Warenkorb
 

Wo sich die Sterne spiegeln

Roman

Weitere Formate

Die drei Halbgeschwister Malcolm, Callie und Keira wussten nichts voneinander. Aber als ihr Großvater sie in der Familienvilla am See zusammenführt, beginnt für sie alle ein neues Leben. Malcolm, der schon längst den Familienkonzern "Alberto's Alfresco" leitet, muss damit zurechtkommen, dass zu Hause plötzlich zwei Schwestern mitreden. Callie erfährt, wie es ist, von einem großen Bruder beschützt zu werden - ob sie will oder nicht. Und die 12-jährige Keira hofft nur, dass das alles kein Sternentraum ist, sondern sie ein echtes Zuhause gefunden hat. Auch wenn es anfangs gar nicht leicht ist, werden sie eine Familie.

"Ein unwiderstehliches modernes Märchen mit einem wunderschönen Happy End. Die Leser werden gern zu diesem Wohlfühlroman zum Träumen greifen." Booklist
"Herzerwärmend! [...] perfekt für Leser, die familiäre Unwägbarkeiten mögen." Publishers Weekly
Portrait
Mallery, Susan
New York Times-Bestsellerautorin Susan Mallery wird von den Kritikern als mitreißende Autorin gefeiert und unterhält mit ihren witzigen, emotionalen Romanen über Frauen und ihre Beziehungen Millionen von Leserinnen auf der ganzen Welt. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrem unerschrockenen Zwerpudel in Seattle, wo das Wetter zwar nicht gut, der Kaffee dafür aber umso besser ist.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 464
Erscheinungsdatum 16.09.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95967-303-7
Verlag HarperCollins
Maße (L/B/H) 21,3/13,5/4,3 cm
Gewicht 565 g
Originaltitel When We Found Home
Auflage 1
Übersetzer Sophie Schweitzer
Verkaufsrang 7632
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
17,00
17,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Ein unwiderstehliches modernes Märchen mit einem wunderschönen Happy End. Ein Wohlfühlroman zum Träumen.

Hannelore Wolter, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Eine Geschichte wie ein Baiser so süß. Leichte Kost, unterhaltend und nett. Ideal für einen Sofanachmittag.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
4
3
0
0
0

