Warenkorb
 

Ein Himmel für Dich

Roman

Kann dich das Leben noch überraschen, auch wenn du glaubst, alles verloren zu haben?

Juliette erfährt an ihrem 40. Geburtstag, dass ihr nur noch wenig Zeit bleibt. Ihr erster Gedanke gilt ihrer Tochter Rosie. Nicht mehr lange wird sie Rosie aufwachsen sehen, ihr beistehen, für sie da sein. Wer wird sie dann so lieben, wie nur eine Mutter es kann?

Shelley hat Mühe, die Tage zu überstehen, seit ihre kleine Tochter starb. Gefangen in ihrem Schmerz stößt sie jeden von sich weg, auch ihren liebevollen Ehemann.
Als sie Juliette begegnet, spürt sie deren Lebenswillen. Findet Shelley durch ihre neue Freundin den Weg zurück ins Leben? Und kann sie Juliette dabei helfen, sich den größten Wunsch zu erfüllen?
Portrait
Heatherington, Emma
Emma Heatherington liebt romantische Komödien, Rotwein, gemütliche Abende vor dem Kamin, Musicals und Nashville. Sie schreibt nicht nur Bücher, sondern auch Drehbücher, Songs und Theaterstücke und lebt mit ihrem Partner, dem Künstler und Singersongwriter Jim McKee, und ihren fünf Kindern in Donaghmore, Irland.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 04.01.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95967-238-2
Verlag HarperCollins
Maße (L/B/H) 21,6/13,7/3,2 cm
Gewicht 428 g
Originaltitel A Part of Me and You
Auflage 1
Übersetzer Claudia Geng
Verkaufsrang 88.899
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Wunderschöne Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 10.02.2019

Meine Meinung: Das Ebook wurde mir freundlicherweise von netgalley und dem Haper Collins Verlag zur Verfügung gestellt, dieses hat keinen Einfluss auf meine Rezension. In der Geschichte geht es um Juliette, die schwer erkrankt ist und mit ihrer Tochter Rosie eine letzte Reise an einen Ort aus ihrer Vergangenheit unternehmen... Meine Meinung: Das Ebook wurde mir freundlicherweise von netgalley und dem Haper Collins Verlag zur Verfügung gestellt, dieses hat keinen Einfluss auf meine Rezension. In der Geschichte geht es um Juliette, die schwer erkrankt ist und mit ihrer Tochter Rosie eine letzte Reise an einen Ort aus ihrer Vergangenheit unternehmen möchte um für ihre Tochter bleibende Erinnerungen zu schaffen und vielleicht etwas aufzuklären, was für Juliette von großer Bedeutung ist. Dort trifft sich auf Shelley, die schwere Schicksalsschläge ihrer Vergangenheit überwinden muss. Aus diesem Zusammentreffen entwickelt sich in kurzer Zeit eine innige Freundschaft. Ich mochte hier alle Personen des Buches, keine wurde hier zu aufdringlich beschrieben. Besonders schön fand ich es, wie hier die Nebencharaktere immer wieder mit eingebunden wurden. Es fiel mir sehr leicht die Geschichte zügig zu lesen, durch den flüssigen und leicht verständlichen Schreibstil der Autorin. Auch mochte ich es, dass abwechselnd immer aus der Sicht von Shelley oder Juliette erzählt wurde. Ich konnte das Buch kaum aus den Händen legen, es war spannend, emotional aber auch traurig. Es gelang der Autorin hier eine Tiefe zu schaffen, indem sich der Leser wohl fühlt und vor allem mitfühlt. Die Geschichte regt zum Nachdenken an und enthält eine wichtige Botschaft, die ein Zitat ganz deutlich macht: ?Das Leben ist zu kurz für so einen Scheiß. Lebt es, fühlt es, liebt es.? Das Cover ist schlicht und wunderschön. Man kann durchaus eine Parallele zur Handlung ziehen. Ich vergebe hier 5 von 5 Sterne.

Eomtional
von einer Kundin/einem Kunden aus Werther am 15.01.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ein Buch das sehr intensiv ist und von Trauer und Schmerz, aber auch Hoffnung erzählt. Die Gefühle der zwei Frauen, ihr Schmerz sind so impulsiv, das es mir sehr nah ging. Das wir gesund sind, das das Leben, das man just im Moment lebt, einfach schön ist, das man... Ein Buch das sehr intensiv ist und von Trauer und Schmerz, aber auch Hoffnung erzählt. Die Gefühle der zwei Frauen, ihr Schmerz sind so impulsiv, das es mir sehr nah ging. Das wir gesund sind, das das Leben, das man just im Moment lebt, einfach schön ist, das man es genießen sollte, das zeigt dieses Buch. Es war dennoch flüssig geschrieben und die Personen wurden sehr gut dargestellt. Die Covergestaltung macht neugierig.

Die Macht des Schicksals
von einer Kundin/einem Kunden am 13.01.2019

Eine Geschichte für alle, die emotionale und berührende Geschichten lieben und an die Macht des Schicksals glauben. Shelley hat vor 3 Jahren ihre 3jährige Tochter verloren. Sie kommt mit dem Schmerz und der Trauer einfach nicht klar, findet nicht zurück ins Leben. Als sie am Strand spazieren geht, findet sie... Eine Geschichte für alle, die emotionale und berührende Geschichten lieben und an die Macht des Schicksals glauben. Shelley hat vor 3 Jahren ihre 3jährige Tochter verloren. Sie kommt mit dem Schmerz und der Trauer einfach nicht klar, findet nicht zurück ins Leben. Als sie am Strand spazieren geht, findet sie ein junges Mädchen, dass in Tränen aufgelöst im Regen setzt. Die 15jährige Rosie macht in Killara in Irland Urlaub mit ihrer todkranken Mutter Juliette und ihre traurige Geschichte ist das erste was seit langem wieder das Herz von Shelley berührt. Juliette hingegen verzweifelt bei dem Gedanken, dass sie ihre geliebte Tochter bald alleine zurücklassen muss und möchte in diesem Urlaub ein paar unvergessliche Erinnerungen für Rosie schaffen. Doch das ist nicht der einzige Grund für diese Reise. Die Traurigkeit und Verzweiflung der drei Frauen wird sehr eindringlich und intensiv geschildert. Juliette und Shelley erzählen abwechselnd aus ihrer Sicht das Geschehen, wie sie sich fühlen und welche Gedanken ihnen durch den Kopf gehen. Sie sind beide Mütter, die mit ihren ganz eigenen Ängsten fertig werden müssen. Besonders Juliette hat mir sehr gut gefallen, denn trotz ihrer Diagnose zeigt sie eine bewundernswerte Stärke. Sie gibt anderen Kraft, obwohl sie eigentlich den Halt viel nötiger hätte. Die Geschichte zeigt wie grausam das Schicksal sein kann und wie selbstverständlich man das alltägliche Glück hinnimmt, bis es einem genommen wird. Doch zum Glück geht es im Leben und auch in diesem Buch immer wieder irgendwann bergauf, wenn man es zulässt. Bis auf ein paar kleine Längen habe ich das Buch gerne gelesen, vor allem, weil es mir bewusst gemacht hat, wie glücklich ich mich schätzen kann.