Warenkorb
 

Bewerter

denise

Gesamte Bewertungen 123 (ansehen)


Meine Bewertungen

Ein gelungener Krimi

denise , am 22.05.2019

Der Niederbayern-Krimi „Der letzte Tanz“ wurde von Karoline Eisenschenk geschrieben. Wie bereits dem Buchtitel zu entnehmen ist, spielt ein Tanz, nämlich der sogenannte Schäfflertanz, der nur alle sieben Jahre aufgeführt wird, eine große Rolle.

Der pensionierte Geschichtsprofessor Gregor Cornelius ist mal wieder im Urlaub in Neukirchen. Eigentlich möchte er ausspannen und sich den Schäfflertanz ansehen. Allerdings kommt es anders als erhofft. Denn er wird unfreiwillig Zeuge von verschiedenen unschönen Begebenheiten, die alle mit Julian Bernbacher, dem ersten Vortänzer und Juniorchef eines Sägewerks, zusammenhängen, hineingezogen. Es beginnt alles damit, dass ein Auto beim Ausparken Julian fast anfährt. Dann findet er eine tote Ratte auf seinem Auto. Die negativen Ereignisse nehmen von ihrer schwere immer weiter zu und Herr Cornelius s schafft es nicht, diesen aus dem Weg zu gehen, auch wenn er bei der örtlichen Polizei auf Grund einer alten Geschichte nicht gerne gesehen ist.

Frau Eisenschenk gelingt es hervorragend den Leser insbesondere mit Julian und auch mit Herrn Cornelius mitfiebern zu lassen und ihn bezüglich des jeweiligen Täters immer wieder auf eine falsche Spur zu bringen. Dabei wird nach und nach immer klarer welche Personen wie miteinander verbunden sind. Die handelnden Personen werden selbst wenn sie nur eine kleine Rolle besitzen sehr plastisch dargestellt. Der Schreibstil ist sehr angenehm und der Leser erfährt nicht nur viel über die verschiedenen Personen und ihre familiäre Situation sondern auch über den Schäfflertanz.

Insgesamt hat mir das spannende Buch sowohl in Bezug auf die Story als auch von der Art und Weise wie es geschrieben wurde sehr gut gefallen. Ich kann es daher sehr empfehlen.

Der letzte Tanz - Karoline Eisenschenk
Der letzte Tanz
von Karoline Eisenschenk
(3)
Buch (Taschenbuch)
16,90

Wunderschöne Fotos und Zeichnungen sowie hilfreiche Informationen

denise , am 19.05.2019

Das Buch „Wo die wilden Nützlinge wohnen“ wurde von Sonja Schwingesbauer geschrieben. Sie ist promovierte Landschaftsplanerin und arbeitet als Pflanzplanerin. Als wissenschaftliche Assistentin an der Universität für Bodenkunde in Wien (BOKU) war sie in der universitären Lehre tätig und konnte im Rahmen von Forschungsprojekten ihre Dissertation verfassen.

Das Buch gliedert sich in die drei Teile „Mein wilder Nützlingsgarten“, „Wer lebt im wilden Nützlingsgarten?“ und „Wie wird mein Garten zum wilden Nützlingsschlaraffenland?“. Im ersten Teil wird beispielsweise beschrieben, wann es sich bei einem Garten um einen Nützlingsgarten handelt und welchen Vorteil es hat Wildtiere im Garten zu haben.

Der Teil zwei enthält Portraits von mehr als 70 verschiedenen Nützlingen. Zu diesen gehören unter anderem verschiedene Schmetterlinge (beispielsweise Tagpfauenauge und Bläuling), Bienen, Hummeln, Eichhörnchen, Kohlmeise, Mönchsgrasmücke, Spitzmaus, Zauneidechse, Braunbrustigel, Wespenspinne, Weberknecht, Siebenpunkt-Marienkäfer, Gemeiner Ohrwurm, Libelle, Blattlauswespe, Gemeiner Regenwurm und Tausendfüßler.

