Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

BuchhändlerInnen im Portrait

Sophie Weigand
aus der Thalia-Buchhandlung in Lübeck

Gesamte Empfehlungen 47 (ansehen)


Alter:
30 Jahre
Lieblingsautoren:
Clemens Setz, Saša Stanišić, Joey Goebel, Maggie O'Farrell, Carolin Emcke, Milena Michiko Flašar, Jiro Taniguchi, Robert Seethaler
An meinem Beruf gefällt mir:
Menschen für Literatur zu begeistern.
Im Beruf seit:
2014

Meine Empfehlungen

Faschismus als Rhetorik

Sophie Weigand aus der Thalia-Buchhandlung in Lübeck , am 15.02.2020

Dieser Tage wird der Begriff "Faschismus" wieder viel aufgerufen, nicht zuletzt, seitdem man Björn Höcke rechtlich abgesichert "Faschist" nennen darf. Worin bestehen aber die Wesensmerkmale des Faschismus? Umberto Eco hat zur Identifikation 14 Merkmale des sogenannten Ur-Faschismus definiert, die den Wesenskern faschistischer Systeme bilden - darunter viele Dinge, die wir im Zuge des Erstarkens rechtsopulistischer Bewegungen heute wieder sehen. Der Faschismus ist kein historisches Phänomen etwa des 20. Jahrhunderts, sondern, so Eco, eine bestimmte Art der Rhetorik. Ein kleines, feines Buch über leider sehr aktuelle Phänomene.

Der ewige Faschismus - Umberto Eco
Der ewige Faschismus
von Umberto Eco
(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
10,00

Sexueller Missbrauch in der katholischen Kirche

Sophie Weigand aus der Thalia-Buchhandlung in Lübeck , am 13.02.2020

Josef Haslinger, erfolgreicher Autor seit vielen Jahren, wird in der Kindheit als Sängerknabe in einem niederösterreichischen Knabenkonvikt von mehreren Patres sexuell missbraucht. Viele Jahre schwieg er und schützte die Täter, zu denen er sich ambivalent verbunden fühlte. Als er schließlich zur Ombudsstelle der Erzdiözese Wien für Opfer von Gewalt und sexuellem Missbrauch in der katholischen Kirche Kontakt aufnimmt und seinen Fall schildern will, wird er zwar angehört, doch stetig an andere Stellen weiterverwiesen. Er solle, weil er doch so gut mit Worten umgehen könne, seine Geschichte selbst noch einmal schildern. "Mein Fall" ist also auch das Ergebnis einer halbherzigen Aufarbeitung, die von Betroffenen immer wieder verlangt, das Erlebte zu schildern, ohne konkrete Maßnahmen einzuleiten. Haslingers Schilderungen dokumentieren nicht nur die Zustände und Dynamiken des Missbrauchs innerhalb der katholischen Kirche, sie dokumentieren auch defizitäre Bemühungen um Gerechtigkeit für die Opfer. Ein wichtiges, noch immer hochaktuelles Buch!

Mein Fall - Josef Haslinger
Mein Fall
von Josef Haslinger
(3)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00

Über die letzten Tage von Virginia Woolf

Sophie Weigand aus der Thalia-Buchhandlung in Lübeck , am 13.02.2020

„L. macht die Rhododendren …“ ist der letzte Satz, den Virginia Woolf vor ihrem Tod im März 1941 zu Papier bringt. Wenige Tage später wird sie sich das Leben nehmen, in einem Fluss nahe ihres Hauses. In einer Mixtur aus Außen- und Innenperspektive folgt Michael Kumpfmüller Woolf in die tiefe Depression und die Zerrissenheit, die sie immer wieder heimgesucht haben. Der Roman ist eine Nahaufnahme des Kampfes der Autorin gegen sich selbst und all die vergangenen Erfahrungen, die sie nicht mehr losgelassen haben. Man kann ihn auch als Dokumentation einer Erkrankung betrachten, die immer mehr Land erorbert – während draußen auch wirklich Krieg herrscht und immer wieder deutsche Bomber am Himmel hörbar werden. Das zu lesen lohnt sich, nicht nur aus Interesse an Virginia Woolf. Ein lesenswertes Buch!

