Warenkorb
 

Bewerter

Bücherfarben aus Neu-Ulm

Gesamte Bewertungen 16 (ansehen)


Meine Bewertungen

Toller und fesselnder Auftakt!

Bücherfarben aus Neu-Ulm , am 15.10.2018

Meine Meinung:

Der Schreibstil des Autorenduos war für mich neu, da dies mein erstes Buch von ihnen war. Der Stil der beiden Autorinnen war super flüssig, locker-leicht und so voller Spannung, dass es einfach unglaublich toll war dieses Buch zu lesen. Der Stil war einnehmend und fesselnd, was ein voran kommen ziemlich leicht machte und ich stets an das Buch gefesselt war. Ich bin einfach von diesem Schreibstil hin und weg, denn die Liebe zum Detail war auch hier sehr schön ausgeprägt und mir hat es einfach sehr gut gefallen.

Im Buch lernen wir Protagonistin June ziemlich gut kennen und ich muss ehrlich sagen, dass sie echt sehr schön ausgearbeitet war. June ist ein Charakter, die mich immer wieder überrascht hat und schon im ersten Band eine unglaublich tolle Entwicklung durchgemacht hat. Dann lernen wir auch noch Blake und Preston, zwei Brüder, kennen und was soll ich nur zu ihnen sagen? Mir haben beide sehr sehr gut gefallen und haben mein Herz im Sturm erobert. Allgemein gesehen haben die Autorinnen hier Charaktere, sowohl Protagonisten und Nebenfiguren, erschaffen, die einfach überzeugend, authentisch und sympathisch sind.

Die Story rund um diesen ersten Band war einfach unheimlich fesselnd, verständlich und sehr gut ausgearbeitet. Rose Snow schafften es, mich mit der Story vollkommen in den Bann der Geschichte zu ziehen und ich fieberte hier stets mit. Sie schafften es auch, die Story so wirken zu lassen, als sei sie tatsächlich und real, was mich absolut begeistert hat. Auch die Storyline war klar und deutlich definiert, was dann ein Gesamtbild ergab, welches unglaublich toll war und vor allem unheimlich fesselnd.

Die Handlung war von der ersten Seite an vollkommen strukturiert und verständlich aufgebaut. Ich konnte dieser Handlung vom ersten Moment an folgen und fühlte mich dort vollkommen zu Hause und auch richtig wohl. Klar erfüllten sie in der Handlung sämtliche Klischees der Romantasy aber mich störte das nicht im geringsten, denn die Handlung war dadurch noch spannender. Auch die Handlungsstränge waren einfach unheimlich gut aufgebaut und flossen flüssig in die Handlung mit ein, was dann einfach richtig schön wirkte und das ganze nochmal aufpeppte.

Auch das Setting, das wunderschöne Cornwall, ist den Autorinnen durchaus gelungen, denn sie haben es einfach wundervoll beschrieben, so, dass man sich einfach sämtiche Szenen bildlich vorstellen konnte. Ich bin vom Setting einfach angetan und liebe es einfach sehr.

Mein Fazit:

Abschließend muss ich sagen, dass dies ein sehr gelungener Auftakt der neuen Reihe des Autroninnenduos ist! Ein Augenblick für immer. Das erste Buch der Lügenwahrheit überzeugte mich nicht nur durch einen unglaublich tollen und flüssigen Schreibstil, nein auch das Gesamtbild passt von der ersten Seite an und zog mich mitten in die Geschichte hinein. Auch waren es authentische, gut ausgearbeitete und sympathische Charaktere, die mich unterhalten haben und mich durch die Geschichte führten. Kurz gesagt ist es ein Auftakt, der Lust auf mehr macht und ich freue mich wahnsinnig auf Band 2!

Ein Augenblick für immer. Das erste Buch der Lügenwahrheit, Band 1 - Rose Snow
Ein Augenblick für immer. Das erste Buch der Lügenwahrheit, Band 1
von Rose Snow
(70)
Buch (gebundene Ausgabe)
17,99

Ein starkes Buch mit starker Message!

