Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Unvollendet

Roman

(23)

Über den Traum von Hollywood, die Vergangenheit einer Schauspielerin und ein dunkles Familiengeheimnis

Die 29-jährige Grace träumt von ihrem Durchbruch als Filmschauspielerin. Bisher stand sie jedoch stets im Schatten ihrer verstorbenen Großmutter, der Hollywood-Legende Hanna Miller. Nun scheint sich ihr Schicksal zu wenden: Hollywoods größter Filmproduzent hat herausgefunden, dass eine Fortsetzung des weltberühmten Romans Unvollendet existiert, mit dessen Verfilmung ihre Großmutter bekannt wurde. Grace soll die Hauptrolle in dem neuen Film spielen, doch leider ist das Manuskript verschollen. Die junge Schauspielerin macht sich auf die Suche und reist nach Zürich, zu dem Hotel, in dem Hanna Miller während des 2. Weltkriegs lebte. Dort trifft sie auf den charmanten Benjamin, der ihr Herz höher schlagen lässt. Nach und nach kommt Grace jedoch nicht nur dem Geheimnis ihrer Großmutter, sondern auch dem von Benjamin auf die Spur.

Leserstimmen:
Die Geschichte hat alles, was eine Geschichte haben soll: Spannung, Trauer, Liebe, Freundschaft, Verrat, Vertrauen, Freude, ... Ich kann dieses Buch nur empfehlen. War das erste Buch der Autorin, welches ich gelesen habe. Aber definitiv nicht das letzte. (stegi auf vorablesen)

Christine Jaeggi hat eine wunderbare Art, Geschichte und Fiktion zu vermischen. Ich mag diese Art von Büchern, in denen tatsächliche Entwicklungen der Vergangenheit mit fiktiven Personen und Lebensläufen verknüpft werden. Großartig! (cara auf vorablesen)

Es wird in keinster Weise langweilig, der Schreibstil ist zauberhaft und man fühlt einen gewissen Zauber in der Geschichte. Völlig verdient 5 Sterne. Werde ich weiterempfehlen! (moni auf vorablesen)

Ein wunderschöner Roman über die Liebe, die Vergangenheit, Träume und über die Suche nach sich selbst. Wer gerne Bücher über Familiengeheimnisse liest, wird diese Geschichte nicht aus der Hand legen. Absolute Leseempfehlung! (dreamworx auf vorablesen)

Portrait

Christine Jaeggi, geboren 1982, lebt mit ihrem Partner in der Schweizer Stadt Luzern. In ihrer Freizeit treibt sie gerne Sport, liest viel und – schreibt! Schon als kleines Mädchen hat sie es geliebt, Geschichten zu erfinden und brachte diese damals in Form von Comics aufs Papier. Als Teenager gründete sie eine Jugendzeitschrift, für die sie viele Stunden an ihrer uralten Schreibmaschine saß. Eine Diskussion über Wundercremes inspirierte sie zu ihrem Debütroman »Fatale Schönheit«, der 2015 mit dem ersten e-ditio Independent Publishing Award ausgezeichnet wurde. Sie schreibt spannende Liebesgeschichten, in denen familiäre Beziehungen eine große Rolle spielen, und lässt gerne historische Begebenheiten einfließen. Wie auch in »Das Geheimnis der Muschelprinzessin« oder »Unvollendet«.

… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 432 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.10.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783958182233
Verlag Forever
Dateigröße 3334 KB
Verkaufsrang 13.086
eBook
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Die stille Kammer
    von Jenny Blackhurst
    (79)
    eBook
    8,99
  • Dünengeflüster
    von Evelyn Kühne
    (4)
    eBook
    3,99
  • Der Duft von Pinienkernen
    von Emily Bold
    (53)
    eBook
    8,99
  • Die Hexe und die Heilige
    von Ulrike Schweikert
    eBook
    4,99
  • Mitfahrer gesucht - Traummann gefunden
    von Kyra Groh
    (34)
    eBook
    4,99
  • Verliebt in einen Ritter
    von Dana Graham
    eBook
    3,99
  • Das Geheimnis des Mahagonibaums
    von Sabrina ?elezný
    eBook
    7,99
  • Der verbotene Liebesbrief
    von Lucinda Riley
    (67)
    eBook
    10,99
  • Weihnachten im Café am Meer / Das Café am Meer Bd.2
    von Phillipa Ashley
    (3)
    eBook
    7,99
  • Nachts an der Seine
    von Jojo Moyes
    (33)
    eBook
    3,99
  • Das Gold der Maori
    von Sarah Lark
    (38)
    eBook
    4,99
  • Flugangst 7A
    von Sebastian Fitzek
    (154)
    eBook
    16,99
  • Herzmuscheln
    von Elaine Winter
    (55)
    eBook
    6,99
  • Unsuitable - Nicht standesgemäß
    von Samantha Towle
    (9)
    eBook
    6,99
  • Die Entscheidung
    von Charlotte Link
    (65)
    eBook
    9,99
  • Passagier 23
    von Sebastian Fitzek
    (268)
    eBook
    9,99
  • Weihnachten in der kleinen Bäckerei am Strandweg
    von Jenny Colgan
    (37)
    eBook
    8,99
  • Die Jahre der Schwalben
    von Ulrike Renk
    (36)
    eBook
    9,99
  • Der Mitternachtsgarten
    von Victoria Fox
    (9)
    eBook
    7,99
  • Liebelei auf Norderney
    von Dörte Jensen
    eBook
    3,99

Wird oft zusammen gekauft

Unvollendet

Unvollendet

von Christine Jaeggi
(23)
eBook
4,99
+
=
Das Geheimnis der Muschelprinzessin

Das Geheimnis der Muschelprinzessin

von Christine Jaeggi
(7)
eBook
4,99
+
=

für

9,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
23 Bewertungen
Übersicht
12
9
1
1
0

Eine Reise ins Glück
von einer Kundin/einem Kunden aus Overath am 09.04.2018
Bewertet: Taschenbuch

Die junge Grace strebt danach, wie ihre Großmutter Hanna eine erfolgreiche Schauspielerin zu werden, war Hanna doch eine berühmte Hollywood Legende. Das Angebot in der Fortsetzung des Films, der Hanna bekannt gemacht hat, mitzuspielen kann Grace schlecht ausschlagen, und so macht sie sich auf eine ungewisse Reise nach Zürich... Die junge Grace strebt danach, wie ihre Großmutter Hanna eine erfolgreiche Schauspielerin zu werden, war Hanna doch eine berühmte Hollywood Legende. Das Angebot in der Fortsetzung des Films, der Hanna bekannt gemacht hat, mitzuspielen kann Grace schlecht ausschlagen, und so macht sie sich auf eine ungewisse Reise nach Zürich um nach dem verschollenen Manuskript zu suchen, von dem sie sich viel für ihre Zukunft verspricht. Sie lernt Ben kennen und merkt im Laufe der Geschichte, dass nicht immer alles Gold ist, was glänzt und sie ihre Prioritäten auch anders setzten kann. Ein toller emotionaler Roman, dessen Schreibstil flüssig und nie langweilig ist. Ich habs kaum aus der Hand legen können. Man taucht tief in die Erzählung ein, die Charaktere sind treffend gewählt und die Verbindung zwischen Vergangenheit und Gegenwart ist spielend umgesetzt. Ich kann das Buch nur empfehlen!

Eine wunderbare und spannende Familiengeschichte
von Leuchtturmwaerterin aus Kassel am 11.02.2018
Bewertet: Taschenbuch

