Warenkorb
 

Bewerter

mienchens_buchzauber aus Leipzig

Gesamte Bewertungen 20 (ansehen)


Meine Bewertungen

unfassbar emotional - eine Geschichte über Liebe, Familie und Musik

mienchens_buchzauber aus Leipzig , am 29.04.2019


Wer die Romance Elements Reihe der Autorin kennt, weiß wie emotional ihre Geschichten sind. Wie gut sich Brittainy C. Cherry darin versteht, den Leser auf eine Achterbahn der Gefühle mitzunehmen. Auch in Wenn Donner und Licht sich berühren verbindet sie Gefühle und Wörter zu einer wunderbaren Geschichte, die es wert ist gelesen zu werden.

Jasmine "Jazz", Elliott "Eli", Ray und Onkel TJ haben mich auf eine ganz besondere Reise mitgenommen. Ihre Geschichte hat mein Herz berührt. Daher kann und möchte ich die Verbindung/ die Beziehung, die die beiden führen bzw. haben nicht näher erläutern. Denn ich habe das Gefühl, dass meine Worte dafür nicht annähernd ausreichen um das zu vermitteln, was das Buch ausmacht.

Aber zum drum herum kann ich etwas sagen. Das Cover ist wundervoll und es ist mehr als passend für den Inhalt des Buches. Wie immer, überzeugt B. C. Cherry ihre LeserInnen mit ihrem unverwechselbaren Schreibstil.
Ich konnte die Handlungen und Entscheidungen aller mir liebgewonnenen Charaktere mehr als verstehen und einiges, was diese auch zwischen den Zeilen zu sagen hatten, sorgte für die ein oder andere Träne. Denn an Emotionen spart die Autorin nicht.

Für mich ist die Geschichte von Jazz und Eli schon jetzt eines meiner Highlights des Jahres. Ich liebe ihre Romance Elements Reihe sehr. Jedoch hat sie mit Wenn Donner und Licht sich berühren für mein Empfinden nochmal eine Schippe obendrauf gelegt. Es zeigt (fast) alle Ausmaße menschlichen Verhaltens - im positiven wie im negativen Sinne.

Eines dieser wunderbaren und zu Tränen rührenden Zitate möchte ich euch zum Abschluss nicht vorenthalten:
"Ich liebe sie, weil sie mir dich geschenkt hat. Du und ich, wir haben vielleicht nicht dasselbe Blut, Schneewittchen, aber du bist meine Tochter. Ich bleibe deinetwegen. Ich werde immer deinetwegen bleiben." (S. 24 Ray zu Jasmine)
Vielleicht sehen einige von euch darin nicht das gleiche, was ich darin sehe. Doch das ist auch nicht schlimm, denn dieses Buch verbirgt so unglaublich viele tolle Stellen/ Zitate, die ich euch am liebsten alle zeigen würde. :)

Wenn Donner und Licht sich berühren - Brittainy C. Cherry
Wenn Donner und Licht sich berühren
von Brittainy C. Cherry
(47)
Buch (Paperback)
12,90

Eine wundervolle Geschichte über die Liebe, die Familie und was im Leben wichtig ist

mienchens_buchzauber aus Leipzig , am 25.04.2019

Bei Als dein Blick mich traf handelt es sich um den zweiten Teil der Unbreak my Heart Reihe von Nicole Jacquelyn. Die Autorin kenne ich schon und auch den ersten Teil der Reihe habe ich gelesen und geliebt. Sogar mehr als das, denn er hat mich mittendrin zerstört und ich dachte nicht, dass Shade es schafft mein Herz wieder zusammenzuflicken. Wen die Rezension zu Band 1 Als mein Herz zerbrach nochmal lesen möchte findet sie hier.


Die Cover der ebooks wurden inzwischen ausgetauscht, sodass dem ein oder anderen die Geschichte womöglich schon bekannt vorkommt. :) Wie auch in Band 1 hat mich der Schreibstil der Autorin gefesselt und ich habe die Charaktere mit all meinen Emotionen verfolgt bzw. begleitet.

Anita und Bram mochte ich im ersten Teil schon sehr sehr gern. Sie waren die Streithähne der gesamten Familie und ich fand ihre Neckereien immer schon irgendwie süß und hätte mir die Familientreffen ohne die zwei auch gar nicht vorstellen können. :)

Die beiden sind zwei Menschen, die in ihrem Leben schon vieles durchmachen mussten und erlebt haben. Daher ist es für beide nicht immer leicht. Nicht leicht sich dem Leben in einer riesigen Großfamilie zu stellen, nicht leicht miteinander klarzukommen und gleichzeitig fällt es den beiden auch schwer ab und zu allein zu sein.

