Warenkorb
 

Böse Bilder

Thriller

Unter dem Namen »I_Killer« postet ein Unbekannter zwei Fotos einer jungen Frau im Internet. Das erste zeigt sie verängstigt in Schockstarre, das zweite nur Momente später: auf dem Boden liegend, ein klaffender Schnitt quert ihren Hals. Durch den Zuspruch aus der Onlinegemeinde, fühlt sich »I_Killer« zu weiteren Taten berufen.
Als DCI Dan Fenton vor laufenden Kameras schwört, den Täter zur Strecke zu bringen, bekommen die bösen Bilder plötzlich eine ganz persönliche Bedeutung für den alleinerziehenden Vater …
Portrait
Manning, Max
Max Manning arbeitete als Journalist bei einer großen Tageszeitung. Er begann seine Karriere als Regionalreporter und wechselte schließlich in die traditionsreiche Londoner Fleet Street, wo er für verschiedene Blätter tätig war - die letzten sechzehn Jahre als Schlussredakteur für den Daily Telegraph. Böse Bilder ist sein Debütroman.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 05.11.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95967-228-3
Verlag HarperCollins
Maße (L/B/H) 18,8/12,6/3,2 cm
Gewicht 299 g
Originaltitel The Following
Auflage 1
Übersetzer Joannis Stefanidis
Verkaufsrang 34.965
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Ingeborg Hense, Thalia-Buchhandlung Soest

Endlich wieder einmal ein spannender Thriller. Ein perfider Mörder postet seine Taten im Internet. Fesselnd und ein echter Pageturner. Mehr davon!!! Endlich wieder einmal ein spannender Thriller. Ein perfider Mörder postet seine Taten im Internet. Fesselnd und ein echter Pageturner. Mehr davon!!!

Katrin Grünwald, Thalia-Buchhandlung Neunkirchen

#I_Killer.....wer postet unter diesem # solch grausame Morde? Der Fall scheint einfach gelöst, doch dann geschieht wieder ein Mord.
Nett für zwischendurch.
#I_Killer.....wer postet unter diesem # solch grausame Morde? Der Fall scheint einfach gelöst, doch dann geschieht wieder ein Mord.
Nett für zwischendurch.

„Auch Serienkiller gehen online...“

Claudia Engelmann, Thalia-Buchhandlung Korbach

Wieder einmal versetzt ein brutaler Serienkiller eine Stadt in Angst und Schrecken, diesmal ist es London. Der mutige und eigenwillige Polizist Fenton, der unkonventionelle Journalist Blake und Leah, die Schwester des ersten Opfers stellen sich ihm entgegen – werden sie ihn kriegen? Schön blutig und sehr, sehr spannend...
Wieder einmal versetzt ein brutaler Serienkiller eine Stadt in Angst und Schrecken, diesmal ist es London. Der mutige und eigenwillige Polizist Fenton, der unkonventionelle Journalist Blake und Leah, die Schwester des ersten Opfers stellen sich ihm entgegen – werden sie ihn kriegen? Schön blutig und sehr, sehr spannend...

Linda Schmidt, Thalia-Buchhandlung Iserlohn

Dieser Thriller hat mich umgehauen. Kurze, knackige Kapitel bestimmen das Tempo, sodass man quasi durch das Buch fliegt. Ein sehr gelungenes Debüt Dieser Thriller hat mich umgehauen. Kurze, knackige Kapitel bestimmen das Tempo, sodass man quasi durch das Buch fliegt. Ein sehr gelungenes Debüt

Leia Strickert, Thalia-Buchhandlung Hamm

Ein überraschend guter Thriller, der sich perfekt in unsere Gegenwart integriert. Es wird direkter Bezug zu die sozialen Medien genommen und wie es den Killer beeinflussen kann. Ein überraschend guter Thriller, der sich perfekt in unsere Gegenwart integriert. Es wird direkter Bezug zu die sozialen Medien genommen und wie es den Killer beeinflussen kann.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Bodenständige, spannende Krimiunterhaltung, verbunden mit der Hoffnung, dass die Story niemals echt passieren sollte. Rasant geschrieben! Bodenständige, spannende Krimiunterhaltung, verbunden mit der Hoffnung, dass die Story niemals echt passieren sollte. Rasant geschrieben!

