Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Mord im Cottage

Ein Krimi mit Katze

Aoife ermittelt 1

(45)

Ein Irisches Dorf auf der Suche nach einem Bücher-Mörder

Eigentlich ist Aoife eine typische Großstadtfrau und kann mit dem Landleben wenig anfangen. Doch nach der Trennung von ihrem langjährigen Freund hat die erfolgreiche Schriftstellerin eine Schreibblockade. Auf Anraten ihres Verlegers zieht sie sich mit ihrem Kater Dr. Jingles in ein Cottage in das kleine irische Dorf Ard Carraig zurück. Doch die erhoffte Ruhe bleibt aus, denn schon am nächsten Tag findet Aoife ein zerstörtes Exemplar eines ihrer Romane im Garten. Als weitere Bücher folgen, ist klar, dass jemand die Schriftstellerin bedroht. Doch wer könnte das sein? Zum Glück findet die Autorin bei den Dorfbewohnern unerwartete Unterstützung. Gemeinsam mit dem örtlichen Pubbesitzer Tom versucht sie, dem Täter auf die Spur zu kommen.  

Portrait
Anna Bednorz, geboren 1982, ist eigentlich Paläontologin, arbeitet heute aber in der Software-Branche. Sie lebt mit ihrem Mann und drei Katzen im Schwarzwald, hat aber schon früh ihr Herz an Irland verloren. Land und Leute haben es ihr auf zahlreichen Wandertouren v.a. im Südwesten angetan, und so spielt ihr erster Roman vor diesem Hintergrund. Neben dem Schreiben gehören Reenactment, Trekking sowie altmodische Handarbeiten zu ihren Hobbys.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 286 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 07.08.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783958191198
Verlag Midnight
Dateigröße 3289 KB
Verkaufsrang 575
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Aoife ermittelt

  • Band 1

    71687499
    Mord im Cottage
    von Anna Bednorz
    (45)
    eBook
    3,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    122735442
    Das Geheimnis des alten Strandhotels
    von Anna Bednorz
    (3)
    eBook
    3,99

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Ein Mord stört das Landleben und eine taffe Frau nimmt das "Problem" in die Hände. Ein wunderbarer spannender Krimi, der einen den Abend versüßt. Ein Mord stört das Landleben und eine taffe Frau nimmt das "Problem" in die Hände. Ein wunderbarer spannender Krimi, der einen den Abend versüßt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
45 Bewertungen
Übersicht
9
23
10
3
0

ein hübscher Krimi
von einer Kundin/einem Kunden am 03.09.2017

Das hübsche Cover paßt zu dem hübschen Roman. Die spießige Landschaftsdarstellung des sauberen Dorfes, wo sich alle um jeden kümmern, läßt einen teilhaben und die Sonnenstrahlen spüren. Die Spannung des Buches wird fein aufgebaut und gut gehalten. Die Protagonistin, Schriftstellerin Aoife Sullivan, die sich undercover erholen will und... Das hübsche Cover paßt zu dem hübschen Roman. Die spießige Landschaftsdarstellung des sauberen Dorfes, wo sich alle um jeden kümmern, läßt einen teilhaben und die Sonnenstrahlen spüren. Die Spannung des Buches wird fein aufgebaut und gut gehalten. Die Protagonistin, Schriftstellerin Aoife Sullivan, die sich undercover erholen will und ihre Bestseller in anderer Umgebung als Dublin schreiben will, ist sympathisch und die dörflichen Mitfiguren sind klar erkennbar. Eine leise Liebesgeschichte ist auch noch enthalten. Umso besser ist das unerwartet gute Ende. Den Täter hat man erst gegen Ende der Geschichte auf dem Plan. Es ist ein spannender Kriminalroman ohne Tote. Der ist Schreibstil gut lesbar.

Auch die grüne Insel kann gefährlich sein!
von Mareike Kollenbrandt aus Titz am 28.08.2017

Ein Irlandkrimi! Auch zu empfehlen für Leser , die nicht so starke Nerven haben. Aber dennoch , die Geschichte ist spannend. Aoife trennt sich von ihrem Freund , aber leider nicht von ihrer Schreibblockade. Unter einem Pseudonym verfasst sie historische Liebesgeschichten. Man schickt sie auf Land, in ein kleines... Ein Irlandkrimi! Auch zu empfehlen für Leser , die nicht so starke Nerven haben. Aber dennoch , die Geschichte ist spannend. Aoife trennt sich von ihrem Freund , aber leider nicht von ihrer Schreibblockade. Unter einem Pseudonym verfasst sie historische Liebesgeschichten. Man schickt sie auf Land, in ein kleines Dorf, damit sie dort in Ruhe wieder zu sich selber finden kann. Aber dann passieren seltsame Dinge, die eines immer gemeinsam haben: ein " ermordetes " Buch aus ihrer Reihe. Gemeinsam mit den Dorfbewohnern macht sie sich an die Aufklärung. Die Personen sind sehr sympathisch und sorgen teilweise für humoristische Einlagen.

Für Freunde des seichten Häkelkrimi
von einer Kundin/einem Kunden am 26.08.2017

Cover und Titel haben mich sofort angesprochen. Ein Krimi im beschaulichen Irland, mit einem Kater... das kann ja nur gut werden. Leider war der Titel ein wenig irreführend, was bei mir zu einer Enttäuschung geführt hat. Inhalt: Aoife ist erfolgreiche Autorin und lebt anonym in einer großen Stadt. Für ihr... Cover und Titel haben mich sofort angesprochen. Ein Krimi im beschaulichen Irland, mit einem Kater... das kann ja nur gut werden. Leider war der Titel ein wenig irreführend, was bei mir zu einer Enttäuschung geführt hat. Inhalt: Aoife ist erfolgreiche Autorin und lebt anonym in einer großen Stadt. Für ihr neues Buch soll sie aber in Ruhe arbeiten können und wird deshalb von ihrem Verleger aufs Land geschickt. Zunächst ist sie nicht begeistert von dem kleinen Cottage, dann lernt sie die Dorfbewohner näher kennen und fühlt sich wohl. Überschattet wird das Landleben allerdings von „Morden“ - wobei damit die Zerstörung einiger ihrer Bücher gemeint ist. Der Kater spielt so gut wie keine Rolle, was überhaupt nicht schlimm ist, aber dann hätte er auch nicht im Untertitel erwähnt werden müssen. Das Dorfleben wird gut beschrieben, auch wenn die einzelnen Bewohner eher oberflächlich beschrieben werden. So gibt es den charmanten Barbesitzer Tom, der heftig mit Aoife flirtet oder die herrische Mrs. Murphy, die natürlich früher einmal Lehrerin war oder den selbsternannten Druiden Ed, der Aoifes Haus spirituell reinigt. Auch wenn die Haupthandlung darin besteht, den „Mörder“ der Bücher zu finden, geht es in diesem Buch natürlich nicht darum. Aus Mangel an echten Verdächtigen ist eigentlich recht schnell klar, wer es gewesen sein muss, zumal ja eigentlich niemand weiß, dass Aoife die berühmte Autorin ist, da sie immer unter einen Pseudonym schreibt und nicht an die Öffentlichkeit geht.