Warenkorb
 

Bewerter

Michaela aus Köln

Gesamte Bewertungen 42 (ansehen)


Über mich:
Bj. 1967

Meine Bewertungen

Ganz nett, aber nicht mehr

Michaela aus Köln , am 22.08.2018

Meine Begeisterung für das neue Werk von Hape Kerkeling hält sich etwas in Grenzen. Es sind ganz nette Episoden und er berichtet zwischendurch auch von seinem Leben/seiner Einstellung, aber so richtig mitgerissen hat er mich nicht, mir fehlte der so typische Humor von ihm. Der Hinweis auf die Zeitschrift der Kolumne kam ein wenig häufig vor, hatte was von Schleichwerbung, fand ich ziemlich überflüssig. Ich denke, das ist so ein Buch, was man besser als Hörbuch genießt, falls er dieses selbst "vertont" hat. Es ist sicher interessant für Menschen, die sich wirklich für Promiklatsch begeistern können und sich über Details aus der Promiwelt freuen. Ich finde, er hat schon besser geschrieben, aber vielleicht liegt es auch daran, dass die Thematik nicht ganz meine Welt ist. Ich war recht schnell fertig mit dem Buch und es war halt ok, nicht mehr und nicht weniger.

Frisch hapeziert - Hape Kerkeling
Frisch hapeziert
von Hape Kerkeling
(15)
Buch (Taschenbuch)
11,00

Vielseitig und unterhaltsam

Michaela aus Köln , am 22.08.2018

Das erste Buch der Gipfelserie ist so vielversprechend wie die Inselfarben waren. Stina Jensen schreibt keine reinen Liebes- sondern immer auch Familiengeschichten mit vielen Höhen und Tiefen. Die Geschichte war so geschrieben, dass man wirklich nicht wusste, was gegen Ende passieren würde und es sind viele Fragen aufgetaucht über Macht, Heimlichkeiten, Vertrauen, Freundschaft sowie echte/unechte Liebe. Der Schreibstil ist leicht und spannend und das Lesen ein Vergnügen.

Gipfelblau - Stina Jensen
Gipfelblau
von Stina Jensen
(10)
eBook
2,99

Themen des Lebens ohne erhobenen Zeigefinger!

Michaela aus Köln , am 22.08.2018

Dieses Buch hat mich sehr positiv überrascht. Der Autor versteht es, jedes Thema des Lebens einzubringen, hierbei nie mahnend oder fordernd zu sein und einem so etwas zum Nachdenken zu geben. Die Themen decken alle Lebensbereiche ab und werden mit Philosophie, Geschichten und Auszügen aus "Der kleine Prinz" dargestellt. Der Schreibstil ist angenehm leicht und lehrreich ohne typische Ratgebertipps. Der Autor berichtet auch von seiner eigenen Fehlbarkeit und ein Hauch von Humor macht das Buch noch angenehmer zu lesen. Es wird nicht versucht, dem Leser einen Weg "aufzuzwingen" sondern klargestellt, dass z.B. Glück immer auch im Auge des Betrachters liegt und es sich lohnt, über die eigene Einstellung und über vermeintliche Kleinigkeiten nachzudenken. Dieses Buch ist absolut empfehlenswert für alle, die zum Nachdenken inspiriert werden möchten, aber keine Gebrauchsanleitung lesen wollen.

Glück und andere Kleinigkeiten von absoluter Wichtigkeit - Haim Shapira
Glück und andere Kleinigkeiten von absoluter Wichtigkeit
von Haim Shapira
(4)
eBook
9,99

2. Teil der Amrum-Trilogie lohnt ebenfalls

Michaela aus Köln , am 09.07.2018

Der zweite Teil macht ebenso viel Spaß wie der erste Teil, weil man viele Akteure schon kennt und ein Bild hat. Jessieanna fährt auf die Heimatinsel ihres Vaters, trifft Menschen, die sie von Erzählungen kennt, beschäftigt sich mit neuen und „alten“ Rätseln, hinzu kommen Verbindungen zustande, an die keiner gedacht hat, neue Ideen finden ihren Weg, Emotionen wechseln und auch ihre Lotion entwickelt sich bestens, auch wenn sie hierfür Geheimnisse lüften muss bei den Bewohnern und ihren Verwandten. Nicht alle bewerten ihre Neugierde positiv, aber sie schafft es dennoch, einige Rätsel zu lösen und das ganze Buch ist einfach interessant und spannend. Ich finde es angenehm, dass Patricia Koelle nicht so ganz klassische Liebesromane schreibt, sondern immer auch viele Familiengeheimnisse "einbaut" und ich freue mich schon auf den 3. Teil.

