Warenkorb
 

Bewerter

Meine Bewertungen

Macht Spass und reißt einen mit

„Königin der Monster“ macht Spass, der Schreibstil ist angenehm locker, leicht und flüssig. In die Geschichte konnte ich sehr schnell hinein finden und ich fand sie sehr amüsant und spannend.

Die Protagonisten haben mir sehr gut gefallen, Lena ist ein Horrormädchen aber super sympathisch und sie liebt ihre Monster, das merk man gut, sie hat Herz und konnte mich leicht überzeugen.
Ebenso leicht fiel es Matteo mich zu überzeugen obwohl er doch etwas bevormundend ist, so ist seine Veränderung doch sehr gelungen, am Ende mag ich ihn richtig gern.

Der Einstieg wurde mir hier sehr leicht gemacht, der Schreibstil fordert es fast heraus das Buch in einem Rutsch zu verschlingen. Das Buch liest sich sehr flüssig und die Spannung baut sich gut auf.
Was ich allerdings ein wenig schade finde sind die 16 Monster die bei Lena wohnen aber nur wenige wurden hier eingebunden, ich hätte gerne noch mehr „live“ erlebt.
Mich konnte die Geschichte sehr gut unterhalten ich durfte mich ein winzig kleines bisschen gruseln und ich durfte mitfiebern, es wurde sogar emotional. Insgesamt bin ich sehr froh mit der Geschichte die sehr gelungen ist. Ich habe „Königin der Monster“ gerne gelesen und würde mich sogar über mehr freuen.

Das Cover ist sehr ansprechend und hat mich auf Anhieb gelockt, ebenso wie der Klappentext der ebenfalls gelungen ist.


Fazit:
Mir hat „Königin der Monster“ sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist sehr angenehm, flüssig, locker und leicht und hat mich einfach mitgerissen. Die Geschichte ist spannend und bietet auch was auf der emotionalen Ebene. Insgesamt fühle ich mich gut unterhalten und könnte mir sogar mehr vorstellen. Ich kann „Königin der Monster“ absolut empfehlen.

Königin der Monster - Nika S. Daveron
Königin der Monster
von Nika S. Daveron
(12)
eBook
3,99

Gelungene Rezepte nicht nur für Fans

„Game of Thrones“ und Kochen und Backen, ja das passt für mich zusammen.
Das Buch unterteilt sich in die Abschnitte:

Hauptspeisen
Suppen
Brote & Beilagen
Desserts & Süßes
Getränke

Und hier wird wirklich jeder fündig.
Die Rezepte befinden sich jeweils auf einer Doppelseite, Hier ist ein ansprechendes Bild von dem Endergebnis zu finden ebenso, wie das Rezept an sich. Es startet mit ein paar einleitenden Worten, die benötigten Zutaten sind auf einer Standarte dargestellt, die Zubereitung ist gut verständlich und nachvollziehbar beschrieben. Vom Schwierigkeitsgrad der Rezepte her ist gehören, meiner Meinung nach, die meisten eher zu den einfachen Rezepten die auch ein Anfänger leicht zubereiten kann.

Die optische Darstellung sowie die Rezeptauswahl finde ich sehr gelungen und ansprechen. Die Rezepte sind abwechslungsreich und leicht nachzuarbeiten. Mir haben auch die Getränke sehr gut gefallen insgesamt ist es aber ein gelungenes Werk wobei mir der Bezug auf „Game of Thrones“ etwas zu kurz kommt. In den Einleitenden Worten ist durchaus ein Bezug hergestellt und einige Speisen tragen den Namen eines Helden in dem Titel und auch die Speisen passen gut in die Serie, allerdings habe ich mir hier etwas mehr erhofft und erwartet.


Fazit:
Mir haben die Rezepte in „Das inoffizielle Kochbuch zu Game of Thrones“ sehr zugesagt, sie sind ansprechend, abwechslungsreich und leicht nachzuarbeiten. Allerdings hätte ich mir hier noch mehr Berührungspunkte mit der Serie „Game of Thrones“ gewünscht. Ich kann „Das inoffizielle Kochbuch zu Game of Thrones“ absolut empfehlen.