Eines Abends kommt es dann doch dazu, dass das Unmögliche passiert. Ani und Bram begegnen sich auf eine Weise, mit der sie nie gerechnet haben. Sie sind sich einig, dass es für sie beide keine größere Bedeutung hat und dennoch können sie es nicht vergessen. Ihr Verhalten verändert sich und sie fangen an mehr Zeit miteinander zu verbringen. Gleichzeitig verändert sich ihr Verhältnis zueinander. Aber ob es zwischen den beiden überhaupt eine Chance gibt?

Immer wieder geraten die zwei aneinander und dennoch finden sie einen Weg den Alltag immer öfter gemeinsam zu gestalten. Bis die beiden etwas so schönes und gleichzeitig so schwerwiegendes für ihr beider Leben erleben könnten und Bram sich schließlich doch von Ani abwandt.

Es ist unglaublich toll, alle Charaktere wieder zutreffen und zu sehen, wie sie älter werden und mit welcher Hingabe und Liebe auch neue Mitglieder in die Familie aufgenommen werden. :)

Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen. Auch hier spielt Nicole Jacquelyn mit den Gefühlen ihrer Leser. Wie bei seinem Vorgänger wurde ich im Sog meiner Emotionen mitgerissen. Das einschneidende Ereignis bzw. beide wichtigen Ereignisse/ Schicksalschläge haben mir wieder einmal gezeigt, wie wichtig Familie ist. Wie sehr wir in der heutigen Zeit vergessen, dass sie das einzige ist, was uns im Notfall auffangen und uns Halt geben kann.

Eine wundervolle Geschichte über die Liebe, das Leben und die Familie. Familie bedeutet in diesem Fall auch außerhalb direkter Blutsverwandtschaft. :)

Als dein Blick mich traf - Nicole Jacquelyn
Als dein Blick mich traf
von Nicole Jacquelyn
(17)
eBook
6,99

zauberhaft

mienchens_buchzauber aus Leipzig , am 22.04.2019

Die Autorin hat mich bisher immer mit ihren Büchern berührt, gefesselt und mehr als gut unterhalten. Daher wollte ich EXTENDED trust auch unbedingt lesen. Zuerst kam das Cover online und ich war schon bezaubert, doch als ich den Klappentext las brauchte ich einfach mehr. :)
Ja das Cover gefällt mir richtig gut und ich finde es auch super, dass es wieder eine Reihe wird. Es handelt sich dabei um drei Pärchen, die aber alle etwas mit dem EXTENDED zu tun haben. Wir können uns also auf was freuen. ;)

Die Story um Charlotte und Trenton wird begleitet von einem sehr lockeren und verständlich leichten Schreibstil. Die Perspektivwechsel zwischen Trenton und Charlotte mochte ich sehr gern, da man so immer einen Einblick erhält was den jeweiligen Protagonisten umtreibt. Bei Charlotte war es oft die Angst vor dem, was kommen bzw. passieren könnte. Trenton hingegen war immer wieder mit Charlottes Fluchten beschäftigt, ohne genau zu wissen, was er denn eigentlich falsch gemacht haben könnte.

Trenton als Charakter gefällt mir am meisten. Er ist am Anfang sehr skeptisch und fragt sich natürlich, was Charlotte antreibt sich an ihn zu wenden. Doch schnell taut er auf und ich kann es gar nicht anders sagen: er entwickelt sich zum perfekten Book-Boyfriend. Er ist mehr als geduldig mit Charlotte und ist immer bemüht und bestrebt es ihr in seiner Anwesenheit so angenehm wie nur irgends möglich zu machen. :)

Während Trenton so unfassbar gut im Buch zur Geltung kommt, so bleibt Charlotte ein Stückchen hinter ihm. Sie weiß im Grunde, was sie will und doch hat das einschneidende Erlebnis in der Vergangenheit eine große Unsicherheit und Angst bei ihr hervorgerufen, dass sie immer wieder die Flucht ergreift bzw. ergreifen will, bevor sie in Situationen gerät die sie, ihrer Meinung nach, nicht mehr steuern kann.

Insgesamt war ich mit dem Buch super schnell durch. Die Geschichte kam aus ohne großes Drama und unnötig aufgebauschten Problemen, sodass ich sie wirklich gern gelesen habe. Das Charlotte sich aus ihrer Komfort-Zone rausgewagt hat und endlich anfing sich auf das zu konzentrieren, was wirklich wichtig ist, habe ich lang herbei gesehnt. Ich freue mich nun umso mehr auf Hayley & Aaron. Die beiden durften wir ja auch schon kennenlernen und ich denke, das wird explosiv zwischen den beiden werden. ;)

Extended Trust - Sarah Saxx
Extended Trust
von Sarah Saxx
(19)
Buch (Taschenbuch)
12,99

Was möchte Smuckers?

mienchens_buchzauber aus Leipzig , am 16.04.2019

Annika Martin kenne ich durch die Dangerous-Royals-Reihe und war von dieser schon sehr angetan. Daher wollte ich ihrem neuen Buch auch eine Chance geben und habe mir dazu dann auch gleich den Klappentext durchgelesen.
Dieser verspricht eine witzige und lockere Geschichte. Mit diesem Gefühl bin ich dann auch an die Geschichte rangegangen und mein erster Eindruck konnte dem auch gerecht werden.

