Warenkorb
 

Bewerter

Meine Bewertungen

Überzeugte mich gar nicht

xine48 , am 12.05.2019



Theoretisch hatte dieses Buch alle Chancen richtig gut und wichtig für unsere Gesellschaft zu werden.
Das Setting (Internat in den USA) ist ein bekannter beliebter Schauplatz. Das Thema (Frauenfeindlichkeit/unterdrückung) ist topp aktuell und jeder spricht im Moment davon. Die Charaktere ( ein Sportstar mit Vergangenheit und eine sehr engagierte Frauenaktivistin) hört sich auf dem ersten Blick nach einer super Mischung an.
Warum also hat mir dieses Buch so fast gar nicht gefallen?
Das Internat, war ein Ort, der so überladen an Problemen war, dass man als Leser gar nicht wusste was man jetzt eigentlich am schlimmsten finden sollte. Es war zu übertrieben. Jeden Fehler, jede Art von Mobbing, den man machen, wurde an dieser Schule begangen. Statt sich auf ein oder zwei wichtige Themen zu versteifen, macht der Autor gleicht einen Haufen von ihnen auf. Leider, werden sie aber bis zum Ende nicht alle richtig aufgeklärt, was mich als Leserin unheimlich frustriert.
Beide Hauptcharaktere hatten theoretisch Potenzial, dass man sie gerne habt, dieses Potenzial wurde aber leider nicht ausgenutzt. Jules, fand ich vor allem sehr sehr anstrengend. Bax, ganz ok und nett, aber leider halt auch nicht mehr. Die Nebenfiguren waren vor allem klassische Klischees, die keinerlei Tiefe hatten. Hierzu beigetragen hat sicherlich der Schreibstil des Autors, der teilweise sehr verwirrend war und mich immer auf Distanz zu den Figuren gehalten hat.
Aber das größte Manko, meiner Meinung, war die Abwesenheit von Spannung. Teilweise hatte ich überhaupt gar keinen Anreiz weiter zu lesen, da es so langweilig war. Der Prolog war wohl die spannendste Stelle im ganzen Buch...

Fazit:

Greift sehr viele wichtige Themen auf, setzt sie dann aber extrem schlecht um! Der Autor wollte einfach zu viel. Der Mangel an Spannung ist besonders auffällig.

Elite - Brendan Kiely
Elite
von Brendan Kiely
(20)
Buch (Paperback)
12,90

Löst Fernweh aus!

xine48 , am 09.04.2019

Lea's Ziel: Einmal die Welt umrunden und bereisen.
Lea's Transportmittel: Cleo, ihr Motorrad.

Meine Meinung:

Erst einmal vorweg: ich ziehe vor Lea meinen Hut, das sie sich ganz alleine auf zu dieser Reise aufgebrochen ist. Und was sie da alles erlebt ist phänomenal!
Jedes Kaptitel ist einem Land auf ihrer Reise gewidmet und liest sich sich super leicht und lustig. Aber das Buch regt auch zum nachdenken an. Es wird zu Weilen sehr tiefgründig, wenn z.B. über Religion philosophiert wird.
Lea beschreibt sehr ehrlich ihre Erlebnisse und lässt auch nicht einfach ihre Zweifel außen vor. Auf jedem Schritt ihrer Reise habe ich mitgefiebert und auch gleichzeitig neue Sachen über bestimmte Länder gelernt. Sie hat mich ein Stück weit mitgenommen in diese fremden Orte und heftige Reiselust ausgelöst.
Die Bilder zwischendurch waren fantastisch, dadurch konnte ich mir vieles einfach noch besser vorstellen und auch alles visuell miterleben.
Auch habe ich eine ganze Menge über das Motorrad fahren gelernt und was es alles (oder wenig) dazu braucht einmal die Welt zu umrunden.

Fazit:

Ein fantastischen Buch über eine mutige Frau, die sehr eindrucksvoll ihre Erlebnisse schildert! Aber Achtung, löst ganz heftiges Fernweh aus!

Sag dem Abenteuer, ich komme - Lea Rieck
Sag dem Abenteuer, ich komme
von Lea Rieck
(43)
Buch (Paperback)
18,00

Ein solider Auftakt

xine48 , am 14.03.2019

Livia, die gerade frisch nach Paris gezogen ist, trifft nicht nur auf einen süße mysteriösen Typen, nein, mit ihr selbst gehen auch merkwürdige Dinge vor.
Auf in die Götterwelt von Paris.