Bücherfarben aus Neu-Ulm , am 06.10.2018

Meine Meinung:

Fangen wir doch beim Schreibstil von Adam Silvera an, denn dieser ist einfach wahnsinnig toll und herzerwärmend gewesen. Der Autor schreibt einfach mit so einer Zielsicherheit, mit einer Art die einfach mein Herz berührt hat. Und wenn wir dann auch noch die Komination aus dieser herzergreifenden Art und die locker-leichte und flüssige Komponente betrachten und erleben, dann ist der Schreibstil einfach perfekt! Ich bin diesem wundervollen Schreibstil einfach von der ersten Seite an verfallen gewesen und er zog mich auch richtig in seinen Bann und lies mich auch nicht los und das hat mir einfach sehr gefallen.

Im Buch selbst lernen wir einige Charaktere kennen unter anderem die zwei Protagonisten Mateo & Rufus. De zwei sind so verschieden und doch haben sie auch gleichzeitig so viel gemeinsam, was ich so noch nie erlebt habe und hier für einfach perfekt passend eingestuft habe. Beides sind sehr authentisch, sehr sympathisch und einfach so liebenswert. Ich hatte auch sofort einen Zugang zu den beiden und habe sie einfach in mein Herz geschlossen, denn beide waren nicht nur super sympathisch und authentisch nein, sie waren auch einfach perfekt gezeichnet und ich habe die beiden echt gern gewonnen. Auch sämtliche Nebenfiguren waren authentisch gezeichnet und hatten für mich keinen Makel.

Die Story in »Am Ende sterben wir sowieso« ist dem Autor einfach grandios gelungen. Adam Silvera erschuf hier eine Gerschichte mit einer richtig starken Message dahinter und dies hat mich absolut geflasht. Ich habe die Story einfach genossen und musste das Buch auch teilweise aus der Hand legen, denn meine Tränendrüse war bei der Story und dem Verlauf dieser, einfach überstrapaziert. Die Storyline war auch einfach richtig stark und ergänzte sich ohne Probleme mit der Story, was einfach ein fabelhaftes Gesamtbild der Story ergeben hat und welches die Story nochmal angehoben hat.

Die Handlung in dieser Geschichte war von der ersten Seite an schonungslos einnehmend, fesselnd und verständnisvoll. Ich habe mir großes von der Handlung versprochen und wurde hier nicht enttäuscht! Die Handlung war leicht zu verstehen und die Grundidee dieser ist einfach fabelhaft ausgearbeitet gewesen, so, dass ich mich in dieser einfach sinken lassen konnte und sie erleben konnte. Auch die Handlungsstränge waren fein säuberlich ausgearbeitet und haben sich sanft und grazil in die Handlung verflochten, was dann einfach ein Feuerwerk der Gefühle ergeben hat bei mir.

Mein Fazit:

Abschließend muss ich sagen, dass Am Ende sterben wir sowieso ein Buch war, welches mich in allen Punkten vollkommen überzeugt hat. Ein leicht zu lesender und überwältigender Schreibstil, eine Story deren Message einfach unglaublich stark und aussagekräftig war und eine Handlung, welche meine Gefühle auf eine Achterbahnfahrt mitgenommen haben waren das Ergebnis von 336 Seiten lesen! Ich bin einfach total überwältigt von diesem Buch und kann es jedem nur ans Herz legen.

Am Ende sterben wir sowieso - Adam Silvera
Am Ende sterben wir sowieso
von Adam Silvera
(9)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00

Ein super tolles Buch!

Bücherfarben aus Neu-Ulm , am 10.09.2018

Meine Meinung:

Alexis Snow schreibt durch und durch einfach locker, leicht und flüssig. Auf den wenigen Seiten die das Buch hat, bewies Alexis Snow, dass sie einen Stil hat, der einfach lesenswert und gefühlvoll ist. Dadurch das sie so locker und echt leicht schreibt, waren die Seiten schnell durch und haben mich echt begeistert. Ein Schreibstil der mit Gefühl gefüllt ist und dazu trotzdem noch locker-leicht gewesen ist, haben gezeigt das die Autorin Übung im Schreiben hat. Ihr Stil war auch einnehmend und lies mich einfach nicht los, was einfach herrlich war.

