Warenkorb
 

BuchhändlerInnen im Portrait

Sabrina Bredlow
aus der Thalia-Buchhandlung in Jena

Gesamte Empfehlungen 39 (ansehen)


Meine Empfehlungen

Grauen und Geheimnisse des Jenseits

Sabrina Bredlow aus der Thalia-Buchhandlung in Jena , am 09.12.2014

Im neusten Coup von Jonathan Stroud müssen die drei jungen Geister-Agenten Lockwood, Lucy und George einen geheimnisvollen und mordsgefährlichen Spiegel finden, der angeblich Einblicke ins Jenseits gewähren soll. Dumm nur, dass jeder stirbt, der in den Spiegel schaut. Die drei Agenten müssen sich ranhalten, bevor das unsägliche Artefakt ganz London ins Verderben führt.

Auch der zweite Band des geisterjagenden Trios namens »Lockwood & Co« hält, was es verspricht: witzige Dialoge, atemraubenden Grusel und Spannung pur!

Lockwood & Co. - Der Wispernde Schädel - Jonathan Stroud
Lockwood & Co. - Der Wispernde Schädel
von Jonathan Stroud
(50)
eBook
9,99

Grandioses und fesselndes Nachkriegspanorama

Sabrina Bredlow aus der Thalia-Buchhandlung in Jena , am 26.11.2014

Ich hätte nicht gedacht, dass mich im Jahr 2014 nach all den Sonderausgaben und Jubiläumsdokumentationen über den Ersten Weltkrieg noch ein Roman über dieses Thema fesseln würde. Doch was Pierre Lemaitre hier erschaffen hat, ist mehr als der übliche, ewig lamentierende Weltkriegsroman. Er folgt zwei einfachen Soldaten und einem Kriegsgewinnler in den Pariser Alltag und enthüllt dabei die allgegenwärtige Gier, Ignoranz und Abgebrühtheit unter den Menschen und erzählt gleichzeitig von einer außergewöhnlichen Freundschaft. In diesem bewegenden Nachkriegspanorama beeindruckt und amüsiert jedoch besonders die Figur des unsympathischen Beamten namens Joseph Merlin, der zum verkannten und aufrechten Helden dieses literarischen Meisterwerks avanciert.

»Wir sehen uns dort oben« ist ein eleganter und packender Roman, der zu Recht den Prix Goncourt gewonnen hat.

Wir sehen uns dort oben - Pierre Lemaitre
Wir sehen uns dort oben
von Pierre Lemaitre
(22)
Buch (gebundene Ausgabe)
23,00

Abgefahren!

Sabrina Bredlow aus der Thalia-Buchhandlung in Jena , am 12.10.2014

Ich könnte hier so viele schöne Dinge über »Tschick« sagen, wortgewandte Ausdrücke benutzen wie Kultbuch, Roadtrip, Bildungs- und Abenteuerroman und natürlich noch den Deutschen Jugendliteraturpreis erwähnen und alles wäre richtig und wahr. Ich sage jedoch nur eins: Wer niemals Bücher lesen möchte… von mir aus. Macht nur einmal eine Ausnahme und lest »Tschick«. Es ist wirklich cool.

Tschick - Wolfgang Herrndorf
Tschick
von Wolfgang Herrndorf
(204)
Buch (Taschenbuch)
10,00

»Fahr nie mit einem Verrückten zur See«

Sabrina Bredlow aus der Thalia-Buchhandlung in Jena , am 12.10.2014

Jaffy Brown lebt als achtjähriger Niemand in den ärmlichen viktorianischen Straßen Londons, bis er einem bengalischen Tiger begegnet. Ein paar Jahre älter und immer noch im Bann der exotischen Wildheit des Tigers heuern Jaffy und sein Freund Tim auf einem alten Walfänger an. Auf ihrer Reise kommen sie bis an die Grenzen der Welt und an die des Menschseins.