„Trifft den Nerv des digitalen Zeitalters. “

Maren Duchow, Thalia-Buchhandlung Peine

Ein psychopathischer Serienkiller, der die Anonymität und die Schnelligkeit, mit der sich ein Post verbreitet, der sozialen Medien als Bühne für seine Inszenierungen nutzt. Mit Erfolg. Tausende Menschen sehen, liken und kommentieren seine Aufnahmen. Und er ist gerissen. Immer wieder entkommt er den Ermittlern....
Es ist brutal offen und schonungslos realistisch, das Menschen sich von diesen Reizen betören lassen. Sich von der Dunkelheit angezogen fühlen. Sie fragen sich unweigerlich als Leser/Leserin: Würde ich mir das ansehen? Wäre ich vielleicht sogar ein klein wenig fasziniert?
Ein krasser Thriller, der absolut den Nerv der Zeit trifft. Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite.
Ein psychopathischer Serienkiller, der die Anonymität und die Schnelligkeit, mit der sich ein Post verbreitet, der sozialen Medien als Bühne für seine Inszenierungen nutzt. Mit Erfolg. Tausende Menschen sehen, liken und kommentieren seine Aufnahmen. Und er ist gerissen. Immer wieder entkommt er den Ermittlern....
Es ist brutal offen und schonungslos realistisch, das Menschen sich von diesen Reizen betören lassen. Sich von der Dunkelheit angezogen fühlen. Sie fragen sich unweigerlich als Leser/Leserin: Würde ich mir das ansehen? Wäre ich vielleicht sogar ein klein wenig fasziniert?
Ein krasser Thriller, der absolut den Nerv der Zeit trifft. Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
15
4
3
0
0

Nervenkitzel pur
von Honigmond am 18.01.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Zum Klappentext: Unter dem Namen »I_Killer« postet ein Unbekannter zwei Fotos einer jungen Frau im Internet. Das erste zeigt sie verängstigt in Schockstarre, das zweite nur Momente später: auf dem Boden liegend, ein klaffender Schnitt quert ihren Hals. Durch den Zuspruch aus der Onlinegemeinde, fühlt sich »I_Killer« zu weiteren Taten... Zum Klappentext: Unter dem Namen »I_Killer« postet ein Unbekannter zwei Fotos einer jungen Frau im Internet. Das erste zeigt sie verängstigt in Schockstarre, das zweite nur Momente später: auf dem Boden liegend, ein klaffender Schnitt quert ihren Hals. Durch den Zuspruch aus der Onlinegemeinde, fühlt sich »I_Killer« zu weiteren Taten berufen. Als DCI Dan Fenton vor laufenden Kameras schwört, den Täter zur Strecke zu bringen, bekommen die bösen Bilder plötzlich eine ganz persönliche Bedeutung für den alleinerziehenden Vater ? Mein Leseeindruck: Mich hatte das Cover und die Buchbeschreibung neugierig gemacht, aber auch der Buchtitel ließ schon einiges erahnen. Gleich zu Beginn geht es sehr spannend los und man wird immer neugieriger und hat schon ein leichtes Gänsehautfeeling, welches sich immer mehr steigert im Verlaufe des Buches. Der Schreibstil ist sehr flüssig und die Handlung mit tollem Spannungsaufbau und stellenweiser atemberaubender Spannung gehalten, was mir sehr gut gefallen hat. Die Protagonisten sind sehr authentisch beschrieben und ich konnte sie mir sehr gut vorstellen, aber auch ihre Gefühlswelt und ihre Persönlichkeit kamen sehr gut rüber. Alles in allem ein superspannender Thriller mit jeder Menge Nervenkitzel, den man kaum aus der Hand legen mag und der einen voll in seinen Bann zieht. Mein Fazit: Tolles Lesefutter für absolute Thrillerfans oder für Leser, die in dieses Genre einfach mal reinschnuppern möchten und am Ende voll auf ihre Kosten kommen. Von mir gibts hierfür volle 5 Sterne und eine ganz klare Leseempfehlung.