Im Buch haben wir Sarah als Protagonistin, welche sich im urlaub eigentlich nur davon erholen möchte das ihr Ex sie beschissen hat. Sie ist eine Frau, welche nicht nur stark war sondern auch gezeigt hat, dass sie nicht typisch Frau ist. Sie war eine authentische und selbstsichere Hauptfigur, welche einfach liebevoll gezeichnet war. Auch Timo, den die Protagonistin im Urlaub kennenlernt, war eine Figur, der es in sich hatte. Er war charmant und einfach liebevoll, was ihm einen ganz wundervollen Charakter verlieh. Zusammen waren sie einfach unzertrennlich und haben mir sehr sehr gefallen.

Die Story rund um Sarah und Timo ist der Autorin einfach gelungen. Von der ersten Seite an baute sie Gefühl und Drama mit in die Story ein, um sie so spannend zu halten und dies ist Alexis Snow definitiv gelungen! Sie schrieb eine Story die nicht nur schön zu lesen war und in die ich mich habe sinken lassen können, nein, sie schrieb eine Story die so gefühlvoll und emotional war, dass sie einfach richtig schön war. Auch die Storyline war deutlich erkenntlich und zog mich in ihren Bann, was ich echt sehr schön fand.

Als ich die Handlung in diesem Buch betrachtet habe, dann ist mir vor allem eins sehr ins Auge gestochen, sie war vollkommen rund und doch abwechslungsreich. Von Drama bis zu den großen Gefühlen merkte man einfach, dass die Handlung einfach sehr schön durchdacht war und keine Mängel aufwies. Von der ersten Seite an war die Handlung sehr präsent und zog mich als Leser in ihren Bann, was Alexis sehr gelungen ist. Auch der Handlungsstrang war einfach traumhaft. Auch hier war es so, dass dieser einfach klar und deutlich strukturiert war und keine Fehler aufgewiesen hat! Und auch der rote Faden war von vorn herein da gewesen und hat sich bis zuM Ende gehalten!

Mein Fazit:

Abschließend muss ich sagen, dass der erste Band No Limits: Sommerliebe einfach ein wunderschöner Auftakt war. Der gefühlvolle, leichte und flüssige Stil konnte mich fesselnd, berühren und hinterlies ein wärmendes Gefühl in mir. Die Story konnte mich einnehmen und ich war stets versunken in dieses Buch. Auch konnte sie mich sehr gut unterhalten und das von der ersten Seite an bis zum Ende! Deshalb kann ich euch dieses Buch echt ans Herz legen!

Sommerliebe - Alexis Snow
Sommerliebe
von Alexis Snow
(11)
eBook
2,99

Eine Story die mein Herz erwärmt hat! Sehr empfehlenswert!

Bücherfarben aus Neu-Ulm , am 15.11.2017

** Meine Meinung zum Buch: **

Der Schreibstil in diesem Buch von Annie Laine ist einfach wundervoll. Annie schreibt hier mit einem wahnsinns Gefühl, dass ich regelmäßig Gänsehaut beim lesen hatte. Dazu kommt, dass der Stil einfach unvergleichlich und durch und durch flüssig ist, was mir sehr gefallen hat. Ich habe mich einfach sehr gefreut, wieder ein Buch von Annie zu lesen und dann war der Stil auch noch extrem gut und so gefühlsvoll. Einfach traumhaft schön.

Nun komme ich zu den Charakteren Charleen und Ashley. Zwei Mädchen deren Zusammentreffen eine unglaubliche Wirkung auf die beiden hatte. Außerdem sind die zwei Mädels echt super sympathisch gewesen, was mich echt erleichtert aufatmen lies, da ich bei Lesbian Romance echt schlechte Erfahrung gemacht habe. Bei "Cinderellas Prinzessin" jedoch waren diese Erfahrung mit den Charakteren einfach toll. Charleen ist eine richtig tolle Protagonistin gewesen, welche ich schnell in mein Herz geschlossen habe. Dasselbe gilt aber auch für Ashley. Beide Mädchen haben einfach zusammen gepasst und haben mich oft zum lächeln gebracht. Für mich einfach traumhaft.

