Warenkorb

BuchhändlerInnen im Portrait

Meine Lieblingsbuchhändler

Meike Westermann (Mayersche Kamen)
aus der Thalia-Buchhandlung in Kamen

Gesamte Empfehlungen 110 (ansehen)

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.


Alter:
46 Jahre
Funktion:
Storeleitung
Lieblingsautoren:
Matthias Brandt, Marc-Uwe Kling, Astrid Lindgren, Ottfried Preußler, Michael Ende, Erich Kästner, Brigitte Glaser, Einzlkind, Castle Freeman, Andreas Steinhöfel, Gideon Defoe, Gerhard Henschel, Beatriz Williams, Jocelyne Saucier
An meinem Beruf gefällt mir:
dass mir nie der Lesestoff ausgeht und daher auch keine Langeweile aufkommen kann. Außerdem freue ich mich immer sehr über den Austausch mit Kunden und Kolleginnen.
Im Beruf seit:
2004

Meine Favoriten

1.

Raumpatrouille

von Matthias Brandt

mehr

2.

Billy

von Einzlkind

mehr

3.

Harold

von Einzlkind

mehr

4.

Die Bibel nach Biff

von Christopher Moore

mehr

Meine Empfehlungen

beklemmend und berührend

Meike Westermann (Mayersche Kamen) aus der Thalia-Buchhandlung in Kamen , am 31.05.2020

Eine fiktive Lebensgeschichte, eng verknüpft mit den historischen und politischen Ereignissen in Südtirol, zeigt am Beispiel des Kirchturms vom Reschensee, wie brutal Geschichte sein kann.

Zuerst die Faschisten, dann die Nationalsozialisten und nach dem Krieg dann die Politiker – alle hatten in Südtirol nur ihre eigenen Interessen im Kopf, ohne Rücksicht auf Region, Tradition oder menschliche Schicksale.

Immer wieder droht den Einwohner von Graun die Überflutung ihres Dorfes zugunsten eines riesigen Staudamms und immer wieder begehren die Dorfbewohner dagegen auf. Jahrzehntelang geht es hin und her, bis im Dorf keiner mehr so recht daran glauben möchte, dass das Projekt irgendwann Realität werden könnte – bis auf Trina und ihren Mann Erich.

In einem Brief an ihre Tochter, die vor Jahren das Dorf verlassen hat, erzählt Trina, wie es der Familie seitdem ergangen ist: Die Unterdrückung durch die Faschisten, die Flucht vor den Nazis, der letztendlich verlorene Kampf gegen das Staudamm-Projekt und somit der Verlust der Heimat – alles in allem also ein überaus entbehrungsreiches Leben – und wofür?

Ein halbes Jahrhundert Südtiroler Geschichte, überaus beklemmend geschildert aus der sehr persönlichen, nüchternen und niemals klagenden Sicht einer Frau, die sich nie geschlagen gegeben hat. Ein sehr ernstes Buch, das es wert ist, gelesen zu werden.

Ich bleibe hier - Marco Balzano
Ich bleibe hier
von Marco Balzano
(37)
eBook (ePUB)
18,99

Einfach nur wundervoll

Meike Westermann (Mayersche Kamen) aus der Thalia-Buchhandlung in Kamen , am 31.05.2020

Einer ehemaligen Korrektorin, deren ganzes Leben sich um Worte drehte, gehen allmählich eben diese Worte aus. Bei diesem Gedanken allein erschließt sich bereits die Tragweite der Tragödie.

Dieser Albtraum, dass einem irgendwann die Worte fehlen – für Mischka wird er Realität. Es ist rührend, wie sie versucht, diesen Verlust zu kaschieren, indem sie die fehlenden durch andere Wörter ersetzt, die dann aber eben leider keinen Sinn mehr ergeben. Mit ansehen zu müssen, wie sie nicht nur die Worte, sondern ganz langsam auch sich selbst verliert, bricht einem beinah das Herz.

Und darum es ist tröstlich zu erleben, wie liebevoll ihre zwei Vertrauten mit dieser Situation umgehen. Zum einen Marie, die Mischka sehr nahe steht, da sie so etwas wie ihre Ziehtochter ist. Zum anderen Jérôme, der Logopäde des Heims, in dem Mischka nun leben muss. Beide versuchen ihr das Gefühl zu geben, verstanden zu werden.

