Warenkorb
 

Bewerter

Zwinkerlings Bibliothek

Gesamte Bewertungen 8 (ansehen)


Über mich:
Alle Rezensionen sind auch auf meinem Blog Zwinkerlings Bibliothek nachlesebar. http://zwinkerlingsbibliothek.de/

Meine Bewertungen



Ein grandioser mit Leichtigkeit geschriebenes Buch, das motiviert und an die positive Einstellung im Leben appelliert.

Zwinkerlings Bibliothek , am 29.05.2017

Wie erwartet war das Buch grandios. Genau wie bei den anderen Büchern von Petra Hülsmann war ich ruck zuck durch. Der Roman lässt sich durch die Art und Weise des Schreibstils und die tolle Handlung sehr flüssig lesen. Dieses Mal war es jedoch weitaus mehr als ein lustiger Unterhaltungsroman. Denn es sprach das ernste Thema Krebs an. Und trotz der realistischen Darstellung der Krankheit und das Aufzeigen der Herausforderungen, las sich das Buch im Ganzen sehr positiv und sprühte vor Optimismus. Natürlich gab es auch Szenen die mich sauer machten und Szenen in denen ich Tränen in den Augen hatte, aber ich musste auch recht viel Lachen. In der Gesamtbetrachtung macht das Buch Mut und zeigt, dass es oft auch an der Einstellung liegt, ob man Erfolg hat oder nicht.


Ich finde Petra Hülsmann hat eine ganz eigene Art zu schreiben. Wenn ich ihre Bücher lese, weiß ich, dass mich schöne Lesestunden erwarten. Mir gefällt einfach die Leichtigkeit, die sie ihren Büchern mitgibt.

Das Leben fällt, wohin es will - Petra Hülsmann
Das Leben fällt, wohin es will
von Petra Hülsmann
(144)
Buch (Taschenbuch)
10,00

Zwei tolle Kurzkrimis die Spaß machen.

Zwinkerlings Bibliothek , am 20.04.2017

Das Hörbuch beinhaltet zwei Kurzkrimi-Folgen aus der Reihe "Landluft kann Tödlich sein". Gesprochen wurden sie jedes Mal von Sabina Godec. Auch die Hauptcharaktere, das Ermittler Duo Sarah und Jack, waren in beiden Folgen dabei und versuchten gemeinsam die beiden Fälle aufzuklären.

Mord an der Themse
Die erste Folge gefiel mir gut. Hier gab es richtig etwas zu raten. Obwohl ich von vornherein einen Verdacht hatte, ging mein Verdacht zwar in die richtige Richtung, jedoch lag ich mit meinem Täter etwas daneben. Dennoch war der Täter für mich nicht ganz überraschend. Zumindest hätte ich mir ein anderes Motiv des Täters gewünscht.
Mir hat es Spaß gemacht den ersten Teil zu hören, auch wenn es hätte noch ein klein wenig spannender sein können.

In der ersten Folge konnte ich darüber hinaus ja Jack und Sarah kennenlernen.

Das Geheimnis von Mogdon Manor
In der zweiten Folge waren mir die beiden Figuren Jack und Sarah dann schon bekannt, was mir sehr gut gefiel. Das "wiedertreffen" von Personen ist ja auch das schöne an Serien und Folgen.
Der zweite Fall war fast ein bisschen spannender, als der erste. Hier lag ich mit meiner Einschätzung was den Täter anging daneben. Allerdings enttäuschte mich das Ende etwas, obwohl es andererseits auch eine Überraschung war.

Ein paar Fragen blieben leider offen, wobei ich vermute, dass sie in den anderen Folgen beantwortet werden. So wie ich das recherchieren konnte, gibt es von "Landluft kann tödlich sein" 24 Bücher, weshalb ich davon ausgehe, dass es 24 Folgen geben wird.

Die beiden Hörbücher sind in der Erzählperspektive gesprochen, was zu den Kurzkrimis wirklich sehr gut passt. Durch die detaillierte und symbolische Sprache, die viele Vergleiche nutzt, konnte ich mir die Landschaft, den düsteren, im Nebel liegenden Fluss und den ländlichen Flair der Kleinstadt richtig gut vorstellen.

