Persönliche Lese-Tipps für Sie
Meine Filiale

Bewerter

Bücherfarben aus Neu-Ulm

Gesamte Bewertungen 12 (ansehen)


Meine Bewertungen

Ein unheimlich starker und sehr sehr guter Mittelband!

Bücherfarben aus Neu-Ulm , am 11.02.2019

Meine Meinung:

Sorry aber WIE GEIL SCHREIBT SIRI DENN BITTE? Schon im ersten Band war ich vom Schreibstil von Siri Pettersen angetan aber hier im zweiten Band… Sie hat sich mehr als nur übertroffen damit! Schon als ich das Buch aufgeschlagen habe, sprangen mir die Worte und die Feinheiten dieses Schreibstils einfach ins Auge und das war einfach berauschend. Siri Pettersen ist beim Schreiben einfach eine Göttin die ich anbete, denn ihr Stil lässt einfach keine Wünsche offen undschafft es erneut, mich vollkommen in ihren Bann zu ziehen. Auch im zweiten Band schreibt Siri wieder so voller Spannung und das geilste: Sie schreibt einfach nicht nur mit Worten sondern auch mit Bildern, denn jeder Satz, jeder Abschnitt konnte ich mir bildlich vorstellen und das ist ganz großes Kino! – I’m so in Love!

Schon im ersten Band “Odinskind” waren die Charaktere alle einfach perfekt gezeichnet und dies zieht sich auch hier im zweiten Band wieder wie ein roter Faden durch. Lebendige und perfekt gezeichnete Charaktere haben mir dieses Buch zu einem reinsten Highlight gemacht. Hirka, die Protagonistin im Buch, entwickelte sich einfach so grandios weiter! Ich liebe einfach jeden einzelnen Charakter von Siri, denn sie verleiht diesen einfach ein Leben und lässt diese nicht wie fiktive Figuren wirken, sondern wie Menschen die genau diese Story erlebt haben! Im zweiten Band treffen wir alte, weiterentwickelte, Bekannte wieder und ich habe mich gefreut diese wieder zu sehen und wir treffen auf neue Gesichter, auf neue Charaktere die einen um den Verstand gebracht haben, was ich aber einfach grandios, gigantisch und episch finde.

Auch bei der Story bin ich einfach nur sprachlos zurück geblieben. WIE KANN MAN NUR ETWAS SO GENIAL GEILES UND EPISCHES SCHREIBEN? Siri Pettersen hat, meiner Meinung nach, bei dieser Story das Niveau noch einmal um 500 Grad angehoben und mich mit einer Story berauscht, die einfach verfilmt gehört! Die Story war von der ersten Seite bis zum legendären Ende einfach faszinierend perfekt und so stark, dass ich einfach nur geflasht bin von allem! Dieser ganze Aufbau der Idee der Story und die Umsetzung, einfach richtig richtig mega genial geworden! Hier wurde definitiv eine neue Story geschrieben die einen umhaut, die einen mitreißt und die einen am Ende einfach aufkeuchen lässt! SO WONDERFUL SIRI! ♥

So, nun diese unglaublich mega geniale Handlung…. Diese spielt einige Monate nach Odinskind und was soll ich dazu sagen? In der Pause zwischen Band 1 und 2 hat sich einfach alles verändert. Ich bin einfach so durchgewürfelt, denn Siri setzte die Handlung einfach so perfekt um und lässt uns teilhaben an diesem und das feier ich so. Zu dieser Handlung kann man einfach kaum etwas sagen, denn man muss es selbst erleben. Ich saß nur da und habe diese auf mich wirken lassen und sie war so so perfekt, dass ich einfach immer noch vollkommen außer Rand und Band bin. Siri’s Handlungsstränge…. Ich sags euch, diese sind einfach nur ein ein Traum, eine Perfektion wie ich sie noch nie gesehen habe!

Mein Fazit:

Herzlichen Glückwunsch Siri Pettersen. Fäulnis ist ein Highlight! Fäulnis ist ein Mittelband der einfach ALLES hat was man sich wünscht. Auch dieser Band muss selbst erlebt werden, denn keine Worte dieser Welt würden beschreiben wie man sich fühlt wenn man dieses Buch liest bzw. gelesen hat. Für mich war Fäulnis einfach ein Nachfolger, der dem ersten Band in nichts nachsteht. Siri Pettersen nimmt uns mit in eine völlig perfekte Geschichte die man einfach erlebn muss. Das heißt: Kennt ihr die Reihe noch nicht, wird es höchste Zeit für euch, denn soetwas kann man sich einfach nicht entgehen lassen.

