Warenkorb
 

BuchhändlerInnen im Portrait

Manuela Schindler
aus der Thalia-Buchhandlung in Ulm

Gesamte Empfehlungen 13 (ansehen)


Meine Empfehlungen

Diese Geschichte MUSSTE einfach erzählt werden...

Manuela Schindler aus der Thalia-Buchhandlung in Ulm , am 11.04.2014

Ich stelle mal die Kritikpunkte zuerst an, da ich gleich danach sowieso ins Schwärmen geraten werde…
Zuallererst finde ich den Titel „Darth Plagueis“ ein kleines bisschen irreführend. Seine Vorgeschichte und seine Zeit als Sith-Schüler werden zwar erzählt, aber nur kurz und in der Rückblende. Die Geschichte startet eigentlich erst mit dem Tod von Plagueis‘ Meister und kommt (meiner Meinung nach) dann in Fahrt, als Plagueis einen jungen Mann namens Palpatine als Schüler aufnimmt… aber dann wird’s so richtig interessant! Dranbleiben lohnt sich!
Das Buch beleuchtet in erster Linie die Meister-Schüler Beziehung zwischen den beiden Sith und deren politisches dunkles Ränkespiel, um den Aufstieg der Dunklen Seite der Macht zu ermöglichen (was beim Leser Nach- und Mitdenken erfordert!)…

So viel zum sachlichen Teil.

Mein Fazit: Mit diesem Buch ist ein wirklich starker und anspruchsvoller Star Wars-Roman entstanden! Der normale Star Wars-Leser wird vielleicht die gewohnte Lichtschwert-und-Raumschlacht-Action vermissen. Dafür wird er belohnt mit einem faszinierenden Einblick in die Lehren der Dunklen Seite (Experimente mit der Macht mit eingeschlossen) und vor allem in ein perfides, perfekt inszeniertes Strippenziehen der beiden Sith in den höchsten Kreisen der Republik… meiner Meinung nach tut das der Spannung keinen Abbruch, im Gegenteil! Und spätestens, wenn andere „alte Bekannte“ der weit, weit entfernten Galaxis auftreten, lässt einen das Buch sowieso nicht mehr los. Im Prinzip geben sich hier ab der zweiten Hälfte massenweise Filmfiguren die Klinke in die Hand: Dooku, Maul, Yoda, Qui-Gon, Kaminoaner und auch Sifo-Dyas… und viele mehr, die ich an der Stelle nicht verraten werde. Die Art, wie das Buch auf die Episoden 1-3 hinarbeitet und den Leser dennoch überraschen kann, ist einfach klasse!
Man merkt einfach, dass der Autor zum einen sein Metier, zum anderen das Star Wars-Universum auch abseits der Filme bestens beherrscht.
Nachdem ich es gelesen hatte, habe ich eine ganze Menge Schlüsselereignisse aus den Filmen in einem ganz anderen Licht gesehen.… und es gefiel mir guuut :-)
Noch viel mehr als „Darth Maul – Der Schattenjäger“ ist „Darth Plagueis“ DIE Vorgeschichte zu den Episoden 1-3!

Und um es zum Schluss kurz zu sagen: Unbedingt lesen, als Star Wars-Lektüre ein wirklich großartiges Werk!

4,5 Sterne von mir

Star Wars(TM) Darth Plagueis - James Luceno
Star Wars(TM) Darth Plagueis
von James Luceno
(9)
Buch (Taschenbuch)
13,00

… nach Jason, Piper und Leo diesmal wieder mit Percy

Manuela Schindler aus der Thalia-Buchhandlung in Ulm , am 17.12.2012

Wer Band 1 der „Helden des Olymp“ gelesen hat, dem wird der Anfang von Band 2 sicher nicht unbekannt sein!
Wie schon Jason in Band 1, erwacht auch diesmal ein Teenager ohne Erinnerung an einem fremden Ort - Percy.

Er landet im „Camp Jupiter“, einem Ort für Halbblute, die einen der römischen Götter als Elternteil haben. Auch Percy scheint ein Halbblut zu sein …
Nicht lange, und er bricht zu einem Quest auf – zusammen mit Frank und Hazel. Beide haben ein schweres Schicksal und eine geheime Bürde zu tragen.
Ihre Aufgabe führt sie dorthin, wo die Götter keinen Einfluss haben und ihnen nicht mehr helfen können…

Wieder ein typischer Riordan – mit gewohntem Witz, Action, die einen kaum Luft holen lässt, und natürlich mit viel Mythen! Und auch die Dynamik unter den Hauptfiguren (aus deren Perspektive abwechselnd geschrieben ist) ist immer wieder toll.
Die „alten Hasen“ warten natürlich gespannt darauf, wann Percy sein Gedächtnis wiedererlangt!