Ein Roman über das Leben: Fehler, Loslassen, Glück finden und die große Liebe!
von Pfannix am 18.09.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Delany arbeitet an einem Kaffeestand. An diesem hat sie allerhand interessanten Kontakt zu verschiedenen Menschen. Zum einen kommt immer Malcom vorbei, ein gutaussehender Mann. Dann gibt es noch Keira, ein nettes, aber einsames 12jähriges Mädchen, die erst kürzlich ihre Mutter verlor. Vor der Schule. Gerade sie ist Delany ans He... Delany arbeitet an einem Kaffeestand. An diesem hat sie allerhand interessanten Kontakt zu verschiedenen Menschen. Zum einen kommt immer Malcom vorbei, ein gutaussehender Mann. Dann gibt es noch Keira, ein nettes, aber einsames 12jähriges Mädchen, die erst kürzlich ihre Mutter verlor. Vor der Schule. Gerade sie ist Delany ans Herz gewachsen. Da aber das Familienkonstrukt rund um Malcom kompliziert ist, weiß Delany noch nicht. Charaktere/Handlung: Delany hat einen Schicksalsschlag hinter sich und hat daraufhin ihr Leben komplett umgekrempelt. Da ihr Vater seitdem im Rollstuhl sitzt wird sie immer wieder daran erinnert. Sie macht eine Weiterbildung zur Heilpraktikerin. Ob dies so der richtige Weg für sie ist? Das kommt noch auf. Denn Delany war vor dem Schicksalsschlag, als ihr Vater verwundet wurde, eine gutbezahlte Angestellte. Sie befindet sich in der Findungsphase und als Keira vor ihren Augen verletzt wird, springt sie ihr zur Seite und vermittelt zwischen dem Mädchen und ihrem Bruder. Malcolm wurde von seiner Mum zu seinem Großvater gebracht. Sein Vater ist nicht der Rede wert und hat auch mehr Kinder gezeugt ohne sich darum zu kümmern. Aber bei seinem Großvater Alberto war er immer willkommen. Als sein Vater stirbt, sichtet Alberto aber erst nach 2 Jahren dessen Papiere und stellt fest, dass es noch eine Tochter gibt. Malcom ist etwas skeptisch, aber für seinen Großvater würde er alles tun. Keira, kam nach dem Tod von ihrer Mutter erst zu einer Pflegefamilie. Dann fand ihre Familie sie und nahm sie zu sich. Aber der Einzige der sie versteht, ist Alberto. Mit Malcom hat sie ein sehr distanziertes Verhältnis. Als sie eine kleine Katze rettet wird sie verletzt und hier findet dann eine Wendung statt. Callie hatte es nicht einfach, mit 18 Jahren machte sie einen Fehler aus Leichtgläubigkeit und dann verbüßte sie eine 6jährige Haftstrafe. Als sie wieder draußen ist, kommen die Probleme von allen Seiten. Auch ihre Mutter ist in der Zwischenzeit gestorben und so steht sie komplett alleine da. Als die Anwältin sie aufspürt, geht sie aus Neugier hin und stellt schnell fest, dass hier auch einiges im Argen liegt. Ihr Charakter ist offen und ehrlich. Vor allem versucht sie sich ein neues Leben aufzubauen. Es sind sehr viele Erzählstränge und es machte Spaß den Weg der ganzen Charaktere zu verfolgen. Es waren viele rote Fäden, die die Autorin gut ineinander verwebte. Vor allem war es nicht einfach nur eine locker, leichte Liebesgeschichte sondern durch die ernsten Töne machten daraus eine schöne Familiengeschichte. Der Schreibstil war locker, leicht, emotional und spannend erzählt. Die Perspektive ist aus der 3. Person und es wird immer wieder aus einem anderen Blickwinkel erzählt. Mein Fazit: Eine schöne Geschichte, die mich mitgerissen hat und mich gut unterhalten. Die Autorin verwebt geschickt einzelne Schicksale zu einer Familiengeschichte. Gerade ein paar Charaktere sind auf der Suche zu sich selber und manche müssen lernen sich zu öffnen. Gerade Keira mit ihrer klugen, kecken und lustigen Art lockerte die Handlung oft auf. Gerade Keira und Callie taten sich gegenseitig richtig gut und gaben sich gegenseitig Halt. Meine Leseempfehlung hat das Buch zu 100% und ich hoffe auf weiteren Lesenachschub von Susan Mallery. Vielen Dank an den Verlag und an netgalley.de für das Leseexemplar! Das hat aber meine Meinung in keinster Weise beeinflusst.

Wunderschöne Geschichte
von LustamLesen am 16.09.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

