Persönliche Lese-Tipps für Sie
Meine Filiale

BuchhändlerInnen im Portrait

Meine Lieblingsbuchhändler

Andrea Kowalleck
aus der Thalia-Buchhandlung in Saalfeld

Gesamte Empfehlungen 117 (ansehen)

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.


Alter:
51 Jahre
Lieblingsautoren:
Diana Gabaldon, Joachim Meyerhoff, Benedict Wells
An meinem Beruf gefällt mir:
... jeden Tag Menschen zu begegnen, die Bücher lieben.
Im Beruf seit:
2006

Meine Empfehlungen

Julia Engelmann berührt mich jedesmal wieder aufs Neue...

Andrea Kowalleck aus der Thalia-Buchhandlung in Saalfeld , am 25.09.2020

Ich bin inzwischen ein großer Fan von Julia Engelmann und mit ihrem neuen Buch hat sie mir wieder wundervolle Lesemomente geschenkt. Mit ihren klugen, modernen, sensiblen und wortgewandten Zeilen trifft sie den Leser mitten ins Herz und macht ihn damit glücklich, traurig, nachdenklich und so hoffnungsvoll zugleich. Ein wunderbares Geschenk, nicht nur für junge Leute, sondern auch für alle, die gefühlvolle Gedichte mit Tiefgang mögen.

Keine Ahnung, was für immer ist - Julia Engelmann
Keine Ahnung, was für immer ist
von Julia Engelmann
(6)
Buch (Taschenbuch)
9,00

Mit Leander Lost wird es nie langweilig...

Andrea Kowalleck aus der Thalia-Buchhandlung in Saalfeld , am 23.08.2020

Ich bin inzwischen ein großer Fan der Reihe "Lost in Fuseta" und auch der 4.Fall konnte mich wieder total begeistern. Diesmal hat es der liebenswerte Austauschkommissar aus Deutschland mit einem raffiniert vorgehendem Bombenleger zu tun und bekommt dabei erneut die vollste Unterstützung von seinen sympathischen portugiesischen Kollegen. Spannend, unterhaltsam, flüssig zu lesen, bildhafte Beschreibungen der wunderschönen Algarve und diesmal ist Leander Lost nun auch verliebt..., es lohnt sich wirklich, dieses Buch zu lesen. Hoffentlich lässt der nächste Fall nicht so lange auf sich warten.

Schwarzer August - Gil Ribeiro
Schwarzer August
von Gil Ribeiro
(138)
Buch (Taschenbuch)
16,00

Ein Roman, der zum Nachdenken anregt und Erinnerungen weckt

Andrea Kowalleck aus der Thalia-Buchhandlung in Saalfeld , am 18.08.2020

Eugen Ruge hat einen hervorragenden Roman über die Wendezeit in der DDR am Beispiel einer Familiengeschichte über 4 Generationen geschaffen, authentisch, glaubhaft und sehr gut recherchiert. Das Leben der Familie Umnitzer steht im Mittelpunkt. Jeder erzählt und reflektiert auf seine eigene Weise seine Erinnerungen an Vergangenes, seine Erfahrungen, sein Leben, Wünsche und Hoffnungen, jeder macht seine eigene Sicht auf die Ereignisse der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft deutlich. Mit Witz und Ironie werden die Figuren beschrieben und charakterisiert, so dass der Leser oft herzhaft lachen kann. Ein sehr relistisches Buch über Vergänglichkeit, genauso haben viele die Wende, die Zeit davor und danach in der DDR erlebt.

In Zeiten des abnehmenden Lichts - Eugen Ruge
In Zeiten des abnehmenden Lichts
von Eugen Ruge
(35)
Buch (Taschenbuch)
12,00

Eine emotionale Achterbahn mit Abschieden und Neuanfängen

Andrea Kowalleck aus der Thalia-Buchhandlung in Saalfeld , am 03.08.2020

Dieses Buch beinhaltet neun wunderschöne, aus dem Leben gegriffene Kurzgeschichten über Liebe, Abschied, Enttäuschung und Neubeginn, die zu Herzen gehen und den Leser begeistern werden. Klug, authentisch, sensibel, kurzweilig und spannend erzählt Bernhard Schlink interessante Episoden aus dem Alltag, und jede einzelne hinterlässt einen bleibenden Eindruck.

Abschiedsfarben - Bernhard Schlink
Abschiedsfarben
von Bernhard Schlink
(51)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,00

Treten Sie ein in dieses Haus und lassen Sie sich von seinem Charme bezaubern...

Andrea Kowalleck aus der Thalia-Buchhandlung in Saalfeld , am 27.07.2020

Dramatisch, emotional, klug, feinfühlig, fesselnd und manchmal auch etwas düster und geheimnisvoll erzählt uns Andreas Schäfer auf zwei Zeitebenen die Geschichte eines im Jahre 1909 von einem später zu Weltruhm erlangten Architekten erbauten Landhauses und deren Bewohner. Das Haus zieht den Leser in seinen Bann und es ist wie ein Sog, man kann nicht aufhören zu lesen, bis man endlich fast zum Ende des Buches hin erfährt, was damals dort in dem Gartenzimmer geschah. Interessante Charaktere, beeindruckende Schicksale und ein wunderbar fließender Schreibstil machen dieses Buch zu einem Lesehighlight.