Cherringham - Folge 1 & 2 - Matthew Costello, Neil Richards
Cherringham - Folge 1 & 2
von Matthew Costello
(13)
Hörbuch (CD)
9,99 bisher 11,99

Eine witzige Liebesgeschichte mit Spannung

Zwinkerlings Bibliothek , am 18.03.2017

Der Roman begann mit einer Szene in der Gegenwart und sprang dann zurück in die Vergangenheit, woraufhin sich die Geschichte im ersten Drittel des Buches bis zum Zeitpunkt der Eingangsszene entwickelte. Ab dem zweiten Drittel des Buches ging die Erzählung der Geschichte weiter. Dabei wechselten sich die Perspektiven ab. Mal erfuhr der Leser die Gedanken und die Geschichte aus Sicht von Sarah und mal aus der Sicht von Lars. Das war wirklich sehr witzig, weil man dabei die selbstverschuldeten Missverständnisse der beiden mitverfolgen konnte und es immer wieder diese "Ich-würde-dich-am-Liebsten-schütteln-Momente" oder "Sag-doch-endlich-die-Wahrheit-Momente" gab. Gleichzeitig gab es Lilly, die kleine Tochter von Sarah, die einfach alles sagte, was ihr in den Sinn kam. Also auch Fragen stellte, die ein Erwachsener nie so offen stellen würde, und die man nie so wirklich beantworten kann, ohne der anderen Person Hoffnung zu machen oder sie zu verletzen. Das zeigte mir mal wieder wie Erwachsene ihre Worte abwägen und wie gewählt, aber auch missverständlich sie sich ausdrücken. Lilly war eigentlich meine kleine Heldin der Geschichte. Sie ist mir während des Romans wirklich ans Herz gewachsen.

Durch die eigentliche Haupthandlung - der Fall - hatte die Geschichte genau die richtige Spannung die sie brauchte. Und sie wurde nie zu spannend. Wer also ein Schisser ist wie ich, und nach Krimis oder spannendes Stories erst einmal eine Liebesgeschichte braucht, bevor sie wieder alleine ins Bett gehen kann, ist mit dieser Geschichte gut bedient :-D.
Aber im Grunde ist es ja kein Krimi, sondern eine witzige Liebesgeschichte mit Spannung.

Die gesamte Rezension könnt ihr auf unserem Blog Zwinkerlings Bibliothek nachlesen

Der Agent, meine Tochter & Ich - Jana Herbst
Der Agent, meine Tochter & Ich
von Jana Herbst
(5)
eBook
4,99

Ein Buch, in das ich schnell eintauchen konnte

Zwinkerlings Bibliothek , am 08.03.2017

ch fand den Roman wirklich schön. Denn in der Geschichte ging es um Themen und Ereignisse, die wir als Leser gut nachempfinden können. Vor allem das Gefühl an einen Ort zurückzukehren, an dem wie viel erlebt haben, unsere Kindheit verbrachten oder einen Jungen kennenlernten, können wir sicher alle nachempfinden. Ist es ein Ort, an dem schlimme Dinge geschehen sind, erst recht. Und hat nicht jeder Leser auch sein persönliches Päckchen Ballast aus der Vergangenheit zu tragen, an das man sich sofort erinnert, wenn man über das Thema Heimat, Schulzeit oder Vergangenheit nachdenkt?

Und genau deshalb fiel es mir so leicht mich in Grace und in die Geschichte hineinzuversetzen. Ich konnte mir den Ort und die Leute durch die Art und Weise der Beschreibung hervorragend vorstellen und mochte die Menschen in diesem Ort. Eine Kleinstadt in der man sich kennt, wenn man im gleichen Alter ist, in der man die Eltern seiner Schulkameraden kannte und einen größeren Bekanntenkreis hat. Ein Ort, in dem aber auch alle deine Geschichte kennen.

Und nun kehrt man an diesen Ort zurück, freut sich die Menschen wiederzusehen, hat aber auch Angst mit der Vergangenheit konfrontiert zu werden und trifft auch noch seine Jugendliebe wieder. Und dann sind schließlich auch die ganzen ungesagten Dinge, die zwischen einem selbst und den Eltern in der Luft schweben.