Die Geschichte entwickelt sich in normalem Tempo, ich hatte zu keiner Zeit die Befürchtung hier ginge irgendetwas zu schnell oder würde künstlich verlangsamt werden. Auch der Schreibstil der Autorin war wieder sehr flüssig und humorvoll gestaltet, sodass ich hier und da durchaus schmunzeln, wenn nicht sogar lachen musste.
Henry und Vicky sind zwei unterschiedliche Charaktere, die insgeheim eigentlich die gleichen Ziele im Leben verfolgen. Dennoch macht es Henry ihr nicht gerade einfach. Besonders was Smuckers und das unverhoffte und irgendwie auch unerwünschte Erbe betrifft.
Genau genommen versucht er ihr die Hölle auf Erden zu bereiten. Doch Vicky wäre nicht Vicky, wenn sie Henry mit ihrer Art und ihrem Mut nicht entgegentreten würde.

Insgesamt besticht die Story um Smuckers mit viel Herzenswärme, Träumen, die gelebt werden wollen und einer Hand voll Humor und Witz. Ein rundum gelungenes Buch für zwischendurch. :) Eine kleine Anmerkung meinerseits am Rande: Vielleicht hätte man das Grundthema des Buches, Smuckers und das Beerben eines Haustiers im Cover noch etwas interessanter gestalten können. Denn so hebt sich die Geschichte optisch nicht unbedingt von anderen Büchern dieses Genres ab.

Mir hat das Lesen unheimlich viel Spaß gemacht und ich hoffe noch weitere Bücher der Autorin lesen zu können.

Most Wanted Bastard - Annika Martin
Most Wanted Bastard
von Annika Martin
(21)
eBook
4,99

Ein Buchtagebuch, welches keine Wünsche offen lässt

mienchens_buchzauber aus Leipzig , am 16.04.2019

Wer viel liest und z. B. auch über Bücher bloggt braucht ab und zu eine Gedankenstütze, was in die Rezi rein soll, was einem gefallen hat oder auch in welchen Punkten die Story evtl. noch hätte ausgebaut werden können. Da ist es doch praktisch sich mit einem ganz speziellen Journal für Buchliebhaber genau diesen Aspekten widmen zu können.
Die Farbe ist blau und das Material an sich ist sehr weich. Die Schriftart und die Farbgestaltung des Buches mag ich wirklich sehr. Es sieht für mich auch richtig schön aus.
Das einzige Manko, dass ich bei der Verarbeitung tatsächlich sehe ist, dass es sich sehr schnell abnutzt und dadurch der weiße Untergrund super schnell zum Vorschein kommt und es färbt gleichzeitig ab. Streicht man mit der Hand ein paar Mal drüber so gibt das Journal die blaue Farbe freudig ab.

Werfen wir einen Blick auf die folgenden Seiten finden sich viele tolle Zusatzsachen, die es einem wirklich erleichtern das eigene Leseverhalten zu beobachten. :) Unter anderem findet sich im Buch ein Lesetracker für das ganze Jahr, bei dem man die Tage ankreuzen kann, an welchen man gelesen hat.

Die Eintragseiten finde ich richtig toll gestaltet, sowohl vom Farbkonzept her als auch vom Schreibcomfort.

Besonders schön ist die Idee, das Cover des Buches einkleben zu können. Zwar bedeutet es, dass man diese herunterladen und auf die richtige Größe schrumpfen muss, aber das sollte doch auch nicht den Aufwand schlechthin bedeuten, oder?

Zu diesen wunderschönen Eintragseiten, die etwa Platz für 100 Bücher bieten, gibt es zwischendrin noch Seiten mit verschiedenen Zitaten aus Büchern des LYX Verlages.

Mein erster Eintrag wird wohl der zweite Teil der Elite Kings Club Reihe - Broken Puppet von Amo Jones sein. :)

Insgesamt mag ich das Buch und seine Aufteilung wirklich gern. Es greift alles auf, was man sich als Leser zur Einschätzung der Bücher wünschen kann und die zusätzlichen Seiten bringen nochmal ein bisschen mehr Ordnung und Struktur ins eigene Leseverhalten ein. Das einzige, was mich etwas stört ist, dass es abfärbt und die Optik damit sehr in Mitleidenschaft gezogen wird. Für noch ein wenig mehr Komfort hätte das Buch vllt noch ein Gummiband haben können, um das Buch auch in der Tasche vor versehentlichem Öffnen zu bewahren. Aber solang man es gut fixiert ist das auch nicht das Problem. :)

Ich habe mich wirklich in dieses Book Journal verliebt, denn es bietet genau das, was ich mir in einem "Büchertagebuch" wünsche.