Die Portraits beinhalten insbesondere allgemeine Informationen sowie die Kategorien Art, Familie, Unterklasse, Klasse, Stamm, Merkmale, Wohlfühlorte, Lieblingsessen und verwandte Arten sowie eine Zeichnung und ggf. Fotos.

Im dritten Teil sind verschiedene Informationen und Tipps enthalten, wie die Nützlinge angelockt werden und was für sie getan werden kann. Die Tipps und Informationen reichen vom besten Zeitpunkt zum Rasenmähen über einer Wiese mit Pflanzen, die von den Nützlingen gerne gemocht werden (Kräuter-/Wildblumenwiese), bis hin zu geeigneten Pflanzen für Beete einschließlich der Angabe von Blütezeit, Blütenfarbe, Wuchshöhe und Besonderheiten sowie Wasserstellen, Futterstationen und Unterkünfte für die Nützlinge.

Im Buch sind viele wunderschöne Fotos und auch Zeichnungen enthalten. Die Texte sind verständlich geschrieben und die Informationen und Tipps sind weit gefächert, so dass nicht nur viel Wissen vermittelt wird, sondern auch für jeden etwas dabei ist, was sie/er zum Erhalt bzw. zur Unterstützung der Nützlinge umsetzen kann.

Mir gefällt das Buch sehr gut, denn es enthält viele brauchbare Informationen über unsere Nützlinge und die Dinge, die ich für sie tun kann.

Wo die wilden Nützlinge wohnen - Sonja Schwingesbauer
Wo die wilden Nützlinge wohnen
von Sonja Schwingesbauer
(8)
Buch (gebundene Ausgabe)
29,90

Nützliche Informationen und Tipps zu verschiedenen Küchenhelfern und dazugehörige Rezepte

denise , am 19.05.2019

Das Buch „Kochwerkstatt – Küchentechnik, Handwerkszeug, 1000 Tipps & Tricks“ wurde von Martina Meuth und ihrem Ehemann Bernd Neuner-Duttenhofer geschrieben. Frau Meuth hat die Deutsche Journalistenschule in München besucht und für zwei Zeitschriften gearbeitet, bevor sie sich als Autorin selbständig machte. Herr Neuner-Duttenhofer hat zunächst ein Studium Generale (Theater-, Kunstgeschichte und Soziologie) angefangen, bevor er das Kochressort der Zeitschrift „Meine Familie & ich“ übernahm. Seit 1988 sind die beiden als Köche im WDR-Fernsehen („Kochen mit Martina und Moritz“) zu sehen.

Das Buch ist eine Mischung aus Informationen zu verschiedenen Küchenhelfern und deren Handhabung sowie Rezepten, bei deren Umsetzung die Küchenhelfer benötigt werden. Außerdem sind verschiedene Tipps und Tricks im Buch enthalten.

Das Buch gliedert sich in die Teile „Das Wunder des Elektromotors“ (zum Beispiel Stabmixer und Zubehör, Zerhacker und Küchenmaschine mit Kochfunktion), „Moderne Feuerstellen“ (wie Backofen, Dampfgarer und Mikrowelle), „Töpfe und Pfannen“ (unter anderem Wok und Bräter und Backformen), sowie „Handwerkszeug“ (beispielsweise Messer, Hobel, Mühlen, Mörser sowie Siebe). Am Ende des Buchs befindet sich noch der Abschnitt „Die ideale Küche“ und das Register.

Die verschiedenen Küchenhelfer werden verständlich beschrieben und es werden Tipps zu ihrem Kauf und dem Umgang mit ihnen gegeben. Außerdem werden auch die Grenzen der verschiedenen Küchenhelfer aufgezeigt.