Die Story rund um Charleen & Ashley war einfach traumhaft und richtig klasse. Ich konnte mcih einfach richtig schön in die Geschichte hineinversetzen und hatte mit dieser keinerlei Probleme. Die Geschichte ist rundum gefühlsvoll, emotional und einfach süß. Ich habe schnell gemerkt, dass Annie Laine sehr viel Gefühl in die Geschichte gelegt hat, um diese so rüber zu bekommen wie sie es getan hat.

Auch die Handlung und deren Verlauf ist einfach grandios und so perfekt, dass mir keine Worte einfallen wollen, wie ich das beschreiben könnte. Der Handlungsstrang ist einfach durchgängig nachvollziehbar, greifbar und ich stets als Zuschauer im Buch und nicht als Leser. Es war einfach so echt, dass es einfach richtig toll war. Ich liebe diese Handlung und den Verlauf so sehr, dass ich dieses Buch einfach verschlungen habe.

** Mein Fazit zum Buch: **

Zum Abschluss dieser Rezension kann ich sagen, dass "Love like a Fairytale: Cinderelllas Prinzessin" eine Lesbian Romance ist, welche ich einfach unheimlich geliebt habe. Sie sticht hervor durch wunderbar ausgearbeitete Charaktere, einem gefühlvollen Schreibstil, einer Geschichte die mir sehr oft Gänsehaut beschert hat und einer Handlung, die man greifen kann. Allem in einem ist das Buch ein wahres Schätzchen, welches meine Erfahrung mit diesem Genre einfach geändert hat und mich einfach glücklich zurück gelassen hat. Deshalb verdient dieses Buch diesen Monat die goldene Krone!

Cinderellas Prinzessin - Annie Laine
Cinderellas Prinzessin
von Annie Laine
(42)
eBook
3,99

Eine Lovestory die mich emotional mitgerissen hat!

Bücherfarben aus Neu-Ulm , am 28.06.2017

- Meine Meinung zum Buch: -

Als Ina mir geschrieben hat, dass sie eine Gay Romance veröffentlicht, war ich sofort begeistert von dieser Idee und ich wollte es unbedingt lesen, denn Dank Katja habe ich mich wieder in dieses Genre begeben und bisher nur wundervolle Bücher daraus gelesen die nicht in die rein sexuelle Schiene fallen sondern die auch tiefgründiger sind. Was bei "Closer: Mason & Jackson" der Fall war, könnt ihr nun voll und ganz in meiner Rezension lesen.

Ina's Schreibstil hat mich schon in #bandstorys: Bitter Beats vollkommen überzeugt und eingenommen. Bei diesem Buch ging es mir nicht anders, denn der wunderbar flüssige und emotionale Schreibstil von Ina Taus ist einfach so toll, dass ich dieses Buch regelrecht verschlungen habe. Ina wusste genau, wie sie die Stilelemente beim schreiben einsetzen muss um die perfekte Stimmung für die Szenen im Buch hervorzuheben.

Auch die Charaktere in Closer waren einfach unfassbar stark und haben mich überzeugen können. Mason und Jackson aber waren definitiv meine zwei Lieblinge, welche ich so sehr ins Herz geschlossen habe. Ina's Charaktere in Closer sind einfach alle so liebenswert und stark, dass auch Emily gegen Ende hin echt zu einer tollen Frau gewachsen ist. Was mich auch sehr begeistern konnte war, dass sich JEDER Charakter im laufe der Geschichte einfach entwickelt hat und nicht permanent alle gleich geblieben sind. Hier habe ich gemerkt, dass sich Ina Taus sehr viel Mühe gegeben hat und ihr eine perfekte Umsetzung für die Charaktere gelungen ist.