Die Rabenringe - Fäulnis (Band 2) - Siri Pettersen
Die Rabenringe - Fäulnis (Band 2)
von Siri Pettersen
(28)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00

Ein absolutes Must Read da es einfach nur richtig toll ist!

Bücherfarben aus Neu-Ulm , am 11.11.2018

Meine Meinung:

Fangen wir doch einfach mal beim Cover des Buches an, denn dieses Schmuckstück ist einfach richtig schön anzusehen. Die farbliche Gestaltung finde ich durchweg einfach sehr gelungen, da es düster und mystisch wirkt, genau wie der Inhalt. Als ich das Cover zum ersten mal gesehen habe, war ich sofort verliebt in dieses. In meinen Augen spiegelt dieses Cover einfach den Inhalt perfekt dar und dieses Cover fällt einfach sofort ins Auge.

Bettinas Schreibstil ist mir ja schon aus ihren Weltportalen bekannt und ich war schon sooo gespannt endlich wieder in ihren Stil eintauchen zu können und ihn wieder auf mich wirken zu lassen und dies hat sie definitiv geschafft. Ich bin sogar der Meinung, dass Bettina hier vom Schriebstil her noch eine ordentliche Schippe drauf gelegt hat, denn hier war er so flüssig, so fesselnd, so einnehmend, so spannend bis zum Ende und ich war einfach nur geflasht davon. Auch wie die Autorin schön ins Detail gegangen ist im Stil fand ich sehr schön und durchweg erfrischend und es wirkte einfach viel viel entspannter und so kamen auch die Bilder im Kopf die ich stets hatte.

Im Buch lernen wir Penelope, oder auch einfach Pen genannt, als Protagonistin kennen. Ich habe mich sofort gut mit ihr verstanden, da sie mir sofort auf Anhieb einfach sympathisch, freundlich und offen rübergekommen ist, weshalb ich bei ihr direkt einen Draht gefunden habe mit dem ich echt zurecht gekommen bin. Auch ihre Entwicklung im Laufe der Story ist einfach großartig gewesen. Auch die Nebencharaktere wie Zeus usw. waren einfach von anfang an sehr gut gezeichnet und sehr schön durchdacht, was mir sehr gefallen hat, denn so war die Geschichte echt und wirkte nicht so gestellt. Zusammengefasst muss ich sagen, dass mir die Charaktere alle sehr ans Herz gewachsen sind und ich es kaum erwarten kann in Band 2 einzutauchen.

Die Story rund um "Götterherz" ist der Autorin einfach perfekt gelungen, denn diese Story war einfach der Wahnsinn und ich hätte am liebsten sofort weitergelesen. B. E. Pfeiffer schaffte es, mich in einer Story zu fangen die einfach von der ersten bis zur letzten Seite unheimlich fesselnd und magisch auf mich wirkte. Schnell merkte ich auch bei der Geschichte, dass ich mich voll und ganz, also mit Körper, Seele und vor allem mit dem Herz auf die Geschichte einlassen kann und das faszinierte mich so regelrecht. Auch die Storyline war nicht einfach so dahingestemmt sondern auch hier war es einfach so, dass die Storyline eingesetzt wurde um den Leser/die Leserin in ihren Bann zu ziehen und das ist der Autorin bei mir definitiv gelungen.

Die Handlung im Buch war stets gradlinig und wies keine Fehler auf, denn diese Handlung lebt man und liest sie nicht, so war es bei mir. Ich konnte mich auch sehr schön in die Handlung fallen lassen und erlebte sie so intensiver und lebendiger und das hat mir einfach so gut gefallen, dass ich es im zweiten Band wieder haben möchte. Was mir an der Handlung am besten gefallen hat war diese klar strukturierte und doch magische Art wie es Bettina hier gemacht hat, es wirkte einfach so ganz anders auf mich als alles was ich sonst gelesen habe. Auch die Handlungsstränge hat Bettina nicht einfach runtergeschrieben, nein, diese waren sorgfältig in die Handlung eingearbeitet und ergaben zusammen einfach ein magisches Spektakel für mich!

Auch das Worldbuildung das Bettina hier erschaffen hat war einfach unglaublich toll. Sofort habe ich mich in Pen's Welt verloren und bestaunte diese vom ersten Moment an. Mir hat die Welt und dsas drum herum einfach so sehr gefallen. Und auch dieses unheimlich gelungene Setting ist Bettina einfach sehr sehr gut gelungen, denn dieses Setting erzeugt eine wohlige Wärme und ich habe mich einfach wie zu Hause gefühlt.