Das inoffizielle Kochbuch zu Game of Thrones - Patrick Rosenthal
Das inoffizielle Kochbuch zu Game of Thrones
von Patrick Rosenthal
(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
14,99

Ich liebe es

Nachdem ich die ersten drei Bände der „Sinners of Saint“- Reihe schon verschlungen habe konnte ich auch an „Broken Love“ nicht vorbei. Ich wurde nicht enttäuscht, zuerst dachte ich oh je, wegen der Triggerwarnung zu Beginn, die sollte auch beachtet werden. Schnell war ich in der Geschichte angekommen und der Schreibstil war so angenehm und flüssig das ich die Geschichte verschlungen habe.

Mir haben die Protagonisten sehr gefallen. Ich mag Jesse die wirklich viel mitgemacht hat und auch ihre Endwicklung die sie durchmacht finde ich enorm. Vielleicht geht das alles zu gut, zu unproblematisch aber es handelt sich um einen Roman, da sei es verziehen.
Auch Bane konnte mich überzeugen, ebenso wie seine Entwicklung. Ich empfand ihn fast noch als etwas zu Soft, Lügner und Betrüger, ja das schon aber irgendwie ein netter. Am Ende mag ich ihn aber definitiv lieber als zu Beginn.

Der Einstig war denkbar einfach wenn auch doch etwas bedrückend ebenso wie die Erinnerungen die sich nach oben bewegen. Mir haben die Beschreibungen der Szenen sehr gut gefallen, sie sind stimmig und ich konnte mich gut hinein denken und ihnen folgen. Die Geschichte hat ebenso einige Überraschungen parat die für mich auch tatsächlich überraschend kamen. „Broken Love“ bietet auch was für die emotionale Seite, zum Teil ist es schon sehr berührend und ich musste an einigen Stellen weinen.
Mir hat „Broken Love“ insgesamt richtig gut gefallen, die Spannung passt für mich sehr gut ebenso wie die Geschichte, ich mag es das hier einige Informationen perfekt in das große Ganze passen. Ich fühle mich sehr gut unterhalten und ich konnte die Geschichte verschlingen.

Das Cover und der Klappentext sind sehr ansprechend und stimmig, warum das eBook allerdings ein anderes Cover erhalten hat das das Printexemplar wundert mich etwas.


Fazit:
Ich habe „Broken Love“ verschlungen und ich habe geweint. Mir hat die Geschichte um Jesse und Bane richtig gut gefallen, ebenso wie der Schreibstil und die Einblicke in die anderen Beziehungen, so klein sie auch waren. Ich kann „Broken Love“ absolut empfehlen.

Broken Love - L. J. Shen
Broken Love
von L. J. Shen
(21)
eBook
9,99

schockierend, bewegend und mega fesselnd

Wer „Die letzte Generation“ schon spannend fand der wird hier noch mehr heraus gefordert. Mir hat „Ein grausames Spiel“ richtig gut gefallen. Ich konnte recht gut in die Geschichte hinein finden und die Erinnerungen an Band eins kamen schnell zurück. Schnell ging es hier schon richtig zur Sache und der Schreibstil war richtig mitreißend.

Mir haben die Protagonisten sehr gefallen, ich mag Cat sehr und ich finde sie hält sich wirklich tapfer. Cole hingegen fand ich hier nicht ganz so stark wie in Band eins aber auch er hat hier eine interessante Rolle übernommen.

