Warenkorb
 

Bewerter

Angel1607 aus Peisching

Gesamte Bewertungen 195 (ansehen)


Meine Bewertungen

Leider fehlte der Spaß!!!!!!!!

Angel1607 aus Peisching , am 17.06.2019

Worum gehts?

Die 12-jährige June ist ein fröhliches Mädchen mit blühender Fantasie und Vorstellungskraft. Eines Tages entdeckt sie mitten im Wald einen verwunschenen Vergnügungspark voller verrückter Achterbahnfahrten, atemberaubender Attraktionen und sprechender Tiere. Aber irgendetwas stimmt dort nicht, es herrscht Chaos und der Park scheint in Gefahr zu sein! June erkennt schnell, dass dieser wundervolle Ort durch ihre eigene Fantasie entstanden ist und somit auch nur sie ihn retten kann. Sie verbündet sich mit den Tieren und heckt einen Plan aus, um diesen verwunschenen Ort zu bewahren…

Wie ergings uns?

Die Zeit zu zweit mit dem Kind ist eine der wichtigsten Momente für mich in meinem Leben. Oftmals schöpfe ich daraus Kraft und genieß es, einer gemeinsame Leidenschaft nachzugehen. Diesmal hatten wir uns das Hörbuch zum Kinofilm „Willkommen im Wunder Park“ ausgesucht. Das Besondere an dieser Rezension ist auch, dass wir vom ArsEdition Verlag außerdem das Buch zum Film sowie ein Rätselheft erhalten haben und wir somit auch vergleichen konnten, was uns mehr lag….das Buch oder das Hörbuch?

Gleich vorweg, bei diesem Hörbuch/Buch gingen unsere Meinungen etwas auseinander. Man konnte richtig gut sehen, wie ungezwungen man als Kind noch die Welt sieht und wie dramatisch wir oft Momente als Erwachsener gewisse Gegebenheiten interpretieren….

Gleich zu Beginn lernten wir June kennen. Sie ist ein fröhliches Mädchen, welches zusammen mit ihrer Mutter aus verschiedensten Materialien eine ganz eigene Welt schafft – den Wunder Park. Doch Junes Welt gerät schwer ins Wanken als ihre Mutter krank wird und sie verliert meiner Meinung nach ein Teil ihres Wesen, welches sie ausmacht…. Und hier begannen sich unsere Meinungen das erste Mal zu unterschieden. Mich hat diese Entwicklung wirklich getroffen und mit Traurigkeit erfüllt, wobei mein Sohn durchwegs Hoffnung hatte und wirklich positiver Dinge war. „Mama, alles wird gut! Du wirst sehen, es kommt alles in Ordnung.“ Ob er recht behalten sollte?

Meinen Sohn konnte die Geschichte wirklich überzeugen. Er fand sie spannend und aufregend erzählt, mochte die Figuren und wollte unbedingt mehr vom Park selbst erfahren. Ich mochte vorallem, dass „Ironman“ die Geschichte erzählte (Anmerkung: Tobias Meister ist auch die Synchronstimme von Tony Stark in den Filmen) Ansonsten fand ich die Geschichte ganz nett, jedoch fehlte mir persönlich irgendwie etwas. Es fehlte mir persönlich irgendwie die Leichtigkeit, die solche Geschichten für Kinder immer haben sollten. Die Krankheit und die damit verbundenen Änderungen nahmen für mich zuviel Platz ein und ich hätte mir mehr Zeit – gute Zeit – im Wunder Park gewünscht. Für mich war die reale Welt einfach zu platzraubend und der Fokus irgendwie zuwenig auf den Wunder Park und dessen positive spannende Seiten.

Willkommen im Wunder Park - Sadie Chesterfield
Willkommen im Wunder Park
von Sadie Chesterfield
(1)
Hörbuch (CD)
8,29 bisher 9,99

Wie wird es enden?

Angel1607 aus Peisching , am 13.06.2019

Worum gehts?

Hailee hat einen Plan. Sie will endlich über ihren Schatten springen und Dinge tun, die sie sich bis jetzt noch nicht getraut hat – endlich frei sein. Doch dann lernt sie Chase kennen und plötzlich ist alles ganz anders….

Wie ergings mir?

