Warenkorb
 

BuchhändlerInnen im Portrait

Claudia Tross
aus der Thalia-Buchhandlung in Offenbach

Gesamte Empfehlungen 0 ()


Über mich:
Ich lese immer und überall. Ich verlasse nie das Haus ohne Buch in der Tasche.
Alter:
61 Jahre
Abteilung:
Belletristik
Lieblingsautoren:
zu viele!
An meinem Beruf gefällt mir:
Menschen für Literatur zu begeistern.
Das beste Buch aller Zeiten:
kommt erst noch.

Meine Empfehlungen

Großartig!

Claudia Tross aus der Thalia-Buchhandlung in Offenbach , am 07.03.2019

Was für ein Roman! Da fallen mir als Vergleiche die russischen Titanen Tolstoi und Dostojewski ein, oder Thomas Manns „Zauberberg“.
Brodies obsessive Liebe zu Lika lässt ihn sein Leben lang nicht los. Voller Spannung folgt man einer Tragödie nach der anderen durch ganz Europa auf der Flucht vor Kilbarron, der nicht aufgeben will, sich an Brodie zu rächen.
Fulminante, erstklassige, dramatische Unterhaltung, schlichtweg ein Genuss!!

Blinde Liebe - William Boyd
Blinde Liebe
von William Boyd
(8)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,00

Liebenswert

Claudia Tross aus der Thalia-Buchhandlung in Offenbach , am 25.02.2019

Mit großer Bewunderung habe ich diesen Bericht gelesen, der emotional und empathisch vom Leben mit einer demenzkranken Mitbewohnerin erzählt. Frau Bergmann hat das Herz auf dem rechten Fleck und eine tolle Portion Selbstbewusstsein, dass sie sich über alle neidischen Dörfler und deren Anfeindungen hinweg setzt. Es ist beiden zu wünschen, dass Marthas Demenz keine größeren Ausmaße annimmt. Ein ganz besonderes Buch!

Mein Leben mit Martha - Martina Bergmann
Mein Leben mit Martha
von Martina Bergmann
(14)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00

Vom Albtraum.........

Claudia Tross aus der Thalia-Buchhandlung in Offenbach , am 20.02.2019

....ein Kind zu verlieren hat Sarah Kuttner einen Roman geschrieben. Das sollte man vor dem Lesen wissen, damit man entscheiden kann, ob man sich ein Buch über Verlust und Trauer antun will. Schon nach den ersten Seiten schleicht sich mir der kleine Kurt ins Herz und dann muss ich ihn wieder loslassen und mich mit den Scherben dieser Patchworkfamilie befassen. Kuttner gelingt es, völlig ohne Kitsch und Pathos, über das namenlose Entsetzen zu berichten und die Zeit der Trauer über viele Monate zu entwickeln. Ihr Stil ist typisch schnodderig und nur deshalb lässt es sich aushalten. Kleines, feines, trauriges Buch.

Kurt - Sarah Kuttner
Kurt
von Sarah Kuttner
(41)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00

Vom Muttersein

Claudia Tross aus der Thalia-Buchhandlung in Offenbach , am 18.02.2019

Diese frühe Ferrante zu lesen - nachdem man die "Neapolitanische Saga" kennt - ist wie eine Offenbarung. "Frau im Dunkeln" wirkt wie eine Feldstudie zu den 4 großen Romanen und zeigt Ferrantes großes Thema: Bildung bei Frauen. Auch Leda hat sich aus dem Arbeiterviertel Neapels herausgekämpft und genau deshalb ist sie so fasziniert vom Strandleben der Familienclans. Das ist der Auslöser dafür, dass ihr Unvermögen als Mutter an die Oberfläche ploppt, vergleichbare Szenen wie auch bei Elena Creco, die ihre Kinder mal da hin, mal dort hin weg organisiert, um frei zu sein. Ein kleiner, sehr feiner Roman.

Frau im Dunkeln - Elena Ferrante
Frau im Dunkeln
von Elena Ferrante
(19)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00

Der ersten Liebe verpflichtet

Claudia Tross aus der Thalia-Buchhandlung in Offenbach , am 03.02.2019

Julian Barnes kehrt mit diesem Roman zurück zum Grundgerüst aus „Vom Ende einer Geschichte“.
Paul ist 19 und Susan 48, als sie sich völlig gegen die Konventionen der 60iger Jahre ineinander verlieben, Susan ihren Mann verlässt und beide mit dem angesparten „Weglauffond“ nach London ziehen.
In den 3 Kapiteln geht es um das Einzigartige der „Ersten Liebe“, die Paul für immer prägen wird, um das Scheitern, das er sich eingestehen muss und den Rückblick, die Erinnerungsfetzen nach 50 Jahren.
Diese erste Liebe ist letztlich eine Katastrophe, die Paul in seiner Auswirkung kaum bewältigen kann und die sein ganzes Leben bestimmen wird.
Ein Roman, der mich richtig durchgeschüttelt hat, meisterhaft, einzigartig, anspruchsvoll und sehr bewegend.