Beinahe zärtlich schildert die Autorin diese letzte Station in Mischkas Leben. Ein leises, rührendes Buch, das sehr sensibel mit einem Thema umgeht, das vielen von uns große Angst macht, uns an vielen Stellen aber auch schmunzeln lässt. Und es weckt den Wunsch in uns, mal wieder „Danke“ zu sagen!

Danke für dieses wundervolle Buch!

Dankbarkeiten - Delphine de Vigan
Dankbarkeiten
von Delphine de Vigan
(109)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00

Eine Biographie der Spanischen Grippe

Meike Westermann (Mayersche Kamen) aus der Thalia-Buchhandlung in Kamen , am 31.05.2020

Geschichte wiederholt sich!
Eine Pandemie, die (entgegen ihres Namens) ihren Ursprung höchstwahrscheinlich in Asien hatte. Eine italienische Bevölkerung, die ganz besonders stark betroffen war. Staatschefs, die ihre persönlichen Belange und Ansichten über das Wohl des Volkes und die Warnungen der Virologen stellten. All das kommt uns im Jahr 2020 überaus bekannt vor, oder? Es geht hier aber nicht um Covid-19, sondern um die spanische Grippe vor über hundert Jahren.
Beinahe gänzlich in Vergessenheit geraten ist die Spanische Grippe von 1918-1919. Dabei fielen ihr wahrscheinlich mehr Menschen zum Opfer als dem 1. und 2. Weltkrieg zusammen, nämlich zwischen 50 und 100 Millionen. Bis zu 500 Millionen Menschen waren damals weltweit mit der Spanischen Grippe infiziert. Aber sie wird in der Rückschau eher herunter gebrochen auf persönliche Tragödien, familiäre Schicksalsschläge und nicht auf das, was sie wirklich war: Eine Pandemie (mindestens so schwer wie die schwarze Pest im Mittelalter), die die Weltpolitik maßgeblich beeinflusst hat.
Pandemien sind nicht nur ein biologisches, sondern auch ein soziales Phänomen. Sie haben u.U. Auswirkungen auf das Wetter und sogar auf den Brotpreis; sie machen nicht Halt vor großen Persönlichkeiten aus Politik, Kultur oder Wirtschaft. Vor ihr sind tatsächlich alle Menschen gleich. Daher ist die Spanische Grippe inzwischen zu einem interdisziplinären Thema geworden. Nicht mehr nur Virologen, Medizinhistoriker und Epidemiologen interessieren sich für sie, sondern auch Ökonomen, Soziologen und Psychologen.
Es ist stellenweise so, als lese man ein Buch über Corona. Über 100 Jahre liegen zwischen diesen beiden Pandemien, aber wirklich dazu gelernt hat man an einigen Stellen nicht. So war z.B. bereits damals strittig, ob Atemmasken sinnvoll sind oder nicht, und die Methoden des Social distancing damals decken sich weitgehend mit denen in den letzten Wochen.
Gegen Ende des Buches stellt die Autorin Überlegungen an, wie wir wohl mit der nächsten Grippepandemie umgehen werden und wo genau hier unsere Schwächen liegen werden. Inzwischen gibt es auf diese Frage eine Antwort!
Fesselnd geschrieben, gründlich recherchiert, aktueller denn je. Eine unbedingte Leseempfehlung!

1918 - Die Welt im Fieber - Laura Spinney
1918 - Die Welt im Fieber
von Laura Spinney
(26)
eBook (ePUB)
8,99 bisher 19,99

tolle Tipps fürs Daheimbleiben

Meike Westermann (Mayersche Kamen) aus der Thalia-Buchhandlung in Kamen , am 03.05.2020

#stayathome: In Zeiten von Corona klingt das mehr nach einer Drohung als einer Verheißung. Es liegt aber in unserer Hand, wie wir mit dieser Ausnahmesituation umgehen. Dieses hübsch aufgemachte Büchlein hilft uns dabei, aus dem Daheimbleiben ein Event zu machen, ganz ohne viel Aufwand.

