Warenkorb
 

Bewerter

Maria Vaclavicek aus Bludenz

Gesamte Bewertungen 0 ()


Über mich:
Lest nicht wie die Kinder, zum Vergnügen, noch wie die Streber, um zu lernen, nein, lest, um zu leben.(Gustave Flaubert)
Alter:
32 Jahre
Funktion:
Filialleitung
Lieblingsautoren:
Viele,viele, viele...Vielfalt ist etwas Wunderbares...:)
An meinem Beruf gefällt mir:
so ziemlich alles...:)
Im Beruf seit:
2010
Das beste Buch aller Zeiten:
Eines der Besten: Salman Rushdie "Midnight's Children"

Meine Bewertungen

Einfach herrlich

Maria Vaclavicek aus Bludenz , am 26.09.2015

Vea Kaiser ist mit diesem Erstlingswerk ein wirklich großartiger Wurf geglückt. Selten habe ich mich bei einem Buch dermaßen amüsiert, die Charaktere sind fantastisch gezeichnet und so eine Handlung muss einem schlicht und ergreifend erst einmal einfallen. Obwohl es von Anfang bis Ende wahrscheinlich perfekt durchgedacht ist, hat es für mich als Leser den Anschein gemacht, als wäre Vea Kaiser alles einfach beim Schreiben eingefallen, und solche Bücher finde ich spitze! :)

Da ich selbst in einem Dorf aufgewachsen bin, kann ich mir viele Charaktere wirklich bildlich vorstellen und dadurch hat mir das Buch noch einmal mehr Spaß gemacht. Eine 100% Empfehlung!

Blasmusikpop oder Wie die Wissenschaft in die Berge kam - Vea Kaiser
Blasmusikpop oder Wie die Wissenschaft in die Berge kam
von Vea Kaiser
(37)
Buch (Taschenbuch)
12,00

Perfide

Maria Vaclavicek aus Bludenz , am 26.09.2015

Schon während der Bergmann Trilogie wurde einem als Leser relativ schnell klar, dass Erik Axl Sund anders sind, als andere Krimiautoren. Sehr düster und durchaus perfide. Auch in diesem Psychothriller (und hier ist nomen tatsächlich omen :) ) wird einem das relativ schnell klar.

Kommissar Hurtig ermittelt hier in einer Reihe von Jungendselbstmorden, begibt sich für die Ermittlungen in die Underground Szene und kommt dabei mit tiefen menschlichen Abgründen in Kontakt.

Man brauch als Leser recht gute Nerven um dieses Buch zu lesen, zart besaitete lassen lieber die Finger davon. Mir hat's sehr gut gefallen und ich freu mich schon auf Nachfolgerbände und noch mehr Nervenkitzel!

4 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.
Scherbenseele - Erik Axl Sund
Scherbenseele
von Erik Axl Sund
(25)
Buch (Paperback)
12,99

Überraschend gut

Maria Vaclavicek aus Bludenz , am 26.09.2015

Natürlich kann man Lagercrantz mit Larsson nicht vergleichen, aber prinzipiell finde ich das, was hier abgeliefert wird nicht schlecht - auch hat er das meines Wissens nach, in Abstimmung mit Larsson's Familie getan. Natürlich wird die Geschichte relativ lange eingeführt, aber ich denke, dass dies bei dieser Thematik durchaus nötig ist. Auch finde ich es nicht uninteressant zu erfahren, wie es den 2 Protagonisten Blomkvist und Salander in der Zwischenzeit "ergangen" ist.

Die Geschichte rund um Wissenschaftler Balder und seinen autistischen Sohn finde ich äußerst spannend, auch die Hintergründe und Abgründe die sich hier auftun haben mich gefesselt. Das Salander und Blomkvist gut als Team funktionieren wird hier wieder einmal gezeigt. Auch das wir als Leser einiges über Lisbeth's Vergangenheit und Kindheit erfahren tut der Geschichte meiner Meinung nach gut und ich denke, dass dies auch für weitere Teile nicht unrelevant sein wird (man kann davon ausgehen, dass es weitergehen wird :) :).

Alles in allem finde ich, dass Lagercrantz das Potential das die Geschichte hat, gut nutzt und flüssig und spannend schreibt. Durchaus lesenswert, für eingefleischte Larsson Fans (zu denen ich mich durchaus auch zähle) vielleicht ein bisschen gewöhnungsbedürftig. ;)

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.
Verschwörung / Millennium Bd.4 - David Lagercrantz
Verschwörung / Millennium Bd.4
von David Lagercrantz
(48)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,99

Amour Fou...

