Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Alles Liebe, wuff

Roman. Buch zum Film

(6)
Das Buch zum Film »Wuff« von Detlev Buck: Mit Emily Cox, Frederick Lau, Kostja Ullmann, Johanna Wokalek, Maite Kelly u.v.m.

Ella, Silke, Cecile und Isabel sind beste Freundinnen, die alle eines gemeinsam haben: Sie sind auf der Suche nach Liebe und Glück. Als Ella von ihrem Freund verlassen wird, adoptiert sie Bozer, einen Hund, der genauso einsam und verlassen aussieht, wie sie sich fühlt. Aber Bozer hat seinen eigenen Kopf und Ella merkt schnell, dass auch hier nicht alles nach Plan läuft.

Bei ihren Freundinnen sieht es nicht viel besser aus: Silke versteht von Hunden mehr als von Menschen, und Isabel kann als Katzenliebhaberin unmöglich mit einem Hundefreund ausgehen. So unterschiedlich ihre Lebenssituationen auch sind, die Freundinnen merken schnell eines: dass man manchmal einfach seinem Hund folgen muss, um das große Glück zu finden.

»Alles Liebe, wuff« ist ein Roman über Hunde und ihre Menschen und das Glück
Portrait
Andrea Willson wuchs in Kalifornien, Belgien und der Schweiz auf. Sie ist als Drehbuchautorin und Produzentin tätig. Zu ihrer Filmographie als Drehbuchautorin gehören u. a. der erfolgreiche Kinofilm »Vaterfreuden« sowie die Drehbuchadaption des romantischen Kinofilms »SMS für dich«. Für das Fernsehen schrieb sie an der Serie »Deutschland '83« mit, die im Ausland große Erfolge feierte. »Alles Liebe, wuff« ist ihre neueste Geschichte, inspiriert durch ihre Erlebnisse mit ihrem eigenen Hund Beau.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 01.10.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95967-255-9
Verlag HarperCollins
Maße (L/B/H) 18,5/12,3/3 cm
Gewicht 297 g
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
1
1
0
0

Hunde sind unsere besten Freunde!
von einer Kundin/einem Kunden aus Mönchengladbach am 30.11.2018

Ich fand es mal eine gute Abwechslung, ein Buch zu lesen, in dem Hunde die Mit-Hauptcharaktere sind. Ella, Silke, Cecile und Lulu sind beste Freundinnen und haben ihre jeweiligen Probleme. Ella wurde von ihrem Freund verlassen und schafft sich daraufhin den Mischling Bozer an. Silke ist stolze Besitzerin und Trainerin ihrer Hundeschule... Ich fand es mal eine gute Abwechslung, ein Buch zu lesen, in dem Hunde die Mit-Hauptcharaktere sind. Ella, Silke, Cecile und Lulu sind beste Freundinnen und haben ihre jeweiligen Probleme. Ella wurde von ihrem Freund verlassen und schafft sich daraufhin den Mischling Bozer an. Silke ist stolze Besitzerin und Trainerin ihrer Hundeschule und kommt mit den Vierbeinern besser klar, als mit Menschen. Cecile und ihr Mann Max haben den Berner Sennenhund Simspon für ihren beinträchtigen Sohn Nico zu sich geholt. Lulu ist als einzige eine Katzenliebhaberin und kann mit Hunden überhaupt nichts anfangen. In jedem Kapitel stehen die Hundenamen und deren Weisheiten und es wird aus der dritten Perspektive erzählt, sodass auch alle Frauen in den Vordergrund gerückt und auf ihre jeweilige Situation eingegangen wird. In dieser Geschichte geht es vor allem um eins: Um die Freundschaft zwischen Mensch und Hund! Hunde sind unsere besten Freunde und sind stets an unserer Seite. Sie helfen uns über schwierige Krisen im Leben hinweg zu kommen, unser Glück zu finden und heitern uns auf. Diese Erfahrung machen hier alle Protas auf die unterschiedlichsten Weisen. Es gab viele witzige Momente, aber auch dramatische. Der Schreibstil ist flüssig, sodass ich gut durch die Geschichte gekommen bin. Hier herrscht eine lockere Atmosphäre, die für jeden Hundeliebhaber bestens geeignet ist. Die Hunde waren einfach nur süß und ich hätte sie am liebsten alle geknuddelt. Kein Wunder, dass sich so viele Menschen einen Hund besorgen, wenn es ihnen schlecht geht. Damit sie nicht alleine sind, sich weiter zurückziehen oder komplett den Verstand verlieren und jemanden an ihrer Seite haben, mit dem sie Zeit verbringen können. Möglicherweise sogar ihr persönliches Glück finden. Umso furchtbarer ist die Tatsache, dass es wiederum Menschen gibt, die versuchen ihre Vierbeiner loszuwerden. Egal wie ... Zusammenfassend, ist dies eine schöne, unterhaltsame, romantische Geschichte über eine Freundschaft zwischen Mensch und Hund.

