Warenkorb
 

Bewerter

Angelika Altenhoevel aus Wachtendonk

Gesamte Bewertungen 429 (ansehen)


Meine Bewertungen

Hat mich sehr angesprochen und berührt

Angelika Altenhoevel aus Wachtendonk , am 12.09.2019

Zum Inhalt:
Ihr Freund lebt nicht mehr und sie kämpft mimt dem Verlust. Sie fängt an zu laufen, erst nur kurze Strecken, dann immer mehr. Wir erleben ihr Gefühlsleben, wie sie mit dem Verlust kämpft, wie sie sich wieder ins Leben kämpft und laufen hilft ihr dabei.
Meine Meinung:
Ich bin an dieses Buch tatsächlich erst mal mit einer falschen Erwartung ran gegangen und hatte befürchtet, dass es eher tatsächlich um das Laufen geht. Aber das Buch ist ganz anders als erwartet und es ist richtig gut. Wir erleben den Kampf einer Frau, die ihren Partner verloren hat und wie sie viele Situationen durchlebt und was sie denkt. Das war ein Buch der anderen Art und es war einfach gut. Gut geschrieben, gute Spannung, schöner Schreibstil, berührend.
Fazit:
Hat mich sehr angesprochen und berührt.

Laufen - Isabel Bogdan
Laufen
von Isabel Bogdan
(28)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00

Ein besonderer Roman

Angelika Altenhoevel aus Wachtendonk , am 12.09.2019

Zum Inhalt:
Als die italienische Botschaft in Damaskus ein Ölfass geliefert bekommt, ist die Verwunderung groß. Noch größer ist das Entsetzen als beim Öffnen eine Leiche darin gefunden wird. Wer hat den Kardinal umgebracht und warum? Und warum wurde das Fass an die Botschaft geliefert?
Meine Meinung:
Auch wenn man nach dem Klappentext meinen könnte, dass es sich um einen Krimi handeln würde ist dieses Buch weit mehr als das. Es ist ein Roman der ein Sittenbild zeichnet, dass in Syrien vor der großen Flüchtlingskatastrophe spielt. Natürlich hat es auch Krimi-Elemente, aber die waren tatsächlich eher nebensächlich. Viel interessanter war das ganze drumherum. Ich fand, dass das Buch einen ungeheuren Sorg entwickelte und man einfach mehr lesen wollte. Der Schreibstil hat mir auch sehr gut gefallen. Die Tagebucheinträge geben dem Ganzen noch so einen persönlichen Touch, der mir richtig gut gefallen hat.
Fazit:
Ein besonderer Roman

Die geheime Mission des Kardinals - Rafik Schami
Die geheime Mission des Kardinals
von Rafik Schami
(70)
Buch (gebundene Ausgabe)
26,00

Tolles Buch

Angelika Altenhoevel aus Wachtendonk , am 11.09.2019

Zum Inhalt:
Nach erfolgreicher Therapie hatte Mirjam die Idee gemeinsam mit ihrer Therapeutin ein Buch über diese Therapie zu schreiben, in dem sie wechselseitig darüber schreiben.
Meine Meinung.
Was sich doch in der Inhaltsangabe eher trocken liest, ist in Wirklichkeit ein lebendiges, lebhaft erzähltes Buch. Ich habe höchste Bewunderung für Mirjam, die sich in diesem Buch ganz schön offenbart und dafür allein schon ein Hut ab. Mehr noch ist aber das Buch einfach irrsinnig interessant und auch informativ. Man kann sicherlich auch das ein oder andere für sich selbst daraus ziehen. Der Schreibstil hat mir richtig gut gefallen.
Fazit:
Tolles Buch

Ich habe einen Knall – Sie auch? - Mirjam Indermaur, Denise Hürlimann
Ich habe einen Knall – Sie auch?
von Mirjam Indermaur
(1)
Buch (Taschenbuch)
24,90