Schon das Cover ist ein echter Hingucker, auch wenn ich es bis jetzt nur als Manuskript in den Händen gehalten habe. Ich mag die Farbe und diese ganz eigene sanfte Ausstrahlung! Wirklich toll!

Die Geschichte erleben wir aus zwei Perspektiven. Einerseits haben wir Hailee, die ich eigentlich von Beginn an gerne mochte, jedoch immer das Gefühl hatte, dass sie etwas verbirgt. Bereits im Klappentext ist von einem „dunklen Geheimnis“ die Rede und je weiter ich kam, desto gespannter war ich drauf. Auch gab es immer wieder Hinweise, dass dieses Geheimnis auch der Grund für ihren Roadtrip war. Doch mehr will ich euch nicht verraten, denn wenn ich eines nicht leiden kann, dann sind es fiese Spoiler!

Perspektive Nummer 2 war Chase, welcher während der ganzen Geschichte mit seinen ganz eigenen Dämonen kämpfte, die ihm das Leben schwer machten. Was mir an ihm besonders gut gefiel, war die Tatsache, dass er kein typischer Bad Boy war, sondern trotz seiner Fehler in der Vergangenheit von Grund auf ein anständiger Kerl war. Es kam hier nicht diese typische „abgelutschte“ Bad Boy Fassade sondern ein wirklich unheimlich toller Mann, der die richtige Mischung mitbrachte. Man wünschte sich auch von Beginn an nur, dass er endlich sein Glück fand.

Der ausschlaggebende Grund, dass die beiden Protas sich kennenlernten, war Jesper. Ein gemeinsamer Freund, dessen Manuskript es zu finden galt. Leider verlor diese Suche während der Geschichte mehr und mehr an Präsenz und Wichtigkeit, rutschte für mich viel zu viel in den Hintergrund und das fand ich persönlich echt schade. Für mich wäre hier eindeutig mehr drin gewesen und man hätte noch zusätzlich Spannung reinbringen können. Hier muss ich klar sagen, dass ich mir da mehr gewünscht und erwartet habe. Auch der spektakulär angepriesene Streit zwischen Jesper und Chase war für mich dann im Endeffekt zu banal. Hier hätte die Autorin viel mehr rausholen können!

Zusammenfassend kann ich aber sagen, dass mir die Story gut gefallen hat und ich auf jeden Fall den zweiten Teil lesen muss. Immerhin muss ich wissen, wie es enden wird – vorallem nach diesem fiesen Cliffhanger. Nichtsdestotrotz hat die verloren gegangene Präsenz bzw. Wichtigkeit des Manuskripts mich etwas enttäuscht und daher kann ich keine volle Punktezahl geben. Jesper hat mehr verdient, denn er hat zu Beginn diese Frische reingebracht, die verhinderte, dass es ein einfacher 0815-Liebesroman wurde und daher fand ich es extrem schade, dass er bzw. sein Manuskript im Laufe des Buches an Farbe verlor….

Falling Fast - Bianca Iosivoni
Falling Fast
von Bianca Iosivoni
(56)
Buch (Paperback)
12,90

Es war mir ein Vergnügen <3

Angel1607 aus Peisching , am 11.06.2019

Worum gehts?

„Tief im Innern schritt die Metamorphose voran. Nemesis, die Göttin der Rache und Gerechtigkeit, erhob sich.“ Eigentlich könnte man es mit diesen Worten sein lassen punkto Inhaltsangabe, weil es für mich einfach vieles ausdrückt! Aber ich will mal nicht so sein: Ein geheimes Spiel kursiert im Internet, welches an Grausamkeit fast nicht zu übertreffen ist. 13 Männer bezahlen eine Menge Geld dafür um unschuldige Frauen leiden und sterben zu sein. Doch C.J. ist ihnen auf der Spur, denn sie hat eine Liste….

Wie ergings mir?

Jahre ist es her, seit meine Mama und ich die Cupido-Reihe gelesen bzw. verschlungen haben. C.J. Townsend musste viel leiden und durchmachen und es hat sie geprägt. Wie könnte es auch anders sein? Dennoch gibt sie ihr Bestes als Staatsanwältin und ist eine der wenigen, die keine Angst vor großen Gegner hat. Doch wie lange hält ein Mensch das aus? Wann ist der Zeitpunkt, an dem man endgültig zerbricht?