Mein Fazit:

Nachdem ich nun lange und ausführlich darüber geschrieben habe was mir gefallen hat, kommt nun mein Abschlusswort zu "Götterherz". Ich muss sagen, dass mir dieses Buch einfach unheimlich gut gefallen hat und ich mich in dieses Buch einfach verliebt habe. B. E. Pfeiffer schaffte es, mich von der Geschichte einfach rundum zu überzeugen. Ihr ist hier einfach alles gelungen und das fängt beim Schreibstil an und hört beim Setting auf, einfach alles überzeugte mich. Fantasyfans und Götterfans kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten, weshalb ich es jedem ans Herz legen kann! Für mich ein großes Buch, welches definitiv verdient im Sternenhimmel leuchtet!

Götterherz (Band 1) - B. E. Pfeiffer
Götterherz (Band 1)
von B. E. Pfeiffer
(19)
Buch (Taschenbuch)
14,90

Ein ergreifender Auftakt!

Bücherfarben aus Neu-Ulm , am 31.10.2018

Meine Meinung:

Fangen wir doch mal mit Emma Scott's Schreibstil an. Die Autorin schreibt in All In. Tausend Augenblicke einfach so so so gefühlvoll, emotional und so liebevoll, dass sich permanent beim lesen eine Gänsehaut über meine Arme gezogen hat! Glückwunsch Frau Scott, dies war der erste Punkt in dem Sie mich berührt haben. Dann kam hinzu, dass ihr Stil einfach so locker, leicht und flüssig ist, dass ich beim lesen einfach Raum und Zeit vergessen habe. Zum Schreibstil fällt mir einfach nur ein Wort welches ihn am besten beschreibt: Perfekt.

Wir lernen in diesem Buch Kacey als Protagonistin und Jonah als Protagonisten kennen. Kacey ist eine typisch weiblicher Rockstar. Berühmt, erfolgreich und rutscht ab. Jonah hingegen ist der ruhigere und einfühlsame Typ. Trotz allem hat es Kacey geschafft mich zu überzeugen, denn ihre Art löst einfach so eine unheimliche Sympathie aus und das hat mir bei ihr einfach sehr gefallen. Auch Jonah überzeugte mich durch seine einfühlsame und liebevolle Art und hat sich so direkt in mein Herz gearbeitet. Zusammen waren die beiden einfach traumhaft schön und haben mir sehr sehr viele Herzklopfmomente geschenkt und das war einfach ergreifend.

Die Story rund um das Buch ist der Autorin einfach mehr als gelungen. Sie ist so berührend, ergreifend und emotional, dass ich mehrmals Taschentücher brauchte, denn die Geschichte geht doch ans Herz! Mir hat diese Story einfach unheimlich gut gefallen, da hier so auf den emotionalen Teil gebaut wurde und er mich einfach vollkommen eingehüllt hatte. Auch die Storyline war so einnehmend und besitzergreifend, dass sie mich umhüllte und mit meinen Gefühlen gespielt hat, was ich so einfach gigantisch fand. Zusammen ergaben Story und Storyline einfach eine harmonische und gefühlvolle Komination, die mich überzeugen konnte.

Die Handlung, ja... Einfach nur Taschentuchalarm und das in jeder Hinsicht. Diese Handlung war einfach so perfekt, dass ich hierfür kaum Worte finde, denn sie berührte mich, sie brachte meine Gefühle durcheinander und erweckte tiefsitzende Emotionen in mir, dass ich einfach geflasht bin. Die Handlung war vollkommen nachvollziehbar, berührend und gefühlvoll gestaltet, dass ich einfach verliebt bin. Denn auch die Handlungsstränge waren einfach perfekt und flossen gefühlvoll in die Handlung und verschwammen dann mit ihr. Definitiv hat mich auch die Handlung fasziniert und überzeugt, daran gibt es nichts zu leugnen.

Mein Fazit:

Zum Abschluss muss ich sagen, dass mich Emma Scott mit All In. Tausend Augenblicke auf mehreren Ebenen gefühlsmäßig und auch emotional vollkommen überzeugt hat. Vom gefühlvollen Schreibstil bishin zur emotionalen und einfühlsamen Handlung hat einfach alles gestimmt und überzeugte mich zu 100%. Dieses Buch ist so ergreifend und weckt sämtliche Gefühle und Emotionen in einem, dass es einfach nur verdient ein Highlight war für mich!

All In - Tausend Augenblicke - Emma Scott
All In - Tausend Augenblicke
von Emma Scott
(110)
Buch (Taschenbuch)
12,90

Der beste Teil für mich!