Meine Meinung:

Zu erst einmal griechische Mythologie ist eines der Themen über die ich am aller allerliebsten in Büchern lesen. Daher kenne ich mich auch ganz gut aus wenn es um die verschiedenen Götter geht. Die Idee und das Thema des Buches finde ich richtig klasse. Auch das es in Paris spielt, ein Ort der in Sachen Mythologie gerne übergangen wird, finde ich super. Das Pariserflair kam richtig gut rüber im Buch. Leider war die Umsetzung nicht ganz so perfekt. Es gab viele Andeutungen im Buch auf die Götterwelt von denen viele leider nicht näher beleuchtet wurden.
Für ein Buch über Götter hätte es auch ruhig mehr um sie gehen können. Ich fand persönlich, dass der Fokus zu sehr auf Livia und ihrer Liebesgeschichte lag. Der Rest der Geschichte war eher Nebensache. Auch der Protagonist konnte mein Herz nicht erweichen, er hatte mir zu wenig Kanten und Ecken. Einige Nebenfiguren wiederum fand ich sehr gelungen. Livia selbst war zum teil zu naiv und leichtgläubig aber das kann sich ja noch ändern.

Der Schreibstil von Kira Licht ist super flüssig und das Ganze liest sich locker flockig. Alles ist mit einer guten Portion Humor geschrieben, der mir super gefallen hat. Einzig die ewig langen Kapitel waren mir ein Störfaktor.

Nun zum Ende, mit dem ich die meisten Probleme hatte. Einiges wurde viel zu schnell abgewickelt und ich sehr verwirrt zurück. Mehr möchte ich aufgrund von Spoilern nicht dazu sagen. Auch haben mich die Menge an offenen Fragen am Ende gestört, es waren einfach zu viele. Einen guten Cliffhanger finde ich ja nicht schlimm, aber hier war es mir ein bisschen zu viel. Daher auch nur 3,5 Sterne anstatt 4.
Trotz meiner Kritik freue ich mich schon sehr auf Teil 2 und hoffe, dass er vieles abschließen wird.

Fazit:

Ein netter Liebesroman, der in der Welt der Götter angesiedelt ist. Im nächsten Band aber bitte mehr Mythologie und weniger Liebesdrama.

Gold und Schatten - Kira Licht
Gold und Schatten
von Kira Licht
(83)
Buch (gebundene Ausgabe)
17,00

So begeistert!

xine48 , am 01.03.2019

Ophelia wird mit Thorn verlobt und muss daher ihre Heimat-Arche und ihre Familie zurücklassen, um ihn auf seine Arche sehr weit weg zu folgen. Doch diese unterscheidet sich gewaltig von ihrer und bald muss Ophelia, das nicht alles so ist wie es scheint.

Meine Meinung:

Das Cover ist wunderhübsch und macht sich super im Regal.
Die Charaktere sind außergewöhnlich, teilweise verschroben und sehr weit weg von perfekt. Besonders Ophelia entspricht so gar nicht der typischen Heldin. Sie ist eher klein, tollpatschig und ruhig. Auch Thorn ist nicht der heiße Unbekannte, sondern eher ein bisschen steif und ungelenk. Aber genau das macht dieses Buch so besonders und faszinierend. Von diesen Charakteren kann man einfach nicht genug bekommen.
Auch die Nebenfiguren sind interessant, vielschichtig und andersartig.
Auch die Thematik des Buches ist neuartig und besonders. Die ganze Welt ist sehr liebevoll gestaltet und zieht einen in den Bann. Auch die Spannung ist die ganze Zeit vorhanden und es gibt die ein oder andere Überraschung.
Auch sehr positiv fand ich, dass hier nicht der Fokus auf einer Romanze liegt, sondern es um sehr viel mehr geht. Es geht um Familie, Vertrauen, Neues und auch Abenteuer. Auch wenn der Titel vielleicht auf etwas anderes hindeuten lässt.
Christelle Dabos schreibt super flüssig, bedeutsam und bildgewaltig. Sie beschwört fantastische Bilder vor den Augen der Leser hervor. Man will gar nicht mehr aufhören zu lesen. Den ersten Band habe ich in einem Tag gelesen, da ich einfach nicht mehr aufhören konnte zu lesen...