Phantasievoll und fesselnd beschreibt Carol Birch die abenteuerliche Reise von Jaffy und Tim. Dabei webt die Autorin so intensiv an ihrem „Seemannsgarn“, dass man die Kloake Londons förmlich riechen, das Gezwitscher der Vögel hören und das Salz der Südsee schmecken kann.

Der Atem der Welt - Carol Birch
Der Atem der Welt
von Carol Birch
(14)
Buch (Taschenbuch)
9,99

Unheimliche und atmosphärische Kleinstadtidylle

Sabrina Bredlow aus der Thalia-Buchhandlung in Jena , am 05.10.2014

1958 findet der 13-jährige Stanley irgendwo in Texas eine vergrabene Kiste mit alten Briefen, die ihn auf zwei nie gelöste Mordfälle aufmerksam machen. Der noch recht naive Stanley beginnt mit Nachforschungen und erfährt in diesem heißen Sommer mehr über die Abgründe der Menschen und das Leben, als ihm lieb ist.

Joe R. Lansdale beschreibt mit »Ein feiner dunkler Riss« die rückständige und mitunter gewalttätige Kleinstadtidylle der USA in den 1960er Jahren. Wie in allen seinen Romanen beweist er auch hier wieder seinen unnachahmlichen Sinn für Humor und blutige wie gruslige Details. Gleichzeitig sprühen seine liebevoll Figuren geradezu vor Charme; sie wachsen jedem Leser von der ersten Seite an Herz und lassen ihn bei all den versteckten Gefahren mitfiebern.

Ein feiner dunkler Riss - Joe R. Lansdale
Ein feiner dunkler Riss
von Joe R. Lansdale
(24)
Buch (Taschenbuch)
8,99

Mysterien der New Yorker Buchhandlung »Parnassus«

Sabrina Bredlow aus der Thalia-Buchhandlung in Jena , am 08.09.2014

Christopher Morleys Roman von 1919 über die Liebe zur Literatur und den Zufällen des Lebens ist charmant geschrieben. Dennoch merkt man dem Text sein Alter an. Besonders die Passagen in denen der alternde Buchhändler Roger Mifflin über gute und schlechte Literatur lamentiert, langweilen mitunter doch sehr. Viel amüsanter ist da zum Glück die Liebesgeschichte, die sich zwischen den verstaubten Regalen abspielt und viel spannender sind da auch die mysteriösen Vorfälle, die sich in Mifflins Buchhandlung ereignen und immer weitere Kreise ziehen.

2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.
Das Haus der vergessenen Bücher - Christopher Morley
Das Haus der vergessenen Bücher
von Christopher Morley
(26)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00

Dewey Decimal, der Mann fürs Grobe

Sabrina Bredlow aus der Thalia-Buchhandlung in Jena , am 07.09.2014

Die Welt von Dewey Decimal wurde nahezu zerstört. Nach einer namenlosen globalen Katastrophe lebt er als letzter Verwalter in der Public Libary von New York und sortiert dort alles neu. Decimal ist ein kruder, aber sympathischer Antiheld – allein, stilvoll und bewaffnet, mit einem verdächtig manipuliertem Gedächtnis und diversen Neurosen sowie den besten Pillen, die der Markt hergibt. Natürlich ist er nicht allein in der einst so pulsierenden Metropole. Etwa 800 000 Menschen leben noch dort, regiert von korrupten Politikern und schmierigen Gangs. Ein simpler kleiner Mordauftrag, den Decimal mal eben ausführen soll, ist dann der Start zu einem brillanten Trip durch das abgebrannte New York. Die Hetzjagd, die folgt, versaut Decimal nicht nur seinen letzten guten Anzug und zertrümmert seine Kniescheibe, nein, ihm gehen auch noch die Pillen aus!

Für Nathan Larsons Debüt die richtigen Worte zu finden, ist unmöglich. »Bam!« oder »Wow!« treffen es nicht annähernd. Es ist ein Krimi Noir, ein Politthriller und Science-Fiction-Roman, ein Ego-Shooter durch ein apokalyptisches Sodom und Gomorrah in dem alle Götter und jedwede Moral längst ausgedient haben. »2/14« ist der unbeschreiblich coole Auftakt zu einer spannenden Endzeit-Trilogie, die es an Drive und Coolness noch zu übertreffen gilt. Ich kann es kaum erwarten den Gedanken von Dewey Decimal erneut zu lauschen!