LYX Book Journal
LYX Book Journal
(4)
Buch (gebundene Ausgabe)
14,90

unheimlich, fesselnd und intensiv

mienchens_buchzauber aus Leipzig , am 15.04.2019

Nachdem ich den ersten Teil der Reihe Silver Swan gelesen hatte, wusste ich im ersten Moment nicht, was ich eigentlich gelesen habe. Ich war danach verwirrt, orientierungslos und so unfassbar geschockt, dass ich meine Eindrücke zum Buch erst einmal überdenken und meine Gedanken dazu zunächst sortieren musste.

Gleiches gilt auch für Broken Puppet.
Das Cover ist wieder unglaublich. Die dunkle Farbgestaltung im Zusammenspiel mit der Krone bzw. Tiara ist faszinierend. Auch das Cover des vorangegangenen Buches und Teil 3 Silent King sind in diesem Stil gehalten und wirken daher noch eindrucksvoller.

Der erste Satz des Klappentextes: Dem Elite Kings Club wirst du nicht entkommen beschreibt Broken Puppet auf den Punkt genau. Denn das war genau das, was Madi am Ende des ersten Teils unbedingt wollte. Sie wollte weg. Weg von ihrem derzeitigen Umfeld. Ihrem Vater, ihrer Vergangenheit und den Jungs des Elite Kings Club - da genau genommen unbedingt weg von Bishop. Dem Typen, der sie alle Emotionen fühlen lässt. Angst, Sehnsucht, Furcht und irgendwie auch Geborgenheit. Dennoch wurde sie von allen belogen und so flieht sie gemeinsam mit Tatum ins Ungewisse.

Wie ich oben aber schon angedeutet habe, kann man den Elite Kings nicht entkommen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass Bishop Madi nie aus den Augen verloren hat und genau dann auftaucht, wenn sie in größeren Schwierigkeiten steckt.
Eh sie sich versieht ist sie auch schon wieder zu Hause und wird einfach so wieder in ihren Alltag geworfen als wäre nie etwas passiert.

Mich haben die Charaktere wieder in ihren Bann gezogen. Diesmal überzeugt Madi sogar mit mehr Reife. Bishop bleibt weiterhin so geheimnisvoll und seine Handlungen undurchschaubar. Tatum rückt ein wenig mehr in den Fokus, ebenso wie ein anderer Charakter. Der Rest des Elite Kings Clubs agiert jedoch weiterhin im Hintergrund, sodass auch in diesem Band viel Platz und Raum für weitere Geheimnisse ist.

Broken Puppet lässt einen auch nach dem Lesen nicht los. Jedes Fragezeichen, welches nach Silver Swan in meinem Kopf herumschwirrte, wurde durch weitere ergänzt. Ein paar Fragen wurden zwar beantwortet aber selbst diese Antworten führten zu weiteren Fragen. Deshalb hoffe ich sehr, dass bei mir mit Silent King einige Wissenslücken gestopft werden können, ohne das neue hinzukommen.

Ich habe noch nie eine Reihe gelesen, welche mich so hilflos und ohnmächtig zurückgelassen hat. Man kommt gar nicht dazu zwischendurch verschnaufen zu können, denn ein Spannungsbogen folgt dem nächsten und alles Wissen, was man glaubte zu haben, wird immer wieder auf die Probe gestellt und am Ende komplett in Frage gestellt. Sodass ich mir jetzt noch viel sicherer bin, dass man Silver Swan, Broken Puppet und später auch Silent King nur lieben oder hassen kann. Etwas anderes bleibt einem gar nicht übrig. Jede Seite, jede Begegnung und jede Unterhaltung kann schockieren, Angst machen und einem manchmal sogar das Herz ein Stück weit erwärmen.

Den dritten Teil Silent King kann ich gar nicht mehr erwarten. Ich hoffe auf Antworten. Jede Menge Antworten und darauf, dass in das Chaos in meinem Kopf und Herzen endlich eine Ordnung kommt.

Broken Puppet - Elite Kings Club - Amo Jones
Broken Puppet - Elite Kings Club
von Amo Jones
(16)
Buch (Paperback)
12,90

Matt und Grace

mienchens_buchzauber aus Leipzig , am 04.04.2019

Schaut euch das Cover an.. Es ist ein wahrer Hingucker. Der Mann auf dem Sofa legt eine Arroganz und Überheblichkeit an den Tag, die mir, in Verbindung mit dem Inhalt des Buches, sehr gut gefällt. Auch die Farben, die hier gewählt wurden passen gut zum Buch und der anfänglichen Stimmung.