Die Rezepte enthalten neben der Angabe der Personenzahl, für die das Rezept vorgesehen ist, die Zutatenliste und die Zubereitung sowie zu den benötigten Küchenhelfern Verweise auf die dazugehörigen Seiten. Außerdem gehören meist Fotos zum Rezept. Nährwertangaben sind nicht enthalten. Die für die Umsetzung der Rezepte benötigten Zeiten (wie Zubereitungs- und Backzeit) sind in der Beschreibung der Zubereitung enthalten.

Das Buch ist eine gute Mischung aus Informationen zu unterschiedlichen Küchenhelfern, ihrem Kauf sowie ihrer Verwendung und dazugehörigen Rezepten und passenden Tipps und Tricks. Es ist insbesondere für Personen geeignet, die sich neue Küchenhelfer anschaffen möchte oder Informationen zu ihrer Nutzung erhalten möchten.

Kochwerkstatt - Martina Meuth, Bernd Neuner-Duttenhofer
Kochwerkstatt
von Martina Meuth
(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
39,90

Viele abwechslungsreiche Rezepte

denise , am 19.05.2019


Das Buch „Kochen kann so einfach sein!“ wurde von der Ernährungswissenschaftlerin Gertrud Hartl geschrieben. Die Rezepte, die im Buch enthalten sind, beruhen auf zehn Basiszutaten, nach denen das Buch auch gegliedert ist. Diese Basics sind: Getreide, Grieß, Reis, Nudeln, Linsen & Bohnen, Brot, Kartoffeln, Gemüse, Milch & Milchprodukte sowie Eier.

Zu diesen sind beispielsweise folgende Rezepte im Buch enthalten: „Buchweizen-Blinis mit geräucherter Forelle“, „Grießknödel mit Mangold-Begleitung“, „Kürbiscurry mit Reis“, „Nudeln mit Nüssen und Apfelmus“, „Laibchen aus Bohnen mit frischem Salat“, „Wärmende Brotsuppe“, „Überbackenes Kartoffelallerlei“, „Brokkoli-Haselnuss-Salat“, „Spinat-Ricotta-Nockerln mit Salbeibutter“ und „Kaiserschmarrn schmeckt auch pikant“.

Die Rezepte enthalten die Zutaten und die Zubereitung sowie meist ein Foto. Außerdem sind in Stichworten, wie „ganzes Jahr“, „einfach & gut“, „schnell gekocht“, „tolle Alternative zu Reis“, die Besonderheiten des jeweiligen Rezepts angegeben. Verschiedene Zeitangaben, wie zum Beispiel Zubereitungs-, Koch- und Ruhezeiten, sind, sofern überhaupt vorhanden, nur im Text über die Zubereitung enthalten. Das erschwert insbesondere für Kochanfänger die Umsetzung der Rezepte.

Es erscheint dem fachkundigen Leser wahrscheinlich zunächst etwas ungewohnt, dass nicht die meist übliche Aufteilung der Rezepte in Vorspeise, Hauptgericht und Dessert verwendet wurde. Da aber die o. g. Basics die Grundlage des Buchs bilden, ist dieses verständlich und ich habe mich auch daran gewöhnt.

Die für die allgemeinen Texte, die Zutaten und Zubereitung verwendete Schriftgröße hätte nach meinem Geschmack gerne etwas größer sein können.

Als Fazit lässt sich festhalten, dass mir die Idee der zehn verschiedenen Basics und die Abwechslung an Rezepten einschließlich der enthaltenen Variationsmöglichkeiten sehr gut gefallen hat. Leider gab es wenige Kleinigkeiten, wie die Schriftgröße und die zum Teil fehlenden Kochzeiten, die dazu geführt haben, dass das Buch von mir „nur“ vier Sterne erhält.