Wo die Dünen schimmern - Patricia Koelle
Wo die Dünen schimmern
von Patricia Koelle
(9)
eBook
9,99

Familiengeschichte mit Herz und Gefühl

Michaela aus Köln , am 09.07.2018

Wieder ist ein Familienroman entstanden, der spannend, emotional und überraschend ist. Rhea und ihr Leben mit der Mutter auf Amrum ist voller Geheimnisse und Entdeckungen. Rhea findet Antworten auf Fragen nach ihrer Familie, lernt ihr Fähigkeiten besser kennen, akzeptiert, dass ihre Art ungewöhnlich aber nicht negativ ist, freut sich, als sich einige Rätsel lösen lassen, begreift, dass ein Verlust weh tut, aber manchmal nachvollziehbar ist und erlebt Grund zur Freude, als sie im Finale auch noch einen Traum erfüllt bekommt. Die Charaktere der Akteure sind sehr gut beschrieben, die Macken/Schrullen amüsant und auch spannend und die entstehenden Verbindungen interessant.
Wie fast immer bei Patricia Köllen springt man durch die Zeiten und erlebt die Lebensphasen der Hauptakteure und diese Kombination macht das Buch doppelt lesenswert.

Wenn die Wellen leuchten - Patricia Koelle
Wenn die Wellen leuchten
von Patricia Koelle
(10)
eBook
9,99

Ein interessanter Mann

Michaela aus Köln , am 09.07.2018

Dieses Buch ist außergewöhnlich, etwas skurril, sehr phantasiefördernd und spannend dazu. Es lehrt, dass man auch mal etwas hinterfragen muss und sich nicht darauf verlassen kann, dass alles, was man lebt wirklich richtig ist. Tom Hazard ist ein interessanter Mann, der aber auch etwas depressiv wirkt, weil er nicht glücklich über sein ewiges Leben ist und gegen die „große Gemeinschaft“ derer rebelliert die wie er sind, aber auch an sie gebunden ist. Es ist spannend, wie er aus Zeiten erzählt, sich in anderen Ländern zu anderen Zeiten aufhält und seinen Weg sucht. Es gibt viele Bücher über Zeitreisende u.ä., dieses empfinde ich als sehr gelungen.

Wie man die Zeit anhält - Matt Haig
Wie man die Zeit anhält
von Matt Haig
(130)
eBook
15,99

Träume, Leben und Erkenntnisse!

Michaela aus Köln , am 25.04.2018

Fräulein Hedy ist eine imposante Persönlichkeit, die klug und gleichermaßen bissig die Fäden in der Hand hält und ihr eigenes Ding macht, unabhängig von der Meinung anderer. Es ist somit nicht verwunderlich, dass sie alles daran setzt, dass ihre letzten Träume noch in Erfüllung gehen. Jan wächst im Laufe der Zeit mit Fräulein Hedy spürbar, Selbstbewusstsein steigt, Zweifel werden weniger, er lernt Disziplin, die ihm bisweilen schwer fällt und erreicht Dank Fräulein Hedy mehr als er sich zugetraut hat, auch wenn er sich oftmals unselbständig und von ihr kontrolliert und bevormundet fühlt. Während dieser ganzen Entwicklung erfährt er und somit der Leser, wie Hedy gelebt/geliebt hat und sie verschweigt auch große Fehler nicht, so dass ihr Perfektionismus bröckelt und aufzeigt, warum sie teilweise so ist, wie sie lebt und das sie sich eine gewisse Schuld an vielen Personen aufgeladen hat, wenn auch meist in der Überzeugung, alles richtig gemacht zu haben. Dieses Buch bleibt interessant und spannend bis zum Schluss und es wird einiges klar.

Fräulein Hedy träumt vom Fliegen - Andreas Izquierdo
Fräulein Hedy träumt vom Fliegen
von Andreas Izquierdo
(26)
Buch (Paperback)
14,95

Besonderes Kind, besonderes Verhalten!

Michaela aus Köln , am 25.04.2018

Das Buch zeigt, wie es möglich ist, sich auf einen Menschen einzulassen, der anders ist. Gregor ist unbedarft und direkt, lässt sich nicht durch Ablehnung aufhalten und stellt einfache Fragen, die andere zum Nachdenken anregen. Auf diese Art und Weise erfährt er sehr viel von den Personen in dem Mietshaus von Judith und Achim und hilft ohne Zielsetzung dadurch, dass er sein Wissen weitergibt und einfach kombiniert, frei von Vorurteilen und Zweifeln. Das ist wirklich sehr schön zu lesen und die Personen sind gut beschrieben und es entsteht neuer Zusammenhalt, neue Ideen und neuer Lebensmut auf allen Etagen.

