Warenkorb
 

BuchhändlerInnen im Portrait

M. Dupré
aus der Thalia-Buchhandlung in Limburg

Gesamte Empfehlungen 211 (ansehen)


Alter:
36 Jahre
Lieblingsautoren:
Chuck Palahniuk, Jonathan Safran Foer, Amélie Nothomb, David Mitchell, Arthur Conan Doyle, Charles Dickens, Jörg Juretzka, Marisha Pessl, Gilbert Adair, ...
Im Beruf seit:
2002
Das beste Buch aller Zeiten:
Victor Hugo: Die Elenden (1862)

Meine Favoriten

2.

Extrem laut und unglaublich nah

von Jonathan Safran Foer

mehr

3.

Gargoyle

von Andrew Davidson

mehr

4.

Der Wolkenatlas

von David Mitchell

mehr

5.
7.

Fight Club

von Chuck Palahniuk

mehr

8.

Ein Akt der Gewalt

von Ryan David Jahn

mehr

9.

Stadt der Diebe

von David Benioff

mehr

10.

Die Straße

von Cormac McCarthy

mehr

Meine Empfehlungen

Kurze, witzige Texte über nicht ganz alltägliche Tiere

M. Dupré aus der Thalia-Buchhandlung in Limburg , am 23.05.2019

Anja Rützel schreibt in kurzen Texten über verschiedene Tierarten, die sonst nicht so wahnsinnig im Fokus der Aufmerksamkeit stehen: Ameisenbären, Schaben, Alpakas und einige andere werden von ihr besucht (in Gehegen, Zoos, und oh weh!: bei einem Taxidermie-Kurs). Heraus kommen sehr unterhaltsame Texte über Tiere, über die man bisher gar nicht so viel wusste.

Saturday Night Biber - Anja Rützel
Saturday Night Biber
von Anja Rützel
(3)
Buch (Taschenbuch)
9,99

Ein unendlich witziger Roman über wild durcheinander liebende Großstädter

M. Dupré aus der Thalia-Buchhandlung in Limburg , am 21.05.2019

Anna liebt Max, Max liebt Anna. Erstmal zumindest. Vielleicht sind die beiden auch nur zu sehr aneinander gewöhnt. Irgendwann liebt Anna Lilly, und Max "liebt" Sue. Sue liebt auch Max, zumindest eine Stunde lang, gegen Zahlung von 300 Euro. Lilly liebt Jonas, ihren kleinen Bruder, und Jonas liebt es, mit seinen eigenen Exkrementen Bilder zu malen (und dann fragen sich alle, warum es in der WG immer so komisch riecht). Dann liebt Anna den berühmten Schauspieler F., aber irgendwie auch nicht.
Was sich sehr nach großstädtischem Beziehungs-Kuddelmuddel anhört, ist genau das. Aber Simone Meier zeichnet ihre Figuren sehr liebevoll, und selbst die unsympathischen Charaktere mag man irgendwie. Die Handlung ist nie so kompliziert, dass man das Personengeflecht nicht entwirren könnte, und machte mir immer großen Spaß. Konservative Gemüter könnten allerdings mit Unverständnis oder harscher Ablehnung auf diesen makabren Roman reagieren - das ist in diesem Fall aber als absolutes Kompliment zu sehen. Wenn Meiers nächster Roman "Kuss" genauso gut ist, sehe ich bei mir ernsthafte Anzeichen eines writer's crush.

Fleisch - Simone Meier
Fleisch
von Simone Meier
(11)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00

Der 3. Fall für Gereon Rath

M. Dupré aus der Thalia-Buchhandlung in Limburg , am 20.05.2019

Wieder viel zu tun für Gereon Rath und Charly Ritter: Das amerikanische BOI (die Vorgängerbehörde des FBI) warnt die Berliner Polizei, dass der Brooklyner Gangster Abraham Goldstein in Berlin eintreffen wird. Die Beschattung des berüchtigten Mobsters, der einen Ruf als Auftragskiller hat, darf Rath übernehmen; Charly, die auf der Karriereleiter endlich die ersten Sprünge macht, ist jugendlichen Herumtreibern auf der Spur, die in Berliner Kaufhäuser einbrechen und dort etwas anderes finden als erwartet.
Wie auch in den Vorgängerbänden liegt auch die Stärke von "Goldstein" in der dichten Atmosphäre des Berlin der frühen 30er Jahre mit seinen politischen Verwerfungen und der heftiger werdenden Gewalt zwischen Kommunisten und Nationalsozialisten auf den Straßen. Kombiniert mit der guten Krimihandlung ergibt sich ein sehr lesenswerter Krimi mit viel Zeitgeschichte.