Und obwohl sich meine Beschreibung jetzt wahrscheinlich sehr gedrückt anhört, war der Roman gar nicht so traurig. Im Gegenteil. Eigentlich war er vorrangig unterhaltsam mit einer Portion Ironie. Natürlich gab es auch Szenen die traurig waren, aber die gehören ja zu einem guten Buch dieser Art dazu.

Mir gefiel vor allen Dingen die Liebesgeschichte, in der Grace nicht nur ihren Jugendschwarm wiedertraf, sondern auch einen anderen netten Typen kennenlernte.


Ich glaube mir hätte das Buch nicht so gut gefallen, wenn ich es gelesen hätte.
Ich bin mir sicher, dass Elena Wilms dem Buch noch mal ganz einen ganz anderen Schwung mitgegeben hat.
Ich jedenfalls freute mich schon auf die Autofahrten und regte mich in dieser Zeit auch nicht über den lästigen Stau auf der Autobahn auf.

Die ganze, ausführliche Rezi könnt ihr auch auf meinem Blog "Zwinkerlings Bibliothek" nachlesen

Der Sommer der Sternschnuppen - Mary Simses
Der Sommer der Sternschnuppen
von Mary Simses
(19)
Hörbuch-Download (MP3)
9,95

Meine diesjährige Überraschung! Ist ein ganz besonders Buch

Zwinkerlings Bibliothek , am 17.07.2016

Cover & Titel:
Das Cover ist richtig klasse! Es macht Lust auf Urlaub und auf den Sommer. Es sieht aus, als befände man sich im Traumurlaub auf einer Insel am Strand. Damit greift das Cover eine Szene zum Ende des Buches auf.
Auch der Titel passt gut zum Inhalt des Buches. Das Cover hat mich dazu bewegt, dass Buch zu lesen.

Meine Erwartungen:
Ich habe noch nie ein Buch auf dem Harper Collings Verlag gelesen und kenne auch noch keine Bücher von Paige Toon. Daher war ich vorsichtig und hatte nicht all zu große Erwartungen an das Buch. Ich wusste nicht, ob es mir gefallen würde. Denn ich hatte keine Lust darauf eine Geschichte zu lesen, in der ein junges Mädchen in die Glamourwelt eintaucht und dann völlig abhebt.

Meine Meinung zum Buch:
Das Buch war für mich eines der größten Überraschungen in diesem Jahr. Es hat mich schlichtweg umgehauen. Es ist der erste Teil einer Reihe bestehend aus zwei? Büchern. Das zweite Band erscheint allerdings erst im Dezember. Wie ich die Zeit bis dahin aushalten soll, weiß ich allerdings nicht. Denn ich war mitten in der Geschichte drin und freute mich auf das was kommt, als da auf einem "Danksagung" stand! Ich konnte es einfach nicht glauben. Es war unbegreiflich wie man an dieser Stelle das Buch hatte enden lassen können! Ich wollte doch die Reaktionen der Freunde sehen und wissen, wie sie nun weiterlebt. Es war einfach unfassbar! Und nun muss ich bis Dezember! warten, bis ich erfahren kann wie es weitergeht. Das geht einfach nicht. Das ist wirklich grausam! Warum kann es nicht schon nächsten Monat oder so erscheinen.
Das Buch ist richtig schön geschrieben. Es liest sich flüssig und ist unglaublich fesselnd. Es wird nicht lange gekleckert, sondern von Beginn an geklotzt. Ich glaube das Geheimnis des Romans ist, dass es so realistisch ist. Ich konnte mir genau vorstellen, wie sich der Stiefvater Stu mit Jessie streitet oder wie sie nach LA fliegt, um ihren leiblichen Vater kennenzulernen. Es zeigt, wie schwer es für ein 15-jähriges Mädchen ist, ihre Mutter zu verlieren. Ich mein sie ist ja in der Pubertät. Aber es zeigt auch, dass es für einen Stiefvater nicht einfach ist, den Verlust seiner geliebten Frau zu verkraften und gleichzeitig für die Tochter stark zu sein.
In der Geschichte wird auch deutlich wie unterschiedlich die zwei Welten sind und, dass eben nicht alles Gold ist was glänzt.
Man kann gut herauslesen wie wichtig es ist Familie und wirklich gute Freunde zu haben, die einen in schweren Zeiten zur Seiten stehen, sich aber auch in tollen Momenten mit einen freuen. Die, die wissen was ein Umstand einem bedeutet und es einschätzen können, wie wichtig diese Tatsache für einen selbst ist.
Das Buch hatte aber nicht nur fesselnde und schöne Momente. Es gab auch Szenen die mich sehr traurig gemacht haben. Teilweise war es sogar so, dass ich selbst erst einmal mit dem Verlauf der Geschichte "klar kommen musste". Ich konnte mich unglaublich gut in Jessie hineinversetzen.
Für mich ist das Buch etwas ganz besonders! Ich finde es perfekt für Jugendliche, aber es macht mir als "Erwachsene (28)" auch riesen Spaß es zu lesen.

