Meine Filiale

Bewerter

Eine Kundin / Ein Kunde aus Magdeburg

Gesamte Bewertungen 23 (ansehen)


Meine Bewertungen

Eine Kundin / Ein Kunde aus Magdeburg , am 28.08.2020

Schlink erzählt in seiner Kurzgeschichtensammlung sehr feinfühlig über alle Arten von Abschieden. Ich fand keine von ihnen misslungen, war aber auch von keiner überrascht oder gebannt. Dennoch ein kurzweiliges Buch, welches Schlink-Freunde sicher glücklich machen wird.

Abschiedsfarben
Abschiedsfarben
von Bernhard Schlink
(54)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,00

Der Liebesroman der anderen Art

Eine Kundin / Ein Kunde aus Magdeburg , am 11.08.2020

Ich bin immer noch ziemlich überrascht, dass mir "Writers & Lovers" von Lily King so dermaßen gut gefallen hat. Darin geht die Autorin nämlich nicht nur auf die Versagensängste junger Schriftsteller*innen ein, sondern schafft mit ihrer Protagonistin Casey endlich mal eine weibliche Figur in meinem Alter, mit der ich mich zu großen Teilen identifizieren kann. Das mag zwar für andere Leser*innen belanglos klingen, aber ich bin mir sehr sicher, dass sich gerade junge Frauen in ihr wiederfinden werden, deren höchste Ziele nicht aus Heirat und Kindern bestehen. Sie ist eine "Heldin" von der ich mir wünschte, im wahren Leben mit ihr befreundet zu sein.

Von toxischer Männlichkeit umgeben, weiterhin damit beschäftigt, die Schicksalsschläge der Vergangenheit aufzuarbeiten und immer überzeugt davon, den eigenen Erwartungen nicht zu genügen, schlägt sich Casey, Autorin auf Umwegen, durch ihre Geschichte. Und zugegeben, es handelt sich überwiegend um eine Liebesgeschichte, aber das hat mich dieses Mal keinesfalls gestört. Vielleicht auch, weil Casey trotz der verzwickten Situation immer einen kühlen Kopf bewahrt. Vielleicht lag es aber auch an der Tatsache, dass es sich vor allem um eine Liebesgeschichte zwischen Schriftstellerin und geschriebenem Wort handelt. Casey findet im Schreiben ihre Berufung. Schreiben macht sie zu dem, was sie ist, bereitet ihr Freude und füllt sie als einzige Sache auf der Welt so richtig aus. Sie ist Autorin aus Leidenschaft, was man auf jeder Seite des Romans spüren kann.

Die Männer in diesem Buch scheinen zuerst eine große Rolle zu spielen, doch erkennt man bald, dass auch sie ein Mittel zur Selbstfindung Caseys sind. Sie nehmen Raum ein, überschatten die Protagonistin aber nicht. Das kam mir sehr gelegen. Lily King findet im Buch stets eine gute Balance zwischen Romanze und Vernunft, zwischen Hingabe und Emanzipation, was ihre Hauptfigur nur umso sympathischer macht. In solchen Fällen bin ich sogar für ein Happy End zu haben, ja wünsche es Casey umso mehr. Aus diesem Grund kratzt "Writers & Lovers" bei mir sehr stark an der Bestnote und wird in Zukunft ganz klar weiterempfohlen.

Writers & Lovers - Lily King
Writers & Lovers
von Lily King
(35)
eBook (ePUB)
17,99

Eine Kundin / Ein Kunde aus Magdeburg , am 15.07.2020

Brutal, ehrlich und erschütternd schreibt Toni Morrison in "Sehr blaue Augen" über den amerikanischen Rassismus. Ein Buch, was an Aktualität und Gewalt über die Jahre nach seinem Erscheinen nichts einbüßen musste. Klare Leseempfehlung.

Sehr blaue Augen
Sehr blaue Augen
von Toni Morrison
(2)
Buch (Taschenbuch)
10,00

Eine Kundin / Ein Kunde aus Magdeburg , am 12.07.2020

Der vierte Band ist zwar wieder wesentlich besser als sein Vorgänger, kann aber mit den Teilen 1 und 2 nicht mithalten. Auf weitere Fortsetzungen kann ich gut und gerne verzichten.

