Warenkorb
 

BuchhändlerInnen im Portrait

Stefanie Kreißler-Raupp
aus der Thalia-Buchhandlung in Weil am Rhein

Gesamte Empfehlungen 4 (ansehen)


Meine Empfehlungen



Leben und Aufwachsen in einer damals typischen Arbeiterfamilie im Ruhrgebiet.

Stefanie Kreißler-Raupp aus der Thalia-Buchhandlung in Weil am Rhein , am 01.04.2019

Im Dezember 2018 ging in Deutschland eine Ära zu Ende. Das letzte aktive Steinkohlenbergwerk wurde geschlossen und die Steinkohlenförderung in Deutschland eingestellt. Für die ehemaligen Bergleute ein „schwarzer Tag“, der verbunden ist mit vielen Erinnerungen an das harte, aber auch erfüllende Leben unter Tage. Genau in diese Erinnerungen begleitet uns der Roman „Marschmusik“ von Martin Becker.
Der Ich-Erzähler und Sohn der Familie berichtet in zahlreichen Rückblenden und in wechselnden Erzählsträngen aus der Geschichte und dem Alltag seiner Familie: vom Aufwachsen der Eltern. Von Jupp, seinem Vater, der mit 14 auf dem Pütt anfing, weil alle Männer in seiner Familie Bergleute waren. Von der Mutter Barbara, die möglichst schnell von ihrer bettelarmen Familie weg wollte. Die Eltern lernten sich in den 60iger Jahren kennen, heirateten, zogen in die erste gemeinsame Wohnung. Später, weil nach einem Unfall das Knie kaputt ist, der Umzug ins Sauerland mit einer nicht minder schweren neuen Arbeit für den Vater in einer Fabrik.
Er erinnert sich an sein eigenes Kindsein. In einem Reihenmittelhaus in einer mitteldeutschen Kleinstadt mit „Einkaufsoase“. Daran, dass er als 14 Jähriger beginnt Posaune zu spielen und von einer Weltkarriere träumt, obwohl er gar kein Talent hat. In der Ebene der Gegenwart, in der alle Erzählstränge zusammenfinden, beschreibt er seine Besuche bei seiner Mutter.
Der Vater ist früh gestorben, die Mutter chronisch krank. Das enge, abgenutzte Reihenhaus, das ihm als Kind wie ein Schloss vorkam. Und immer wieder die Auseinandersetzung mit der Kohle. Nach einer Führung unter Tage hält er aufgeregt ein warmes Stück Kohle in der Hand. Dieses Erlebnis unter Tage bringt ihn seinem Vater näher, als er ihm zu Lebzeiten war.

Marschmusik - Martin Becker
Marschmusik
von Martin Becker
(4)
Buch (Taschenbuch)
10,00

Ein besonderer Autor!

Stefanie Kreißler-Raupp aus der Thalia-Buchhandlung in Weil am Rhein , am 28.02.2019

Warum lesen wir heute noch Erich Kästner?

Viele kennen seine berühmten Kinderbücher wie "Emil und die Detektive", 1929 erschienen, oder "Das doppelte Lottchen", weniger bekannt sind hingegen oft seine Romane und Gedichte.

Liest man heute seine feinsinnigen, ironischen Gedichte und Epigramme ist man fasziniert von ihrer Frische und Aktualität, auch noch Jahrzehnte nach ihrem Erscheinen. Gedichte wie "Die Entwicklung der Menschheit " oder "Brief an meinen Sohn" lassen ahnen, warum sie von den Nazis als gefährlich betrachtet und 1933 verbrannt wurden. Und noch stets gültig ist der lakonische Vers "Es gibt nichts Gutes, außer: man tut es".

Um Erich Kästners "Gebrauchslyrik" kennenzulernen, ist dieser, noch von Marcel Reich-Ranicki mit viel Liebe zusammengestellte Band besonders gut geeignet. Seine Auswahl umfasst alle Schaffensperioden Erich Kästners und macht Lust auf Mehr.

Und davon gibt es eine ganze Menge.

Doktor Erich Kästners Lyrische Hausapotheke - Erich Kästner
Doktor Erich Kästners Lyrische Hausapotheke
von Erich Kästner
(2)
Buch (Taschenbuch)
12,00

Absolut packend!

Stefanie Kreißler-Raupp aus der Thalia-Buchhandlung in Weil am Rhein , am 05.02.2019

Jeder von uns kann irgendjemanden nicht leiden und manche würden diese Person bestimmt gerne mal in die Pfanne hauen.
Sei es ein unfairer Chef, ein nerviger Nachbar oder die untreue Exfreundin. Aber wirklich etwas antun? So weit würde man im realen Leben nicht gehen. Doch online?
Auf einer Website können unliebsame Menschen für die "Achtnacht" nominiert werden, man selbst kann sich einen "Jagdschein" zulegen.
Und am 8.8. soll eine Person aus dem Lostopf gezogen werden, die nun bis Mitternacht für vogelfrei erklärt wird. Alles nur ein psychologisches Experiment, welches gründlich schief geht!

Ein spannender Perspektivenwechsel!
Fitzek spielt wie immer mit den Ängsten der Menschen und präsentiert tiefe Abgründe.
Packend bis zuletzt!

AchtNacht - Sebastian Fitzek
AchtNacht
von Sebastian Fitzek
(207)
Buch (Taschenbuch)
12,99

Nicht unbedingt zum Einschlafen geeignet…

Stefanie Kreißler-Raupp aus der Thalia-Buchhandlung in Weil am Rhein , am 05.02.2019

Julian Hannes, auf YouTube bekannt unter dem Namen Jarow, beschreibt in seinem Debüt 13 Kriminalfälle aus aller Welt, die alle eines gemeinsam haben- sie sind bis heute ungelöst.
Drei Leuchtturmwärter verschwinden in einer stürmischen Nacht spurlos, von ihnen hört man nie wieder etwas.
Dasselbe Schicksal ereilt zwei jungen Frauen in Begleitung eines Mädchens, deren Spur sich nach einem Weihnachtseinkaufverliert. Zuletzt sah man sie auf einem Parkplatz, welcher voller Menschen war.
Ein schrecklicher Familienmord erschütterte in den 20er Jahren Bayern. Auf einem abgeschiedenen Bauernhof werden alle sechs Bewohner erschlagen.
Zu jedem Fall gibt es natürlich eine Menge Theorien und Verdächtigungen, die der Autor vorstellt und dazu auch sein eigenes Fazit verfasst.
Wer düstere und mysteriöse Krimis und Thriller mag, dem kann ich dieses Buch sehr empfehlen. Es ist von der ersten Seite an sehr spannend und prägnant geschrieben und am Ende hätte ich gerne noch über weitere Fälle gelesen.

Die Welt ist böse! - Julian Hannes
Die Welt ist böse!
von Julian Hannes
(26)
eBook
9,99