Bücherfarben aus Neu-Ulm , am 22.10.2018

Meine Meinung:

Auch im dritten Band hat Mona Kasten wieder einen excellenten und flüssigen Schreibstil ans Tageslicht gebracht. Mona konnte mich wieder vollkommen gefangen nehmen und mich mit ihrem Stil überzeugen. Dazu kommt, dass in ihrem Schreibstil hier im dritten Band einfach sehr viele Gefühle aufkommen und transportiert werden. Man merkte richtig wie sich die Autorin Buch für Buch mit ihrem Stil gesteigert hat und ich finde das der dritte Band am besten geschrieben ist. Davon hat mich Mona Kasten definitiv überzeugt und ich liebe ihren Schreibstil nun echt.

Ruby als Protagonistin hat sich auch Band für Band entwickelt. Zwar war sie nach wie vor ab und zu naiv aber dies störte mich in keinster Weiße, denn das Gesamtpaket von auhtentisch, sympathisch und Weiterentwicklung hat bei Ruby einfach gestimmt und überzeugte mich restlos. Auch James ist ein Prota, der sich weiterentwickelt hat und mir zeigte, dass er gefühlvoll, liebevoll und sympathisch sein kann. Auch wenn er ein Stück weit hinter Ruby blieb, machte er eine gute Entwicklung durch. Auch die Nebencharaktere sind einfach unheimlich sympathisch und wurden authentisch gezeichnet, was echt schön war.

An der Story hatte ich in Band 1 und 2 echt öfter was auszusetzen, denn irgendwie trampelten wir auf einem Fleck und das war das Besondere hier im dritten Band, es war weg und die Story nahm einfach ihren Lauf. Sie war von der ersten Seite einnehmend und übermittelte Gefühl und Emotionen, was das ganze echt aufgelockert hat und die Story durchaus interessant werden lies. Die Storyline war auch hervorragend ausgearbeitet und ich hatte hier keine Probleme dieser zu folgen und zu verstehen.

In der Handlung war ich von der ersten Seite an sofort wieder drin und wusste, ich komme gut zurecht. Mona Kasten hat an der Handlung gefeilt und dies merkte ich einfach sehr früh. Im dritten Band ist die Handlung einfach gradliniger und spannender gestaltet gewesen und dies war mein Highlight in diesem Band. Ich konnte mich voll und ganz auf die Handlung einlassen und mich darin verlieren. Auch die handlungsstränge waren sehr schön ausgearbeitet und flossen flüssig in die Handlung ein, was zu einer grandiosen Handlung führte.

Mein Fazit:

Abschließend kann ich das Fazit ziehen, dass Mona Kasten hier ein ehrwürdiges Finale gelungen ist, welches mir persönlich am besten gefallen hat von der gesamten Trilogie. Authentische & sympathische Charaktere legten sich ins Zeug um zu glänzen, der Schreibstil war flüssig, gefühlvoll und locker und die Handlung war eins A. Mona Kasten gelang hier ein richtig tolles Finale, welches im Kopf eine Weile nachhallen wird.

Save Us / Maxton Hall Bd. 3 - Mona Kasten
Save Us / Maxton Hall Bd. 3
von Mona Kasten
(137)
Buch (Taschenbuch)
12,90

Toller und fesselnder Auftakt!

Bücherfarben aus Neu-Ulm , am 15.10.2018

Meine Meinung:

Der Schreibstil des Autorenduos war für mich neu, da dies mein erstes Buch von ihnen war. Der Stil der beiden Autorinnen war super flüssig, locker-leicht und so voller Spannung, dass es einfach unglaublich toll war dieses Buch zu lesen. Der Stil war einnehmend und fesselnd, was ein voran kommen ziemlich leicht machte und ich stets an das Buch gefesselt war. Ich bin einfach von diesem Schreibstil hin und weg, denn die Liebe zum Detail war auch hier sehr schön ausgeprägt und mir hat es einfach sehr gut gefallen.

Im Buch lernen wir Protagonistin June ziemlich gut kennen und ich muss ehrlich sagen, dass sie echt sehr schön ausgearbeitet war. June ist ein Charakter, die mich immer wieder überrascht hat und schon im ersten Band eine unglaublich tolle Entwicklung durchgemacht hat. Dann lernen wir auch noch Blake und Preston, zwei Brüder, kennen und was soll ich nur zu ihnen sagen? Mir haben beide sehr sehr gut gefallen und haben mein Herz im Sturm erobert. Allgemein gesehen haben die Autorinnen hier Charaktere, sowohl Protagonisten und Nebenfiguren, erschaffen, die einfach überzeugend, authentisch und sympathisch sind.