Schnell konnte ich in die Geschichte hinein finden und anders als in Band eins fand ich hier die ganzen Erläuterungen gar nicht mehr so „schlimm“, notwendig und viel aber es wirkte auf mich stimmig und hat mich nicht so „überfordert“ als im ersten Teil.
Die Spannung ist sehr schnell da und sie hält sich gut. Mich konnte die Geschichte um Cat sehr gut fesseln. Auch gibt es hier einige Wendungen mit denen ich gar nicht gerechnet habe, einige Enthüllungen habe ich aber kurz vorher schon geahnt. Ich fühle mich sehr gut unterhalten und fand die ganze Geschichte schon richtig heftig aber auch sehr gut. Bei einigen Szenen musste ich schon ganz schön schlucken. Das Ende finde ich sehr gut gewählt und es lässt mich nun auch abwartend zurück.
Insgesamt bin ich fast sprachlos, einiges hat mich wirklich geschockt und anderes hat mich sehr bewegt. Ein absolut gelungener Band zwei.

Das Cover und den Klappentext finde ich sehr ansprechend und beides gefällt mir sehr gut.


Fazit:
Mich hat „Ein grausames Spiel“ geschockt und bewegt. Insgesamt fühlt ich mich aber richtig gut unterhalten und konnte mich auch sehr gut fesseln. Wer „Die letzte Generation“ schon spannend fand er wird hier noch weiter getrieben. Ich kann „Ein grausames Spiel“ absolut empfehlen.

Cat & Cole 2: Ein grausames Spiel - Emily Suvada
Cat & Cole 2: Ein grausames Spiel
von Emily Suvada
(17)
eBook
12,99

Ein würdiges und starkes Finale

Es handelt sich hier um den dritten Band der Trilogie und nachdem mich die ersten beiden Bände schon überzeugen konnten, hatte ich gar keine andere Wahl, und was soll ich sagen? Es ist fantastisch. Ich konnte schnell in die Geschichte hinein finden und sie hat mich sehr gut unterhalten und getragen. Zwar sind einige Passagen etwas brutal aber auch nicht übertrieben. Eine sehr stimmige Geschichte mit vielen Überraschungen und ja, auch einigen Gemeinheiten der Autorin.

Die Protagonisten konnten mich durchweg überzeugen. Belle macht gewaltige Fortschritte und ich finde sie am Ende sehr erwachsen, vieles ändert sich aber einiges doch nie. Ebenso konnte
Farin mich überzeugen, er ist einfach unglaublich und auch seine Entwicklung ist absolut gelungen.
Auch Chaver, ich finde ihn nicht sympathisch, oh nein, aber er ist ein Charakter der sehr gut durchdacht ist, bei ihm kann ich nicht von unglaublichen Entwicklungen sprechen aber er füllt die Rolle des Tyrannen gut aus und ist ein würdiger Gegenspieler.

Die Geschichte entwickelt sich gekonnt und es ist stark zu spüren wie sich C. I. Harriot entwickelt hat. Mich konnte die Geschichte von Anfang an mitreißen und ich habe die Geschichte quasi aufgesogen. Die Spannung baut sich sehr gut auf und das Finale ist einem Finale würdig und wusste mich zu begeistern. Insgesamt eine gelungene Unterhaltung mit brutalen und stimmigen Szenen. So wie ich es mag.

Zu dem Cover nur so viel, ich liebe es und es ist für mich eindeutig das schönste aus der Trilogie. Aber auch der Klappentext konnte mich überzeugen wobei nach dem Ende von „Der Kuss der Täuschung“ konnte ich eh nicht anders als auch d „Der Tribut der Ewigkeit“ zu lesen.

Fazit:
Mich konnte „Der Tribut der Ewigkeit“ von Anfang bis zum Ende hin begeistern. Das Finale ist ein würdiges und starkes Ende mit Überraschungen und Gemeinheiten der Autorin. Ich kann „Der Tribut der Ewigkeit“, und die Symantriet-Trilogie als gesamtes, absolut empfehlen.