Ach, Virginia - Michael Kumpfmüller
Ach, Virginia
von Michael Kumpfmüller
(10)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00

Das Monster der Vergangenheit

Sophie Weigand aus der Thalia-Buchhandlung in Lübeck , am 09.02.2020

Henning fliegt mit seiner Frau Theresa und den Kindern über Silvester auf Lanzarote. Er leidet schon länger unter Panikattacken, das Familienleben ist beeinträchtigt und er versteht nicht, was mit ihm los ist. Immer wieder zweifelt er an seinen Fähigkeiten als Vater. An Neujahr unternimmt Henning allein einen Fahrradausflug und wird plötzlich mit einer Erfahrung seiner Kindheit konfrontiert, von der er nichts mehr wusste. Er ist nicht zum ersten Mal auf Lanzarote - und das was damals geschehen ist, verfolgt ihn bis heute. "Neujahr" ist packend geschrieben und durchdacht komponiert, einfühlsam erzählt, aber ohne viele Schnörkel. Ein lesenswerter Roman!

Neujahr - Juli Zeh
Neujahr
von Juli Zeh
(5)
Buch (Klappenbroschur)
11,00

Den Kreislauf der Gewalt durchbrechen

Sophie Weigand aus der Thalia-Buchhandlung in Lübeck , am 08.02.2020

Ein Vater ist mit seinem Sohn an den Orten seiner Kindheit unterwegs. Die Stimmung ist bedrückend, die Familiengeschichte ist es auch. Die Väter der Familie haben sich alle das Leben genommen und eine Zerstörung hinterlassen, die sich durch mehrere Generationen zieht. Bov Bjerg erzählt von Gewalt, Alkoholismus, Schweigen und dem Versuch, diese vermeintlich vorgezeichnete Kette zu durchbrechen. Trägt man das alles in sich? Kann man entkommen und alles anders machen? Fragen wie diese quälen den Protagonisten, der selbst Soziologe ist und gelegentlich über die Modelle und Erklärungsversuche seiner Zunft spottet. Der Roman erzählt keine fröhliche Geschichte, aber er erzählt sie so gut, pointiert, mit wenigen Worten, dass man wie gefangen davon ist.

Serpentinen - Bov Bjerg
Serpentinen
von Bov Bjerg
(6)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00

Über Sprache und Wirklichkeit

Sophie Weigand aus der Thalia-Buchhandlung in Lübeck , am 08.02.2020

Wie sehr beeinflusst Sprache unsere Wirklichkeit? Nach der Lektüre von Kübra Gümüşays "Sprache und Sein" ist klar: Sprache hat einen enormen Anteil daran, was wir uns vorstellen können und welche Ideen wir von etwas haben. Wie wir über andere sprechen, beeinflusst, wie wir sie sehen. Und für etwas Sprache zu finden, kann entlastend sein, wenn es zuvor keine Worte gab. "Sprache und Sein" zeigt auf, dass Sprache wandelbar ist und sein muss, wenn sie gesellschaftlichen Veränderungen Rechnung tragen will. Ein hervorragendes, wunderbar geschriebenes Buch, das dazu anregt, nicht nur über die eigene Sprache, sondern auch über die eigenen Grenzen nachzudenken!

Sprache und Sein - Kübra Gümüsay
Sprache und Sein
von Kübra Gümüsay
(5)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00

Vom Erzählen

Sophie Weigand aus der Thalia-Buchhandlung in Lübeck , am 03.02.2020

Oberflächlich betrachtet erzählt Sigrid Nunez vom Verlust eines Freundes und dessen ziemlich gigantische Dogge Apollo, die sie in Obhut nimmt, nachdem besagter Freund sich das Leben genommen hat. Tatsächlich aber erzählt "Der Freund" noch eine Menge mehr. Darüber, wie man erzählt und was Literatur bedeutet. Darüber, was Freundschaft bedeutet, zwischen Menschen, aber auch zwischen Mensch und Tier. Ein assoziativ erzählter Roman, der sich mehr liest wie ein Gedankenjournal voll kluger Reflektionen.