Die Handlung und die Story waren für mich einfach überwältigend. Die Story war für mich von Seite 1 an überzeugend und hatte so viel Gefühl in sich. Die Story war auch kontenuirlich nachvollziehbar und ich habe regelrecht mitgefiebert, da ich mich vollkommen auf diese einlassen konnte. Ina schrieb eine Handlung, die ich von Beginn an einfach liebte und in die ich mich einfach sehr verliebt habe.

Closer - Ina Taus
Closer
von Ina Taus
(12)
eBook
3,99

Achtung! Hier kommt der heiße Travis King!

Bücherfarben aus Neu-Ulm , am 26.03.2017

~ Meine Meinung zum Buch: ~

Dann starte ich mal wieder mit dem Cover des Buches. Mir gefällt es einfach wieder sehr, da es grau, schwarz und in weiß gehalten wurde und nur das Wort KING sticht mit seinem Pinkton ins Auge. Es ist ein Cover, welches ich ständig anstarren könnte, da mich der Mann magisch anzieht und er ist heiß und heißt Travis King!

Was mir sehr gut gefallen hat war, dass die Kapitellängen nicht kurz waren. Bei diesem Werk meiner Lieblingsautorin, wäre dies nicht so richtig gewesen, da mir dann etwas gefehlt hätte. Aber dadurch, dass sie die länger gemacht hat, war alles perfekt und einfach toll. So kam das an, was ankommen sollte und machte mir keiner Schwierigkeiten, außer Travis. ;) Auch die Kapitelüberschriften waren dieses mal sehr besonders und einfach wunderschön, wie ich finde.

Der Schreibstil von Sarah Saxx war wieder einmal Perfektion pur. Das gefühlsvolle wurde richtig eingesetzt und die miesen Art von Travis wurde auch wunderbar rüber gebracht. Ich liebe es wie die Autorin schreibt, denn bei ihr weiß man nie was einen erwartet. Erst dachte ich, es kommt ein "harter" und rauer Schreibstil, passend zu Travis King aber fehlanzeige! Sie schrieb wieder mit Gefühl, mit Liebe und vor allem mit sehr viel Leidenschaft. Deshalb lese ich sehr gerne ihre Liebesromane, da sie mich berühren und einfach mitnehmen. Außerdem laden sie zum träumen ein!

In King of Chicago lernen wir Travis King und Ashley Crown kennen. Zu Travis King sage ich nur HEIßER MANN der erst einmal ein Arsch gegenüber Ashley ist aber dann doch seine weiche und liebevolle Seite zeigt. Ich habe mich in ihn verliebt und freue mich auf seinen Bruder, dann baue ich mir ein King Harem als Bookboyfriends auf! - Ashley Ashley Ashley. Was soll ich zu ihr nur sagen? Ich mochte sie nicht von Anfang an weil sie erst merkwürdig rüber kam aber auch sie machte mich trotzdem neugierig und siehe da, sie wurde zu einer sehr starken und sympathischen Frau.

Geschichte, Handlung und alles waren wieder einmal so dermaßen überzeugend, dass ich gar nicht weiß wo ich hier anfangen soll, denn die Autorin macht es mir nicht leicht. Die Handlung im Buch ist einmalig, fesselnd und voller Gefühle, so dass ich mich beim lesen richtig wohlgefühlt habe. Die Liebesgeschichte rund um Ashley und Travis war mit Gefühl und Leidenschaft abgerundet und verlieh dem Buch etwas warmes. Ich bin einfach hin und weg von dieser Geschichte. Es ist einfach die große Liebe zu Sarah Saxx's Büchern!

~ Mein Fazit zum Buch: ~

Abschließend, als Fazit, möchte ich sagen, dass ich sehr große Freude an dieser Geschichte hatte. Für mich gehört Sarah Saxx längst zu den Vollprofis und versteht ihr Handwerk des Schreibens. Ich tauchte ein in die Welt von Travis King und habe mich bei ihm verloren. Jeder der Liebesromane mag, sollte sich die Bücher von Sarah Saxx definitiv einmal anschauen und auch zulegen, denn wer nicht auf Gefühl, Liebe, Leidenschaft und dieses Prickeln verzichten möchte, ist bei ihren Büchern richtig. Dem war auch wieder bei diesem Schatz so und ich vergebe 5 von 5 Diamanten an dieses Buch.