Symantriet - Der Tribut der Ewigkeit - C. I. Harriot
Symantriet - Der Tribut der Ewigkeit
von C. I. Harriot
(3)
eBook
4,99

Leichte Startschwierigkeiten dann Suchtgefahr

Ich bin ein Riesen Fan von Marah Woolf, daher war es nur eine Frage der Zeit bis ich auch „Rückkehr der Engel“ lese und was soll ich sagen, wir hatten leichte Startschwierigkeiten aber dann lief es wie geschmiert.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Mir hat auch die Welt die hier geschaffen wurde sehr gut gefallen, ebenso wie die Protagonisten daher kann ich es kaum fassen das mir der Einstieg nicht so leicht viel. Aber nachdem wir uns aneinander gewöhnt haben und schon in den ersten Kapiteln ordentlich was los war lief es wirklich glatt.

Mir hat Moon richtig gut gefallen, sie ist mutig uns verantwortungsbewusst. Aber sie trifft manchmal Entscheidungen die nicht optimal sind und sie kann die Klappe manchmal einfach nicht halten, das macht sie noch sympathischer als sie ohnehin schon ist, bringt sie aber auch in nicht ganz einfache Situationen.
Wenn ich ehrlich bin konnte mich Luzifer überraschen, er ist so anders als er scheint und von ihm erwarte ich noch großes.

Venedig ist gelungen dargestellt und hat sich passend zu der Geschichte verändert. Die Atmosphäre ist gelungen und die Beschreibungen kamen gut bei mir an. Mir haben die Szenen in der Arena, sowie in der Bibliothek sehr gefallen aber insgesamt hat Marah Woolf mit „Rückkehr der Engel“ wirklich einen gelungenen Start in die Reihe geschaffen.
Das Ende hat mich sehr überrascht obwohl ich mit etwas ähnlichem gerechnet hatte aber das es so gelaufen ist, wow. Ich fühle mich sehr gut unterhalten und kann es nun kaum erwarten in Band zwei abzutauchen.

Ebenso wie das Cover konnte mich auch der Klappentext überzeugen. Beides ist sehr stimmig und ansprechend. Das Cover ist einfach ein Traum.


Fazit:
Nach leichten Startschwierigkeiten konnte mich „Rückkehr der Engel“ gut unterhalten. Im Verlauf der Geschichte ist vieles passiert, das Ende ist überraschend obwohl ich damit gerechnet habe, es macht aber auf jeden Fall richtig Lust auf Band zwei. Ich kann „Rückkehr der Engel“ absolut empfehlen.

Rückkehr der Engel - Marah Woolf
Rückkehr der Engel
von Marah Woolf
(17)
Buch (gebundene Ausgabe)
17,99

Genial und einfach

Ein grünes zuhause und einfache Holzprojekte, genau das richtige für mich, dachte ich und schon beim ersten durchsehen des Buches ist die Begeisterung riesig.

Nach einem Vorwort geht es direkt weiter mit der „Die DIY-Werkstatt“ hier geht es um die „kleine Werkzeugkunde, „kleine Werkstoffkunde“ und die „Grundarbeitsschritte“ und damit ermöglicht diese Einführung es jedem Interessierten die Projekte nach zu arbeiten. Diese drei Abschnitte werden gut erklärt und sind gut bebildert.

Und schon geht es in die Projekte, diese sind unterteilt in:
Schlichtweg schön
Rustikale Küche
In die Vertikale
Wohndekor
Gut Verstaut
Grüne Aufhänger
Terrassenensemble
Im Kasten
Alles aufgeräumt
Pure Entspannung
Voll verpflanzt
Kreide-Botschaften
Das Buch Endet mit „kleine Firmengeschichte“

In jedem Kapitel finden sich die einzelnen Projekte und ich muss sagen, es gab einige die mich sehr interessiert haben aber grundsätzlich sollte hier jeder fündig werden.

Die einzelnen Projekte starten mit einem Projektbild auf dem es fertig und dekoriert ist, sozusagen in freier Wildbahn. Das Foto ist ansprechend.
Aufgeführt sind eine kleine Erklärung über das Projekt, das Material und wie es geht. Die Anleitung ist gut verständlich und ist mit Bildern untermalt. Sie sind aussagekräftig und passend zur Beschreibung. Ich konnte ihnen leicht folgen.
Außerdem befindet sich direkt im Anschluss an die Bauanleitung eine kleine Info zu Pflanzen-Deko. Hier werden einige Pflanzen genannt die zur Dekoration auf des Projektes genutzt wurden. Ich finde diese Nennung sehr wertvoll. Hier bekommt man für die eigene Gestaltung eine kleine Starthilfe.