Rulebreaker ist das erste Buch der Autorin, welches ich gelesen habe. Ich denke auch, dass es nicht das letzte sein wird. :) Der Schreibstil gefiel mir wirklich gut und auch der Perspektivwechsel zwischen Matt und Grace hat mich die Charaktere immer besser kennen lernen und verstehen lassen.

Grace mochte ich als Charakter sofort. Sie ist offen, ehrlich und sehr strukturiert. Besonders was ihren Job angeht. Denn sie lebt quasi für diesen. Daher war es für mich spannend zu beobachten, wie sie begann sich in ein "Abenteuer" zu stürzen und was ihr dabei immer wieder durch den Kopf ging zu begleiten. Grace ist eine sehr starke, empathische und liebenswerte junge Frau, die es versteht sich in ihren Gegenüber hineinzuversetzen. Besonders im letzten Teil des Buches konnte sie mich erneut zu 100% von ihrer Charakterstärke, Herzenswärme und Gutmütigkeit überzeugen.
Hat es vielleicht auch etwas mit ihrem Namen zu tun?

Matt.. ja der gute Matt. Am Anfang dachte ich tatsächlich, dass ich ihn erwürgen möchte. Doch je tiefer ich in die Geschichte und Matts Umstände und Hintergründe eintauchte desto mehr verstand ich ihn und seine Mauer. Auch jetzt noch habe ich einige Stellen und Passagen im Kopf, die mir Gänsehaut beschert haben. Situationen, die es mir kalt den Rücken runterlaufen ließen. Momente die mich zu Tränen gerührt haben.
Matt ist, ebenso wie Grace, ein starker Charakter, der es weiß seine Familie aber besonders sich selbst zu schützen. Schafft es Grace ihn aus seinem Kokon herauszulocken, damit er für die Liebe in seinem Lieben und seine Familie kämpfen kann und will?

Mir hat das Lesen vom Rulebreaker unglaublich viel Spaß gemacht. Ich würde am liebsten noch mehr über Matt und Grace aber auch den Rest der Familie und Freunde lesen. :) Die Wendungen, die das Buch im Verlauf nahm haben mich teilweise richtig überrascht. Besonders gegen Ende hätten einige Autor*innen wahrscheinlich auf noch mehr Drama gesetzt und die Szenen somit dramatisch in die Länge gezogen. Aber das war hier überhaupt nicht nötig und die Umsetzung einer der Schlüsselszenen gefiel mir deshalb richtig gut. Denn manchmal ist weniger eben doch mehr. :)

Rulebreaker - Sophia Chase
Rulebreaker
von Sophia Chase
(5)
Buch (Taschenbuch)
13,99

Knallhart, brutal und gnadenlos

mienchens_buchzauber aus Leipzig , am 03.03.2019

Dollar: Buch 1 - Pennies ist das erste Buch aus dem Festa Verlag, welches ich gelesen habe. Daher wusste ich nicht, worauf genau ich mich einlasse. Die Autorin wiederum kenne ich schon, daher fand ich es spannend zu entdecken, welche Geschichten sie noch zu erzählen hat, an welchen Schicksalen sie uns teilhaben lässt.

Auf das Buch bin ich durch den Instagram-Account von festa.dark_romance gestoßen und ich war vom Cover sofort begeistert. Es ist dunkel, wirkt düster und die (Farb)gestaltung finde ich unglaublich spannend. Denn man kann hier seine Fantasie anregen, was genau auf dem Cover abgebildet sein könnte. Auch die Leseprobe hatte mich sofort in der Hand. Nachdem ich die Stimmungen zum Buch abgewartet und verfolgt habe, musste ich es doch unbedingt lesen. Dafür ließ ich sogar meine anderen Bücher stehen und liegen. :D Und ich bereue es nicht - keine einzige Sekunde. Dieses Buch hat mich von Anfang an gefesselt und nicht mehr losgelassen.

Ich weiß gar nicht, was genau ich zu dem Buch sagen kann, ohne zu viel zu verraten. Denn dieses Buch ist eines, in dessen Bann man sich ziehen lassen muss. Es ist ein Buch, welches schockiert, einem mental schmerzen zufügt und leiden lässt. Dennoch gibt man bis zum Schluss die Hoffnung auf Erlösung nicht auf. Egal in welcher Form sich diese äußert.

Der Beginn des Buches hielt für mich schon einige Schockmomente bereit. Die Szene um ihren Aufenthalt in den Räumlichkeiten vor ihrem Verkauf und dieser selbst waren für mich schon absolut unvorstellbar. Ebenso Pims Erlebnisse während ihrer Gefangenschaft bei Meister A. Ihre Beschreibungen jeder einzelnen ihr zugefügten Verletzung und der Stimmungen ihres Peinigers waren unfassbar - haben mich sprachlos gemacht. Während des Lesens kam mir immer wieder die Frage in den Sinn "Wie kann sie das nur immer noch ertragen?".