Hat mich nicht berührt

Angelika Altenhoevel aus Wachtendonk , am 11.09.2019

Zum Inhalt:
Als Otto pflegebedürftig wird, verlangt er von seine Töchtern, dass sie immer für ihn da sind. Für die erwachsenen Töchter beginnt ein Jahr voller Herausforderungen, in der sie aber auch über die Vergangenheit und ihre Familie nachdenken.
Meine Meinung:
Das Cover fand ich so ansprechend und dann noch der Klappentext mit der massiven Forderung des Vaters machte einen ungeheuer interessanten Eindruck, so dass ich das Buch unbedingt lesen wollte. Ich erwartete einen ungeheuer spannende Familiengeschichte mit Kämpfen zwischen den einzelnen Mitgliedern. All das fand ich in dem Buch aber nicht. Für mich war das eine Geschichte, die vor sich hin plätscherte. Der vermeintlich so despotische Vater ist eher zahm. Insgesamt fehlt mir der rote Faden im Buch und es hat mich einfach nicht berührt. Der Schreibstil ist ganz okay, die Geschichte so lala.
Fazit:
Hat mich nicht berührt.

Otto - Dana Suffrin
Otto
von Dana Suffrin
(39)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00

Splatter in Buchform, aber spannend gemacht

Angelika Altenhoevel aus Wachtendonk , am 09.09.2019

Zum Inhalt:

Im Jahr 1987 sterben alle Einwohner von Kiwikurra in Australien an der Infizierung eines mutierten Pilzes. Statt diesen aber komplett zu vernichten, wird eine Probe zu Studienzwecke in die USA gebracht. 32 Jahre später werden Naomi und Teacake auf ein Piepsen aufmerksam und beginnen der Sache auf den Grund zu gehen, ohne zu ahnen, dass sie die Büchse der Pandora öffnen.

Meine Meinung:

Wäre das Buch ein Film, würde ich es als Splatter charakterisieren. Total abstrus, aber mit hohem Spannungspotential. Das Buch ist im Grunde einfach Blödsinn, aber ungeheuer gut geschriebener Blödsinn. Ich fühlte mich zeitweise an die Bücher von Preston/Child erinnert, die auch gerne mal abstruses auspacken, dieses aber so richtig gut verpackt erzählen. Genauso ist das hier. Guter rasanter Schreibstil, abstruse Geschichte, interessante Figuren.

Fazit:

Spatter in Buchform, aber spannend gemacht.

Cold Storage - Es tötet - David Koepp
Cold Storage - Es tötet
von David Koepp
(23)
Buch (Taschenbuch)
14,00

Voller Spannung und Fantasie

Angelika Altenhoevel aus Wachtendonk , am 09.09.2019

Zum Inhalt:
Als ihr Kater am 6. Dezember zu sprechen beginnt und sie dann auch noch an den Nordpol entführt, weiß Freda nicht wie ihr geschieht. Dort gibt es die Christmas Company und scheinbar versucht jemand die Company zu sabotieren. Freda muss helfen und damit Weihnachten retten.
Meine Meinung:
Das Buch ist schon vom Cover her sehr ansprechend und spiegelt den Inhalt schon wider und wirkt durch die Farbgestaltung sehr ansprechend. Die Geschichte ist gut erzählt, mit einem wirklich schönen Schreibstil, der nicht nur die Zielgruppe sondern auch durchaus Erwachsene anspricht. Sehr geschickt werden Traditionen und neue Techniken zusammen geführt. Die vielen magischen Wesen werden gerade auch der Zielgruppe sehr gut gefallen und auch mir haben die Wesen gut gefallen. Schön war auch, dass man vielfach durch die Geschichte überrascht wurde und diese nicht total vorhersehbar war.
Fazit:
Voller Spannung und Fantasie

Die fantastischen Abenteuer der Christmas Company - Corinna Gieseler
Die fantastischen Abenteuer der Christmas Company
von Corinna Gieseler
(26)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,99

Einfach schön

Angelika Altenhoevel aus Wachtendonk , am 06.09.2019

Zum Inhalt: 
Ewa hat Krebs, doch statt aufzugeben, verkauft sie ihre Wohnung, kauft ein Wohnmobil und geht mit ihrem jugendlichen freund Lukas und ihrem Yorkshire-Terrier auf eine Reise zu Orten, die sie bevor sie stirbt sehen will. 
Meine Meinung: 
Was für ein besonderes Buch! Anfangs hatte ich echt Schwierigkeiten mit dem Buch. Schwierigkeiten in die Geschichte reinzukommen. Doch nach und nach schleichen sich Ewa und auch Lukas in dein Herz und die Geschichte packt einen einfach. Wie Ewa von ihrem Leben erzählt, wie Lukas sich um Ewa sorgt und kümmert. Ein Buch, dass im Laufe der Erzählung immer intensiver wird und am Ende einfach nur schön ist und lebensbejahend, denn wir haben nur das eine und das sollten wir genießen. 
Fazit: 
Einfach schön

