Warenkorb
 

Zwischen uns die Sterne

Roman

Sie waren wie die drei Musketiere. Seit Cameron als kleines Mädchen Aiden und Everett kennenlernte, waren sie unzertrennlich. Ihr Treffpunkt war das Baumhaus. Bis heute liegen dort die geheimen Wünsche ihrer Kindheit versteckt. Für alle Zeiten wollten sie die besten Freunde bleiben. Seither ist jedoch viel geschehen, und sie sind nicht mehr die Musketiere. Zwischen Cameron und Everett herrscht Funkstille. So erfährt Everett erst spät von Aidens Tod und kehrt nicht rechtzeitig zur Beerdigung zurück. Cameron fühlt sich in ihrer dunkelsten Stunde allein gelassen. Als Everett jetzt vor ihr steht, erinnert sie sich an ihren geheimen Wunsch, ihm nahe zu sein. Aber ist es dafür nicht zu spät?

"Zwischen uns die Sterne lässt einen wieder an die wahre Liebe glauben!"
Leserstimme auf goodreads
Portrait
Sivec, Tara
Die USA-Today-Bestsellerautorin arbeitete vierzehn Jahre als Maklerin, bevor sie beschloss, etwas wirklich Aufregendes zu tun. Sie schrieb ihren ersten Roman. Auf Anhieb fand ihr zunächst selbstverlegtes Buch eine begeisterte Leserschaft. Zusammen mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern lebt sie im amerikanischen Bundesstaat Ohio. Wenn sie mal eine freie Minute hat, liebt sie es, ein kleines Nickerchen zu machen.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 04.01.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95649-845-9
Verlag MIRA Taschenbuch
Maße (L/B/H) 18,5/12,6/3 cm
Gewicht 301 g
Originaltitel Wish You Were Mine
Auflage 1
Übersetzer Christian Trautmann
Verkaufsrang 9.870
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
71 Bewertungen
Übersicht
41
20
9
1
0

Wunderschön
von MsChili am 19.02.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Cameron lebt mit ihrer Familie in einem Camp für Kinder, deren Eltern im Krieg gedient haben/dienen. Denn ihre Eltern leiten dieses Camp. Dort lernt sie erst Everett und dann Aiden kennen. Die drei werden die besten Freunde. Doch irgendwann ändert sich das und zwischen Everett und Cameron gibt es... Cameron lebt mit ihrer Familie in einem Camp für Kinder, deren Eltern im Krieg gedient haben/dienen. Denn ihre Eltern leiten dieses Camp. Dort lernt sie erst Everett und dann Aiden kennen. Die drei werden die besten Freunde. Doch irgendwann ändert sich das und zwischen Everett und Cameron gibt es keinen Kontakt mehr. Einzig mit Aiden, doch als dieser überraschend stirbt und Everett nicht rechtzeitig zur Beerdigung zurückkehrt, bricht für Everett eine Welt zusammen. Dabei braucht Cameron ihn doch so dringend. Der Einstieg mit Aiden?s Brief hat mir ausgesprochen gut gefallen und gleich mehr Lust auf die Geschichte gemacht. Ich mag den Stil von Tara Sivec, sie schreibt gefühlvoll, offen und man kann sich gut in die Charaktere hineinversetzen. Besonders haben mir auch die Abschnitte in die Vergangenheit mit den Wünschen gefallen, so konnte man die drei (Aiden, Everett und Cameron) besser verstehen und kennenlernen. Die Idee mit dem Camp für Kinder von Kriegsveteranen hat mir sehr gut gefallen, wobei das meiner Ansicht nach noch mehr ausgebaut hätte werden können. Irgendwie habe ich da einen größeren Einblick in die Arbeit erhofft. Gleichzeitig baut die Autorin auch Spannung mit einem Unbekannten Drohbriefverfasser auf, was mir fast zu viel für die Geschichte war. Mir hätte hier das Dreiergespann gereicht, denn es war schnell klar, wer der Übeltäter ist. Das war mir einfach zu offensichtlich. Die ganze Atmosphäre im Buch ist zauberhaft, ergreifend und auch häufig sehr intensiv, man konnte mitfühlen, wie es den Charakteren ergangen ist. Das Ende war mir dann zu viel Drama und Action, das hätte ich nicht gebraucht. Doch es gab mehr als eine schöne, ergreifende Stelle, an der einem das Herz aufgeht. Eine schöne Geschichte.Tara Sivec schreibt großartig. Nur am Ende war es mir zu dramatisch.