C.J. hat mit zweierlei Ereignissen zu kämpfen. Einerseits haben wir eine bevorstehende private Änderung, die viel Gutes bringen kann – wenn es denn klappt, andererseits haben wir C.J.s ganz eigenen Rachefeldzug. Und es ist genau dieser Rachefeldzug, der einen als Leser/in schwanken lässt, ob ihre Handlungsweise richtig ist. Man könnte außerdem fast meinen C.J. wäre nun selbst Opfer ihrer Psyche und rutsche in eine dissoziative Identitätsstörung. Ich kann auch jetzt nach dem Ende nicht wirklich sagen, dass ich es richtig oder falsch fand….

Die reine Vorstellung, dass so eine Internetseite wirklich geben könnte, ist einfach Horror pur. Doch manchmal stellt sich heraus, dass die Welt grausamer ist als wir denken. Immer weiter und weiter gerät unsere „Heldin“ in einen Strom aus Rache und erhebt sich zu einer Protagonistin, die in schwierigen Momenten die Kontrolle abgibt an jemand anderen und somit zu neuer Stärke erwacht.

Die Cupido-Reihe war eine der ersten, mit denen ich in die Thriller-Szene reingeschnuppert habe und sie hatte mich damals unheimlich gefangen. Aber konnte die Autorin wieder die selbe Spannung und die selbe Dramatik wie damals heraufbeschwören? Für mich absolut. Auch Jahre danach konnte ich mich wieder perfekt in C.J. und ihr Leben einfühlen und gemeinsam mit ihr die Geschichte erleben. Auch hat die private Komponente, die die Autorin eingearbeitet hat, einen Anker geschaffen, der die Protagonistin immer wieder ins normale Leben zurückhole. Und der war absolut notwendig.

Für mich ist auch der vierte Band der Cupido-Reihe absolut genial gelungen und hat mich mit schockierenden und hochspannenden Momente gefesselt. Bis zum Ende war der Ausgang unsicher und genau diese Art Geschichten sind es, die mich faszinieren. Vorallem wenn die Protagonistin immer wieder zeigt, wie leicht die Grenzen zwischen Gut und Böse verwischen kann und mich als Leser mit der Frage zurücklässt, was vertretbar war und was nicht…..

„Ich habe keine Zeit, jede Einzelne zu rächen, denn es sind zu viele….“

Nemesis - Jilliane Hoffman
Nemesis
von Jilliane Hoffman
(87)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,95

<3 Trenton <3

Angel1607 aus Peisching , am 23.05.2019

Worum gehts?

Allein die Vorstellung, mit Männern intim zu werden, löst bei Charlotte Young seit Jahren Panik aus. Um sich endlich von dieser zu befreien, wählt sie eine ungewöhnliche Selbsttherapie, die sie geradewegs ins Extended führt – einen exklusiven Club, der sich ausschließlich um die sexuellen Bedürfnisse von Frauen kümmert.

Hier trifft sie auf Trenton Parker: Clubbesitzer, Barkeeper und Callboy. Ist er der Mann, der ihr die Angst nehmen kann? Oder hat er selbst zuviele dunkle Dämonen zu verarbeiten?

(Quelle: teilweise Sarah Saxx)



Wie ergings mir?

Normalerweise würde ich hier schreiben, dass ich durchs Cover oder ähnliches aufmerksam geworden bin, aber das wäre nicht ehrlich, denn ich bin ein Saxx-Fan und daher macht mich schon allein der Name aufmerksam auf ihre Bücher! Die Leseprobe habe ich verschlungen, denn diese war so spannend und prickelnd und hat wirklich Lust auf mehr gemacht!!!!

Charlotte und Trenton, so verschieden und doch so ähnlich. Aber starten wir langsam…
Sobald Charlotte in die Situation kommt, dass ihr ein Mann zu nahe kommt, keimt in ihr Panik auf. Schuld ist ein schreckliches Ereignis aus ihrer Vergangenheit, welches ihr es einfach unmöglich macht, ein normales Leben mit einem Mann an ihrer Seite zu führen. Gott sei dank wird uns dieses tragische Ereignis erst nach und nach enthüllt, denn das bringt zusätzliche spannende Momente und tut der Geschichte gut! Auch mochte ich Charlotte unheimlich gern, weil sie autenthisch rüberkommt und sich nicht in Selbstmitleid gehen lässt sondern nach und nach versucht, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Klar, manchmal muss man Rückschläge einstecken, aber aufgeben sollte keine Devise sein.