Kochen kann so einfach sein! - Gertrud Hartl
Kochen kann so einfach sein!
von Gertrud Hartl
(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,90

Was lassen sich Frauen gefallen?

denise , am 05.05.2019

Das Buch „Golden cage“ wurde von Camilla Läckberg geschrieben. Die Protagonistin des Buchs ist Faye. Sie dachte, dass sie mit Ihrem Mann Jack ein absolutes Traumpaar sei. Zusammen mit Henrik haben sie ein erfolgreiches Unternehmen aufgebaut. Allerdings wandelte sich die Rolle von Faye immer mehr dahin, dass sie nur noch gut aussehen soll und sich um die gemeinsame Tochter Julienne kümmert. Sie tat nur noch Dinge, mit denen sie glaubte ihrem Mann gut zu gefallen. Dabei war ihr nicht klar, dass sie ihre eigene Persönlichkeit verlor und bei einer Trennung sowohl ohne Geld als auch ohne Studiumabschluss dastand. Das stellt sie dann allerdings im Rahmen der unschönen Trennung von Jack fest.


Das Buch lässt sich gut lesen und regt auch zum Nachdenken über seine eigene Rolle sowohl in der Gesellschaft als auch in einer Beziehung an. Es wird regelmäßig zwischen Vergangenheit und Gegenwart gewechselt, so dass sich das Bild insbesondere über Faye nach und nach zusammensetzt. Grundsätzlich hat mir das Buch gefallen, aber an mancher Stelle fand ich den Roman durch zu viele Klischees und Vorurteil etwas überzogen. Daher gebe ich ihm 4 Sterne.

Golden Cage. Trau ihm nicht. Trau niemandem. - Camilla Läckberg
Golden Cage. Trau ihm nicht. Trau niemandem.
von Camilla Läckberg
(157)
Buch (Paperback)
17,99

Viele gut strukturierte Informationen zu verschieden Gemüsearten und Kräutern

denise , am 05.05.2019

Das Buch „Gemüse und Kräuter im Garten“ wurde von Dr. Markus Phlippen geschrieben und ist im Becker Joest Volk Verlag erschienen. Der Autor hat Biologie studiert und war von 2004 bis 2014 als Gärtner im „ARD Ratgeber Haus + Garten“ zu sehen.

Das Buch beginnt mit dem Abschnitt „Grundlagen“, in dem unter anderem der Ort der Aussaat, die Bodenbeschaffenheit sowie die Fruchtfolge und Mischkulturen kurz thematisiert werden. Daran schließt sich der „Gemüse“-Teil an, der Porträts von mehr als 30 Gemüsearten enthält. Der letzte Teil „Kräuter“ informiert über 15 verschiedene Kräuter.

Zu den vorgestellten Gemüsearten gehören unter anderem Kartoffeln, Rhabarber, Mangold, Knollenfenchel, Pastinaken, Brokkoli, Kohlrabi und Knoblauch. Jedes der Gemüseporträts enthält allgemeine Informationen sowie unter anderem Informationen zu den Herkunftsgebieten, zu Typen und Varianten, zum richtigen Standort ggf. einschließlich der Möglichkeit des Anbaus auf dem Balkon, zur Aussaat und Kultur, zur Ernte und Lagerung, zur Sortenkunde sowie einer Tabelle zur Aussaat-, Pflanz- und Erntezeit, den Experten-Tipp und einen Steckbrief. Im Steckbrief sind die wichtigsten Informationen, wie beispielsweise Aussaat/Pflanzung, Ernte, Standort, Lebensdauer, Besonderheiten, gute und schlechte Nachbarn, Lagerung, Haltbarkeit und Verwendung in übersichtlicher Form aufgelistet.

Der Bereich der Kräuter beginnt mit allgemeinen Informationen zu Kräutern insbesondere zu den Bereichen der richtige Standort, die Aussaat und Kultur sowie die Ernte und Lagerung. Die Darstellung der einzelnen Kräuter beinhaltet spezielle Informationen zum jeweiligen Kraut, die Herkunftsgebiete, eine Tabelle zur Aussaat-, Pflanz- und Erntezeit sowie einen Steckbrief mit den Kategorien Aussaat, Pflanzung, Ernte, Standort, Wasserbedarf, Winterhärte, Lebensdauer, Vermehrung, Verwendung und Besonderheiten.