Was mir hier auch sehr gefallen hat war die kleine Firmengeschichte. Aber insgesamt ist das Buch unglaublich ansprechend gestaltet, es ist Übersichtlich und die Projekte sind wirklich genial einfach. Mich konnte hier eine ganze Reihe an Projekten überzeugen und das eine oder andere werde ich auch definitiv für mich noch umsetzen. Ich würde mir zukünftig noch mehr Projekte aus der Garage wünschen.


Fazit:
Mir hat „DIY für ein grünes zuhause“ unglaublich gut gefallen. Ob Anfänger oder Fortgeschrittener hier wird jeder fündig und kann sich austoben. Die Projekte sind wie versprochen genial einfach und machen Lust sie nachzubauen. Auf meiner Liste steht definitiv noch das eine und andere Projekt. Ich kann „DIY für ein grünes zuhause“ absolut empfehlen.

DIY für ein grünes Zuhause - Garage
DIY für ein grünes Zuhause
von Garage
(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00

spannend, mitreißend, der Fesselfaktor setzt erst später ein

In diesem Genre bin ich eher selten unterwegs, hier hat mich allerdings der Klappentext sehr angesprochen und ich konnte nicht anders.
Der Einstieg war in Ordnung aber nicht so mitreißend wie ich das von anderen Nora-Roberts-Romanen gewohnt war.

Mir hat die Grundidee sehr zugesagt und auch die Hinzunahme der unterschiedlichen Charaktere und ebenso die Einblicke in sie. Hier werden mir viele Einblicke gewährt und ich bin froh das sie sich über das ganze Buch hinweg verteilen.

Clare und Cam haben mir richtig gut gefallen, ich konnte mich gut in beide einfühlen und ich finde sie harmonieren wunderbar mit einander. Die Emotionen der beiden waren fast greifbar. Zudem finde ich beide sehr normal und besonders Clare wirkt sehr bodenständig.

Die Geschichte entwickelt sich sehr gut, bis sie mich allerdings so richtig mitreißen konnte dauerte es ein wenig länger aber dann konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen. Die Szenen auf der Waldlichtung ebenso wie die anderen waren gut ausgearbeitet und ich konnte mich sehr gut hinein denken. Die Brutalität die hier gezeigt wird passt sehr gut zu der Idee und ist sehr stimmig. Sie ließ mich auch mitfiebern.

Insgesamt konnte mich „Dunkle Herzen“ gut unterhalten. Die Stunden in Emmitsboro waren spannend und nach einiger Zeit auch mitreißend. Hier geschahen einige Dinge mit denen ich nicht gerechnet habe, somit war es durchaus überraschend, besonders das Ende. Wobei sich das Ende für mich nicht wie ein Ende anfühlt. Gerne hätte ich noch erfahren wie es weiter geht.


Fazit:
„Dunkle Herzen“ fällt Genremäßig nicht in meine Komfortzone konnte mich aber doch gut unterhalten und nach einiger Zeit auch fesseln. Das Ende fühlt sich für mich nicht wie ein Ende an, hier hätte ich gerne noch mehr erfahren. Ich kann „Dunkle Herzen“ absolut empfehlen.

Dunkle Herzen - Nora Roberts
Dunkle Herzen
von Nora Roberts
(1)
Buch (Klappenbroschur)
9,99

Macht Lust auf Bobbels

Lust auf stricken mit Farbverlaufsgarnen? Ja, die hatte ich und daher kam ich an diesem Buch auch nicht vorbei. Was das stricken angeht bin ich noch ein Anfänger und meine Kenntnisse sind eher simpel gestrickt aber durch den Workshop zu Beginn, mit Zeichenerklärung und Bebilderung, sowie dem Grundkurs Stricken zum Ende des Buches, kann hier jeder recht leicht einsteigen.