Erst im letzten Drittel spannend
von Marianna T am 18.02.2019

Cameron, Everett und Aiden nennen sich als Kinder die drei Musketiere, schützen sich gegenseitig und haben ihre Rituale. Zu jedem Geburtstag sitzen sie in ihrem Baumhaus im Camp von Cameron's Eltern und schreiben ihre Wünsche auf. Cam und Everett verlieben sich ineinander, ohne das der jeweils Andere davon weiß... Cameron, Everett und Aiden nennen sich als Kinder die drei Musketiere, schützen sich gegenseitig und haben ihre Rituale. Zu jedem Geburtstag sitzen sie in ihrem Baumhaus im Camp von Cameron's Eltern und schreiben ihre Wünsche auf. Cam und Everett verlieben sich ineinander, ohne das der jeweils Andere davon weiß und finden so nie zueinander. Als Aiden später an einer schweren Krankheit stirbt, erfährt Everett dies zu spät, Cameron muss ihn alleine beerdigen. Und dann kommt auch noch das Camp in eine schwere finanzielle Krise. Die Geschichte ist in längere nummerierte Kapitel unterteilt, in der Cameron, Everett und Aiden jeweils aus ihrer Sicht erzählen. Die Erzählung wechselt dabei zwischen der Vergangenheit, in der sie als Kinder ihre Wünsche aufgeschrieben haben und der aktuellen Situation. In den ersten zwei Dritteln des Buches dreht sich die Geschichte im Kreis. Es geht gefühlt endlos um die Gefühle zwischen Everett und Cam, die sie sich gegenseitig nicht gestehen, verzweifeln und sich zurück ziehen. Erst im letzten Drittel nimmt das Buch an Fahrt auf, die Beiden lösen sich aus ihrer Vergangenheit. Die Geschichte erwärmt das Herz. Die Sehnsüchte, Ängste und Schuldgefühle der Hauptfiguren sind gut spürbar und berührend. Zum Ende gibt es aufregende erotische Szenen. Zusammen mit dem Teil, in dem eine große Bedrohung deutlich wird, wirkt die Geschichte auf die letzten paar Meter aber etwas überfrachtet. Gefühl- und lustvolle Geschichte, die erst im letzten Drittel spannend wird.

Etwas weniger Drama wäre gut!
von Tine_1980 am 07.02.2019

Seit Cameron als kleines Mädchen Aiden und Everett kennenlernte, waren sie unzertrennlich. In ihrem Treffpunkt, dem Baumhaus, liegen die geheimen Wünsche der Kindheit und so sind die Jahre ins Land gezogen. Sie wollten für immer Freunde bleiben, doch seither ist viel geschehen. Zwischen Cameron und Everett herscht Funkstille und... Seit Cameron als kleines Mädchen Aiden und Everett kennenlernte, waren sie unzertrennlich. In ihrem Treffpunkt, dem Baumhaus, liegen die geheimen Wünsche der Kindheit und so sind die Jahre ins Land gezogen. Sie wollten für immer Freunde bleiben, doch seither ist viel geschehen. Zwischen Cameron und Everett herscht Funkstille und so erfährt Everett erst zu spät von Aidens Tod. Cameron fühlt sich allein gelassen und als plötzlich Everett vor ihr steht, erinnert sie sich an ihren geheimen Wunsch, ihm nahe zu sein. Aber ist es dafür nicht zu spät? Das Cover ist wunderschön und auch den Titel finde ich passend gewählt. Everett und Cameron erzählen die Geschichte im Wechsel und teils gibt es auch Einblicke in die Vergangenheit. So erhält der Leser einen guten Einblick in das Seelenleben der Beiden. Beide kennen sich seit Kindertagen und beide mögen den anderen mehr als es sich für gute Freunde gehört. Doch kann das so verkehrt sein? Jeder versucht die Gefühle zu umschiffen und wo man das gerade im jüngeren Alter noch verstehen kann, wird es mit der Zeit anstrengend. Mir war es teils einfach etwas zu viel Drama, dieses ständige Hin und Her zwischen den Beiden. Jeder liebt den Anderen und keiner gibt es trotz zahlreichen Winks mit dem Zaunpfahl vor dem anderen zu. Ständig gibt es falsch verstandene Gesten oder Worte, die dem Anderen dann wieder zweifeln lassen. Echt anstrengend. Wer allerdings auf Gefühle, Liebe und eben eine Menge Drama in Büchern steht, wird auf alle Fälle zufriedengestellt. Das Buch ist auch nicht als schlecht zu bezeichnen, nur hat es sich für mich durch die Dramatik in die Länge gezogen. Die Gefühle werden in tollen Worten beschrieben und manche Aussagen sind einfach wunderschön, der Schreibstil ist flüssig und man kann das Buch gut lesen. Eine schöne Liebesgeschichte, die für mich leider etwas zu viel Drama in die Story gepackt hatte. Sonst aber gut zu lesen.