Auch Trenton mochte ich unheimlich gern. Denn er strahlt nicht dieses typische Bad Boy-Image aus sondern ist von Beginn an eigentlich sympathisch und hat das Herz am richtigen Fleck. Man kauft ihm eigentlich alles ab und könnte nie schlechtes von ihm denken. „Ist das nicht utopisch?“ würde jetzt so mancher denken, aber das muss ich ganz klar verneinen. Trenton ist ein Mann ganz nach meinem Geschmack und erinnert mich ein bisschen an meinen eigenen Mann und vielleicht war das ein zusätzlicher Faktor, der ihn mir so sympathisch machte!

Zusammenfassend kann ich sagen, dass die Geschichte rund um Trenton & Charlotte absolut spannend und stimmig ist. Auch hat mir persönlich total gut gefallen, dass der Sex nicht im Brennpunkt stand, sondern in erster Linie die Liebesgeschichte selbst und die damit verbundenen Probleme, denn auch Trenton hat mit einem Problem zu kämpfen, dass das Potential hat, alles zu zerstören. Ob dennoch alles gut endet? Fraglich….

Extended Trust - Sarah Saxx
Extended Trust
von Sarah Saxx
(28)
Buch (Taschenbuch)
12,99

Leider enttäuschend....

Angel1607 aus Peisching , am 22.05.2019

Worum gehts?

Getrennt durch eine Mauer leben die priviligierten Lichtmagier in der Lichtstadt. Ihnen fehlt es an nichts, wogegen in der Dunkelstadt Hunger und Angst regiert. Lucie konnte von dort fliehen und lebt jetzt ihr scheinbar perfektes Leben an der Seite des Politikersohns Ethan Stryker. Doch eine Revolution bahnt sich ihren Weg in die Lichtstadt.....

Wie ergings mir?

Immer mehr Ravensburger Bücher verirren sich in mein Bücherregal - so auch "Golden Darkness". Das Cover ist ja schon mal was ganz besonderes, denn entfernt man den Schutzumschlag, findet man das Motiv auch auf dem Buchumschlag. Einfach echt toll gemacht und ein kleines Highlight!

Zur Geschichte selbst muss ich sagen, dass mich die Leseprobe damals echt begeistert hat. Eine mutige Heldin in Form von Lucie, ein atemberaubender Politikersohn namens Ethan und der geheimnisvolle Carwyn, der eine Kette von Ereignissen in Gang setzt, dessen Ausmaß zu Beginn noch nicht klar ist.

Doch je mehr und mehr ich versuchte mich in die Geschichte einzufinden, desto weniger konnte es mich leider begeistern. Diese anfängliche Stärke und Spannung schwand für mich immer mehr und entwickelte sich stellenweise sehr langwierig. Einzig Ethan und Carwyn konnten mich immer wieder einwenig aus diesem Loch holen und dem ganzen Spektakel eine gewisse Würze geben. Mit Lucie selbst konnte ich eher weniger anfangen. Ihre Ansichten und Handlungsweisen waren mir zeitweise zu unverständlich. Es war schwierig für mich, weil sich mir nicht wirklich erschlossen hat, wo die Autorin mit Lucies Charakter hinwollte. Teilweise hat sie mich wirklich genervt, weil ich z.b. nicht verstanden habe, wie sie mit Ethan umging. Für mich fehlt ihr wirklich an Tiefe....

Teilweise war es auch leider so, dass ich gewisse Passagen doppelt lesen musste, weil die dort genannten Fakten zur Lichtmagie oder zur Dunkelstadt mich einfach überfahren haben und ich nicht alles richtig einordnen konnte. Das Prinzip dieser zwei Städte und dem ganzen Drumherum sollte ich schon verstanden haben mittlerweile, aber dennoch konnte mich das Buch absolut nicht fangen....

Aber Leute, das letzte Kapitel war wirklich genial und so emotional und toll, dass ich mich gefragt habe, warum der Rest des Buches nicht so ist! Anfang und Ende sind wirklich sehr stark, jedoch hat es beim Rest für mich sehr an der Umsetzung gehapert. Man hätte mehr daraus machen können....leider.....