Viele Hunde und viel Liebe
von einer Kundin/einem Kunden aus Hohenberg am 22.10.2018

Inhalt: Ella, Silke, Cecile und Isabel sind beste Freundinnen, die alle eines gemeinsam haben: Sie sind auf der Suche nach Liebe und Glück. Als Ella von ihrem Freund verlassen wird, adoptiert sie Bozer, einen Hund, der genauso einsam und verlassen aussieht, wie sie sich fühlt. Aber Bozer hat seinen eigenen... Inhalt: Ella, Silke, Cecile und Isabel sind beste Freundinnen, die alle eines gemeinsam haben: Sie sind auf der Suche nach Liebe und Glück. Als Ella von ihrem Freund verlassen wird, adoptiert sie Bozer, einen Hund, der genauso einsam und verlassen aussieht, wie sie sich fühlt. Aber Bozer hat seinen eigenen Kopf und Ella merkt schnell, dass auch hier nicht alles nach Plan läuft. Bei ihren Freundinnen sieht es nicht viel besser aus: Silke versteht von Hunden mehr als von Menschen, und Isabel kann als Katzenliebhaberin unmöglich mit einem Hundefreund ausgehen. So unterschiedlich ihre Lebenssituationen auch sind, die Freundinnen merken schnell eines: dass man manchmal einfach seinem Hund folgen muss, um das große Glück zu finden. Meine Meinung: Meine Erwartungen an diesen Roman waren sehr hoch, da er ja auch verfilmt wird und wurden trotzdem noch übertroffen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und die Seiten fliegen nur so dahin. Eine wirklich tolle Liebesgeschichte, die sehr viel mit Tieren zu tun hat und in der alle Charaktere miteinander in einer Beziehung stehen ohne es teilweise selbst zu wissen. Besonders haben mir die Hauptfiguren Ella und Bozer gefallen aber auch die ganzen anderen Charaktere runden die Geschichte wundervoll ab. Es geht um verschiedenste zwischenmenschliche Beziehungen auf ganz unterschiedlichen Ebenen. Im Leben muss man manchmal einfach dem Hund folgen um das Leben wieder auf die richtige Spur zu bringen. Ein Grundgedanke, den jeder Leser danach wahrscheinlich verinnerlicht hat. Absolute Leseempfehlung von mir :-) Und auf den Film freue ich mich auch ganz besonders.

Alles Hund
von Monice am 15.10.2018

"Alles Liebe, Wuff" von Andrea Willson, ist ein wirklich Humorvolles Buch. Die Autorin lässt uns vier Freundinnen kennen lernen, die jede für sich ihren Weg finden muss. Alle tragen ihre Probleme mit sich, doch der Hund bringt viel wieder auf die Spur. Im großen und ganzen dreht sich das Buch... "Alles Liebe, Wuff" von Andrea Willson, ist ein wirklich Humorvolles Buch. Die Autorin lässt uns vier Freundinnen kennen lernen, die jede für sich ihren Weg finden muss. Alle tragen ihre Probleme mit sich, doch der Hund bringt viel wieder auf die Spur. Im großen und ganzen dreht sich das Buch um den Hund, auch hier dürfen wir die verschiedensten Hund kennen lernen. Sehr schön finde ich das wir auch immer wieder einzelne Gedanken der Hunde erfahren dürfen. Auch die Überschriften der Kapitel sind sehr gut getroffen, sie fassen die Kapitel in der Regel aus Sicht der Hunde in nur einem Satz zusammen. Auch ich durfte erfahren das es sich mit einem Hund leichter in eine Gemeinschaft einlebt. Dennoch würde ich auch sagen, dass jeder der noch keine eigenen Erfahrungen mit Hunden gesammelt hat, oder doch lieber bei der Katze bleibt, dieses Buch lesen kann wenn er/sie ein bisschen lachen will und dabei aber auch Gefühle und Emotionen lesen will. Für mich ist dieses Buch sehr schön aufgebaut, wir lernen zwar alle auf einmal kennen, aber dürfen dann bei jeder der Freundinnen separat noch hinter die Kulissen gucken, auch das dass im Wechsel passiert hat mir gut gefallen. Ich kann das Buch eindeutig nur weiter empfehlen. Zum Inhalt: Ella frisch getrennt und auch der Traumjob gerade vom Ex besetzt, bekommt den Tipp der Sterne von ihrer Freundin Lulu, dass sie dem Hund folgen soll. Kurzentschlossen schafft sie sich einen Hund an und trifft auch prompt auf den etwas verschrobenen Förster Daniel. Doch der Hund soll nicht nur Ella helfen wieder eine Spur im Leben zu finden, auch ihre Freundinnen bekommen unerwartet vierbeinige Hilfe.