Die bösen Bilder werden mich noch lange verfolgen
von Sabine Mach aus München am 13.12.2018

Der "I, Killer" hat eine Mission. Er tötet junge Frauen und postet die Bilder seiner Opfer im Internet. DCI Dan Fenton will den Mörder finden und schwört vor laufender Kamera, dass er den Täter fassen wird. Wird es ihm gelingen? Das Debüt von Max Manning wird mich noch lange verfolgen.... Der "I, Killer" hat eine Mission. Er tötet junge Frauen und postet die Bilder seiner Opfer im Internet. DCI Dan Fenton will den Mörder finden und schwört vor laufender Kamera, dass er den Täter fassen wird. Wird es ihm gelingen? Das Debüt von Max Manning wird mich noch lange verfolgen. Er beschreibt in seinem Thriller ein Szenario, das ich mir leider nur allzu gut auch in der Realität vorstellen kann. Die Taten sind schrecklich, furchtbar und blutrünstig. Die "bösen Bilder" die der Täter im Internet postet genauso. Aber was mich noch mehr erschreckt, ist die Sensationsgier der Betrachter, die leider nur allzu schnell zur Wirklichkeit werden kann. Durch den spannenden und fesselnden Schreibstil wird man geradezu durch das Buch gepeitscht. Die knackig kurzen Kapitel sorgen ebenfalls für ein schnelles Lesevergnügen. Man kommt kaum dazu, Atem zu holen. Kaum meint man, dem Mörder endlich auf der Spur zu sein, gibt es schon wieder eine Wendung und man ist so ahnungslos, wie zuvor. Geschickt legt der Autor immer neue Fährten, die allesamt in die Irre führen. Mir war bis zum überraschenden Schluss nicht klar, mit wem wir es hier zu tun haben. Insgesamt ein gelunger Thriller, der ziemlich nah an der Realität ist.

Ein spannendes und sehr gut gelungenes Debüt.
von Christina Amberg am 02.12.2018

Mein Eindruck: Als ich den Klappentext und danach die Leseprobe gelesen habe, war für mich klar, das möchte ich auf jeden Fall lesen. Bereits die ersten Seiten sind richtig spannend und man wird sofort mitten ins Geschehen geworfen, so dass ich das Buch gar nicht aus der Hand legen und... Mein Eindruck: Als ich den Klappentext und danach die Leseprobe gelesen habe, war für mich klar, das möchte ich auf jeden Fall lesen. Bereits die ersten Seiten sind richtig spannend und man wird sofort mitten ins Geschehen geworfen, so dass ich das Buch gar nicht aus der Hand legen und nur weiterlesen wollte. Der Schreibstil des Autors lässt sich herrlich leicht und locker lesen und die bildliche Darstellung der einzelnen Details hat mir auch sehr gut gefallen. Vor allem, wenn der Serienkiller wieder zugeschlagen hat, waren die Bilder sehr deutlich zu ?sehen?, was mir nicht nur große Augen beschert hat, sondern ab und an auch eine Gänsehaut. Außerdem führte der Autor nicht nur das Team des Scotland Yards immer wieder hinters Licht, sondern auch mich als Leser. Als ich dachte, ich hätte eine Ahnung, wer denn nun der Serienkiller sei, offenbarte der Autor neue Fakten, so dass das wieder hinfällig war und man von vorne anfing. Die kurzen Kapitel und die wechselnden Perspektiven gefielen mir auch sehr gut und haben dazu beigetragen, dass das Buch durchgehend spannend blieb. Die Darstellung der Charaktere fand ich passend und authentisch. Wobei die Nebendarsteller etwas flacher beschrieben wurden, was aber für mich absolut in Ordnung war. Blake mochte ich irgendwie von Anfang an. In seiner PTBS ?gefangen? und dadurch von der Freundin verlassen, fand ich ihn authentisch und auch absolut sympathisch. Aber auch Fenton, der fürs Scotland Yard arbeitet, ist ein sympathischer Zeitgenosse, den man im Laufe der Zeit einfach nur gernhaben muss. Fazit: Ein sehr gut gelungenes und spannendes Debüt des Autors, das ich jedem Thriller-Leser empfehlen kann. Ich freu mich schon auf die nächsten Bücher.