King of Chicago - Sarah Saxx
King of Chicago
von Sarah Saxx
(41)
Buch (Taschenbuch)
12,99

Super Science-Fiction Jugendbuch!

Bücherfarben aus Neu-Ulm , am 14.04.2016

* Erster Satz: *

« So ruhig sollte es an keiner Schule sein. »

* Meine Meinung: *

DAS COVER:

Dieses Cover fasziniert mich einfach sehr. Alles funkelt und glänzt so schön außer die Blüte und das gefällt mir sehr gut. Es ist schlicht aber dennoch sieht es für mich sehr aufwendig aus mit all den wunderschönen Farben und Effekten. Der Schriftzug des Titels rundet das Gesamtbild ab und macht das Cover zu einer wunderbaren Eintrittskarte ins Buch selbst. Mich hat es sofort sehr angesprochen weshalb ich es haben musste.

DER SCHREIBSTIL:

Der Schreibstil war für mich echt angenehm und sehr flüssig, was zur Folge hatte das ich das Buch super lesen konnte und zügig voran kam. Mir hat der selbstsichere und lebhafte Stil echt gefallen und was mich an das Buch gefesselt hat war die Spannung, denn diese ist von Beginn an gegeben und steigert sich ständig. Mich hat der Stil einfach überzeugt und gefesselt.

DER INHALT:

Der Handlungsstrang war für mich super aufgebaut und überlegt. Die Spannung ging im Buch nie verloren ganz im Gegenteil sogar, sie steigerte sich eigentlich immer. Die Geschichte war für mich nicht nur spannend sondern auch interessant zu lesen. Die Handlung überzeugte mich durch einzigartige Charaktere und eine tolle Geschichte die erzählt wurde. Das Ende war für mich dann doch das Beste, denn ich habe es nicht vorhergesehen und das fand ich, ist der Autorin super gelungen, denn ich mag es wenn das Ende anders kommt als man denkt.

DIE CHARAKTERE:

Ich möchte allgemein bei den Charakteren anfangen bevor ich zur Protagonistin komme, denn sie spielt die größte Rolle und ihr widme ich mich ausführlich. Es gab Nebencharaktere die haben mir echt gefallen, da diese mit Sympathie punkten konnten und es gab die einen die mich gar nicht überzeugten da sie mir nicht gefallen haben. Nicht der Charakter an sich sondern eher die Art die diese hatten und wie sie sich gegeben haben störte mich. Aber nun möchte ich zur Protagonistin kommen: Luna! Luna war mir von Anfang an sympathisch. Sie trat souverän und sicher auf, was sie super sympathisch machte. Ich mochte ihre Art sehr gerne da sie für mich eher die Rebellin war und sich zu helfen wusste. Ich fand sie große Klasse. Luna war für mich der Grund, weshalb es sich gelohnt hat dieses Buch zu zu lesen, denn mit ihr als Hauptcharakter wurde es noch interessanter.

* Fazit: *

Der Verlag empfielt das Buch ab 14 Jahren und dem schließe ich mich so an. Mich hat das Buch durch permanente Spannung und einer tollen Protagonistin total von sich überzeugt. Es ist voller Spannung und wurde mit einer super Handlung unterlegt.

* Bewertung: *

5 von 5 Bücher.

Mind Games - Teri Terry
Mind Games
von Teri Terry
(60)
Buch (gebundene Ausgabe)
17,95

Fantasy mit Humorelementen unterstrichen - super toll!

Bücherfarben aus Neu-Ulm , am 05.04.2016

- Erster Satz: -

« Raus! Die Stimme der Königin bebte vor unterdrücktem Zorn. »

- Meine Meinung: -

DAS COVER:
Ich finde das Cover einfach wunderschön. Im Regal ist es definitiv ein absoluter Hingucker, denn die Farben leuchten regelrecht und strahlen für mich einfach Ruhe aus. Dazu kommt, dass es sehr mystisch wirkt, was wiederum sehr gut zum Inhalt des Buches passt, denn dort ist es auch mystisch. Also im Großen und Ganzen ist es einfach zauberhaft geworden und es gefällt mir ausgesprochen gut.