Golden Darkness. Stadt aus Licht & Schatten - Sarah Rees Brennan
Golden Darkness. Stadt aus Licht & Schatten
von Sarah Rees Brennan
(71)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,99

Tastyyyyyyy

Angel1607 aus Peisching , am 16.05.2019

Worum gehts?
Wer kennt sie nicht? Die berühmten Tasty-Videos, die Appetit und Lust auf spezielle und einfache Gerichte machen? Diesmal testeten wir das neue Tasty-Kochbuch, welches 160 Rezepte enthält und viele Küchen-Hacks und einfache Schritt-für-Schritt Anleitungen.

Wie ergings uns?
Es war gar nicht so einfach aus dieser Vielfalt von verschiedensten Rezepten das Richtige rauszusuchen. Immerhin ist einfach für jeden Geschmack etwas dabei. Angefangen von Kleinigkeiten für Zwischendurch bis hin zu spezielleren und aufwendigeren Meeresfrüchten-Rezepten usw.

Aber wir entschieden uns für die „Praktische Pfannenpizza“. Die Zutaten waren eher einfacherer Natur und befanden sich zufälligerweise alle in unserem Repertoire. Somit haben wir nicht lange gefackelt und begonnen alles zusammenzumischen.

Die Anleitung und Zubereitung des Teiges überließ ich meinem Sohn, der mit seinen fast 10 Jahren ein begeisterter Koch ist (wenn er noch alles essen würde, was er kocht, wäre es super – hihi). Der Test des Buches begann somit gleich beim Lesen der Anleitung und wir können wirklich sagen, dass der Text einfach und leicht verständlich geschrieben war und es auch Laien ermöglicht, das Rezept ohne große Probleme auszuführen.

Binnen kurzer Zeit war der Teig fertig und durfte ruhen, während wir die Zutaten für den Belag zusammensuchten und vorbereiteten. Außerdem begannen wir die Tomatensauce für den Teig zusammenzurühren und zu verfeinern. Hier sind den Fantasien keine Grenzen gesetzt.

Nach einer Stunde Ruhepause für den Teil konnte endlich das Finish gemacht werden und die belegte Pizza in den Ofen wandern. Die gewünschte Bräune ist natürlich frei wählbar. Wir haben uns für ein Mittelmaß entschieden und saßen kurz darauf gespannt vor unserem fertigen Werk. Der Geschmack konnte sich wirklich sehen lassen und hat sogar meinen kleinen Feinschmecker überzeugt. Und das ist ein Kriterium, welches mir wirklich wichtig ist. Rezepte in ein Buch schreiben kann jeder, aber es muss für uns auch schmecken.

Wenn wir jetzt das Buch betrachten, kann man wirklich sagen, dass die Rezepte einfach gehalten sind und auch für den Durchschnittskoch geeignet sind. Man wird wirklich gut angeleitet und was uns persönlich wirklich gut gefällt ist, dass wirklich eine breite Palette an Rezepten angeboten wird. Außerdem sind viele Bilder dabei, die das ganze Buch auflockern und einem richtig Appetit aufs Nachkochen machen!

Gesundheits- und Abnehmfreaks sollten aber lieber die Finger von dem Buch lassen, weil diese Zielgruppe eher nicht fündig wird, aber für den Rest würde sich der Blick in dieses Buch auf jeden Fall lohnen! Demnächst werden wir das Parmesan-Hühnchen sowie den Pizzaring für 8 Personen ausprobieren. Sind schon sehr gespannt drauf und vielleicht werden wir das ein oder andere Foto auf Instagram&Co zeigen! Lasst euch überraschen!

Ultimativ Tasty - Tasty
Ultimativ Tasty
von Tasty
(6)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00

Regt die Fantasie an!!!!

Angel1607 aus Peisching , am 10.05.2019

Worum gehts?

Eigentlich sagt der Titel schon alles: Roboter bauen mit LEGO-Steinen! Von ganz leicht bis etwas anspruchsvoller!

Wie ergings mir?