Das verrückte Leben der Jessie Jefferson / Jessie Jefferson Bd. 1 - Paige Toon
Das verrückte Leben der Jessie Jefferson / Jessie Jefferson Bd. 1
von Paige Toon
(17)
Buch (Taschenbuch)
14,99

Ein bisschen wie Fifty Shades of Grey

Zwinkerlings Bibliothek , am 10.07.2016

Cover & Titel:
Das Cover ist toll! Ich glaube das Ornament könnte ein Teil des königlichen Wappens darstellen. Die Kombination aus dem Silber und dem Petrol finde ich sehr gelungen. Meiner Meinung nach sieht es sehr edel aus und daher passend zum Titel.
Allerdings ist es schade, dass sich das Cover schnell abnutzt und man wirklich jeden kleinsten Kratzer sieht. So muss man beim Lesen noch vorsichtiger sein.

Meine Erwartungen:
Ich habe einen Erotikroman erwartet der in Richtung After Passion oder Fifty Shades of Grey geht. Ich hoffte nur, dass es nicht dieselben Wortlaute sind wie: "Ohhh Clara, was hast du nur mit mir gemacht"/"Was stellst du mit mir an" und so sind. Da dies nämlich zu oft vorkommt, nervt es mich sc schnell und ich werde dann keine Lust mehr auf das Buch haben.

Meine Meinung zum Buch:
Ja, es ist ein Buch in die Richtung Fifty Shades of Grey. Hier würde ich auch eine Altersfreigabe von 16 oder gar 18 Jahren vergeben. Ich hätte nicht damit gerechnet, dass soo viele Details beschrieben werden.
Aber es ist auch ein Buch voll Neid und Geheimnissen und ich könnte mir vorstellen, in den nächsten Teilen, auch Intrigen. Aber irgendwie ist es ja klar, dass wenn man als "unschuldiges normales Mädchen" einen begehrten und in der Öffentlichkeit stehenden Typen angelt, auch immer jemenden gibt, der sich zwischen einen stellen möchte. So auch hier. Aber was ich dem Buch wirklich zu Gute kommen lassen muss, Clara ist keine Jungfrau mehr, ist selbstbewusst und auch kein so behütet aufgewachsenes Mädchen. Denn ihre Eltern haben Geld und suchen schon mal die Öffentlichkeit. Schließlich ging Clara auch auf eine Elitäre Uni. Und ihre beste Freundin hat auch einen Freund, der in den elitären Kreisen verkehrt. Und nein, Prinz Alexander muss sie nicht einkleiden. Sie kauft sich ihre Kleider für den Aufenthalt im Königshaus und den Bällen selbst ;-).
Ich glaube viele Parallelen muss man dem Genre geschuldet betrachten. Wenn ich einen Liebesroman lese, ist es oft das gleiche Schema. Und ein Erotikroman, vermischt mit einem Liebesroman, folgt halt auch einem bestimmten Muster. Und sind wir mal ehrlich. Würden wir ein Buch so feiern wie FSoG wenn der Typ nicht dominant und "herrisch" wäre und die Frau seinen Regeln lenken würde? Außerdem finden wir es doch sexy wenn ein wir den Beschützerinstinkt eines Mannes wecken. Daher sind auch dies wichtige Punkt in diesem Roman. Nur wird hier das "herrische" und dominante etwas anders dargestellt. Zum Beispiel durch das Auftreten und die Erscheinung. Und ja, auch dieses Buch nutzt einen "kaputten" Typen. Doch das was nervend werden könnte, hat sich zum Glück schnell erledigt und wurde auch in einer anderen Weise gelöst, als in FSoG oder Fire after dark. Hier hat halt auch das Mädel mal ihre Geheimnisse, die in der Presse breitgetreten werden. Ich bin gespannt was noch kommt und welche Parallelen noch eine Rolle spiele.
Ein Unterschied zu den anderen Romanen ist, dass hier auch die Familie eine große Rolle spielt und diese viel Einfluss auf die Beziehung oder Nichtbeziehung hat. Denn natürlich ist es in einem Könighaus von Bedeutung, welches Stand die Frau des Nachfolgers hat. Und da finde ich den Charakter von Clara gut, denn im Grunde lässt sie sich nichts gefallen und teilt, selbst gegen den König und der Königin, ganz schöne Spitzen aus. Dies ist wirklich amüsant zu lesen.
Insgesamt ist das Buch sehr fesselnd zu lesen. Es war leidenschaftlich und auf seine eigene Art spannend.
Einen Bewertungspunkt muss ich bei diesem Buch jedoch abziehen. Denn es gab eine Szene die soooo unrealistisch und auch ein bisschen schwachsinnig war, dass ich mich wirklich darüber ärgere und sie nicht durchgehen lasse. Die Reiter unter uns, wissen sicher welche Szene ich meine ;-).