DER SCHREIBSTIL:
Den Schreibstil habe ich als sehr angenehm und sehr flüssig empfunden. Es gab keine Stelle an der ich stoppen musste weil der Schreibstil nicht gut war, nein das Gegenteil war der Fall, wenn man einmal angefangen hat zu lesen, dann möchte man nicht wieder aufhören. Julia schreibt auch sehr spannend und wusste genau wann sie den Leser wie abholen soll um ihn am Buch zu halten. Dies erstaunte mich sehr, denn so zu schreiben schaffen echt nicht alle.

DIE CHARAKTERE:
In dieser Story waren echt viele interessante Charaktere dabei und manche waren sogar echt lustig. Ich merkte schnell, dass die Charaktere sehr gut durchdacht waren und das die Autorin ihnen etwas besonderes verleihen wollte und dies kam im Buch immer wieder zum vorschein, was mir immer wieder aufgefallen ist. Am lustigsten fand ich dann doch Oma Käthe. Einfach weil es mit ihm immer wieder Momente gab wo man lachen konnte, auch wenn diese Momente nicht all zu lange andauerten. Ruby war für mich von Anfang an sehr interessant und ihre Entwicklung in der Geschichte war einfach unglaublich. Bei Kai dachte ich zu Beginn echt das er ein unsympathischer und frecher Kerl ist, da er sich so gegeben hat und sich auch ne zeitlang nicht gebessert hat aber dies sich nach und nach dann doch gegeben und er wurde mir sehr sympathisch. Auch Ali war von anfang an sehr sympathisch, offen und direkt, was mir sehr gefallen hat.

DIE HANDLUNG UND DER INHALT:
Die Handlung und der Inhalt der Geschichte entführte mich in eine Welt die sehr gut durchdacht war und die einfach super toll beschrieben wurde. Der Handlungsstrang war sehr überschaubar und sehr gut durchdacht. Dazu kommt, dass die Handlung mit Humor unterlegt wurde, was bei mir sehr gut ankam, da es so die ganze Fantasy Story noch besser zur Geltung brachte. Hier ist der Autorin eine super Mischung aus Fantasy und Humor gelungen. Ich war hin und weg von diesem Buch!

- Fazit: -

Wer auf Fantasy steht sollte dieses Buch aus dem Drachenmond Verlag definitiv lesen, denn beim lesen sind Lacher vorprogrammiert und sorgen für reichlich Abwechslung.

- Bewertung: -

5 von 5 Büchern.

Rubinsplitter - Julia Dessalles
Rubinsplitter
von Julia Dessalles
(5)
Buch (Taschenbuch)
12,90

prickelnd - leidenschaftlich - Passion

Bücherfarben aus Neu-Ulm , am 17.02.2016

Meine Meinung:

Das Cover ist einfach traumhaft, gar keine Frage. Wie es in diesem silber schimmert gefällt mir sehr gut und lässt das Buch edler wirken. Es ist, meiner Meinung nach, ein schlichtes Cover, welches farblich sehr bescheiden gehalten wurde, da nur die Krone und die Passion Schrift in einem schönen Grünton, welcher eher in die Türkis-Richtung geht, gehalten und lässt es so definitiv ruhiger und gezielter wirken. Was mir auch sehr gut daran gefällt ist, dass ROYAL eigenständig (normale Schriftart und ohne Grimsgrams) da steht und das 'Passion' schöne Schnörkel zieht. Geneva Lee hat einen sehr tollen Schreibstil, sehr Detailgetreu und bringt es einfach auf den Punkt, so wie es sich, zumindest für mich, in diesem Genre gehört. Vom Inhalt habe ich aber mehr erwartet. Anfangs dachte ich WOW genial aber dann kam auch leider die Ernüchterung und es wurde der WOW-Effekt nicht gehalten sondern für mich einfach GUT weiter geschrieben. Anfangs dachte ich auch, dass die Geschichte nicht derart Shades of Grey mäßig wird aber irgendwie habe ich an vielen Stellen genau daran denken müssen und dies gefiel mir nicht, denn ich finde Storys, die ihre eigene Geschichte erzählen, einfacher identischer und toller zum lesen.