Selbst nach sieben Bänden in der Welt der Halbblute gibt es immer noch eine Menge Dinge, die überraschen.
Das hier ist ein klasse Buch aus einer klasse Buchreihe, die ich nur wärmstens empfehlen kann. Gehört schon lange zu meiner Lieblingsliteratur!

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.
Helden des Olymp: Der Sohn des Neptun, Bd. 2 - Rick Riordan
Helden des Olymp: Der Sohn des Neptun, Bd. 2
von Rick Riordan
(21)
Buch (gebundene Ausgabe)
17,90

Camp Half-Blood ist wieder da

Manuela Schindler aus der Thalia-Buchhandlung in Ulm , am 24.09.2012

Willkommen zurück in der Welt der Halbblute, Monster und Mythen! Wer auch immer geglaubt hatte, nach dem Sieg über Titanenherrscher Kronos sei erst einmal Ruhe, der hat sich gründlich getäuscht.

Als Jason, Piper und Leo im Camp Half-Blood auftauchen, steht bald fest, dass etwas faul an der Sache ist. Jason hat sein Gedächtnis verloren, und Piper und Leo bringen ihre ganz eigene schwierige Vergangenheit mit. Außerdem erfahren sie dort schon recht bald, dass einer der Camper, ein gewisser Percy Jackson, spurlos verschwunden ist…
Kurz darauf finden die drei sich auf einem Quest wieder, da sich herausstellt, dass Götterkönigin Hera gefangen gehalten wird. Auf dieser gefährlichen Reise lüften sich nicht nur langsam die Geheimnisse, die die drei Halbgötter umgeben, sondern es zeigt sich auch immer mehr, was das alles mit der neuen Großen Prophezeiung zu tun hat.

Wer sich nicht ganz damit abfinden kann, dass Percy hier nur eine Randfigur ist, sollte dem Buch trotzdem eine Chance geben – Sprache und Handlung sind ganz im Riordan-Stil temporeich, actiongeladen und voller Witz! Außerdem verhindern die bisher unbekannten Charaktere und die neue römische Seite der Götter, dass „Helden des Olymp“ wie ein Neuaufguss der „Percy Jackson“-Reihe wirkt. Autor Riordan hat mit „Helden des Olymp“ nochmal eins draufgesetzt. Die „Percy Jackson“-Bücher sind genial, aber diese Fortsetzung ist es nicht weniger!

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.
Helden des Olymp: Der verschwundene Halbgott, Bd. 1 - Rick Riordan
Helden des Olymp: Der verschwundene Halbgott, Bd. 1
von Rick Riordan
(45)
Buch (gebundene Ausgabe)
17,90

Die Macht des "Gefällt mir"...

Manuela Schindler aus der Thalia-Buchhandlung in Ulm , am 17.09.2012

„Der Roman zum Selbstversuch“ steht auf der Rückseite des Buches. Tatsächlich hat das Autorenehepaar Uschmann und Witt zum Teil selber auf sich genommen, was Paul im Buch macht, nämlich das Versteigern von Dingen auf eBay mit Geschichten und – logischerweise – den Survivaltrip im Wald. Das verleiht dem Buch natürlich eine Menge Authentizität. Auch die Darstellung der Medienwelt ist gelungen, besonders die Art, wie Pauls Worte im Mund verdreht und reißerisch falsch interpretiert werden und wie er zu einer Figur gemacht wird, die er nie war und nicht ist.

Was macht das Buch so lesenswert? Zum einen sind die Themen Facebook/Blog/Internet und Herrschaft der Medien topaktuell. Außerdem wird mit Paul ein nicht ganz einfacher Charakter geliefert, der vieles ist, nur nicht der Rebell, für den er gehalten wird. Das Ganze ist verpackt in eine spannende Story (Wird Paul sein Experiment wirklich durchziehen? Was wird mit ihm und RetroGirl18? Gibt er dem verlockenden Ruf des Berühmtseins nach oder bleibt er sich treu?) mit unverbrauchten Ideen, garniert mit einem jungen, unkomplizierten Sprachstil und einer herrlich trockenen Ausdrucksweise, die alldem die richtige Würze verleiht.