Tagebuch der Apokalypse 4
Tagebuch der Apokalypse 4
von J.L. Bourne
Buch (Taschenbuch)
9,99

Eine Kundin / Ein Kunde aus Magdeburg , am 12.07.2020

Die Qualität des Romans hat im Vergleich zu den beiden Vorgängern leider stark abgenommen. Dennoch ein Muss für treue Verfolger*innen der Reihe.

Tagebuch der Apokalypse Bd. 3
Tagebuch der Apokalypse Bd. 3
von J.L. Bourne
(9)
Buch (Taschenbuch)
8,99

Lügen und Intrigen in "Miracle Creek"

Eine Kundin / Ein Kunde aus Magdeburg , am 12.07.2020

Bei einem tragischen Unfall in einem Therapiezentrum in Miracle Creek sterben zwei Menschen aufgrund eines Brandes. Schnell stellt sich jedoch heraus, dass das Feuer absichtlich gelegt wurde und die Hauptverdächtigen nicht zu besagter Zeit zugegen waren. Plötzlich gerät die Mutter des toten Jungen ins Visier, die sich vor Gericht behaupten muss. Doch nach und nach wird klar, dass sie nicht die einzige Person mit einem Motiv war und fast alle Beteiligten irgendwie mit im Fall involviert sind.

Krimis und Thriller sind nicht mein Fall, was den einfachen Grund hat, dass mir darin oftmals die Entwicklung und Tiefe der darin agierenden Figuren fehlen. Miracle Creek bot mir jedoch ein aktuelles Gegenbeispiel zu meiner These. Dieses ist zwar als Roman ausgeschrieben, hat aber auch Freund*innen der Spannungsliteratur einiges zu bieten und erinnerte mich stellenweise an die Romane von Celeste Ng. Aus sieben Perspektiven setzte sich beim Lesen ein Puzzle aus Lügen und Intrigen zusammen, wie es irreführender nicht sein könnte. Die Autorin schaffte es sogar, mich von meiner ersten, richtigen Vermutung abzubringen und in eine andere, falsche Richtung zu lenken, was ich ihr hoch anrechne.

Angie Kim unterscheidet sich jedoch noch aus anderen Gründen von ihren Schriftstellerkolleg*innen, denn ihre Darstellung von Gefühlen und Gedanken ist gnadenlos. Unverschönert und ehrlich bekommt man eine Palette an Emotionen dargeboten, die einen zu packen drohen, einen zwingen, über Situationen und Sachverhalte nachzudenken, von denen man sich normalerweise abwendet oder die man einfach nicht bis in die eigene Tiefe vordringen lässt. Hinter den Lügen der handelnden Personen verbirgt sich nämlich vor allem eines: Menschlichkeit, ausgedrückt im Wunsch nach Anerkennung, im Bedürfnis, das Richtige zu tun und der Angst vor gesellschaftlichem Abstieg. Die Autorin schiebt dem klaren Schwarz-Weiß-Denken einen Riegel vor, indem sie ihren Leser*innen vor Augen führt, wie schmal der Pfad zwischen „Gut“ und „Böse“ ist und wie nur ein kleiner Hauch darüber entscheiden kann, wer schlussendlich als Täter*in oder als Opfer dasteht.

Miracle Creek - Angie Kim
Miracle Creek
von Angie Kim
(113)
eBook (ePUB)
4,99 bisher 16,99

Eine Kundin / Ein Kunde aus Magdeburg , am 21.03.2020

Eine herzerwärmende Geschichte über Trauerbewältigung und Geschwisterliebe, die zwar auch an vielen Stellen witzig sein konnte, mich aber gerade in diesen Szenen wieder verlor. Trotzdem eine Empfehlung für alle, die nur selten Bücher über Tod und Trauer lesen.

Marianengraben
Marianengraben
von Jasmin Schreiber
(196)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00

Eine Kundin / Ein Kunde aus Magdeburg , am 15.03.2020

Die Geschichte dreier Freundinnen Mitte dreißig, die in einem Netz aus Erwartungen anderer, eigenen Wünschen und den Umständen ihres Lebens gefangen sind. Ich habe "Was wir sind" sehr gern gelesen, selbst wenn die zweite Hälfte nicht ganz mit der starken ersten mithalten kann.

Was wir sind
Was wir sind
von Anna Hope
(89)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00

 
zurück