Pimlico ist eine wahnsinnig tapfere und starke Protagonistin. Trotz allem hat sie über zwei Jahre in grausamer und unvorstellbarer Gefangenschaft überlebt. Vielleicht liegt es daran, dass ihr jede Möglichkeit es zu ihren Bedingungen zu beenden verwehrt wurden. Vielleicht hat sie aber auch einen unstillbaren Überlebenskampfgeist, von dem sie selbst nichts weiß.
Was mich besonders berührt hat war ihr geheimer Anker, den sie vor allen Augen versteckt halten konnte bis Mr. Prest aufgetaucht ist und ihr auch diesen nahm.

Ich wusste zu Beginn nicht was ich mit "Pennies" im Buchtitel anfangen sollte aber im Verlauf der Geschichte wurde dieses Rätsel für mich gelöst. Und das auf sehr treffende und faszinierende Weise.

Mit dem Auftauchen von Elder Prest als neuer Geschäftspartner ihres Käufers ändert sich alles für Pim. Er ist derjenige, der sie wirklich sieht, als Mensch und nicht nur als Sklavin. Der ihre Stimme vernimmt ohne sie je zu hören. Ist er ihre Rettung und wird er ihr Untergang sein? Welche Geheimnisse umgeben ihn? Was genau findet er an ihr, Pim - der unterernährten und stark geschändeten Sklavin, so faszinierend, dass es sich lohnt den Zorn ihres Meisters auf sich zu ziehen?

Fragen über Fragen, die mich aber auch Pimlico immer wieder beschäftigen und deren Antworten wir vielleicht - nein hoffentlich - in Buch 2: Dollars finden werden.

Der Schreibstil der Autorin hat mich in diesem Buch unentwegt unter Strom gesetzt. Das Buch ist brutal, knallhart und ungeschönt. Deshalb würde ich es nur denjenigen empfehlen, die mit Entführungen, Vergewaltigungen und gnadenloser Gewalt in Büchern in gewisser Weise umgehen können. Denjenigen unter euch, die dies nicht können, rate ich ab das Buch zu lesen.

Ich persönlich wurde von Dollar 1 immer wieder an meine Grenzen gebracht. Ich wollte das Buch zeitweise an mancher Stelle zur Seite legen und konnte es doch nicht, weil es mich einfach magisch anzog so grausam und furchtbar die Geschichte auch war. Ich denke ich brauche unbedingt Dollar: Buch 2 - Dollars, Teil 2 der Dollar-Reihe, und dieser ist als eBook auch schon erschienen. Denn so wie Pepper Winters mit ihren Worten und unseren Emotionen umzugehen weiß ist absoluter Wahnsinn.

Dollar - Buch 1: Pennies - Pepper Winters
Dollar - Buch 1: Pennies
von Pepper Winters
(4)
eBook
4,99

tolles Buch mit interessanten Charakteren und spannenden Wendungen

mienchens_buchzauber aus Leipzig , am 23.02.2019

Beautiful Danger ist das erste Buch, welches ich von der Autorin gelesen habe, daher konnte ich mich unvoreingenommen darauf einlassen und ich freue mich schon auf viele weitere Bücher. :)

Das Cover passt dem Genre entsprechend sehr gut. Auch der Klappentext gefällt mir, ohne dass er zu viel über das Buch verrät. :)

Den Anfang der Geschichte fand ich mehr als spannend und man lernt Levin und Julia während des Lesens immer besser kennen und lieben. Denn auch wenn Levin hier das Böse verkörpert so erfährt der Leser parallel, dass ihn diese zwei Jahre im Gefängnis doch geprägt haben. Man erfährt, wieso er zu demjenigen wurde, der er ist aber auch, was ihn bewogen hat über seine Situation nachzudenken und seinen Platz in der Welt neu zu definieren.