Kleiner Hinweis noch: Das Ende ist sooo abrupt, dass es besser wäre den zweiten Teil direkt zu Hause zu haben :-).

Fazit: Wer Fify Shades of Grey mag wird auch die Royal Sage mögen, nur gibt es bei der Art von Büchern halt einige Parallelen. Mir hat es trotzdem Spaß gemacht.

Royal Passion / Die Royals Saga Bd.1 - Geneva Lee
Royal Passion / Die Royals Saga Bd.1
von Geneva Lee
(111)
eBook
2,99 bisher 9,99

Glück ist, wenn man dieses Buch liest!

Zwinkerlings Bibliothek , am 19.06.2016

Meine Erwartungen:
Ich erwartete, vor allem nachdem ich die Leseprobe gelesen habe, ein Roman, welches mir das gleiche Lesevergnügen schenkt, wie die ersten beiden Bücher. Ich hoffte, dass auch "Glück ist, wenn man trotzdem liebt" wieder ein Jahreshighlight werden würde.

Meine Meinung zum Buch:
Ich liebe die Bücher von Petra Hülsmann einfach! Sie hat es wieder geschafft. Ich habe herzhaft gelacht und geweint. Ich finde kaum die richtigen Worte, um euch zu sagen, wie gut mir dieses Buch gefallen hat. Seit einer halben Stunde schreibe ich etwas und lösche es wieder, weil es dem, was ich euch sagen wollte, nicht gerecht wird. Es ist ein lustiges, aber auch ernsthaftes Buch mit dem typischen "Petra-Hülsmann-Humor", den ich so liebe. Die Art wie sie die Bücher schreibt, mit so viel Leichtigkeit, Sympathie aber auch Lebensweisheiten, ist jedes Mal eine Freude. Ich hatte das ganze Buch über ein Lächeln auf dem Gesicht, habe gebangt und auch geweint. Die Erkenntnis, die Petra Hülsmann dem Leser vermutlich mit dieser Geschichte auf dem Weg geben möchte, wurde mir erst am Ende klar und einiges auch erst, als ich näher darüber nachdachte. Nicht nur, dass sie mit dem Roman "Glück ist, wenn man trotzdem liebt", zeigt, dass ein Traummann nur mit einer rosa roten Brille existiert und oft der Mann zum Traummann wird, dem man am wenigsten rechnet, hebt sie auch noch mal hervor, wie wichtig Familie und Freunde sind und das die kleinen Momente im Leben die größte Bedeutung haben.
Mir gefiel es, dass Petra Hülsmann den Beruf des Kochs und der Floristin so in den Vordergrund stellte. Ich denke es sind zwei wunderschöne Berufe, die in der heutigen Zeit zu wenig Beachtung geschenkt bekommen und den Menschen doch so viel geben.