Egal, ob allein, mit dem Partner oder der ganzen Familie, hier gibt es Tipps für alle Variationen und Stimmungslagen. Ob wir eine abwechslungsreiche Beschäftigung für die Kinder suchen, oder einen romantischen Abend mit dem Liebsten planen oder einfach mal ganz für uns allein zur Ruhe kommen möchten – hier wird man fündig!

Eine klare Leseempfehlung für alle Daheimgebliebenen, die aus der Situation das Beste machen möchten.

#stayathome. 99 Ideen gegen Langeweile zu Hause
#stayathome. 99 Ideen gegen Langeweile zu Hause
(5)
eBook (ePUB)
7,99

Meike Westermann (Mayersche Kamen) aus der Thalia-Buchhandlung in Kamen , am 03.05.2020

Ein ganzer Roman ohne den Buchstaben "E". Eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit, statt dessen ein sprachliches Meisterwerk!

Anton Voyls Fortgang
Anton Voyls Fortgang
von Georges Perec
(2)
Buch (Taschenbuch)
14,95

Frühjahrsputz für die Seele

Meike Westermann (Mayersche Kamen) aus der Thalia-Buchhandlung in Kamen , am 03.05.2020

Von Klein auf lernen wir, dass es egoistisch ist, an sich selbst zu denken. Das tut man einfach nicht. Wertgeschätzt wird nur, wer sich selbstlos für andere aufopfert.
Dabei ist es so wichtig, sich selbst nicht aus dem Fokus zu verlieren. Die Autorin führt dafür das Beispiel aus dem Flugzeug an, wenn bei Unterdruck die Masken aus der Decke fallen. Zuerst muss man hier für sich selbst sorgen, denn sonst kann man auch niemand anderem mehr helfen. Genau so ist es auch im wahren Leben.
Wir dürfen ja gern für andere da sein, aber nur, solange wir nicht darunter leiden. Sich selbst zu verwöhnen sollte keine Belohnung für zuvor erlittenes Übel sein, sondern eine Selbstverständlichkeit, die an keinerlei Bedingungen geknüpft ist. Wir müssen schließlich jeden einzelnen Tag unseres Lebens mit uns auskommen, da möchte man doch lieber glücklich und zufrieden sein, oder?
Wie das geht, zeigt die Autorin in diesem Buch. Sie gibt uns Übungen an die Hand, die ganz leicht in unseren Alltag zu integrieren sind, ohne dass wir dafür großen Aufwand betreiben müssten. Sie zeigt uns auf, dass wir uns bedingungslos lieben dürfen und dass wir Nein sagen können, wenn wir etwas nicht möchten – gerade für uns Frauen eine große Herausforderung.
Und sie hat einige Ratschläge für uns parat, so simpel und doch so wichtig, wie z.B. sich nicht mit anderen zu vergleichen. Dabei können wir nur verlieren und doch tun wir es andauernd. Schluss damit! Statt dessen sollten wir endlich anfangen, Vertrauen in uns selbst zu haben. Ein guter Rat, den ich mir gern zu Herzen nehme.

Gib dir die Liebe, die du verdienst - Katharina Tempel
Gib dir die Liebe, die du verdienst
von Katharina Tempel
(14)
eBook (ePUB)
13,99

Meike Westermann (Mayersche Kamen) aus der Thalia-Buchhandlung in Kamen , am 01.05.2020

Ein umfassender und gut verständlicher Ratgeber zum Thema Schilddrüse, daher auch sehr gut als Einstieg in die Themen Schilddrüse und Schilddrüsenerkrankungen geeignet!

Power für die Schilddrüse - Alles für einen gesunden Hormonhaushalt. Mit Praxistipps bei Überfunktion, Unterfunktion und Hashimoto
Power für die Schilddrüse - Alles für einen gesunden Hormonhaushalt. Mit Praxistipps bei Überfunktion, Unterfunktion und Hashimoto
von Michaela Axt-Gadermann
(4)
Buch (Paperback)
17,00

spannend und gut zu lesen

Meike Westermann (Mayersche Kamen) aus der Thalia-Buchhandlung in Kamen , am 26.04.2020

Hulda Gold ist Hebamme im Bülowbogen, einem der Berliner Elendsviertel zu Beginn der 20er Jahre. Sie ist aufgeweckt und freundlich und überaus beliebt im Viertel. Eines Tages erzählt ihr eine der schwangeren Frauen von einer toten Nachbarin. Die junge Frau ist sich sicher, dass es sich weder um einen Unfall, noch um Suizid handelt, sondern dass die Frau ermordet wurde.