Mein Gesamtfazit: Mit diesem Buch ist dem Autorenduo ein großes Ding gelungen! Es hat mich gepackt, bis zum Schluss nicht mehr losgelassen und noch eine gute Zeit lang verfolgt.

Log Out! - Sylvia Witt, Oliver Uschmann
Log Out!
von Sylvia Witt
(5)
Buch (Taschenbuch)
12,95

Ein Buch, das in Kopf und Herz bleibt!

Manuela Schindler aus der Thalia-Buchhandlung in Ulm , am 31.08.2012

Eigentlich ist für Steven sein kleiner Bruder Jeff, fünf Jahre alt, das Nervigste auf der ganzen Welt. Doch Jeff sieht seinen älteren Bruder als größtes Idol – und Steven würde für ihn alles tun.
Als Jeff Leukämie bekommt, verändert sich Stevens Leben komplett. Auf einmal dreht sich alles nur noch um den Krebs, und Steven hat mit der Angst um seinen kleinen Bruder, mit der Verzweiflung seiner Eltern und dem Alltag in Form von Schule etc. zu kämpfen. Einzig und allein sein Schlagzeug hilft ihm, nicht komplett durchzudrehen. Bis sich auf einmal alles ändert und die Karten neu gemischt werden.

Fazit: Ein Buch über Leukämie und dennoch lustig? Ist tatsächlich möglich! Jordan Sonnenblick schreibt – aus Stevens Sicht – mit herrlich viel Witz, Anziehungskraft und Selbstironie, ohne das Thema Krebs an sich zu veralbern. Und gleichzeitig fühlt und leidet man mit Steven mit, wie man es nicht oft bei Büchern erlebt. Diese Mischung ist es unter anderem, was dieses Buch so authentisch macht.
Und was mich – nicht zuletzt – überzeugt hat, ist die Perspektive, aus der die Geschichte mit Jeffs Krankheit erzählt wird. Wenn in Familien etwas mit einem Kind passiert, ob Unfall, Krankheit oder ähnliches, stehen dabei für die Leute das Kind selber und die Eltern im Vordergrund. Dass die Geschwister ebenfalls mitleiden, Angst haben und verzweifelt sind, wird dabei nicht selten vergessen. Auch Steven erlebt das zum Teil.

Es ist zwar ein Jugendbuch, aber ich empfehle es genauso für Erwachsene – selten hat mich ein Buch so berührt!

Wie ich zum besten Schlagzeuger der Welt wurde - und warum - Jordan Sonnenblick
Wie ich zum besten Schlagzeuger der Welt wurde - und warum
von Jordan Sonnenblick
(9)
Buch (Taschenbuch)
6,99

Spüre die Macht...

Manuela Schindler aus der Thalia-Buchhandlung in Ulm , am 17.08.2012

Wie meine Dinslakener Kollegin schon gesagt hat, ist „Erben des Imperiums“ das erste Buch, das die Ereignisse nach den Star Wars-Filmen (endlich) weitergeführt hat – und zwar mehr als würdig! Luke, Han, Leia und viele andere der alten Protagonisten tauchen wieder auf, haben sich aber glaubwürdig weiterentwickelt. Und wer oder was in diesem Buch neu eingeführt wurde, ist heute aus KEINEM Star Wars-Buch mehr wegzudenken.

Timothy Zahn besticht hier mit einer originellen und spannenden Handlung, mit einem Schreibstil, der einen in das Geschehen eintauchen lässt und der Fähigkeit, das „Star Wars-Feeling“ wieder aufleben zu lassen -> ein Muss und eine Pflichtlektüre für jeden Freund dieser Kult-Saga.

Mir haben die Filme wirklich gut gefallen – aber erst dieses Buch und die zwei Folgebände haben mich zum Star Wars-Fan gemacht!

Star Wars(TM) Erben des Imperiums - Timothy Zahn
Star Wars(TM) Erben des Imperiums
von Timothy Zahn
(15)
Buch (Taschenbuch)
12,00

Gute Weiterführung der KotOR-Spiele

Manuela Schindler aus der Thalia-Buchhandlung in Ulm , am 10.08.2012

Okay, dieses Buch ist nochmal interessanter, wenn man "Knights of the Old Republic" (1 und/oder 2) gespielt hat. Muss aber nicht sein, es geht auch so! Die Geschichte vom Jedi Revan, der beide Seiten der Macht erlebt hat und loszieht, um den Grund für seinen damaligen Abfall zur dunklen Seite zu erforschen, zieht den Leser so oder so in ihren Bann.