Das Leben ist manchmal woanders - Ulrike Herwig
Das Leben ist manchmal woanders
von Ulrike Herwig
(8)
eBook
12,99

Große Gefühle und besondere Charaktere

Michaela aus Köln , am 25.04.2018

Luca die Fulvio besitzt die Gabe, seine Hauptpersonen so gut zu beschreiben, dass die Persönlichkeit und Besonderheit voll zur Geltung kommt. Marcus lernt auf ziemlich extreme Weise, wie das Leben wirklich ist jenseits von Schlössern und Mauern, in denen alles vorhanden ist und nichts außerfrage steht. Der Schock über den Tod seiner Eltern und aller Angehörigen des Schlosses bringt ihn fast zur Verzweiflung, bringt Hassgefühle hervor und hinterlässt tiefe Traurigkeit/Verzweiflung. Er ist nur langsam in der Lage, sein „neues Leben“ zu akzeptieren und sich damit auseinander zu setzen. Er erkennt irgendwann, dass er Freunde und Helfer hat, die ihn unterstützen, damit er sein Leben wieder zurück erobern kann. Er trifft Böses und viel Gewalt, wird von Hass und Liebe gleichermaßen getrieben und benötigt einige Umwege, um sein Ziel zu erreichen. Elisa hat ebenfalls einiges zu erleiden mit ihrer Liebe zu Marcus und dennoch kämpfen beide zusammen oder getrennt voneinander weiter. Das Buch ist extrem spannend, aber auch von großer Gewalt, die sehr detailliert und grausam beschrieben wird, was dem Buch eigentlich nicht gut tut, weil die Charaktere ausdrucksstark genug sind und durch derartige Detailverliebtheit gelegentlich etwas ins Hintertreffen geraten. Es ist natürlich so, dass mit dem Mittelalter Gewalt und Grausamkeit verbunden ist, aber weniger detailgetreu hätten sie die gleiche Wirkung, weil die Personen und Geschichten mitreißen.

Das Kind, das nachts die Sonne fand - Luca Di Fulvio
Das Kind, das nachts die Sonne fand
von Luca Di Fulvio
(40)
eBook
8,99

Unvorstellbare Geschichte, abstrakt und spannend!

Michaela aus Köln , am 25.04.2018

Diese Geschichte von den heimlichen Sammlern von Worten, Schreibstilen und den dazugehörigen Büchern ist etwas abstrakt, aber wenn man sich darauf einlassen kann, ist es sehr spannend und interessant. In einer Welt, in der es keinen Gott und keine Religion geben darf und nur eindeutige und unmissverständliche Worte benutzt werden dürfen, werden Bücher mit alten Geschichten/Märchen/Sagen heimlich gesammelt und möglichst unauffällig weitererzählt, damit sie nicht ganz verloren gehen. Um diese heimliche Verbreitung zu verhindern gibt es Behörden, die sich nur darum kümmern, dass diese Bücher nicht in Umlauf kommen und außerdem stehen auf Missachtung hohe Strafen bis hin zur Ausweisung ins Exil. Es gibt Bürger, die andere Anschwärzen und Spione die „Feinden“ auflauern. Es hat etwas von Stasi/DDR, wenn auch die „Sprachreinigung“ mit Folgen deutlich krasser dargestellt ist. Albert, Erwin und andere „Sprachspione“ riskieren viel, um den alten Wortschatz zu bewahren und erleben auch Konsequenzen bei Mitkämpfern aber auch Albert muss sich dem Gericht stellen und einen gefürchteten Weg einschlagen, der schwer, aber dann doch nicht so extrem ist und neue Perspektiven zeigt. Das Buch hat etwas fesselndes, weil es so unvorstellbar ist und viel Vorstellungskraft beansprucht, dennoch ist es herrlich verrückt und bleibt spannend. Etwas albern finde ich den Titel, der lässt das Buch schwächer wirken als es ist. Es sollte keinesfalls mit „Stein und Flöte“ in Verbindung gebracht werden, Schreibstil und Geschichte sind unabhängig davon und völlig anders!

Erwins Badezimmer - Hans Bemmann
Erwins Badezimmer
von Hans Bemmann
(1)
eBook
6,99

 
zurück