2/14 - Nathan Larson
2/14
von Nathan Larson
(4)
eBook
14,99

Drei starke Frauen am Ende der Welt

Sabrina Bredlow aus der Thalia-Buchhandlung in Jena , am 31.08.2014

T. C. Boyles Roman zeichnet das Leben auf der einsamen Insel San Miguel in drei Schicksalen nach: Um 1900 lebt dort die schwindsüchtig Marantha ihrem ehrgeizigem und egoistischem Mann zu liebe. Ihre Inselerfahrung zieht sich indes auch etwas in die Länge. Vielleicht, weil der Leser ahnt, wie es für die kranke Marantha enden wird: traurig Blut hustend. Das Inselschicksal ihrer Tochter Edith ist da schon spannender, weil Edith mit ihrer Kraft und Jugend einfach mehr Möglichkeiten hat, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Elise, die in den 1930er Jahren als Letzte auf San Miguel leben wird, entdeckt dafür in der Abgeschiedenheit ihr Glück.

T. C. Boyle nimmt sich sehr liebevoll den drei Frauen auf San Miguel an und haucht den historischen Figuren Leben ein. Tatsächlich ist es unmöglich, sich dem Reiz der drei Frauen, die in einer Zeit voller Umbrüche lebten, zu entziehen.

San Miguel - T. C. Boyle
San Miguel
von T. C. Boyle
(18)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,90

»Die unwahrscheinlichsten Bankräuber der Welt…«

Sabrina Bredlow aus der Thalia-Buchhandlung in Jena , am 31.08.2014

Richard Ford erzählt in seinem Roman »Kanada« die Geschichte des 15-jährigen Dell Parson. Das Leben der Familie Parson ist vielleicht aufgrund häufiger Umzüge ein wenig unstet, aber nicht außergewöhnlich. Sie sind eine normale Familie in den USA der 50er Jahren. Umso erstaunlicher ist es, als Dells Eltern eine Bank überfallen und verhaftet werden. Dieses Ereignis zerreißt die Familie und katapultiert Dell und seine Zwillingsschwester in ein Leben, das sie so nie gewählt hätten. Für Dell geht es nach Kanada. Doch auch dort treibt er verloren im Strom der Ereignisse dahin und wird Zeuge zweier Morde.

Der Roman ist nicht rasant erzählt. Das muss er auch nicht. Dells kindlich-naive Sicht auf die amerikanische Welt und sein älteres klügeres Ich erzählen mit viel Weisheit und ohne Übertreibungen von den zwei Ereignissen, die unverhofft kamen und sein ganzes Leben prägten. Großartige amerikanischer Literatur!

Kanada - Richard Ford
Kanada
von Richard Ford
(36)
Buch (Taschenbuch)
12,90

Fantasy mit Niveau

Sabrina Bredlow aus der Thalia-Buchhandlung in Jena , am 31.08.2014

Der zweite Band der All-Souls-Trilogie ist noch fesselnder und facettereicher als der erste Band. In »Wo die Nacht beginnt« sorgen Zeitreisen ins elisabethanische London, ein verschwundenes Alchemie-Manuskript und ein tatkräftiger Hexenzirkel in einem souveränen Mix aus Geschichte und Fiktion für ein einmaliges Lesevergnügen!

Es ist mir schleierhaft, wie Deborah Harkness es schafft, mit eigentlich abgegriffenen Figuren wie einem Uralt-Vampir und einer Hexe einen Liebesgeschichte zu erfinden, die nicht nur Niveau hat, sondern sich auch noch zum Page-Turner entwickelt. Ich bin baff und begeistert!

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.
Wo die Nacht beginnt - Deborah Harkness
Wo die Nacht beginnt
von Deborah Harkness
(52)
Buch (Klappenbroschur)
10,99

 
zurück