Das Gartenzimmer - Andreas Schäfer
Das Gartenzimmer
von Andreas Schäfer
(32)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00

Auf Leander Lost ist Verlass...

Andrea Kowalleck aus der Thalia-Buchhandlung in Saalfeld , am 07.07.2020

Es war wieder ein totaler Genuss, mit Leander Lost und seinem sympathischen portugiesischen Team für ein paar Lesestunden an die wunderschöne Algarve zu reisen. Zwei Morde müssen aufgeklärt und eine fulminante Drogenlieferung gestoppt werden, und das mit großer Spannung, einer Prise Humor und ganz viel portugiesischem Flair. Ich bin ein Fan von Leander Lost und freue mich schon auf seinen nächsten Fall.

Weiße Fracht - Gil Ribeiro
Weiße Fracht
von Gil Ribeiro
(67)
Buch (Paperback)
16,00

Ein historischer Entdeckerroman, aber auch ein sehr berührendes Buch...

Andrea Kowalleck aus der Thalia-Buchhandlung in Saalfeld , am 30.06.2020

Ein großartiger Roman über die historische Weltentdeckerreise der deutschen Brüder Schlagintweit durch Indien, zum Himalaya und nach Tibet (1854-1857). Der Erzähler ist Bartholomäus, ein 12-jähriger indischer Waisenjunge aus Bombay. Er begleitet die drei Brüder als Übersetzer und nimmt so den Leser mit auf diese Forschungsreise. Alles, was sie während der Expedition erleben, schreibt er in sein Notizbuch auf, alle seine Beobachtungen und Gedanken, sogar seine Träume, Gefühle und Sehnsüchte notiert er. Dieses Büchlein, welches im Laufe der Handlung zu einem starken Buch anwächst, ist sein „Museum der Welt“, damit möchte er das 1.Museum Indiens gründen. Der kleine Junge berührt das Herz des Lesers. Alle Strapazen, Entbehrungen und Gefahren nimmt er auf sich, damit die Brüder ihn nicht zurücklassen. Er ringt um Anerkennung und Herzenswärme. Die Zerrissenheit Indiens, die unterschiedlichen Kulturen, sowie der Kolonialismus werden dem Leser in diesem Werk deutlich aufgezeigt. Sehr interessant und auf jeden Fall lesenswert.

Das Museum der Welt - Christopher Kloeble
Das Museum der Welt
von Christopher Kloeble
(30)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,00

Wildes New York in den Vierzigern...

Andrea Kowalleck aus der Thalia-Buchhandlung in Saalfeld , am 14.06.2020

Ein unterhaltsamer Roman, der rückblickend das Leben einer jungen Frau erzählt, die sich kopfüber in das wilde, aufregende Leben von New York in den Vierziger Jahren stürzt. Da ich im Vorfeld viele positive Bewertungen gelesen hatte, waren meine Erwartungen an dieses Buch relativ hoch und wurden dann doch etwas enttäuscht. Mich konnte es nicht so richtig begeistern, für meinen Geschmack sind die Ausführungen sehr oberflächlich und langatmig, und ich fand leider auch keinen wirklichen Bezug zu den Charakteren. Das Thema der Story ist eigentlich gar nicht so schlecht und wer Geschichten über Partys, Sex, Glamour und Skandale mag, wird sicherlich daran Freude finden.

City of Girls - Elizabeth Gilbert
City of Girls
von Elizabeth Gilbert
(172)
Buch (Taschenbuch)
16,99

Auswirkungen des Brexit

Andrea Kowalleck aus der Thalia-Buchhandlung in Saalfeld , am 10.06.2020

Ein beeindruckender, kluger Roman, der sich dem aktuellen Thema Brexit widmet und auf sehr aufschlussreiche, leicht humorvolle Art die unterschiedlichsten Auswirkungen auf die britische Bevölkerung beschreibt. Anhand einer ganz normalen Familie, die inmitten von Großbritannien lebt, erzählt Jonathan Coe die verschiedenen Empfindungen, Gedanken und Erlebnisse vor und während des Brexit und zeigt auf, wie Menschen dadurch entweder zusammenrücken oder auch leider auseinander gehen. Es lohnt sich unbedingt, diesen gut recherchierten und sehr unterhaltsamen Gesellschaftsroman zu lesen.

Middle England - Jonathan Coe
Middle England
von Jonathan Coe
(14)
Buch (gebundene Ausgabe)
25,00

Ein Panda zum Verlieben...

Andrea Kowalleck aus der Thalia-Buchhandlung in Saalfeld , am 18.05.2020

Kurzweiliger, unterhaltsamer Roman, bei dem die Story eigentlich gar nicht schlecht ist, sich aber sehr in die Länge zieht ohne nennenswerte Höhepunkte. Den kleinen Will und auch seinen Vater Danny habe ich beim Lesen sofort ins Herz geschlossen und auch ihr trauriges Schicksal hat mich sehr berührt, allerdings fand ich die Geschichte stellenweise etwas unrealistisch. Mich konnte dieses Buch nicht so begeistern, aber ich wünsche ihm trotzdem ganz viele Leser.

Pandatage - James Gould-Bourn
Pandatage
von James Gould-Bourn
(190)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00

 
zurück