Die Story rund um diesen ersten Band war einfach unheimlich fesselnd, verständlich und sehr gut ausgearbeitet. Rose Snow schafften es, mich mit der Story vollkommen in den Bann der Geschichte zu ziehen und ich fieberte hier stets mit. Sie schafften es auch, die Story so wirken zu lassen, als sei sie tatsächlich und real, was mich absolut begeistert hat. Auch die Storyline war klar und deutlich definiert, was dann ein Gesamtbild ergab, welches unglaublich toll war und vor allem unheimlich fesselnd.

Die Handlung war von der ersten Seite an vollkommen strukturiert und verständlich aufgebaut. Ich konnte dieser Handlung vom ersten Moment an folgen und fühlte mich dort vollkommen zu Hause und auch richtig wohl. Klar erfüllten sie in der Handlung sämtliche Klischees der Romantasy aber mich störte das nicht im geringsten, denn die Handlung war dadurch noch spannender. Auch die Handlungsstränge waren einfach unheimlich gut aufgebaut und flossen flüssig in die Handlung mit ein, was dann einfach richtig schön wirkte und das ganze nochmal aufpeppte.

Auch das Setting, das wunderschöne Cornwall, ist den Autorinnen durchaus gelungen, denn sie haben es einfach wundervoll beschrieben, so, dass man sich einfach sämtiche Szenen bildlich vorstellen konnte. Ich bin vom Setting einfach angetan und liebe es einfach sehr.

Mein Fazit:

Abschließend muss ich sagen, dass dies ein sehr gelungener Auftakt der neuen Reihe des Autroninnenduos ist! Ein Augenblick für immer. Das erste Buch der Lügenwahrheit überzeugte mich nicht nur durch einen unglaublich tollen und flüssigen Schreibstil, nein auch das Gesamtbild passt von der ersten Seite an und zog mich mitten in die Geschichte hinein. Auch waren es authentische, gut ausgearbeitete und sympathische Charaktere, die mich unterhalten haben und mich durch die Geschichte führten. Kurz gesagt ist es ein Auftakt, der Lust auf mehr macht und ich freue mich wahnsinnig auf Band 2!

Ein Augenblick für immer. Das erste Buch der Lügenwahrheit, Band 1 - Rose Snow
Ein Augenblick für immer. Das erste Buch der Lügenwahrheit, Band 1
von Rose Snow
(127)
Buch (gebundene Ausgabe)
17,99

Ein starkes Buch mit starker Message!

Bücherfarben aus Neu-Ulm , am 06.10.2018

Meine Meinung:

Fangen wir doch beim Schreibstil von Adam Silvera an, denn dieser ist einfach wahnsinnig toll und herzerwärmend gewesen. Der Autor schreibt einfach mit so einer Zielsicherheit, mit einer Art die einfach mein Herz berührt hat. Und wenn wir dann auch noch die Komination aus dieser herzergreifenden Art und die locker-leichte und flüssige Komponente betrachten und erleben, dann ist der Schreibstil einfach perfekt! Ich bin diesem wundervollen Schreibstil einfach von der ersten Seite an verfallen gewesen und er zog mich auch richtig in seinen Bann und lies mich auch nicht los und das hat mir einfach sehr gefallen.

Im Buch selbst lernen wir einige Charaktere kennen unter anderem die zwei Protagonisten Mateo & Rufus. De zwei sind so verschieden und doch haben sie auch gleichzeitig so viel gemeinsam, was ich so noch nie erlebt habe und hier für einfach perfekt passend eingestuft habe. Beides sind sehr authentisch, sehr sympathisch und einfach so liebenswert. Ich hatte auch sofort einen Zugang zu den beiden und habe sie einfach in mein Herz geschlossen, denn beide waren nicht nur super sympathisch und authentisch nein, sie waren auch einfach perfekt gezeichnet und ich habe die beiden echt gern gewonnen. Auch sämtliche Nebenfiguren waren authentisch gezeichnet und hatten für mich keinen Makel.

Die Story in »Am Ende sterben wir sowieso« ist dem Autor einfach grandios gelungen. Adam Silvera erschuf hier eine Gerschichte mit einer richtig starken Message dahinter und dies hat mich absolut geflasht. Ich habe die Story einfach genossen und musste das Buch auch teilweise aus der Hand legen, denn meine Tränendrüse war bei der Story und dem Verlauf dieser, einfach überstrapaziert. Die Storyline war auch einfach richtig stark und ergänzte sich ohne Probleme mit der Story, was einfach ein fabelhaftes Gesamtbild der Story ergeben hat und welches die Story nochmal angehoben hat.