Goldstein - Volker Kutscher
Goldstein
von Volker Kutscher
(56)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95

Eines der besten Fußballbücher überhaupt und ein Füllhorn an interessanten Anekdoten

M. Dupré aus der Thalia-Buchhandlung in Limburg , am 09.05.2019

Ronald Reng, Deutschlands bester Autor von Fußballsachbüchern, versucht sich in "Spieltage" an einer Gesamtbetrachtung der Bundesligageschichte aus ungewohnter Perspektive: Heinz Höher, ehemaliger Spieler bei Bayer Leverkusen und Trainer u. a. beim VfL Bochum und dem MSV Duisburg, hat über die Jahrzehnte die Bundesliga in verschiedenen Rollen mitbekommen. Als Spieler, als Trainer, als Spielerbeobachter und Talentförderer ist er stets live dabei, wenn Fussballgeschichte geschrieben wird.
Und obwohl sich heute kaum noch jemand an ihn erinnert, hat Höher viele teils haarsträubende Anekdoten zu berichten, bei denen man als Leser oft laut lachen muss und die man noch nie gehört hat.

Spieltage - Ronald Reng
Spieltage
von Ronald Reng
(5)
Buch (Taschenbuch)
12,00

"Reiten wir los, Mary Poppins"

M. Dupré aus der Thalia-Buchhandlung in Limburg , am 07.05.2019

Phoebe Siegler, eine arbeitslose Radiomoderatorin, und Charles Heist, der "wilde Detektiv", suchen die verschwundene Arabella, die Tochter von Phoebes bester Freundin. Die Spur führt ins bergige kalifornische Hinterland, wo Hippies und Aussteiger wilde Kommunen gegründet haben und fernab der restlichen Gesellschaft ein karges Leben führen. Die Clan der "Kaninchen" und der "Bären" sind dort erbittert verfeindet, was den Job der beiden nicht einfacher macht. Doch in jenen bewegten Tagen - Trump hat frisch die Wahl gewonnen, Leonard Cohen ist soeben verstorben - kann man nicht wählerisch sein, und so begibt sich das ungleiche Paar auf eine skurrile Suche nach der verschwundenen Arabella.

T.C. Boyle dürfte sich wahrscheinlich ärgern, dass ihm dieser Roman nicht selbst eingefallen ist. Lethem erzählt in seinem typischen, normale Erzählmuster weitgehend ignorierenden Stil, von seltsamen, aber doch sympathischen Charakteren. Dieser Roman wird aufgrund seiner Extravaganzen nicht jedem Leser gefallen, mich jedoch hat er sehr angesprochen und ich fühlte mich blendend unterhalten.

Der wilde Detektiv - Jonathan Lethem
Der wilde Detektiv
von Jonathan Lethem
(9)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00

Ein kurzer autobiographischer Comic aus dem Syrien der 80er Jahre.

M. Dupré aus der Thalia-Buchhandlung in Limburg , am 02.05.2019

Der syrisch-französische Comiczeichner und Regisseur Riad Sattouf erzählt in diesem schmalen Comicband von seiner eigenen Beschneidung im Syrien der 80er Jahre. Dabei geht es nicht nur um die Angst vor den Schmerzen, sondern auch um die Vorfreude, von seinem Vater eine große Actionfigur anlässlich des Eingriffs geschenkt zu bekommen, und um die Sticheleien der anderen Jungs, die einen Jungen mit unbeschnittenem Penis als israelischen Spion hänseln.
Neben der persönlichen Handlung erfährt man auch so manches zeitgeschichtliches Detail aus der syrischen Gesellschaft. Trotz der völlig unterschiedlichen Thematik und des komplett anderen Zeichenstils erinnerte mich der Comic (der übrigens nicht in comictypischen Kästchen stattfindet, sondern in dem sich Text und Bild getrennt über die Seite verteilen) in seiner kindlichen Erzählperspektive stark an "Der kleine Nick" von Sempé.

Meine Beschneidung - Riad Sattouf
Meine Beschneidung
von Riad Sattouf
(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
14,00