Julia ergeht es ähnlich. Wenngleich sie nicht im Gefängnis war - einen genauen Platz in der Welt hat sie sich doch zugeordnet. Sie kommt aus einer Welt, in welcher sie behütet wurde und in der sie sich bestimmte Themen betreffend immer wieder in Geduld üben musste. Denn auch wenn sie ein Versprechen gegeben hat, so merkt sie immer mehr, wie klein ihre Welt doch war bevor sie ihr Praktikum bei Meloni, dem Modedesigner schlechthin, angetreten und schließlich auch Levin kennengelernt hat.
Das erste Zusammentreffen von Julia und Meloni kam mir sehr bekannt vor. Es gleicht einer Szene aus dem Film "Der Teufel trägt Prada" und ich war ganz amüsiert darüber. Denn immer mal wieder kommt einem ja doch mal der Gedanken, dass es sich in der Realität durchaus so abspielen kann.
Auch konnte ich mir sehr gut vorstellen, wie sich Julia bei ihrem ersten Treffen mit Levin gefühlt haben muss.
Denn die Autorin hat einen für mich sehr einprägsamen, lockeren und modernen Schreibstil, der es mir unmöglich gemacht hat das Buch aus den Händen legen zu wollen. Daher hatte ich es innerhalb von einem Tag gelesen. :)

Die Geschichte um Levin und Julia innerhalb einer Gangster- und Modewelt hielt die ein oder andere Überraschung für mich bereit. Eine Begebenheit gegen Ende des Buches hat mich auch kurzzeitig aus der Bahn geworfen und mir kam dabei sofort der Gedanke "War es jetzt alles umsonst? Lohnt es sich denn jetzt überhaupt noch zu kämpfen?" . Gleichzeitig konnte ich mir die Fragen selbst mit einem "Ja" beantworten, denn es wäre alles erst recht umsonst gewesen, wenn die Flinte ins Korn geworfen worden wäre. Denn wofür lohnt es sich denn sonst zu kämpfen, wenn nicht für diejenigen, die man liebt.
Besonders mit der Auflösung hätte ich nicht gerechnet. Ich muss zugeben ich hatte jemand anderes im Verdacht. Daher wurde ich damit zu dem Zeitpunkt wirklich etwas überrumpelt- Mit dem weiteren Verlauf der Geschichte hatte ich dann so auch nicht gerechnet. Denn Julia wurde erneut vor eine Herausforderung gestellt, die ihre ganze Aufmerksamkeit verlangt und die sie mehr oder weniger nur allein meistern kann.

Mit Beautiful Danger hat Any Cherubim einen Roman voller Intrigen, Verrat, überraschenden Wendungen und tiefgründigen Charakteren geschaffen. Es hat mich wirklich gefesselt und ich klebte förmlich an den Seiten, denn ich wollte die Geheimnisse um die zweite Gang und ihren Anführer unbedingt lüften.

Beautiful Danger - Vertrau mir nicht - Any Cherubim
Beautiful Danger - Vertrau mir nicht
von Any Cherubim
(29)
eBook
3,99

Leider zu vollgestopft

mienchens_buchzauber aus Leipzig , am 22.02.2019

Dieses wirklich sehr schön anzusehende Buch durfte ich im Rahmen einer Schnell-Leserunde bei der Lesejury lesen. Ich habe mich bei der Menge an Bewerbungen auch richtig gefreut dabei sein zu dürfen, denn die Wahrscheinlichkeit dabei ausgewählt zu werden, war wirklich sehr gering. Nach einigen Startschwierigkeiten ist Someone New auch endlich bei mir eingetroffen und dann ging es auch schon ans Lesen. :)

Zuallererst möchte ich betonen, dass dieses Cover richtig schön aussieht. In Natura sogar noch besser als ohnehin schon. Des Weiteren seht ihr auch noch einen Druck auf dem Foto, welcher alle Charaktere, die im Buch eine Rolle spielen, abbildet. Diese Idee dazu finde ich super süß und man kann es sich auch sehr schön mit ins Regal stellen. Andere haben es auch gerahmt und an die Wand gehangen. Auch das ist eine tolle Idee.

Das Buch hat in den letzten Wochen alle möglichen Buchportale und Instagram / Bookstagram beherrscht und irgendwie schien jeder das Buch schon zu besitzen und gelesen zu haben. Das hat mir das unvoreingenommene Lesen in der Leserunde tatsächlich etwas erschwert, denn man kam gar nicht drum herum diesen Hype zu sehen und zu beobachten.

Someone New handelt von vielen gesellschaftlichen Themen und auf den Umfang des Buches bezogen wirkte es auch anfangs so, als könnte dort sogar das ein oder andere Thema parallel bearbeitet werden. Leider wurde dieser Raum mehr für Marvel und Graphic Novel Erzählungen/ Abschweifungen genutzt, als sich tiefgründiger mit den eigentlich wichtigen Themen zu beschäftigen. Ich muss auch gestehen, dass ich diese Anspielungen nicht immer verstanden habe, da ich mich damit nicht auskenne. Insgesamt hat mich das ab dem zweiten Drittel des Buches immer mehr gestört. Denn für mich persönlich gehört dies nicht in den Vordergrund der Story. Daher zog sich das Buch auch unnötig in die Länge und ich musste beim Lesen viele Pausen einlegen.