Fazit:
Ein wunderbaren fantastisches Buch, das einen in eine unglaublich detailreiche Welt entführt. Ich kann es gar nicht mehr abwarten Teil 2 in die Finger zu bekommen und durchzulesen. Für alle Altersklassen, die gerne in fremde Welten hinabtauchen und sich bezaubern lassen wollen!

Spiegelreisende Band 1 - Die Verlobten des Winters - Christelle Dabos
Spiegelreisende Band 1 - Die Verlobten des Winters
von Christelle Dabos
(139)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00

April May und der plötzliche Ruhm

xine48 , am 10.02.2019

April May, ihre Crew und diese merkwürdigen bzw. erstaunlichen Carls.

Meine Meinung:

Der Schreibstil in der Perspektive der Protagonistin geschrieben, befördert einen sofort in die Gedanken- und Gefühlswelt der Hauptfigur April May. Ich glaube, dass nicht unbedingt jeder Geschmack an diesem Stil findet. Er ist eher eigen. Und das natürlich mit der Protagonistin zu tun. April ist eher ein schwieriger Charakter, sie hat große Schwächen und teilweise fand ich es eher schwierig sie sympathisch zu finden. Aber vielleicht macht sie dies auch einfach erschreckend realistisch. Die Nebenfiguren waren teilweise super interessant und besonders. Bei anderen hätte ich mehr Substanz und einfach mehr Entwicklung gewünscht. Auch hätte ich mir mehr Interaktionen zwischen ihnen und April May gewünscht, um wirklich die einzelnen Beziehungen zu verstehen.
Bemerkenswert macht dieses Buch, dass es die Wirkung und den Einfluss von sozialen Medien so in den Mittelpunkt stellt. Häufig wird dieses Thema in anderen Büchern gar nicht erwähnt oder wenn nicht sehr realistisch. Da hilft natürlich, dass der Autor Hank Green einer vom Fach ist.
Dieses Buch mit seiner ganzen Thematik ist wirklich einzigartig. Es war definitiv nicht vorhersehbar.

Fazit:
Definitiv etwas anderes. Sollte man als Leser mal ausprobieren.

Ein wirklich erstaunliches Ding - Hank Green
Ein wirklich erstaunliches Ding
von Hank Green
(74)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00

Zieht dich in den Bann

xine48 , am 04.02.2019

Da das Prequel wirklich nur sehr kurz ist, möchte ich am liebsten auch gar nichts über den Inhalt des Buches sagen aus Angst vor Spoilern. Nur so viel es geht um Mael und Paris :)

Meine Meinung:

Kira Licht schreibt so wunderschön, flüssig und süchtig machend. Man fliegt als Leser gerade nur so durch die Seiten und kann gar nicht abwarten was noch alles passieren wird. Die eingeführten Charaktere waren alles mehr als Stereotypen und jeder einzelne von ihnen hat mich fasziniert. Das Setting Paris in den 20er hat mir auch sehr gut gefallen und immer wieder sind Abschnitte wie Szenen aus einem Buch in meinem Kopf vorbei geflattert.
Die Geschichte war eher ein Prolog als eine in sich geschlossene Geschichte. Es bleiben sehr viele Fragen offen und nach dem Lesen sind eher noch ein paar Fragezeichen dazu gekommen. Das find ich aber nicht unbedingt schlecht, jetzt muss ich nur noch umso schneller Gold und Schatten lesen!

Fazit: Ein kleiner Leckerbissen für alle die Gold und Schatten lesen wollen oder schon gelesen haben! Aber Achtung es ist wirklich sehr kurz, dafür aber sehr schön geschrieben! 4,5 Sterne

Träume & Hoffnung - Kira Licht
Träume & Hoffnung
von Kira Licht
(20)
eBook
0,00

Sehr gelungen

xine48 , am 27.01.2019

Um ihre Freiheit bzw. ihr Herz zurück zu gewinnen, muss sie das Herz eines anderen stehlen. Zera, die Dienerin einer Hexe, muss nicht nicht das Herz von irgendjemandem stehlen, sondern das des Prinzen Lucien.