Christine Jaeggi hat mit ihrem neuen Familiengeheimnis-Roman wieder eine spannende und gleichzeitig herzerwärmende Geschichte geschrieben, die auf zwei Zeitebenen spielt. Man lernt die junge Grace kennen, eine Schauspielerin, die nicht aus dem Schatten der berühmten Großmutter heraustreten kann. Sie versucht mit dem Groll gegen ihre ach so perfekte Großmutter... Christine Jaeggi hat mit ihrem neuen Familiengeheimnis-Roman wieder eine spannende und gleichzeitig herzerwärmende Geschichte geschrieben, die auf zwei Zeitebenen spielt. Man lernt die junge Grace kennen, eine Schauspielerin, die nicht aus dem Schatten der berühmten Großmutter heraustreten kann. Sie versucht mit dem Groll gegen ihre ach so perfekte Großmutter aufzuräumen und fliegt dafür in die Heimat der bekannten Schauspielerin Hanna Miller. Sie lernt ihre Familie und auch deren Geschichte kennen und lüftet so manches gut gehütete Geheimnis. Schreibstil: Die Autorin schafft es immer wieder mit ihrer Sprache, ihrem Schreibstil und den beiden Zeitebenen, mich voll und ganz abzuholen und die Spannung aufrechtzuerhalten. Christine Jaeggi konstruiert Bilder im Kopf, die man sofort mit der Schweiz, dem Tessin und Zürich in Verbindung bringt, obwohl man selbst vielleicht noch nie dort gewesen ist. Charaktere: Die Figuren sind wunderbar gezeichnet. Sie haben Ausdruck, wirken lebendig und man fühlt mit ihnen. Obwohl man nicht alle Figuren sympathisch findet und auch mit der Hauptfigur manchmal hadert, ist sie doch nie flach und immer glaubwürdig, in dem was sie tut und wie sie sich entscheidet. Vielleicht manchmal einen Hauch zu klischeebeladen, dabei aber einfach lebendig. Ich selbst weine nicht oft bei Büchern, aber an einer Stelle konnte ich dann doch die ein oder andere Träne nicht zurückhalten. Fazit: Es wirkt vielleicht wie Lobhudelei, doch mir hat es tatsächlich einfach große Freude bereitet dieses Buch zu lesen. Die Autorin hat eine tolle Art Geschichten zu erzählen und Stimmungen aufzubauen. Genau das möchte ich als Leserin haben. Genau die richtige Unterhaltung, wenn es draußen nass-kalt ist und man sich auf der Couch in seine Lieblingsdecke kuschelt. Ein großes Lob und Dankeschön an die Autorin. Dies war garantiert nicht das letzte Buch von ihr, dass ich gelesen habe.

Eines meiner Jahreshighlights von 2017
von einer Kundin/einem Kunden aus Lahr am 06.01.2018
Bewertet: Taschenbuch