Der Freund - Sigrid Nunez
Der Freund
von Sigrid Nunez
(17)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00

Gründungsmythen der DDR

Sophie Weigand aus der Thalia-Buchhandlung in Lübeck , am 04.01.2020

Ines Geipel, selbst aufgewachsen in der DDR, versucht in "Umkämpfte Zone" entlang ihrer Familiengeschichte auch eine Mentalitätsgeschichte der DDR zu erzählen. Die DDR, von Beginn an im offiziellen Narrativ als antifaschistischer Staat in die Position des "besseren" Deutschlands erhoben, hat die Aufarbeitung der Kriegserfahrungen und des Nationalsozialismus versäumt. Sie wurde ins Private verschoben oder gänzlich verschwiegen - im Antifaschismus gab es keine Faschisten. Tatsächlich gab es eine Kontinuität rechtsextremer Gesinnung in der DDR bis hinein in die Gegenwart. Nicht umsonst konnte der NSU sich vor allem im Osten Deutschlands entwickeln und auf eine feste Unterstützerszene bauen. Man muss nicht alle Deutungen Ines Geipels so übernehmen, um ihr Buch spannend, anregend und hochaktuell auch für derzeitige Debatten zu empfinden. Mit welchen Narrativen und Gründungsmythen (z.B. rund um das KZ Buchenwald) hielt die DDR sich aufrecht und inwiefern bedingen diese damaligen Entwicklungen die heutigen? Sehr lesenswert!

Umkämpfte Zone - Ines Geipel
Umkämpfte Zone
von Ines Geipel
(7)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00

Fußpflege und Lebensgeschichten

Sophie Weigand aus der Thalia-Buchhandlung in Lübeck , am 22.12.2019

Katja Oskamp entscheidet sich nach einer stagnierenden Karriere als Schriftstellerin für einen radikalen Bruch: sie beginnt eine Ausbildung zur Fußpflegerin und beginnt in einem kleinen Studio in Berlin Marzahn ihrem neuen Beruf nachzugehen. "Marzahn mon amour" schildert Begegnungen mit Kunden und Kundinnen auf so einnehmende und empathische Art, so voller Witz und Verständnis für Schrullen jedweder Art, dass man dieses Buch lieben muss. In Marzahn leben die, die in der öffentlichen Debatte vielleicht als die Abgehängten gelten; vom Leben nicht eben gut behandelt, nahezu gänzlich unglobalisiert und pragmatisch. Katja Oskamp gelingt ein Blick, der fern ist von einem Fasziniertsein fürs "Einfache", es ist ein warmer Blick für die ganz verschiedenen Lebensgeschichten, in die Krankheiten und Weltgeschichte ihre Schneisen geschlagen haben.

Marzahn, mon amour - Katja Oskamp
Marzahn, mon amour
von Katja Oskamp
(20)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,00

Schwarzer Humor in hoher Dosis

Sophie Weigand aus der Thalia-Buchhandlung in Lübeck , am 12.12.2019

Otto ist jüdischer Familienpatriarch aus Siebenbürgen und gewohnt, dass alles nach seinen Vorstellungen abläuft. Das Alter und diverse Krankheiten bringen den Starrkopf allerdings unerwartet für längere Zeit ins Krankenhaus und - nachdem er dem Tod, zäh wie er ist, mehrfach von der Schippe gesprungen ist - in den Genuss einer ungarischen Pflegerin. Dana von Suffrin erzählt mit einer ordentlichen Prise schwarzem Humor und jüdischem Witz von einer Familiengeschichte und wie sie Generationen prägt. Sie erzält, was Otto zu Otto gemacht hat (auch wenn böse Zungen behaupten, er sei schon immer so ein Scheusal gewesen) und auch, wie Otto in ihr Leben eingreift und es diktiert, obwohl sie längst erwachsen ist. Ein scharfsinniger Roman, über den man lachen kann - während man die Schatten spürt, die hinter dem Lachen lauern.

Otto - Dana Suffrin
Otto
von Dana Suffrin
(61)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00

 
zurück