Meine Meinung:

Als großer Fantasyfan bin war dieses Buch genau nach meinem Geschmack. Und zum Glück kann ich sagen, dass ich nicht enttäuscht wurde. Zwar war der Romantik-Aspekt im Buch sehr voraussehbar, aber die Idee mit den Herzlosen und ihren Hexen fand ich wirklich gelungen und interessant.
Am Anfang hat ich ein wenig Angst, das mir Zeras große Klappe man kann sie auch schlagfertig nennen, schnell auf den Geist gehen könnte. Aber dem war nicht so, sie war ein gut ausbalancierter Charakter mit deutlichen Schwächen. Prinz Lucien hat mir ganz ok gefallen, aber er hätte ruhig ein wenig aufregender sein können, er war mir zu klischeehaft. Andere Nebencharaktere fand ich wiederum sehr spannend und sympathisch.
Sara Wolf schreibt sehr schön flüssig, teilweise hätte ich mir aber gerne manchmal mehr Beschreibungen von der Umgebung gewünscht. Charaktere hat sie dafür umso besser beschrieben. Das Buch habe ich wirklich in einem Rutsch gelesen, da es zwischendurch sehr spannend war und ich unbedingt wissen wollte wie es weitergeht.

Fazit:
Ein gelungener Auftakt einer Fantasyreihe, die sich aber auch auf jeden Fall noch steigern kann!

Heartless, Band 1: Der Kuss der Diebin - Sara Wolf
Heartless, Band 1: Der Kuss der Diebin
von Sara Wolf
(136)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,99

Wunderbar

xine48 , am 10.12.2018

Ein Buch mit wirklich außergewöhnlichen Gute Nacht Geschichten über außergewöhnlich mutige Frauen.
Auf über 200 Seiten werden die besten, interessantesten und klügsten Frauen auf dieser Welt vorgestellt. Auf der einen Seite wird immer kurz und knapp ihre Geschichte erzählt und auf der anderen Seite ist ein gemaltes Bild von der Heldin zu sehen.

Meine Meinung:

Schon der erste Band hat mir super gut gefallen und natürlich war mir gleich klar, dass es noch viel mehr Geschichten zu erzählen gibt. Auch in Band zwei gibt es eine gute Mischungen aus Wissenschaftlerinnen, Sportlerinnen, Aktivistinnen, aber auch, ich nenne sie mal Alltagsheldinnen. Jede Geschichte hat das Potenzial junge Mädchen, aber gewiss auch Jungen zu inspirieren. Teilweise hätte ich mir ruhig noch mehr Informationen pro Seite gewünscht.
Einige Heldinnen wie z.B. J.K. Rowling kennt man natürlich schon vorher, aber von vielen anderen Heldinnen, habe ich nun zum allerersten Mal gehört.
Das Buch und die Autorinnen haben sich bemüht Frauen mit den unterschiedlichsten Hautfarben und Ländern zu zeigen, trotzdem finde ich ist die Auswahl sehr stark auf die USA konzentriert. Mehr Diversität würde mir noch besser gefallen! Auch hatte ich vorher gesehen, dass in dieser Ausgabe Angela Merkel eine Seite bekommen sollte, aber anscheinend wurde sie bei der deutschen Ausgabe rausgelassen. Das verwundert mich dann doch ein bisschen! Trotzdem ein tolles Buch mit viel Herz.
Besonders haben mir die Zeichnungen der jeweiligen Frauen gefallen, für jeden Geschmack müsste da etwas dabei sein. Manche finde ich so außergewöhnlich schön, die würde ich mir am liebsten an die Wand hängen. Die Zeichnungen bauen sofort eine Verbindung zum Leser auf und laden zum Träumen ein.

Fazit:

Eigentlich ein Must-Have für jedes Kinderzimmer egal ob Junge oder Mädchen! Ein Buch mit Geschichten,die die Welt verändert haben und die vielleicht ihre Leserinnen, dazu inspirieren das gleiche zu tun!

Good Night Stories for Rebel Girls 2 - Elena Favilli, Francesca Cavallo
Good Night Stories for Rebel Girls 2
von Elena Favilli
(60)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,00

Ein Blick auf Chinas Frauen

xine48 , am 28.11.2018

In Mulans Töchter, beschreibt die Autorin ihre persönlichen Begegnungen mit außergewöhnlichen Frauen in China. Von Schwertkämpferinnen bis zu Sexspielzeugverkäuferin, alle werden von ihr und ihrer Übersetzerin interviewt. Beinahe jedes Kapitel widmet sie einer anderen Frau in China und beschreibt. dabei auch immer ihre eigenen Wahrnehmungen der Personen aber auch der Stadt. Im Mittelpunkt ihre Buches, könnte man sagen, steht die Frage nach der Entfaltung der Sexualität der Chinesinnen.