Achja, und Knut ist wieder dabei und spielt in dem Roman sogar eine recht große Rolle. In einer Szene nimmt Knut dann sogar Bezug auf Lena und Caro aus Band 1 und 2. In dem Moment war es, als gäbe es die Figuren wirklich. Das machte es irgendwie real.

Oft muss ich lange überlegen, welches Zitat ich in der Rezension mit aufnehmen kann. Es soll ja nicht zu viel preisgeben, aber dem Charakter des Buches gerecht werden. Doch bei "Glück ist, wenn man trotzdem liebt" gibt es diese Zitate fast auf jeder Seite, sodass es mir dieses Mal schwer viel, mich zu entscheiden. Und so habe ich dieses Mal zwei Zitate. Ich wollte mich einfach zwischen diesen beiden Zitaten nicht entscheiden.

Die gesamte Rezension könnt ihr auf meinem Blog Zwinkerlings Bibliothek nachlesen.

Glück ist, wenn man trotzdem liebt - Petra Hülsmann
Glück ist, wenn man trotzdem liebt
von Petra Hülsmann
(108)
Buch (Taschenbuch)
11,00

Die Charaktere in dem Buch und das Gefühl, dass ich beim Lesen hatte, machte es zu einem richtig tollen Jugendbuch

Zwinkerlings Bibliothek , am 27.06.2015

...

Meine Erwartungen
Ich las erst den Klappentext, was ich bei Büchern ja nicht immer mache. Manchmal kaufe ich sie mir auch einfach, weil mir der Titel oder das Cover gut gefällt. Bei eversea habe ich mir den Klappentext jedoch angesehen und wusste so, dass es sich eher um eine Geschichte für Jugendliche handelt. Es war ja auch schon klar, dass ein Mädchen auf ein Schauspieler trifft und sich in ihn verliebt.
Daher hoffte ich, dass das Buch den anderen New Adult / Young Adult Romanen, die ich in letzter Zeit gelesen habe, nicht zu sehr ähnelte.

Meine Meinung zum Buch
Ich bin super in die Geschichte rein gekommen. Ich merkte gar nicht, wie viele Seiten ich in kürzester Zeit las und huschte nur so durch die kurzen Kapitel durch. Es ging mir einfach so von der Hand. Die Geschichte hat eine ganz eigene Spannung. Obwohl zu Anfang gar nicht so viel passiert, wollte ich das Buch nicht aus der Hand legen. Mein Gefühl war, als steigere sich die Geschichte von Leseabschnitt zu Leseabschnitt. Zwischendrin war mir das Buch sogar ein stückweit zu harmonisch, was für solche Geschichten eigentlich recht ungewöhnlich ist. Da aber der Ort, in dem Keri Ann wohnt, sehr friedfertig und harmonisch dargestellt wurde, passte es toll zur Handlung. Vor allem auch deshalb, weil mir die Charaktere alle sehr sympathisch waren. Es war als halte der ganze Ort zusammen und achtete auf die Mitmenschen um sich herum. Besonders Keri Ann war beliebt.

Einige Szenen in dem Buch waren zwar vorhersehbar, dafür geschahen andere Dinge ganz unerwartet. Diese Mischung steigerte meine innere Spannung. Ich wollte wissen, ob meine Vermutung eintreffen würde oder nicht.

Ein Highlight war für mich der Schluss. Denn die Geschichte endete mit einer ganz spannenden Szene, bei der ich das Ende des ersten Teils noch nicht erwartete hatte. Auch deshalb, weil die Seiten des Buches noch nicht "alle" waren. Doch die Restseiten nutze Natasha Boyd, um auch Jacks Sicht eines Ereignisses darzustellen, welches für das Ende und die Fortsetzung von Band Zwei von großer Bedeutung sein könnte. Die Idee fand ich grandios!

Da das Ende recht offen war, lässt es für das zweite Band sehr viel Spielraum, weshalb ich es kaum erwarten kann, zu erfahren wie es weiter geht. Das zweite Band "Eversea – Und die Welt bleibt stehen" erscheint im Übrigen am 03. September 2015. Ich werde es mir sofort kaufen.

Eversea 01- Ein einziger Moment - Natasha Boyd
Eversea 01- Ein einziger Moment
von Natasha Boyd
(59)
Buch (Taschenbuch)
9,99