Die Handlung in dieser Geschichte war von der ersten Seite an schonungslos einnehmend, fesselnd und verständnisvoll. Ich habe mir großes von der Handlung versprochen und wurde hier nicht enttäuscht! Die Handlung war leicht zu verstehen und die Grundidee dieser ist einfach fabelhaft ausgearbeitet gewesen, so, dass ich mich in dieser einfach sinken lassen konnte und sie erleben konnte. Auch die Handlungsstränge waren fein säuberlich ausgearbeitet und haben sich sanft und grazil in die Handlung verflochten, was dann einfach ein Feuerwerk der Gefühle ergeben hat bei mir.

Mein Fazit:

Abschließend muss ich sagen, dass Am Ende sterben wir sowieso ein Buch war, welches mich in allen Punkten vollkommen überzeugt hat. Ein leicht zu lesender und überwältigender Schreibstil, eine Story deren Message einfach unglaublich stark und aussagekräftig war und eine Handlung, welche meine Gefühle auf eine Achterbahnfahrt mitgenommen haben waren das Ergebnis von 336 Seiten lesen! Ich bin einfach total überwältigt von diesem Buch und kann es jedem nur ans Herz legen.

Am Ende sterben wir sowieso - Adam Silvera
Am Ende sterben wir sowieso
von Adam Silvera
(46)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00

Achtung! Hier kommt der heiße Travis King!

Bücherfarben aus Neu-Ulm , am 26.03.2017

~ Meine Meinung zum Buch: ~

Dann starte ich mal wieder mit dem Cover des Buches. Mir gefällt es einfach wieder sehr, da es grau, schwarz und in weiß gehalten wurde und nur das Wort KING sticht mit seinem Pinkton ins Auge. Es ist ein Cover, welches ich ständig anstarren könnte, da mich der Mann magisch anzieht und er ist heiß und heißt Travis King!

Was mir sehr gut gefallen hat war, dass die Kapitellängen nicht kurz waren. Bei diesem Werk meiner Lieblingsautorin, wäre dies nicht so richtig gewesen, da mir dann etwas gefehlt hätte. Aber dadurch, dass sie die länger gemacht hat, war alles perfekt und einfach toll. So kam das an, was ankommen sollte und machte mir keiner Schwierigkeiten, außer Travis. ;) Auch die Kapitelüberschriften waren dieses mal sehr besonders und einfach wunderschön, wie ich finde.

Der Schreibstil von Sarah Saxx war wieder einmal Perfektion pur. Das gefühlsvolle wurde richtig eingesetzt und die miesen Art von Travis wurde auch wunderbar rüber gebracht. Ich liebe es wie die Autorin schreibt, denn bei ihr weiß man nie was einen erwartet. Erst dachte ich, es kommt ein "harter" und rauer Schreibstil, passend zu Travis King aber fehlanzeige! Sie schrieb wieder mit Gefühl, mit Liebe und vor allem mit sehr viel Leidenschaft. Deshalb lese ich sehr gerne ihre Liebesromane, da sie mich berühren und einfach mitnehmen. Außerdem laden sie zum träumen ein!

In King of Chicago lernen wir Travis King und Ashley Crown kennen. Zu Travis King sage ich nur HEIßER MANN der erst einmal ein Arsch gegenüber Ashley ist aber dann doch seine weiche und liebevolle Seite zeigt. Ich habe mich in ihn verliebt und freue mich auf seinen Bruder, dann baue ich mir ein King Harem als Bookboyfriends auf! - Ashley Ashley Ashley. Was soll ich zu ihr nur sagen? Ich mochte sie nicht von Anfang an weil sie erst merkwürdig rüber kam aber auch sie machte mich trotzdem neugierig und siehe da, sie wurde zu einer sehr starken und sympathischen Frau.

Geschichte, Handlung und alles waren wieder einmal so dermaßen überzeugend, dass ich gar nicht weiß wo ich hier anfangen soll, denn die Autorin macht es mir nicht leicht. Die Handlung im Buch ist einmalig, fesselnd und voller Gefühle, so dass ich mich beim lesen richtig wohlgefühlt habe. Die Liebesgeschichte rund um Ashley und Travis war mit Gefühl und Leidenschaft abgerundet und verlieh dem Buch etwas warmes. Ich bin einfach hin und weg von dieser Geschichte. Es ist einfach die große Liebe zu Sarah Saxx's Büchern!