Julian und Micah sind in diesem Buch die Hauptcharaktere. Man erlebt die Geschichte der beiden aus Micah's Sicht und kann somit sehr stark in ihre Gefühls- und Gedankenwelt eintauchen. Ich kann verstehen, wieso die Autorin sich hier nur auf die eine Sichtweise bezieht. Wäre es anders bestünde die Gefahr Julian als unglaubwürdigen Charakter zu erleben und das täte dem Buch und den Menschen, die es lesen oder die ähnliches wie Julian erleben/ erlebt haben nicht gut.

Julian mochte ich als Charakter sehr gern und ich fand ihn aufgrund seiner verschlossenen und geheimnisvollen Art insgesamt sehr spannend. Gepunktet hat er bei mir schon mit seinem kleinen süßen Kater. ;) Auch so mag ich seine eher zurückhaltende Art und Weise. Jedoch empfand ich die Enthüllung seines Geheimnisses gegenüber Micah als viel zu sehr vor die Füße geklatscht. Frei nach dem Motto: "Ja, also so ist das. Punkt." Und dass, obwohl regelmäßig versucht wurde das Geheimnis als so gravierend darzustellen und er in passenderen Momenten nie mit der Sprache rausrücken wollte. Die Szene passte für mich daher gar nicht und auch die Sequenzen danach waren für mich nicht tiefgründig genug. Hier hätte die Autorin für mein Empfinden mit mehr Feingefühl herangehen sollen. Ich möchte auf gar keinen Fall als intolerant erscheinen, aber nach so einer Enthüllung sollte jedem Menschen, egal wie tolerant er oder sie ist, ein bisschen mehr Zeit zur eigenen Verarbeitung eingeräumt werden, da das Thema unweigerlich Fragen aufwirft. Es geht schließlich nicht um etwas Lapidares, wie den Kauf einer neuen Zahnbürste oder einer Waschmaschine.

Mit Micah hatte ich so arg meine Probleme. Sie will immer alles alleine und unabhängig schaffen und wird insgeheim doch von ihren Eltern gelenkt und finanziert. Gleichzeitig ist sie jemand, der mich aufgrund ihrer Einstellung immer wieder dazu gebracht hat die Augen zu verdrehen und den Kopf zu schütteln. Ein Beispiel dafür ist ihr ständiges Rumnörgeln bzgl. ihres Studiums. Ja, sie studiert Jura, weil es ihre Eltern so wollen. Ja, sie kann das Studium überhaupt nicht ausstehen, da es langweilig ist und sie lieber in die Kunstrichtung gehen möchte. Ein weiteres ja dafür, dass sie sich jeden Tag fragt, wieso sie überhaupt aufsteht, um zu den Vorlesungen und Seminaren zu gehen, wenn sie doch eh nur Bahnhof versteht und am Ende durchfallen wird. Ich verstehe total, dass Micah das alles als Qual ansieht aber es zwei Mal zu erwähnen würde doch reichen, damit auch der letzte Leser des Buches es verstanden hat.
Was ich überhaupt nicht nachvollziehen konnte ist das Verhalten ihres Bruders. Die beiden sind Zwillinge, beste Freunde und "nur“, weil die Eltern mit ihm brechen, blockt er auch seine Schwester komplett ab? Mit der Begründung sie ist immer noch die Tochter ihrer Eltern... Damit komme ich nicht klar. Denn in diesem Punkt lässt er sich genauso fallen, wie ihn seine Eltern fallen gelassen haben. Das Aufeinander treffen von Julian, Micah und Adrian war auch so völlig surreal, als wäre nie irgendwas gewesen. Aber gut, vielleicht sehe ich das auch nur als viel zu kritisch an.

Insgesamt habe ich das Buch mit gemischten Gefühlen beendet. Es wirkt zu sehr gewollt und ist viel zu vollgestopft mit gesellschaftlichen Themen, die viel mehr Raum brauchen, als ihnen hier zugesprochen wurde. Daher kann ich auch den Hype um dieses Buch nicht unterstützen. Denn in diesem Fall wäre weniger viel mehr und es würde nicht so an eine Art Klischeebingo erinnern.

Normalerweise genieße ich den Schreibstil und die Geschichten der Autorin sehr beim Lesen, aber hier hat mich mittendrin immer wieder die Lust verlassen überhaupt weiterzulesen. Das lag mal an den Comic-Anekdoten, mal an Micah und mal einfach auch an dem Hin und Her zwischen den beiden Mitbewohnern von Julian, die wohl im zweiten Band, welcher 2020 erscheint, ihre Geschichte bekommen. Obwohl sie in diesem Buch bereits so viel Spielraum hatten, dass ich mich zwischenzeitlich wirklich fragte, ob nicht doch die beiden die Hauptcharaktere des Buches sind.

Someone New - Laura Kneidl
Someone New
von Laura Kneidl
(167)
Buch (Paperback)
12,90

 
zurück