüglich!

Zwei Esel auf dem Jakobsweg - Tim Moore
Zwei Esel auf dem Jakobsweg
von Tim Moore
(8)
Buch (Taschenbuch)
11,00

Chuzpe

Johanna Harter , am 21.12.2009

Ein köstliches Buch mit herrlich schrägen und zugleich sympathischen Hauptfiguren!
Lily Brett erzählt die Geschichte der New Yorkerin Ruth, einer Frau die sich Sorgen um ihren alten, aber voller verrückter Ideen und vor Lebensfreude sprühenden Vater macht, der von Australien zu ihr in die USA gezogen ist. Er will sich aber nicht nur umsorgen lassen, sondern, kaum dort angekommen, sein neues Leben in die Hand nehmen und sich überall nützlich machen. Als er dann auch noch beschließt mit zwei polnischen, vor Energie strotzenden Damen ein Restaurant zu eröffnen und sich verliebt, bringt er Ruth damit an den Rand eines Nervenzusammenbruchs.

Wieder einmal lässt Lily Brett auch einige interessante autobiografische Elemente einfließen.

Chuzpe - Lily Brett
Chuzpe
von Lily Brett
(18)
Buch (Taschenbuch)
9,99