Abgerundet werden sowohl die Porträts des Gemüses als auch die der Kräuter durch gelungene Fotos und Zeichnungen. Leider sind keine Fotos von den Keimlingen und Jungpflanzen enthalten. Dieses hätte mir dabei geholfen die kleinen Pflanzen, wenn ich sie selbst gesät habe, von Unkraut zu unterscheiden.

Die Texte sind verständlich geschrieben und es sind aus meiner Sicht alle wichtigen Informationen zu den Gemüsearten und Kräutern enthalten. Jedoch hätte ich es noch besser gefunden, wenn die Gemüsearten in alphabetischer Reihenfolge im Buch enthalten wären.

Insgesamt gefällt mir das Buch insbesondere auf Grund der Übersichtlichkeit, der enthaltenen Rubriken sowie der Auswahl an Gemüsearten und Kräutern sehr gut und ich nutze es immer wieder gerne.

Gemüse und Kräuter im Garten - Markus Phlippen
Gemüse und Kräuter im Garten
von Markus Phlippen
(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
39,90

Das Buch sorgt auch bei Vegetariern für eine große Vielfallt auf dem Grill.

denise , am 05.05.2019

Das Buch „Sehr gut vegetarisch grillen“ liefert gute Beispiele dafür, dass auch vegetarisches Grillen abwechslungsreich und lecker sein kann. Die Bereiche, in die das Buch unterteilt ist, sind „Sehr gut vegetarisch grillen“ (allgemeine Informationen zum Beispiel zum Grill und zu Obst und Gemüse, das sich gut grillen lässt), „Salate und Snacks“, „Saucen, Dips & Pasten“, „Gemüse pur“, „Tofu, Tempeh & Seitan“, „Köstliches mit Käse“, „Streetfood vom Grill“, „Der Grill als Ofen“ und „Süßes vom Grill“. Am Ende des Buchs befindet sich ein Register „von A bis Z“ und eins, das in die Kategorien „Gefülltes“, „Ideal zum Mitnehmen“, „Spieße“, „Unter 30 Minuten“ sowie „Vegan“ unterteilt ist.

Im Buch enthalten sind beispielsweise Rezepte für „Rot-grüner Couscous-Salat“, „Berglinsen-Birnen-Salat“, „Sesamfladen“, „Radieschen-Kresse-Dip“, „Paprika-Walnuss-Paste“, „Mit Risotto gefüllte Paprika an Tomaten-Aprikosen-Sauce“, „Süßkartoffeln in Nuss-Steinpilz-Marinade“, „Fruchtige Seitan-Spieße“, „Gefüllte Paprika mit Tofu und Spinat“, „Halloumi und Feigen mit Chili-Thymian-Honig“, „Tomaten-Fenchel-Schafskäse-Schmaus“, „Portobello-Burger mit veganer Basilikum-Aioli“, „Gefüllte Piadine“, „Bunte Paprika-Frittata“, „Flammkuchen mit Gorgonzola und Stachelbeeren“, „Gegrillte Mango mit veganer Panna cotta“ sowie „Flambierte Zwetschgenspieße“.

Die Rezepte bestehen aus der Zutatenliste, der Beschreibung der Zubereitung, der Personenanzahl, für die das Rezept vorgesehen ist, den verschiedenen Zeitangaben (wie beispielsweise Vorbereitungs-, Kühl- und Grillzeit), den Nährwertangaben, meist einem Foto und ggf. Tipps oder Varianten. Für indirektes Grillen, vegan und Essen, das sich gut zum Mitnehmen eignet, werden verschiedene Symbole im Rezept verwendet.

Ich nutze das Buch immer wieder gerne, da es gut umsetzbare, leckere Rezepte beinhaltet, die auch für Vegetarier/Veganer eine große Abwechslung beim Grillen bieten.