Diese Geschichte lässt Hulda nicht mehr los und so beginnt sie auf eigene Faust zu ermitteln. Dabei gerät sie dem ermittelnden Kommissar North in die Quere, der es bei den Ermittlungen an Enthusiasmus fehlen lässt. Ein Grund mehr für Hulda, der Sache auf den Grund zu gehen, da es sonst ja scheinbar niemanden interessiert, was mit der Frau geschehen ist. Dabei kommt sie der Wahrheit gefährlich nahe…

Ein spannender Serienauftakt, der mich von der ersten Seite an gepackt hat. Die Charaktere sind sympathisch und vielschichtig, sodass man auf jeder Seite mit ihnen mitfiebert und ganz tief eintauchen kann in die Geschichte. Das Milieu des Bülowbogens und die Atmosphäre Berlins sind so lebendig geschildert, dass man sich wunderbar in diese Zeit hinein versetzen kann. Insgesamt ein überaus kurzweiliges Lesevergnügen, das Lust auf mehr macht. Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung!

Fräulein Gold. Schatten und Licht - Anne Stern
Fräulein Gold. Schatten und Licht
von Anne Stern
(8)
eBook (ePUB)
4,99

Es geht doch nichts über Vertrauen und Freundschaft

Meike Westermann (Mayersche Kamen) aus der Thalia-Buchhandlung in Kamen , am 26.04.2020

„Die Liebe führt dich nach Hause“

So viel Weisheit zwischen zwei Buchdeckeln und dann auch noch mit so wenigen Worten – das gibt es selten. Und außerdem noch so hübsch illustriert!
Von Klein auf lernen wir, dass es wichtiger ist, für andere da zu sein, als sich selbst zu lieben. Hier lernen wir, dass wir freundlich zu uns selbst sein und uns selbst verzeihen dürfen. Was für eine wunderbare Nachricht!

Ein einsamer Junge trifft auf einen putzigen Maulwurf, für den es nur eine Antwort auf alle Fragen gibt: Kuchen. Die zwei verbringen viel Zeit miteinander und treffen den Fuchs und das Pferd. Jeder von ihnen symbolisiert eine andere menschliche Eigenschaft und alle zusammen ergeben sie ein Ganzes. Sie machen sich auf die Reise, erleben Sturm und Wildnis, aber vor allem die Liebe zu sich selbst und die Bedeutung von Freundschaft.

Man kann gemeinsam so viel erreichen, wenn man zusammenhält und sich gegenseitig unterstützt. Jeder von uns hat Schwächen, aber das macht nichts. Echte Freundschaft hält das aus und im besten Falle erscheinen die eigenen Schwächen den anderen gar nicht als solche: „‘Manchmal denke ich , ihr glaubt mehr an mich als ich selbst‘ sagte der Junge. ‚Du holst uns schon noch ein‘, sagte das Pferd“. Besser kann man Freundschaft kaum definieren. Danke für diese wundervolle Geschichte.

Der Junge, der Maulwurf, der Fuchs und das Pferd - Charlie Mackesy
Der Junge, der Maulwurf, der Fuchs und das Pferd
von Charlie Mackesy
(49)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00

Meike Westermann (Mayersche Kamen) aus der Thalia-Buchhandlung in Kamen , am 10.04.2020

Ein Mini-Weihnachtsspecial zur Serie. Für meinen Geschmack leider etwas zu viel Zuckerguss, sogar nach Weihnachts-Maßstäben!

Die Fotografin - Weihnachten im Fotoatelier
Die Fotografin - Weihnachten im Fotoatelier
von Petra Durst Benning
(5)
eBook (ePUB)
0,00

 
zurück