WO SICH DIE STERNE SPIEGELN war nicht mein erstes Buch von Susan Mallery und definitiv auch nicht mein letztes. Eine charmante Geschichte über Liebe, Familie und Freundschaft. Nach leichten Startschwierigkeiten habe ich mich vollkommen in dem Buch verloren. Aber von Anfang an: Das COVER finde ich WUNDERSCHÖN. Es hat mich sof... WO SICH DIE STERNE SPIEGELN war nicht mein erstes Buch von Susan Mallery und definitiv auch nicht mein letztes. Eine charmante Geschichte über Liebe, Familie und Freundschaft. Nach leichten Startschwierigkeiten habe ich mich vollkommen in dem Buch verloren. Aber von Anfang an: Das COVER finde ich WUNDERSCHÖN. Es hat mich sofort dazu gebracht dieses Buch auf meine Wunschliste zu setzen. Ein absoluter HINGUCKER, mit hervorragend gewählten Farben. Der Start in das Buch ist mir etwas schwer gefallen. Viele, viele Namen in unterschiedlichen Erzählsträngen. Ich musste mich sehr konzentrieren um reinzukommen und die Personen richtig zuzuordnen. Ein wenig wurde der Eindruck vermittelt, man müsse die Charaktere bereits aus einem anderen Buch kennen. Als ich meine anfänglichen Stolpersteine überwunden hatte, fand ich mich in einer wirklich süßen Geschichte ganz im Stile Susan Mallerys wieder. Keira, Callie und Malcolm sind Halbgeschwister, die sich erst in der Geschichte (richtig) finden. Alle drei haben es nicht immer leicht gehabt, bringen emotionale Altlasten, Ängste und auch Geheimnisse mit. Es hat mir sehr gefallen, wie die drei zueinander gefunden haben. Die Entwicklung der einzelnen Charaktere ist wirklich faszinierend. Ich empfinde allesamt als glaubhaft und realistisch. Typisch Susan Mallery geht es nicht gradlinig zum Ende des Buches. TWISTS and TURNS sind ebenso selbstverständlich, wie emotionale Achterbahnfahrten. Etwas VERLIEBT habe ich mich in den Großvater der drei. Mehr als einmal hat Alberto mich herzhaft zum Lachen gebracht. Das Ende ist selbstverständlich ein klassisches SUSAN MALLERY-Ende, da braucht man keine Angst zu haben. Ich kann das Buch jedem empfehlen, der Lust auf eine schöne Geschichte hat!

Eine märchenhafte Familiengeschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 16.09.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

3 Halbgeschwister treffen nach dem Tod ihres umtriebigen Vaters in Susan Mallery´s neuer Geschichte aufeinander. Der Großvater versucht sie mit viel Herzlichkeit zu vereinen, doch zunächst steht allen der Altersunterschied und die doch sehr unterschiedliche oft nicht einfache Vergangenheit im Weg. Dazu schleicht sich noch die Li... 3 Halbgeschwister treffen nach dem Tod ihres umtriebigen Vaters in Susan Mallery´s neuer Geschichte aufeinander. Der Großvater versucht sie mit viel Herzlichkeit zu vereinen, doch zunächst steht allen der Altersunterschied und die doch sehr unterschiedliche oft nicht einfache Vergangenheit im Weg. Dazu schleicht sich noch die Liebe mit dazu, die sicherlich unterstützend zur Seite steht, aber auch noch mehr Komplikationen in das Leben der neuen Familie bringt… Die Familie steht auf jeden Fall im Fokus der Geschichte und wie schwierig es ist, sich auf diese Einzulassen und einen Neustart zu wagen. Durch den Altersunterschied der Geschwister von 12 - 34 kommen sehr interessante Missverständnisse und lustige Situationen zustande. Die Chemie stimmt bei manchen von Anfang an, andere können sich erst einmal nicht riechen. Dazu haben alle 3 mit einer nicht so einfachen Vergangenheit zu kämpfen, die ihr Leben noch heute beeinflusst. Doch ein Susan Mallery wäre kein Mallery, wenn die Liebe nicht auch ihre Rolle hätte und diese wurde perfekt in die Geschichte eingewebt. Die Perspektiven wechseln munter zwischen vielen Personen, dennoch verliert man als Leser nicht den überblick über die Geschichte. Die Geschichte ist unterhaltsam, träumerisch und bietet die perfekte Balance zwischen Tiefsinnigkeit und leichter Lektüre. Man begleitet die 3 Geschwister sehr gerne auf ihrem Weg, alle Charaktere wachsen einem schnell ans Herz und schlägt die letzte Seite mit einem sehr befriedigendem Gefühl zu. Familie, Liebe und Selbstverwirklichung - drei wichtige Grundfeiler im Leben, die in diesem Buch ganz hochgehalten werden und "Wo sich Sterne spiegeln" zu einem sehr faszinierendem Buch machen mit wichtiger Botschaft und nötiger Leichtigkeit.