Maria Vaclavicek aus Bludenz , am 20.07.2015

...ist das was der junge Automechaniker Arthur Dreyfuss verspürt, wenn er an Scarlett Johansson, ihres Zeichen Hollywood Star, schönste Frau der Welt, etc. ..., denkt. Und dann steht sie plötzlich vor seiner Tür - zumindest sieht sie ihr zum Verwechseln ähnlich und Arthur verliert sein Herz an sie - Jeanine, die es leid ist, immer für Scarlett gehalten zu werden.

Gregoire Delacourt erschafft aus einer recht simple scheinenden Liebesgeschichte eine großartige "Amour Fou", die von Charakteren lebt, die einem zugleich äußerst lebhaft, aber dennoch melancholisch erscheinen. Die sich stürmisch in etwas hineinstürzen, um den Moment dann doch endlos auszukosten.

Eine französische Liebesgeschichte auf hohem Niveau und absolut schön zu lesen!

Im ersten Augenblick - Grégoire Delacourt
Im ersten Augenblick
von Grégoire Delacourt
(4)
Buch (Klappenbroschur)
8,99

Dem "Vater des Computer"...

Maria Vaclavicek aus Bludenz , am 20.07.2015

...ist dieser fantastische Film gewidmet. Benedict Cumberbatch spielt die Rolle des Alan Turing mit jener Feinfühligkeit und Andersheit wie man es von vielen seiner Rollen kennt. Die Genialität Turings, aber auch der Wahnsinn, der ihn antreibt den Enigma Code der Nazis zu decodieren, wird von Cumberbatch großartig dargeboten.

Basierend auf wahren Begebenheiten, kann ich diesen Film wirklich wärmstens empfehlen - und man muss sich nicht für Computer interessieren um etwas über das Leben dieses Genies zu erfahren, der die Basis dafür gelegt hat, das wir heute an PCs und Notebooks arbeiten können und dürfen!

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.
The Imitation Game - Ein streng geheimes Leben
The Imitation Game - Ein streng geheimes Leben
(11)
Film (DVD)
6,09

Großartigst!

Maria Vaclavicek aus Bludenz , am 11.06.2015

Stephen Hawking ist gerade 21 als bei ihm ALS diagnostiziert wird und sein Arzt im mitteilt, dass er nur mehr ein paar Monate zu leben hat. Heute, 50 Jahre später, ist Hawking einer der wichtigsten und populärsten Wissenschaftler unserer Zeit, hat Gastauftritte in Serien wie "The Big Bang Theory" und kommuniziert per Computer, den er mit einem Gesichtsmuskel steuert.

Regisseur James Marsh hat sich an diese außergewöhnliche Geschichte herangewagt, von Jane Hawking, Stephen's erster Frau, niedergeschrieben und schafft ein fantastisches filmisches Portrait mit 2 wirklich großartigen Hauptdarstellern (Eddie Redmayne - Oscarprämiert! und Felicity Jones). Man kann sehr gut nachvollziehen wieviel Kraft, Energie und Liebe beide in ihre Beziehung investieren und wieviel ihnen Stephen's Erkrankung abverlangt. Nichts desto trotz wird Hawking zu einem der größten Physiker unserer Zeit, je schwächer sein Körper wird, desto herausragender scheint sein Geist zu werden.

Eine faszinierende Lebensgeschichte - fantastisch verfilmt - sehr sehenswert!

Die Entdeckung der Unendlichkeit
Die Entdeckung der Unendlichkeit
(13)
Film (DVD)
4,99

Mein Muss des Lesefrühlings!!!

Maria Vaclavicek aus Bludenz , am 05.02.2015

Arno Geiger ist hier wieder einmal etwas wahrhaftig Großes gelungen. "Selbstportrait mit Flusspferd" ist ein Coming-off Age Roman der Extraklasse. Relativ sachlich, aber zugleich trotzdem emotional taucht man ein in die Welt des Veterinärmedizinstudenten Julian, der sich nach der Trennung von Judith mit den Problemen eines jungen Mannes konfrontiert sieht, der seinen Platz in dieser Welt noch nicht gefunden hat. Als Pfleger eines Zwergflusspferdes, das den Verlauf seiner Sommerferien nachhaltig bestimmt, scheint er auch seiner erwachsenen Seite immer näher zu kommen. Zugleich ist da noch Aiko, die irgendwie komisch ist, aber in die er sich trotzdem verliebt. Und sein bester Freund Tibor, der zwar eine Freundin hat, aber eigentlich auch nur aus Bequemlichkeit.