Als leidenschaftliche Lego-Baumeister hat uns besonders dieses Buch interessiert. Es gibt aus dieser Reihe noch andere Titel wie z.b. „Fantastische Wesen“, „Tiere“ oder „Gebäude“…etc. Doch für uns sollte es das Roboter-Buch sein.

Erstmal ist der Aufbau sehr schön und übersichtlich gemacht. Man hat eine kurze Erklärung sowohl zum Buch selbst als auch zu jedem einzelnen Roboter. Auch konnten wir eigentlich sagen, dass jeder Roboter für sich speziell und ansprechend war. So viel uns die Entscheidung nicht einfach, welcher denn für unsere Rezension herhalten sollte, aber schließlich entschieden wir uns einstimmig für „Flyte“. Flyte möchte gern der schnellste fliegende Roboter der Welt sein und sieht auch wie ein Vogel aus!

Die Suche nach den benötigten Teilen war etwas mühsamer bei unserer Fülle an Legosteinen, aber bald hatten wir alles zusammen. Auch tat es dem ganzen keinen Abbruch, dass wir farblich nicht komplett übereinstimmten!

Die Anleitung war toll gemacht und auch die ID-Nummern unter den Teilen haben den Vorteil, dass man im Internet nachsehen kann, bei welchen Sets z.b. dieses oder jenes Teil zu finden wäre. Die Roboter sind jeder für sich farbenfroh und speziell und animieren die Kinder zu neuen Ideen. Flyte erhielt bei uns sofort auch ein eigenes Haus, in dem er sich erholen konnte und welches zufällig einem Vogelhaus sehr ähnlich sah!

Alles in allem kann man sagen, dass dieses Anleitungsbuch für die Zielgruppe ein schöner Zeitvertreib ist und mit seinen Farben und seinem Aufbau auf ganzer Linie überzeugt. Dennoch würde ich es wenn dann eher dem unteren Teil der Zielgruppe empfehlen (6-7 Jahre), da es für ältere Kids, die viel Lego bauen eher keine Herausforderung mehr darstellt und eher uninteressant sein könnte. Kommt aber eben auch auf die Entwicklung und das Interesse des Kindes an!

Roboter - Kevin Hall
Roboter
von Kevin Hall
(1)
Buch (Taschenbuch)
7,99

Leider anders als erwartet!!!!

Angel1607 aus Peisching , am 08.05.2019

Worum gehts?

Jasmine und Elliott – vom Schicksal entzweit sehen sie sich nach Jahren der Trennung wieder. Jedoch sind sie nicht mehr die Menschen, die sie einmal waren, denn das Leben hat hart zugeschlagen. Werden sie alle Hindernisse überwinden und wieder einen Weg zueinander finden?

Wie ergings mir?

Wie habe ich mich damals gefreut, als ich gehört habe, dass es wieder ein neues Buch von Brittainy geben wird. Ich durfte sie ja damals auf der FBM 2018 kennenlernen und sie war wirklich ein so total lieber Mensch und hat einem wirklich das Gefühl gegeben – trotz ihres großen Erfolgs – auf gleicher Ebene zu stehen! Ich war wirklich fasziniert und begeistert!

Somit wanderte auch das neueste Buch auf meine Wunsch- und Leseliste! Der Start in die Geschichte war ganz gut. Man lernte sowohl Jasmine als auch Eli kennen. Zwei Teenager, jeder für sich mit anderen Problemen behaftet, werden durch das Schicksal zusammengeführt werden. Obwohl sie von Grund auf verschieden sind, haben sie doch viel gemeinsam und die ersten zarten Gefühle erwachen. Vorallem die Musik ist etwas, was sie tief verbindet. Doch wo das Leben sie zusammengeführt, schlägt das Schicksal kurz darauf zu und entfernt sie kilometerweit voneinander. Und dann steht Eli der schwerste Moment in seinem Leben bevor und Jasmine ist nicht da um ihn aufzufangen. Diesen Moment hat die Autorin unheimlich emotional geschrieben. Der innere Bruch, den Elliott durchlebt und welcher ihn von Grund auf verändert ging mir bis ans Herz. Nichts wollte man zu diesem Zeitpunkt mehr als die Zeit zurückzudrehen und alles zu ändern. Doch das war nicht mehr möglich. Und dann sehen sie sich nach Jahren Trennung wieder…..