Atmosphärisch stimmiger Kriminalroman im Berliner Filmmilieu des Jahres 1930

M. Dupré aus der Thalia-Buchhandlung in Limburg , am 30.04.2019

In Berlin-Marienfelde findet eine Schauspielerin durch einen herabstürzenden Scheinwerfer den Tod. Eine weitere ist spurlos verschwunden, eine dritte findet ebenfalls im Lauf des Buches ihr blutiges Ende. Kriminalkommissar Gereon Rath, weg von der Sitte und nun endlich für die Mordkommission tätig, ermittelt im Milieu verschiedener Filmproduktionsgesellschaften, die einander ständig Steine in den Weg räumen und aktuell den großen Kampf Stummfilm vs. Tonfilm ausfechten.
Ebenso wie der erste Fall "Der nasse Fisch" fängt Kutscher die Zeitumstände des Jahres 1930 perfekt ein, doch der zweite Fall gefällt mir entschieden besser als der erste: Gereon Rath gewinnt endlich ein paar Konturen, die Handlung ist zielgerichteter und das Thema Film macht mehr her als der russische Goldschatz aus Teil 1. Charlotte Ritter und einige andere Nebenfiguren treten ebenfalls wieder auf und sorgen für Reibungspunkte für Rath. Außerdem beleben in die Handlung eingeflochtene historische Ereignisse (der Tumult um das Begräbnis des Nationalsozialisten Horst Wessel, die Erpressung Konrad Adenauers rund um den Umzug der Ford-Werke nach Köln - letzteres ist übrigens in der Hörbuchfassung weggekürzt) den Roman und geben dem Leser das Gefühl, die angespannte politische Stimmung des Jahres 1930 beinahe atmen zu können.
Ich freue mich bereits auf den nächsten Fall "Goldstein".

Der stumme Tod / Kommissar Gereon Rath Bd.2 - Volker Kutscher
Der stumme Tod / Kommissar Gereon Rath Bd.2
von Volker Kutscher
(37)
Buch (Taschenbuch)
12,00

Bisher unveröffentlicht, aber definitiv kein Resteramsch: neuer Irrwitz mit dem Känguru!

M. Dupré aus der Thalia-Buchhandlung in Limburg , am 25.04.2019

Dieser Band versammelt einige dutzend neue, meist 2- bis 4-seitige Geschichten von Marc-Uwe und seinem nervigen Mitbewohner, dem Känguru. Die meisten dieser Geschichten sind bisher unveröffentlicht, andere sind Klings Bühnenprogramm oder Poetry-Slam-Anthologien entnommen. Allen gemeinsam ist jedoch, dass sie sich in puncto Qualität nicht vor den drei Vorgängern verstecken müssen.

Die Känguru-Apokryphen - Marc-Uwe Kling
Die Känguru-Apokryphen
von Marc-Uwe Kling
(61)
Buch (Taschenbuch)
9,00

Ein atmosphärischer New-York-Roman der etwas anderen Art.

M. Dupré aus der Thalia-Buchhandlung in Limburg , am 25.04.2019

Lionel Essrog, einst Waisenkind in einem Heim, wurde früh von Frank Minna, dem König von Brooklyns halblegaler Businesswelt, unter die Fittiche genommen. Als Arbeitgeber und Vaterersatz führte Minna ihn durchs Leben, gab ihm Aufträge, Bezahlung und einen Lebenssinn. Als Frank Minna jedoch gleich im ersten Kapitel des Buches ermordet wird, heftet sich Lionel an die Fersen des Mörders seines Mentors. Doch Lionel Essrog ist ein ungewöhnlicher Ermittler, denn durch sein Tourette-Syndrom und diverse Tics verhält er sich oft alles andere als unauffällig...
"Motherless Brooklyn" bietet enorm viel New-York-Atmosphäre, einen klasse Hauptcharakter und eine emotional nachvollziehbare Mission des Helden. Leider hat das Buch auch einige Schwächen, so zum Beispiel die kaum übersetzbaren Schreitiraden, mit denen sich der Übersetzer sichtlich große Mühe gegeben hat, die aber dennoch nicht natürlich wirken (können). Ich schwanke zwischen 3 und 4 Sternen, gebe aber aufgrund der Charaktere und der Originalität des Buchs knappe 4.

Motherless Brooklyn - Jonathan Lethem
Motherless Brooklyn
von Jonathan Lethem
(4)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00

Klasse SF-Roman für passionierte Gamer.

M. Dupré aus der Thalia-Buchhandlung in Limburg , am 23.04.2019

Der Hacker Mahan wird von einer geheimnisvollen Frau aufs Kreuz gelegt: statt die Cybersicherheit einer städtischen Anlage auf einem Testserver auf die Probe zu stellen, fährt er unwissentlich einen Hackingangriff gegen das reale System und verursacht große Schäden. Er wird verurteilt und in das Onlinespiel Barliona gesperrt, wo er fortan in einer virtuellen Mine Erz abbauen muss und dafür einen denkbar ungünstigen zufallsgenerierten Avatar bekommt. Doch durch cleveres Verhalten im Spiel kann Mahan vielleicht das System schlagen...
Ein richtig, richtig unterhaltsamer Roman für RPG- und Onlinegamer, der mich vor allem an die Gothic-Reihe erinnert hat, in dem aber Fans anderer Spielereihen wahrscheinlich auch ihre Lieblingstitel wiedererkennen werden.

Survival Quest: Der Weg des Schamanen - Vasily Mahanenko
Survival Quest: Der Weg des Schamanen
von Vasily Mahanenko
(3)
Buch (Taschenbuch)
10,00

 
zurück