Die Anleitungen sind Abwechslungsreich und mit ansprechenden Bildern des Endergebnisses untermalt. Die Anleitungen enthalten eine Größenangabe, eine Beschreibung des Musters, eine Übersicht über das Material, die Anleitung wie es gemacht wird und die Strickschrift mit Zeichenerklärung. Die Zeichenerklärung erspart lästiges blättern.

Mir sagen die Anleitungen sehr zu und ich konnte sie gut verstehen. Sie sind nachvollziehbar und machen Lust sich mit den Farben und den Mustern auch etwas auszuprobieren. Ob Stola, Poncho oder Loop, hier kann man einiges finden und ich habe direkt meine zukünftigen Projekte gefunden.
Fazit:
Mir hat „Woolly Hugs Bobbel“ sehr gut gefallen. Die Anleitungen sind abwechslungsreich und die Ergebnisbilder machen mir richtig Lust aufs stricken. Sie sind gut verständlich und hier sollte jeder fündig werden. Ich kann „Woolly Hugs Bobbel“ absolut empfehlen.

Woolly Hugs Bobbel - Neue Strick-Ideen - Veronika Hug
Woolly Hugs Bobbel - Neue Strick-Ideen
von Veronika Hug
(1)
Buch (Taschenbuch)
9,99

Sehr ansprechend

Vor Jahren habe ich meinen letzten Schal gestrickt und irgendwie überkam die Lust mich und dann dazu noch mit Karo-Muster? Das Buch hat mich sofort angesprochen.

8 Häkelanleitungen und 7 Strickanleitungen dazu noch ein Workshop sind in diesem Buch zu finden.
Es beginnt alles mit einigen einleitenden Worten der Autorin dann folgt der Doppelseitige Workshop und schon steckt man mitten in der ersten Anleitung.
Bei den Anleitungen ist vieles zu finden, natürlich gestrickt oder gehäkelt und die Bilder präsentieren gekonnt das Endergebnis.

In der Anleitung wird einem alles an Informationen gegeben was man wissen muss um das Ergebnis zu erzielen. Wie kommt man zu dem Muster, welches Material wird benötigt und wie genau wird es gemacht.
Für mich, nach langer Stickpause und bislang nur leichten Mustern, war die Beschreibung gut verständlich und nachvollziehbar. Hier werden auch unterschiedliche Muster gezeigt so dass man sich je nach Kenntnisstand eine Anleitung aussuchen kann. Ob Pulli, Mütze oder Schal hier ist einiges zu finden und ich finde das Buch sehr übersichtlich gestaltet.
Die Bilder der Ergebnisse sind ansprechend und bei einigen Anleitungen sind sogar „Schnittmuster“ beigefügt.

Den Workshop finde ich gelungen, hier wird das Garn angesprochen, die Bestimmung der Maschenzahl, die Muster, das Regulieren der Farben und auch ein paar Beispiele für Farben und Muster sind hier zu finden.
Die ersten beiden Anleitungen (Häkel- und Strickanleitung) sind etwas detaillierter dargestellt und mir mehreren Arbeitsschritt-Fotos unterlegt. Somit fällt es mir leichter den Einstieg zu finden.


Fazit:
Mir hat „Woolly Hugs Karo-Muster“ sehr gut gefallen. Die Anleitungen sind Abwechslungsreich und sehr ansprechend. Ich konnte sie gut nachvollziehen und sie machen mir Lust auf mehr. Ich kann „Woolly Hugs Karo-Muster“ absolut empfehlen.

5 von 5 Magnolien
Sehr ansprechend

Woolly Hugs Karo-Muster - Veronika Hug
Woolly Hugs Karo-Muster
von Veronika Hug
(1)
Buch (Taschenbuch)
9,99

 
zurück