Für mich ist Elliott der Charakter in dem Buch, der es eigentlich herausgerissen hat. Mit Jasmine muss ich ehrlich zugeben, wurde ich nicht warm. Obwohl sie ein sehr emotionaler und gefühlvoller Mensch zu sein schien, ging sie mir einfach nicht ans Herz bzw. konnte ich ihre Reaktionen teilweise nicht wirklich nachvollziehen. Was bei Elliott von Beginn an anders war. Seine Kapitel mochte ich gern, auch wenn auch bei ihm noch mehr Potential dagewesen wäre. Irgendwie konnte ich diesen Sprung ins „Erwachsenenleben“ bei den Beiden nicht wirklich verarbeiten. Für mich waren sie bis zum Ende hin noch immer sechzehn….

Zusammenfassend muss ich sagen, dass das Buch zwar viel Potential hat, aber diesmal leider nicht ausgeschöpft wurde. Für mich war es Elliott, der absolut authentisch rüberkam und mit den ich einfach gern haben musste, wogegen bei Jasmine für mich einfach etwas gefehlt hatte. Vielleicht bin ich durch die anderen Bücher von Brittainy C. Cherry einfach mit zu hohen Erwartungen rangegangen – keine Ahnung. Auf jeden Fall kann ich leider diese Begeisterung, die andere versprühen, nicht teilen.

Wenn Donner und Licht sich berühren - Brittainy C. Cherry
Wenn Donner und Licht sich berühren
von Brittainy C. Cherry
(66)
Buch (Paperback)
12,90

<3 Einfach toll <3

Angel1607 aus Peisching , am 02.05.2019

Worum gehts?


Der schreckliche Kampf gegen Hybern ist vorüber und unsere Helden lecken ihr Wunden. Der Wiederaufbau ist in vollem Gange und auch Feyre, Rhys, Cassian & Co versuchen ihr Leben wieder in geordnete Bahnen zu lenken. Ob ihnen das gelingen wird?



Wie ergings mir?


Ich finde es gut, wenn eine Reihe seiner optischen Linie treu bleibt und es keine gravierenden Änderungen gibt. So wie bei dieser Reihe. Diesmal steht die Farbe Schwarz im Vordergrund, welche perfekt für den Hof der Nacht passt - meiner Meinung nach. Außerdem bringt es dem Buch eine ganz eigene tolle Ausstrahlung!

Zur Geschichte selbst muss ich vorweg sagen, dass ich ohne große Erwartungen rangegangen bin. Die Stimmen, die ich vor dem Lesen gehört hatte, waren eher negativer Natur und somit hab ich gar nicht groß ein Spektakel erwartet. Und ich denke, das war auch gut so! Denn ich sage euch hier gleich, dass ihr es nicht als wirklichen Band 4 ansehen solltet, sondern eher als eine Art Zwischengeschichte bzw. Randgeschichte. So wie es von Disneys "Die Schöne und das Biest" den Film "Die Schöne und das Biest: Weihnachtszauber" gibt, so kam mir auch dieses Buch vor. Man befindet sich in der Zeit nach dem großen Kampf aus Band 3, aber die Geschichte entwickelt sich nicht wirklich gravierend. Man hört mit welchen Problemen unsere Helden kämpfen. Sowohl aus der Sicht von Rhys und Feyre als auch von anderen wie z.b. Cassian. Was mir persönlich unheimlich gut gefallen hat, weil man die anderen noch ein Stück mehr kennen- und lieben lernt und sich die Geschichte noch ein Stück mehr entwickelt, da sie sich nicht nur auf eine oder maximal zwei Sichtweisen konzentriert sondern das Spektrum erweitert wird. Ich mag sowas ganz gern, wenn andere Charaktere auch ihre "Chance" bekommen und trotzdem noch genug Raum für Eigeninterpretation bleibt! Leider schaffen das nicht immer alle....

Also für mich war dieser Band toll zu lesen, weil er eine gewisse Leichtigkeit mitbrachte. Sozusagen: Die Welt der Faye einmal anders - ohne Tod und Kampf. Für mich persönlich absolut toll, aber auf jeden Fall Geschmackssache. Für jene, die wirklich einen vierten Band erwarten bzw. erwartet haben, eher wahrscheinlich eine Enttäuschung, für mich absolut nicht. Ich mochte es sehr gern. Es hatte wirklich Charme und Witz und überzeugte mich auf ganzer Linie. Vorallem der Vorgeschmack am Ende, wie es mit der Reihe weitergehen wird.....