Sehr gut vegetarisch grillen - Torsten Mertz
Sehr gut vegetarisch grillen
von Torsten Mertz
(5)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,90

Schmerzlinderung ist möglich!

denise , am 05.05.2019

„Das Handbuch gegen den Schmerz“ wurde von Prof. Dr. med. Thomas R. Tölle und Prof. Dr. med. Christine Schiessl herausgegeben. Neben den beiden vorgenannten Personen haben noch weitere Experten auf dem Gebiet der Schmerztherapie sowie Patienten mit ihrer individuellen Schmerzgeschichte am Buch mitgewirkt.

Im ersten Teil des Buchs erhält der Leser allgemeine Informationen zum Thema Schmerzen. Im zweiten Teil wird auf verschiedene Schmerzen, ihre Ursachen und ihre speziellen Behandlungsmöglichkeiten eingegangen. Zu diesen Schmerzen gehören beispielsweise Rücken- und Nackenschmerzen, Kopfschmerzen, Nervenschmerzen sowie Schmerzen durch OPs und Verletzungen. Im dritten und gleichzeitig letzten Teil werden verschiedene Möglichkeiten aufgezeigt, wie Schmerzen grundsätzlich verringert werden können. Zu diesen Möglichkeiten gehören neben medikamentösen Therapien unter anderem invasive Therapieverfahren, psychologische Verfahren, Entspannungstechniken, Kunsttherapie und Bewegungstherapie.

Das Buch ist sehr verständlich geschrieben und die verwendeten Fachbegriffe werden stets gut erklärt. Es ist so aufgebaut, dass auch nur einzelne Abschnitte, beispielsweise zu einer speziellen Schmerzart, gelesen werden können und diese trotzdem verständlich sind.

Mir hat sehr gut gefallen, dass in dem Buch sowohl spezielle Schmerzarten als auch Allgemeines zum Thema Schmerzen thematisiert werden und aufgezeigt wird, welche Maßnahmen bei Schmerzen helfen können. Durch die Patientengeschichten wird deutlich, dass es eine Verbesserung der Schmerzsituation geben kann. Das aber dafür ggf. verschiedene Therapien/Maßnahmen ausprobiert werden müssen, da nicht jede Therapie/Maßnahme bei jedem Schmerzpatienten hilft. Außerdem trägt das Buch dazu bei, dass der Schmerzpatient sich erst genommen fühlt und Ideen bekommt, was er zur Schmerzreduktion (noch) ausprobieren kann.

Insgesamt ist es ein sehr verständliches und informatives Buch, das dazu motiviert, möglichst früh etwas gegen die eigenen Schmerzen zu unternehmen und gleichzeitig verschiedene Therapiemöglichkeiten/Maßnahmen aufzeigt. Es ist aus meiner Sicht sowohl für Menschen geeignet, deren Schmerzen bereits chronisch sind, als auch für Menschen mit akuten Schmerzen.

Das Handbuch gegen den Schmerz - Thomas R. Tölle, Christine Schiessl
Das Handbuch gegen den Schmerz
von Thomas R. Tölle
(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,99

Viele nützliche Informationen zum Bau eines Hochbeets und der dazugehörigen Bepflanzung

denise , am 24.04.2019

Das Buch „Das unglaubliche Hochbeet – ernten bis zum Umfallen“ wurde von Doris Kampas geschrieben und von Ruth Veres illustriert und gestaltet. Frau Kampas hat an der BOKU (Universität für Bodenkultur Wien) studiert. Im Jahr 2007 gründete die Agrarwissenschaftlerin ihre eigenen Gartenfirma, die sich auf Hochbeete aus Holz und andere nachhaltige und ökologische Produkte für den Bio-Garten spezialisiert hat.