Meine Meinung:

Es ist schwierig dieses Buch zu beschreiben. Einerseits ist es eine Art Sachbuch, das sich mit einer Forschungsfrage beschäftigt, auf der anderen Seite wirkt es wie eine Art Tagebuch von ihren Erlebnissen in China. Das Buch ist interessant geschrieben und auch die Zitate passen immer gut in den Kontext des jeweiligen Abschnitts.
Meine Erwartungen an dieses Buch waren eindeutig andere. Ich habe nicht erwartet, dass es sich so sehr um die Sexualität der Frauen dreht, sondern allgemein, um die Emanzipation der Frauen. Aber man könnte natürlich anmerken, das diese beiden Hand in Hand gehen.
Während einige Abschnitte super interessant waren und ich gerne mehr erfahren hätte, hatte andere deutliche Längen. Die Autorin benutzt viele Umschreibungen, die ich persönlich nicht alle interessant fand und häufig einfach überlesen habe. Diese Schwankungen zwischen sehr interessanten Gesprächen und Beschreibungen der Umwelt fielen mir auf Dauer negativ auf.

Fazit:

Trotz meiner Kritikpunkte hat mir das Buch als Ganzes gut gefallen und würde es allen empfehlen die mehr über Frauen in China erfahren möchten. Ich gebe dem Buch 3,5 Sterne!

Mulans Töchter - Bettine Vriesekoop
Mulans Töchter
von Bettine Vriesekoop
(22)
Buch (Taschenbuch)
16,90

Eine Königin mit zwei Seiten

xine48 , am 30.10.2018

Julia Baird beschreibt auf fast 500 Seiten das Leben der Queen Victoria. Von ihrer Geburt, ihrer Thronbesteigung in jungen Jahren, ihrer Hochzeit mit ihrem geliebten Albert und seinem all zu frühem Tod. Man lernt allerlei verschiedene Premierminister und andere wichtige Persönlichkeiten der damaligen Zeit kennen. Öfters werden auch Zitate über die Königin und Treffen mit ihr von ihren Zeitgenossen eingebaut, wie zum Beispiel von Charles Dickens oder Florence Nightingale. Die Autorin räumt auch mit den Mythen auf, das Victoria ihre Kinder nicht mochte und nach Alberts Tod sich komplett von allen Aufgaben zurück zog.

Meine Meinung:

Zu Anfang des Buches gibt erst einmal einen sehr hilfreichen und kompakten Stammbau von Victoria und ihrer Familie, auf den ich während des Lesens immer mal wieder zurück gegriffen haben. Victoria hatten schließlich 9 Kinder und unzählige Enkelkinder, da kann es schnell mal unübersichtlich werden, gerade wenn man die Namen immer wieder weitergibt.
Das Buch ist in 5 große Abschnitte unterteilt, die sich jeweils den verschiedenen Lebensabschnitten der Königin gewidmet haben. Man lernt wirklich sehr detailliert alles wichtige über die Königin und über die Menschen, die sie umgeben. Zu Weilen verliert die Autorin meiner Meinung leider ein wenig den Fokus und erzählt zu umfänglich von anderen Personen und ihren Leben.
Auch gab es immer mal wieder Wiederholungen, die nicht unbedingt hätten sein müssen. Manchmal war ich auch von der Zeitreihenfolge verwirrt, da erst der Tod einer Person erwähnt wurde und danach noch einmal eine Sache, die sie getan hat.
Trotzdem schreibt die Autorin sehr flüssig und man vergisst teils, dass es sich um eine Biografie handelt und nicht um einen Roman. Queen Victoria hat ein sehr bewegtes Leben gelebt und war selber eine sehr komplexe Persönlichkeit. Ihr fiel es schwer ihre Rolle als treue Ehefrau mit der der Monarchin unter einem Hut zu bringen. Unter ihre Herrschaft hat sich so vieles in Großbritannien getan, dass eine ganze Epoche nach ihr benannt wurde.
Julia Baird beschreibt nicht nur die guten Seiten von Victoria, sondern berichtet auch über ihr Sturheit und ihre Fehler während ihres Regierens, dadurch zeichnet sie komplexes Bild einer außergewöhnlichen Frau.

Fazit:

Ein sehr detaillierte Biografie mit kleinen Schwächen über eine faszinierende Persönlichkeit über die man noch eine Menge lernen kann!

Queen Victoria - Julia Baird
Queen Victoria
von Julia Baird
(53)
Buch (gebundene Ausgabe)
34,00

 
zurück