Fazit:

Prickelnd - leidenschaftlich - Passion


Diese drei Worte beschreiben das Buch einfach auf den Punkt für mich. Ich fand das Buch nicht schlecht aber auch nicht grandios, weshalb ich es als gut einstufe und hoffe das Band 2 einfach mehr überzeugt und mich vom Shades of Grey Gedanken abbringt. Im Großen und Ganzen ist das Buch dennoch auf seine Art fesselnd und versprüht sein Prickeln auf die Leser/in. Die ersten Kuss sowie Sexszenen haben mich vollkommen überzeugt von dieser Saga weshalb ich weiterlesen werde. Ich bin bereit für Band zwei der Royals-Saga und meine Erwartung an Band zwei ist einfach groß.

3,5 von 5 Sternen.

Royal Passion / Die Royals Saga Bd.1 - Geneva Lee
Royal Passion / Die Royals Saga Bd.1
von Geneva Lee
(105)
Buch (Paperback)
12,99

Finch und Violet

Bücherfarben aus Neu-Ulm , am 12.02.2016

Meine Meinung:

Das Cover hat für mich keinen WOW Effekt erbracht aber es passt einfach zum Inhalt der Geschichte rund um Finch und Violet und das ist mir persönlicher wichtiger als dieser sogenannte wow Effekt. Die Farben des Cover sind ebenfalls sehr toll gewählt und "glänzen" zusammen in einem sehr tollen Schein. Das alleine ist swchon große Klasse für mich. Der Schreibstil der Autorin ist für mich sehr gefühlvoll und auf den Punkt gebracht, denn sie weiß genau wie sie schreiben muss um die Spannung im Buch nicht verfliegen zu lassen. Dazu kommt das er für mich sehr flüssig und gezielt war, was mir gut gefallen hat. Nun möchte ich zur Story kommen, denn mich hat diese bewegt und sehr berührt. Ich hätte es mir nie vorstellen können das eine so emotionale Story so berührend und emotional sein kann wie diese. Man merkt, wenn man in der Geschichte drin ist, dass sich die Autorin Jennifer Niven echt sehr sehr viele Gedanken gemacht hat wie sie diese Story schreiben kann um sie so zu machen wie sie nun ist. Das ist für mich wahre Kunst. Die handlung der Geschichte war mit jeder Seite immer mehr nachvollziehbar und man lernte die Geschichte zu lieben. Auch die Charaktere hat die Autorin sehr schön rüber gebracht. Finch war für mich anfangs auch eher der Freak und ich konnte ihm nichts abgewinnen aber je mehr er und Violet "zusammen" kamen und das alles, um so mehr mochte ich ihn und ich muss zugeben, ich habe ihn in mein Herz geschlossen, ebenfalls Violet, mit der ich echt mitgefühlt habe und ich mich echt schön in sie hineinversetzen konnte. Großartig.

Fazit:

Dieses Buch ist sehr emotional. Man fiebert mit, man leidet mit, man versinkt in der Geschichte und man lernt sie lieben. Dieses Buch wird in meinem Kopf bleiben, denn es ist spannend aufgebaut, emotional und mitreißend. Wenn man dieses Buch gelesen hat, dann denkt man darüber nach, ob man möchte oder nicht und genau das fasziniert mich an diesem Werk einfach am aller meisten.


Ich kann für dieses Werk aus der Feder von Jennifer Niven nur eine klare Leseempfehlung aussprechen, denn es ist, finde ich, ein MUST-HAVE für alle die Bücher lieben.

5 von 5!

All die verdammt perfekten Tage - Jennifer Niven
All die verdammt perfekten Tage
von Jennifer Niven
(95)
Buch (Paperback)
14,99

 
zurück