Für mich also eine absolute Leseempfehlung mit dem einfachen Hinweis: Erwartet euch nicht zuviel! Lasst euch darauf ein und genießt es ohne groß einen Kampf oder einen Showdown zu erwarten. Aber auf jeden Fall bleibt es weiterhin spannend....

Das Reich der sieben Höfe 4 - Frost und Mondlicht - Sarah J. Maas
Das Reich der sieben Höfe 4 - Frost und Mondlicht
von Sarah J. Maas
(53)
Buch (gebundene Ausgabe)
17,95

Hat mich wieder begeistert!

Angel1607 aus Peisching , am 26.04.2019

Worum gehts?

Der Kampf ist noch nicht vorbei! Nach und nach schlagen neue und stärkere Elementare in Skye auf und bedrohen das Leben von Ava & Co. Zu allem Überfluss verliert Ava selbst auch noch mehr und mehr die Kontrolle über ihre eigene Macht und droht sich selbst und Menschen, die ihr nahe steht, zu verletzen. Der Clan stuft sie als Bedrohung ein und ein Wettlauf mit der Zeit und um ihr Leben beginnt und einmal mehr stellt sich die Frage: Wer ist Freund und wer ist Feind?

Wie ergings mir?

Sehnsüchtig hab ich auf den zweiten Band gewartet, war doch der Erste schon genial und spannend, lagen meine Hoffnungen auf dem Folgeband. Doch wurden meine Erwartungen erfüllt?

Zuerst zum Cover: Optisch passt es perfekt zum ersten Buch und ich finde, dass es unheimlich gut mit der Geschichte selbst harmoniert, da das Wasser als Element groß im Vordergrund steht.

Ava kämpft gleich zu Beginn mit vielen verschiedenen Dingen. Einerseits versucht sie ihre Trauer noch immer zu bewältigen, die Briannas Tod in ihr ausgelöst hat. Wie soll sie ohne ihre beste Freundin in dieser Welt bestehen? Und das habe auch ich mich gefragt. Denn war Brianna doch irgendwo eine Art Fels in der Brandung. Man hofft da auch irgendwo auf Lance, dass der ihr die nötige Stärke und Kraft geben kann um die Wandlung zum Elementar aufzuhalten – das andere Problem, mit dem Ava stark zu kämpfen hat.

Außerdem erscheint ein neuer Charakter auf der Bildfläche, der vielleicht einmal diese Lücke, die Brianna hinterlassen hat, füllen kann, wenn man ihr denn nur trauen könnte….. Denn das fällt mir in diesem Teil sichtlich schwer: Zu erkennen, wer Freund und wer Feind ist. Werden diese klar getrennten Linien doch mehr und mehr verwischt und sowas finde ich – ganz ehrlich – unheimlich genial. Ich mag es, wenn ich mir nicht sicher sein kann, wer wirklich auf „meiner“ Seite steht und wer nicht! Es gibt der ganzen Geschichte einen zusätzlichen Spannungsbogen und bringt einen dazu, sich gänzlich hineinfallen zu lassen. Ich konnte das Buch wirklich nicht weglegen bis ich es komplett durch hatte. Und sowas passiert mir leider viel zu selten….

Für mich hat der zweite Band wirklich alles, was er braucht. Geheimnisse werden geschaffen und aufgedeckt, teilweise dadurch neue Wege und Wandlungsmöglichkeiten der Geschichte aufgezeigt. Klar, es ist noch Luft nach oben für die dritten Band übrig, aber mich hat der zweite Band absolut überzeugt. Es fehlt für mich weder an Spannung noch an Humor, aber auch sind genug gefühlvolle Momente eingewoben, die uns die Protas noch näher bringen und sie noch menschlicher und authentischer erscheinen lassen! Ich kann es absolut empfehlen!

Sturmtochter, Band 2: Für immer verloren - Bianca Iosivoni
Sturmtochter, Band 2: Für immer verloren
von Bianca Iosivoni
(26)
Buch (Taschenbuch)
14,99

 
zurück