~ Mein Fazit zum Buch: ~

Abschließend, als Fazit, möchte ich sagen, dass ich sehr große Freude an dieser Geschichte hatte. Für mich gehört Sarah Saxx längst zu den Vollprofis und versteht ihr Handwerk des Schreibens. Ich tauchte ein in die Welt von Travis King und habe mich bei ihm verloren. Jeder der Liebesromane mag, sollte sich die Bücher von Sarah Saxx definitiv einmal anschauen und auch zulegen, denn wer nicht auf Gefühl, Liebe, Leidenschaft und dieses Prickeln verzichten möchte, ist bei ihren Büchern richtig. Dem war auch wieder bei diesem Schatz so und ich vergebe 5 von 5 Diamanten an dieses Buch.

King of Chicago - Sarah Saxx
King of Chicago
von Sarah Saxx
(42)
Buch (Taschenbuch)
12,99

Super Science-Fiction Jugendbuch!

Bücherfarben aus Neu-Ulm , am 14.04.2016

* Erster Satz: *

« So ruhig sollte es an keiner Schule sein. »

* Meine Meinung: *

DAS COVER:

Dieses Cover fasziniert mich einfach sehr. Alles funkelt und glänzt so schön außer die Blüte und das gefällt mir sehr gut. Es ist schlicht aber dennoch sieht es für mich sehr aufwendig aus mit all den wunderschönen Farben und Effekten. Der Schriftzug des Titels rundet das Gesamtbild ab und macht das Cover zu einer wunderbaren Eintrittskarte ins Buch selbst. Mich hat es sofort sehr angesprochen weshalb ich es haben musste.

DER SCHREIBSTIL:

Der Schreibstil war für mich echt angenehm und sehr flüssig, was zur Folge hatte das ich das Buch super lesen konnte und zügig voran kam. Mir hat der selbstsichere und lebhafte Stil echt gefallen und was mich an das Buch gefesselt hat war die Spannung, denn diese ist von Beginn an gegeben und steigert sich ständig. Mich hat der Stil einfach überzeugt und gefesselt.

DER INHALT:

Der Handlungsstrang war für mich super aufgebaut und überlegt. Die Spannung ging im Buch nie verloren ganz im Gegenteil sogar, sie steigerte sich eigentlich immer. Die Geschichte war für mich nicht nur spannend sondern auch interessant zu lesen. Die Handlung überzeugte mich durch einzigartige Charaktere und eine tolle Geschichte die erzählt wurde. Das Ende war für mich dann doch das Beste, denn ich habe es nicht vorhergesehen und das fand ich, ist der Autorin super gelungen, denn ich mag es wenn das Ende anders kommt als man denkt.

DIE CHARAKTERE:

Ich möchte allgemein bei den Charakteren anfangen bevor ich zur Protagonistin komme, denn sie spielt die größte Rolle und ihr widme ich mich ausführlich. Es gab Nebencharaktere die haben mir echt gefallen, da diese mit Sympathie punkten konnten und es gab die einen die mich gar nicht überzeugten da sie mir nicht gefallen haben. Nicht der Charakter an sich sondern eher die Art die diese hatten und wie sie sich gegeben haben störte mich. Aber nun möchte ich zur Protagonistin kommen: Luna! Luna war mir von Anfang an sympathisch. Sie trat souverän und sicher auf, was sie super sympathisch machte. Ich mochte ihre Art sehr gerne da sie für mich eher die Rebellin war und sich zu helfen wusste. Ich fand sie große Klasse. Luna war für mich der Grund, weshalb es sich gelohnt hat dieses Buch zu zu lesen, denn mit ihr als Hauptcharakter wurde es noch interessanter.

* Fazit: *

Der Verlag empfielt das Buch ab 14 Jahren und dem schließe ich mich so an. Mich hat das Buch durch permanente Spannung und einer tollen Protagonistin total von sich überzeugt. Es ist voller Spannung und wurde mit einer super Handlung unterlegt.

* Bewertung: *

5 von 5 Bücher.

Mind Games - Teri Terry
Mind Games
von Teri Terry
(68)
Buch (gebundene Ausgabe)
17,95

prickelnd - leidenschaftlich - Passion

Bücherfarben aus Neu-Ulm , am 17.02.2016

Meine Meinung:

Das Cover ist einfach traumhaft, gar keine Frage. Wie es in diesem silber schimmert gefällt mir sehr gut und lässt das Buch edler wirken. Es ist, meiner Meinung nach, ein schlichtes Cover, welches farblich sehr bescheiden gehalten wurde, da nur die Krone und die Passion Schrift in einem schönen Grünton, welcher eher in die Türkis-Richtung geht, gehalten und lässt es so definitiv ruhiger und gezielter wirken. Was mir auch sehr gut daran gefällt ist, dass ROYAL eigenständig (normale Schriftart und ohne Grimsgrams) da steht und das 'Passion' schöne Schnörkel zieht. Geneva Lee hat einen sehr tollen Schreibstil, sehr Detailgetreu und bringt es einfach auf den Punkt, so wie es sich, zumindest für mich, in diesem Genre gehört. Vom Inhalt habe ich aber mehr erwartet. Anfangs dachte ich WOW genial aber dann kam auch leider die Ernüchterung und es wurde der WOW-Effekt nicht gehalten sondern für mich einfach GUT weiter geschrieben. Anfangs dachte ich auch, dass die Geschichte nicht derart Shades of Grey mäßig wird aber irgendwie habe ich an vielen Stellen genau daran denken müssen und dies gefiel mir nicht, denn ich finde Storys, die ihre eigene Geschichte erzählen, einfacher identischer und toller zum lesen.

Fazit:

Prickelnd - leidenschaftlich - Passion


Diese drei Worte beschreiben das Buch einfach auf den Punkt für mich. Ich fand das Buch nicht schlecht aber auch nicht grandios, weshalb ich es als gut einstufe und hoffe das Band 2 einfach mehr überzeugt und mich vom Shades of Grey Gedanken abbringt. Im Großen und Ganzen ist das Buch dennoch auf seine Art fesselnd und versprüht sein Prickeln auf die Leser/in. Die ersten Kuss sowie Sexszenen haben mich vollkommen überzeugt von dieser Saga weshalb ich weiterlesen werde. Ich bin bereit für Band zwei der Royals-Saga und meine Erwartung an Band zwei ist einfach groß.

3,5 von 5 Sternen.

Royal Passion / Die Royals Saga Bd.1 - Geneva Lee
Royal Passion / Die Royals Saga Bd.1
von Geneva Lee
(125)
Buch (Taschenbuch)
12,99

Ein sehr toller Abschluss der Reihe!

Bücherfarben aus Neu-Ulm , am 25.01.2016

Meine Meinung:

Nun kommt die letzte Rezension zu dieser tollen Reihe und ich blicke in den letzten Teil zurück, welcher für mich einfach unglaublich toll war. Angefangen vom Cover. Dies zeigt eindeutig Owen und Chelsea, denn genau so wurden die beiden beschrieben und genau so hatte ich sie mir auch vorgestellt. Der Schreibstil von Monica Murphy war wieder stets zauberhaft und voller Gefühl. Man beginnt zu lesen und sofort ist man gefesselt und fiebert mit Owen und Chelsea mit. Für mich war dies wieder ein super Ende einer Reihe. Dazu kommt, dass der Schreibstil einfach flüssig lesen lies und nicht im geringsten störte. Wie Monica in der Danksagung schrieb, war kein Band für Owen geplant aber um so dankbarer bin ich ihr nun das sie es doch getan hat, denn mehr über Owen zu erfahren und wie er so ist war einfach grandios und seine Entwicklung wurde auch stets besser und gefiel mir sehr gut. Die Handlung war auch wieder eine volle Augenexplosion für mich, denn das letzte mal als ich so mitgefiebert habe war bei Band 1 und stellenweise bei Band 2 und nun kam dieses wundervolle Buch und meine Augen konnten nicht aufhören und mein Herz fühlte mit und litt mit den Charakteren. Was mich ebenfalls sehr berührt hat war, dass man "Jahre später" ebenso noch was von Fable und Drew kennenlernte und zwar ihr neues Leben. Es berührte mich wie die Geschichte begonnen hat und es berührte mich sehr, wie sie nun endet. Einfach grandios! Mir fehlen die Worte zu diesem Buch, denn es war einfach so berührend.

Fazit:


Für mich eines der besten Enden einer Reihe! Mir gefielen die Charaktere Owen und Chelsea und ich war ständig bei ihnen gefangen, als würde ich es sein. Ich habe von dieser Reihe nicht viel erwartet zu Beginn und wurde dann doch sehr überrascht von dieser, positiv überrascht, denn ich LIEBE diese Reihe, ich liebe die Charaktere darin und mein Herz tut weh weil diese tolle Reihe nun zu Ende ist. Es war einfach das reinste Vergnügen diese Reihe lesen zu dürfen und vor allem mit zu erleben, wie sich jeder einzelne Charakter entwickelt hat, was aus den tollen Leuten wurde. Aus diesem Grund werde ich meine ersten goldenen Eicheln vergeben.

Unendliche Liebe - Monica Murphy
Unendliche Liebe
von Monica Murphy
(7)
Buch (Taschenbuch)
8,99

 
zurück