Am Beginn des Buchs befindet sich ein ausklappbarer Anbau- und Erntekalender mit über 60 Kräuter- und Gemüsearten. Daran schließt sich das Inhaltsverzeichnis an. Das Buch ist in die beiden Teile „All you need is:“ und „All you love is:“ unterteilt. Im ersten Teil geht es um wichtige Informationen zum Thema Hochbeete und deren Bau. Beispielsweise wird erklärt, warum Hochbeete sinnvoll sind, welche Planung und Vorbereitung erfolgen muss, wie das Hochbeet gebaut wird und welche Fehler passieren können.

Der zweite Teil beschäftigt sich mit verschiedenen Bepflanzungsplänen. Es werden die sieben Themen-Hochbeete „Mach-dich-fit“, „Pizza-Pasta“, „Smoothie“, „Wok“, „Around-the-World“, „Kleine-Hände“ und „Den-ganzen-Winter-frisches Gemüse“ vorgestellt. Der Abschnitt des jeweiligen Themen-Hochbeets enthält Informationen zum Zeitpunkt der verschiedenen Arbeiten, ob ausgesät oder Jungpflanzen gepflanzt werden, zu Inhaltsstoffen und den Pflanzabständen. Die verschiedenen Pflanzpläne für ein Hochbeet sind als Zeichnungen enthalten. Sie beziehen sich dabei auf ein Hochbeet mit den Maßen 100 x 200 cm. Bei anderen Maßen kann die benötigte Pflanzenmenge problemlos umgerechnet werden. Ebenfalls wird darüber informiert, wann das jeweilige Gemüse geerntet werden kann.

Das Buch ist verständlich geschrieben und Fachbegriffe werden gut erklärt. Der Text wird von nützlichen Zeichnungen und Fotos abgerundet. Hilfreich finde ich auch die Tabelle, in der dargestellt wird, welche Gemüseart sich mit welchen anderen Gemüsearten gut bzw. schlecht verträgt, so dass der Leser auch seine eigene Bepflanzung des Hochbeets zusammenstellen kann.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, da der Leser viele nützliche Informationen zum Thema Hochbeete und deren Bepflanzung einschließlich thematischer Pflanzpläne erhält. Gleichzeitig wird er aber auch dazu befähigt, seinen eigenen Pflanzplan aufzustellen. Es ist daher ein empfehlenswertes Buch, für alle, die sich, egal, ob im Garten, auf der Terrasse oder auf dem Balkon, ein Hochbeet anlegen möchten bzw. dieses bereits besitzen.

Das unglaubliche Hochbeet - Doris Kampas
Das unglaubliche Hochbeet
von Doris Kampas
(8)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,99

Schnelle und bodenständige Rezepte

denise , am 24.04.2019

Das Buch „Feierabend-Blitzrezepte“ wurde von Christian Henze geschrieben und die Fotos stammen von Hubertus Schüler. Das Buch ist im Becker Joest Volk Verlag erschienen.

Herr Henze ist deutscher Sternekoch. Er arbeitete unter anderem in der „Schlosswirtschaft“ in Illereichen (ein Michelin-Stern), im Restaurant „Agnes Amberg“ in Zürich (ein Michelin-Stern) und bei Eckart Witzigmann (drei Michelin-Sterne). Im Jahr 1995 eröffnete er sein erstes eigenes Restaurant in Probstried bei Kempten. Mittlerweile ist er unter anderem Inhaber der „Christian Henze Kochschule“ und betreibt ein Genussunternehmen. Außerdem hat er Ende des Jahres 2018 in Kempten sein neues Restaurant „Goldenes Fässle“ eröffnet. Vielen ist er wahrscheinlich aus der TV-Sendung „MDR um vier“ bekannt, in der er seit dem Jahr 2004 freitags kocht.