Die einzige Geschichte - Julian Barnes
Die einzige Geschichte
von Julian Barnes
(50)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00

Bezaubernd!

Claudia Tross aus der Thalia-Buchhandlung in Offenbach , am 28.01.2019

Der 72jährige Ich-Erzähler hat abgeschlossen mit seiner Berufstätigkeit, er wirkt nur noch müde und ist genervt von den Problemen seiner Patienten. Es passiert schleichend, dass die letzte Patientin Agathe ihn aus seiner Starre herausholt und er zu erwachen beginnt, das Leben rund um ihn wieder wahrnimmt und teilhaben will. Wir wissen nichts weiter über sein Leben vorher, wie er wurde, was er ist, welche Narben ihm geschlagen wurden, vielleicht ist das aber auch nicht von Belang. Ein kluges Buch, das von uns fordert, im "Jetzt" zu leben!

Agathe - Anne Cathrine Bomann
Agathe
von Anne Cathrine Bomann
(58)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,00

Schattenreiche

Claudia Tross aus der Thalia-Buchhandlung in Offenbach , am 21.01.2019

Ich weiss nicht genau, was ich bei diesen Storys erwartet habe, menschliche Abgründe sicherlich, aber nicht unbedingt manche verstörenden Handlungen, die in Horrorgeschichten abgleiten.
Wie so oft geht es um Macht und vor allem um jene, welche Macht ausüben. Und trotzdem war ich fasziniert und habe mich eingelassen auf böse und bizarre Geschichten, was auch an dem sehr intensiven Stil der Autorin liegt, sie ist perfekt für moderne Kurzgeschichten!

Cat Person - Kristen Roupenian
Cat Person
von Kristen Roupenian
(21)
Buch (Klappenbroschur)
20,00

Lieben

Claudia Tross aus der Thalia-Buchhandlung in Offenbach , am 07.01.2019

Dieser Roman ist wie eine Erinnerung an die 60iger Jahre, war ich doch selbst im Alter von Tobi und verfolgte die Mondlandung, wenn auch nicht mit einer derartigen Leidenschaft. Auch unter meinen Freunden gab es diese eine Mutter, die durch ihren Flower-Power-Stil auffiel, während die eigene Mutter in der Kittelschürze gekleidet war und natürlich stand auch E605 bei uns in der Garage. Die Atmosphäre dieser "wilden" 60iger Jahre schwingt durch das Geschehen und die besonderen Beziehungen dieser beiden Familien. Ich hoffe sehr, dass dieses tragische Ende nicht autobiografisch ist. Ein Gänsehaut-Buch!

Der Sommer meiner Mutter - Ulrich Woelk
Der Sommer meiner Mutter
von Ulrich Woelk
(13)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95

Das Anna-Karenina-Prinzip

Claudia Tross aus der Thalia-Buchhandlung in Offenbach , am 04.01.2019

Ganz spontan fiel mir beim Lesen Tolstoi ein, der gesagt hat:"..... jede unglückliche Familie ist auf ihre eigene Weise unglücklich," und zu recht passt auch der Vergleich mit Jonathan Franzens "Korrekturen". Sonja Heiss schildert eine funktionslose Familie, ein empathieloses Gewurstel aller Figuren und ich hatte mit jedem Charakter regelrecht Mitleid, wenn auch wenig Sympathie für jedes egoistische um sich selbst kreiseln. Sehr lesenswert!

Rimini - Sonja Heiss
Rimini
von Sonja Heiss
(13)
Buch (Taschenbuch)
12,00

Über Schuld

Claudia Tross aus der Thalia-Buchhandlung in Offenbach , am 04.01.2019

Beim Lesen habe ich erst nach und nach verstanden, dass es sich hier um tatsächliche Geschehnisse handelt. Wie kann man Stella einen Vorwurf machen, wenn niemand wissen kann, wie er selbst in dieser Situation entscheiden würde? Wie konnte sie so naiv sein, zu glauben, dass ausgerechnet die Gestapo ihre Eltern verschonen würde? Würgers glasklare Sprache gibt dem ganzen Roman etwas Unwirkliches, wie auch Friedrich als neutraler Schweizer mit viel Geld und doch wenig Wissen, in mir ob seiner Unfähigkeit, zu erkennen und zu handeln, ständig Wut erzeugte. Ein Roman, der noch lange nachklingt.

Stella - Takis Würger
Stella
von Takis Würger
(204)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00