Geiger reflektiert über das Erwachsenwerden, darüber einen Platz in dieser Welt zu finden und wie es ist mit einschneidenden Veränderungen im Leben umzugehen. Manchmal gelingt es besser, manchmal nicht. Ob sich der Verlauf der Dinge nachhaltig beeinflussen lässt, ist einem selbst überlassen, man(n) muss nur wollen - oder so...

Selbstporträt mit Flusspferd - Arno Geiger
Selbstporträt mit Flusspferd
von Arno Geiger
(26)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,90

Großartig, unterhaltsam, spannend, faszinierend...

Maria Vaclavicek aus Bludenz , am 09.12.2014

...einfach fantastisch ist dieses Buch, wenn man es in die Hände nimmt. Dieses Buch versammelt großartige Briefe der Geschichte, sei es von Queen Elizabeth an President Eisenhower um ihm ihr Familienpfannkuchenrezept zu verraten, von Viriginia Woolf an ihren geliebten Ehemann bevor sie Selbstmord verübte oder von Jack Kerouac an Marlon Brando um ihn zur Verfilmung seines Klassikers "On the Road" zu überreden.

Die Briefe sind alle ins Deutsche übersetzt, bei vielen wurden dazu die handschriftlichen Originale abgedruckt, was einen manchmal durchaus ehrfürchtig erscheinen lässt.
Shaun Usher hat die verschiedensten Texte zusammengetragen und jeder einzelne beeindruckt auf seine ganz eigene Art und Weise. Was das tollste daran ist: man wird versucht, sein Handy oder den Laptop mal auf die Seite zu stellen und ganz altmodisch selbst wieder einmal ein paar handgeschriebene Zeilen zu verfassen. :)

Letters of Note - Briefe, die die Welt bedeuten
Letters of Note - Briefe, die die Welt bedeuten
(8)
Buch (gebundene Ausgabe)
34,99

Vaterliebe?!

Maria Vaclavicek aus Bludenz , am 10.11.2014

Easter Quilby und ihre Schwester Ruby sind seit dem Tod ihrer Mutter Halbwaisen, sie leben in einem Heim und haben nur einander. Bis eines Tages ihr Vater auftaucht und die beiden Mädchen "entführt". Wade Chesterfield will eine zweite Chance mit seinen Töchtern, doch gleichzeitig sind im Männer auf der Spur, denen er einen Haufen Geld gestohlen hat. Er weiss nicht, in welche Gefahr er sich und seine Kinder bringt, bis er erkennen muss, dass seine Verfolger vor nichts Halt machen.

Wiley Cash's Debutroman "Fürchtet euch" war schon eine Erfahrung an sich und auch hinter seinem zweiten Roman verbirgt sich wieder eine spannende und toll erzählte Geschichte. Cash's Schilderungen des amerikanischen Kleinbürgertums, gepaart mit seiner Fähigkeit einfach gestrickten Charakteren Leben einzuhauchen, machen seine Romane zu einem Erlebnis.

Das einzige Manko für mich ist die Übersetzung des englischen Titels ins Deutsche, der meiner Meinung nach sehr frei interpretiert scheint und über den Inhalt des Buches nichts aussagt - aber dafür kann der Autor ja nichts ;).

Schaut nicht zurück - Wiley Cash
Schaut nicht zurück
von Wiley Cash
(3)
Buch (Taschenbuch)
9,99

Ein ganzes Leben auf nicht mehr als 152 Seiten

Maria Vaclavicek aus Bludenz , am 10.11.2014

Einfachheit. Dieses Wort beschreibt das Leben von Andreas Egger, dem Protagonisten von Robert Seethalers' Novelle, wahrscheinlich am treffendsten. Aufgewachsen mit Nichts, ist es Egger gewohnt zu arbeiten. Viel braucht er nicht zum Leben, er ist zufrieden mit dem was er hat. Auf nicht mehr als 152 Seiten erzählt Seethaler in ebenso einfachen wie schönen Worten eine faszinierende Geschichte, die weder aufregend, noch außergewöhnlich spannend scheint, aber doch berührt und zwar weil einem Andreas Egger einfach so nahe zu sein scheint. Einfach und echt, mehr braucht es gar nicht um diese Geschichte zu erzählen.

3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.
Ein ganzes Leben - Robert Seethaler
Ein ganzes Leben
von Robert Seethaler
(114)
Buch (gebundene Ausgabe)
17,90