Revan hat noch immer große Gedächtnislücken - doch er spürt, dass dort, wo er einst zum Sith wurde, noch eine Gefahr lauert, die alles bedrohen könnte, was ihm wichtig ist. So beendet er sein ruhiges Leben (ja, mit Bastila!) und bricht zu einem Himmelfahrtskommando auf. Und entdeckt dort mehr über seine Vergangenheit als Sith, als ihm lieb ist...

Für die, die KotOR 1 bzw. 2 bereits gespielt haben, ist es (wie schon in der Überschrift beschrieben) eine tolle Weiterführung der Spiele. Und für die anderen ist es einfach ein gutes, einzeln lesbares Star Wars-Buch!

Star Wars The Old Republic 03 - Revan - Drew Karpyshyn
Star Wars The Old Republic 03 - Revan
von Drew Karpyshyn
(3)
Buch (Taschenbuch)
12,99

Glück gefunden - mit diesem Buch

Manuela Schindler aus der Thalia-Buchhandlung in Ulm , am 07.07.2012

Vom kleinen Fuchs, der loszieht, um Glück für seine Mutter zu finden, damit sie wieder gesund wird... und der am Schluss erkennt, wo er wahres Glück findet.
Es ist eine wunderbare Geschichte mit unglaublich liebevollen Bildern. Ich habe mich auf Anhieb in dieses Buch verliebt!

Glück gesucht! - Ulrike Motschiunig
Glück gesucht!
von Ulrike Motschiunig
(4)
Buch (gebundene Ausgabe)
14,95

Göttlicher Lesegenuss!

Manuela Schindler aus der Thalia-Buchhandlung in Ulm , am 02.05.2012

Helen hat Probleme genug: Lucas und sie dürfen nicht zusammen sein; außerdem muss sie Nacht für Nacht die Unterwelt durchstreifen, um die Scions von ihrer Last, den Furien, zu befreien. Doch sie wird dadurch immer schwächer, und es entsteht eine Kluft zwischen ihr und ihren Freunden. Erst als Orion, ebenfalls ein Götterabkömmling, auftaucht, findet sie Beistand in der Unterwelt. Doch Orion ist, wie Helen und Lucas, nur eine weitere Schachfigur in einem bösen Spiel...
Der zweite Band der "Göttlich"-Trilogie steht dem ersten in nichts nach! Mit viel Spannung, Emotionen, Geheimnissen und Verschwörungen ist Angelini ein weiterer Volltreffer gelungen. Mir hat das Buch auf jeden Fall Riesenappetit auf den dritten und letzten Band gemacht.
Sie wollen eine Jugendbuchreihe, die aus der Masse heraussticht - Bitte sehr!

Göttlich verloren / Göttlich Trilogie Bd. 2 - Josephine Angelini
Göttlich verloren / Göttlich Trilogie Bd. 2
von Josephine Angelini
(55)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95

Herausragend

Manuela Schindler aus der Thalia-Buchhandlung in Ulm , am 28.04.2012

Wer hier erwartet, wieder ein 08/15-Jugend-Fantasybuch vor sich zu haben, täuscht sich. Dieser Schmöker hat alles, was das Fantasy-Herz wirklich begehrt: jede Menge Action, interessante Figuren (die glücklicherweise nicht stereotyp sind), eine überzeugende "Parallelwelt" neben unserer "normalen". Originelle Wesen und mächtige Waffen, eine fesselnde Handlung, die immer wieder überrascht - und ganz viel Magie. Und mit Svenya hat Ivo Pala eine starke, selbstbewusste Heldin geschaffen, die weiß, was sie will und die sich nicht unterkriegen lässt.

Endlich wieder ein Fantasy-Jugendbuch, das für weibliche UND männliche Leser geeignet ist!
Was soll ich sagen? Teil 2 kann gar nicht früh genug kommen!

Die Hüterin Midgards (Elbenthal-Saga) - Ivo Pala
Die Hüterin Midgards (Elbenthal-Saga)
von Ivo Pala
(16)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99

 
zurück