Die vorletzte Reise der Ewa Kalinowski - Regina W. Egger
Die vorletzte Reise der Ewa Kalinowski
von Regina W. Egger
(14)
Buch (Paperback)
12,90

Guter zweiter Teil, aber nicht ganz so stark wie der erste Teil

Angelika Altenhoevel aus Wachtendonk , am 06.09.2019

Zum Inhalt: 

Rahel ist eine der ersten Ärztinnen an der Charite, aber ist bei weitem nicht gleichberechtigt. Zunächst erhält sie nicht mal eine Vergütung für ihre Tätigkeit. Auf der anderen Seite gibt es Barbara, die für wenig Geld in der Wäscherei der Charite arbeitet. Obwohl sie die unterschiedlich sind, werden sie Freundinnen. Als der 1. Weltkrieg ausbricht, ändern sich die Leben beider Frauen.  

Meine Meinung: 

Auch wenn ich den zweiten Teil um die Charite nicht ganz so stark wie den ersten Teil fand, hat mir das Buch gut gefallen. Die Idee um historische Personen wie hier Rahel eine Geschichte zu spinnen gefällt mir ausgesprochen gut. Gut finde ich auch, dass im Anhang die historischen Fakten und die Fiktion erklärt werden. Der Schreibstil ist gut und liest sich sehr flott weg. Die Protagonisten, besonders Rahel und Barbara, haben mir sehr gut gefallen. Ich würde auch en einen weiteren Teil gerne lesen. 

Fazit: 

Guter zweiter Teil, aber nicht ganz so stark wie der erste Teil.

Die Charité. Aufbruch und Entscheidung - Ulrike Schweikert
Die Charité. Aufbruch und Entscheidung
von Ulrike Schweikert
(26)
Buch (Paperback)
14,99

Sehr emotional

Angelika Altenhoevel aus Wachtendonk , am 06.09.2019

Zum Inhalt:
Sonia lebt mit ihrer Katze auf der einen Seite des Meeres, Adam mit seinem Hund Rufus auf der anderen Seite. Doch dann stirbt Rufus und Adam ist total unglücklich. auch seine Oma bringt ihn nicht zum Reden oder zum Essen und weiß sich nicht zu helfen. Wird Sonia Adam helfen können?
Meine Meinung:
Puh, das Buch ist schon sehr emotional und man sollte meiner Meinung nach, kein Kind mit dem Buch allein lassen. Auch wenn hier mit dem Thema Tod sehr sensible und emotional umgegangen wird, ist es sicher nicht einfach für die Zielgruppe, damit allein klar zu kommen. Aber das Buch ist toll! Allein schon diese zauberhaften Illustrationen sind so schön und detailreich, dass man das Buch auch mehr als einmal betrachten kann.
Fazit:
Sehr emotional

Der lange Weg zu dir - Martin Widmark
Der lange Weg zu dir
von Martin Widmark
(50)
Buch (gebundene Ausgabe)
15,00

Ungewöhnliches Buch

Angelika Altenhoevel aus Wachtendonk , am 04.09.2019

Zum Inhalt:

An einem Nachmittag im Juni 1957 streut der schwarze Farmer Tucker Caliban Salz auf seine Felder, tötet sein Vieh, brennt sein Haus nieder und macht sich auf den Weg in Richtung Norden. Ihm folgt die gesamte schwarze Bevölkerung des Ortes.
Meine Meinung:
Das war schon eine etwas eigentümliche Geschichte, die einen aber trotzdem schnell gefangen nimmt. Das Buch ist nicht chronologisch erzählt, passt aber irgendwie gut. Der Schreibstil ist besonders, klar und gut formuliert ohne viel Schnickschnack, aber irgendwie auf den Punkt gebracht. Der Rassismus wird schonungslos dargestellt. Der Autor scheut sich auch nicht das Wort Neger oder gar Nigger zu verwenden. Ein Buch, das eine gute und ungewöhnliche Geschichte erzählt, ein Buch dass nachdenklich macht.
Fazit:
Ungewöhnliche Geschichte.

Ein anderer Takt - William Melvin Kelley
Ein anderer Takt
von William Melvin Kelley
(32)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00

 
zurück