Im allgemeinen Teil des Buchs befinden sich die Abschnitte „Weniger ist mehr“, „Die Basics“, „Zeit sparen“ und „Planung ist alles“. Daran schließen sich die Rezepte an, die in die Bereiche „In einem Topf“, „Für einen Gast“, „In 10-15 Minuten“, „Auf einem Blech“, „Für unterwegs“, „Ohne Kochen“, „Aus Resten“ und „Desserts“ unterteilt sind. Am Ende des Buchs befinden sich noch das Zutaten- und das Rezeptregister sowie der Dank.

Die mehr als 70 Rezepte beinhalten jeweils die Zutatenliste, die Anzahl der Personen, für die das jeweilige Rezept ausgelegt ist, verschiedene Zeitangaben wie Zubereitungs-, Gar- und Quellzeit, die Nährwertangaben sowie die Zubereitung, ein schönes Foto sowie ggf. einen Tipp. Außerdem ist unter dem Rezept angegeben, ob das Gericht glutenfrei, vegetarisch, vegan bzw. laktosefrei ist. In der Beschreibung der Zubereitung sind die Zutaten fett gedruckt, so dass sich gut erkennen lässt, wann welche Zutat bei der Zubereitung benötigt wird. Bei der Zutatenliste sind die fünf Hauptzutaten ebenfalls fett gedruckt. Neben den fünf Hauptzutaten werden noch Grundzutaten, die eigentlich in jeder Küche zu finden sind, benötigt. Zu diesen zählen beispielsweise Salz, Zucker, Mehl, Butter, Tomatenmark und Essig.

Zu den im Buch enthaltenen Rezepten gehören beispielsweise „Süßkartoffel-Ragout BBQ-Style“, „samtige Kürbissuppe mit Kokos und Mango“, „Chicken Fingers mit Asia-Spargel“, „Zartweizenrisotto mit Camembert und frittiertem Ei“, „Kalbsgulasch mit Pfifferlingen“, „gebratene Lachswürfel in Proseco-Senf-Sauce mit Spinat“, „knuspriges Ofenbrot mit Spargel und Hüttenkäse-Vinaigrette“, „Backforelle mit Tomate und Nussbutter“, „Nudelsalat mit knusprigen Parmesanbröseln“, „Hummus mit Curry“, „Bohnensalat mit Paprika und Mozzarella“, „Bowl mit Minze, Datteln und Feta“, „Kartoffelgröstl mit knusprigem Speck“, „Wok-Pilzcurry mit Tofu“, „gegrillte Würstchen mit Rahmpaprika und Kartoffeln“, „Amaretti-Tiramisu“ und „Cheesecake-Soufflé“.

Dieses Buch ist auch im Mengenrechner des Becker Joest Volk Verlags enthalten. Dieser ist im Internet zu finden und erleichtert die Rezeptsuche, da hier Vorgaben zu Wunschzutaten bzw. Zutaten, die nicht im Rezept enthalten sein sollen, sowie die Wahl von: vegan, vegetarisch, vegan, laktosefrei und glutenfrei erfolgen können. Des Weiteren beinhaltet er einen Mahlzeitenplaner und eine Einkaufszettelfunktion, bei der auch die Anzahl der Personen berücksichtigt wird. Außerdem werden die zum jeweiligen Rezept gehörenden Nährwertangaben angezeigt.

Ich hätte es besser gefunden, wenn die Angaben glutenfrei, vegetarisch und laktosefrei größer geschrieben worden wären oder dazugehörige Symbole verwendet worden wären, da diese Angaben leider im Buch nur schwer zu lesen/finden sind.

Sehr hilfreich finde ich beispielsweise die Checkliste, mit deren Hilfe der Kochvorgang strukturierter abläuft und man dadurch auch weniger Abwasch produziert.

Insgesamt ist es ein Kochbuch mit abwechslungsreichen und gleichzeitig alltagstauglichen Rezepten, bei denen auch der dazugehörige Einkauf schnell von der Hand geht, da keine ausgefallenen Zutaten benötigt werden.

Feierabend-Blitzrezepte - Christian Henze
Feierabend-Blitzrezepte
von Christian Henze
(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95

 
zurück