Unvollendet – Christine Jaeggi Inhalt/ Klappentext: Über den Traum von Hollywood, die Vergangenheit einer Schauspielerin und ein dunkles Familiengeheimnis Die 29-jährige Grace träumt von ihrem Durchbruch als Filmschauspielerin. Bisher stand sie jedoch stets im Schatten ihrer verstorbenen Großmutter, der Hollywood-Legende Hanna Miller. Nun scheint sich ihr Schicksal zu wenden: Hollywoods größter Filmproduzent... Unvollendet – Christine Jaeggi Inhalt/ Klappentext: Über den Traum von Hollywood, die Vergangenheit einer Schauspielerin und ein dunkles Familiengeheimnis Die 29-jährige Grace träumt von ihrem Durchbruch als Filmschauspielerin. Bisher stand sie jedoch stets im Schatten ihrer verstorbenen Großmutter, der Hollywood-Legende Hanna Miller. Nun scheint sich ihr Schicksal zu wenden: Hollywoods größter Filmproduzent hat herausgefunden, dass eine Fortsetzung des weltberühmten Romans Unvollendet existiert, mit dessen Verfilmung ihre Großmutter bekannt wurde. Grace soll die Hauptrolle in dem neuen Film spielen, doch leider ist das Manuskript verschollen. Die junge Schauspielerin macht sich auf die Suche und reist nach Zürich, zu dem Hotel, in dem Hanna Miller während des 2. Weltkriegts lebte. Dort trifft sie auf den charmanten Benjamin, der ihr Herz höher schlagen lässt. Nach und nach kommt Grace jedoch nicht nur dem Geheimnis ihrer Großmutter, sondern auch dem von Benjamin auf die Spur. Meine Meinung: „Unvollendet“ war das zweite Buch welches ich von Christine Jaeggi gelesen habe und es hat mich genauso in den Bann gezogen wie sein Vorgänger. Der Schreibstil der Autorin ist fließend, regelrecht mitreissend und sie hat es wieder einmal geschafft mir ein Bild vor Augen zu zaubern. Die Geschichte spielt in verschiedenen Zeitebenen und neben Gegenwart und Vergangenheit reist man auch in die Zeit des Krieges. Letzteres fand ich sehr gelungen zumal die Autorin diese schweren Zeiten aus einem ganz anderen Blickwinkel zeigt. Die Grenznähe spielt eine große Rolle und man erhält Einblick wie die Fluchthelfer damals agierten. Durch die vielen verschiedenen Ebenen lernt man auch jede Menge Charaktere kennen. Positiv fand ich deshalb auch das es ein Personenverzeichnis gegeben hat auf das man im Bedarffalle einen Blick werfen konnte. Ich persönlich habe es nicht gebraucht, aber alleine die Tatsache das es vorhanden war fand ich toll. Der Roman hat mich gleich in den Bann gezogen und ich kann nicht sagen welcher der drei Handlungsstränge mir am besten gefallen hat, denn ich war von allen total gefesselt. Die Charaktere haben mir richtig gut gefallen, allen voran Grace deren größter Wunsch es ist aus dem Schatten der Großmutter zu treten. Kein leichtes Unterfangen, sie gibt der Großmutter teilweise die Schuld für ihr berufliches scheitern und somit ist ihr Verhältnis auch nie gerade gut gewesen. Sie will es einfach schaffen und allen beweisen das sie es genauso gut kann wie ihre Großmutter. Es ist ihr Traum und fast schon verbissen versucht sie alles ihn sich zu erfüllen. Dann bietet sich die große Chance, sie soll die Hauptrolle in der Fortsetzung von „Unvollendet“ spielen, dem Film bei dem ihre Großmutter damals glänzte. Allerdings ist das Manuskript verschollen und Grace soll sich auf die Suche nach ihm machen. Allerdings muss sie dafür über den großen Teich nach Europa fliegen. Grace stehen aufregende Zeiten bevor und auf dieser Reise lernt sie alles aus einem anderen Blickwinkel zu sehen, und erkennt das sie ihre Großmutter nie richtig kennengelernt hat. Alles in allem fand ich Grace ein starker und sympathischer Charakter, ich mochte sie unheimlich und auf ihrer Reise bei der sie auf sich selbst gestellt war ist sie gereift. Es hat Spaß gemacht sie auf ihrer bewegenden Reise zu begleiten und zu sehen wie ihr Bild von der Großmutter sich immer mehr veränderte und sie am Schluss eine ganz andere Frau vor Augen hatte. Auch die Nebencharaktere haben mir richtig gut gefallen. Allen voran Benjamin dem das Leben auch Steine in den Weg geworfen hat und der noch immer unter den Ereignissen des vergangenen Jahres leidet. Er ist nur am arbeiten und gönnt sich selten was. Grace bringt neuen Schwung ins sein Leben und er geniesst es mit ihr zusammen zu sein, aber man spürt das ihn ein Geheimnis umgibt. Auch er hat Träume und Wünsche, werden sie sich je erfüllen? Aber auch die Schweizer Cousinen von Grace werfen viele Fragen auf, sie sind total unterschiedlich und man braucht länger um mit ihnen warm zu werden. Nicht zu vergessen Graces Vater und auch die Charaktere die man in den anderen Ebenen näher kennenlernt und die einem immer mehr ans Herz wachsen. Man leidet und fühlt mit jedem einzelnen und ab und dann rollten mir auch die Tränen. In allen drei Ebenen spielen Geheimnisse eine ebenso große Rolle wie die Liebe. Ein richtig tolles Buch und die Mischung war einfach nur genial. In diesem Buch treffen viele verschiedene Genres aufeinander und man ist von der ersten Minute an gefesselt und das Kopfkino läuft heiß. Die Spannung führte wie ein roter Faden durch das Buch, es gab eine kleine Liebesgeschichte, viel zum Lachen, aber auch sehr viele bewegende Momente als man in den Jahren des Krieges wandelte. Die Autorin hat mir viele Bilder in den Kopf gezaubert, das Hotel in Zürich hatte ich genauso vor Augen wie den Weihnachtsfrieden in Kriegszeiten. Besonders gelungen fand ich auch die bewegenden Tagebucheinträge von Grace Großmutter, aber auch das man bei jedem neuen Kapitel ein Datum und Ort vor Augen hatte und somit gleich wusste wo man sich gerade befand. Das Cover und der Titel des Buches passen unglaublich gut zu der Geschichte und man kann sich gleich von Anfang an vorstellen welche Eindrücke Grace am Anfang hat als sie von Los Angeles in die Schweiz kommt. Mein Fazit: Mit einem Buch von Christine Jaeggi macht man einfach nichts falsch. Toller Schreibstil, toller Mix, bewegend, nachvollziehbar - ich kann das Buch einfach nur jedem ans Herz legen. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und fünf Sterne. "Unvollendet" war für mich eines der Bücher dem ich gerne mehr Sterne gegeben hätte und unter den Top 5 meiner Jahreshighlights von 2017. Ich freue mich schon auf Lesenachschub.